Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.
Klickst Du auf eine Emp­feh­lung mit , unterstützt das unsere Arbeit. trusted bekommt dann ggf. eine Vergütung. Emp­feh­lungen geben wir immer nur redaktionell unabhängig.Mehr Infos.

Die besten Webhosting-Anbieter

Wenn du selbst eine Website, einen Blog oder ein Forum betreiben möchtest, kommst du am Thema Webhosting nicht vorbei. Um deine Inhalte für die Welt verfügbar zu machen, benötigst du entweder einen eigenen Server und entsprechendes Know-how oder greifst auf die Angebote von Webhosting-Anbietern zurück. Diese stellen dir die notwendige Hardware und den Support zur Verfügung; Speicherplatz, Kundensupport und Verfügbarkeit der Angebote unterscheiden sich jedoch teils sehr stark.

trusted hat sich deshalb eine Reihe von Hosting-Anbietern genauer für dich angesehen und stellt dir die Top 12 der Redaktion vor. Erfahre alles Wissenswerte zum Testsieger IONOS und den besten Mitbewerbern im Preisbereich zwischen 2,99 € und 102 € im Monat. Lerne mehr zum Thema Webhosting sowie seinen Begriffen und entdecke den perfekten Hoster für deine Websites, Blogs, Foren und Online-Shops:

Das Wichtigste in Kürze
  • Test:  Für diesen Test habe ich mir die 12 vielversprechendsten Webhosting-Angebote ausgesucht und sie in den Kategorien Umfang, Preis und Sicherheit verglichen.
  • Testsieger:  Der Testsieger ist IONOS Webhosting. Er bietet bis zu 500 GB sicheren Webspace und bis zu 4 Inklusiv-Domains für deine Webprojekte.
  • Alternativen:  Alternativen sind die praktischen Webhosting-Pakete von dogado und Alfahosting. Zudem empfehle ich das (SSD-)Webhosting von webgo.
  • Kosten:  Es gibt bereits für ca. 3 €/Monat günstige Webhosting-Angebote. Mit steigendem Funktionsumfang können die Preise auf bis zu 25 € und mehr klettern.
  • Darauf solltest du achten:  Die wichtigsten Kriterien für dein Hosting bzw. ein gutes Surf-Erlebnis auf deiner Website sind Erreichbarkeit, Ladezeit und Speicherplatz.

Testsieger: trusted Empfehlungen

1

IONOS Webhosting

4.4
1,2
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 3,00 €/Monat
  • Domains 1 - 4
  • Webspace 5 GB - 500 GB
  • E-Mail-Konten 1
  • SSD-Hosting ✔ (Für Datenbanken)
  • SSL-Zertifikat
  • Garantierte Verfügbarkeit 99,00 %

Leistung & Performance

Sehr gut (1,1)

Flexible Leistungs-Skalierung via Performance-Level – Verbesserung der Ladezeiten per CDN und Railgun – Aktuelle Ausstattung mit HTTP/2, OPcaches und gzip – Inklusive SSL-Zertifikate (Wildcard) – Zugänge per FTP, SFTP und SSH

Ausstattung

Gut (1,8)

Bis zu 10.000 Subdomains – 2 GB E-Mail-Speicher – Integrierter E-Mail-Spamfilter – 500 Datenbanken – Bis zu 64 Cronjobs

Skripte & Sprachen

Sehr gut (1,0)

PHP (8.0 / 8.1 / 8.2) – Python – Perl – SSI – Ruby – Zend Framework

1-Click-Applikationen

Sehr gut (1,4)

CMS (WordPress, Joomla!, Drupal, TYPO3) – Shopsysteme (PrestaShop, Magento) – Weitere (phpBB, MediaWiki, DokuWiki)

IONOS ist der Sieger im aktuellen Webhosting Test. Die Hosting-Tarife sind transparent kommuniziert und ich weiß als User genau, wofür ich bezahle. Du findest hier außerdem alle nötigen Basics, von der Domain über SSL-Zertifikate bis hin zu ausreichend Webspace. Was es sonst in Angebot von IONOS noch zu entdecken gibt, erfährst du hier:

Wie viel kostet Webspace bei IONOS und welche Pakete gibt es?

IONOS Webhosting kommt in fünf verschiedenen Tarifen, die sich in ihrem Umfang unterscheiden:

StarterStandardPlusPremiumUltimate
Webspace5 GB100 GB200 GB350 GB500 GB
Domain(s)1 (1. Jahr)1254
Preis / MonatAb 3,00 €Ab 5,00 €Ab 10,00 €Ab 14,00 €Ab 25,00 €

Preislich bewegt sich IONOS damit im oberen Mittelfeld, hat aber auch einige Features zu bieten. Das heißt, du bekommst eine faire Preis-Leistung geboten. Zudem gibt es die ersten paar Monate für Neukund:innen zum Angebotspreis. Sehr schön!

Du bist nicht zufrieden? IONOS bietet dir eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie in allen Tarifen.

IONOS hat solide Preise, aber nicht die günstigsten im Vergleich. Noch günstiger fährst du zum Beispiel mit Hostinger oder dogado.

Wie bewerte ich die Ausstattung von IONOS im Marktdurchschnitt?

IONOS ist für mich ein top Webhosting-Anbieter, da du hier alles für dein Webhosting findest, was du brauchst. Und dabei ist es egal, ob du bereits erfahrener Webmaster bist oder dich das erste Mal an die Materie traust.

Ein gutes Beispiel ist die Auswahl an Skripten und Sprachen. Profis bekommen hier Ihren persönlichen Favoriten und immer die neueste Version von PHP geboten. Neulinge freuen sich vermutlich eher über die zahlreichen One-Click-Installationen, mit denen du im Handumdrehen WordPress, Joomla! oder Drupal aufsetzt. So sparst du dir das nervige “Rumschubsen” von Ordnern in die richtigen Webserver-Verzeichnisse.

IONOS bietet dir einfache Installationen für beliebte CMS und mehr
IONOS bietet dir einfache Installationen für beliebte CMS und mehr
Quelle: ionos.de

Die Performance von IONOS Webhosting ist solide. Webhosting-Anbieter wie webgo oder dogado (die ich dir später noch zeige) bieten zum Beispiel schnellere Ladezeiten. Auch die zugesicherte Verfügbarkeit von 99,00 % und die gemessene Verfügbarkeit von 99,90 % sind bei IONOS in Ordung, aber im Test “nur” guter Durchschnitt.

Immerhin: Solltest du mal Lastspitzen bei deinem Web-Projekt feststellen, kannst du mit den Performance-Leveln (also kleinen Performance-Boosts) für wenige Euro flexibel entgegenwirken. Praktisch, wenn du nicht dauerhaft auf einen größeren Tarif umsteigen willst.

Ein weiteres großes Plus ist der Support. Hier wird dir 24/7 weitergeholfen und du genießt sogar den Luxus eines persönlichen Ansprechpartners. Du bist Teil einer Agentur? Gut! Dann stellt dir IONOS mit dem Agentur-Paket sogar Sonderkonditionen und einen Expertensupport zur Verfügung.

  • Backup-Intervall: Täglich, Backups 7 für Tage verfügbar
  • Weitere Besonderheiten: PHP-Extended Support, DoDos-Schutz, Deutsche Server

Wem würde ich IONOS als Webhoster empfehlen?

Durch die unterschiedlichen Preistarife “Starter” bis “Ultimate” ist IONOS sowohl für kleinere private Projekte als auch für speicherintensive Webprojekte bis maximal 500 GB geeignet. Auch Multidomain-Projekte lassen sich dank der bis zu 4 enthaltenen Domains umsetzen.

Preislich liegt IONOS im Mittelfeld und punktet mit günstigen Einstiegsangeboten zwischen 1 € und 29 € pro Monat. Dir gefällt das IONOS-Angebot nicht? Dann gibt es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Vorteile
  • Skalierbare Performance
  • PHP Extended Support
  • DDoS-Protection für alle Tarife
  • 24/7-Support
Nachteile
  • Nur Datenbanken auf SSD
  • Backups nur für 7 Tage
IONOS Webhosting
4.4
Testbericht
2

dogado Webhosting

4.8
1,3
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 4,99 €/Monat
  • Domains 3 - 10
  • Webspace 75 GB - 600 GB
  • E-Mail-Konten 1.000 - 5.000
  • SSD-Hosting
  • SSL-Zertifikat
  • Garantierte Verfügbarkeit 99,90 %

Leistung & Performance

Sehr gut (1,0)

Schnelle Ladezeiten von unter 1 Sekunde – Aktuelle Ausstattung mit HTTP/2, OPcaches und gzip – Inklusive 1 SSL-Zertifikat pro Tarif – Zugänge per FTP, SFTP und SSH

Ausstattung

Sehr gut (1,4)

Bis zu unbegrenzt viele Subdomains – 25 GB bis zu unbegrenzt viel E-Mail-Speicher – Integrierter E-Mail-Spamfilter und E-Mail-Antivirus – 300 Datenbanken – Cronjobs verfügbar

Skripte & Sprachen

Gut (1,7)

PHP (5.4 bis 8.2) – Python – SSI – Ruby – CGI

1-Click-Applikationen

Sehr gut (1,4)

CMS (WordPress, Joomla!, Drupal, TYPO3) – Shopsysteme und Erweiterungen (Magento, Open Cart) – Weitere (phpBB, MediaWiki, DokuWiki, Moodle, ownCloud, ProjectSend)

dogado ist wie IONOS ein deutscher Anbieter und besticht im Test mit einer durchgehend stabilen Performance, sowohl bei den Ladezeiten als auch bei der Verfügbarkeit. Außerdem stellt dir der Webhosting-Anbieter den gesamten Webspace auf schnellen SSD-Platten zur Verfügung. Was dogado noch so kann, zeige ich dir jetzt:

Wie viel kostet Webspace bei dogado und welche Pakete gibt es?

dogado schickt 4 Webhosting-Tarife ins Rennen. Diese unterscheiden sich hauptsächlich bei den Kontingenten wie Speicherplatz oder bei der Anzahl der Inklusiv-Domains.

WEB S 3.0WEB M 3.0WEB L 3.0WEB XL 3.0
Webspace75 GB150 GB300 GB600 GB
Domain(s)34610
Preis / MonatAb 4,99 €Ab 8,99 €Ab 11,99 €Ab 23,99 €

dogado gehört somit zu den günstigeren Webhostern im Test und ist preislich sogar noch ein Ticken attraktiver als IONOS. Nur wenige Anbieter wie etwa Hostinger gehen mit dem Preis noch weiter nach unten. Wenn dir das Angebot von dogado trotzdem nicht zusagt, kannst du von der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie Gebrauch machen.

Wie bewerte ich die Ausstattung von dogado im Marktdurchschnitt?

dogado hat ähnlich wie IONOS eine große und sinnige Auswahl an Features für dich im Gepäck. Damit solltest du alles machen können, was dein Webmaster-Herz begehrt: eine Website oder ein Portfolio aufsetzen, einen Onlineshop einrichten und vieles mehr.

Dabei hilft dir vor allem die Palette an One-Click-Apps, die ähnlich groß ausfällt, wie die von IONOS. Auch bei den Domains ist der Anbieter großzügig und stellt dir bis zu 10 Stück zur Verfügung. Aber Achtung: in den kleineren Tarifen hast du lediglich “.de”-Domains zur Auswahl; in den größeren findest du auch andere Top-Level-Domains wie “.com” und Co.

Erst in den größeren Tarifen gibt es bei dogado andere Endungen als “.de” für deine Inklusiv-Domains
Erst in den größeren Tarifen gibt es bei dogado andere Endungen als “.de” für deine Inklusiv-Domains
Quelle: dogado.de

Das “Schmankerl” von dogado ist in meinen Augen der Support, der online von Bestandskund:innen durchweg gelobt wird. Zudem wird der Support auf Deutsch angeboten.

Auf deiner Website läuft etwas schief? dogado bietet dir ein Backup alle zwei Stunden, um bei einer Wiederherstellung deinen Datenverlust so klein wie möglich zu halten.

Trotz der sehr guten Bewertung von dogado, ist er in meinem Test trotzdem nur auf Platz 2 gelandet. Das liegt daran, dass Testsieger IONOS (gerade in den günstigeren Tarifen) großzügiger mit der RAM-Kapazität ist und mehr Flexibilität für Domain-Endungen bietet. Am Ende des Tages gehören aber beide Anbieter zur Spitzenklasse.

  • Backup-Intervall: Alle 2 Stunden, Backups zwischen 7 und 14 Tage verfügbar
  • Weitere Besonderheiten: Versionierung per GIT, Container-Isolation d. Webspace

Wem würde ich dogado als Webhoster empfehlen?

dogado eignet sich sowohl für Hobby-Webmaster als auch professionelle Anwender:innen. Wenn du einen Coding-Hintergrund hast, profitierst du von den unterschiedlichen gebotenen Sprachen und Skripten. Zudem ist im Angebot für dich ein sinnvolles Angebot an Entwicklertools mit dabei.

Dazu gehört beispielsweise die GIT-Unterstützung, diese ist allerdings nur im größten Tarif “XL” zu finden. In diesem Tarif kannst du in der Theorie auch Inhalte ab FSK 16 bzw. FSK 18 Jahren veröffentlichen, sofern du die Regeln zum Jugendschutz beachtest. Andere Anbieter bieten dir diese Möglichkeit nicht.

Vorteile
  • Bis zu 10 Domains inklusive
  • Backups alle 2 Stunden
  • Traffic-Flat
  • Hervorragender Kundensupport
  • Flexible Monatsabos möglich
Nachteile
  • Kleinste Tarife nur mit “.de”-Domain
  • Git-Unterstützung nur für “Web XL”
dogado Webhosting
4.8
Testbericht
3

Alfahosting Webhosting

4.8
1,3
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 4,99 €/Monat
  • Domains 3 - 10
  • Webspace 75 GB - 600 GB
  • E-Mail-Konten 1.000 - 5.000
  • SSD-Hosting
  • SSL-Zertifikat
  • Garantierte Verfügbarkeit 99,90 %

Leistung & Performance

Sehr gut (1,0)

Schnelle Ladezeiten von unter 1 Sekunde – Aktuelle Ausstattung mit HTTP/2, OPcaches und gzip – Inklusive 1 SSL-Zertifikat pro Tarif – Zugänge per FTP, SFTP, WebFTP und SSH

Ausstattung

Sehr gut (1,0)

Bis zu unbegrenzt viele Subdomains – 25 GB bis zu unbegrenzt viel E-Mail-Speicher – Integrierter E-Mail-Spamfilter und E-Mail-Antivirus – 300 Datenbanken – Cronjobs verfügbar

Skripte & Sprachen

Gut (1,7)

PHP (5.4 bis 8.2) – Python – SSI – Ruby – CGI

1-Click-Applikationen

Gut (1,7)

CMS (WordPress, Joomla!, Drupal, TYPO3) – Shopsysteme und Erweiterungen (PrestaShop, OXID eShop) – Weitere (phpBB, ownCloud, Contao, Mantis)

Alfahosting ist ein weiteres deutsches Hosting-Angebot und gehört gemeinsam mit dogado zur dogado Group. Das erklärt auch, dass sich die Angebote der beiden sehr ähnlich sind:

Wie viel kostet Webspace bei Alfahosting und welche Pakete gibt es?

Alfahosting hat sein Webhosting-Angebot in vier Tarife aufgeteilt:

Multi L v2Multi XL v2Business L v2Business XL v2
Webspace75 GB100 GB200 GB350 GB
Domain(s)34610
Preis / MonatAb 4,99 €Ab 8,99 €Ab 11,99 €Ab 23,99 €

In Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis positioniert sich Alfahosting in einem soliden Mittelfeld. Ich empfehle hier das Jahresabo, das im Schnitt einen Euro pro Monat günstiger für dich ausfällt.

Wie bewerte ich die Ausstattung von Alfahosting im Marktdurchschnitt?

Alfahosting ist mit seinem Angebot recht ähnlich aufgestellt wie Unternehmens-Schwester dogado. Das Hosting läuft stabil und ist 99,9 % der Zeit verfügbar. Außerdem sind die Ladezeiten mit unter einer Sekunde mehr als okay.

Was mir ebenfalls sehr gut gefällt: In allen Tarifen sind mindestens 3 Domains inklusive. Es gibt aber einen Haken. In den beiden Multi-Tarifen bist du auf die Domain-Endung “.de” festgenagelt. International relevante Endungen wie “.com” oder “.net” gibt es für deine Inklusiv-Domains erst in den zwei größeren Paketen.

Neben diesen Features bietet Alfahosting praktische Entwickler-Tools. Dazu zählen die Versionierung deiner Website mit GIT, der ionCube-Loader, Zend Optimizer und mehr. Dazu reicht der Anbieter eine Auswahl an unterschiedlichen Skriptsprachen, inklusive den jeweils neuesten PHP-Versionen.

Alfahosting hat einige praktische Entwickler-Funktionen für dich am Start
Alfahosting hat einige praktische Entwickler-Funktionen für dich am Start
Quelle: alfahosting.de

Ein kleines Manko ist hingegen die Serververwaltung per Confixx, die teils nicht mehr ganz zeitgemäß daherkommt. Hier könnte der Hosting-Anbieter auf modernere Alternativen wie das cPanel umsteigen.

Wie bei dogado hast du auch mit Alfahosting die Möglichkeit, im größten Tarif Inhalte ab FSK 16 und FSK 18 zu hosten. Aber auch hier gilt: Immer den Jugendschutz einhalten, sonst gibt es vom Hoster (zurecht) auf die Finger!

Alfahosting ist damit ein praktischer Allrounder, mit dem die meisten Webmaster Ihre Freude haben werden. In den vollen Genuss aller Features kommen aber eben nur die, die etwas mehr zahlen. Beispielsweise bei den Domain-Endungen oder auch für die sogenannten Premium SLA. Die gibt es für einen Aufpreis von etwa einem Euro. Dafür werden deine Support-Anliegen flotter und priorisiert bearbeitet.

  • Backup-Intervall: Alle 3 Stunden, Backups zwischen 7 und 14 Tage verfügbar
  • Weitere Besonderheiten: Optionaler Website-Baukasten, Datacenter-Hardware

Wem würde ich Alfahosting als Webhoster empfehlen?

Alfahosting eignet sich mit seinen unterschiedlichen Tarifen sowohl für Einsteiger:innen als auch für Profis. Neulinge freuen sich, dass Domain, SSL-Zertifikat und Co. in einem praktischen Paket kommen. Profis kriegen nützliche Spielereien an die Hand.

Weil Alfahosting DSGVO-konform in Deutschland hostet, ist der Service nicht nur für deine private Hobby-Website, sondern auch für Business-Projekte geeignet. Da Alfahosting dir bis zu 10 Domains und schnellen SSD-Speicher bietet, kannst du auch etwas komplexere Multidomain-Projekte problemlos aufsetzen.

Vorteile
  • SSD-Speicher für alle Tarife
  • SSL-Zertifikate für alle Tarife
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Bewertung des Supports sehr gut
Nachteile
  • GIT-Zugang nur im größten Tarif
  • Kein Support per Live-Chat
Alfahosting Webhosting
4.8
Testbericht
4

webgo Webhosting

4.8
1,3
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 2,95 €/Monat
  • Domains 1 - 10
  • Webspace 1.000 GB
  • E-Mail-Konten 50 - unbegrenzt
  • SSD-Hosting
  • SSL-Zertifikat
  • Garantierte Verfügbarkeit 99,50 %

Leistung & Performance

Sehr gut (1,2)

Schnellste Ladezeiten im Test – Aktuelle Ausstattung mit HTTP/2 und OPcaches – Inklusive 1 SSL-Zertifikat pro Tarif – Zugänge per FTP, SFTP, WebFTP und SSH

Ausstattung

Sehr gut (1,4)

Bis zu unbegrenzt viele Subdomains – Unbegrenzt viele Mail-Adressen und frei wählbare Postfachgröße – Integrierter E-Mail-Spamfilter und E-Mail-Antivirus – Bis zu unbegrenzt viele Datenbanken – Je nach Tarif Cronjobs verfügbar

Skripte & Sprachen

Sehr gut (1,4)

PHP (5.6 bis 8.2) – Python – SSI – CGI/Perl

1-Click-Applikationen

Gut (1,7)

CMS (WordPress, Joomla!, Drupal, TYPO3) – Shopsysteme und Erweiterungen (Magento, OSCommerce) – Weitere (phpBB, MediaWiki, Nextcloud, Coppermine)

webgo ist ein deutscher Webhoster aus Hamburg und in diesem Test mein Liebling, wenn es um die Performance bzw. die Ladezeiten geht. Beim Paket-Angebot fährt webgo zweigleisig: Du hast die Wahl aus dem normalen HDD-Hosting oder du holst dir eins der SSD-Pakete. Was du noch zu webgo wissen solltest, erzähle ich dir hier:

Wie viel kostet Webspace bei webgo und welche Pakete gibt es?

Hinweis: webgo erhöht zum 1. Mai 2024 seine Preise. trusted wir die Preisangaben zum genannten Zeitpunkt entsprechend anpassen.

webgo hat sein Standard-Webhosting in zwei Sparten aufgeteilt: das etwas günstigere HDD-Hosting und das flotter laufende (aber teurere) SSD-Hosting. Finde ich gut, denn so bist du ein wenig flexibler, wenn es um die Frage Performance vs. Preis geht.

Hier eine Kurzübersicht über die Preise des HDD-Hostings:

StarterProfiPowerPremium
Webspace50 GB100 GB250 GB1.000 GB
Domain(s)13510
Preis / MonatAb 5,95 €Ab 9,95 €Ab 17,95 €Ab 27,95 €

Beim SSD-Hosting sieht es tatsächlich ein wenig anders aus. Hier unterscheiden sich der verfügbare Speicher und der Preis:

SSD StarterSSD ProfiSSD PowerSSD Premium
Webspace50 GB100 GB250 GB1.000 GB
Domain(s)13510
Preis / MonatAb 7,95 €Ab 13,95 €Ab 25,95 €Ab 37,95 €

Der Einstiegspreis liegt gerade beim SSD-Hosting deutlich höher als bei anderen Anbietern und es kommt eine Einrichtungsgebühr von einmalig 14,95 € dazu. Die Features und Kontingente sind teilweise etwas großzügiger aufgestellt als bei der Konkurrenz, dennoch ist webgo im Vergleich eine der teureren Lösungen.

Wäre da nicht das kompaktere go!-Angebot. Hier erhältst du drei kompakte Einstiegstarife zum kleinen Preis. Hier ein Überblick über die HDD-Preise des Angebots;

Silver HDDGold HDDPlatin HDD
Webspace44 GB88 GB222 GB
Domain(s)1311
Preis HDD2,95 € / Monat3,95 € / Monat6,95 € / Monat
Preis SSD4,95 € / Monat6,95 € / Monat9,95 € / Monat

Der Unterschied zum Standard-Webhosting: Du bist beispielsweise beim Webspace stärker beschränkt und hast nur “.de”-Adressen als Inklusiv-Domains zur Verfügung.

Dir ist das Standard-Angebot und go! zu klein? Dann gibt es noch das CMS-Angebot des Anbieters:

CMS ProCMS Power
Webspace40 GB200 GB
Domain(s)11
Preis HDD4,95 € / Monat7,95 € / Monat
Preis SSD6,95 € / Monat9,95 € / Monat

Praktisch: webgo kommt mit einer Zufriedenheitsgarantie. Wenn dir der Service nicht gefällt und dir der Support bei Problemen partout nicht weiterhelfen kann, entlässt dich der Anbieter vorzeitig aus deinem Vertrag. Außerdem kannst du, wenn du und webgo keine gemeinsame Lösung finden, deinen letzten Rechnungsbetrag zurückfordern.

Wie bewerte ich die Ausstattung von webgo im Marktdurchschnitt?

Wie alle Webmaster mag ich es beim Webhosting flott! Darum ist webgo mit seinen Ladezeiten von weit unter einer Sekunde mein Favorit im Test. Kein Hosting-Anbieter konnte bessere Ladezeiten aufweisen.

Die Ernüchterung stellt sich dann allerdings bei der zugesicherten Verfügbarkeit ein: 99,5 % im Jahresmittel. Das ist eine der konservativsten Angaben auf dem Markt. webgo könnte hier ruhig etwas mutiger sein; gemessen kommt der Anbieter nämlich immerhin auf konstante 99,9 %.

webgo garantiert seinen Usern eine Verfügbarkeit von 99,5 % im Jahresmittel
webgo garantiert seinen Usern eine Verfügbarkeit von 99,5 % im Jahresmittel
Quelle: webgo.de

Für mich persönlich sehr angenehm: webgo gibt Webmastern transparent die Aufstellung der eignen Server durch. Ich weiß mit nur einem Blick, dass mir der Anbieter einen Managed Apache-Server mit Linux-Betriebssystem und chroot-Umgebung (also strikt von anderen Usern getrennte Serverumgebung) zur Verfügung stellt. Solche Infos musste ich mir bei anderen Anbietern teilweise erst mühsam aus der Online-Dokumentation zusammensuchen.

Was mir ebenfalls gefällt: webgo wirft dir seine Inklusivdomains in den größeren Tarifen schon nahezu hinterher. Du hast je nach Paket 1, 3, 5 oder sogar ganze 10 Domains zur Verfügung. Der Vorteil gegenüber Alfahosting und dogado: Du bist hier bei den kleineren Tarifen nicht auf “.de” beschränkt, sondern hast etwas mehr Auswahl.

Ausnahme ist hier go!: In diesen Paketen gibt es sogar bis zu 11 Domains, aber eben wie bereits erwähnt nur “.de”-Adressen.

Mein Fazit: webgo ist eine Spielwiese für große und komplexe Projekte, die schnelle Ladezeiten erfordern. Das lässt sich der Hosting-Anbieter aber eben auch etwas kosten.

  • Backup-Intervall: Einmal täglich u. einmal wöchentlich, Backups für 7 Tage verfügbar
  • Weitere Besonderheiten: User Begrenzung pro CPU-Kern, 100 % Ökostrom

Wem würde ich webgo als Webhoster empfehlen?

webgo eignet sich je nach Tarif sowohl für deinen privaten Blog, als auch für den professionellen Einsatz. Also zum Beispiel für größere Unternehmens-Websites oder Shops. Dank der vielen inkludierten Domains eignet sich das Angebot von webgo zudem für Multi-Domain-Projekte.

Durch seine Ausstattung mit komplettem SSD-Hosting würde ich dir webgo besonders dann empfehlen, wenn du schon ein wenig Erfahrung gesammelt hast und auf optimale Performance sowie viele Verwaltungsmöglichkeiten und Entwickler-Spielereien Wert legst.

Vorteile
  • Bis zu 10 kostenlose Domains
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Zufriedenheitsgarantie
  • HDD- und SSD-Webhosting
Nachteile
  • Wenige 1-Click-Applications
webgo Webhosting
4.8
Testbericht
5

STRATO Webhosting

3.8
1,5
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 5,00 €/Monat
  • Domains 1 - 10
  • Webspace 50 GB - 200 GB
  • E-Mail-Konten 1 - 10
  • SSD-Hosting ✔ (Für Datenbanken)
  • SSL-Zertifikat
  • Garantierte Verfügbarkeit 99,00 %

Leistung & Performance

Gut (2,3)

Ausstattung mit HTTP/2 – Zugriff per SFTP und SSH – Bis zu 10 SSL-Zertifikate inklusive

Ausstattung

Sehr gut (1,4)

Bis zu 1.500 Subdomains – Bis zu 15.000 Mail-Accounts – Integrierter Spamfilter – Bis zu unbegrenzt viele Cronjobs

Skripte & Sprachen

Sehr gut (1,4)

PHP (8.0) – Perl – Python – Ruby

1-Click-Applikationen

Sehr gut (1,4)

CMS (WordPress, Joomla!, Drupal, TYPO3) – Shopsystem (Shopware, XTCommerce) – Weitere ( MediaWiki, WebCalendar, Coppermine, Contao, Matomo)

STRATO ist ein großer Name auf dem deutschen Internet-Markt und bietet dir unterschiedliche Internetprodukte an. Eines davon ist der Web-Hosting-Service, den ich für dich hier genauer unter die Lupe genommen habe:

Wie viel kostet Webspace bei STRATO und welche Pakete gibt es?

Das STRATO-Angebot gibt es in vier Versionen. Diese unterscheiden sichin den enthaltenen Leistungen und in ihrem Funktionsumfang. Ein kleiner Überblick:

StarterBasicPlusPro
Webspace50 GB100 GB150 GB200 GB
Domain13510
PreisAb 5,00 €Ab 9,00 €Ab 12,00 €Ab 22,00 €

Eine Besonderheit des Angebots ist, dass du bei Abschluss eines Jahresabos den ersten Monat gratis bekommst bzw. bei “Basic” im ersten Jahr nur einen Euro pro Monat zahlst.

Im Vergleich zu den anderen Anbietern würde ich den Preis als “okay” beschreiben. Es gibt günstigere Vertreter, “unverschämt” ist der Preis aber auf keinen Fall.

Wie bewerte ich die Ausstattung von STRATO im Marktdurchschnitt?

Die Webhosting-Größe aus Deutschland ist bei der Performance leider nicht vorne dabei. Das liegt an der relativ geringen garantierten Verfügbarkeit (99,0 %) und der gemessenen Verfügbarkeit, die um 99,9 % kreist, aber nicht stabil wie bei anderen Anbietern darüber liegt.

Auch die Ladezeiten, die ohne Seitenoptimierungen 1–2 Sekunden betragen, können mit Tools wie webgo nicht mithalten. Hier müssen Webmaster manuell nachhelfen.

Positiv sind mir hingegen die Sicherheitsfeatures aufgefallen, wie etwa der für alle Tarife verfügbare DDoS-Schutz. Funktionen wie SiteGuard und SiteLock, die dein Webhosting etwa vor Malware schützen, finde ich ebenfalls eine praktische Sache. Schade ist nur, dass du sie im Fall von SiteLock als optionales Feature dazubuchen musst.

STRATO bietet ein Paket an sinnvollen Sicherheitsfeatures an
STRATO bietet ein Paket an sinnvollen Sicherheitsfeatures an
Quelle: strato.de

Viele Kunden und Kund:innen loben die einfache Bedienoberfläche des Tools und auch Einsteiger finden sich hier laut Internet-Bewertungen schnell zurecht. Das macht STRATO gerade für Einsteiger:innen ins Webhosting interessant, die beim Anblick von komplexen Backends schwitzige Handflächen bekommen.

Insgesamt ist STRATO meiner Meinung nach ein Tool aus dem guten Mittelfeld und eine gute Möglichkeit für Neulinge, um mit Webhosting warmzuwerden. Wer auf rohe Performance setzt, der ist mit Kandidaten wie webgo besser bedient.

  • Backup-Intervall: Mehrfach täglich, Backups bis zu 27 Tage lang verfügbar
  • Weitere Besonderheiten: STRATO rankingCoach, 2FA, optionale Umlaut-Domains

Wem würde ich STRATO als Webhoster empfehlen?

STRATO richtet sich mit seinen Paketen und Preisen an Privatanwender:innen und Einsteiger:innen. Dank der Profi-Tools in den höheren Tarifen werden aber auch erfahrene Webmaster bedient.

Du kannst mit dem Angebot kleine bis mittelgroße Webseiten, Online-Shops und Co. ohne größere Schwierigkeiten umsetzen. Für Multi-Domain-Projekte ist der Dienst mit seinen bis zu 10 Domains im größten Tarif ebenfalls geeignet.

Vorteile
  • Bis zu 20 Inklusiv-Domains
  • Sehr günstige Einstiegspreise
  • Bis zu 20 SSL-Zertifikate
  • Einfache Bedienung
  • Viele Sicherheits-Features
Nachteile
  • Durchschnittliche Performance
  • SSD nur für Datenbanken
STRATO Webhosting
3.8
Testbericht
6

DomainFactory Webhosting

4.5
1,4
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 5,99 €/Monat
  • Domains 1 - 5
  • Webspace 25 GB - 400 GB
  • E-Mail-Konten 1 - Unbegrenzt
  • SSD-Hosting
  • SSL-Zertifikat
  • Garantierte Verfügbarkeit 99,90 %

Leistung & Performance

Sehr gut (1,2)

Unbegrenzter Traffic – Vollständig auf SSD gehostet – 1 SSL-Zertifikat pro Tarif inklusive – Zugänge per FTP, SFTP, WebFTP und SSH

Ausstattung

Sehr gut (1,0)

Bis zu unbegrenzt viele Subdomains – Bis zu 10 GB E-Mail-Speicher pro Postfach – Integrierter E-Mail-Spamfilter und Virenschutz – Unbegrenzt viele Datenbanken – Bis zu unbegrenzt viele Cronjobs

Skripte & Sprachen

Sehr gut (1,0)

PHP (5.6 bis 8.2) – Python – Perl – Tcl – SSI – Ruby

1-Click-Applikationen

Gut (2,4)

CMS (WordPress, Joomla!, TYPO3) – Shopsysteme (PrestaShop, Magento, OXID eShop) – Weitere (phpBB, DokuWiki, Coppermine)

DomainFactory ist in unseren Breiten (wie der Name schon verrät) für die Vergabe von Domains verantwortlich. Neben diesem und weiteren Services hat der Web-Host aber auch einige Hosting-Pakete im Angebot. Diese habe ich mir näher für dich angesehen:

Wie viel kostet Webspace bei DomainFactory und welche Pakete gibt es?

DomainFactory bietet dir mehrere Versionen seines Webhostings an. Ich habe mich hier genauer mit den Standardausführungen beschäftigt: Webhosting (Managed Hosting) und Webhosting Plus (Shared Hosting).

“Plus” ist dabei das Webhosting für Profis. Als Bedienoberfläche dient dir hier nicht das DF-Kundenmenü, sondern cPanel. Außerdem steht dir bei Plus mehr RAM für rechenintensive Programme zur Verfügung. Allerdings hast du hier weniger Speicher zur Verfügung.

Die beiden Paket-Angebote habe ich dir hier in der Kurzübersicht zusammengestellt. Zuerst für “Webhosting”:

BasicMediumProfessionalPremiumUltimate
Webspace25 GB50 GB100 GB200 GB400 GB
Domain--125
PreisAb 5,99 €Ab 7,99 €Ab 11,99 €Ab 19,99 €Ab 39,99 €

Und hier die Preise von “Webhosting Plus”:

LaunchEnhanceGrowExpand
Webspace60 GB90 GB120 GB150 GB
Domain1 (“.de”)1 (“.de”)1 (“.de”)1 (“.de”)
PreisAb 19,99 €Ab 29,99 €Ab 39,99 €Ab 49,99 €

Damit ist DomainFactory deutlich teurer als andere Anbieter. Das kann mitunter am Hosting auf SSD-Platten liegen; dafür musst du häufiger mehr Geld hinblättern. Sollte dir das Angebot insgesamt tatsächlich zu teuer ausfallen, kannst du die 60 Tage lange Geld-zurück-Garantie nutzen.

Wie bewerte ich die Ausstattung von DomainFactory im Marktdurchschnitt?

DomainFactory bietet dir eine durchschnittliche Performance. Die gemessene Verfügbarkeit ist top, die Ladezeiten von über einer Sekunde sind hingegen mittelmäßig.

Entwickler:innen freuen sich bei DomainFactory über eine große Anzahl an verfügbaren Skriptsprachen und Entwicklertools wie alternative SQLite Datenbanken, Cronjobs und erweiterte Servereinstellungen per .htaccess.

DomainFactory bietet dir ein paar Entwickler-Spielereien
DomainFactory bietet dir ein paar Entwickler-Spielereien
Quelle: df.eu

Du hast eine ganze Palette an Add-ons zur Verfügung, die ich mal mehr, mal weniger sinnig finde. So ist es zwar schön, zusätzlichen Webspace buchen zu können, aber 29 Cent im Monat zu bezahlen, nur um eine externe Domain einzubinden, finde ich jetzt nicht so prickelnd.

Aber: DomainFactory hat eines der größten und vielfältigsten Add-on-Angebote im Vergleich. Wenn du also dein Webhosting besonders flexibel anpassen willst, ist DF eine sinnvolle Wahl.

Das Angebot an One-Click-Installationen kann mich überzeugen und bietet alle wichtigen Klassiker wie WordPress, Joomla! und Magento. Drupal gibt es nicht. Immerhin, damit kann man arbeiten!

Damit würde ich DomainFactory als gutes Mittelfeld bezeichnen. Die Ausstattung ist solide, mehr aber eben auch nicht.

  • Backup-Intervall: Täglich, Backups bis zu 7 Tage verfügbar
  • Weitere Besonderheiten: Zubuchbare Kapazitäten (Webspace, SSH-Zugänge, etc.)

Wem würde ich DomainFactory als Webhoster empfehlen?

Das Angebot der DomainFactory eignet sich sowohl für Hobby-Anwender:innen als auch für Profis. Mit den One-Click-Installationen setzt du schnell Foren, eine Webseite, Webshops und mehr auf.

Wenn du mit DomainFactory allerdings große Multi-Domain-Projekte aufziehen möchtest, musst du dich gegen Aufpreis um mehr (externe) Domains kümmern. Eine Inklusiv-Domain für dein Projekt gibt es nämlich erst ab dem Professional-Tarif oder in den Business-Tarifen. Dort aber dann eben auch nur eine.

Vorteile
  • Kontingente flexibel erweiterbar
  • Gute Preis-Leistung
  • 1 SSL-Zertifikat in allen Tarifen
  • Laufzeiten ab einem Monat
Nachteile
  • Langsame Ladezeiten
  • Dürftiger Kundenservice
  • Keine eigenen SSL-Zertifikate
DomainFactory Webhosting
4.5
7

Hostinger

4.6
1,4
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 2,99 €/Monat
  • Domains 1 (im 1. Jahr bei mind. 12 Monaten Laufzeit)
  • Webspace 100 GB - 200 GB
  • E-Mail-Konten 100 pro Webseite
  • SSD-Hosting
  • SSL-Zertifikat
  • Garantierte Verfügbarkeit 99,90 %

Leistung & Performance

Sehr gut (1,0)

Verbesserung der Ladezeiten dank LiteSpeed-Servern und CDN – Aktuelle Ausstattung mit HTTP/2, LiteSpeed-Caches und gzip – Inklusive unbegrenzt SSL-Zertifikate – Zugänge per FTP, SFTP und SSH

Ausstattung

Gut (1,7)

Bis zu 300 Subdomains (bis zu 100 für “Premium” und “Business”) – 1 GB E-Mail-Speicher pro Postfach – Integrierter E-Mail-Spamfilter – Unbegrenzt viele Datenbanken – Bis zu unbegrenzt viele Cronjobs

Skripte & Sprachen

Gut (2,0)

PHP (5.2 bis 8.1)

1-Click-Applikationen

Gut (1,7)

CMS (WordPress, Joomla!, Drupal) – Shopsysteme (PrestaShop, Magento, OpenCart) – Weitere (phpBB, MediaWiki, Symfony)

Hostinger ist in diesem Test einer der Top-Anbieter. Der Grund ist hier der extrem niedrige Preis: Kein Anbieter hat für dich günstigere Angebote in petto. Allerdings gibt es dabei einen Haken. Davon erzähle ich dir gleich mehr:

Wie viel kostet Webspace bei Hostinger und welche Pakete gibt es?

Hostinger ist wahrscheinlich einer der günstigsten Webhoster auf dem Markt. Hier eine Kurzübersicht über die verfügbaren Tarife:

Laufzeit 1*PremiumBusinessCloud Startup
Webspace100 GB200 GB200 GB
Domain(s)1 (im 1. Jahr)1 (im 1. Jahr)1 (im 1. Jahr)
Preis / MonatAb 2,99 €Ab 3,99 €Ab 9,99 €

* Preise für die Laufzeit von 48 Monaten. Danach steigen die Preise für dein Hosting.

Das sind recht günstige Preise. Dafür will Hostinger aber auch etwas von dir: eine lange Kundenbindung. Die günstigsten Preise gelten nämlich nur dann, wenn du dich mindestens 48 Monate vertraglich an den Hoster bindest. Wenn dein Projekt eh auf Langlebigkeit angelegt ist, dann ist das deine Chance auf günstiges Hosting.

Möchtest du flexiblere Vertragslaufzeiten, steigt der Preis schnell an. Bist du mit deinem Paket nicht zufrieden, gilt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie.

Wie bewerte ich die Ausstattung von Hostinger im Marktdurchschnitt?

Schauen wir uns zunächst die Performance an. Du bekommst hier ein System, das komplett auf flotten SSD-Speichern läuft (NVMe-SSD für die höheren Tarife). Außerdem hält der Anbieter die versprochenen 99,9 % Verfügbarkeit zuverlässig ein und liegt bei Messungen mitunter sogar bei 99,99 %. Die Bandbreite ist dabei nicht limitiert. So weit, so gut!

Auch die Ladezeiten sind top! Der Anbieter liegt hier souverän bei etwa einer Sekunde. Langsamer als webgo, die Werte sind aber völlig okay. Zusätzlich hat der Anbieter für User der Tarife “Business” und “Cloud Startup” das CDN von Cloudflare im Gepäck. Dieses Netzwerk sorgt für eine schnellere Ladezeit bei Websitebesucher:innen, die weiter vom “Originalserver” entfernt sind.

Für die User der größeren Tarife gibt es Zugang zum Content Delivery Network von Cloudflare
Für die User der größeren Tarife gibt es Zugang zum Content Delivery Network von Cloudflare
Quelle: hostinger.de

“Premium” ist im Vergleich etwas kompakter als die anderen Tarife ausgestattet. So bekommst du hier keine eCommerce-Funktion und auch das WP-Staging-Tool oder das On-Demand-Backup fehlen. Wöchentliche Routine-Backups gibt es hingegen für alle; ab “Business” werden Backups täglich durchgeführt.

Was mir hingegen sehr gut gefällt, ist der 24/7-Support. Dieser ist per Live-Chat für dich verfügbar. Wenn dir also mal was auf den Nägeln brennt, musst du nicht den langwierigen Weg über ein Ticket-System nehmen. Wenn du es öfter mal eilig hast, empfiehlt sich das Paket “Cloud Startup”. Hier erhältst du Vorrang beim Support.

Weitere Benefits sind die sinnvolle Sicherheitsausstattung (DDoS-Schutz, Firewall, Malware-Scanner und Co.), die wichtigsten One-Click-Installationen, unbegrenzt Datenbanken und GIT-Zugriff. Zudem ist Hostinger auf den Einsatz von kleinen Online-Shops ausgelegt und auf WordPress hin optimiert (z. B. mit seiner Lightspeed-Beschleunigung).

Beachte: die Server von Hostinger stehen zwar auch an europäischen Standorten wie Frankreich oder in den Niederlanden, deutsche Server werden dir aber nicht angeboten.

  • Backup-Intervall: Täglich und wöchentlich, Backups bis zu 4 Wochen verfügbar
  • Weitere Besonderheiten: No-Code Website Baukasten inkl. Shop-Funktion

Wem würde ich Hostinger als Webhoster empfehlen?

Das Angebot von Hostinger eignet sich in meinen Augen ganz besonders für Einzeluser sowie kleine Unternehmen, die günstig WordPress aufsetzen wollen und kein Problem mit langen Laufzeiten haben. An sich lohnt sich die kleine Ausstattung für Einsteiger:innen, die müssen dann aber wohl oder übel lernen, wie sie eine Domain kaufen und mit dem Webhosting verbinden.

Solltest du bereits ungefähr wissen, was du tust, empfehle ich dir die größeren Pakete, wo eine Domain im ersten Jahr kostenlos und tägliche bzw. On-Demand Backups verfügbar sind. Große Unternehmen können Hostinger nutzen, müssen aber teils Umwege in Kauf nehmen. So sind z. B. maximal 100 Mail-Adresssen im Hosting-Tarif oder die fehlenden deutschen Server mögliche Stolpersteine, die sich die Firmen vorher genau ansehen sollten.

Immerhin: Wer zu Hostinger wechseln möchte, kann den kostenlosen Umzugsservice des Anbieters in Anspruch nehmen.

Vorteile
  • Sehr günstiger Einstiegspreis
  • 99,9 % Uptime-Garantie
  • Google Ads Credit
  • Komplettes SSD-Hosting
  • 24/7-Support
Nachteile
  • Nicht für alle Tarife tägliche Backups
  • Wenige Sprachen/Skripte
Hostinger
4.6
Testbericht
8

ALL-INKL Webhosting

4.1
1,6
Testnote
Gut
  • Preis ab 4,95 €/Monat
  • Domains 3 - 10
  • Webspace 50 GB - 500 GB
  • E-Mail-Konten 500 - 5.000
  • SSD-Hosting
  • SSL-Zertifikat
  • Garantierte Verfügbarkeit 99,00 %

Leistung & Performance

Sehr gut (1,0)

Flexible Leistungs-Skalierung durch nicht fest limitierte Ressourcen – Verbesserung der Ladezeiten per HTTP/2 – Zugänge per FTP, WebFTP und SSH

Ausstattung

Gut (2,0)

Bis zu 1.000 Subdomains – 5 GB E-Mail-Speicher – Integrierter E-Mail-Spamfilter und Antivirus-Programm – Bis zu 100 Datenbanken – Bis zu 100 Cronjobs

Skripte & Sprachen

Gut (2,0)

PHP (in der aktuellen Version) – Perl – SSI

1-Click-Applikationen

Gut (1,7)

CMS (WordPress, Joomla!, Drupal, TYPO3) – Shopsystem PrestaShop – Weitere (phpBB, MediaWiki, Matomo)

ALL-INKL ist ein alter Bekannter auf dem Webhosting-Markt und schon lange mit dabei. Der deutsche Webhoster möchte mit seinem Angebot private sowie Business-User ansprechen. Ob das Angebot dafür taugt, erfährst du jetzt:

Wie viel kostet Webspace bei ALL-INKL und welche Pakete gibt es?

ALL-INKL hat 4 Pakete im Angebot, die sich teils stark bei der Ausstattung unterscheiden. Wie sich das zum Beispiel bei Preis und Speicher bemerkbar macht, siehst du hier:

PrivatPrivatPlusPremiumBusiness
Webspace50 GB100 GB250 GB500 GB
Domain351020
PreisAb 4,95 €Ab 7,95 €Ab 9,95 €Ab 24,95 €

ALL-INKL ist damit bei den Einstiegspreisen günstiger als beispielsweise webgo oder STRATO. Allerdings musst du dafür auch ein paar Abstriche bei der Ausstattung machen, vor allem bei den kleineren Paketen.

Nett dafür: Die ersten drei Monate sind bei ALL-INKL kostenlos.

Wie bewerte ich die Ausstattung von ALL-INKL im Marktdurchschnitt?

Beginnen wir mit der Performance von ALL-INKL. Die würde ich im Vergleich mit den anderen Kandidaten als absolut in Ordnung bezeichnen. Die Ladezeiten liegen bei etwa einer Sekunde und die Verfügbarkeit ist mit durchgehend mindestens 99,99 % vorbildlich. Nur bei der zugesicherten Verfügbarkeit (99,0 %) ist ALL-INKL unnötig zurückhaltend.

Was mich an ALL-INKL hingegen stört, ist, dass ich im kleinsten Tarif für ein (eigentlich kostenloses) SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt einen Aufpreis zahlen muss. Auch den 24/7-Telefon-Support des Anbieters ist für die User des kleinsten Pakets nicht verfügbar.

Der kleinste Tarif von ALL-INKL lässt ein paar Profi-Funktionen vermissen
Der kleinste Tarif von ALL-INKL lässt ein paar Profi-Funktionen vermissen
Quelle: all-inkl.com

Obwohl der kleinste Tarif etwas im Vergleich zurückhängt, würde ich trotzdem ALL-INKL gerade Anfänger:innen und Einzelusern empfehlen. Der Grund: Der Anbieter hat jede Menge Informationsmaterial für dich parat, mit dem du dich in die Thematik einarbeiten kannst. Frisch gebackene Webmaster werden das zu schätzen wissen!

So kommst du zum Beispiel mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen und sehr guten Erklärungen des Anbieters schneller zu guten Ergebnissen ‒ und verzweifelst nicht bei der Einrichtung deines Servers. So richtest du mit der Hilfe von ALL-INKL dein E-Mail-Konto auf dem Server ein oder lernst, wie du eine neue Domain bestellst. Nützlich!

  • Backup-Intervall: Alle 14 Tage für Datenbanken, Backups zwischen 2 und 4 Wochen verfügbar
  • Weitere Besonderheiten: DDNS, Online-Festplatte

Wem würde ich ALL-INKL als Webhoster empfehlen?

Wenn du gerade erst mit Webhosting anfängst und dich in die Materie einarbeiten willst, ist ALL-INKL eine gute Anlaufstelle. Mit Domains, SSL-Zertifikaten und den wichtigsten Entwickler-Tools bekommst du alles geboten, was du für ein vernünftiges Webhosting brauchst.

Du bist Profi-Webhoster? Dann solltest du das kleinste Paket des Anbieters ignorieren. Hier fehlen dir zu viele Profi-Funktionen wie DNS-Verwaltung und SSH-Zugang.

Vorteile
  • Keine Mindestvertragslaufzeit
  • Die ersten 3 Monate kostenlos
  • Transparente Preisgestaltung
  • 7-tägige Testphase
Nachteile
  • Komplexe Backup-Politik
  • SSD nur für höhere Tarife
ALL-INKL Webhosting
4.1
Testbericht
9

GoDaddy Webhosting

4.7
1,6
Testnote
Gut
  • Preis ab 4,99 €/Monat
  • Domains 1
  • Webspace 30 GB – 75 GB
  • E-Mail-Konten 1
  • SSD-Hosting
  • SSL-Zertifikat
  • Garantierte Verfügbarkeit 99,90 %

Leistung & Performance

Sehr gut (1,2)

Unbegrenzte Bandbreite – Verbesserung der Ladezeiten dank SSD-Hosting und OP-Caches – Zugänge per FTP, SFTP und SSH

Ausstattung

Gut (1,8)

Bis zu unbegrenzt viele Subdomains – 5 GB E-Mail-Speicher – Integrierter E-Mail-Spamfilter und Antivirus-Programm – Bis zu 50 Datenbanken

Skripte & Sprachen

Gut (2,0)

PHP – Python – Perl

1-Click-Applikationen

Gut (2,4)

CMS (WordPress, Joomla!, Drupal) – Shopsystem Magento – Weitere (phpBB, ImageMagick)

GoDaddy ist eine etablierte Marke im Internet und bietet dir Internet-Services vom Homepage-Baukasten bis hin zur eigenen Domain. Wie die Features und Funktionen beim Webhosting aufgestellt sind, erfährst du jetzt:

Wie viel kostet Webspace bei GoDaddy und welche Pakete gibt es?

GoDaddy stellt dir 4 Pakete zur Verfügung. Diese unterscheiden sich bei der Ausstattung und im Preis:

Im 1. JahrStartpaketStandardDeluxeSupreme
Webspace10 GB25 GB50 GB75 GB
Domain-1 (im 1. Jahr)1 (im 1. Jahr)1 (im 1. Jahr)
PreisAb 2,97 €Ab 3,92 €Ab 5,94 €Ab 8,32 €

Das Angebot von GoDaddy wirkt auf den ersten Blick sehr günstig, tatsächlich relativiert sich die ganze Sache, wenn man sich die Ausstattung genau ansieht.

SSL-Zertifikate sind beispielsweise nicht dauerhaft enthalten und müssen ab dem zweiten Jahr bezahlt werden; außer du liest aufmerksam die FAQ! Dort erfährst du nämlich, dass dein Webhosting kostenlose AutoSSL-Zertifikate beinhaltet. Im Grunde zahlst du also zweimal für dein Zertifikat. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Ein weiterer Punkt sind Postfächer und Domains. Die sind im ersten Jahr kostenlos, ab dem 2. Jahr musst du bezahlen. Und auch die Grundpreise deines Tarifs steigen im 2. Jahr an:

Ab dem 2. JahrStartpaketStandardDeluxeSupreme
Webspace10 GB25 GB50 GB75 GB
DomainKostenpflichtigKostenpflichtigKostenpflichtigKostenpflichtig
PreisAb 5,11 €Ab 10,10 €Ab 14,27 €Ab 20,22 €

Dazu kommen dann noch deine bei GoDaddy erworbenen Domains, dein verlängertes E-Mail-Paket etc. Preislich ist GoDaddy damit für mich das Schlusslicht in diesem Test.

Ich empfehle hier also vor dem Kauf den Betrag ab Jahr 2 einmal von vorne bis hinten durchzurechnen. Wer wenige Zusatzfeatures braucht und z. B. eine bestehende Domain mitbringt, kommt hier günstiger weg. Wer alles aus einer Hand will, zahlt hier dagegen drauf.

Was du auch tun solltest: Deinen Warenkorb genau überprüfen, bevor du auf “Kaufen” klickst! GoDaddy schummelt dir nämlich gerne ungefragt Zusatzdienste mit in deine Auswahl.

Wie bewerte ich die Ausstattung von GoDaddy im Marktdurchschnitt?

Die Performance von GoDaddy ist “Meh”. GoDaddy bietet dir zwar durchgehend eine gute Verfügbarkeit von mindestens 99,9 % ‒ zugesichert sowie gemessen. Das wäre wunderbar, wären da nicht die Ladezeiten. Die können gerne mal bei über 2 Sekunden liegen. Das geht besser!

Was mir hingegen gefällt: Alle Tarife genießen den integrierten DDos-Schutz und können auf tägliche Backups setzen. Allerdings kannst du per Default nur immer auf das Backup des Vortages zugreifen. Länger zurückliegende Backups sind kostenpflichtig.

Bei GoDaddy erhalten alle User den DDoS-Schutz
Bei GoDaddy erhalten alle User den DDoS-Schutz
Quelle: godaddy.com

Wie bewerte ich also GoDaddy? Leider ist das Angebot nur mittelprächtig. Es gibt kleine Lichtblicke, wie den unbegrenzten Traffic und die Palette an über 100 One-Click-Installationen. Webmaster, die sich mit der Beschaffung von Domains und SSL-Zertifikaten auskennen, haben hier evtl. noch eine Chance, sich eine sinnvolle Lösung zusammenschustern.

Du magst das cPanel und Linux nicht unbedingt? Dann schau auf GoDaddy bei den anderen Hosting-Optionen vorbei. Dort gibt es ein eigenes Windows-Hosting-Angebot inklusive Plesk-Oberfläche.

  • Backup-Intervall: Täglich, Backups vom Vortag inklusive. Backups von vor 7, 14 und 30 Tagen gegen Aufpreis möglich.
  • Weitere Besonderheiten: Für alle DDos-Schutz inklusive, über 150 One-Click-Apps

Wem würde ich GoDaddy als Webhoster empfehlen?

Ich würde GoDaddy erfahrenen Webmastern und Unternehmen mit dem passenden Budget empfehlen. Für andere Anwender:innen ist der Dienst schlicht zu teuer und sie kennen sich vermutlich auch nicht gut genug mit Hosting aus, um per manueller Nachhilfe die Ladegeschwindigkeiten zu verbessern.

Vorteile
  • Unbegrenzt externe Domains
  • Garantierte Verfügbarkeit von 99,9 %
  • Linux, Windows oder WordPress
  • SSD-Hosting
Nachteile
  • Schlechte Performance
  • Keine / überteuerte SSL-Zertifikate
  • Verwirrende Preispolitik
GoDaddy Webhosting
4.7
10

Host Europe Webhosting

4.7
1,9
Testnote
Gut
  • Preis ab 5,99 €/Monat
  • Domains 0 (Beim Anbieter erhältlich)
  • Webspace 50 GB - 500 GB
  • E-Mail-Konten 100 - 1.000
  • SSD-Hosting für Datenbanken
  • SSL-Zertifikat ✔ (Für Datenbanken)
  • Garantierte Verfügbarkeit 99,95 %

Leistung & Performance

Sehr gut (1,0)

Schnelleres Laden durch OPcaches – Inklusive 1 SSL-Zertifikat pro Paket – Zugänge per FTP und SSH

Ausstattung

Gut (1,9)

Bis zu unbegrenzt viele Subdomains – Bis zu ca. 500 GB E-Mail-Speicher – Integrierter E-Mail-Spamfilter – Zwischen 2 und 50 Datenbanken

Skripte & Sprachen

Sehr gut (1,0)

PHP (8.0 / 8.1 / 8.2) – Python – Ruby – SSI – CGI

1-Click-Applikationen

Mangelhaft (5,0)

Keine

Host Europe ist ein weiterer deutscher Anbieter, den ich dir hier vorstellen möchte. Das Unternehmen kümmert sich hauptsächlich um Internetservices wie zum Beispiel Domains, Server-Vermietung und eben Webhosting. Ich stelle dir hier das “Classic”-Angebot des Anbieters vor:

Wie viel kostet Webspace bei Host Europe und welche Pakete gibt es?

Das Webhosting-Angebot “Classic” kommt in vier Ausführungen daher. Die unterscheiden sich an den meisten Stellen vor allem bei Faktoren wie dem Speicherplatz oder der Anzahl der Datenbanken. Hier eine kurze Preisübersicht:

BasicMediumPremiumSupreme
Webspace50 GB100 GB200 GB500 GB
Domain0000
PreisAb 5,99 €Ab 7,99 €Ab 11,99 €Ab 16,99 €

Das platziert Host Europe im Mittelfeld. Insgesamt sind die Einstiegspreise höher, bieten im Schnitt aber auch mehr Speicherplatz. Achtung: Der Speicher ist hier nicht exklusiv für deine Websites reserviert; der Webspace ist sowohl für deine Pages als auch deine Mailpostfächer gedacht.

Domains gibt es dafür gar nicht. Sie sind nicht mal für das erste Jahr inklusive. Und auch One-Click-Installationen suchst du hier vergeblich. Du bekommst für den Preis also viel Webspace, aber weniger Extras als bei anderen Hosting-Anbietern.

Wichtig zu wissen: Wenn du ein Monatsabo bestellst, zahlst du eine einmalige Einrichtungsgebühr von 14,99 €. Bei Abschluss eines Jahresabos entfällt diese Zahlung.

Wie bewerte ich die Ausstattung von Host Europe im Marktdurchschnitt?

Starten wir mit der Performance. Die ist bei Host Europe durchaus sehenswert! Die Ladezeiten liegen bei unter einer Sekunde. Das ist schneller als die meisten Anbieter im Vergleichn Nur webgo ist noch ein bisschen flotter.

Host Europe bietet dir außerdem von allen verglichenen Anbietern die größte garantierte Verfügbarkeit an: ganze 99,95 %! Das Beste daran ist, dass diese Verfügbarkeit auch zuverlässig eingehalten wird. So kannst du sorgenfrei deine Website, Blog und vor allem deinen Online-Shop hosten; ganz ohne Traffic-Ausfall. Apropos Traffic: Der ist bei Host Europe nicht limitiert. Schön!

Host Europe bietet eine hohe Verfügbarkeit und unbegrenzten Traffic
Host Europe bietet eine hohe Verfügbarkeit und unbegrenzten Traffic
Quelle: hosteurope.de

Wo Host Europe ein wenig strauchelt, ist die Grundausstattung. Du findest hier keine Domains, nur ein SSL-Zertifikat für eine Domain (die du selbst einbinden musst), keine Cronjobs, keine One-Click-Installationen usw. Host Europe ist somit quasi wie eine leere Lagerhalle: Viel leerer Webspace, den du dir selbst nach deiner Vorstellung einrichtest. Viel Schützenhilfe bekommst du aber eben nicht.

Du kannst in wenigen Bereichen mit den optionalen Extras gegensteuern. Das sind eine Premium-Mailbox sowie “Hosted Exchange”-Features. Das ist aber eher was für Profis und nicht für jeden User interessant. Zudem kosten die Pakete zwischen 4,99 € und 9,99 € extra.

Ein großer Vorteil von Host Europe ist hingegen die Transparenz. Du weißt vor dem Kauf deines Paketes ziemlich genau, was du ausgeben musst. Komische Zusatzbestimmungen, die über mehrere Sternchen und in den FAQ versteckt sind, so wie bei GoDaddy, ist mir netterweise nicht untergekommen. Dafür gibt’s den Daumen hoch.

  • Backup-Intervall: Täglich, Backups für 14 Tage verfügbar
  • Weitere Besonderheiten: Schnelles “Backups on the fly”, WebDAV

Wem würde ich Host Europe als Webhoster empfehlen?

Host Europe eignet sich am besten für “das Mittelfeld” der User. Komplette Neulinge sind von den fehlenden One-Click-Applikationen und der Domain-Beschaffung überfordert. Profis hingegen suchen nach Features wie Cronjobs oder einer GIT-Unterstützung. Ein Vorteil: User, die eine geschäftliche Webseite aufsetzen wollen, profitieren vom DSGVO-konformen Webhosting in deutschen Rechenzentren.

Hast du dagegen ein wenig Vorerfahrung und kleine Ansprüche an deine Hosting-Ausstattung, dann kannst du relativ problemlos mit Host Europe kleine Hobby-Projekte sowie große Web-Anwendungen, Shops aufsetzen.

Vorteile
  • Verfügbarkeit von 99,95 % laut SLAs
  • Große Sprach- und Skriptauswahl
  • Aktuellste PHP-Standards
  • Kostenloser E-Mail-Umzug
  • Hohe Transparenz
Nachteile
  • Keine One-Click-Installationen
  • Keine Inklusiv-Domains
  • Nur Datenbanken auf SSD
  • Kaum SSL-Zertifikate
Host Europe Webhosting
4.7
11

World4You

4.5
1,7
Testnote
Gut
  • Preis ab 4,00 €/Monat
  • Domains 1 (im 1. Jahr)
  • Webspace 25 GB - 500 GB
  • E-Mail-Konten 10 - 20
  • SSD-Hosting ✔ (für Datenbanken)
  • SSL-Zertifikat
  • Verfügbarkeit K. A.

Leistung & Performance

Gut (2,3)

Verbesserte Performance dank HTTP/2 – Inklusive 15 bis 40 SSL-Zertifikate von Let’s Encrypt – Zugänge per (S)FTP

Ausstattung

Gut (1,8)

Bis zu 1.000 viele Subdomains – 2 GB bis 10 GB E-Mail-Speicher – Integrierter E-Mail-Spamfilter und Antivirus-Tool – Zwischen 2 und 50 Datenbanken

Skripte & Sprachen

Gut (2,0)

PHP – Perl – SSI

1-Click-Applikationen

Sehr gut (1,4)

CMS (WordPress, Joomla!, Drupal, TYOP3) – Weitere (phpBB, DokuWiki, Contao)

World4You ist ein Webhosting-Anbieter aus Österreich. Trotzdem ist das Angebot für deutsche User interessant: Du kannst hier deine Projekte nämlich trotzdem DSGVO-konform hosten. Was die Webhosting-Pakete noch so können, jetzt:

Wie viel kostet Webspace bei World4You und welche Pakete gibt es?

World4You ist in drei Pakete aufgeteilt. Dabei fällt auf: Die Abstufungen der Speichergröße sind dabei recht groß gewählt:

EssentialPlusPremium
Webspace25 GB100 GB500 GB
Domain1 (im 1. Jahr)1 (im 1. Jahr)1 (im 1. Jahr)
PreisAb 3,87 €Ab 6,84 €Ab 14,78 €

Während World4You preislich bei den kleinen Tarifen nur durchschnittlich abschneidet, sind, ist das größte Paket eines der günstigsten im Test. Hier bekommst du eine der größten Speicherangebote für einige Euro weniger als bei der Konkurrenz.

Beachte: Neben den monatlichen Kosten kommt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 9,82 € auf dich zu.

Wie bewerte ich die Ausstattung von World4You im Marktdurchschnitt?

Schauen wir zuerst wie bei den anderen Anbietern auf die Performance. Der Anbieter wirbt auf seiner Webseite mit einer Verfügbarkeit von 99,9 %. Diese scheint er laut Kunden-Bewertungen auch meistens einzuhalten. Nicht schlecht. Aber Achtung: eine Garantie auf eine Mindestverfügbarkeit bekommst du nicht! Schade.

Ein Ass hat World4You in Sachen Performance dann doch noch im Ärmel: Du kannst gegen einen Aufpreis (auf Anfrage) ein Performance-Upgrade vornehmen. Ähnlich wie bei IONOS erhältst du so zusätzlichen Arbeitsspeicher und Rechenleistung. Immerhin, das sorgt für Flexibilität.

Wie sieht es denn nun bei der Ausstattung aus? Hier wird es für dich als deutscher User etwas unpraktisch. World4You kommt nämlich mit einer kostenlosen Domain im ersten Jahr. Das gilt aber nur für Domains mit den Endungen “.at”, “.eu” und “.com”. DE-Adressen sind nicht dabei. Allerdings kann man dem österreichischen Anbieter hier keinen Vorwurf machen; du solltest diese Tatsache aber auf dem Schirm haben.

World4You bietet eine kostenlose Domain für das erste Jahr
World4You bietet eine kostenlose Domain für das erste Jahr
Quelle: world4you.com

Ansonsten findest du bei World4You die wichtigsten Basics wie SSL-Zertifikate oder E-Mail-Adressen. Hinzu kommen einfache Easy.Install-Aps, die du mit wenigen Klicks einrichtest. Damit ist World4You gutes Mittelfeld und definitiv einen Blick wert.

  • Backup-Intervall: Täglich
  • Weitere Besonderheiten: Integrierter Cloud-Speicher, kostenloser Providerwechsel

Wem würde ich World4You als Webhoster empfehlen?

World4You eignet sich sowohl für kleine Anwendungen als auch für größere Multidomain-Projekte. Preislich ist das Angebot fair aufgestellt und bietet mit seinen Easy.Install-Optionen für viele Apps auch Selbstständigen und Anfänger:innen eine solide Basis. Das System ist mit vielen CMS kompatibel. Du kannst hier also easy Shopsysteme wie WooCommerce, Blogs und mehr aufziehen.

Vorteile
  • Domain 1. Jahr gratis (.at/.eu/.com)
  • Integrierter Cloud-Speicher
  • Großes One-Click-Angebot
  • DSGVO-konform
  • Redundantes Twin-Hosting
Nachteile
  • Keine kostenlose “.de”-Domain
  • Teils intransparente Kommunikation
  • Keine garantierte Verfügbarkeit
World4You
4.5
Testbericht
12

united-domains

4.6
2,1
Testnote
Gut
  • Preis ab 3,90 €/Monat
  • Domains 0
  • Webspace 100 GB
  • E-Mail-Konten 0 (Zubuchbar)
  • SSD-Hosting ✔ (für Datenbanken)
  • SSL-Zertifikat
  • Garantierte Verfügbarkeit 98,00 %

Leistung & Performance

Sehr gut (1,4)

Verbesserte Performance dank HTTP/2 – Inklusive 1 SSL-Zertifikat pro verknüpfter Domain – Zugänge per (S)FTP und SSH

Ausstattung

Gut (2,3)

Bis zu unbegrenzt viele Subdomains – Bis zu ca. 500 GB E-Mail-Speicher – Integrierter E-Mail-Spamfilter und Antivirus-Tool – Zwischen 5 und 100 Datenbanken

Skripte & Sprachen

Gut (2,4)

PHP (8.1)

1-Click-Applikationen

Mangelhaft (5,0)

Keine

Die united-domains AG stammt aus Starnberg und gehört zur gleichen Muttergesellschaft wie IONOS oder STRATO. Das Angebot des Anbieters ist ziemlich “straightforward”. Es gibt ein Paket-Angebot für Domains, eins für Mail-Postfächer und eben auch eins für Webhosting. Dazu kommen wir jetzt:

Wie viel kostet Webspace bei united-domains und welche Pakete gibt es?

united-domains mag es einfach: Drei Pakete, drei Preise. Der größte Unterschied sind die Kontingente wie Webspace und die verfügbare Performance. Hier die Preise in Kürze:

Webspace SWebspace MWebspace L
Webspace5 GB25 GB100 GB
Domain---
PreisAb 3,90 €Ab 7,90 €Ab 14,90 €

Die Preise sind im Vergleich mit den anderen Anbietern nicht das Gelbe vom Ei. Alfahosting bietet dir zum Beispiel für 3,99 € bereits 75 GB und 3 Domains. Es gibt also definitiv günstigere Angebote. Zumindest verlangt der Anbieter von dir keine Einrichtungsgebühren. Sehr schön!

Falls du den Service dennoch mal antesten möchtest, dann kannst du dafür die 30-tägige kostenlose Testphase nutzen. Sehr schön, das bieten viele andere nämlich nur indirekt über die Geld-zurück-Garantie an.

Wie bewerte ich die Ausstattung von united-domains im Marktdurchschnitt?

Die Performance des Anbieters ist an sich top; united-domains erreicht regelmäßig gemessene Verfügbarkeiten von (oder sehr knapp unter) 100 %. Außerdem genießt du unlimitierten Traffic. Warum dir der Anbieter nur 98 % Verfügbarkeit per AGB zusichert, verstehe ich da nicht ganz.

Ähnlich wie auch Host Europe ist united-domains ein einfaches Paket ohne viel Schnickschnack. Das dient der Übersichtlichkeit; für manche kann das aber wie ein leerer Werkzeugkasten wirken. Ob du das gut findest, hängt also stark von deinen Ansprüchen an dein Webhosting ab.

Das Webhosting-Angebot von united-domains ist transparent und kompakt
Das Webhosting-Angebot von united-domains ist transparent und kompakt
Quelle: united-domains.de

Wenn du also noch komplett grün hinter den Ohren bist, kann es für dich evtl. eine Herausforderung sein, deine eigenen Mail-Pakete und Domains ans Hosting anzubinden. Die liefert dir united-domains nämlich nicht. Immerhin kannst du sie aber bei diesem Anbieter kaufen. Die Preise dafür sind tatsächlich auch voll in Ordnung.

Was mir gut gefällt, ist das Sicherheitsangebot: Alle Tarife werden vor DDoS-Attacken geschützt und jede angebundene Domain erhält ein SSL-Zertifikat. Außerdem liegen deine Webprojekte auf TÜV-zertifizierten Rechenzentren in Deutschland. This is how you DSGVO!

  • Backup-Intervall: k. A.
  • Weitere Besonderheiten: Stets neueste PHP-Versionen

Wem würde ich united-domains als Webhoster empfehlen?

united-domains eignet sich in der Theorie für alle Unternehmensgrößen. Du solltest aber ein wenig Webmaster-Wissen mitbringen, um den geringen Funktionsumfang mit deinen eigenen Werkzeugen aufzufüllen.

User ohne Vorwissen tun sich möglicherweise wegen der fehlenden Express-Installationen schwer und müssen hier Hilfe in Anspruch nehmen. Oder sich über längere Zeit erst einarbeiten. Hast du den Dreh erst raus, kannst du problemlos Blogs, Unternehmensseiten und Online-Shops mit united-domains hosten. Für Video-Streaming und Co. wird dir der maximale Webspace von 100 GB vermutlich schnell zu knapp.

Vorteile
  • 100 % gemessene Verfügbarkeit
  • SSL-Zertifikat und DDos-Schutz inkl.
  • DSGVO-konform
  • Transparente Preiskommunikation
  • Übersichtliche Verwaltung
Nachteile
  • Nur 98 % Verfügbarkeit garantiert
  • SSD-Hosting nur für Datenbanken
  • Kompakter Funktionsumfang
united-domains
4.6
Testbericht

Die 12 besten Webhoster im Vergleich

  1. IONOS Webhosting - Bestes Webhosting 2024
  2. dogado Webhosting - Bester Support
  3. Alfahosting Webhosting - Beste Transparenz
  4. webgo Webhosting - Schnellste Ladezeiten
  5. STRATO Webhosting - Niedrigste Einstiegshürde
  6. DomainFactory Webhosting - Beste Flexibilität
  7. Hostinger - Beste Preis-Leistung
  8. ALL-INKL Webhosting - Bester Hoster für Einsteiger:innen
  9. GoDaddy Webhosting - Beste Konfiguration
  10. Host Europe Webhosting - Beste garantierte Verfügbarkeit
  11. World4You - Bestes Webhosting aus Österreich
  12. united-domains - Praktisch für kleine Projekte

Vergleichstabelle

Anbieter
IONOS Webhosting
dogado Webhosting
Alfahosting Webhosting
webgo Webhosting
STRATO Webhosting
DomainFactory Webhosting
Hostinger
ALL-INKL Webhosting
GoDaddy Webhosting
Host Europe Webhosting
World4You
united-domains
Cloud86
Infomaniak
alldomains.hosting
checkdomain
Contabo Webhosting
Estugo Webhosting
HostPapa Webhosting
manitu
Raidboxes
1blu Webhosting
creoline
Domain-Offensive
HostPress
jweiland.net
mittwald
WPspace
Testurteil
sehr gut
1,2
Test
11/2021
sehr gut
1,3
Test
11/2021
sehr gut
1,3
Test
11/2021
sehr gut
1,3
Test
04/2024
sehr gut
1,5
Test
11/2021
sehr gut
1,4
Test
11/2021
sehr gut
1,4
Test
11/2021
gut
1,6
Test
09/2022
gut
1,6
Test
09/2022
gut
1,9
Test
11/2021
gut
1,7
Test
08/2023
gut
2,1
Test
08/2023
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Kundenbewertung
4.4
(14.297)
4.8
(1.748)
4.8
(2.160)
4.8
(1.643)
3.8
(6.391)
4.5
(3.873)
4.6
(23.464)
4.1
(233)
4.7
(90.166)
4.7
(4.312)
4.5
(724)
4.6
(3.895)
4.8
(1.110)
4.4
(2.663)
5
(2)
4.8
(2.385)
3
(2)
4.4
(2)
4.8
(1.715)
4.6
(82)
4.6
(28)
2
(166)
4.9
(174)
3.8
(263)
5
(1)
4.2
(77)
Tarif
Preis
5,00 € / monatlich 5,99 € / monatlich 5,99 € / monatlich 2,95 € / monatlich 6,00 € / monatlich 5,99 € / monatlich 11,99 € / monatlich 4,95 € / monatlich 5,11 € / monatlich 6,99 € / monatlich 4,00 € / monatlich 4,90 € / monatlich 3,45 € / monatlich 0,00 € / monatlich 2,99 € / monatlich 4,90 € / monatlich 9,51 € / monatlich 1,99 € / monatlich 11,99 € / monatlich 2,50 € / monatlich 15,00 € / monatlich 2,69 € / monatlich 47,50 € / monatlich 4,99 € / monatlich 25,00 € / monatlich 22,00 € / monatlich 12,00 € / monatlich 9,99 € / monatlich
Keine Unterschiede vorhanden

Top-Features

Hosting-Art
Shared Hosting
Linux-Hosting
Windows-Hosting
Shared Hosting
Linux-Hosting
Shared Hosting
Linux-Hosting
Shared Hosting
Linux-Hosting
Shared Hosting
Linux-Hosting
Windows-Hosting
Shared Hosting
Dedicated Server/Managed Server
Shared Hosting
Linux-Hosting
Shared Hosting
Shared Hosting
Linux-Hosting
Windows-Hosting
Shared Hosting
Linux-Hosting
Shared Hosting
Shared Hosting
Shared Hosting
Shared Hosting
Shared Hosting
Linux-Hosting
Shared Hosting
Linux-Hosting
Dedicated Server/Managed Server
Shared Hosting
Shared Hosting
Cloud Hosting
Linux-Hosting
Shared Hosting
Linux-Hosting
Shared Hosting
Shared Hosting
Virtual Dedicated Server/VPS Hosting
Dedicated Server/Managed Server
Linux-Hosting
Shared Hosting
Shared Hosting
Linux-Hosting
Shared Hosting
Cloud Hosting
Shared Hosting
Cloud Hosting
Shared Hosting
Dedicated Server/Managed Server
Domains integriert
1 3 3 1 3 0 1 3 0 0 1 0 1 0 0 2 0 1 2 1 0 2 0 5 0 1 1 0
Webspace integriert
5 GB 75 GB 75 GB 44 GB 50 GB 25 GB 100 GB 50 GB 30 GB 50 GB 25 GB 5 GB 5 GB 10 MB 5 GB 50 GB 1.000 GB 0,25 GB 100 GB 50 GB 2 GB 40 GB 50 GiB 10 GB 5 GB 30 GB 20 GB (erweiterbar) 2 GB
Bandbreite integriert
unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt Unbegrenzt Unbegrenzt 250 GB Unbegrenzt 250 GB unbegrenzt 32.000 GB unbegrenzt unbegrenzt Unbegrenzt Unbegrenzt unbegrenzt 1 TB unbegrenzt unbegrenzt Bis ca. 50.000 Abrufe / Monat Ab 2.000 Abrufe/Monat unbegrenzt
Server-Uptime (Garantie)
99,00% 99,90% 99,90% 99,50% 99,00% 99,90% 99,90% 99,00% 99,90% 99,95%
Keine Angaben verfügbar
98,00 %
Keine Angaben verfügbar
99,99 % 99,90% 99,39% 99,99% 99,90% 99,90% 99,90% 99,00 % 99,35% 99,9 % 99,99% 99,50% 99,9 % 99,99 % 99,00 %
Geeignet für
Freelancer/Selbstständige
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Freelancer/Selbstständige
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Freelancer/Selbstständige
Keine Unterschiede vorhanden

Vertrag & Kosten

Währung
EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR
Zahlungsintervall
monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich
Kostenlose Testphase
Dauer kostenlose Testphase
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
30-Tage-Geld-zurück
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
30 Tage
Keine Angaben verfügbar
Dauerhaft kostenlos
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
30 Tage
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
14 Tage
Keine Angaben verfügbar
14 Tage
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
10 Tage
Keine Angaben verfügbar
Zahlungsmethoden
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Lastschrift
PayPal
Lastschrift
PayPal
Lastschrift
PayPal
Auf Rechnung
Lastschrift
Lastschrift
Kreditkarte
PayPal
Lastschrift
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Lastschrift
PayPal
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Auf Rechnung
Kreditkarte
Lastschrift
Auf Rechnung
Kreditkarte
Lastschrift
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Auf Rechnung
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Lastschrift
PayPal
Kreditkarte
PayPal
Auf Rechnung
Lastschrift
Auf Rechnung
Lastschrift
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Auf Rechnung
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Lastschrift
Auf Rechnung
Lastschrift
Lastschrift
Auf Rechnung
Lastschrift
Auf Rechnung
Keine Unterschiede vorhanden

Leistung & Performance

Server-Uptime (Garantie)
99,00% 99,90% 99,90% 99,50% 99,00% 99,90% 99,90% 99,00% 99,90% 99,95%
Keine Angaben verfügbar
98,00 %
Keine Angaben verfügbar
99,99 % 99,90% 99,39% 99,99% 99,90% 99,90% 99,90% 99,00 % 99,35% 99,9 % 99,99% 99,50% 99,9 % 99,99 % 99,00 %
SSD-Hosting
Eigene Domain verbinden
SSL-Zertifikat enthalten
Keine Unterschiede vorhanden

Ausstattung

Subdomains
10.000 unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt 200 1.000 100 150 10 unbegrenzt 100 Unbegrenzt Unbegrenzt
Keine Angaben verfügbar
unbegrenzt unbegrenzt
Keine Angaben verfügbar
unbegrenzt 25 250 0 unbegrenzt Unbegrenzt 50 1 Unbegrenzt Unbegrenzt k.A.
E-Mail-Accounts
1 1.000 1.000 10 2.000 beliebig 100 500 1 100 10 0 10 0 (Zubuchbar) 10 100
Keine Angaben verfügbar
10 100 100 0 100 Unbegrenzt 25 0
Keine Angaben verfügbar
Unbegrenzt 0
E-Mail-Speicher
2 GB 25 GB 25 GB 44 GB 20 GB 6 GB 100 GB 5 GB 5 GB 50 GB 5 GB
Keine Angaben verfügbar
5 GB
Keine Angaben verfügbar
15 GB 25 GB
Keine Angaben verfügbar
0,1 GB 5 GB 50 GB 0 10 GB
Keine Angaben verfügbar
k.A.
Keine Angaben verfügbar
30 GB (erweiterbar) 20 GB (erweiterbar) k.A.
E-Mail Spam-Filter
Keine Unterschiede vorhanden

Skripte & Sprachen

PHP
Python
Perl
SSI
Ruby
Keine Unterschiede vorhanden

1-Click-Applikationen

WordPress
Joomla!
Drupal
phpBB
Keine Unterschiede vorhanden

Sicherheit & Datenschutz

Gültige Datenschutzbestimmung
Datenschutzbeauftragter
Cookie-Hinweis
ISO 27001 Zertifikat
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Ein Zertifikat nach ISO 27001 bescheinigt einem Anbieter wichtige Sicherheitsstandards in Sachen "IT-Sicherheit". Es handelt sich um einen deutschen Standard, den nur als sicher identifizierte Produkte erhalten.
Keine Unterschiede vorhanden