Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.
Test

Beste Kochboxen: 11 Anbieter im Vergleich

Ihr habt keine Zeit, jeden Tag frisch zu kochen? Dann schaut doch mal in den Kochbox-Test von trusted rein! Wir haben 3 bekannte Kochboxen für euch getestet, die euch wöchentlich frische Zutaten und Rezepte bis an die Haustür liefern.

Maximilian Reichlin
trusted-Experte für Digitale-Dienste & Software
Aktualisiert am 10. November 2022
Klickst Du auf eine Emp­feh­lung mit , unterstützt das unsere Arbeit. trusted bekommt dann ggf. eine Vergütung. Emp­feh­lungen geben wir immer nur redaktionell unabhängig. Mehr Infos.

Die besten Kochboxen

Selbst kochen ist gesund, macht Spaß und schmeckt um Längen besser als Liefer- oder Fertigessen. Doch oft fehlt im stressigen Alltag die Zeit, sich lange in die Küche zu stellen. Auch der Wocheneinkauf frisst Zeit und Nerven. Das Ergebnis: Zu oft landet ein Fertiggericht auf dem Tisch oder wir bemühen den Pizzalieferdienst, um uns etwas Leckeres zu bringen. Aber wieso eigentlich nicht beide Konzepte miteinander verbinden?

Kochbox-Anbieter beliefern euch wöchentlich mit frischen Zutaten und Rezepten, sodass ihr nur noch den Herd anwerfen und in 20 bis 45 Minuten eine leckere Mahlzeit zaubern müsst. Durch die exakt abgewogenen Zutatenmengen beugt ihr gleichzeitig der Lebensmittelverschwendung vor. Wir haben uns 11 Kochboxen auf dem Markt genauer angeschaut und 3 davon – HelloFresh, Marley Spoon und Dinnerly – für euch getestet:

Was ist eine Kochbox?

Eine Kochbox ist ein (meist wöchentliches) Paket mit frischen Lebensmitteln und Zutaten und einem dazu passenden Rezept, sodass ihr jederzeit frisch und ausgewogen zu Hause kochen könnt. Die enthaltenen Rezepte ändern sich ständig und bieten eine große Vielfalt an verschiedenen Küchen (zum Beispiel Italienisch oder Asiatisch) und Ernährungsstilen (vegetarisch/vegan, glutenfrei, etc.). Kochboxen gibt es entweder einzeln oder als Abo, wodurch ihr regelmäßig neue Rezepte und Zutaten bekommt.

Hier erfahrt ihr alles über die besten Kochbox-Anbieter auf dem Markt:

Fazit: trusted Empfehlungen

1

HelloFresh

4.4
Sehr gut
1,4
  • Preis ab 36,99 Euro/Box
  • Preis pro Portion ab 4,22 Euro
  • Personen 2, 3 oder 4
  • Vegetarisch/Vegan ja/ja
  • Lieferung pausieren ja

HelloFresh kann mit einer hohen Qualität seiner Zutaten, einer einfachen Bestellung, pünktlicher Lieferung und vielfältigen Rezepten überzeugen! Die Erfahrungen der trusted-Redaktion mit HelloFresh sind gut, mit wenigen Ausnahmen. In den Testboxen fehlten jeweils Zutaten – allerdings keine der “wichtigen” wie Fleisch oder Gemüse, sondern austauschbare Kleinigkeiten. Zudem gab es Probleme mit der mobilen App.

Welche Auswahl bietet HelloFresh?

Zwischen 30 und 40 Rezepte stehen euch auf HelloFresh zur Verfügung. Die Auswahl reicht dabei von bodenständig bis ausgefallen, deckt viele verschiedene Weltküchen ab und bietet spezielle Gerichte für vegane, vegetarische, Low-Carb-, glutenfreie oder milchfreie Ernährung. Hinzu kommen optionale Add-Ons - falls ihr auch mal Lust auf einen leckeren Salat oder ein Dessert habt - sowie Fertiggerichte. Neben Dinner sorgt HelloFresh so auch für Lunch.

Wie sehen die Liefermodalitäten von HelloFresh aus?

HelloFresh liefert wöchentlich an einem Tag eurer Wahl (außer Sonntags) und in einem meist 4-stündigen Lieferzeitfenster zwischen 8 und 22 Uhr. Ihr könnt die Lieferung selbst entgegennehmen oder einen Abstellort bestimmen. Bis 5 Tage vor Liefertermin könnt ihr die Bestellung ändern, verschieben, pausieren oder kündigen. Nett: HelloFresh erinnert euch frühzeitig per Mail oder App daran, neue Gerichte für die nächste Woche auszuwählen.

Für wen ist HelloFresh geeignet und wie viel kostet die Kochbox?

HelloFresh eignet sich für Paare und Familien bis 4 Personen und bietet auch vegetarische und ein paar vegane Optionen an. Die Kosten für eure Kochbox hängen von der Anzahl der Gerichte (2 bis 5) und der Anzahl der bekochten Personen (2 bis 4) ab. Für eine Box mit 2 Gerichten für 2 Personen zahlt ihr 31,50 Euro, zzgl. rund 5,50 Euro Versandgebühren. Die teuerste Option (4 Personen, 5 Gerichte pro Woche) kostet rund 90 Euro.

Vorteile
  • Flexible und pünktliche Lieferung
  • Sehr hohe Qualität der Zutaten
  • 30+ neue Gerichte pro Woche
Nachteile
  • Fehlende Zutaten in Testboxen
  • Wenig vegane und Low-Carb-Rezepte
  • Ggf. zusätzliche Lieferkosten
HelloFresh
4.4
Testbericht
2

Marley Spoon

4.3
Sehr gut
1,5
  • Preis ab 46,85 Euro/Box
  • Preis pro Portion ab 5,12 Euro
  • Personen 2 oder 4
  • Vegetarisch/Vegan ja
  • Lieferung pausieren ja

Das große Angebot und die fantasievollen Rezepte zeichnen Marley Spoon aus. Hinzu kommen Kleinigkeiten, wie das “Geschmacksprofil” – eine Art Netflix-Algorithmus des Geschmacks – und nützliche Suchfilter für Vegetarier:innen und Co. Abzüge gab es im Test für unflexible Lieferzeitfenster, beschädigte Lebensmittel und einen höflichen, aber nur schriftlich zu erreichenden Support. Nichtsdestotrotz spielt Marley Spoon in der Topliga mit!

Welche Auswahl bietet Marley Spoon?

Marley Spoon wartet monatlich mit rund 40 neuen Rezeptideen auf, die sehr ideenreich sind. Selbst “ausgenudelte” Klassiker bekommen bei Marley Spoon immer einen kleinen Twist. Ein besonderes Faible hat der Anbieter für internationale Küche, wie asiatisch oder arabisch, sowie für Bowls. Jeden Monat gibt es einige Specials (zum Beispiel für die Grill-Saison) und Desserts. Auch für die vegane, vegetarische und Low-Carb-Ernährung ist gesorgt.

Wie sehen die Liefermodalitäten von Marley Spoon aus?

Die Lieferkonditionen unterscheiden sich kaum von Testsieger HelloFresh. Pro Box bezahlt ihr Versandgebühren in Höhe von 5,99 Euro. Bis zu 5 Tage vor der Lieferung könnt ihr die Lieferdetails (wie Tag und Zeitfenster) ändern oder die Lieferung pausieren. Ein Manko: Die Lieferung morgens und abends ist kein Problem bei Marley Spoon; für den Nachmittag gibt es aber nur ein sehr unflexibles Zeitfenster zwischen 8 und 19 Uhr. Das geht besser!

Für wen ist Marley Spoon geeignet und wie viel kostet die Kochbox?

Pärchen und vierköpfige Familien können bei Marley Spoon gut zugreifen; Singles und größere Gruppen ab 4 Personen gehen dagegen leer aus. Preislich ist Marley Spoon ein wenig teurer als HelloFresh, mit Preisen zwischen rund 47 Euro für die kleinste (2 Personen, 3 Gerichte) und 82 Euro für die größte Box (4 Personen, 4 Gerichte). Versteckte Zusatzkosten gibt es hier nicht; dafür aber auch keine optionalen Add-Ons.

Vorteile
  • 40+ vielseitige Gerichte pro Woche
  • Frische und gekühlte Zutaten
  • Pünktliche Lieferung
Nachteile
  • Beschädigte Zutaten in Testbox
  • Unflexible Nachmittagslieferung
  • Teilweise nicht durchdachte Rezepte
Marley Spoon
4.3
3

Dinnerly

4.3
Gut
2,0
  • Preis ab 33,85 Euro/Box
  • Preis pro Portion ab 2,51 Euro
  • Personen 2 oder 4
  • Vegetarisch/Vegan ja
  • Lieferung pausieren ja

Dem kleinen Preis fällt bei Dinnerly nicht nur eine große Auswahl, sondern auch ein gewisser Komfort zum Opfer. Die fehlende Flexibilität der Lieferung fällt negativ auf, genau wie die Rezepte, die hier weniger spannend sind, als bei den teureren Kollegen. Dafür sind die Gerichte einfach und perfekt für Einsteiger:innen geeignet. Auch im Punkt Qualität und Frische ist Dinnerly gut. Eine günstige Alternative zu den Marktführern ist es also allemal.

Welche Auswahl bietet Dinnerly?

Bei Dinnerly wählt ihr jede Woche aus rund 20 Gerichten und ein paar Specials, wie saisonalen Gerichten und Desserts. Die Auswahl ist eingeschränkter als bei der Konkurrenz, und in Sachen Zutaten weniger vielseitig. Gerade Vegetarier:innen/Veganer:innen werden in dem eingeschränkten Angebot nur schlecht fündig, ähnlich wie Menschen mit Glutenunverträglichkeit. Kochmuffel finden dagegen schnelle und einfache Gerichte.

Wie sehen die Liefermodalitäten von Dinnerly aus?

In Sachen Lieferung schlägt Dinnerly sich im Praxistest schlecht. Ihr könnt für die Lieferung eurer Kochbox zwar einen Wunschtag auswählen, aber keine flexiblen Lieferzeitfenster. Stattdessen kommt die Lieferung zwischen 8 und 19 Uhr bei euch an. Das ist vor allem im Vergleich zur Konkurrenz unflexibel und sorgt dafür, dass ihr ggf. um die Kochbox herum planen müsst. Lieferungen lassen sich bis 6 Tage vor Lieferung ändern oder pausieren.

Für wen ist Dinnerly geeignet und wie viel kostet die Kochbox?

Dinnerly ist die günstigste Kochbox im Vergleich und richtet sich daher an ein preisbewusstes Publikum. WGs oder Student:innen sowie Familien mit Budget gehören zur Zielgruppe; wobei ihr beachten müsst, dass es trotz der günstigen Portionspreise immer noch günstiger ist, selbst einzukaufen. Im Vergleich mit dem Rest des Testfeldes bietet Dinnerly allerdings ein absolutes Schnäppchen; eine Box gibt es hier schon ab rund 30 Euro.

Vorteile
  • Günstigste Kochbox im Vergleich
  • Lieferung flexibel pausierbar
  • Einfache Rezepte mit wenig Zutaten
Nachteile
  • Vergleichsweise langweilige Rezepte
  • Unflexible Lieferzeitfenster
  • Vergleichsweise viel Plastikmüll
Dinnerly
4.3
4

Wyldr

4.1
  • Preis ab 43,49 Euro/Box
  • Preis pro Portion ab 5,50 Euro
  • Personen 2-5+
  • Vegetarisch/Vegan ja
  • Lieferung pausieren ja

Wyldr ist ein recht junger Kochbox-Anbieter aus dem Jahr 2021. Das Berliner Startup hat sich auf die Fahne geschrieben, mit seiner alternativen Formel auch zu Branchengrößen wie HelloFresh und Co. in Konkurrenz treten. Leider konnten wir Wyldr bislang nicht in der Praxis testen, da sich München aktuell nicht im Liefergebiet befindet. Das Startup aus Berlin hat allerdings angekündigt, bald deutschlandweit verfügbar sein zu wollen. Stay tuned!

Welche Auswahl bietet Wyldr?

Bei Wyldr wählt ihr aus einer Bibliothek von über 2.000 Rezepten, auf die ihr ständig Zugriff habt. Anders als bei HelloFresh und Co. wechseln die Gerichte bei Wyldr nicht wöchentlich; stattdessen könnt ihr die gesamte Rezeptbibliothek durchsuchen und dabei nach Ernährungsstilen wie vegan, vegetarisch und Low-Carb filtern. Bei der Zusammenstellung der Rezepte setzt Wyldr vor allem auf Nachhaltigkeit, Bio-Qualität, Saisonalität und Regionalität.

Wie sehen die Liefermodalitäten von Wyldr aus?

Wyldr liefert einmal wöchentlich (Donnerstags) eure Kochbox in Form eines umweltfreundlichen Beutels. Dieser ist Teil eines Pfandsystems; Wyldr setzt nämlich nicht auf Plastik, sondern auf wiederverwertbare Rohstoffe wie Papier, Leinen und Glas. Beutel und Gläser könnt ihr bei eurer nächsten Lieferung wieder abgeben. Schade: Wyldr ist noch nicht deutschlandweit verfügbar, sondern aktuell nur in Berlin, Hamburg und Potsdam.

Für wen ist Wyldr geeignet und wie viel kostet die Kochbox?

Wyldr eignet sich für alle, die eine umweltverträgliche Kochbox suchen und auf Produkte in Bio-Qualität Wert legen. Besonders profitieren Veganer:innen/Vegetarier:innen von Wyldr, aber auch Karnivoren kommen auf ihre Kosten. Achtung: Wyldr ist im Vergleich eine der teuersten Boxen, mit Portionspreisen von 5,50 bis über 16 Euro. Wenn euch die Qualität der Zutaten und die Umweltverträglichkeit das wert sind, solltet ihr in jedem Fall zugreifen.

Vorteile
  • 100% Bio, Regional und Saisonal
  • Kaum Verpackungsmüll
  • Jederzeit über 2.000 Rezepte
Nachteile
  • Nicht deutschlandweit verfügbar
  • Keine mobile App
Wyldr
4.1
5

My Cooking Box

3.4
  • Preis ab 29,90 €/Box
  • Preis pro Portion ab 4,98 €
  • Personen 2
  • Vegetarisch/Vegan nein
  • Lieferung pausieren ja

My Cooking Box ist ein ursprünglich italienisches Angebot, das es mittlerweile auch zu uns nach Deutschland geschafft hat. Es überrascht daher nicht, dass der Anbieter es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Freuden der italienischen Küche zu verbreiten. Jede Kochbox nimmt euch mit auf eine Reise durch Italien und glänzt mit regionalen Zutaten sowie Infos zu Geschichte und Kultur. Leider konnten wir My Cooking Box noch nicht in der Praxis testen.

Welche Auswahl bietet My Cooking Box?

My Cooking Box bietet ein großes Angebot im Shop, wo ihr aus beinahe 80 Produkten wählen könnt (etwa einzelne italienische Gerichte für zwischen 2 und 5 Personen, Wein, Desserts und spezielle Themenboxen). Alternativ bietet My Cooking Box auch ein Abo mit einer Box pro Monat (nicht pro Woche!), die drei vom Anbieter ausgewählte italienische Gerichte enthält. Auf den Tisch kommen Pizza, Pasta, Suppen und italienische Snacks.

Wie sehen die Liefermodalitäten von My Cooking Box aus?

My Cooking Box liefert nicht wöchentlich, sondern monatlich. Einen Liefertag könnt ihr dafür nicht auswählen. Die Box kommt immer am 20. eines Monats zu euch. Auch individuelle Lieferzeitfenster gibt es nicht; ihr müsst also sicherstellen, dass ihr am besagten Tag nichts weiter vor habt. Habt ihr keine Lust auf ein Abo, schaut ihr euch einfach im Shop um. Dort gibt es alle Gerichte auch als Einzelboxen, sowie italienische Weine, Snacks und mehr.

Für wen ist My Cooking Box geeignet und wie viel kostet die Kochbox?

My Cooking Box ist aufgrund des monatlichen Lieferturnus nichts für den Alltag, sondern eher etwas für Genießer, die Freunde der italienischen Küche sind. Das Abo ist mit rund 50 Euro (plus 6 Euro Liefergebühren) recht teuer; günstiger wird es im 6-Monats-Abo für rund 40 Euro. Schließt ihr ein Abo ab, dürft ihr euch über eine einmalige Probierbox zum Preis von rund 30 Euro freuen. Einzelne Boxen ohne Abo gibt es für zwischen 28 und 40 Euro.

Vorteile
  • Authentische italienische Gerichte
  • Günstige Probierbox
  • Im Abo oder als Einzelboxen
Nachteile
  • Vergleichsweise teuer
  • Keine Auswahl der Gerichte im Abo
  • Abo-Box nur einmal im Monat
My Cooking Box
3.4

Die 5 besten Kochboxen im Vergleich

  1. HelloFresh - Testsieger 2023
  2. Marley Spoon - Besonders vielfältig
  3. Dinnerly - Besonders günstig
  4. Wyldr - Besonders vegetarisch/vegan
  5. My Cooking Box - Besonders italienisch

Vergleichstabelle

AnbieterHelloFreshMarley SpoonDinnerlyBrokkoliEasyCookAsiaFoodlyGood BankMy Cooking BoxStarchefBoxTischlineWyldr
Kundenbewertung
4.4
4.3
4.3
4.2
3
4.1
3.4
4.3
4.1
Preis 31,50 - 47,50 € 40,86 - 50,00 € 28,86 - 45,00 € Auf Anfrage 8,99 - 34,00 € Auf Anfrage 29,90 - 36,90 € 29,90 € 89,00 € 37,50 - 84,00 € 36,95 - 52,93 €

Die besten Kochboxen 2023 im Vergleich

Welche sind die besten Kochboxen?

trusted hat 3 der bekanntesten Kochboxen auf dem Markt für euch getestet. Als Testsieger ging HelloFresh aus dem Test hervor (Testnote 2,0, “gut”), mit einem großen Angebot, vielen optionalen Extras und flexiblen Lieferbedingungen. Auf Platz 2 folgt Marley Spoon (Testnote 2,1 “gut”), auf Platz 3 die Günstig-Konkurrenz von Dinnerly (Testnote 2,5, “gut”). Alles über die drei getesteten Boxen und einen Überblick über viele andere Kochbox-Anbieter auf dem Markt findet ihr im folgenden:

HelloFresh ist der Kochboxen-Testsieger und besticht durch seine tolle Auswahl und die flexiblen Konditionen
HelloFresh ist der Kochboxen-Testsieger und besticht durch seine tolle Auswahl und die flexiblen Konditionen
Screenshot: trusted.de
Quelle: hellofresh.de

Direkt zum Vergleich der einzelnen Boxen? Kein Problem, im Kochbox-Tarifvergleich findet ihr alle Anbieter und deren Preise.

Kochboxen für jeden Ernährungsstil

Welche ist die beste vegane Kochbox?

Vegetarische und vegane Optionen bekommt ihr so gut wie überall. HelloFresh bietet euch pro Woche zwischen 10 und 15 vegetarische und bis zu 5 vegane Gerichte an, Marley Spoon noch ein wenig mehr. Kochboxen, die sich speziell auf die Bedürfnisse von Vegetarier:innen und Veganer:innen spezialisiert haben, sind beispielsweise Wyldr (wo ihr euren Ernährungsstil schon bei der Anmeldung auswählen könnt) oder Good Bank. Hier findet ihr fast ausschließlich pflanzliche Rezepte und Gerichte.

Einige Anbieter, wie z.B. Good Bank, haben sich voll und ganz der vegetarischen/veganen Ernährung verschrieben
Einige Anbieter, wie z.B. Good Bank, haben sich voll und ganz der vegetarischen/veganen Ernährung verschrieben
Screenshot: trusted.de
Quelle: good-bank.de

Ernährt ihr euch vegetarisch oder vegan? Dann solltet ihr einen Blick auf unsere Empfehlungen für Vegane Kochboxen werfen, wo ihr alle wichtigen Infos zu allen Anbietern findet!

Low Carb, glutenfrei, Keto und Co. - Wer hat die beste Auswahl?

Das Menü der vorgestellten Kochbox-Anbieter ist sehr divers und deckt verschiedene Ernährungsstile ab. Low-Carb-Rezepte – also solche ohne Kohlehydrate – sowie gluten- oder milchfreie Gerichte lassen sich bei HelloFresh, Marley Spoon und Dinnerly schnell identifizieren, beispielsweise durch passende Suchfilter. Spezielle Diäten und Ernährungsformen wie Keto oder Paleo werden dagegen selten abgedeckt.

Durch spezielle Filter könnt ihr bei vielen gängigen Kochboxen gezielt nach Low-Carb-Gerichten suchen
Durch spezielle Filter könnt ihr bei vielen gängigen Kochboxen gezielt nach Low-Carb-Gerichten suchen
Screenshot: trusted.de
Quelle: hellofresh.de

Die beste Auswahl für “spezielle” Gerichte bietet aktuell wahrscheinlich Wyldr. Dort habt ihr die Möglichkeit, mithilfe von diversen Tags und Suchfiltern besonders kalorienarme Gerichte, Rezepte für das Post-Workout und noch einiges anderes zu finden. Zudem geht Wyldr komplett auf euren Ernährungsstil und mögliche Allergien, Unverträglichkeiten oder Abneigungen ein. So zeigt es euch nur die Gerichte an, die zu eurer Ernährung passen.

In allen Weltküchen zu Hause - Welche Kochbox bietet ein internationales Angebot?

Während sich einige Kochboxen auf eine spezielle Küche fokussieren – beispielsweise EasyCookAsia auf die asiatische oder My Cooking Box auf die italienische Küche – sind die meisten Kochbox-Lieferanten Generalisten. Hier findet ihr Rezepte aus aller Welt; so stehen bei HelloFresh oder Marley Spoon beispielsweise in derselben Woche asiatisch-inspirierte Rezepte, italienische Pasta oder Gerichte aus dem Nahen Osten parallel zur Wahl.

Die Auswahl an internationalen Gerichten und solchen, die von verschiedenen Weltküchen inspiriert sind, ist groß
Die Auswahl an internationalen Gerichten und solchen, die von verschiedenen Weltküchen inspiriert sind, ist groß
Screenshot: trusted.de
Quelle: marleyspoon.de

Dabei handelt es sich allerdings nicht immer um “authentische” Gerichte. Stattdessen ziehen die Rezepte eher eine gewisse Inspiration aus den verschiedenen Weltküchen, ohne diese exakt abzubilden. Wollt ihr wirklich ein authentisches Erlebnis genießen, müsst ihr auf einen der oben genannten spezialisierten Anbieter zurückgreifen – oder euch eben selbst an den Rezepten versuchen.

Für Singles, Familien oder Dinner zu zweit

Welche sind die besten Kochboxen für Singles?

Leider ist das Angebot für Single-Kochboxen sehr dünn. Die meisten Kochbox-Lieferanten haben Kochboxen für zwei oder vier Personen im Angebot, teilweise sogar noch mehr. Single-Haushalte dagegen werden so gut wie nie bedient. Das heißt nicht, dass ihr als Single nicht ebenfalls in die Freuden einer Kochbox kommen könnt - sofern ihr kein Problem damit habt, mehrmals die gleichen Rezepte zuzubereiten und die gleichen Gerichte zu essen. Dann fahrt ihr mit Boxen für 2 Personen in der Regel am besten.

Bei den meisten Kochboxen könnt ihr die Größe der Boxen und die Anzahl der Gerichte selbst bestimmen
Bei den meisten Kochboxen könnt ihr die Größe der Boxen und die Anzahl der Gerichte selbst bestimmen
Screenshot: trusted.de
Quelle: dinnerly.de

Einige Empfehlungen für Kochboxen für Singles hat trusted euch bereits an anderer Stelle zusammengestellt.

Welche sind die besten Kochboxen für Familien mit Kindern?

Anders sieht es beim Angebot für Familien aus. Alle drei getesteten Kochbox-Anbieter liefern Boxen für 4 Personen, HelloFresh auf Wunsch auch für 3 Personen. Größere Familien werden zum Beispiel bei Wyldr oder Tischline fündig, die teilweise auch Boxen für 5 oder 6 Personen im Angebot haben. Auch nett: Bei HelloFresh und Marley Spoon lassen sich Gerichte, die besonders für Kinder/Familien geeignet sind, explizit filtern.

Welche sind die besten Kochboxen für Paare?

Auch für Paare haben die meisten Kochboxen etwas im Angebot. HelloFresh, Marley Spoon und Dinnerly bieten Kochboxen für 2 Personen (mit je 2, 3, 4, 5 oder 6 Gerichten pro Woche) und auch Wyldr, Good Bank, My Cooking Box und tischline führen paarfähige Kochboxen.

Wenn es etwas ganz besonderes sein soll, könnt ihr auch einmal einen Blick auf die StarchefBox werfen. Diese eher hochpreisige Premium-Kochbox enthält alles, was ihr für ein romantisches 3-Gänge-Dinner braucht und ist daher für besondere Anlässe ideal. Aufgrund der Preise der Boxen, die in der Regel 100 Euro überschreiten, ist das aber nichts für den Alltag! Apropos Preis:

Kochboxen Kosten

Wieviel kostet eine Kochbox?

Eine einzelne Kochbox kostet euch zwischen rund 30 und rund 80 Euro pro Bestellung, abhängig von der Anzahl der Personen, die ihr bekochen wollt, und der Anzahl der enthaltenen Gerichte. Die günstigste Kochbox bietet Dinnerly für rund 28 Euro (zzgl. Versand); damit kocht ihr wöchentlich 3 Gerichte für 2 Personen. Die teuerste Box hat Wyldr mit insgesamt rund 192 Euro (zzgl. Versand); damit bekommt ihr 5 Personen siebenmal die Woche satt. Einen umfassenden Preisvergleich findet ihr im Folgenden.

Die Größe der Kochboxen hat direkten Einfluss auf den Preis; hier ein Preisbeispiel für eine HelloFresh-Box für 2 Personen mit 2 Gerichten
Die Größe der Kochboxen hat direkten Einfluss auf den Preis; hier ein Preisbeispiel für eine HelloFresh-Box für 2 Personen mit 2 Gerichten
Screenshot: trusted.de
Quelle: hellofresh.de

Da die einzelnen Kochboxanbieter teilweise unterschiedliche Konfigurationsmöglichkeiten für eure persönliche Box anbieten, ist der direkte Preisvergleich schwierig. Sinnvoller ist es, die Preise pro Gericht bzw. pro Portion zu vergleichen, um herauszufinden, wo ihr am meisten für euer Geld bekommt. Einige Portionspreise als Beispiel findet ihr hier:

Günstigster PreisTeuerster PreisVersandkosten
HelloFresh4,22 €/Portion7,88 €/Portion5,49 €
Marley Spoon4,75 €/Portion6,81 €/Portion5,99 €
Dinnerly3,35 €/Portion4,81 €/Portion4,99 €
Wyldr5,49 €/Portion9,24 €/Portion6,99 €
My Cooking Box4,15 €/Portion4,98 €/Portion5,99 €

Es gilt in der Regel: Je mehr Gerichte bzw. für je mehr Personen ihr bestellt, desto günstiger ist der Preis pro Portion. Um bei Dinnerly für 3,35 Euro pro Portion zu essen, müsst ihr also die teuerste Box (4 Personen/4 Gerichte pro Woche) bestellen.

Welche sind die besten Kochboxen ohne Abo?

Die meisten bekannten Kochboxen sind an ein Abonnement gebunden. In der Regel sind diese (bis auf die erste Bestellung) allerdings sehr flexibel und lassen sich jederzeit während des laufenden Abos pausieren oder einfach kündigen. So braucht ihr nicht zu befürchten, monatelang in einem teuren Abo festzustecken. Wollt ihr es lieber ganz ohne Abo? Einige Anbieter, bei denen ihr Boxen auch einzeln bestellen könnt, sind z.B. Tischline, StarchefBox oder My Cooking Box. Hier gibt es überhaupt keinen Abozwang.

Einen Überblick über die besten Kochboxen ohne Abo haben wir bereits an anderer Stelle für euch vorbereitet.

Einfach mal ausprobieren - Wer bietet eine Probierbox an?

Eine kostenlose Probierbox bietet kein Anbieter an. Dafür sind die enthaltenen Lebensmittel und Zutaten schlicht und ergreifend zu teuer und keiner der Kochbox-Lieferanten könnte sich lange auf dem Markt halten. Bei vielen Anbietern gibt es allerdings für Neukund:innen spezielle Rabatte, die zum Ausprobieren einladen, oder eben eine vergünstigte “erste Box”, die Lust auf mehr machen soll.

So kostet die Probierbox bei My Cooking Box zum Beispiel nur rund 20 Euro im Vergleich zum herkömmlichen Preis von rund 30 Euro.

Die erste Box gibt es zu einem vergünstigen Preis – bei anderen Kochboxen nur per Gutschein, bei MyCookingBox Standard
Die erste Box gibt es zu einem vergünstigen Preis – bei anderen Kochboxen nur per Gutschein, bei MyCookingBox Standard
Screenshot: trusted.de
Quelle: mycookingbox.de

Ein weiterer Anbieter, der eine vergünstigte Probierbox anbietet, ist Wyldr. Hier bezahlt hier je nach Konfiguration eurer Box zwischen 10 und 30 Euro weniger für die erste Bestellung und spart euch gleichzeitig die Versandkosten. Eine Box mit 3 Gerichten für je 2 Personen kostet z.B. statt rund 49 Euro nur noch rund 19 Euro, wenn ihr zum ersten Mal bestellt.

Auch bei Wyldr könnt ihr euch eine teilweise stark vergünstigte Probierbox gönnen
Auch bei Wyldr könnt ihr euch eine teilweise stark vergünstigte Probierbox gönnen
Screenshot: trusted.de
Quelle: app.wyldr.de

Aufgepasst aber: Mit einer Probierbox erstellt ihr einen Account, schließt automatisch ein Abo ab und bezahlt ab der zweiten Box den vollen Preis. Da die oben vorgestellten Kochbox-Anbieter allerdings sehr flexibel sind, was Abo-Pausen und Kündigungen angeht, ist das kein Problem, da ihr euer Abo für gewöhnlich einfach nach der ersten Box kündigen könnt.

So könnt ihr beispielsweise auch HelloFresh, Marley Spoon oder Dinnerly einmal ausprobieren – leider nicht zum vergünstigten Preis, aber immerhin.

Kochboxen vs. Supermarkt - Womit koche ich günstiger?

Rechnet ihr die Preise der enthaltenen Zutaten rasch durch, werdet ihr schnell feststellen, dass Kochboxen im Vergleich zum selbst Einkaufen teurer sind. Ein Beispiel: Für die Gerichte von HelloFresh hätten wir im Supermarkt pro Portion etwa 3,84 Euro bezahlt. Für die Box bezahlten wir 9,25 Euro pro Portion. Ähnlich sieht es bei Marley Spoon und Dinnerly aus. Auch dort lagen die Preise für die Boxen jeweils rund 3 Euro über dem Supermarktpreis.

Günstigster PreisTeuerster PreisØ Supermarktpreis
HelloFresh4,50 €/Portion9,25 €/Portion3,84 €/Portion
Marley Spoon5,12 €/Portion7,81 €/Portion4,98 €/Portion
Dinnerly2,65 €/Portion5,64 €/Portion2,44 €/Portion

Für den Preisvergleich haben wir die Preise für die Kochboxen mit den Preisen einer REWE-Filiale verglichen und dort die Preise der Zutaten auf die jeweils benötigte Menge heruntergerechnet. Ein Gericht von HelloFresh verlangte z.B. nach 150 Gramm Jasminreis. Der günstigste Kilopreis im Supermarkt für Jasminreis betrug zum Testzeitpunkt 2,39 Euro, d.h. ca. 36 Cent für 150 Gramm. Diese Preise haben wir für jedes der je 6 Gerichte addiert und daraus einen Durchschnitt gezogen. Ergebnis ist die obenstehende Tabelle.

Natürlich ist ein solcher Vergleich nicht so einfach möglich, da ihr im Supermarkt keine einzelnen Knoblauchzehen, Portionstütchen mit Soßen und Gewürzen oder die perfekt abgestimmte Menge Reis oder Nudeln kaufen könnt. Wollt ihr eines der Rezepte mit Supermarkt-Zutaten nachkochen, bleibt dabei etwas übrig und ihr bezahlt mehr.

Die Zutaten in den Kochboxen sind exakt auf die zu kochende Menge abgestimmt; hier bleibt nichts übrig
Die Zutaten in den Kochboxen sind exakt auf die zu kochende Menge abgestimmt; hier bleibt nichts übrig
Screenshot: trusted.de
Quelle: dinnerly.de

Da liegt der Vorteil der Boxen; die Zutaten sind auf die jeweilige Menge abgestimmt und es gibt keine Verschwendung. Klar: Wenn ihr einen Wocheneinkauf erledigt und einen Plan aufstellt, wie ihr die übrigen Zutaten im Laufe der Woche in weiteren Gerichten verwerten könnt, fahrt ihr im Supermarkt günstiger. Habt ihr keine Zeit (oder keine Lust) für die Menüplanung, sind Kochboxen durch die perfekt abgestimmten Mengen eine tolle Sache!

So hat trusted Kochboxen getestet

11
Anbieter im Vergleich
3
Anbieter im Praxistest
100+
Stunden Aufwand
18
Gekochte Gerichte

Um die Kochboxen für euch zu testen, hat trusted bei jedem Anbieter 2 Kochboxen mit je 3 Gerichten für 2 Personen bestellt und die Angebote anhand verschiedener Kriterien miteinander verglichen. Dabei gingen Hardfacts wie der Preis, die Größe der Auswahl und die Lieferkonditionen in die Bewertung ein; aber auch persönliche Erfahrungen über die Qualität der Produkte, die Einfachheit der Rezepte, die Erreichbarkeit des Kundensupports und mehr.

15%
Abo & Kosten

Wieviel kostet das Angebot (pro Monat, pro Portion, etc.)? Welche Lieferkosten fallen an? Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

20%
Auswahl

Welche Auswahl bietet der Anbieter? Wie viele Gerichte stehen jeweils zur Auswahl und wie oft wechseln die Gerichte? Wie groß ist der Anteil an vegetarischen/veganen/low-carb/glutenfreien Rezepten? Welche Weltküchen werden abgedeckt? Welche Spezialitäten bietet der Anbieter?

10%
Bedienung

Wie einfach ist die Bestellung und Auswahl der Kochboxen? Welche Möglichkeiten habe ich bei der Bedienung (im Browser, in der App, etc.)? Stehen Filter zur Verfügung, um spezielle Wünsche und Ernährungsstile abzudecken? Gibt es Erinnerungsnachrichten, damit ich Lieferungen und die Rezeptauswahl nicht verpasse?

15%
Lieferung

Wie flexibel sind die Lieferbedingungen? Kann ich individuelle Lieferzeiten festlegen? Welche Lieferzeitfenster kann ich wählen? Wie weit im Voraus kann ich meine Lieferungen planen? Wie genau hält der Anbieter die Lieferzeiten ein? Kann ich Lieferungen pausieren? Wenn ja, wie lange?

15%
Qualität & Zubereitung

Wie ist die Qualität und Frische der Zutaten zu bewerten? Sind unter den frischen Lebensmitteln (Obst, Gemüse, etc.) auch alte oder bereits beschädigte Zutaten? Werden Zutaten wie Fleisch/Fisch ausreichend geschützt und gekühlt verpackt? Sind alle benötigten Zutaten vorhanden oder benötige ich noch zusätzliche Zutaten? Wie einfach ist die Zubereitung der Gerichte? Wie exakt die Zeitangaben der Anbieter?

10%
Verpackung & Müll

Sind die einzelnen Zutaten so verpackt, dass sie sicher vor Beschädigungen sind? Zu welchem Anteil ist die Verpackung recyclebar? Wie viel Plastik wird verwendet? Wie viel Müll fällt durch eine Lieferung an?

15%
Kundensupport

Auf welchen Kanälen kann ich mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen? Wie ist der Support organisiert? Wie kann ich Beschwerden einreichen und wie reagiert der Anbieter darauf?

Welche Kochboxen gibt es auf dem Markt?

Noch nicht genug gesehen? Neben den oben vorgestellten Platzhirschen gibt es noch viele andere Kochboxen auf dem Markt, die trusted anhand der Testkriterien für euch verglichen habt. Hier bekommt ihr einen Überblick über alle Anbieter im Vergleich:

HelloFresh
4.4
Die Kochboxen von HelloFresh sind flexibel, lassen sich jederzeit kündigen und bieten neben wöchentlich wechselnden Hauptgerichten allerhand Add-Ons wie Beilagen, Desserts oder Fertiggerichte. Klare Empfehlung des trusted-Teams!… Mehr Lesen
Marley Spoon
4.3
Marley Spoon bietet jede Woche 40 neue ausgefallene Rezeptideen, frische und hochwertige Zutaten und Rezepte, denen auch Anfänger:innen leicht folgen können. Plus flexible Bestell- und Lieferbedingungen im Browser oder in der mobilen App.… Mehr Lesen
Dinnerly
4.3
Dinnerly - Die erschwingliche Kochbox. Mit diesem Slogan verkauft sich Dinnerly selbst als kostengünstige Alternative zur Konkurrenz und setzt auf einfache, schnelle und günstige Gerichte. Unnötiger Schnickschnack wird dabei einfach gestrichen.… Mehr Lesen
Brokkoli
4.2
Brokkoli beliefert Firmen mit bioveganen Kochboxen mit leckeren Rezepten auf pflanzlicher Basis und achtet dabei gleichzeitig auf Nachhaltigkeit. Alle Infos zum Angebot gibt es schon bald im ausführlichen trusted-Testbericht.… Mehr Lesen
EasyCookAsia
EasyCookAsia ist euer kulinarischer Ausflug nach Asien. Rezeptboxen aus Ländern wie Japan, China, Indien oder Thailand enthalten nicht nur wichtige Zutaten und Anleitungen, sondern oft auch authentische Getränke, Snacks und spannende Geschichten.… Mehr Lesen
Foodly
3
Kochbox meets Online-Supermarkt. Foodly schlägt euch regelmäßig neue Rezepte von Food-Bloggern vor, die ihr mit nur einem Klick in der App bei dem Supermarkt eures Vertrauens zusammenstellen lassen und direkt an eure Haustür liefern lassen könnt.… Mehr Lesen
Good Bank
4.1
Eigens angebautes Obst und Gemüse sowie hausgemachte Gewürze und Soßen sind in der Good Farm Box von Good Bank. Das Food Startup beliefert euch mit wöchentlich wechselnden Themenboxen für Vegetarier:innen, Veganer:innen und Omnivoren.… Mehr Lesen
My Cooking Box
3.4
Bella Italia! Authentische italienische Küche mit drei Gerichten pro Monat für 2 Personen – das verspricht My Cooking Box. Neben dem Abo könnt ihr jedes Gericht auch einzeln als Rezeptbox bestellen, oder eine vergünstigte Box vor dem Verfallsdatum retten.… Mehr Lesen
StarchefBox
Die Gourmet-Kochbox von Starkoch Alexander Hermann. Mit StarchefBox holt ihr euch (ohne Abo) ein handverlesenes 3-Gänge-Menü nach Hause, das ihr nur noch zu finalisieren braucht. Perfekt für Dates und besondere Anlässe!… Mehr Lesen
Tischline
4.3
Individualität wird bei den Tischline-Kochboxen groß geschrieben! Ob mit oder ohne Abo, ob klassisch, vegetarisch oder vegan - oder einfach eine ganz eigene individuelle Zusammenstellung eurer Box aus hunderten von Gerichten. Hier ist alles möglich!… Mehr Lesen
Wyldr
4.1
Wyldr ist die alternative Kochbox mit über 2.000 Rezepten zu jedem Ernährungstyp. Statt wöchentlicher Rotation könnt ihr jederzeit auf alle Rezeptideen zugreifen und nach vegan, vegetarisch, pescetarisch und mehr filtern. Garantiert in Bio-Qualität!… Mehr Lesen

Änderungshistorie

10.11.2022
Kochboxen - Test

trusted hat den großen Kochboxen-Test mit insgesamt 11 Anbietern durchgeführt und stellt Ihnen die 5 besten Angebote hier übersichtlich vor. Das Ergebnis des Tests: HelloFresh landet mit der Testnote 1,4 (sehr gut) auf dem ersten Platz.

Maximilian Reichlin
trusted-Experte für Digitale-Dienste & Software
Maximilian Reichlin
trusted-Experte für Digitale-Dienste & Software

Max ist der Leiter der trusted-Redaktion und ein begeisterter Hobbykoch. Für den Test der besten Kochboxen (und dafür, seine Kolleg:innen während des Testzeitraums regelmäßig im trusted-Büro zu bekochen) war er deswegen sofort Feuer und Flamme.

Preisvergleich
11 Anbieter und 25 Tarife

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
trusted