Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.
Test

Beste Digital Asset Management (DAM) Software 2024 » 18 Tools im Test & Vergleich

Klickst Du auf eine Emp­feh­lung mit , unterstützt das unsere Arbeit. trusted bekommt dann ggf. eine Vergütung. Emp­feh­lungen geben wir immer nur redaktionell unabhängig.Mehr Infos.

Die besten Digital Asset Management-Tools

Wenn du im kreativen Bereich arbeitest, kennst du das Problem: Schnell sammeln sich Fotos, Videoclips, Thumbnails und viele weitere Mediendateien auf deinem PC. Da geht gerne mal der Überblick flöten; und wenn du dann noch mit mehreren Dateiversionen hantieren musst, bist du ohne professionelles Verwaltungssystem schnell aufgeschmissen.

Hier kommt Digital Asset Management-Software ins Spiel. Mit den smarten Tools organisierst du Dateien, versiehst sie mit Metadaten, greifst per Suchfunktionen auf alle deine Files zu und arbeitest in übersichtlichen Freigabeprozessen mit anderen zusammen.

Du siehst, Digital-Asset-Management-Software hat ihre Vorteile. Für trusted habe ich die besten DAM-Tools auf dem Markt für dich getestet und zeige dir hier, was dir die Alltagshelfer sonst noch bieten und welches DAM sich für deine Arbeit am besten eignet:

Das Wichtigste in Kürze
  • Test:  Ich habe 6 DAM-Tools getestet und dafür die Eignung der Systeme für verschiedene Dateitypen geprüft. Auch Usability und Preis gingen in meinen Test ein.
  • Testsieger:  Mein Testsieger ist AdmiralCloud, das dir intelligente Verwaltungstools und einen umfassenden Werkzeugkasten für dein Assetmanagement bietet.
  • Alternativen:  Auch 4ALLPortal kann einiges bieten und ist ein top Profi-Tool. Canto ist im Bereich Komplexität der Mittelweg, pixx.io hingegen sehr einsteigerfreundlich.
  • Kosten:  Im Test lag der Einstiegspreis bei ca. 9 € im Monat. Preise für größere Tarife richten sich nach Faktoren wie Speicherplatz und gewünschten Benutzerplätzen.
  • Tipp:  Oft gibt es vom Anbieter geführte Tool-Demos. Nutze solche Angebote, um gezielt nach deinen Wunschfunktionen und Must-haves zu fragen.

Nie wieder Versionschaos mit deinem DAM!

Bevor ich Redakteurin bei trusted war, habe ich auch einige Zeit in einer Videoagentur gearbeitet. Dort habe ich eine wichtige Sache gelernt, die mich bis heute begleitet: Wenn du im Team mit Dateien arbeitest – vor allem mit Mediendateien – sind eine übersichtliche Dateiverwaltung und ein geregelter Freigabeprozess zwei der wichtigsten Standbeine für Erfolg. Oder zumindest eine Hilfe dabei, nicht wahnsinnig zu werden!

Ohne sie drohen Datenverluste, Chaos in der Kundenkommunikation und Stress für alle Beteiligten. Weil “Bild X” für die “Kampagne Y” irgendwo im Äther verschwunden ist und nicht mehr wiedergefunden wird.

Um solche Situationen zu vermeiden, haben sich kluge Köpfe Digital-Asset-Management-Software einfallen lassen.

Digital Asset Management Software wie Bynder hilft dir, alle deine Dateien verfügbar zu halten und sicher aufzubewahren
Digital Asset Management Software wie Bynder hilft dir, alle deine Dateien verfügbar zu halten und sicher aufzubewahren
Screenshot: trusted.de
Quelle: bynder.com

Diese digitalen Ordner ermöglichen dir, deine Bilder, Videos und Co. zentral an einer Stelle aufzubewahren, Versionsverläufe und mehrere Varianten zu speichern, Files mit Tags schneller wieder auffindbar zu machen, Dateien zu teilen und vieles mehr. Was Digital-Asset-Management-Software (oder DAM-Software) noch alles kann und welche Systeme die besten auf dem Markt sind, erfährst du in meinem ausführlichen Erfahrungsbericht:

Testsieger: trusted Empfehlungen

1

AdmiralCloud DAM

5
1,2
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 250 €/Monat
  • Speicherplatz 1.000 GB (erweiterbar)
  • Geräte/Apps Web-App, iOS, Android
  • User 3 bis unbegrenzt

Im- & Export

Sehr gut (1,0)

Das AdmiralCloud Digital Asset Management erlaubt dir, alle wichtigen Grundformate von Bildern über Videos bis hin zu Audio- und Dokumentdateien zu importieren. Aber auch 3D-Modelle, ZIP, PDF, Open Docs und weitere sind für die Digital-Asset-Management-Software kein Problem. Smartes Auto-Tagging versieht deine Dateien automatisch mit Schlagwörtern und dank der Stapelverarbeitung sparst du zusätzlich Zeit. Schnelle Exporte und ein flexibles Filesharing sind ebenfalls integriert.

Organisation & Verwaltung

Sehr gut (1,4)

Deine digitalen Assets durchsuchst du schnell mit der einfachen sowie der erweiterten Suche des Tools. Praktisch: du hast gleichzeitig eine eigene Lizenzverwaltung zur Verfügung, mit der du die Nutzungsrechte im Blick behältst. Für einen geordneten Umgang mit den Assets definierst du über die Sicherheitsgruppen Berechtigungen für deine Teammitglieder. Hinzu kommen außerdem ein Benutzermanagement und die Kontaktverwaltung.

Metadaten

Sehr gut (1,0)

Das Digital Asset Management von AdmiralCloud kommt mit IPTC-Daten sowie Exif-Informationen. Weitere Angaben sind die zum Freigabestatus, die hochladende Person oder die Asset-Beschreibung. Für die Verwaltung deiner Metadaten steht dir ein eigener Editor zur Verfügung.

Vertrag & Kosten

Gut (2,0)

Der Anbieter stellt dir seinen Service in vier Ausführungen zur Verfügung, die mit unterschiedlichen Kontingenten und Funktionsumfängen kommen. Die Preise liegen bei 250 €, 450 € und 990 € im Monat. Den Preis für den letzten Tarif “Enterprise” gibt es auf Anfrage beim Anbieter.

AdmiralCloud bezeichnet sich selbst als eine Digital Asset Management-Plattform, die ihren Usern einen 360° Service bieten möchte. Dazu gehört ein umfassendes Asset Management mit vielen Feineinstellungen, Bearbeitungsfunktionen für deine Dateien und effektive Kollaborationstools.

AdmiralCloud bewahrt alles in seinen Mediencontainern auf
AdmiralCloud bewahrt alles in seinen Mediencontainern auf
Screenshot: trusted.de
Quelle: admiralcloud.com

Ob im gebotenen Service wirklich wie versprochen alles drin ist, verrate ich dir jetzt:

Welche Erfahrungen habe ich mit AdmiralCloud DAM gemacht?

Zuerst die wichtigste Frage: Welche Assets lassen sich mit AdmiralCloud DAM verwalten? Und die Antwort: alle! Hier findest du die Übersicht:

Texte/Präsentationen
Bilder/Grafiken
Videos
Audio-Dateien
3D-Modelle
Sonstige

Alle diese Daten lassen sich ohne großen Aufwand in dein Digital-Asset-Management-System importieren und landen dort in einzelnen Ordnern; das sind deine Mediencontainer. In diesen bearbeitest du deine Assets und kannst sie mit einer beeindruckenden Menge an Metadaten und Zusatzinformationen anreichern. Das geht dank Multitool auch im Stapel.

Admiral kommt mit einer Duplikat-Erkennung. So verhinderst du, dass einzelne Assets doppelt und dreifach in deinem System auftauchen.

Damit du deine Dateien auch später möglichst einfach wiederfindest, wartet AdmiralCloud mit smarten Funktionen wie dem Auto-Tagging auf. Das funktioniert wunderbar mit Bild- und Videoinhalten; im Test wurde mein Bild einer Berglandschaft z.B. automatisch ausgelesen und mit Schlagworten wie “Berg”, “Bergkette”, “Dämmerung”, “Landschaft” oder “Himmel” getaggt.

Ein weiteres nützliches Feature ist die Texterkennung. Speist du ein Textdokument in AdmiralCloud ein, kannst du den erkannten Content als eigene Information mit dem Asset ablegen. So sparst du dir umständliche Tipp-Arbeit. Nice!

AdmiralCloud kommt mit einer umfassenden und präzisen Verschlagwortung
AdmiralCloud kommt mit einer umfassenden und präzisen Verschlagwortung
Screenshot: trusted.de
Quelle: admiralcloud.com

Ein weiteres Highlight des Dienstes sind die Bearbeitungstools. Du kannst problemlos Videoclips zuschneiden, Bilder für bestimmte Social Media Formate croppen oder Audiofiles per Spracherkennung automatisiert mit Untertiteln ausstatten.

AdmiralCloud lässt dich einige deiner Files wie Bilder, Videos und Audioclips im Tool bearbeiten
AdmiralCloud lässt dich einige deiner Files wie Bilder, Videos und Audioclips im Tool bearbeiten
Screenshot: trusted.de
Quelle: admiralcloud.com

Fazit: Admiral bietet damit ein gut ausgestattetes DAM, das vor allem auf die Nutzung im Team ausgelegt ist. Zudem kannst du mit Admiral Material auch easy nach außen kommunizieren. Mehr hierzu findest du im nächsten Abschnitt.

Die Usability ist brillant, auch und vor allem durch die smarten Automatisierungen und KI-Unterstützung bei Auto-Tagging und Co. Der Look ist schick und die Menüführung verständlich. Wenn du also ein umfassendes und trotzdem übersichtliches DAM für dein Team bzw. deine Agentur suchst, bist du hier gut bedient.

Was macht AdmiralCloud DAM im Vergleich mit anderen DAM-Tools einzigartig?

Was mir an AdmiralCloud besonders gefällt, sind die vielen Kooperationstools, die dir die Zusammenarbeit mit Personen innerhalb und außerhalb deines Teams einfacher machen.

So findest du zum Beispiel in den “Public Areas” Portale bzw. Press Areas für Journalisten, die so etwa auf deine Pressemappen zugreifen können. Oder du erlaubst Uploads von externen Mitarbeiter:innen per Dropsite. Aber auch einfach ein Portfolio für die Öffentlichkeit ist dank Mediahub schnell erstellt.

Kommuniziere und arbeite einfach mit den Kollaborationstools von Admiral im Team
Kommuniziere und arbeite einfach mit den Kollaborationstools von Admiral im Team
Screenshot: trusted.de
Quelle: admiralcloud.com

Das sind aber nur ein paar der Optionen. Weitere umfassen das Collaboration-Tool mit Kommentarfunktion zur Abnahme von Videoclips oder das Filesharing per Download-Link.

Wem würde ich AdmiralCloud DAM besonders empfehlen?

Der riesige digitale Werkzeugkasten hat teilweise auch seine Schattenseiten. Beispiel: Für absolute Einsteiger:innen wird die Digital-Asset-Management-Software eine Herausforderung; denn vielen Möglichkeiten, Fachbegriffe im Interface und Einstellungsoptionen von Admiral können unerfahrene User schnell überfordern.

Erfahrene User und solche, die ein wenig Einarbeitungszeit nicht scheuen, freuen sich dagegen über die smarten Automatisierungen und die vielen Möglichkeiten.

Der Preis von mindestens 250 € pro Monat dürfte für Einzeluser zu hoch ausfallen. Daher würde ich das die Digital-Asset-Management-Software echten Profis und Agenturen empfehlen, die im Team an den jeweiligen Assets arbeiten. Wer eine günstige(re) Alternative sucht – die vor allem mit Bilddateien ähnlich gut und smart umgehen kann) – ist z.B. mit pixx.io gut beraten.

Vorteile
  • Großer Funktionsumfang
  • Moderne Oberfläche
  • Praktische Kollaborationstools
  • Optional erweiterbar
Nachteile
  • Nicht für Solo-Arbeitende geeignet
  • Wenig vorgefertigte Schnittstellen
AdmiralCloud DAM
5
2

4ALLPORTAL DAM

4.6
1,2
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab Auf Anfrage
  • Speicherplatz 25 GB (erweiterbar)
  • Geräte/Apps Web-App, Windows, MacOS
  • User 5 bis unbegrenzt

Im- & Export

Sehr gut (1,0)

4ALLPORTAL DAM bietet dir die Möglichkeit, alle wichtigen Assets abzuspeichern. Das umfasst Bilder, Videos, Audiofiles, Office-Dokumente, Präsentationen, Bearbeitungsdateien wie zum Beispiel PSD, 3D-Modelle und mehr. Sie können alle Dateien sowohl manuell als auch automatisch per KI verschlagworten lassen. Praktische Tools sind auch die Schlagwortvererbung (mehr dazu unten) oder das integrierte Filesharing.

Organisation & Verwaltung

Sehr gut (1,0)

Die grundlegende Organisation deiner Assets nimmst du in Ordnern und Sammlungen vor. Bestimmte Assets findest du schnell und einfach mit der Suchfunktion und den individuellen Filtern wieder. Machst du von einer Suchanfrage häufiger Gebrauch, speicherst du diese einfach als Schnellsuche ab. Eine Besonderheit ist der Evolutionsbaum, in dem du Änderungen und Versionen einer Datei im Diagramm siehst.

Metadaten

Gut (1,7)

In der Digital-Asset-Management-Software 4ALLPORTAL speicherst du neben deinen Assets auch unterschiedliche Metadaten ab. Das sind IPTC, Exif, Volltext und XMP. Solltest du für eine problemlose Verwaltung allerdings noch weitere Metaformate speichern müssen, dann frage sie einfach beim Anbieter an.

Vertrag & Kosten

Gut (2,0)

Der Anbieter hält 4ALL in drei Varianten für dich bereit. Allerdings gibt es zu den Paketen keine Preisangaben. Du erfährst die Kosten bei Anfrage vom Anbieter.

4ALLPORTAL bietet neben seiner PIM-Lösung auch ein Asset Management. Zu den DAM-Aspekten des Tools gehören wichtige Grundfunktionen wie die Verwaltung der Dateien in Ordnern und Sammlungen, die Versionierung und das Teilen der Arbeiten mit Kooperationspartner:innen. Dabei kommt das Tool mit vielen Funktionen und Features.

Die Oberfläche von 4ALLPORTAL
Die Oberfläche von 4ALLPORTAL
Screenshot: trusted.de
Quelle: 4allportal.com

Klingt alles ein wenig kompliziert. Ob sich 4ALL auch schwierig bedient, schauen wir uns jetzt an:

Welche Erfahrungen habe ich mit 4ALLPORTAL DAM gemacht?

Wie auch bei AdmiralCloud findest du hier eine Verwaltungsmöglichkeit für die wichtigsten Mediendateien:

Texte/Präsentationen
Bilder/Grafiken
Videos
Audio-Dateien
3D-Modelle
Sonstige

So weit, so gut. Aber was hat das Tool den nun konkret drauf? Zunächst ist 4ALLPORTAL ein umfangreiches Tool mit vielen Funktionen. Es kann also etwas dauern, bis du als komplett neuer User so richtig in die Bedienung des Tools eingestiegen bist.

Hast du dich aber erst mal eingewöhnt, findest du viele praktische Funktionen wie die Auto-Verschlagwortung, die Metadaten- und Schlagwort-Vererbung oder die integrierten Funktionen zur Bild- und Videobearbeitung. Damit lassen sich deine Assets schon mal hervorragend importieren, katalogisieren und (wörtlich) auf deine Bedürfnisse zuschneiden.

Schneide in 4ALLPORTAL zügig deine Bilder und Videos zu
Schneide in 4ALLPORTAL zügig deine Bilder und Videos zu
Screenshot: trusted.de
Quelle: 4allportal.com

Eine ebenfalls sehr praktische Funktion ist das eTicket. Mit diesem verbindest du dein Asset per Live-Link mit einer Kopie. Updatest du die Version in deiner Bibliothek, wird die verbundene Kopie ebenfalls synchronisiert. So vermeidest du unnötiges Versionschaos.

Ein weiteres Werkzeug zur Chaos-Vermeidung ist die integrierte Aufgabenplanung. Hier legst du genau fest, wer in deinem Team wann was bearbeiten soll. So sind alle Zuständigkeiten geregelt und Termine für Abnahmen und Deadlines werden besser eingehalten.

Die Aufgabenplanung hilft dir bei der Einhaltung von Deadlines und Abnahme-Terminen
Die Aufgabenplanung hilft dir bei der Einhaltung von Deadlines und Abnahme-Terminen
Screenshot: trusted.de
Quelle: 4allportal.com

Abgerundet wird das Paket durch ein integriertes Filesharing, eine erweiterte Suchfunktion, ein Management für Ihre Nutzungslizenzen und ein Kontaktmanagement.

Insgesamt ist 4ALLPORTAL damit ein sehr solides DAM, das mit einem sauberen Look punktet. Die Bedienung hat ein paar Eigenheiten; z.B. musst du auf erst auf ein Asset doppelklicken, um die Dateiansicht zu öffnen. Mit einem einfachen Klick markierst du es nur. Aber da wirst du dich schnell einfinden. Im Vergleich zu AdmiralCloud gibt es auch mehr Untermenüs, was die Sache ein wenig unübersichtlicher macht. Verwirrend wird es aber nie.

Was macht 4ALLPORTAL DAM im Vergleich mit anderen DAM-Tools einzigartig?

Für mich ist der Evolutionsbaum ein echter Game-Changer. Diese Hilfe zeigt dir nicht nur, welche Versionen einer Datei in deiner Digital-Asset-Management-Software liegen, sondern wie sie voneinander abgeleitet wurden. So kannst du jederzeit den Weg eines Assets vom Rohmaterial bis zur fertigen Version nachverfolgen. Das habe ich in dieser übersichtlichen Form bisher in keinem anderen Tool gesehen. Hier, wirf mal einen Blick drauf:

Der Evolutionsbaum hilft dir zu verstehen, wie sich die Versionen einzelner Assets entwickelt haben
Der Evolutionsbaum hilft dir zu verstehen, wie sich die Versionen einzelner Assets entwickelt haben
Screenshot: trusted.de
Quelle: 4allportal.com

Wem würde ich 4ALLPORTAL DAM besonders empfehlen?

4ALLPORTAL eignet sich vor allem für die Marketing- und Werbebranche, Content-Manager:innen und Medienproduzent:innen, die von den Möglichkeiten zur Versionierung profitieren. Bei der Unternehmensgröße bedient 4ALLPORTAL DAM vor allem kleine Teams bis hin zu großen Unternehmen. Für Selbstständige ist der Funktionsumfang des Tools zu viel des Guten.

Vorteile
  • Großer Funktionsumfang
  • KI-Unterstützung
  • Viele nützliche Schnittstellen
  • Für Medienprofis geeignet
  • PIM angegliedert
Nachteile
  • Keine öffentlichen Preisangaben
  • Längeres Onboarding
4ALLPORTAL DAM
4.6
Testbericht
3

Canto

4.6
1,4
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab Auf Anfrage
  • Speicherplatz Unbegrenzt
  • Geräte/Apps Web-App, iOS, Android
  • User 1 bis unbegrenzt

Im- & Export

Sehr gut (1,0)

Canto beherrscht die Speicherung der wichtigsten Dateiarten wie Bilder, Videos und Dokumente. Zudem lassen sich auch Dateien wie 360°-Videos, Audioclips und Präsentationen abspeichern. Partner:innen haben die Möglichkeit, dir Dateien per Upload-Link zukommen zu lassen. Möchtest du Dateien teilen, kannst du diese gezielt im Tool oder per Filesharing freigeben.

Organisation & Verwaltung

Sehr gut (1,4)

Der größte Teil der Verwaltung passiert in Canto über die Ordnerstruktur, die du individuell nach deinen Bedürfnissen anlegst. Eine praktische Ergänzung sind die Kollektionen, mit denen du Assets zusammenfasst, ohne Dubletten zu erstellen. Weitere Werkzeuge sind die Metadaten-Verwaltung, die einfache und die erweiterte Suchfunktion, Filter und die Smart-Alben. Letztere zeigen dir alle Dateien eines Typs in deinem System.

Metadaten

Gut (2,0)

Mit Canto ist es dir möglich, unterschiedliche Formen an Metadaten zu lesen und teilweise auch zu schreiben. Dazu gehören IPTC und IPTC Core, Exif, Dublin Core, XMP sowie ISBN. Eine nützliche Funktion ist die Metadaten-Abfrage. Möchtest du ein Asset hochladen, werden automatisch Metadaten als Pflichtangaben für den Upload abgefragt.

Vertrag & Kosten

Gut (2,0)

Bei Canto gibt es nur ein Paket, das individuell für deine Bedürfnisse zusammengestellt wird. Den Preis für deine Funktionskombi erfährst du beim Anbieter auf Nachfrage. In Absprache mit Canto kannst du die Digital-Asset-Management-Software auch kostenlos testen.

Das Digital Asset Management-Tool Canto bietet dir eine umfassende Bibliothek für deine Assets. Mit in Canto inbegriffen sind wichtige Grundfeatures wie eine Versionsverwaltung, die Einfügung von Wasserzeichen oder die Vergabe von Tags.

Die Oberfläche von Canto
Die Oberfläche von Canto
Screenshot: trusted.de
Quelle: canto.com

Was das Tool dir sonst noch zu bieten hat, erfährst du jetzt:

Welche Erfahrungen habe ich mit Canto gemacht?

Canto ist zwar ein wenig kleiner als die Platzhirsche Admiral und 4ALL, gibt dir aber trotzdem die Gelegenheit, alle Standard-Dateitypen zu verwalten:

Texte/Präsentationen
Bilder/Grafiken
Videos
Audio-Dateien
3D-Modelle
Sonstige

Das ist schon mal ein guter Start. Was ebenfalls gut ist, ist die Bedienung von Canto. Das Tool ist nicht übermäßig kompliziert und die Bedienung schon nach wenigen Stunden kein Problem mehr. Das gefällt!

Außerdem gibt es (neben der Demo durch den Anbieter) Tutorial-Videos und eine Kurzeinweisung in Textboxen-Form. Das erleichtert dir den Einstieg zusätzlich. Nicht, dass das zwingend notwendig wäre, denn Canto bietet dir eine einfache Oberfläche, in die zumindest ich mich ohne viel Hilfe einarbeiten konnte.

Canto kommt mit einer übersichtlichen Ansicht und einer einfachen Bedienung
Canto kommt mit einer übersichtlichen Ansicht und einer einfachen Bedienung
Screenshot: trusted.de
Quelle: canto.com

Für schnelle und sichere Imports gibt es Importe per Drag-and-Drop, Upload-Links für externe Mitarbeiter:innen und Portale. Über Portale lassen sich Assets als “Read only” veröffentlichen oder als Download hinterlegen; das ist beispielsweise praktisch für Pressematerial und Ähnliches.

Canto vergibt beim Importieren seine Smart Tags, die per KI Inhalte erkennen und sofort passende Schlagworte ausgeben. Das erspart dir große Teile der manuellen Verschlagwortung. Gleiches gilt für Texte: Canto kann Textinhalte identifizieren und sie in den Asset-Informationen hinterlegen.

Canto kommt mit einer übersichtlichen Ansicht und einer einfachen Bedienung
Canto kommt mit einer übersichtlichen Ansicht und einer einfachen Bedienung
Screenshot: trusted.de
Quelle: canto.com

Canto bietet dir eine sehr individuelle Verwaltungsstruktur, die du über Ordner und eigene Kollektionen zusammenstellst. So kannst du deine Assets zum Beispiel nach Department, Jahr, Asset-Typ und Co. organisieren. Eben so, wie es für dich am einfachsten ist.

Canto ist mir also insgesamt sehr sympathisch, auch wenn es im Umfang ein wenig knapper als andere DAMs ausfällt. Wer die wichtigsten Funktionen, aber eben nicht “alle” fancy Features benötigt, ist bei Canto gut aufgehoben!

Was macht Canto im Vergleich mit anderen DAM-Tools einzigartig?

Canto bietet dir eine praktische, KI-gestützte Gesichtserkennung. Das ist besonders dann für dich relevant, wenn du zum Beispiel viel mit Models oder Porträt-Fotografie zu tun hast. So findest du Fotos von bestimmten Models oder Personen besonders zügig wieder.

Hast du zusammengehörige Assets (wie eben Bilder der gleichen Person) gefunden, kannst du diese auch dauerhaft miteinander verbinden. Wählst du dann ein Asset aus, werden automatisch deine angebundenen Assets am Bildschirmrand angezeigt.

Die Gesichtserkennung ist eine große Hilfe bei der Verwaltung deiner Fotos
Die Gesichtserkennung ist eine große Hilfe bei der Verwaltung deiner Fotos
Screenshot: trusted.de
Quelle: canto.com

Wem würde ich Canto besonders empfehlen?

Canto bildet die ideale Mitte zwischen genauer Datenverwaltung und einfachem Handling. Es richtet sich damit vor allem an kleine bis große Teams, die eine professionelle und schnelle Verarbeitung Ihrer Dateien wünschen, aber keinen Bedarf für ein spezialisiertes Profitool haben. Die Bedienung ist sehr einfach; du kannst also auch als Anfänger:in problemlos in Canto einsteigen.

Vorteile
  • Schicke Oberfläche
  • Einfache Bedienung
  • Schnelle Video-und Bildbearbeitung
  • Praktische Workflow-Einstellungen
  • KI-Unterstützung
Nachteile
  • Preis nur auf Anfrage
  • Kein integriertes Archiv
Canto
4.6
Testbericht
4

Kontainer DAM

1,4
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 240 €/Monat
  • Speicherplatz 200 GB bis 5.000 GB (erweiterbar)
  • Geräte/Apps Web-App, Windows
  • User 100 bis unbegrenzt

Im- & Export

Sehr gut (1,0)

Im Im- und Export-Bereich erfüllt Kontainer alle wichtigen Punkte. Du hast die Möglichkeit, Dateien einzeln oder im Bulk hochzuladen, zu teilen, zu taggen und mehr. Dir stehen, (sofern du mindestens den “Professionel”-Tarif gewählt hast) auch das KI-basierte Auto-Tagging und eine Dublettenprüfung zur Verfügung. Im Test lief hier alles nahezu einwandfrei und die Bedienung war komfortabel sowie angenehm flott.

Organisation & Verwaltung

Gut (1,6)

Kontainer bietet eine umfassende Suchfunktion, die du bei Bedarf mit benutzerdefinierten Feldern erweiterst. Auch ein Korrektur- und Freigabemanagement wird dir geboten. Den passenden Freigabe-Workflow gibt es allerdings erst ab dem zweitgrößten Tarif Premium. Ein Archiv wie bei 4ALL oder AdmiralCloud gibt es nicht, dafür eine sehr einfach gestaltete Rollen- und Rechteverwaltung.

Metadaten

Sehr gut (1,0)

Bei den Metadaten macht Kontainer kaum ein anderes Tool etwas vor. Wie auch Testsieger AdmiralCloud beherrscht die Software die Abbildung aller wichtigen Datensätze von IPTC über Exif und ID3 bis hin zu ISBN und EAN. Auch Volltext-Infos kannst du in der Software hinterlegen.

Vertrag & Kosten

Gut (1,8)

Kontainer bietet seine Software in vier Versionen an. Die kosten 240 €, 530 €, und 1.200 € im Monat. Den größten Tarif “Enterprise” gibt es vom Anbieter auf Nachfrage.

Kontainer ist eine dänische Digital-Asset-Management-Lösung und setzt vor allem auf Einfachheit. Kontainer bringt alle wichtigen Funktionen mit, ohne übermäßig komplex zu werden. Bei Bedarf kannst du Kontainer DAM mit dem PIM des Anbieters kombinieren.

Die Listenansicht von Kontainer
Die Listenansicht von Kontainer
Screenshot: trusted.de
Quelle: kontainer.com

Was Kontainer dir zu bieten hat, habe ich mir hier genauer angesehen:

Welche Erfahrungen habe ich mit Kontainer DAM gemacht?

Kontainer ist sehr gut aufgestellt und ermöglicht dir die Verwaltung sämtlicher Standard-Assets:

Texte/Präsentationen
Bilder/Grafiken
Videos
Audio-Dateien
3D-Modelle
Sonstige

Im Kern ist Kontainer den anderen DAM-Kandidaten im Test nicht unähnlich. Es gibt eine Import-Funktion mit KI-Unterstützung, die recht zuverlässig und automatisch Tags erstellt, Filesharing und öffentliche Portale.

An der ein oder anderen Stelle gibt es aber auch ein paar Eigenheiten, wie etwa die vier unterschiedlichen Ordnertypen. In normalen Ordnern legst du deine Dateien ab, im Album-Ordner kannst du Assets aus anderen Ordnern zusammenfassen (z.B. für aktuelle Projekte, etc.), in Spiegelordnern ruhen gespiegelte Kopien deiner Assets und intelligente Ordner nehmen Assets nach benutzerdefinierten Kriterien automatisch auf.

Kontainer kommt mit vier Ordnertypen, die unterschiedliche Aufgaben übernehmen
Kontainer kommt mit vier Ordnertypen, die unterschiedliche Aufgaben übernehmen
Screenshot: trusted.de
Quelle: kontainer.com

Wo wir schon bei Ordnern sind: Kontainer gibt dir über die Ordneranpassung auch die Möglichkeit, eigene Landingpages oder Moodboards zu gestalten. Das ist eine richtig coole Funktion, um beispielsweise deine Arbeiten als Portfolio in Szene zu setzen. Erwarte aber hier nicht zu viel: Die Gestaltungsmöglichkeiten für deine Ordner sind ziemlich begrenzt.

Du kannst allerdings nicht nur die Ordner stylen: Du hast die Möglichkeit, die Digital-Asset-Management-Software an sich – wie den Login-Bildschirm, Logos und Co. – auf deine CI anzupassen.

Passe Ordner an, um eigene LPs, Moddboards oder Styleguides zu kreieren
Passe Ordner an, um eigene LPs, Moddboards oder Styleguides zu kreieren
Screenshot: trusted.de
Quelle: kontainer.com

Ich mag Kontainer für seinen übersichtlichen Look und das simple Handling. Du findest hier alle wichtigen Basics, die du für eine funktionierende Asset-Verwaltung benötigst.

Es sei aber auch gesagt: Kontainer bleibt bei den Basics. Features wie zum Beispiel eine Videobearbeitung gibt es hier nicht. Für solche Funktionen musst du auf andere Tools wie Admiral, 4ALL oder Canto ausweichen.

Was macht Kontainer DAM im Vergleich mit anderen DAM-Tools einzigartig?

Kontainer findet mit seiner einfachen Bedienung und dem besonders übersichtlichen Look einen guten Kompromiss zwischen Feature-Fülle und leichtem Einstieg. Absolute DAM-Gurus vermissen hier eventuell einige Funktionen, aber der Großteil der User bekommt ein sinniges und gut zu bedienendes Tool an die Seite gestellt.

Kontainer kann viel, überfordert dich aber nicht mit einem überladenen Interface
Kontainer kann viel, überfordert dich aber nicht mit einem überladenen Interface
Screenshot: trusted.de
Quelle: kontainer.com

Wem würde ich Kontainer DAM besonders empfehlen?

Kontainer richtet sich vor allem an kleine bis hin zu großen Teams, die eine sehr große Zahl an Dateien ordnen und zur Verfügung stellen muss. Also Pressestellen, Marketing-Abteilungen, Personen im Brand-Management oder Fotoagenturen.

Einzeluser benötigen den Umfang von Kontainer kaum. Video-Agenturen können mit Kontainer arbeiten, bevorzugen unter Umständen aber Tools wie Canto oder Bynder mit eingebauten Schnitt-Funktionen.

Vorteile
  • Einfache Ordnerverwaltung
  • Viele Such- und Filtermöglichkeiten
  • Sehr einfache Bedienung
  • Persönlicher Support auf Deutsch
  • DSGVO-konform
Nachteile
  • Nicht für Einzeluser geeignet
  • Helpdesk nur auf Englisch / Dänisch
  • Knapp bemessener Business-Tarif
Kontainer DAM
5

pixx.io

3.8
1,4
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 9,00 €/Monat
  • Speicherplatz 25 GB bis unbegrenzt
  • Geräte/Apps Web-App, iOS, Android, etc.
  • User 1 bis unbegrenzt

Im- & Export

Sehr gut (1,0)

Als User von pixx.io speicherst du alle üblichen Bild- und Videoformate. Hinzu kommen besondere Assets wie RAW, Audioclips, 360°-Medien, Office-Dokumente, PDF, PSD und Fonts. Die Ablage für deine Dateien baust du dir aus Ordnern und Kollektionen zusammen. Wie auch Canto und Konsorten bietet pixx.io eine KI-Verschlagwortung. Du kannst anderen Usern Assets per Medienportale oder über Direct Links zur Verfügung stellen.

Organisation & Verwaltung

Sehr gut (1,0)

Auch pixx.io kommt wie die anderen Tools in diesem Test mit einer Suchfunktion, über die du einzelne Assets schneller wiederfindest. Außerdem hast du Zugriff auf eine Lizenzverwaltung, in der du die Übersicht über die Nutzungsrechte deiner Assets behältst. Arbeitest du im Team, profitierst du von der Kommentar-Funktion, mit der du Feedback zu einzelnen Dateien hinterlassen.

Metadaten

Befriedigend (3,0)

pixx.io bietet dir ein paar Formate, in denen du deine Metadaten hinterlegst. Das sind IPTC, Exif, ISBN und XMP. Bei Bedarf legst du im Programm obendrein eigene Felder für Metadaten an. Sehr praktisch: Bestehende Metadaten lassen sich beim Import neuer Assets automatisch von pixx.io auslesen.

Vertrag & Kosten

Gut (1,8)

pixx.io kommt in drei Ausführungen. “Basic” kostet dabei 9 € bzw. 11 € und “Pro” 25 € bzw. 30 € pro Monat und User. Den Preis für das Paket “Enterprise” erfährst du beim Anbieter auf Nachfrage.

pixx.io ist ein kompaktes DAM, das sich vor allem auf Verwaltungs-Features spezialisiert. Sie können dabei je nach Bedarf pixx.io um Add-ons wie die Bilderkennung oder das Geo-Tagging erweitern.

Die Hauptansicht von pixx.io
Die Hauptansicht von pixx.io
Screenshot: trusted.de
Quelle: pixx.io

Ob ein kleines DAM wie pixx.io für den durchschnittlichen Gebrauch ausreicht oder doch zu sehr bei Features spart, erfährst du jetzt:

Welche Erfahrungen habe ich mit pixx.io gemacht?

pixx.io ist zwar kompakt, kommt aber mit dem Großteil der üblichen Assets zurecht:

Texte/Präsentationen
Bilder/Grafiken
Videos
Audio-Dateien
3D-Modelle
Sonstige

Das DAM von pixx.io zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es besonders minimalistisch ist. Es gibt hier nur die wichtigsten Funktionen, auf ausufernde Menüs und Profitools wurde bewusst verzichtet.

Alles passt in eine Menüleiste am linken Rand. Das schafft maximale Übersicht. Trotzdem sind in pixx.io wichtige Basics und Gimmicks wie Filesharing, eine erweiterte Suchfunktion sowie verschiedene Integrationen zu Canva, WordPress oder Shopify.

Per Direct Links kannst du Assets in pixx.io per Link mit den eingebetteten Versionen deiner Assets verbinden. Nimmst du Änderungen am Original vor, werden die eingebetteten Varianten (z. B. auf deiner WordPress-Website) ebenfalls angepasst.

Ab “Pro” kommen Funktionen hinzu wie das Lizenzmanagement und die KI-basierte Bilderkennung für Autotags. Eine Gesichtserkennung wie bei Canto soll demnächst ebenfalls eingefügt werden.

Nutze Features wie die Lizenzverwaltung, um deine Assets besonders genau zu verwalten
Nutze Features wie die Lizenzverwaltung, um deine Assets besonders genau zu verwalten
Screenshot: trusted.de
Quelle: pixx.io

pixx.io hat seine größten Stärken bei der Bilderverwaltung. Zum einen werden Bilder-Assets in den Ordnern schick präsentiert, zum anderen kommt das Tool mit praktischen Werkzeugen wie dem Bildvergleich und der Bildbearbeitung.

Lege bei pixx.io Bilder für einen schnellen Vergleich nebeneinander
Lege bei pixx.io Bilder für einen schnellen Vergleich nebeneinander
Screenshot: trusted.de
Quelle: pixx.io

Die Bearbeitung funktioniert auch gut im Team: pixx.io beinhaltet eine Kommentarfunktion. Leider kannst du deinen Kommentar nicht direkt im Asset platzieren, aber besser als gar kein Kooperationstool.

Alles in allem ist pixx.io ein cooles kleines DAM, mit dem ich meinen Spaß hatte. Besonders Neulinge brauchen hier keine Berührungsängste haben und können hiermit das Digital Asset Management ohne Überforderung kennenlernen.

Was macht pixx.io im Vergleich mit anderen DAM-Tools einzigartig?

pixx.io soll die User bedienen, die keine ausgebildeten Medienprofis sind, aber trotzdem eine schnelle und sinnvolle Verwaltung Ihrer Bild-, Video- oder Audio-Dateien benötigen. Daher findest du in der Software kaum hochkomplexe Funktionen oder Profitools. Das macht pixx.io im Test zum Tool mit der kürzesten Onboarding-Zeit.

Wem würde ich pixx.io besonders empfehlen?

Das Tool eignet sich für Personen aus Social-Media-Teams, Marketing-Unternehmen und Co. Sie bekommen praktische Bild-Tools und Portale zum Teilen von Assets. Ganz besonders freuen sich Selbstständige und kleine Teams, die für den Einstiegspreis von 9 € ein starkes DAM-System mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis bekommen.

Vorteile
  • Gute Preis-Leistung im Grundtarif
  • Einfache Bedienung
  • Schicke Oberfläche
  • Nützliche Add-Ons
Nachteile
  • Kostenpflichtige Zusatz-Portale
  • Übersichtlicher Umfang
pixx.io
3.8
Testbericht
6

Bynder

3.9
1,4
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab Auf Anfrage
  • Speicherplatz Unbegrenzt
  • Geräte/Apps Web-App, iOS, Android, etc.
  • User 1 bis unbegrenzt

Im- & Export

Sehr gut (1,0)

Mit Bynder verwaltest du eine Reihe typischer Datenformate. Dazu gehören Bilder, Videos, Musik, Tabellen, Textdokumente, Präsentationen und Bearbeitungsdaten wie PSD oder “.sketch”-Dateien. Die hochgeladenen Assets fasst du im Anschluss in eigenen Kollektionen zusammen. Das Auto-Tagging erleichtert dir die Verwaltung zusätzlich. Den Abschluss bilden das Filesharing und die Portale, über die du Files zügig teilst.

Organisation & Verwaltung

Sehr gut (1,0)

Bynder ist auf die Verwaltung von Marken-Content angepasst. Dementsprechend hat das Tool neben den üblichen Features wie die Suchfunktion und Filter spezialisierte Werkzeuge im Gepäck. Dazu gehört zum Beispiel das News-Management-Tool. Mit diesem kommunizierst du wichtige Informationen auf kurzem Weg an dein Team. Weitere Funktionen umfassen die Brand-Guidelines, die Rechteverwaltung und die Analytics.

Metadaten

Befriedigend (3,0)

Die Bynder-Software beherrscht den Umgang mit einer Handvoll Metadaten. Dazu zählen IPTC, Exif, EAN und XMP. Möchten Sie einen neuen Satz Assets mit einer bestimmten Reihe von Metadaten ausstatten, können Sie dies zeitsparend via Metadaten-Presets erledigen. Diese legen Sie individuell nach Ihren Bedürfnissen an.

Vertrag & Kosten

Gut (2,0)

Bei Bynder hast du die Wahl aus drei verschiedenen Tarifen. Die Preise für die jeweiligen Pakete gibt es allerdings nur auf Anfrage beim Anbieter.

Bynder ist ein Digital Asset Management, das modular aufgebaut ist. Du importierst wie in anderen DAMs deine Dateien und lässt Bynder automatisch Tags vergeben. Zudem nutzt du aber auch erweiterte Module für das Marketing, mit denen du schnell und unkompliziert CI-gerechten Content für dein Brand-Management erstellst.

Die Oberfläche von Bynder
Die Oberfläche von Bynder
Screenshot: trusted.de
Quelle: bynder.com

Welche Erfahrungen habe ich mit Bynder gemacht?

Mit Bynder lassen sich alle typischen Assets managen. Die Speicherung komplett exotischer Dateiformate beherrscht die Software aber nicht:

Texte/Präsentationen
Bilder/Grafiken
Videos
Audio-Dateien
3D-Modelle
Sonstige

Bynder ist als modulare Lösung angelegt und erlaubt dir, Funktionen nach Bedarf zusammenzustellen. Das Digital Asset Management ist eines der Module und wird mit weiteren kombiniert. Das User-Interface des DAM ist übersichtlich und auch für Neulinge verständlich aufgebaut.

Es gibt alles, was zu einem Standard-DAM gehört: Eine Import-Funktion, Auto-Tags, erweiterte Suche, Medienportale und eine individuelle Ordner-Struktur. Externe dürfen bei Bedarf über sogenannte Waiting Rooms ihre Assets in dein Digital Asset Management laden.

Bynder erstellt für dich automatisch Tags für deine Assets
Bynder erstellt für dich automatisch Tags für deine Assets
Screenshot: trusted.de
Quelle: bynder.com

Neben diesen Klassikern gibt es auch ein paar spezielle Funktionen. Das ist zum einen das News-Management-Modul. Damit kreierst du quasi Homepages, die deinem Team als Dashboard dienen. Du weist hier auf Veröffentlichungen hin, hinterlegt Shortcuts zu bestimmten Asset-Sammlungen und mehr. Das fördert die Kommunikation im Team und gestaltet die Arbeit etwas effektiver.

Eine weitere Besonderheit ist das Modul “Studio”. Hier kürzt du anders als bei Canto und Co. Clips nicht nur ein, sondern erstellst bereits kleinere Edits von bis zu 5 Minuten Länge. Und das alles mit Schnitten, Texteinblendungen und mehr.

Mit Bynder Studio erstellst du Marketing-Material, GIFs und Videoclips
Mit Bynder Studio erstellst du Marketing-Material, GIFs und Videoclips
Screenshot: trusted.de
Quelle: bynder.com

Ein USP: du darfst an Bynder einen Brand Shop anbinden, über den du und deine Kolleg:innen wie in einem eigenen Online-Shop Werbematerial ordert. Admins legen dabei bei Bedarf ein festes Budget fest, was die Kostenübersicht im Team vereinfacht.

Bynder ist damit zu Teilen ein Digital Asset Management System, zu Teilen ein Brand-Management. Die Bedienung geht flott von der Hand und erlaubt dir eine schnelle und unkomplizierte Assetverwaltung. Insgesamt ein smartes Tool, über das sich Brand-Manager:innen freuen dürften.

Was macht Bynder im Vergleich mit anderen DAM-Tools einzigartig?

Bynder ist in diesem Tool der Kandidat, der am meisten auf die Betreuung von spezifischen Marken ausgelegt ist. Das zeigt sich an Funktionen wie den Brand-Guidelines oder Brand-Templates.

Mit diesen sorgst du dafür, dass deine betreuten Marken über alle Plattformen hinweg immer das gleiche Erscheinungsbild und dieselben Merkmale aufweisen.

Erstelle mit Bynder Brand Guidelines, um die CI deiner auf einem einheitlichen Kurs zu halten
Erstelle mit Bynder Brand Guidelines, um die CI deiner auf einem einheitlichen Kurs zu halten
Screenshot: trusted.de
Quelle: bynder.com

Wem würde ich Bynder besonders empfehlen?

Bynder ist vor allem für die Bereiche Marketing, Brand-Betreuung und Content-Management interessant. Die Möglichkeiten, die Teams zu schnellen und unkomplizierten Content-Generierung geboten werden, sind hier ideal. Auch werden mit den drei skalierbaren Tarifen alle Unternehmensgrößen bedient.

Als selbstständig Arbeitende:r solltest du dich vorab im Gespräch erkundigen, wie hoch der Preis für dein individuelles Paket ausfällt. Die Kosten werden nämlich wegen des modularen Aufbaus nicht öffentlich auf der Website des Anbieters kommuniziert.

Vorteile
  • Schickes Design
  • Einfaches Onboarding
  • Modular erweiterbar
  • Einfache Steuerung
Nachteile
  • Keine offene Preiskommunikation
  • Noch stark limitierte Testversion
Bynder
3.9

Die 6 besten DAM Systeme im Vergleich

  1. AdmiralCloud DAM - Beste DAM-Software 2024
  2. 4ALLPORTAL DAM - Bestes Tool zur Bildverwaltung
  3. Canto - Bestes DAM für KMU
  4. Kontainer DAM - Beste Medienpräsentation
  5. pixx.io - Bestes DAM für Freelancer
  6. Bynder - Bestes DAM für Brand-Manager:innen

Vergleichstabelle

Anbieter
AdmiralCloud DAM
4ALLPORTAL DAM
Canto
Kontainer DAM
pixx.io
Bynder
Wedia
CELUM
Adobe Experience Manager
apollon OMN DAM
Cavok
censhare
eyebase
Fabasoft Approve
FotoWare
Nuxeo
Papirfly
Sharedien
Testurteil
sehr gut
1,2
Test
05/2022
sehr gut
1,2
Test
05/2022
sehr gut
1,4
Test
05/2022
sehr gut
1,4
Test
05/2022
sehr gut
1,4
Test
05/2022
sehr gut
1,4
Test
05/2022
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Kundenbewertung
5
(3)
4.6
(7)
4.6
(297)
3.8
(12)
3.9
(16)
1.3
(4.436)
5
(1)
5
(1)
4.6
(5)
4.2
(110)
4
(1)
1.2
(18)
Tarif
Preis
250,00 € / monatlich 575,00 € / monatlich Auf Anfrage 240,00 € / monatlich 11,00 € / monatlich Auf Anfrage Auf Anfrage 249,00 € / monatlich Auf Anfrage 416,67 € / monatlich 36,60 € / monatlich Auf Anfrage Auf Anfrage Auf Anfrage Auf Anfrage Auf Anfrage Auf Anfrage Auf Anfrage
Keine Unterschiede vorhanden

Top-Features

Speicherplatz integriert
250 GB unbegrenzt unbegrenzt 200 GB 25 GB unbegrenzt Unbegrenzt 500 GB unbegrenzt unbegrenzt 50 GB unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Versionskontrolle
Bildbearbeitung
Serverstandort(e)
Deutschland Deutschland Deutschland Dänemark Deutschland Deutschland
Keine Angaben verfügbar
Deutschland USA Deutschland Deutschland USA Österreich Deutschland, Österreich Irland USA Europa Schweiz
Unterstützte Plattformen
Web-App
iOS
Android
Web-App
Windows (Client)
MacOS (Client)
Web-App
iOS
Android
Web-App
Web-App
iOS
Android
Web-App
iOS
Android
Web-App
Web-App
Windows (Client)
Web-App
Windows (Client)
Web-App
Web-App
Windows (Client)
Web-App
Windows (Client)
Web-App
iOS
Windows (Client)
Web-App
iOS
Android
Windows (Client)
MacOS (Client)
Web-App
Windows (Client)
Web-App
iOS
Android
Windows (Client)
Web-App
Web-App
Windows (Client)
Geeignet für
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Keine Unterschiede vorhanden

Vertrag & Kosten

Währung
EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR
Zahlungsintervall
monatlich monatlich Preis auf Anfrage monatlich monatlich Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage monatlich Preis auf Anfrage monatlich monatlich Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage
Kostenlose Testphase
Dauer kostenlose Testphase
30 Tage 30+ Tage
Keine Angaben verfügbar
30 Tage 30 Tage 30 Tage
Keine Angaben verfügbar
30 Tage
Keine Angaben verfügbar
30 Tage
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Zahlungsmethoden
Kreditkarte
Kreditkarte
Kreditkarte
Kreditkarte
Kreditkarte
Kreditkarte
Kreditkarte
Kreditkarte
Kreditkarte
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Kreditkarte
Kreditkarte
Kreditkarte
Kreditkarte
Kreditkarte
Lastschrift
Kreditkarte
Kreditkarte
Kreditkarte
Keine Unterschiede vorhanden

Im- & Export

Datei-Import
Datei-Export
Automatische Konvertierung
Autotagging
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Tags erleichtern das Verwalten und Auffinden von Assets durch das Hinzufügen von Schlagworten. So lassen sich beispielsweise alle Bilder, die einen Menschen zeigen mit "Person" oder "Portrait" kennzeichnen, um so in jeder Situation, in der Sie ein Portraitfoto benötigen, sofort eine Liste mit allen verfügbaren Optionen zu haben. Indivduelle Schlagworte und Tags eignen sich vor allem für Unternehmen mit vielen unterschiedlichen Assets und spezifischen Anforderungen.
Brand Portal/Presseportal
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
In einem Brand Portal oder Presseportal sammeln Sie alle Ihre markenbezogenen Assets wie Logos, Schriftzüge und mehr und geben bequemen Zugriff darauf. So erleichtern Sie es beispielsweise der Presse, Material zu Ihrem Unternehmen und Ihrer Marke zu finden und stellen gleichzeitig sicher, dass extern nur diejenigen Assets veröffentlicht werden, die Sie im Brand Portal zur Verfügung stellen. So sorgen Sie für eine koheränte Markenpräsenz, auch über Ihren eigenen Webauftritt hinaus.
Keine Unterschiede vorhanden

Organisation & Verwaltung

Suchfunktion
Tagging
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Tags erleichtern das Verwalten und Auffinden von Assets durch das Hinzufügen von Schlagworten. So lassen sich beispielsweise alle Bilder, die einen Menschen zeigen mit "Person" oder "Portrait" kennzeichnen, um so in jeder Situation, in der Sie ein Portraitfoto benötigen, sofort eine Liste mit allen verfügbaren Optionen zu haben. Indivduelle Schlagworte und Tags eignen sich vor allem für Unternehmen mit vielen unterschiedlichen Assets und spezifischen Anforderungen.
Individuelle Ordner/"Kollektionen"
Archiv
Versionskontrolle
Keine Unterschiede vorhanden

Metadaten

IPTC-IIM
IPTC Core
Exif
ID3
Keine Unterschiede vorhanden

Usability

Anmeldung/Registrierung
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Die Anmeldung ist der erste Schritt bei der Nutzung jeder SaaS-Software. trusted hat im Test daher darauf geachtet, wie lange die Anmeldung dauert, welche Informationen dabei abgefragt werden und wie schnell Sie nach der Registrierung Zugriff auf das jeweilige Tool haben.
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
Benutzeroberfläche/Design
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Design und Gestaltung einer Software haben einen direkten Einfluss darauf, wie gut (und wie gerne) Sie damit arbeiten können. trusted schaut sich daher auch das Design der Nutzeroberfläche genau an und bewertet, wie modern und übersichtlich das Tool daherkommt.
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
Hilfestellung/Einführung
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Die ersten Schritte im Tool entscheiden maßgeblich darüber, wie schnell Sie sich in die Bedienung einfinden und von dem Tool profitieren können. Die trusted-Redaktion achtet daher darauf, wie die ersten Schritte gestaltet sind und welche Hilfestellungen der Anbieter Ihnen an die Hand gibt, um sich im System zurechtzufinden und die Bedienung des Tools zu meistern.
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
Kleine Teams, wenig Vorwissen
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Das erste Testszenario: Kleine Teams wie z. B. in Start-ups und Einzeluser, die zum ersten Mal mit einer solchen Software arbeiten
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
Mittelgroße Teams, etwas Vorwissen
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Das zweite Testszenario: Mittelgroße Teams aus dem KMU-Bereich. Hier ist es wahrscheinlich, dass Vorwissen durch andere Tools oder geschulte Kolleg:innen vorhanden ist.
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
Große Teams, Profis
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Das dritte Testszenario: Große Teams z. B. aus Agenturen, deren ausgebildeten Fachkräfte genaue Vorstellungen und Anforderungen an das Tool haben.
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
Gesamt
4.2
4.1
4.2
nicht getestet
4.1
4.1
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
Keine Unterschiede vorhanden

Sicherheit & Datenschutz

Gültige Datenschutzbestimmung
Datenschutzbeauftragter
Cookie-Hinweis
ISO 27001 Zertifikat
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Ein Zertifikat nach ISO 27001 bescheinigt einem Anbieter wichtige Sicherheitsstandards in Sachen "IT-Sicherheit". Es handelt sich um einen deutschen Standard, den nur als sicher identifizierte Produkte erhalten.
Keine Unterschiede vorhanden

Service & Support

Support
E-Mail-Support
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
Telefon-Support
Live Chat
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
Telefon-Support
Live Chat
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
Telefon-Support
Live Chat
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
E-Mail-Support
Live Chat
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
Telefon-Support
Live Chat
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
Telefon-Support
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
Telefon-Support
Live Chat
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
Telefon-Support
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
E-Mail-Support
Telefon-Support
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
Telefon-Support
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
Telefon-Support
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
Telefon-Support
FAQ-Bereich
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
Telefon-Support
Live Chat
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
E-Mail-Support
Telefon-Support
FAQ-Bereich
Kostenlose Webinare
Supportzeiten
24/7 Mo-Fr, 8-18 Uhr Mo-Fr, 8-18 Uhr Mo-Do, 8-17 Uhr; Fr, 8-16 Uhr Mo-Do, 8-18 Uhr; Fr, 8-16 Uhr Mo-Fr, 9-18 Uhr Mo-Fr, 9-17 Uhr Mo-Do, 8-17 Uhr; Fr, 8-14 Uhr Mo-Do, 9-17 Uhr; Fr, 9-16 Uhr bis zu 24/7 Mo-Fr, 8-17 Uhr Mo-Fr, 9-18 Uhr Mo-Fr, 9-17 Uhr Mo-Fr, 8-18 Uhr Mo-Fr, 9-17 Uhr k.A. Mo-Fr, 9-17 Uhr Mo-Fr, 7:30-17:30 Uhr
Deutsch
Englisch
Keine Unterschiede vorhanden

Fazit: Die besten Digital Asset Management Systeme im Vergleich 2024

Fassen wir noch einmal kurz und knackig zusammen; welche ist denn nun die beste Digital-Asset-Management-Software?

In meinem Test hat AdmiralCloud die Nase vorn. Das liegt vor allem am großen Umfang bei gleichzeitig sehr guter Usability. Knapp dahinter kommen das minimal kompaktere 4ALLPORTAL und die “mittelkomplexe” Lösung Canto.

Admiral Cloud DAM ist Testsieger im trusted-Vergleich
Admiral Cloud DAM ist Testsieger im trusted-Vergleich
Screenshot: trusted.de
Quelle: admiralcloud.com

Für Einsteiger:innen würde ich das sehr kompakte pixx.io empfehlen, Profis aus dem Brand-Management sind am besten mit Bynder bedient.

Welche Digital Asset Management Software gibt es noch? 5 Alternativen für dein DAM

Die bisherigen Kandidaten wie Kontainer und Co. haben dich noch nicht abgeholt? Dann schau dich mal bei diesen Alternativen um:

Celum ist eine Digital-Asset-Management-Software, die mit Brand-Marketing kombiniert wurde. Du findest hier smarte Helferlein auf KI-Basis, Automatisierungen und nützliche Schnittstellen zu weiteren Tools, machen diesen Kandidaten zu einem sehr interessanten Tool.
Papirfly ist ähnlich wie Bynder im Brand-Management zu Hause. Besonderheiten sind die integrierte KI-Übersetzung von Metadaten und die Medienkonvertierung per Targeted Transcoding. Das System lässt sich obendrein mit zusätzlichen Modulen ausstatten.
Wedia ist eine beliebte DAM-Lösung aus Frankreich. Du erhältst hier eine umfassende Software, mit der Option das Ganze um zwei Module für Marketing und ansprechende digitale Kundenerlebnisse zu erweitern.
Cavok setzt vor allem auf top Kollaboration. Darum ist dieses Digital Asset Management System mit Funktionen wie Workflows und Automationen ausgestattet. Du kannst Cavok in der Cloud, auf dem eigenen Server oder als Hybridlösung hosten.
eyebase bezeichnet sich als Connected DAM (cDAM). Die Idee: Digital Assets nicht nur untereinander, sondern auch mit Kontakten, Unternehmen, Projekten und mehr zu verknüpfen. So findest du Assets deutlich schneller wieder.
Fabasoft Approve ist ein Spezialfall. Diese Digital-Asset-Mangement-Software dient als Datenmanagement-System für die Industrie. Du lagerst in Fabasoft beispielsweise wichtige Dokumente oder technische Daten zu Anlagen.

Digital Asset Management Software Kosten

Wie viel kostet ein Digital Asset Management System?

Im trusted-Test liegt der unterste Einstiegspreis mit dem Jahresabo von pixx.io bei 9 € im Monat pro User. Je nach Anzahl der Benutzer-Plätze und dem gewählten Tarif steigen die Preise entsprechend. Im Bereich des Digital Asset Managements findest du allerdings auch sehr oft Angebote, die speziell für dich zugeschnitten werden. In diesem Fall erfährst du den Preis für das jeweilige Tool auf Anfrage beim Anbieter.

Wie unterschiedlich die Preise für eine Digital Asset Management Software ausfallen können, habe ich dir mal anhand dieser Tabelle verdeutlicht:

AnbieterPreisUser
pixx.io9 € bis 30 €/Monat/User*1 bis unbegrenzt
Kontainer DAM240 € bis 1.200 €/Monat*100 bis unbegrenzt
Admiral Cloud DAM250 € bis 990 €/Monat*3 bis unbegrenzt
CantoAuf Anfrageunbegrenzt
BynderAuf Anfrageunbegrenzt
4ALLPORTAL DAMAuf Anfrage5 bis unbegrenzt

* Alle diese Tarife kommen noch mit einem weiteren Enterprise-Tarif, bei dem du ebenfalls den Preis nur auf Anfrage erfährst.

Wie hat trusted Digital Asset Management Systeme getestet?

18
Anbieter im Vergleich
6
Anbieter im Praxistest
120
Stunden Aufwand
100
Test-Assets

Für meinen Digital-Asset-Management-Software-Test habe ich mir einen Datensatz aus unterschiedlichen Assets (Dokumente, Bilder, Videoclips) gebaut und diese in die jeweiligen Digital Asset Management Tools eingespeist. Dabei war für mich wichtig, wie flott und einfach die Verwaltung funktioniert, welche Möglichkeiten zur weiteren Bearbeitung ich habe und ob es Kollaborationstools gibt. Weitere Testkriterien findest du hier:

10 %
Vertrag & Kosten

Wie viel kostet das Tool? Wie viele Nutzer kannst du zu diesem Preis anlegen? Wie lange bist du vertraglich gebunden und in welchen Intervallen musst du bezahlen? Gibt es eine kostenlose Testphase?

20 %
Im- & Export

Sind Datei-Importe und Exporte möglich? Lassen sich Dateien konvertieren? Ist eine Auto-Tagging-Funktion vorhanden? Stehen dir Brand- oder Presseportale zur Verfügung? Kannst du digitale Assets teilen? Gibt es Funktionen zur Bild- und Videobearbeitung?

25 %
Organisation & Verwaltung

Lassen sich die Digital Assets suchen und filtern? Kannst du manuell Tags vergeben? Lassen sich die Dateien in Sammlungen/Kollektionen sortieren? Gibt es ein Archiv? Ist eine Versionskontrolle möglich? Sind ein Freigabe- und/oder Korrektur-Management vorhanden? Ist eine Lizenzverwaltung möglich?

15 %
Metadaten

Welche Metadaten (IPTC, Exif, ID3, EAN, ISBN, XMP, etc.) kann die jeweilige Digital-Asset-Management-Software verarbeiten?

10 %
Usability

Wie benutzerfreundlich finde ich das Tool bzw. die Plattform? Welche Erfahrungen habe ich mit der Userführung gemacht? Wie sieht die Oberfläche aus? Wie bewerte ich das Design und die Modernität? Wie einfach gelingt der Einstieg und welche Hilfestellungen gibt es dafür?

10 %
Sicherheit & Datenschutz

Erfüllt die Software die wichtigsten Standards der DSGVO? Werden deine Daten auf europäischen Servern gespeichert? Welche Zertifizierung und Sicherheitsstandards bringen die Rechenzentren des Providers mit?

10 %
Service & Support

Wann und auf welchen Kanälen kannst du mit dem Support des Anbieters in Kontakt treten? Welche Online-Materialien (Tutorials, Videos, Webinare, etc.) gibt es, um dich zu unterstützen? Wie ist der Support des Anbieters organisiert?

Digital Asset Management Software FAQ

Was ist Digital Asset Management?

Als Digital Asset Management oder kurz DAM wird die Speicherung, Organisation und Verwaltung von digitalen Inhalten wie Grafiken, Bildern, Videos, Audiodateien oder Texten bezeichnet. Mit einem DAM kannst du solche Dateien in der Cloud sammeln, bearbeiten, ordnen und archivieren, sowie geräteunabhängig aufbewahren.

Wofür benötige ich eine Digital Asset Management Software?

Wenn du digital arbeitest, kommen gerade im Kreativbereich schnell viele Dateien zusammen, die verwaltet werden müssen. Medienagenturen und Co. nutzen daher Digital Asset Management Softwares, um Logos, Illustrationen oder Werbepe zu organisieren. Durch die zentrale Bibliothek stehen alle Dateien und Medien jederzeit und auf jedem Gerät zur Verfügung.

Welche Funktionen hat eine Digital-Asset-Management-Software?

Mit einem DAM-System speicherst du deine Dateien nicht nur, sondern sortierst sie auch. Das passiert zum Beispiel über Metadaten und Tags, die die Einordnung und das Wiederfinden von einzelnen Medien erleichtern. Taggst du deine Bilder beispielsweise anhand ihrer Motive, findest du durch die Suche nach dem Stichwort “Vogel” alle Bilder wieder, die einen Vogel enthalten. Praktisch!

Worauf muss ich bei der Auswahl von Digital Asset Management Software achten?

Das Wichtigste an einer guten Digital Asset Management-Software ist seine Passgenauigkeit für deinen Use Case. Definiere also wichtige Eckpunkte wie etwa dein verfügbares Budget, unbedingt benötigte Funktionen und Mindestanforderungen. So hilft dir zum Beispiel das beste DAM nichts, wenn es nicht deine Art von Dateien speichern oder nicht die richtigen Metadaten abbilden kann.

Alle verglichenen Digital-Asset-Management-Tools im Überblick

Die richtige Digital-Asset-Management-Software war für deinen Use Case noch nicht dabei? Vielleicht wirst du bei diesen Alternativen fündig:

Änderungshistorie

15.12.2023
Digital Asset Management - Update

trusted hat im Rahmen einer Aktualisierung des Digital Asset Management-Tests alle Anbieter erneut unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die Einschätzung und Bewertung der trusted-Redaktion sind noch aktuell.

25.08.2023
DAM-Vergleich - Update

trusted hat im Rahmen einer Aktualisierung des DAM-Vergleich-Tests alle Anbieter erneut unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die Einschätzung und Bewertung der trusted-Redaktion sind noch aktuell.

02.05.2023
Update

trusted hat Kontainer DAM in den Praxistest aufgenommen. Das Ergebnis: Kontainer erreicht eine Testnote von 1,4 und belegt damit Platz 4 von 6. Der trusted-Artikel zum DAM-Test wurde diesbezüglich angepasst.

12.05.2022
Update

Einige Anbieter im DAM-Vergleich haben seit dem letzten Test durch trusted neue Features erhalten oder ihre Preise verändert. Der trusted-Vergleich wurde dahingehend aktualisiert.

11.11.2021
Feature-Update bei AdmiralCloud

Nach einem Feature-Update des Anbieters AdmiralCloud rutscht dieser auf Platz 1. im aktuellen DAM-Vergleich. Informationen zu Features und Screenshots wurden angepasst.

02.09.2021
DAM-Systeme im trusted-Test

Im Zuge des großen Digital Asset Management-Vergleichs von trusted.de wurden 16 Tools getestet.

Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce

Als ehemalige Mitarbeiterin in einer Design- und Videoagentur weiß Julia, wie wichtig der schnelle und vor allem geordnete Zugriff auf die eigenen Daten ist. Daher hat sie sich einige vielversprechende Tools für dein Digital Asset Management angesehen und die besten davon ausgiebig für dich getestet.

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)