Test
Letztes Update: 27. August 2021

Rechnungsprogramm Test: 21 Tools im Vergleich

trusted hat sich auf die Suche nach dem besten Rechnungsprogramm gemacht und 21 Anwendungen für Sie verglichen. Erfahren Sie in diesem Bericht mehr über den Testsieger sevDesk, sowie die vier weiteren Kandidaten der Top 5 im Jahr 2021. Finden Sie Ihr neues Rechnungstool schon ab einem Einstiegspreis von 0€ und bringen Sie Ihre Rechnungsstellung auf ein neues Level.

Julia Meister
Julia Meister ist Teil der trusted-Redaktion. Als ehemalige Mitarbeiterin bei Verleihern und einer wissenschaftlichen Videothek weiß sie, wie wichtig die geordnete Verwaltung von Rechnungen und Bestellscheinen ist.

Egal, ob Sie solo arbeiten, ein kleines Unternehmen führen oder in einer Finanzabteilung sitzen, Rechnungen sind Ihr ständiger Begleiter. Rechnungen schreiben, korrekt ablegen und versenden, das alles kann schon ab einem kleinen Kundenstamm viel wertvolle Zeit in Anspruch nehmen. Noch komplizierter wird es, wenn Sie sich zudem um die manuelle Erstellung von Angeboten, Lieferscheinen oder Mahnungen kümmern müssen.

Hier setzen Online-Rechnungsprogramme an, die Ihnen per Web-App und mobiler Anwendung bei Ihrer Büroarbeit sowie unterwegs zur Verfügung stehen. Diese helfen Ihnen bei Aufgaben wie der schnelleren Rechnungserstellung, einer sauberen und übersichtlichen Ablage Ihrer Dokumente, der Automatisierung Ihres Mahnwesens oder bei der Verwaltung Ihrer Belege.

Fazit: trusted Empfehlungen

1.

sevDesk

Testsieger 2021
  • Preis ab6,90€ pro Monat / User
  • Verfügbar auf folgenden PlattformenWeb-App, mobile App
  • E-RechnungenZUGFeRD, XRechnung, Factur-X
  • RechnungenUnbegrenzt
  • UserUnbegrenzt

sevDesk ist ein Online-Rechnungsprogramm, das Sie dank der weiteren verfügbaren Tarife auch als Warenwirtschaftssystem und Helfer in der Buchhaltung einsetzen. Enthalten sind die wichtigsten Features zur Dokumentenerstellung, zum Schreiben der eigentlichen Rechnungen und zur Buchhaltung. Mit den kostenpflichtigen Add-ons erweitern Sie das Tool um die Zeiterfassung oder buchen weitere Mitarbeiter:innen hinzu. Sie können sevDesk entweder als Web-App oder über die mobilen Apps verwenden.

Warum mögen wir sevDesk?

sevDesk ist eines der drei Programme im Test, mit dem Sie für Ihre vorbereitende Buchhaltung sowohl die einfache als auch die doppelte Buchführung anwenden können. Die Software bietet Ihnen außerdem eine solide Auswahl an Schnittstellen sowie eine Anbindung an Ihr Online-Banking. Mit dem Tarif “Warenwirtschaftssystem” erhalten Sie Zugang zur digitalen Artikeldatenbank, in der Sie Warenbestände und Lieferanten sowie Angaben für Rabatte hinterlegen. So erledigen Sie die Verwaltung und Abrechnung Ihrer Waren und Dienstleistungen in nur einem Tool.

Was unterscheidet sevDesk von anderen Rechnungsprogrammen?

sevDesk ist nicht das einzige Rechnungsprogramm, in dessen Funktionsumfang Sie Features zu Rechnungen, Buchhaltung und Warenwirtschaft finden. Allerdings sind die Funktionen im Fall von sevDesk besonders umfangreich und dank des Onboardings sehr leicht zu verstehen und zu bedienen. Das macht sevDesk im Vergleich der Top 5 zum vielseitigsten Tool bei gleichzeitig einfacher Handhabung.

Für wen ist sevDesk geeignet?

sevDesk bietet sich dank einfachem Onboarding und dem fairen Preismodell vor allem für Selbstständige und kleinere Unternehmen an. Diese profitieren von den zusätzlichen Ausrichtungen der einzelnen Tarife, mit denen sich sevDesk bis zur Finanz-Komplettlösung erweitern lässt. Dank des zusätzlichen Tarifs “Warenwirtschaft” profitieren auch Händler mit E-Commerce-Systemen von den Funktionen des Tools. Sehr große Betriebe benötigen eher eine Lösung mit spezielleren Funktionen, mehr Automatisierungen und/oder einem preislich entsprechend gestalteten Paket.

Vorteile
  • Professionelle Vorlagen
  • Einfache und doppelte Buchhaltung
  • Komfortable Inventarverwaltung
Nachteile
  • Probleme bei der Scan App
sevDesk
2.

Lexware lexoffice

Beste Buchhaltungsfeatures
  • Preis ab7,90€ pro Monat / User
  • Verfügbar auf folgenden PlattformenWeb-App, mobile App
  • E-RechnungenX-Rechnung
  • RechnungenUnbegrenzt
  • UserUnbegrenzt

lexoffice ist eine Rechnungssoftware, mit der Sie auf Wunsch auch Ihre Gehalts- und Lohnabrechnung erledigen können. Die Software enthält alle wichtigen Features für Ihre Rechnungsverwaltung inklusive umfassenden Im- und Export-Möglichkeiten. Sie können lexware lexoffice per Web-App und über die zwei zusätzlichen mobilen Apps nutzen.

Warum mögen wir lexware lexoffice?

lexoffice bietet Ihnen eine große Auswahl an unterschiedlichen Finanz-Dokumenten, die Sie erstellen, verschicken und für mehr Übersicht archivieren können. Für die Rechnungsstellung steht Ihnen ein Editor zur Verfügung, mit dem Sie Ihr Rechnungs-Layout feinjustieren.

Was die vorbereitende Buchhaltung betrifft, so ist lexware lexoffice so wie sevDesk einer der wenigen Kandidaten, der Ihnen sowohl die einfache als auch die doppelte Buchhaltung anbietet. Ein digitales Kassenbuch ist ebenfalls vorhanden. In Sachen Integrationen ist lexware sehr gut aufgestellt und wird im Test lediglich von der noch größeren Schnittstellen-Palette von Billbee geschlagen.

Was unterscheidet lexoffice von anderen Rechnungsprogrammen?

Ein interessantes Konzept ist der Finder für Steuerberater:innen. Dieser bietet Ihnen eine Karte, auf der Sie die nächsten Steuerberater:innen in ihrer Nähe finden, die mit Ihnen über das angebotene Portal von lexoffice zusammenarbeiten können. So finden Sie Kooperationspartner:innen, die bereits im Umgang mit dem Tool geschult sind und Ihnen kompetent via lexoffice weiterhelfen können.

Für wen ist lexware lexoffice geeignet?

lexware lexoffice ist mit seinem sehr guten Onboarding-Angebot besonders für Einsteiger:innen geeignet. Die Funktionspalette richtet sich vor allem an Selbstständige und kleine Unternehmen. Personen im Handelsbereich vermissen evtl. die Umrechnung von Rechnungen in Fremdwährungen oder Funktionen zur Warenwirtschaft. Letztere lassen sich aber bei Bedarf via Integrationen anbinden.

Vorteile
  • Hervorragende Onboarding-Hilfen
  • Viele Support-Optionen
  • Praktischer Belegscanner
Nachteile
  • Keine Fremdwährungen
  • Kein ZUGFeRD-Standard
Lexware lexoffice
3.

Debitoor

Kompakte Rechnungslösung
  • Preis ab4,00€ pro Monat / User
  • Verfügbar auf folgenden PlattformenWeb-App, mobile App
  • E-RechnungenNicht vorhanden
  • RechnungenUnbegrenzt
  • User3

Debitoor konzentriert sich besonders auf seine Rechnungsfunktionen. Damit bekommen Sie eine kompakte Lösung ohne viel Drumherum. Sie haben Zugriff auf eine solide Schnittstellen-Palette und nutzen verschiedene Im- und Exportfunktionen.

Warum mögen wir Debitoor?

Zu den Funktionen von Debitoor gehören Standards wie wiederholende Rechnungen oder Freitextfelder; aber auch internationale Währungen und digitale Signaturen lassen sich umsetzen. XRechnungen sollen zu einem späteren Zeitpunkt im Tool verfügbar sein. Debitoor bildet zusammen mit sevDesk und lexoffice die Dreifaltigkeit der Rechnungsprogramme, die Ihnen für Ihre vorbereitende Buchhaltung die einfache und doppelte Buchhaltung anbieten.

Was unterscheidet Debitoor von anderen Rechnungsprogrammen?

Eine Besonderheit des Tools sind seine sehr schicken Vorlagen ab Tarif “S”, die auch etwas ausgefallenere Designs beinhalten. Zusammen mit den kleineren Anpassungen, die Sie an den Rechnungen vornehmen können, bringen Sie Ihre individuelle CI zum Ausdruck.

Für wen ist Debitoor geeignet?

Debitoor sollte mit etwas Vorerfahrung bedient werden, da Sie Rechnungen beispielsweise auch ohne gültige Steuernummer oder ähnlichen Fehlern versenden können. Routine im Umgang mit Rechnungsprogrammen ist also von Vorteil. Ein minimales Manko: Debitoor zeigt gelegentlich längere Ladezeiten. Sofern Sie aber nicht im Hochleistungsmodus arbeiten, ist das kein Beinbruch.

Mit dem größten Tarif “L”, den Sie im Jahresabo für 24€ im Monat erhalten, nutzen Sie Debitoor ohne Limitierungen bei den Rechnungen. Das lohnt sich auch für größere Unternehmen mit einer eigenen Finanzabteilung.

Vorteile
  • Schicke Rechnungsvorlagen
  • Einfache Bedienung
  • Automatisierungen
Nachteile
  • Setzt etwas Grundwissen voraus
  • Gelegentlich langsam
Debitoor
4.

easybill

Integriertes Projektmanagement
  • Preis ab0€ pro Monat / User
  • Verfügbar auf folgenden PlattformenWeb-App
  • E-RechnungenZUGFeRD, XRechnung
  • RechnungenUnbegrenzt
  • User1

easybill ist ein Rechnungsprogramm mit starkem PM-Fokus. Die Software bietet einen großen Umfang, in dem alle wichtigen Dokumententypen, Rechnungsfunktionen und Versand-Optionen enthalten sind. Buchhaltungs-Funktionen sind nur in sehr geringem Maße verfügbar.

Warum mögen wir easybill?

Einsteiger:innen und Betriebe mit einem kleinen Anspruch an Ihre Rechnungssoftware profitieren vom reduzierten aber kostenlosen Free-Tarif des Tools. Mit diesem senden Sie unbegrenzt viele Dokumente an bis zu drei Kund:innen. Sie nutzen zudem viele Anbindungen zu Online-Shops und die Integration Ihres Online-Bankings.

Bezüglich Ihrer CI gibt es beim Anbieter einen Service zur Erstellung eigener Logos und Briefpapiere. Das erste Logo und Briefpapier können Sie als Nutzer.in der Tarife “Plus” und “Business” innerhalb der ersten 30 Tage kostenlos anfordern. Danach lassen sich weitere Designpakete kostenpflichtig dazubuchen.

Was unterscheidet easybill von anderen Rechnungsprogrammen?

easybill setzt einen starken Fokus auf den Bereich Projektmanagement. Sie legen im Rechnungsprogramm Projekte inklusive Einzelaufgaben an, versehen das Vorhaben mit zeitlichen wie finanziellen Budgets und hängen relevante Dokumente an. Wer keine allzu speziellen Funktionen braucht, kann mit easybill so neben der Rechnungsstellung gleich sein PM erledigen, ohne ein weiteres Programm zu benötigen.

Für wen ist easybill geeignet?

Durch seine drei sinnvoll aufgeteilten Tarife eignet sich easybill für jede Unternehmensgröße. Durch den starken PM-Fokus lohnt sich das Tool vor allem für Betriebe, die stark projektbezogen arbeiten, aber nur wenige PM-Features benötigen wie etwa Handwerksbetriebe. Durch die vielen Shop-Anbindungen profitieren allerdings auch (Online-) Händler von easybill.

Vorteile
  • Viele Marktplätze integriert
  • Viele Shop-Systeme integriert
  • Flexible Preise für Unternehmen
Nachteile
  • Kaum Buchhaltungsfunktionen
  • Keine mobilen Apps
easybill
5.

Billomat

Größte Dokumentenauswahl
  • Preis ab6€ pro Monat / User
  • Verfügbar auf folgenden PlattformenWeb-App, mobile App
  • E-RechnungenZUGFeRD, XRechnung
  • RechnungenUnbegrenzt
  • UserUnbegrenzt

Wie die meisten Rechnungsprogramme bietet auch Billomat alle grundlegenden Funktionen zur Rechnungsstellung inklusive Abo-Rechnung, Kundendatenbank und einer Schnittstelle zu Ihrem Online-Banking. Mit der EÜR-Rechnung und der Belegverwaltung finden Sie in der Software nützliche Features für Ihre vorbereitende Buchhaltung.

Warum mögen wir Billomat?

Billomat ist in Sachen Interface an manchen Stellen etwas komplexer als seine Mitbewerber, bietet Ihnen aber mit dem individualisierbaren Dashboard und Favoriten für die Navigationszeile praktische Bedienungshilfen, die das Ganze wieder ausgleichen. Ebenfalls nennenswert ist die doppelte Onboarding-Hilfe über Text-Boxen im Interface und Telefon-Support.

Was unterscheidet Billomat von anderen Rechnungsprogrammen?

Billomat beinhaltet neben den üblichen Standard-Dokumenten wie Angeboten, Rechnungen und Mahnungen auch ein paar Spezialitäten wie Korrekturrechnungen und einfache Briefe. Damit sind Sie für Ihre komplette Korrespondenz mit Ihren Kund:innen solide aufgestellt. Durch das Update der Software haben Sie zudem die Wahl aus den zwei existierenden Oberflächen von Billomat. Kommen Sie mit der einen nicht zurecht, wechseln Sie einfach auf die andere.

Für wen ist Billomat geeignet?

Billomat richtet sich vor allem an Selbstständige, kleine und mittlere Unternehmen. Große Vorerfahrung ist bei der Nutzung von Billomat dank des Onboardings nicht nötig, jedoch müssen Sie sich ein wenig Zeit nehmen, um sich an das Interface zu gewöhnen. Größere Betriebe vermissen unter Umständen die doppelte Buchführung für Ihre Buchhaltung.

Vorteile
  • Viele Finanzdokumente vorhanden
  • XRechnung und ZUGFeRD möglich
  • Personalisiertes Onboarding
Nachteile
  • Keine doppelte Buchhaltung
  • Teils unübersichtliche Optik
Billomat

Vergleichstabelle

AnbietersevDeskWISO MeinBüro WebLexware lexofficeeasybillBillbeeComarch ERP XTbilltanoPaymoDebitoorBillomatFastBillZervantAZUROBillingEngineCollmexedooliFaktoorainvoizPamBillSalesKingSmallinvoice
Kundenbewertung
4.4
4.5
4.5
4.9
4.5
4.5
4.6
4.7
4.1
4.3
3.8
4.7
0
4.6
0
4.1
0
4.1
5
0
4.3
Preis16,90 - 8,90€119,00 - 7,50€16,90 - 7,90€0,00 - 99,00€1,00 - 1,00€14,00 - 5,00€3,99 - 3,99€11,95 - 18,95$10,00 - 6,00€8,99€149,00 - 9,99€0,00 - 9,00€0,00 - 299,00€0,00 - 5,00€0,00 - 8,95€9,90 - 9,90€0,00€0,00 - 39,00€11,90 - 5,95€12,00 - 36,00€0,00 - 40,00€
Kostenlose Testphase
Support E-Mail-Support, Telefon-Support, FAQ-Bereich, Video-Tutorials, Kostenlose Webinare E-Mail-Support, Telefon-Support, Live Chat, FAQ-Bereich, Video-Tutorials, Kostenlose Webinare E-Mail-Support, Telefon-Support, Live Chat, FAQ-Bereich, Video-Tutorials, Kostenlose Webinare E-Mail-Support, Telefon-Support, FAQ-Bereich E-Mail-Support, Telefon-Support, FAQ-Bereich, Video-Tutorials, Kostenlose Webinare E-Mail-Support, Telefon-Support, FAQ-Bereich, Video-Tutorials, Kostenlose Webinare E-Mail-Support, Telefon-Support, FAQ-Bereich E-Mail-Support, Live Chat, FAQ-Bereich E-Mail-Support, Telefon-Support, Live Chat, FAQ-Bereich, Video-Tutorials E-Mail-Support, Telefon-Support, FAQ-Bereich, Video-Tutorials, Kostenlose Webinare E-Mail-Support, FAQ-Bereich, Video-Tutorials, Kostenlose Webinare E-Mail-Support, Telefon-Support, FAQ-Bereich E-Mail-Support, Telefon-Support, FAQ-Bereich, Video-Tutorials E-Mail-Support, FAQ-Bereich E-Mail-Support, FAQ-Bereich E-Mail-Support, FAQ-Bereich E-Mail-Support, Telefon-Support, FAQ-Bereich, Video-Tutorials E-Mail-Support, Telefon-Support, FAQ-Bereich, Video-Tutorials, Kostenlose Webinare E-Mail-Support, FAQ-Bereich E-Mail-Support, Telefon-Support, FAQ-Bereich, Video-Tutorials E-Mail-Support, FAQ-Bereich
Geeignet für Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Mittelständische Unternehmen Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Freelancer/Selbstständige, Kleinstunternehmen, Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Freelancer/Selbstständige, Kleinstunternehmen, Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen Kleinstunternehmen, Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Mittelständische Unternehmen Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Kleinstunternehmen, Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Kleinstunternehmen, Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Kleinstunternehmen, Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen
Unterstützte Plattformen Web-App, iOS, Android Web-App Web-App, iOS, Android Web-App Web-App Web-App, iOS, Android Web-App, iOS, Android Web-App, iOS, Android, Windows (Client), MacOS (Client) Web-App, iOS, Android Web-App, iOS, Android Web-App, iOS, Android Web-App, iOS, Android Windows (Client), MacOS (Client) Web-App Web-App Web-App, Windows (Client), MacOS (Client) Web-App, Android Web-App, iOS, Android, Windows (Client), MacOS (Client) Web-App Web-App Web-App, iOS, Android

Die besten Rechnungssoftwares 2021 im Vergleich

Welche sind die besten Rechnungsprogramme?

sevDesk bietet im aktuellen Vergleich die beste Balance aus Funktionsumfang, Bedienkomfort und Preis. Damit ist das Tool der trusted-Testsieger 2021. Dicht dahinter platzieren sich lexoffice mit seiner vielseitigen Finanzverwaltung und das kompakte Tool Debitoor. Den Abschluss der Top 5 bilden das im Projektmanagement verankerte easybill und Billomat mit seinen vielseitigen Dokumentoptionen.

Die überzeugendste Rechnungssoftware des trusted-Vergleichs 2021 ist sevDesk
Die überzeugendste Rechnungssoftware des trusted-Vergleichs 2021 ist sevDesk
Screenshot: trusted.de
Quelle: sevdesk.de

Welche sind die besten Rechnungssoftwares für Kleinunternehmer?

Je nach Fokus tun sich im aktuellen Test besonders zwei Kandidaten hervor. Debitoor setzt rein auf seine Rechnungsfunktionen, was es zu einem kompakten und handlichen Tool macht. Dadurch fügt es sich ohne Probleme in die IT-Umgebung kleiner Unternehmen ein. easybill hingegen beinhaltet einige zusätzliche PM-Features, die Selbstständigen und kleinen Teams erlauben, die Rechnungssoftware auch gleich für Ihr Projektmanagement zu nutzen ‒ vorausgesetzt die Anforderungen an besagte Features sind nicht zu speziell.

Stellen Sie mit Software wie Debitoor schneller Rechnungen
Stellen Sie mit Software wie Debitoor schneller Rechnungen
Screenshot: trusted.de
Quelle: debitoor.de

Debitoor konzentriert sich vornehmlich auf die Funktionen wie die Rechnungserstellung, DATEV-Exporte, den Zugang für Steuerberater:innen und dergleichen. Funktionen im Bereich Warenwirtschaft oder Projektmanagement finden Sie hier kaum. Der Vorteil: Debitoor ist damit kompakt und einfach zu bedienen. Der Einstiegspreis des kleinsten Tarifs liegt bei 4€ für 100 Rechnungen und Ausgaben im Jahr. So können auch sehr kleine Betriebe mit weniger Rechnungs-Aufkommen ein günstiges, aber dennoch professionelles Tool nutzen.

Die Preise von Debitoor
Die Preise von Debitoor
Screenshot: trusted.de
Quelle: debitoor.de

easybill bietet Ihnen sogar einen Einstiegspreis von 0€. In diesem Tarif schreiben Sie unbegrenzt viele Rechnungen an drei Kund:innen. Die Besonderheit von easybill liegt bei seinem PM-Einschlag. So legen Sie direkt in Ihrem Rechnungsprogramm Projekte und Aufgaben an, die Sie im Anschluss mit der gleichen Software in Rechnung stellen. easybill ist somit eine kompakte Komplettlösung, sofern Sie für Ihr Projektmanagement keine gesonderten Funktionen zur Ressourcenverwaltung oder das Controlling benötigen.

easybill punktet mit zusätzlichen PM-Features
easybill punktet mit zusätzlichen PM-Features
Screenshot: trusted.de
Quelle: easybill.de

Welche sind die besten Rechnungsprogramme für Handwerksbetriebe?

Falls Sie als Handwerker:in häufig eher unterwegs sind als Büroarbeit zu leisten, sind profitieren Sie von einer Rechnungssoftware, die Ihnen die Verwaltung von Belegen sowie eine mobile Rechnungsstellung erlaubt. So müssen Sie den Papierkram nicht abends in einem gewaltigen Stapel abarbeiten. Ein weiterer Vorteil sind Tools mit Warenwirtschaftssystem, mit denen Sie einfach Ihre Lagerbestände überprüfen und verwalten. Passende Kandidaten für dieses Profil sind sevDesk oder lexoffice.

Die Rechnungsstellung in sevDesk
Die Rechnungsstellung in sevDesk
Screenshot: trusted.de
Quelle: my.sevdesk.de

Als Handwerker:in kann es immer wieder vorkommen, dass Sie unterwegs sind oder vor Ort bei Ihren Kund:innen tätig werden. Je nach Auftragslage kann es sein, dass Sie so mehr Zeit in Transportmitteln und auf Baustellen verbringen, als am eigenen Schreibtisch. Damit sich die anfallenden Rechnungen nicht zu Bergen stapeln, sind Rechnungsprogramme mit mobiler App sinnvoll. Sowohl sevDesk als auch lexware lexoffice bieten diesen Service an.

Erstellen Sie unterwegs Finanzdokumente und scannen Sie Belege ein
Erstellen Sie unterwegs Finanzdokumente und scannen Sie Belege ein
Screenshot: trusted.de
Quelle: my.sevdesk.de

Mit diesen machen Sie eine Rechnung schnell in fünf Minuten von unterwegs aus fertig und können mit der Scan-Funktion, falls vorhanden, auch gleich noch Ihre Belege für Ihren Tankstopp und Co. einlesen.

Geben Sie für die Weiterverarbeitung genaue Belegdetails ein
Geben Sie für die Weiterverarbeitung genaue Belegdetails ein
Screenshot: trusted.de
Quelle: lexoffice.de

Ein weiterer Faktor sind die Warenwirtschaftsfunktionen, die Sie im gleichnamigen sevDesk-Tarif finden. Mit diesen Features legen Sie Kunden- sowie Lieferantenpreise fest und legen eine Artikeldatenbank an. Diese kommt mit einer Bestandsverwaltung. So behalten Sie Materialien im Blick und sehen, was Ihre Mitarbeiter:innen an Ressourcen verbraucht haben.

Mit der Artikeldatenbank behalten Sie neben den Rechnungen auch Ihre Materialien im Blick
Mit der Artikeldatenbank behalten Sie neben den Rechnungen auch Ihre Materialien im Blick
Screenshot: trusted.de
Quelle: my.sevdesk.de

Bei lexoffice mit seinem “Buchhaltung & Lohn”-Tarif profitieren Sie zudem von einer umfassenden Finanzverwaltung. Rechnungen, Belege sowie Löhne Ihrer Mitarbeiter:innen bearbeiten Sie komfortabel an einem Ort, ohne zusätzliche Dritt-Software. Das spart Ihnen Kosten und das Onboarding für eine weitere Anwendung.

Erledigen Sie mit nur einer Software Ihre Rechnungen und die Gehaltsabrechnungen
Erledigen Sie mit nur einer Software Ihre Rechnungen und die Gehaltsabrechnungen
Screenshot: trusted.de
Quelle: lexoffice.de

Wieviel kostet Rechnungssoftware?

Rechnungsprogramme wie easybill bieten Ihren Usern einen kostenlosen Einstiegstarif an. Diese Versionen sind meist in ihrem Funktionsumfang beschränkt. Die Kosten steigen mit größeren Funktionspaletten und Zusatzservices wie beispielsweise eine Belegverarbeitung durch den Anbieter. So ergibt sich für die 10 Testkandidaten je nach Tarif, Umfang und Zahlungsturnus eine Preisspanne zwischen 1€ und 149€. Bei Enterprise-Größen handeln Sie die Konditionen und Kosten für Ihre Lizenzen häufig individuell aus. In anderen Fällen wie bei Billbee zahlen Sie flexibel nach verwendeten Rechnungen.

Sie zahlen bei Rechnungssoftware feste Tarife oder für Ihr verbrauchtes Kontingent
Sie zahlen bei Rechnungssoftware feste Tarife oder für Ihr verbrauchtes Kontingent
Screenshot: trusted.de
Quelle: billbee.io

So hat trusted Rechnungsprogramme getestet

Um Ihnen die bestmöglichen Anwendungen für Ihre Anforderungen präsentieren zu können, hat trusted für Sie gängige Rechnungsprogramme miteinander verglichen und die wichtigsten Features und Funktionen identifiziert. Hauptaugenmerk lag im Test auf der Menge und Art der Funktionen zur Rechnungsstellung sowie zur Buchhaltung, die Verfügbarkeit von Schnittstellen und die Bedienbarkeit.

21
Anbieter im Vergleich
10
Anbieter im Praxistest
250
Stunden Aufwand
3
Szenarien pro Test
10%
Vertrag & Kosten

Wie viel kostet das Tool? Wie viele Nutzer können Sie zu diesem Preis anlegen? Wie lange sind Sie vertraglich gebunden und in welchen Intervallen müssen Sie bezahlen? Gibt es eine kostenlose Testphase?

10%
Dokumente

Lassen sich Rechnungen, Angebote und Mahnungen erstellen? Gibt es zusätzliche Dokumente wie Lieferscheine oder Auftragsbestätigungen? Sind spezielle Dokumente wie Bestellscheine oder Gutschriften in der Rechnungssoftware enthalten?

15%
Rechnungserstellung

Können User wiederkehrende / Abo-Rechnungen schreiben? Können Rechnungsdetails wie Datum, Steuersätze etc. angegeben werden? Ist die Umrechnung in internationale Währungen möglich? Können User digitale Signaturen nutzen?

10%
Rechnungsversand

Stehen Ihnen der Versand per E-Mail, Post und/oder Fax zur Verfügung?

10%
Buchhaltung

Kommt die Rechnungssoftware mit einer Belegerfassung? Lassen sich Ihre Kund:innen mit dem Tool verwalten? Können User ihre einfache / doppelte Buchführung mit der Anwendung erledigen? Sind Anlagenverwaltungen / Abschreibungen möglich? Gibt es eine Online-Banking-Integration?

10%
Import/Export

Über welche Schnittstellen verfügt das Rechnungsprogramm? Lassen sich Daten als PDF, XLS oder CSV exportieren? Können User einen Zugang für Steuerberater:innen einrichten?

15%
Usability

Wie gut ist die Bedienbarkeit der Rechnungssoftware? Wie sieht die Benutzeroberfläche und die Nutzerführung aus? Wie einfach ist der Einstieg in die jeweilige Software und welche Hilfestellungen gibt das System Ihnen dabei?

10%
Sicherheit & Datenschutz

Erfüllt die Software die wichtigsten Standards der DSGVO? Werden Ihre Kundendaten auf europäischen Servern gespeichert? Welche Zertifizierung und Sicherheitsstandards bringen die Rechenzentren des Providers mit?

10%
Service & Support

Wann und auf welchen Kanälen können Sie mit dem Support des Anbieters in Kontakt treten? Welche Online-Materialien (Tutorials, Videos, Webinare etc.) gibt es, um Sie zu unterstützen? Wie ist der Support des Anbieters organisiert?

Welche Rechnungssoftware gibt es auf dem Markt?

Wenn für Sie bisher keine der Lösungen so richtig passt, dann werfen Sie einen Blick auf die von trusted vorgestellten Alternativen. Vergleichen Sie die kompakten Datenblätter von trusted und entdecken Sie die Vorzüge von Azuro, invoiz, Faktoora, WISO MeinBüro Web und Co.

sevDesk
4.4
Mit sevDesk automatisieren und professionalisieren Sie Ihre Buchhaltung und behalten dabei ganz entspannt den Überblick. Schreiben Sie mit den rechtssicheren Vorlagen zügig Rechnungen oder scannen Sie mit Ihrem Smartphone einfach Belege ein.... Mehr Lesen
WISO MeinBüro Web
4.5
Mit der Software WISO MeinBüro Web verwalten Sie flexibel von überall Ihre Finanzen. Dank der bequemen Online-Zahlungsmöglichkeiten für Ihre Kunden verkürzen Sie effektiv die Wartezeit bis zum Zahlungseingang.... Mehr Lesen
Lexware lexoffice
4.5
lexoffice macht mobile und zeitsparende Rechnungsverwaltung und Buchhaltung so einfach wie nie. Automatisieren Sie Lohnabrechnungen, erlernen Sie die Buchführung auch ohne Vorkenntnisse und behalten Sie Ihre Finanzen im Blick.... Mehr Lesen
easybill
4.9
easybill ist ein einfaches Rechnungstool für Online-Händler, Dienstleister und projektbasierte Teams. Das System ist sehr offen und mit diversen Online-Marktplätzen und Shop-Tools verbunden. Für mehr Komfort und Flexibilität.... Mehr Lesen
Billbee
4.5
Profitieren auch Sie als kleines bis mittelgroßes Unternehmen von Billbee. Nutzen Sie nach einer kinderleichten Einrichtung Ihr eigenes Warenwirtschaftssystem, die intuitive Auftragsabwicklung und praktische Automatisierungen.... Mehr Lesen
Comarch ERP XT
4.5
Comarch ERP XT verspricht Ihnen von überall und zu jeder Zeit eine einfache, schnelle und effektive Unternehmensverwaltung. Das erreichen Sie durch eine clevere Gesamtlösung mit Rechnungsstellung, Webshop, Lager, Kassensystem und mehr.... Mehr Lesen
billtano
4.6
billtano ist ein einfach aufgebautes Fakturierungstool, das für kleine bis mittelständische Unternehmen konzipiert ist. Die Handhabung ist durch die aufgeräumte Oberfläche sehr einfach und alle wichtigen Funktionen sind vorhanden.... Mehr Lesen
Paymo
4.7
Paymo ist eigentlich eine Projektmanagement-Lösung - funktioniert dank unbegrenztem Dokumentenspeicherplatz und entsprechenden Features aber auch als rudimentäres Online-Rechnungstool.... Mehr Lesen
Debitoor
4.1
Debitoor hilft Ihnen mit seiner intuitiven Bedienung, Rechnungen in unter einer Minute zu schreiben. Egal ob Selbstständiger oder Unternehmen: mit den schicken und professionellen Vorlagen heben Sie sich von der Masse ab.... Mehr Lesen
Billomat
4.3
Billomat verspricht Ihnen eine zügige Rechnungsstellung ganz ohne Papierkram. Egal ob Automobilbranche, IT oder eCommerce, Billomat bietet eine angepasste Buchhaltungslösung inklusive CRM, Inventar und multiplen Nutzerzugängen.... Mehr Lesen
FastBill
3.8
Der Alleskönner unter den Online-Rechnungstools. Rechnungsstellung plus Projektmanagement, Zeiterfassung und Kundenverwaltung. Inklusive viele nützliche Schnittstellen und Partnerschaften - zum Beispiel mit dem Geschäftskonto von Kontist.... Mehr Lesen
Zervant
4.7
Zervant bietet Ihnen die Möglichkeit, produktiver zu arbeiten, schneller bezahlt zu werden und Ihre Kunden rundum zufrieden zu machen. Dabei hilft Ihnen die schnelle Rechnungsstellung, die Sie nur eine Minute kostet.... Mehr Lesen
AZURO
0
Azuro kombiniert Rechnungstool, Auftragsverwaltung und CRM in einer einzigen Software. Der Clou: Sie bekommen das Tool nach einem einmaligen Kauf ohne zwingende Cloud-Verbindung und ohne ein teures Abo.... Mehr Lesen
BillingEngine
4.6
Rechnungen in wenigen Sekunden erstellen und dann mit einem Klick versenden; mit BillingEngine machen Sie das möglich. Lassen Sie Ihr Tool Felder automatisch ausfüllen und Zahlungseingänge zu praktischen Berichten machen. So machen Rechnungen Spaß!... Mehr Lesen
Collmex
0
Collmex liefert qualitativ hochwertigen Datenschutz made in Germany für Ihre Rechnungsstellung. Die bekommen Sie zum fairen Preis, zuverlässig online, ganz ohne Installation.... Mehr Lesen
edooli
4.1
Wenn Ihnen der klassische “Bürokram” keinen Spaß macht, versuchen Sie es mit edooli. Mit dem Simple-Modus erstellen Sie Rechnungen, Angebote und mehr im Handumdrehen, sowohl alleine als auch in Ihrem Team.... Mehr Lesen
Faktoora
0
Seit November 2020 sind elektronische Rechnungen bei der Arbeit mit öffentlichen Stellen Pflicht. Faktoora hilft Ihnen bei der rechtskonformen Umsetzung dieser Vorgabe und bietet Ihnen eine komfortable Erstellung von X- sowie ZUGFeRD-Dokumenten.... Mehr Lesen
invoiz
4.1
Mit invoiz verwalten Sie nicht nur Ihre Rechnungen, sondern wissen auch, wie viel Gewinn Sie erwarten können. Nutzen Sie dafür die intelligente Rechnungserkennung des Tools, die Ihnen auf Basis Ihrer Dokumente Ihre zukünftige Finanzlage anzeigt.... Mehr Lesen
PamBill
5
Mit PamBill vereinfachen Sie Ihre Rechnungsstellung. Lassen Sie einfach das Tool alle Bestellungen Ihrer Shops importieren und in Rechnungen verwandeln. Sie selbst müssen die Dokumente nur noch abschicken.... Mehr Lesen
SalesKing
0
Wer eine praktische Kombi aus CRM und Rechnungstool benötigt, ist bei SalesKing richtig. Verwalten Sie Leads, vermerken Sie Notizen, erfassen Sie den Kontaktverlauf und bieten Sie sofort das passende Angebot oder die entsprechende Rechnung an.... Mehr Lesen
Smallinvoice
4.3
Holen Sie sich mit Smallinvoice das umfangreiche Komplettpaket. Mit diesem Tool verwalten Sie Ihre Finanzdokumente, nutzen das angegliederte CRM, erledigen Teile Ihrer Buchhaltung und nutzen die Zeiterfassung ‒ alles ohne Fensterwechsel.... Mehr Lesen

Worauf muss ich bei der Auswahl eines Rechnungsprogramms achten?

Machen Sie sich vorab Gedanken, welche Funktionen Sie zwingend benötigen. Denn selten ist die umfangreichste oder teuerste Lösung automatisch die beste für Ihren spezifischen Use Case. Weitere wichtige Kriterien sind Ihr Budget und die Bedienbarkeit des angepeilten Rechnungsprogramms. Je besser Sie diese Elemente in Einklang bringen, desto besser fällt für Sie das Preis-Leistungsverhältnis aus.

Die Wahl einer neuen Software kann bei dem großen Angebot auf dem Markt schnell unübersichtlich werden. Um Sie bei der Wahl Ihres neuen Tools zu unterstützen, hat trusted einige wichtige Auswahlkriterien für Sie zusammengetragen.

Schritt 1: Legen Sie ein Budget fest

Berechnen Sie vorab, wie viel Geld Sie bequem in die neue Software investieren wollen und können. Gerade als Selbstständige:r wäre es ärgerlich, wenn Sie in einer Phase mit wenig Aufträgen zu viel Geld in Ihr Rechnungstool stecken müssten.

Legen Sie vor dem Kauf oder der Miete einer Software ein Budget fest
Legen Sie vor dem Kauf oder der Miete einer Software ein Budget fest
Screenshot: trusted.de
Quelle: lexoffice.de

Schritt 2: Definieren Sie einen Funktionskatalog

Überlegen Sie sich von Anfang an, welchen Funktionsumfang Sie für Ihren speziellen Use Case brauchen und halten Sie alles auf einer Liste oder in einer Tabelle fest. Falls Sie sich nicht sicher sind, was Sie benötigen, helfen Ihnen diese Beispielfragen wie diese:

  • Welche Dokumente (Angebote, Rechnungen, Lieferscheine) benötigen Sie?
  • Welche Felder und Angaben nutzen Sie, wenn Sie Rechnungen schreiben?
  • Soll Ihr Tool ein Mahnwesen enthalten?
  • Soll das Programm Features zur Buchhaltung enthalten?
  • Möchten Sie einen Zugang für Ihre:n Steuerberater:in oder zum Online-Banking?
Überprüfen Sie, welche Funktionen Sie unbedingt für Ihre Software benötigen
Überprüfen Sie, welche Funktionen Sie unbedingt für Ihre Software benötigen
Screenshot: trusted.de
Quelle: debitoor.de

Haben Sie die wichtigsten Eckpunkte definiert, fällt die Navigation durch die Funktionslisten der Anbieter etwas leichter. Zudem hilft Ihnen die Liste in Anbieter-Gesprächen, doch dazu gleich mehr.

Gleichen Sie Ihre Wunschliste mit der Funktionsliste ab, die Sie oft auf der Webseite des Anbieters finden
Gleichen Sie Ihre Wunschliste mit der Funktionsliste ab, die Sie oft auf der Webseite des Anbieters finden
Screenshot: trusted.de
Quelle: billtano.de

Benötigen Sie Rechnungen im X- oder ZUGFeRD-Format?

Beachten Sie bei der Auswahl Ihres Rechnungsprogramms darauf, ob Sie alle benötigten Rechnungstypen erstellen und speichern können. Beispiele wären die seit 2020 vorgeschriebenen XRechnungen. Diese müssen Sie stellen können, sobald Sie Aufträge von öffentlichen Einrichtungen und Behörden im Wert von über 1.000€ bearbeiten. In Tools wie beispielsweise Billomat, FastBill oder faktoora sind solche Funktionen bereits integriert.

Rechnungssoftware erlaubt Ihnen die Erstellung von XRechnungen
Rechnungssoftware erlaubt Ihnen die Erstellung von XRechnungen
Screenshot: trusted.de
Quelle: fastbill.com

Schritt 3: Prüfen Sie die Usability

Die meisten Rechnungsprogramme bieten eine kostenlose Testphase, die meist zwischen 7 und 30 Tage dauert. Probieren Sie Ihr Rechnungsprogramm aus, beziehen Sie Vorteile wie auch Nachteile in Ihre Bewertung ein und stellen Sie Vergleiche zu anderen Programmen an. Egal wie umfangreich die Software ist, falls Ihnen die Bedienung, Zeit, Nerven und Spaß raubt, dann sollten Sie lieber andere Systeme für Ihre Buchungen in Erwägung ziehen.

Für einen einfachen Einstieg eignen sich Tools  mit guter Bedienung und/oder einem großen Onboarding-Angebot
Für einen einfachen Einstieg eignen sich Tools mit guter Bedienung und/oder einem großen Onboarding-Angebot
Screenshot: trusted.de
Quelle: billomat.com

Sollte Ihnen die Testphase nicht alle Fragen beantworten, können Sie häufig Demos mit dem Anbieter vereinbaren. Benutzen Sie in letzterer Situation gern Ihre erstellte Wunschliste als Gedächtnisstütze, um gezielt nach Ihren gewünschten Funktionen im Tool zu fragen.

Änderungshistorie

27.08.2021
Online-Rechnungssoftware-Test 2021

trusted hat einen großen Test mit 10 Rechnungsprogrammen durchgeführt.

Julia Meister
Redakteurin

Julia ist Redakteurin bei trusted.de. Für die junge Digital Native ist vor allem die digitale Zusammenarbeit ein großes Thema. Sie weiß, wie wichtig Kommunikation und Kollaboration in Zeiten der Digitalisierung sind. Ihre Erfahrungen über Projektmanagement-Software und andere digitale Alltagshelfer hat sie sich als Redakteurin einer renommierten Video- und Design-Agentur erarbeitet. Nun unterstützt Sie trusted mit Texten, in denen sie komplexe Tools einfach und verständlich erklärt.

Preisvergleich
21 Anbieter und 64 Tarife
Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.
trusted