Handyversicherung im Vergleich

Die 11 besten Handyversicherung Anbieter im Test 2017

Die getesteten Anbieter sichern Ihr Handy vor dem Schadensfall. Je nach Tarif können Sie von Diebstahl bis Akkuschwäche alles versichern lassen. Lesen Sie, wo die Vor- und Nachteile der Anbieter liegen.

Johannes Siegl
Die besten Handyversicherungen für Sie im Test
Von Johannes Siegl
Sofortschutz Test

Sofortschutz Test

  1. Zwei Jahre Neuwert-Versicherung
  2. Starker Versicherungsschutz
  3. Sehr guter Kundensupport
  1. Lange Vertragslaufzeit
sehr gut (91%)
Im Test (07/2016)
Preis ab
3,99 €
pro Monat
Tipp
Anzeige
Friendsurance Test

Friendsurance Test

  1. Umfangreichster Versicherungsschutz
  2. Sehr guter Preis
  3. Zwei Jahre Neuwert-Versicherung
  1. Jährliche Vorauszahlung
  2. Wartezeit bei Nachversicherung
sehr gut (93%)
Im Test (07/2016)
Preis ab
4,99 €
pro Monat
Extrapolice24 Test

Extrapolice24

  1. 24-Stunden-Expresstausch
  2. Umfassender Versicherungsschutz
  3. Hohe Kostenübernahme bei Diebstahl
  1. Hohe Selbstbeteiligung
  2. Maximales Gerätealter 45 Tage
sehr gut (90%)
Im Test (05/2017)
Preis ab
4,95 €
pro Monat
Schutzklick Test

Schutzklick Test

  1. Günstige Tarife
  2. Keine automatische Verlängerung
  3. Sofortschutz
  1. Support extrem langsam
  2. Hohe Selbstbeteiligung
gut (84%)
Im Test (07/2016)
Preis ab
3,75 €
pro Monat
MyPhoneschutz Test

MyPhoneschutz Test

  1. Zwei Jahre Neuwert-Versicherung
  2. Starker Versicherungsschutz
  3. Sehr guter Kundensupport
  1. Hohe Selbstbeteiligung
  2. 24 Monate Mindestlaufzeit
sehr gut (90%)
Im Test (07/2016)
Preis ab
5,99 €
pro Monat
Assona Test

Assona Test

  1. Umfangreicher Versicherungsschutz
  2. Gute Höchstersatzleistung
  3. Keine Selbstbeteiligung
  1. Sofortschutz nur bei Neukauf
  2. 24 Monate Vertragslaufzeit
sehr gut (89%)
Im Test (07/2016)
Preis ab
9,90 €
pro Monat
Online Versicherung Test

Online Versicherung Test

  1. Flexible Vertragslaufzeit
  2. Selbstbeteiligung wählbar
  3. Hervorragender Support
  1. Starker Wertverfall
sehr gut (88%)
Im Test (07/2016)
Preis ab
1,99 €
pro Monat
Schutzbrief24 Test

Schutzbrief24 Test

  1. Umfassender Versicherungsschutz
  2. Ansprechendes Preismodell
  3. Langsamer Wertverfall
  1. Keine Verschlüsselung der Webseite
  2. Hohe Selbstbeteiligung
sehr gut (88%)
Im Test (07/2016)
Preis ab
4,95 €
pro Monat
Mobilcom Debitel Test

Mobilcom Debitel Test

  1. Umfangreicher Versicherungsschutz
  2. Keine Selbstbeteiligung
  3. Guter Support
  1. Lange Vertragslaufzeit
  2. Wenig attraktiver Preis
sehr gut (88%)
Im Test (07/2016)
Preis ab
6,50 €
pro Monat
R+V Geräteschutz Test

R+V Geräteschutz Test

  1. Günstiger Tarif
  2. Keine automatische Verlängerung
  3. Solide Schadensabdeckung
  1. Nur 2 Jahre Maximallaufzeit
  2. Starker Wertverfall
sehr gut (85%)
Im Test (01/2017)
Preis ab
2,91 €
pro Monat
1 von 2

Das Wichtigste in Kürze
  • Handyversicherungen sind speziell auf Handys (und Tablets) zugeschnittene Versicherungen, die vor typischen Schäden wie z.B. Displaybruch und eindringendem Wasser aber auch Diebstahl schützen.
  • Für die Versicherung benötigen Sie lediglich einen Kaufbeleg und die IMEI-Nummer Ihres Geräts.
  • Die hier im Vergleich angegebenen Kosten beziehen sich auf die Versicherung eines Geräts im Wert von 600€.

Was ist eine Handy-Versicherung?

Eine Handyversicherung oder Smartphone Versicherung ist weit mehr als eine Versicherung für elektronische Kleingeräte. Denn für die speziellen Eigenschaften von Handys und Smartphones gibt es spezielle Policen. So werden zum Beispiel speziell Bruchschäden am Display oder Fehlfunktionen durch Flüssigkeitseintritt versichert. Einige Anbieter denken sogar so weit, dass über das Gerät im Falle eines Diebstahls weiterreichende Kosten verursacht werden können. Auch dagegen können Sie sich versichern. Eine Handy Versicherung ist also mit einer herkömmlichen Geräteversicherung kaum vergleichbar.

Wie funktioniert eine Handy-Versicherung?

Grundsätzlich funktioniert eine Versicherung für Smartphones genauso, wie jede andere Versicherung auch. Sie bezahlen einen Festbetrag für den Schutz und als Gegenleistung kümmert sich der Versicherer um Schäden am versicherten Gerät. Dabei gilt der Handyschutz weltweit. Ihre Versicherungsbeiträge richten sich dabei nach dem Wert des Geräts und anderen Vertragsmodalitäten wie etwa einer Selbstbeteiligung im Schadensfall.

Sie benötigen für den Versicherungswert und die eindeutige Identifizierungsnummer die Rechnung Ihres Smartphones und die IMEI-Nummer, welche Sie über das Gerät abrufen.

Wo finde ich die IMEI-Nummer?

Geben Sie in Ihr Handy oder Smartphone einfach folgendes ein: *#06#. Daraufhin erscheint normalerweise die Seriennummer auf dem Display. IMEI steht übrigens für “International Mobile Equipment Identity”, bedeutet also “Internationale Idenftifikation für mobile Geräte” und entspricht im Prinzip einer Seriennummer. Sie ist meistens auch an einer modelltypischen Stelle in das Gerät selbst eingraviert und/oder im Kaufvertrag erwähnt. Die MEID (Mobile Equipment Identifier) entspricht den ersten 14 Stellen der IMEI. Die IMEI selbst hat 15 Stellen, Sie müssen also nur die letzte Ziffer weglassen.

Vorteile einer Handy-Versicherung

Smartphones und Handys sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir nutzen Sie ständig und sind mehr oder weniger darauf angewiesen. Durch die starke Nutzung gehen die Geräte aber leider auch oft kaputt. Insbesondere zersplitterte Displays sind ein Dauerthema. Da muss das Gerät nur einmal herunterfallen und ungünstig am Boden aufkommen - schon ist es passiert.

Die Reparatur kostet dann schnell einen dreistelligen Betrag und das ist ungemein ärgerlich. Ist das Handy versichert können Sie sich getrost zurücklehnen und den Versicherer die Reparatur regeln lassen. Doch das ist nur ein Szenario. Viele andere Fälle sind denkbar. Was etwa, wenn Ihnen Ihr nagelneues Smartphone einfach gestohlen wird? So ein Gerät kostet schnell mal 600 Euro. Es ist nur klug, wenn Sie rechtzeitig Ihr Handy versichern. Kurz gesagt: Mit einer Smartphone Versicherung haben Sie ein paar Sorgen weniger und können sich um die wichtigen Dinge im Leben kümmern. Sie könnten noch heute eine Handy Versicherung online abschließen...

Nachteile einer Handy-Versicherung

Es gibt nur einen Nachteil an einer Handyversicherung: Wenn Sie während der Laufzeit der Versicherung keinen Schadensfall haben sollten, dann haben Sie quasi umsonst gezahlt. Doch das wissen Sie eben erst hinterher - und dann ist es im Zweifelsfall schon zu spät.

Was kostet eine Handy-Versicherung?

Das hängt in erster Linie vom Neupreis Ihres Geräts ab. Denn danach richtet sich der Versicherungswert und somit das generelle Risiko des Versicherers. Weitere Faktoren sind die Vertragslaufzeit und die abgedeckten Risiken. Ganz allgemein gesagt zahlen Sie für die Versicherung eines Smartphones mit einem Neupreis von 600 Euro ungefähr 5-10 Euro pro Monat. Günstigere Modelle lassen sich mitunter schon für unter 2 Euro monatlich versichern.

Auf was sollten Sie bei der Wahl eines Anbieters achten?

Gegen was wollen Sie versichert sein?

Sehen Sie sich unsere Datenblätter genau an. Darin sehen Sie schwarz auf weiß, welcher Anbieter gegen welche Schäden versichert. Selbst die beste Versicherung hilft Ihnen nicht viel, wenn Ihr Handy plötzlich einen Kurzschluss hat und Sie ausgerechnet dagegen nicht versichert sind. Setzen Sie Ihre Prioritäten also wohlbedacht.

Versicherbare Geräte

Je nachdem wie lange Sie ihr Gerät bereits haben, kommen einige Versicherer vielleicht schon nicht mehr für Sie in Betracht. Denn manche Anbieter schließen eine Handyversicherung nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nach dem Kaufdatum ab. Achten Sie am besten von Anfang an auf diesen Punkt, dann gibt es am Ende keine bösen Überraschungen. Steht der Kauf erst noch bevor, haben Sie natürlich die volle Auswahl.

Vertragslaufzeiten

Achten Sie besser gleich auf die Vertragslaufzeiten. Falls Sie ohnehin einmal im Jahr Ihr Handy wechseln, macht ein Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit wenig Sinn. Außer Sie können den Vertrag auf das neue Gerät übertragen, doch das geht nicht bei allen Anbietern. Nutzen Sie Ihre Geräte hingegen immer jahrelang, so können Sie mit langen Laufzeiten Geld sparen.

Höchstersatzleistung

Letztendlich geht es wie bei jeder Versicherung um Details. “Höchstersatzleistung” ist ein komplizierter Begriff, der im Endeffekt den Wertverfall von Ihrem versicherten Gerät beschreibt. Zumindest aus Sicht des Versicherers. Hier sind in der Regel klare Schemata angegeben, die beispielsweise besagen, dass Ihr Handy im 2. Jahr nach Kauf nur noch 80% des Neuwertes hat. Der Versicherer wird Kosten für Reparatur und Ersatz in diesem Zeitraum nur noch bis zu maximal diesem Betrag decken. Dabei können diese Werte von Anbieter zu Anbieter stark schwanken.

Die Höchstersatzleistung ist bei Handy Versicherungen einer der wichtigsten Punkte, weil sie sich von Anbieter zu Anbieter extrem unterscheiden kann.

Ein Rechenbeispiel: Mitunter liegt die Höchstersatzleistung im 3. Jahr nur noch bei 23%. Wenn Ihnen also nach zwei Jahren ein Handy kaputt geht, welches ursprünglich 600 Euro gekostet hat, so wird der Versicherer nur noch höchstens 138 Euro aufwenden, um den Schaden zu beheben. Da kann schon bei einem simplen Displaybruch der Totalschaden eingetreten sein, weil sich aus Sicht des Versicherers eine Reparatur nicht lohnt. Für den nun anfallenden Neukauf werden dann aber ebenfalls nur maximal 138 Euro aufgewendet. Der Versicherungsschutz ist in diesem Moment also bereits sehr stark vermindert, obwohl Sie weiterhin die gleichen Beiträge zahlen. Die großen Ausnahmen sind Versicherungen auf Neuwert, denn diese bieten jederzeit Anspruch auf neuwertigen Ersatz. Allerdings sind sie auch entsprechend teurer.

Preis

Erst ganz zum Schluss sollten Sie Ihre Wahl nach dem Preis richten. Denn die falsche Versicherung bringt Ihnen nur Verdruss und unnötige Kosten, auch wenn sie billig ist. Richten Sie sich also optimalerweise zunächst nach den obigen 4 Punkten und wählen Sie erst zum Schluss den günstigsten in Frage kommenden Anbieter. Ziehen Sie dabei auch eine eventuelle Selbstbeteiligung in Betracht! Nur so bekommen Sie die beste Handyversicherung zum optimalen Preis. Eine passende Handyversicherung richtet sich nämlich stets nach Ihren individuellen Ansprüchen. Unsere Datenblätter, Kostenübersichten und Testberichte helfen Ihnen bei der Anbieterwahl. Denn nicht immer bietet der Testsieger in unserem Handyversicherung Test auch die beste Handy Versicherung für Sie.

Die wichtigsten Schadensfälle im Überblick

Bruch/Sturz

Oft leidet unter einem Sturz gerade das Display. Und ein kaputter Bildschirm zieht auch die Bedienung des Touchscreens in Mitleidenschaft.

Einbruch-Diebstahl

Bei einem Einbruch-Diebstahl verschafft sich der Dieb mit Sachgewalt Zugang zum Gerät. Ein Diebstahl aus einem verschlossenen Auto wäre zum Beispiel ein Einbruch-Diebstahl.

Aufgepasst: Diebstähle aus verschlossenen Autos sind teilweise nur tagsüber versichert! Klarheit verschaffen hier die AVBs oder eine kurze Nachfrage beim Anbieter.

Raub

Wenn der Räuber Sie unter Androhung oder Anwendung von Gewalt zur Herausgabe zwingt, so handelt es sich um Raub.

Diebstahl

Bei einem Diebstahl entwendet der Dieb das Gerät zum Beispiel aus Ihrer Jacke, ohne dass Sie davon etwas merken. Der klassische Taschendiebstahl fällt also unter diesen Bereich. Eine Handy Diebstahl Versicherung bekommen Sie oft als wählbare Zusatzoption.

Flüssigkeit

Egal welche Flüssigkeit es ist: Sie tut der Elektronik nicht gut. Oft rosten Tage danach noch wichtige Teile durch und es treten erst dann merkbare Schäden auf.

Bedienungsfehler

“Unsachgemäße Nutzung” oder “Bedienungsfehler” beschreiben das Auftreten von Schäden durch Nutzungsfehler. Natürlich gilt die Versicherung auch hier nur, solange der Schaden nicht grob fahrlässig verursacht wurde.

Feuer

Falls Ihr Gerät bei einem Brand zu Hause beschädigt wird, greift die Hausratversicherung. Außerhalb Ihrer eigenen vier Wände gilt diese aber normalerweise nicht. Gut, wenn Sie auch dann gegen Feuerschäden versichert sind.

Kurzschluss

Schon ein winziges beschädigtes Bauteil in Ihrem Handy oder Smartphone, kann bereits einen Kurzschluss auslösen und das ganze Gerät außer Gefecht setzen.

Überspannung

In der Regel werden Überspannungsschäden durch Blitzschlag ausgelöst. Aber auch ein Defekt im Hausstromnetz kann Ihre Smartphoneversicherung auf den Plan rufen.

Explosion / Implosion

Für den seltenen Fall, dass Ihr Handy ex- oder implodieren sollte, gibt es auch dafür eine Versicherung. Für Handy-Schäden durch andere ex- oder implodierende Gegenstände gilt dies natürlich ebenfalls.

Material- / Konstruktionsfehler

Diese Schäden sind grundsätzlich von der gesetzlichen Gewährleistungspflicht der Hersteller abgedeckt. Doch die endet nach 24 Monaten. Dann greift diese Versicherung. Denn auch dann können Schäden auftreten, die auf Material- oder Konstruktionsfehler zurückzuführen sind.

Sabotage / Vandalismus

Die mutwillige Zerstörung durch Dritte fällt unter diesen Bereich. Normalerweise ist dafür die Haftpflichtversicherung des Täters zuständig. Doch wenn dessen Identität nicht festgestellt werden kann, stehen Sie schnell ohne Entschädigung da.

Witterung

Hagel, Schnee, Wind und so weiter fallen hierunter. Schäden durch Regen sind teilweise von der Flüssigkeitsschaden-Versicherung ausgenommen und fallen damit nur unter Witterung.

Akkuschaden

Der Akku ist noch immer die Schwachstelle von modernen Smartphones. Die Energiespeicher nutzen sich schnell ab und gehen auch gerne mal kaputt. Dagegen können Sie sich versichern. Einige Anbieter schützen Sie auch explizit gegen Verschleiß. Intensivnutzer können hier von einem Akkutausch profitieren.

Schaden am Zubehör

Schäden am Zubehör sind meistens mitversichert, wenn das Zubehör durch denselben Vorfall wie das Hauptgerät kaputt gegangen ist. Manche Anbieter versichern aber das Zubehör auch unabhängig vom Hauptgerät.

Schaden durch Nutzung Dritter

Wenn Sie beispielsweise das Handy einem Freund geben und dieser es fallen lässt, fällt der Schaden in diesen Bereich.

Kosten durch Nutzung Unbefugter

Wird Ihr Handy geklaut, treibt der Dieb oft Schabernack damit. Entstehen dabei Verbindungskosten, so sind diese bis zu einer bestimmten Grenze abgedeckt.

Für wen ist eine Handy-Versicherung sinnvoll?

Grundsätzlich ist eine Versicherung eher für teure Modelle empfehlenswert. Den Verlust eines billigen oder uralten Handys können Sie wahrscheinlich verschmerzen. Da rechtfertigt der Nutzen die Zahlung der Versicherungsbeiträge meistens nicht. Ein brandneues iPhone oder Samsung Galaxy stellt im Schadensfall jedoch ein echtes Problem dar. Hier können bis zu 750 Euro auf einen Schlag futsch sein. Da ist eine Versicherung Gold wert. Gehen Sie mit wertvollen Geräten lieber auf Nummer sicher.

Wenn Sie das Gerät geschäftlich oder gewerblich nutzen, achten Sie am besten auf die Ausschlussklauseln. Einige Anbieter versichern solche Geräte nicht. Dabei macht gerade hier eine Versicherung Sinn. Denn durch einen Schaden am Gerät können schnell Folgeschäden entstehen.

So haben wir getestet

Wer liest gerne das Kleingedruckte? Wir tun`s! Wir haben all die Allgemeinen Versicherungsbedingungen, Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Produktdatenblätter uvm. von jedem einzelnen Anbieter für Handy Versicherungen durchforstet. Jede noch so kleine Klausel wurde dabei ans Tageslicht geholt. Denn nur so konnten wir die unterschiedlichen Handyversicherungen testen und nach unabhängigen Variablen vergleichen.

Wie immer ergibt sich dabei nach diversen Gewichtungen der objektive Test-Score von maximal 100%. Weitere Infos zum Verfahren finden sie in unserm FAQ-Bereich.

Fazit: Eine Handy Versicherung ist sehr sinnvoll für teure Geräte

Smartphones sind oft so teuer wie Laptops, dabei jedoch im Alltag deutlich mehr Gefahren ausgesetzt. Von einem Displaybruch bis hin zum Diebstahl kann alles mögliche passieren. Es macht also absolut Sinn ein solches Gerät zu versichern. Vor allem, weil diese Versicherungen gar nicht teuer sein müssen.

Allerdings ist es sehr schwierig die einzelnen Angebote zu durchschauen und einen wirklich passenden Anbieter zu finden. Denn oft verbergen sich die harten Fakten in endlosem Kleingedrucktem. Unsere Datenblätter, Kostenübersichten und Testberichte zum Handyversicherungs-Vergleich verschaffen Ihnen die nötige Übersicht.

War dieser Artikel hilfreich?

Johannes Siegl

Jetzt Kontakt zum Redakteur aufnehmen!

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema und möchten mit jemanden persönlich darüber sprechen? Dann kontaktieren Sie uns einfach! Wir stehen Ihnen unter presse@trusted.de für Ihre Recherchen zur Verfügung. Mehr Infos finden Sie in unserem Pressebereich.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!