Online Sprachkurs im Vergleich

Die 10 besten Online Sprachkurs Anbieter im Test 2017

Im Web mit Einzelübungen oder der Community kann eine Sprache effektiv und abwechslungsreich gelernt werden. Der Test stellt die einzelnen Anbieter umfangreich vor.

Jan Schulze-Siebert
Bei diesen Anbietern lernen Sie eine neue Fremdsprache online!
Von Jan Schulze-Siebert
Babbel Test

Babbel Test

  1. Großes Sprachenangebot
  2. Preis / Leistung
  3. Lernen in der Community
  1. Keine Lernvideos
  2. Automatische Aboverlängerung
sehr gut (86%)
Im Test (09/2014)
Preis ab
4,95 €
pro Monat
Tipp
Rosetta Stone Test

Rosetta Stone Test

  1. Große Sprachenauswahl
  2. Apps für iOS / Android
  3. Community
  1. Kein Social Login
  2. Hoher Preis
sehr gut (85%)
Im Test (09/2014)
Preis ab
14,17 €
pro Monat
40% Rabatt auf alle Sprachen
EF English Live Test

EF English Live Test

  1. Community
  2. iOS & Android-App
  3. Live Konversation
  1. Hoher Preis
  2. Nur Englisch
sehr gut (85%)
Im Test (09/2014)
Preis ab
49,00 €
pro Monat
1 € für den ersten Monat
Langenscheidt IQ Test

Langenscheidt IQ Test

  1. Einmalige Kosten
  2. Apps für iOS / Android
  3. Diverse Lernmaterialien
  1. Keine Community
  2. Wenige Sprachen
gut (83%)
Im Test (09/2014)
Preis ab
4,13 €
pro Monat
Lingoda Test

Lingoda Test

  1. Kostenlose Probestunde
  2. Gruppenunterricht
  3. Großes Videoangebot
  1. Keine FAQ Hilfe
  2. Hoher Preis
gut (79%)
Im Test (09/2014)
Preis ab
99,00 €
pro Monat
Lingorilla Test

Lingorilla Test

  1. Zahlreiche Videos
  2. Geld-zurück-Garantie
  3. 6 Sprachen zur Auswahl
  1. Keine Apps
  2. Keine Spracherkennung
gut (79%)
Im Test (09/2014)
Preis ab
9,99 €
pro Monat
Yabla Test

Yabla Test

  1. Zahlreiche Lernvideos
  2. Chinesisch als Fremdsprache
  1. Nur Selbststudium
gut (74%)
Im Test (09/2014)
Preis ab
8,33 €
pro Monat
Busuu Test

Busuu Test

  1. Große Community
  2. iOS / Android Apps
  3. Viele Sprachen
  1. Wenig Lernvideos
sehr gut (86%)
Im Test (09/2014)
Preis ab
5,00 €
pro Monat
Papagei.com Test

Papagei.com Test

  1. Sehr günstig
  2. Social Media Login
  3. Viele Lernvideos
  1. Keine Community
sehr gut (85%)
Im Test (09/2014)
Preis ab
9,00 €
pro Monat
dalango Test

dalango Test

  1. 0 € Basismitgliedschaft
  2. Zahlreiche Lernvideos
  1. Keine Community
  2. Keine Gruppen- / Einzelübungen
gut (72%)
Im Test (09/2014)
Preis ab
14,95 €
pro Monat

In unserer globalisierten Gesellschaft ist Kommunikation alles. Dabei ist es von großem Vorteil, bestimmte Fremdsprachen zu beherrschen. Trotzdem schrecken viele Menschen davor zurück, sich in einer örtlichen Sprachschule oder Volkshochschule anzumelden. Das haben einige Firmen erkannt und deshalb gibt es auch Angebote zum Online Sprachen lernen. Damit können Sie unabhängig von Zeit und Ort Sprachen üben, um damit in Beruf und auf Reisen zu glänzen.

Das Wichtigste in Kürze
  • Was sind Online Sprachkurse? Software-gestützte Lernangebote, ergänzt durch persönliche Lektionen mit Sprachlehrern. Kern sind Selbstlern-Möglichkeiten, Videos und mitlernende Wortschatz-Trainer.
  • Mobil und immer verfügbar: Per App oder am PC schieben Sie überall dort kleine Übungen ein, wo Sie gerade ein paar Minuten übrig haben: Im Stau, in der U-Bahn, auf dem Sofa oder beim Sonnen am Strand.
  • Unterschiedliche Anbieter: Unterschiede gibt es beim Sprachangebot und Lernkonzepten. Manche setzen stark auf ergänzende Live-Gespräche mit Sprachlehrern, andere stellen Lernspiele oder Videos in den Vordergrund.

Was ist ein Online Sprachkurs?

Im Prinzip bietet ein Online Sprachkurs alles, was die örtliche Sprachschule auch bietet, jedoch sind dabei Prozesse vereinfacht und optimiert. Die Lernmaterialien stehen per Computer oder App jederzeit und überall zur Verfügung und können sowohl im Selbststudium als auch mit einer Gruppe bearbeitet werden. Dabei kann ein Online Sprachkurs anders als bei lokalen Sprachschulen zu jedem beliebigen Zeitpunkt angefangen werden.

Wie funktioniert ein Online Sprachkurs?

Alles beginnt mit der Anmeldung auf der Webseite. Dort wählen Sie eine Sprache aus, regeln das Finanzielle und können dann gleich loslegen. Je nach Anbieter variiert der Aufbau natürlich, doch im Grunde genommen läuft das Lernen von Sprachen auch hier in Lektionen ab. Wortschatz & Grammatik werden Ihnen häppchenweise in knappen Lektionen beigebracht und so kommen Sie Stück für Stück Ihrem Ziel näher.

Ein Online Sprachkurs funktioniert perfekt als Ergänzung zu einem Kurs an einer klassischen Sprachschule. Sie müssen sich nicht unbedingt für nur eine Variante entscheiden.

Übersicht Ihres Lernfortschritts

Das besondere am Online Sprachkurs ist, dass Sie Ihr eigenes Benutzerfenster bekommen, in dem Ihre Fortschritte übersichtlich angezeigt werden. Sie sehen sofort, welche Lektionen Sie bereits erfolgreich abgeschlossen haben und wo noch Nachholbedarf besteht. Außerdem haben Sie Zugriff auf viele verschiedene Lehrmaterialien, die Ihnen bei Problemen weiterhelfen. Auf all das können sie online und oft auch per App zugreifen, um flexibel Ihr Lernpensum Ihrem Alltag anzupassen. In der Mittagspause noch eine kleine Wortschatzübung? Kein Problem, auch ohne Karteikarten in der Tasche. Diesen Service haben Sie nur, wenn Sie online Sprachen lernen.

Die verschiedenen Sprachniveaus

Nicht immer ist es notwendig, eine Sprache komplett neu zu erlernen. So möchten auch viele bereits vorhandene Sprachkenntnisse auffrischen bzw. erweitern. Doch wie werden bereits vorhandene Kenntnisse gehandhabt und welcher Kurs macht da am meisten Sinn? Das Kursangebot der verschiedenen Online Sprachkurs Anbieter ist hierzu in verschiedene Sprachniveaus eingeteilt und daher optimal für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten geeignet.

Um sich anfangs zurechtzufinden, bieten die meisten Plattformen einen Einstufungstest. So starten Sie auf dem richtigen Niveau: Nicht zu leicht und nicht zu schwer.

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen (GER)

GER als grobe Orientierung

Die Globalskala ist als Richtwert zu sehen. In der Beschreibung C1 ist z.B. von einem “längeren” bzw. “anspruchsvolleren” Text die Rede. Doch was gilt als solcher und was macht diesen aus? Eine exakte Definition sieht anders aus, aber als Richtwert ist die Skala trotzdem sehr nützlich.

Damit die verschiedenen Sprachniveaus irgendwie einen gemeinsamen Nenner bzw. eine einheitliche Basis finden, müssen diese genauer definiert werden. An dieser Stelle kommt der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen (GER) ins Spiel.

Dieser hat möglichst präzise umschrieben, was jemand auf einem bestimmten Sprachniveau können sollte. Hierzu gibt es genaue Vorgaben für verschiedene Bereiche einer Fremdsprache wie Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben. Diese sind in der Globalskala vom Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen festgehalten und in sechs Schwierigkeitsstufen eingeteilt. Es sind die Sprachniveaus A1, A2, B1, B2, C1 und C2.

Die elementare Sprachverwendung A1 und A2

Hierbei handelt es sich um die Grundkenntnisse einer Sprache. Gerade als Anfänger bzw. Einsteiger in einer neuen Sprache, empfiehlt sich daher ein Sprachkurs auf dem Sprachniveau A1. Dieses beinhaltet beispielsweise vertraute und alltägliche Ausdrücke, wie das Begrüßen und Einander vorstellen zwischen Personen. Es geht also um die Basics der Verständigung, wobei der Gesprächspartner bereit ist zu helfen. Weiterhin spricht er langsam und deutlich.

Die Steigerung hiervon ist das Sprachniveau A2. Neben alltäglichen Ausdrücken kommen jetzt ganze Sätze und zusammenhängende Beschreibungen wie Herkunft und Beruf einer Person hinzu, sowie Angaben zur direkten Umgebung oder Wegbeschreibungen.

Die selbständige Sprachverwendung B1 und B2

Die Schwierigkeitsstufen B1 und B2 richten sich an Fortgeschrittene. Sie setzen beispielsweise das spontane und fließende Sprechen in der neuen Sprache voraus, so dass ein normales Gespräch mit einem Muttersprachler ohne große Mühe zustande kommen kann. Neben vertrauten Themen und persönlichen Interessengebieten kann eine zusammenhängende Diskussion nun auch über komplexere Texte und zu abstrakten Themen stattfinden.

Die kompetente Sprachverwendung C1 und C2

Die letzte Herausforderung sind die beiden Sprachniveau Stufen C1 und C2. Sie richten sich insbesondere an richtige Sprachexperten, wobei das Sprachverständnis mit der eigenen Muttersprache gleichzusetzen ist. Alles was gelesen oder gehört wird, kann mühelos verstanden und wiedergegeben werden. Auch das Zusammenfassen oder antworten auf komplexe und abstrakte Fragen ist kein Problem. Die Unterhaltung findet spontan und flüssig statt, ohne groß nach Worten suchen zu müssen.

Vor- und Nachteile von Online Sprachkursen

Falls Sie noch nicht sicher sind, ob online Sprachen lernen das Richtige für Sie ist: Hier haben wir die größten Vorteile für Sie aufgelistet.

Flexibel beim Lernen

Eine Lernsoftware für einen Onlinekurs bietet mehr Flexibilität als ein Sprachkurs in einer typischen Sprachschule. Der Beginn ist flexibel wählbar und die Lerngeschwindigkeit kann dem eigenen Tempo angepasst werden. Außerdem können Sie den Lernplan nach individuellen Bedürfnissen und Wünschen gestalten.

Unabhängig von Zeit und Ort

Darüber hinaus sind Sie absolut unabhängig von Zeit und Ort. Keine fixen Sprachkurstermine, die Sie in Stress stürzen können. Stattdessen können Sie kleine Lektionen ganz nach Ihrem Gusto in den Tagesablauf einbauen.

Motivationshilfen und Community-Effekte

Diese Freiheiten beim Lernen einer Sprache werden ergänzt durch zusätzliche Motivationshilfen. Um regelmäßig am Ball zu bleiben, werden zum einen Lernerfolge in Diagrammen und Bonuspunkten festgehalten, zum anderen gibt es Communities, die Sie dementsprechend bei Laune halten und fördern.

Interaktive Übungen machen Spaß

Ein weiterer Vorteil ist die praktische Bedienbarkeit. Lückentexte und Wortschatzübungen erledigen sie bequem über die Software - und bekommen sofort Feedback. So werden Sie auf Fehler unmittelbar aufmerksam gemacht und eignen sich kein falsches Wissen an. Für komplexere Textaufgaben steht Ihnen wieder einmal die Community zur Verfügung und beurteilt Ihre Arbeiten. Und nicht zuletzt haben Sie Zugriff auf umfangreiche Lernmaterialien in Form von Texten, Videos und vielem mehr.

Geld sparen beim Sprachen lernen

Außerdem sind Sprachkurse im Vergleich zu Sprachschulen deutlich billiger. Für kleines Geld können Sie Online hier ganze Fremdsprachen erlernen. Wenn Sie sich Mühe geben, sogar in kürzester Zeit. Probieren Sie doch gleich eine Sprachplattform aus und lassen Sie sich überzeugen!

Nachschlagewerke, Übungshefte, Karteikarten und Regelbücher - all das steht Ihnen bei Online Sprachkursen stets und überall zur freien Verfügung! © www.pixabay.com - Nachschlagewerke, Übungshefte, Karteikarten und Regelbücher - all das steht Ihnen bei Online Sprachkursen stets und überall zur freien Verfügung!

Nachteile

Ein Nachteil ist der, dass Sie, wenn Sie alleine lernen, keine Gespräche in der Fremdsprache führen werden. Zwar wird Ihnen über Spracherkennung und Mikrofone sehr wohl das Üben der Aussprache angeboten, doch ein Zwiegespräch mit einer anwesenden Person ist eben doch lebendiger. Hier sind Sie gefragt, aktiv zu werden. Vernetzen Sie sich über den Online Sprachkurs mit Gleichgesinnten und verabreden sich über Chats oder direkt in Ihrer Nähe, um gemeinsam die neue Sprache zu üben. Oder Sie lernen gleich von Anfang an in einer Gruppe. Auch das wird von Online Sprachkurs Anbietern unterstützt. Manche Anbieter haben das Problem erkannt und bieten als besonderen Service Video-Sessions mit ausgebildeten Muttersprachlern. Hier können Sie ihre Kenntnisse im Echtzeit-Test auf Herz und Nieren prüfen.

Was kostet eigentlich ein Online Sprachkurs?

Sehr wenig! Los geht es bei den billigsten Anbietern mit knapp 3 € pro Monat, die teuersten Anbieter veranschlagen fast 100 € monatlich. Die Norm liegt hier bei 5-15 €. Oft sind die Preise an Abos geknüpft, aber das macht auch Sinn. In einem Monat werden Sie wohl kaum eine Fremdsprache komplett lernen. In einem halben Jahr schon eher. Lassen Sie sich davon also nicht abschrecken.

Probelektion und Testaccounts

Oft sind auch kostenlose Probeaccounts verfügbar. Doch diese gelangen sehr schnell an Ihre Grenzen. Sie kommen also nicht um einen kostenpflichtigen Account herum. Verglichen mit lokalen Sprachschulen sind die Online Anbieter aber sehr preiswert. Immer mal wieder locken einzelne Seiten mit attraktiven Rabatten. Doch die Auswahl des richtigen Anbieters sollte nicht davon abhängen!

Darauf sollten Sie bei der Anbieterwahl achten

  1. Zunächst das Offensichtliche: Wählen Sie einen Anbieter, der die Sprache Ihrer Wahl im Portfolio hat. Bei Chinesisch etwa wird das Ihre Auswahl bereits stark eingrenzen. Beachten Sie auch dass es mitunter spezielle “Business”-Tarife gibt, die sich an diejenigen richten, die die neue Sprache geschäftlich nutzen wollen.
  2. Als nächstes stellt sich die Frage nach der App. Benötigen sie eine App? Und wenn ja, für welches Betriebssystem? Leider decken dieses Feld nicht alle Anbieter komplett ab.
  3. Auf was legen Sie besonderen Wert? Sind Ihnen Lernvideos wichtig, oder lieber Live-Sessions mit Sprachlehrern? Benötigen Sie für die eigene Motivation die Möglichkeit Fortschritte bequem über soziale Netzwerke zu teilen? Oder schöpfen Sie ihre Energie aus einer starken Community? Treffen Sie hier ein überlegte Entscheidung. Unsere Testberichte helfen Ihnen auf jeden Fall weiter.

Pädagogen unterscheiden verschiedene Lerntypen - je besser die Lernplattform zu Ihrer Persönlichkeit passt, desto leichter machen Sie Fortschritte.

Gerade beim Lernen von Sprachen gibt es nicht für alle den einen perfekten Anbieter. Nehmen Sie sich daher für die Wahl also unbedingt etwas Zeit.

So bringt zum Beispiel Babbel Ihnen neuen Wortschatz bei. Am Anfang machen Sie noch Fehler, später kennen Sie die Bedeutung. © www.babbel.com - So bringt zum Beispiel Babbel Ihnen neuen Wortschatz bei. Am Anfang machen Sie noch Fehler, später kennen Sie die Bedeutung.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Die Anbieter unterscheiden sich sehr stark nach Ihrem funktionalen Angebot. Hier sind die wichtigsten Features im Überblick.

  • Interaktive Lektionen: Einfache Sprachübungen, die sich bequem über die Software abwickeln lassen gehören zum Standardangebot.
  • Wortschatzmanager: In praktischen Übersichten wird Ihnen der eigene Wortschatz dargestellt und in individuellen Übungen arbeiten Sie an Ihren Schwachpunkten.
  • Sprechübungen: Viele Anbieter unterstützen den Einsatz von Mikrofonen und Spracherkennungsprogrammen, um Sie bei der Übung der Aussprache zu begleiten. Nutzen Sie diesen Service, denn durch das Aussprechen prägen Sie sich Ausdrücke leichter ein.
  • Lernvideos: Eine sehr angenehme Variante, um zwischendurch mit etwas mehr Pepp zu lernen. Nüchterner Text nervt irgendwann und ein gut gemachtes Lernvideo kann Ihnen auch viel Wissen vermitteln.
  • Hörübungen: Die abgespeckte, aber dafür oft umfangreicher vorhandene Variante sind Hörübungen. Hier eignen Sie sich schnell ein Gefühl für die Tonalität und den Rhythmus der Sprache an.
  • Spiele: Auch beim Spielen kann man Lernen. Außerdem lockern Sie zwischendurch auf und sorgen für eine verbesserte Aufnahmefähigkeit.
  • Live-Video-Sessions: Dieser exklusive Service stellt das Intensivprogramm dar. Live und direkt können Sie sich über das Internet oder am Telefon mit einem Sprachexperten unterhalten und so im Gespräch Ihre erlernten Kenntnisse zur Anwendung bringen. Oft gibt es dieses Angebot auch für Gruppenübungen.

Für wen eignet sich ein Online Sprachkurs?

Da sich die Anbieter in Ihren Lernkonzepten extrem unterscheiden, ist eigentlich für jeden, der eine Fremdsprache lernen möchte, das richtige Angebot dabei. Auch zum Auffrischen eingerosteter Sprachkenntnisse und sogar zum Vertiefen für Sprachsichere eignet sich so ein Kurs optimal.

Ergänzung zu Kursen in der Schule oder Universität

Für Schule/Studium als zusätzliche Übung oder als Vorbereitung auf eine Reise sind grundsätzlich die orts- und zeitunabhängige Zugangsmöglichkeit ideal. Denn mit kleinen Aktivitäten nebenbei lässt sich für diese Zwecke einiges erreichen. Spiele und Videos ergänzen die Lernerfahrung auf angenehme Art und Weise.

Business-Sprach-Skills erlernen

Für Geschäftsleute und im Ausland Arbeitende sind zum einen die Geschäftssprachen-Angebote hervorragend geeignet, zum anderen aber auch die vielen Lernvideos und Hörübungen, die einen guten Einblick in die gesprochene Sprache bieten.

Vorhandene Sprachkenntnisse verbessern

Suchen Sie einen Intensivkurs oder wollen Sie vorhandene Sprachkenntnisse auf ein höheres Niveau bringen, so werden Sie ebenfalls den richtigen Anbieter finden. Hier bieten sich vor allem die Live-Video-Sessions bzw. Telefon-Trainings an, mit denen sich schnell gute Fortschritte machen lassen.

So haben wir getestet

Unser Test gliedert sich in die Bereiche “Produkt und Kosten”, “Einrichtung und Bedienung”, “Lernsystem”, “Sprachen” und “Kundenservice”. In jedem Bereich haben wir in detaillierten Kategorien unterschiedlich gewichtete Bewertungen vergeben, die dann zu dem Score im Testbericht führen. So gewährleisten wir Unabhängigkeit und Nachvollziehbarkeit beim Online Sprachkurs Test.

Fazit

Im Internet gibt es zahlreiche Online Sprachschulen mit unterschiedlichen Lernprogrammen. Die großen Preisunterschiede werden auch durch die unterschiedlichen Konzepte gerechtfertigt. Sprachschulen, die viel live 1 zu 1 Betreuung anbieten, kosten eben mehr als die, bei denen Sie vor allem auf vorgefertigte Software zurückgreifen. Interessant ist auch die Frage, ob das Sprachportal über eine aktive Community verfügt. Denn gemeinsam macht online Sprachen lernen mehr Spaß und fällt leichter. Achten Sie also nicht unbedingt nur auf den Preis, sondern wählen Sie die Online Sprachschule nach Ihren persönlichen Bedürfnissen. Wir stellen Ihnen die Top 10 der Anbieter für Online Sprachkurse im Detail vor und streichen Stärken und Schwächen hervor. Mithilfe unserer Testberichte zum Online Sprachkurs Vergleich wählen Sie auf jeden Fall das richtige Sprachportal.

War dieser Artikel hilfreich?

Jan Schulze-Siebert

Jetzt Kontakt zum Redakteur aufnehmen!

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema und möchten mit jemanden persönlich darüber sprechen? Dann kontaktieren Sie uns einfach! Wir stehen Ihnen unter presse@trusted.de für Ihre Recherchen zur Verfügung. Mehr Infos finden Sie in unserem Pressebereich.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!