Warum trusted kostenlos ist
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

CRM Software

Die 31 besten Tools 2020 im Vergleich

Maximilian Reichlin
Maximilian Reichlin
Redaktionsleiter

Mithilfe von CRM-Systemen behalten Sie den Überblick über Ihre Leads und Kundenkontakte um potentielle Neukunden schneller zu konvertieren und Bestandskunden langfristig zu halten. trusted hat die besten CRM-Systeme auf dem Markt für Sie getestet.

Maximilian Reichlin

Die besten CRM-Systeme im Vergleich

Unsere CRM-Marktübersicht zeigt Ihnen die besten Anbieter für Ihre Kundenverwaltung und Vertriebssteuerung. Pflegen Sie Ihre Kommunikationsprozesse aktuell und professionell.

Maximilian Reichlin, Redaktionsleiter von trusted
Anbieterauswahl
Unterstützte Plattformen
Kontaktverwaltung
Marketing und Sales
DSGVO-konform
Zahlungsmethoden
Support
Sprachen
Geeignet für
Buchhaltung/Rechnungen
Collaboration & File Sharing
Data Management & Migration
E-Mail-Marketing
Projektmanagement
Kundenservice & Support
Setup und Administration
  1. PiSA sales CRM
    Das Unternehmen hat sein Profil auf trusted für sich beansprucht und hat Zugriff auf seinen Business-Account.

    4.7

    PiSA sales CRM
    Das Unternehmen hat sein Profil auf trusted für sich beansprucht und hat Zugriff auf seinen Business-Account.

    PiSA sales versucht, die eierlegende Wollmilchsau unter den CRM-Systemen zu sein - und bekommt es erschreckend gut hin. Die modulare Ausrichtung der Software macht das CRM-Tool für alle B2B-Branchen und Unternehmensbereiche interessant, sei es nun Sales, Marketing, Service und Support, Einkauf, etc.

    • DSGVO-konform
    59,00 €
    monatlich
  2. Pipedrive
    Das Unternehmen hat sein Profil auf trusted für sich beansprucht und hat Zugriff auf seinen Business-Account.

    4.5

    Pipedrive
    Das Unternehmen hat sein Profil auf trusted für sich beansprucht und hat Zugriff auf seinen Business-Account.

    Pipedrive ist DAS CRM für Sales-Teams in kleinen bis großen Unternehmen. Mit der Fokussierung auf den reibungslosen Vertriebsworkflow und der einfachen Handhabe ist Pipedrive - trotz seiner Schlankheit - eines der flexibelsten und besten CRMs auf dem Markt.

    • DSGVO-konform
    15,00 €
    monatlich
    14 Tage kostenlos testen
  3. CentralStationCRM

    Klein aber fein! Das schlanke CentralStationCRM erschlägt Sie nicht mit unnötigem Krims Krams und komplexen Spezialfunktionen sondern liefert eine einfache und schnelle Kontakverwaltung in der Cloud.

    • DSGVO-konform
    0,00 €
    monatlich
    dauerhaft kostenlos
  4. Zoho CRM

    Absoluter Alleskönner! Zoho CRM ist hochgradig an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassbar und liefert komplexe Funktionen und Features zur Lead-Generierung und Automatisierung Ihrer Prozesse. Ein Profi-Tool für mittlere bis große Teams.

    • DSGVO-konform
    0,00 €
    monatlich
    dauerhaft kostenlos
  5. Freshsales

    Freshsales ist das CRM für dynamische Sales-Teams, die auf den ungebrochenen Kontakt zu ihren Leads und Kunden Wert legen. Ob per Telefon oder Mail, ob Einzelkontakt oder Unternehmen - Freshsales hält die Verbindung und gestaltet Ihre Kontaktverwaltung dabei stets komfortabel durch nützliche Automatisierungen.

    • DSGVO-konform
    0,00 €
    monatlich
    dauerhaft kostenlos
  6. DOCHOUSE 4
    Das Unternehmen hat sein Profil auf trusted für sich beansprucht und hat Zugriff auf seinen Business-Account.

    5

    DOCHOUSE 4
    Das Unternehmen hat sein Profil auf trusted für sich beansprucht und hat Zugriff auf seinen Business-Account.

    Das Team hinter DOCHOUSE 4 kann auf über 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von CRM-Systemen zurückblicken. Durch den modularen Aufbau ist DOCHOUSE 4 enorm flexible und lässt sich auf jede Art von Unternehmen anpassen.

    • DSGVO-konform
  7. Capsule

    4.1

    Capsule

    Smartes und günstiges CRM für kleine agile Unternehmen. Capsule liefert einen schlanken Funktionsumfang und einen einsteigerfreundlichen Preis sowie eine moderne und ansprechende Nutzeroberfläche.

    • DSGVO-konform
    0,00 €
    monatlich
    dauerhaft kostenlos
  8. weclapp
    Das Unternehmen hat sein Profil auf trusted für sich beansprucht und hat Zugriff auf seinen Business-Account.

    2.8

    weclapp
    Das Unternehmen hat sein Profil auf trusted für sich beansprucht und hat Zugriff auf seinen Business-Account.

    CRM und ERP für kleine bis mittelständische Firmen. Komplett ausgestattet mit allem, was Sie brauchen: Kontaktverwaltung, Projektmanagement, Abrechnung, und noch mehr sind in weclapp integriert.

    • DSGVO-konform
    50,00 €
    monatlich
    30 Tage kostenlos testen
    Zum Profil
  9. Salesforce

    Markt- und Innovationsführer. Die Salesforce Sales Cloud ist eines der bekanntesten CRMs der Welt und glänzt mit innovativen Funktionen in Sachen künstlicher Intelligenz und Workflow-Automatisierung.

    • DSGVO-konform
    25,00 €
    jährlich
    14 Tage kostenlos testen
    Zum Profil
  10. Microsoft Dynamics 365

    Mächtiges und sicheres Sales CRM von Microsoft. Dynamics 365 Sales bietet hohe Anpassbarkeit und einfache Bedienung bei gleichzeitig großem Funktionsumfang. Perfekt für den Mittelstand.

    • DSGVO-konform
    54,80 €
    monatlich
    30 Tage kostenlos testen
    Zum Profil
Weiterführende Links zu CRM Software

CRM Software Vergleich: So finden Sie den richtigen Anbieter

Maximilian Reichlin
Redaktionsleiter von trusted

Gezieltes Kundenbeziehungsmanagement ist für jede Art von Unternehmen essentiell. Wie Sie mit Ihren Kunden kommunizieren und in Kontakt bleiben bestimmt, wie lange Sie sie an sich und Ihre Produkte und Dienstleistungen binden können. Gleichzeitig müssen Sie auch eine funktionierende Beziehung zu neuen Kunden aufbauen und Leads schnell konvertieren. Bei all diesen Aufgaben unterstützt Sie ein CRM-System. Im trusted Ratgeber erfahren Sie, welche Systeme rund um Pipedrive, PiSA sales, Freshsales und CentralStationCRM die besten auf dem Markt sind und was sie leisten können, um Ihr Sales-, Marketing- oder Support-Team ideal zu unterstützen. Finden Sie die besten CRM-Systeme und profitieren Sie von den Erfahrungen der trusted-Redaktion.

    Der große CRM-Systeme-Vergleich - Die Top 5

    NameNotePreis
    Pipedrive1,715,00 €
    Freshsales1,80,00 €
    PiSA sales CRM1,859,00 €
    CentralStationCRM1,90,00 €
    Weclapp2,050,00 €

    Was ist CRM?

    CRM steht für Customer Relationship Management und heißt nichts anderes als Kundenbeziehungsmanagement. Die Verwaltung von Kundenbeziehungen und die Akquise von Neukunden ist eine der wichtigsten Aufgaben in so gut wie jedem Unternehmen. Mithilfe spezieller CRM-Systeme (heutzutage aus der Cloud) sollen Unternehmen in die Lage versetzt werden, schnell und effektiv neue Kunden zu gewinnen und langfristig zu halten. Wie das funktioniert und welche CRM-Software am besten dafür geeignet ist, hat trusted im aktuellen CRM-Test für Sie überprüft.

    Mithilfe eines CRM-Systems verwalten und organisieren Sie Ihre Kunden-Kontakte und Leads
    © freshworks.com - Mithilfe eines CRM-Systems verwalten und organisieren Sie Ihre Kunden-Kontakte und Leads

    Wie funktioniert eine CRM-Software?

    CRM-Systeme sind das Zentrum des Beziehungsmanagements. Im Grunde sind es digitale Kundenkarteien, in denen Sie die Kontaktdaten Ihrer Kunden speichern und diese jederzeit durchsuchen, filtern und abrufen können. Eine umfassende Kontakthistorie hält fest, wann Sie auf welchem Kanal weswegen mit einem Kunden Kontakt hatten. So soll eine CRM-Software jederzeit auch bei größeren Kundenzahlen eine gleichbleibend gute und relativ persönliche Betreuung gewährleisten. Gleichzeitig unterstützt ein CRM-System Ihr Team auch in der Organisation und stellt beispielsweise Aufgabenlisten, Kalender und eine Online-Ablage für Dokumente bereit.

    Erhalten Sie wertvolle Einblicke in Ihre Kontaktdaten mithilfe umfangreicher 360-Grad-Akten
    © pisasales.de - Erhalten Sie wertvolle Einblicke in Ihre Kontaktdaten mithilfe umfangreicher 360-Grad-Akten

    Welches ist das beste CRM-System?

    Die Gewinner des aktuellen CRM-Tests von trusted.de sind Pipedrive, Freshsales und PiSA sales, dicht gefolgt von CentralStationCRM und Weclapp. Um die beste CRM-Software zu bestimmen, hat die trusted-Redaktion die einzelnen Systeme im Praxistest unter die Lupe genommen und anhand verschiedener Kriterien bewertet. Unter anderem sind der Funktionsumfang, die Usability, der Preis, die Datenschutz- und Sicherheitsstandards sowie die verfügbaren Schnittstellen in den Vergleich mit eingegangen.

    1.

    Pipedrive

    Der CRM Testsieger 2020

    Zum Profil
    • Sales
    • Kleine, mittelständische und große Unternehmen

    Der Kern von Pipedrive ist auf jeden Fall die namensgebende Sales-Pipeline, in der Sie Ihre Deals tracken und den Status jeder Opportunity im Blick behalten. Als flexibles und schnelles Sales-CRM macht sich das Tool hervorragend. Dabei gestaltet sich vor allem die Usability von Pipedrive sehr einfach. Auch Laien können innerhalb von kurzer Zeit sicher mit Pipedrive arbeiten, Leads qualifizieren und mithilfe der smarten Automatisierungen beispielsweise Follow-Up-Mails einleiten. Sollten Sie doch mal irgendwo stecken bleiben, hilft Ihnen die Pipedrive-Academy, eine Online-Sammlung von Tutorials und Videos. Großartig sind Funktionen wie der Lead-Booster, ein konfigurierbarer Chatbot, der auf Ihrer Page automatisch Leads generiert und für das System vorqualifiziert. Hinzu kommen nützliche Schnittstellen, zum Beispiel zu Accounting- und Buchhaltungs-Tools, Service-Desks, E-Mail-Marketing-Plattformen oder Projektmanagement-Tools. Pipedrive eignet sich gut für KMU, kann aber auch in großen Unternehmen für wichtige Key Accounts zum Einsatz kommen. Der Funktionsumfang ist vom gewählten Tarif abhängig: Während in Essentials für rund 13 Euro pro Nutzer und Monat nur die wichtigsten Standard-Funktionen integriert sind, kommen in den Tarifen Advanced (25 Euro), Professional (50 Euro) und Enterprise (100 Euro) immer mehr Features hinzu. So bietet Pipedrive Lösungen für jede Unternehmensgröße.

    • Vorteile
    • Intuitiv und einfach zu benutzen
    • Schnelle Einrichtung
    • Perfekt für Sales-Teams
    • Nachteile
    • Keine Anbindung an Social Networks
    • Schlanker Funktionsumfang
    Pipedrive
    4.5
    2.

    Freshsales

    Bestes Leadmanagement

    Zum Profil
    • Sales
    • Kleine und mittelständische Unternehmen

    Freshsales ist eine ideale Lösung für die Lead-Generierung und -qualifizierung in dynamischen Sales-Teams. Das umfassende Lead-Management wird unterstützt durch das Lead-Scoring in Echtzeit, das auf von Ihnen festgelegten Regeln basiert und neue Leads entsprechend bewertet. So haben Sie die aussichtsreichsten Deals immer im Blick und können sich auf diejenigen Leads konzentrieren, die Ihre Vertriebsziele effektiv vorantreiben. Hilfreich dabei ist die automatische Datenanreicherung, mit der Freshsales unvollständige Kontaktdatensätze automatisch mit Informationen von Sozialen Netzwerken und Co. ergänzt. Hinzu kommt eine konfigurierbare Sales-Pipeline sowie ein Bulk-E-Mail-Feature, mit dem Sie pro Tag zwischen 250 und 5.000 E-Mails an Ihre Kontakte versenden können, um zusätzliche Konversionen auszulösen oder wichtige Daten zu sammeln. Dafür erstellen Sie ansprechende Vorlagen im integrierten Template-Designer, der Ihnen allerdings nur vergleichsweise wenig Gestaltungsspielraum lässt. Freshsales bleibt also in erster Linie ein Sales-CRM. Sinnvoller für das Marketing ist da schon die Schnittstelle zu E-Mail-Marketing-Tools wie MailChimp. Nett: Für Startups gibt es eine abgespeckte kostenlose Version von Freshsales. Ansonsten kostet das Tool je nach Ausstattung zwischen 12 und 79 Euro pro Nutzer und Monat.

    • Vorteile
    • Integrierte Telefonanlage
    • Automatische Lead-Bewertung
    • Automatische Datenanreicherung
    • Nachteile
    • Leicht umständliche Datenhaltung
    • Telefonanlage benötigt extra Account
    Freshsales
    4.1
    3.

    PiSA sales CRM

    Größte Flexibilität

    Zum Profil
    • Sales, Marketing und Kundenservice
    • Mittelständische Unternehmen

    PiSA sales überzeugt - trotz des Namens, der das Tool eigentlich in eine Vertriebsumgebung einordnen würde - durch einen großen Funktionsumfang, der auch Marketing- und Support-Features einbezieht. Mit PiSA sales verwalten Sie die Kontakte von Leads, Kunden und Lieferanten. Das macht es besonders für den eCommerce attraktiv. Außerdem ist eine umfassende Terminverwaltung mit zentralem Team-Kalender integriert. In Sachen Sales glänzt PiSA mit einer starken Sales-Pipeline, in Sachen Marketing mit integriertem E-Mail-Marketing und Features für die Kampagnenplanung und -budgettierung und in Sachen Support mit einem integrierten Ticketsystem und der Möglichkeit, FAQ und Wissensdatenbanken für Ihre Kunden zur Verfügung zu stellen. Dabei ist das System sehr modular; aus den verfügbaren Modulen klicken Sie sich einfach genau die CRM-Lösung zusammen, die Sie benötigen. Diese ist aber mit mindestens 60 Euro pro Nutzer und Monat nicht gerade die günstigste im Vergleich.

    • Vorteile
    • Riesiger Funktionsumfang
    • Modular Aufbau
    • Starke DSGVO-Konzentration
    • Nachteile
    • Relativ hochpreisig
    • Ungeeignet für Kleinunternehmer
    PiSA sales CRM
    4.7
    4.

    CentralStationCRM

    Einfachste Usability

    Zum Profil
    • Sales und Marketing
    • Kleine Unternehmen

    CentralStation überzeugt vor allem durch seine Einfachheit. Das Tool ist schlank, schnell, schick und vor allem simpel. Innerhalb kürzester Zeit können Sie CentralStationCRM in Ihrem Unternehmen etablieren und nutzen. Der sehr entschlackte Funktionsumfang konzentriert sich auf das Wichtigste und schmeißt übermäßig komplexe Komfort- und Detailfunktionen einfach raus. Drin ist, was drin sein muss: Eine übersichtliche Kontaktdatenbank, ein kleines Projektmanagement-Tool, eine Terminverwaltung und ein Feature zur Erstellung und Versendung von Angeboten. Ein Highlight des Tools ist die Schnittstelle zum Berufsnetzwerk XING, die alle 24 Stunden Ihre bestehenden Kontakte automatisch mit den entsprechenden XING-Profilen vergleicht und ggf. selbstständig Updates vornimmt oder Daten ergänzt. Das ist es auch schon, recht viel mehr braucht CentralStation nicht, um im Test zu überzeugen. Wollen Sie sich selbst ein Bild davon machen? Für kleine Teams mit nicht mehr als 3 Nutzern ist CentralStationCRM vollständig kostenlos und kostet auch darüber hinaus nicht die Welt. Zwischen 18 und 400 Euro bezahlen Sie pro Monat (wohlgemerkt: nicht pro User!), wobei der Funktionsumfang in jedem Paket gleich ist. Nur die Anzahl der maximal anlegbaren Kontakte und der enthaltenen Nutzerlizenzen unterscheidet sich von Tarif zu Tarif.

    • Vorteile
    • Kostenlos für kleine Teams
    • Intuitive Bedienung
    • Deutschsprachiger Support
    • Nachteile
    • Sehr schlanker Funktionsumfang
    • Wenige Schnittstellen
    CentralStationCRM
    4.9
    5.

    weclapp

    Preis-Leistungs-Sieger

    • Sales und Marketing
    • Kleine und mittelständische Unternehmen

    weclapp ist ein komplexes ERP- und CRM-System für Unternehmen aus den Bereichen Dienstleistung und Handel. Die Plattform ist sehr funktionsstark und beinhaltet unter anderem nicht nur das CRM, sondern beispielsweise auch die Rechnungsstellung und die Warenwirtschaft. Hier kommt es darauf an, welches Preispaket Sie wählen; für rund 25 Euro pro Monat können Sie auch “nur” das CRM-Modul buchen. Dieses ist sehr umfangreich und deckt alle wichtigen Features eines CRM-Systems ab; Sie verwalten Kunden und Leads, planen Marketing-Kampagnen und behalten Ihre Chancen und Opportunities im Blick. Die einzelnen Datenbanken sind sehr kleinteilig, was vor allem in kleinen Teams schnell störend sein kann und sich nach Doppelbearbeitung anfühlt; gerade in Teams mit mehreren hundert Kunden sorgt weclapp dadurch allerdings für die nötige Übersichtlichkeit. Einsteiger werden ein wenig an dem komplexen System zu knabbern haben, bis sie sicher damit umgehen können; nach dieser Eingewöhnungsphase offenbart sich weclapp allerdings als recht benutzerfreundlich und agil. Vor allem die Preisgestaltung des Tools ist sehr flexibel, da Sie nach Belieben zwischen drei verschiedenen Laufzeiten und drei verschiedenen Zahlungsintervallen wählen können und so von großzügigen Rabatten von bis zu 50 Prozent und mehr profitieren können.

    • Vorteile
    • Server in Deutschland
    • Social-Enterprise Integrationen
    • Gut für Startups und KMU
    • Nachteile
    • Keine kostenlose Version
    • Manche Add-Ons kostenpflichtig
    weclapp
    2.8

    Was kostet eine CRM-Software?

    In der Regel kostet ein CRM-Tool - je nach Ausstattung - zwischen 25 und 300 Euro pro Monat. Die Kosten richten sich in der Regel nach den möglichen Kontakten, die Sie in der jeweiligen Softwareversion anlegen können, sowie nach der Nutzerzahl. Viele Systeme gibt es für kleine Teams dauerhaft kostenlos; hier sind dann nur einige wenige Nutzerlizenzen (z.B. 3, 5 oder 10 Nutzer) integriert und Sie können weniger Kontakte anlegen. Beachten Sie: Einige Systeme rechnen lediglich pro Monat ab; andere, zunächst günstiger erscheinende Systeme, dagegen pro Nutzer und Monat.

    Das Pricing von CRM-Systemen ist oft an die Anzahl möglicher Kontakte gekoppelt
    © centralstation.de - Das Pricing von CRM-Systemen ist oft an die Anzahl möglicher Kontakte gekoppelt

    Wer braucht ein CRM-System?

    CRM-Systeme werden in der Regel im Vertrieb, im Marketing sowie im Kundensupport bzw. der Kundenbetreuung eingesetzt. Durch die zentrale Datenhaltung in einem einzigen System und die umfassenden Informationen zu Ihren Leads können Ihre Mitarbeiter viel effektiver und persönlicher auf sie eingehen. So generieren Sie schnell Neukunden aus konvertierten Leads und bleiben mit Bestandskunden in Kontakt. Hier erfahren Sie, wie ein CRM-System die einzelnen Abteilungen Ihres Unternehmens effektiv unterstützen kann:

    Sales

    Sales-Teams nutzen CRM-Systeme, um die Kontakte einzelner Mitarbeiter zu potentiellen Kunden im Blick zu behalten und den Status einzelner Opportunities zu überwachen. So wissen Sie immer, wie weit Ihre Mitarbeiter mit ihren Vertriebszielen sind und welche potentiellen Kunden die besten Chancen auf Konvertierung haben. Viele Sales-CRMS bringen zu diesem Zweck eine Kanban-artige Sales-Pipeline mit, um Ihre Verkaufschancen übersichtlich darzustellen.

    Eine Sales-Pipeline hilft Ihnen dabei, Ihre Kontakte in jeder Stufe Ihres Vertriebsprozesses zu verwalten
    © pipedrive.com - Eine Sales-Pipeline hilft Ihnen dabei, Ihre Kontakte in jeder Stufe Ihres Vertriebsprozesses zu verwalten

    Einige für den Sales-Bereich besonder geeignete CRM-Systeme sind: Pipedrive, Freshsales, Capsule, Salesforce, HubSpot, 1sales, daypaio, u.w.

    Marketing

    Marketing-Teams können mit den zu einzelnen Leads gesammelten Daten zielsichere Kampagnen planen und die Customer Journey von Anfang bis Ende mitverfolgen und betreuen. Viele CRM-Systeme integrieren neben offensichtlichen Kontaktdatan auch Informationen aus sozialen Netzwerken, beispielsweise über Interessen und Hobbys Ihrer Leads, etc. Einige CRM-Systeme bieten Ihnen sogar die Möglichkeit, dierekt aus dem CRM heraus E-Mail-Kampagnen zu starten oder zumindest Kampagnen und die dazugehörigen Aufgaben zu planen. Wichtig für ein Marketing-CRM ist außerdem die Leadgenerierung und -qualifikation.

    Erstellen Sie mithilfe von Marketing-Automations automatische Befehlsketten, wie zum Beispiel das triggern einer Mail-Benachrichtigung
    © zoho.com - Erstellen Sie mithilfe von Marketing-Automations automatische Befehlsketten, wie zum Beispiel das triggern einer Mail-Benachrichtigung

    Einige CRM-Systeme, die im Vergleich als besonders nützlich für das Marketing herausstechen: Insightly, Hubspot, Microsoft Dynamics 365, Salesforce, Act!, daypaio u.w.

    Service/Support

    Service- und Support-Mitarbeiter profitieren von der zentralen Kontaktdatenbank und von der Kontakthistorie zu jedem Kunden. So können Sie schnell nachverfolgen, welche Art der Kommunikation bereits stattgefunden hat, und welcher Mitarbeiter den Kunden für gewöhnlich betreut - um ein Kundenticket vielleicht direkt an diesen Mitarbeiter weiterzuleiten. Einige CRM-Systeme bringen außerdem Features wie ein integriertes Telefonsystem mit, so dass Sie in Ihrem CRM Anrufe Ihrer Kunden entgegennehmen oder diese selbst anrufen können.

    Diese CRM-Tools haben sich im Bereich Service und Support als besonders leistungsstark herausgestellt: HubSpot, Salesforce, 1CRM, Adito, u.w.

    Wie finde ich die passende CRM-Software für mein Business?

    Das richtige CRM-System für Ihre Bedürfnisse zu finden, ist nicht schwer, kann aber komplex sein. Die schiere Menge an unterschiedlichen Systemen auf dem Markt macht es oft nicht einfach, den Überblick zu behalten. trusted hilft Ihnen mit dem umfassenden CRM-Vergleich dabei, das passende System zu finden. Zudem können Sie Ihre Auswahl mit einigen wenigen Fragen schnell eingrenzen: Wofür brauchen Sie das CRM-System? Welchen Ansatz wollen Sie verfolgen? Wie groß ist Ihr Unternehmen? Und welche speziellen Features und Funktionen benötigen Sie unbedingt? Hier erfahren Sie mehr.

    Einsatzgebiet

    Frage Nummer 1 sollte natürlich sein, wofür Sie in Ihrem Unternehmen ein CRM-System brauchen, beziehungsweise welches Team oder welche Abteilung Sie damit unterstützen wollen. In der Regel werden CRMs (siehe oben) im Vertrieb, im Marketing oder im Kundensupport genutzt. Für diese Bereiche gibt es jeweils Spezialsysteme. So sind Pipedrive und Freshsales ganz klassische Beispiele für Sales-CRMs. HubSpot hat mit dem Marketing Hub, Sales Hub und Service Hub eine Lösung für jeden Einsatzbereich parat, ähnlich wie Salesforce mit der Sales, Marketing und Service Cloud. Ein ausgesprochenes Support-CRM im Vertrieb zu verwenden ist zwar möglich; tatsächlich sollten Sie sich hier allerdings nach einer passgenaue Lösung für den Sales-Bereich umschauen.

    Ansatz, Philosophie

    Im Beziehungsmanagement bzw. im CRM lassen sich grob vier verschiedene Ansätze oder Philosophien unterscheiden: operatives, kollaboratives, kommunikatives und analytisches Beziehungsmanagement. Je nachdem, welchen Ansatz Sie mit Ihrem CRM verfolgen, sind andere Features und Funktionen relevant; entsprechend kommen dann auch unterschiedliche Systeme in Frage.

    Operatives CRM

    Operatives CRM bezeichnet die tatsächliche tägliche Arbeit mit den Kundendaten. Dabei geht es vor allem darum, alle Datensätze stets auf dem neuesten Stand zu halten, um sie effektiv nutzen zu können. Jedes Sales- oder Marketing-Team ist immer nur so effektiv, wie die Daten, die Sie zu Ihren Leads und Kunden gesammelt und wie schnell Sie jeweils darauf Zugriff haben. Vor allem in KMUs ist das operative Beziehungsmanagement die wichtigste Aufgabe, da hier die Kundenzahl oft noch überschaubar ist und die sehr persönliche und schnelle Kommunikation mit dem Kunden im Vordergrund steht.

    Wichtige Funktionen für operatives CRM sind daher Features, die die fehlerlose Datenhaltung unterstützen und die Daten schnell zugänglich machen. Dazu gehören schnelle Imports und Exports der Datensätze, ein Dublettenabgleich beim Import, eine starke Suchfunktion, Filter- und Sortiermöglichkeiten in der Kundendatenbank sowie alle Features, die die Übersichtlichkeit erhöhen. Kanban-Boards bzw. grafische Sales-Pipelines gehören ebenso dazu, wie individuelle Dashboards mit Echtzeit-Daten, die stets Ihre anstehenden Aufgaben parat haben. Natürlich ist auch eine saubere und ungebrochene Kontakthistorie relevant.

    Besonders diese CRM-Systeme sind für operatives Beziehungsmanagement geeignet: Pipedrive, Freshsales, CentralStationCRM Weclapp, Zoho CRM, u.w.

    Kollaboratives CRM

    Unter kollaborativem Beziehungsmanagement versteht man gemeinhin ein CRM, das auf die reibungslose Kommunikation im Team ausgerichtet ist. Wenn sie in flexiblen, agilen oder in Remote-Teams arbeiten oder Ihre Mitarbeiter teilweise im Außendienst unterwegs sind, ist kollaboratives CRM der richtige Ansatz für Sie. Kern dieser Philosophie ist, dass alle Mitarbeiter jederzeit und überall auf die aktuellsten Daten zugreifen und Änderungen und Entwicklungen in Echtzeit nachverfolgen können.

    Wichtige Bestandteile im kollaborativen CRM sind beispielsweise mobile Apps Ihres CRM-Systems, mit denen Sie die Datenbanken auch unterwegs abrufen können. Eine Synchronisation neuer Daten in Echtzeit ist dabei besonders relevant. Push-Benachrichtigungen und interne Kommunikationsmöglichkeiten wie ein Chat oder eine Kommentarfunktion helfen Ihren Mitarbeitern dabei, sich über einzelne Kunden und Leads auszutauschen. Auch ein gemeinsamer Team-Kalender mit wichtigen Fristen und Terminen kann hier sehr nützlich sein.

    CRM-Systeme, die für kollaboratives Beziehungsmanagement besonders geeignet sind, sind zum Beispiel: CentralStationCRM, DOCHOUSE 4, Copper, combit Relationship Manager, u.w.

    Kommunikatives CRM

    Als kommunikatives Beziehungsmanagement bezeichnet man vor allem CRM, das auf den direkten Kontakt mit Ihren Kunden/Leads auf allen relevanten Kanälen basiert. Selbstverständlich soll jede Art von CRM-System eine Datenbasis für die Kommunikation mit Ihren Kunden liefern; kommunikatives CRM geht allerdings noch einen Schritt weiter und integriert in einem Multi-Channel-Ansatz alle Arten von Kontaktoptionen in einer Plattform. Dazu gehören beispielsweise eine Telefon-Integration, die Anbindung von E-Mail-Postfächern, Social-Media-Integrationen und ganz klassisch auch Brief- und Fax.

    Ein paar CRMs, die sich mit ihren Features vor allem die Kundenkommunikation auf die Fahne geschrieben haben, sind: Freshsales, Copper, u.w.

    Analytisches CRM

    Analytisches Beziehungsmanagement ist vor allem für mittlere bis große Unternehmen interessant, deren Kundenzahlen in die Tausende gehen. Hier ist eine persönliche Kommunikation mit allen Kunden nur schwer möglich; hauptsächlich wird sich der persönliche Kontakt auf einige wenige wichtige Kunden beschränken, während alle anderen Datensätze eher als Kennzahlen betrachtet werden. Hauptaufgabe des analytischen CRM ist es, aus den vorhandenen Daten Trends abzuleiten und wichtige Einblicke in die Zielgruppe des Unternehmens zu gewinnen, um beispielsweise zukünftige Marketing-Kampagnen entsprechend aufzubauen und zuzuschneiden.

    Analytisches CRM ist größtenteils ein Thema großer Unternehmen und Teams. KMU haben in der Regel wenig Berührungspunkte mit analytischem CRM, da erstens die Kundendaten selten ausreichend zahlreich sind, um repräsentativ zu sein, und zweitens die Analyse der Daten kaum einen Mehrwert für die zu planende Strategie bringt.

    Analysen und Reports helfen Ihnen dabei, in Zukunft besser zu planen und Ihre Kampagnen auf Ihre Zielgruppe zuzuschneiden
    © zoho.com - Analysen und Reports helfen Ihnen dabei, in Zukunft besser zu planen und Ihre Kampagnen auf Ihre Zielgruppe zuzuschneiden

    Wichtig für ein analytisches CRM-System ist vor allem ein umfassendes Reporting. Auswertungen und Berichte über alle wichtigen KPI müssen schnell erstellt und exportiert oder innerhalb des System verschickt werden können. Zugleich ist für ein solches System die Anzahl der erhobenen Daten relevant, die sehr umfangreich ausfallen und ggf. auch um benutzerdefinierte Felder erweiterbar sein sollte.

    Folgende CRM-Systeme sind für analytisches Beziehungsmanagement besonders prädestiniert: PiSA sales CRM, Microsoft Dynamics 365, Salesforce, combit Relationship Manager, u.w.

    Wichtige Standardfunktionen

    Jedes CRM ist anders aufgebaut und stellt andere Daten oder Aspekte der Kundenbeziehung in den Vordergrund. Dennoch gibt es eine Reihe von Standard-Funktionen, die jedes CRM-System an Bord haben sollte. Dazu gehören:

    • Kontaktdatenbank und -akten mit detaillierten Kontaktinformationen (360-Grad-Ansicht)
    • Umfassende Kontakthistorie für jeden Kunden
    • Kunden- bzw. Lead-Selektion (zum Beispiel anhand von Wohnort, Branche, etc.)
    • Einfache Statistiken und Reporting
    • Dokumentenmangement
    • E-Mail-Integration
    • Daten-Im- und -Export
    • ggf. Aufgabenverwaltung/Projekt- oder Kampagnenmanagement
    • ggf. Multichannel-Management
    • ggf. Zeitmanagement

    Fazit

    Die passende CRM-Software zu finden ist keine einfache Aufgabe. Viele verschiedene Systeme mit unterschiedlichen Schwerpunkten machen den Markt vielfältig, aber auch teilweise unübersichtlich. Oft ist nicht klar, mit welcher CRM-Software Sie in welcher Situation oder in welchem Team am besten fahren. Aber keine Sorge: trusted hilft Ihnen durch den umfassenden CRM-Vergleich dabei, das richtige System für Ihre Bedürfnisse zu finden. Nutzen Sie die Filter in unserem Tarifvergleich und die Tipps aus diesem Ratgeber, dann werden Sie schnell das CRM-System finden, das wirklich zu Ihnen und Ihrem Team passt. trusted wünscht Ihnen viel Erfolg!

    trusted