Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.
Klickst Du auf eine Emp­feh­lung mit , unterstützt das unsere Arbeit. trusted bekommt dann ggf. eine Vergütung. Emp­feh­lungen geben wir immer nur redaktionell unabhängig. Mehr Infos.

Die besten Homepage-Baukästen

Inzwischen gehört es für jedes seriöse Business zum guten Ton, einen professionellen Webauftritt bieten zu können. Doch auch Privatpersonen mit ihren Ideen für kreative Blogs oder Ihren eigenen kleinen Shops haben Bedarf für eine eigene Website. Das Problem: Oft fehlen die Coding-Kenntnisse und/oder das Geld, um einen Webdesigner zu beauftragen. Die Lösung: Homepage-Baukästen. Damit bauen Sie Ihre Page einfach und günstig selbst.

Allerdings gibt es hier einige Anbieter auf dem Markt. trusted hat die 12 vielversprechendsten Kandidaten für Sie angesehen und große Namen wie Wix und Jimdo bis hin zu kleinen Tools wie Webnode und Webador miteinander verglichen. Was Ihnen die Homepage-Baukästen alles bieten können, erfahren Sie in diesem Test.

Was ist ein Homepage-Baukasten?

Ein Homepage-Baukasten ermöglicht Ihnen das Aufsetzen einer Website, ohne dafür Coding-Kenntnisse zu benötigen. Meistens steht Ihnen stattdessen ein grafischer Editor zur Verfügung, über den Sie Gestaltungselemente per Drag-and-Drop zusammenfügen und mit eigenen Texten, Bildern und Videos versehen. Mit dem richtigen Know-how lassen sich Elemente per HTML, CSS und JavaScript anpassen. Was Ihnen die jeweiligen Anbieter und deren Editoren bieten, hat trusted im Folgenden für Sie zusammengefasst:

Fazit: trusted Empfehlungen

1

Wix

4.6
Sehr gut
1,0
  • Preis ab 0,00 € / Monat
  • Kostenlose Domain Im ersten Jahr 1 Domain kostenlos
  • Webspace 50 GB
  • Bandbreite unbegrenzt
  • Designvorlagen 880

Mit seiner sehr guten Balance aus Funktionsumfang, Usability und schicken Website-Resultaten sichert sich Wix im trusted-Test den ersten Platz. Zwar müssen Anfänger:innen etwas Zeit in das Onboarding investieren, werden dann aber mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten belohnt. Für deutsche Kund:innen ggf. interessant: Wix punktet zwar mit wichtigen Sicherheitsstandards, verfügt aber (noch) nicht über deutsche Server.

Warum ist Wix eine gute Wahl für Ihr Webprojekt?

Wix bietet einen der am einfachsten zu benutzenden Baukästen im aktuellen Test und massig Optionen für Inhalte, Apps und Widgets. Zudem punktet der Testsieger auch mit den wichtigsten SEO-Features. Im Editor platzieren Sie Elemente pixelgenau und haben so – im Gegensatz zur Konkurrenz – volle Kontrolle über Ihre Page. Zudem stimmt bei Wix der Preis. Kleine Projekte lassen sich durch den Basistarif sogar kostenlos umsetzen.

Wem würden wir Wix für die Gestaltung einer Website empfehlen?

Wix ist die ideale Mitte für alle, die vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre Website wünschen, sich aber nicht an umfangreiche (Profi-) Systeme trauen wie WordPress oder den Editor X aus dem gleichen Haus. Der Baukasten ist vielseitig einsetzbar und bietet alle notwendigen Funktionen für Unternehmensseiten, Portfolios, Blogs und Shops. Zudem profitieren Seiten mit großem Traffic-Andrang von der unbegrenzten Bandbreite.

Wie viel kostet Wix und wie bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Einsteiger:innen erhalten Wix in einer kostenlosen, aber mit Werbung versehenen Version. Die werbefreien Website-Tarife des Anbieters kosten zwischen 5,95 € und 41,65 € im Monat. Möchten Sie mit Wix einen Online-Shop betreiben, nutzen Sie dafür die Business- und eCommerce-Pakete. Diese kosten zwischen 21,42 € und 61,88 € im Monat. Die Preis-Leistung ist bei Wix gut. Es gibt günstigere Anbieter, diese bieten aber auch deutlich weniger.

Vorteile
  • Pixelgenauer Editor
  • 880 Design-Vorlagen
  • Großer App-Markt
Nachteile
  • Viele Zusatzkosten durch Add-ons
  • Anbieterwerbung in kleinen Tarifen
  • Längeres Onboarding für Neulinge
Wix
4.6
Testbericht
2

IONOS MyWebsite

4.4
Sehr gut
1,0
  • Preis ab 9,00 € / Monat
  • Kostenlose Domain Im ersten Jahr 1 Domain kostenlos
  • Webspace unbegrenzt
  • Bandbreite unbegrenzt
  • Designvorlagen 420+

IONOS MyWebsite ist der Website-Baukasten des gleichnamigen deutschen Internet-Anbieters. IONOS MyWebsite bietet Ihnen genaugenommen zwei verschiedene Editoren. Welchen Sie nutzen, ist von Ihrem gewählten Tarif abhängig. Besonders überzeugt IONOS mit seinem Angebot an Extras, wie dem Design-Service und dem RankingCoach. Was weniger gefällt, sind die etwas altbackenen Vorlagen.

Warum ist IONOS MyWebsite eine gute Wahl für Ihr Webprojekt?

Je nach Tarif variiert Ihr Editor und Sie wählen, wie komplex die Bedienung ausfällt. Mit “MyWebsite Now” (mit dem Starter-Tarif) erhalten Sie einen kompakten und einfachen Editor, der sich besonders zur schnellen Erstellung eignet. “Creator” (ab “Plus”) bietet Ihnen mehr Optionen, ist aber entsprechend komplexer. Dieser Editor ist eher für Fortgeschrittene mit individuelleren Webprojekten geeignet.

Wem würden wir IONOS MyWebsite für die Gestaltung einer Website empfehlen?

Der IONOS Homepage Baukasten setzt auf deutsche Server, was es gerade Unternehmen leichter macht, DSGVO-konform mit dem Tool zu arbeiten. Außerdem finden Sie im Angebot des Anbieters alle Tools, die Sie für unterschiedliche Webprojekte brauchen, vom Portfolio bis zum Shop. Schade ist, dass Hobby-Blogger:innen mindestens den mittleren Tarif und den größeren “Creator”-Editor nutzen müssen, um einen Blog zu betreiben.

Wie viel kostet IONOS MyWebsite und wie bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis?

IONOS MyWebsite bietet Ihnen 3 Grundtarife, die Sie jeweils mit einer Shop-Erweiterung ausstatten können. Je nach Tarif, Shop-Buchung und Laufzeit kommen Sie damit auf Preise zwischen 9 € und 60 € im Monat. Einen kostenlosen Tarif gibt es nicht, jedoch können Sie die Pakete auf Anfrage kostenlos testen. Die Preise fallen ähnlich aus wie bei Wix und sind mit Blick auf die gebotenen Leistungen in Ordnung.

Vorteile
  • Sehr umfangreicher Creator-Editor
  • Mehrsprachigkeit möglich
  • Praktische Add-ons wie List Local
Nachteile
  • “Now” sehr restriktiv und ohne Blog
  • “Creator” erfordert längere Übung
  • Vorlagen etwas altbacken
IONOS MyWebsite
4.4
Testbericht
3

Jimdo

4.2
Sehr gut
1,2
  • Preis ab 0,00 € / Monat
  • Kostenlose Domain Für erste Laufzeit 1 Domain kostenlos
  • Webspace unbegrenzt
  • Bandbreite unbegrenzt
  • Designvorlagen 75

Jimdo fährt eine ähnliche Schiene wie IONOS MyWebsite und bietet Ihnen seinen einfachen und kompakten Editor “Dolphin” und die umfangreichere Variante “Creator”. Der Vorteil: Sie bestimmen selbst, wie komplex Ihr Editor sein soll. Der Nachteil: Die Kommunikation, in welchem Tarif sich welcher Editor versteckt, könnte transparenter sein. Insgesamt brilliert Jimdo aber mit einem top Funktionsumfang und schafft es so in die trusted Top 5.

Warum ist Jimdo eine gute Wahl für Ihr Webprojekt?

Zum einen haben Sie die Wahl aus den zwei Editoren, für die es jeweils kostenlose Einstiegstarife gibt. Sie können sich also aussuchen, welcher Editor besser zu Ihrem Projekt passt. Editor “Dolphin” bietet zudem eine KI-Hilfe für die Einrichtung Ihrer Seite, was die Erstellung noch einfacher macht. Sie verwalten Ihre Website(s) in einem übersichtlichen Backend, wo Sie auch praktische Zusatzservices wie den Jimdo-Logo-Creator finden.

Wem würden wir Jimdo für die Gestaltung einer Website empfehlen?

Jimdo richtet sich an neue User ohne große Vorerfahrung. Diese werden mit beiden Editoren zurechtkommen. Für Profis sind die Funktionen dagegen zu limitiert. Wenn Sie Jimdo nutzen wollen, sollten Sie nur kleine und mittlere Projekte damit umsetzen. Das Tool ist für zu komplexe Projekte nicht ausgelegt. Das zeigt sich beispielsweise im Online-Shop, den Sie auch im größten Tarif nicht mit mehr als 100 Artikeln ausstatten sollten.

Wie viel kostet Jimdo und wie bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Top: Der Jimdo Homepage-Baukasten bietet Ihnen zwei komplett kostenlose Tarife, die allerdings mit Werbung versehen sind. Die Premium-Tarife für den “Jimdo Creator” kosten 11 Euro bis 36 Euro im Monat. Die Pakete von “Dolphin” gibt es für Preise zwischen 9 und 39 Euro im Monat. Schade: Einige coole Extras wie die Profi-Analyse sind nur im größten Tarif für Sie verfügbar. Das Preis-Leistungs-Verhältnis schätzt trusted als sehr gut ein.

Vorteile
  • Wahl aus zwei Editoren
  • Sehr einfache Bedienung
  • Gut funktionierende KI bei “Dolphin”
Nachteile
  • Tarifkommunikation intransparent
  • Teils langsamer Support
  • Coole Extras nur in größten Tarifen
Jimdo
4.2
Testbericht
4

Squarespace

4
Sehr gut
1,2
  • Preis ab 11,00 € / Monat
  • Kostenlose Domain Im ersten Jahr 1 Domain kostenlos
  • Webspace unbegrenzt
  • Bandbreite unbegrenzt
  • Designvorlagen 144

Squarespace ist ein Vertreter besonders modern gestalteter Websites und wartet mit einer Palette an praktischen SEO-Features und Zusatzdiensten auf. So sichert sich das Tool einen Platz auf dem Treppchen. Die Usability des Tools ist gut, an manchen Ecken aber ein klein wenig hakelig. Das macht Squarespace aber mit seiner beeindruckenden Widget-Auswahl wieder wett. Wer keine US-Server nutzen möchte, muss sich nach einer Alternative umsehen.

Warum ist Squarespace eine gute Wahl für Ihr Webprojekt?

Squarespace punktet mit einem einfach zu bedienenden Editor, mit dem auch ungeübte User nach etwas Eingewöhnungszeit zurechtkommen. Außerdem bietet Ihnen der Anbieter ein integriertes System für E-Mail-Marketing, womit Sie nicht zwingend auf zusätzliche Newsletter-Tools und dergleichen angewiesen sind. Hinzu kommen umfassende Analytics, mit denen Sie die Performance Ihrer Seite im Auge behalten.

Wem würden wir Squarespace für die Gestaltung einer Website empfehlen?

Squarespace bietet Ihnen im Test zusammen mit Wix einige der schönsten Templates für Ihre Websites. So setzen vor allem User aus dem kreativen Bereich ihre Inhalte standesgemäß in Szene. Sie können mit dem System alle Formen an Websites umsetzen, wie Blogs, Shops und Unternehmensseiten. Anfänger:innen freuen sich über die einfache Bedienung und optionale Hilfe von den Squarespace-Profis.

Wie viel kostet Squarespace und wie bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Sie erhalten Squarespace in vier verschiedenen Ausführungen, die zwischen 11 und 42 Euro im Monat kosten. Der genaue Betrag richtet sich nach der Wahl Ihres Pakets und der Laufzeit. Einen kostenlosen Tarif wie bei Wix oder Jimdo gibt es nicht. Allerdings haben Sie die Möglichkeit, den Service für 14 Tage kostenlos zu testen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist okay, der Einstiegspreis ist aber im Vergleich zu anderen Baukästen relativ hoch.

Vorteile
  • Sehr schicke und moderne Vorlagen
  • Einfach zu bedienender Editor
  • Integriertes Mail-Marketing
Nachteile
  • Langsame Seitenperformance
  • Kompromisse bei Widget-Anpassung
  • Keine Auto-Speicherung
Squarespace
4
Testbericht
5

webgo Homepage Baukasten

4.9
Sehr gut
1,3
  • Preis ab 6,95 € / Monat
  • Kostenlose Domain 1 kostenlose Domain pro Tarif
  • Webspace unbegrenzt
  • Bandbreite unbegrenzt
  • Designvorlagen 100+

webgo ist der Homepage-Baukasten der gleichnamigen deutschen webgo GmbH. Der eingesetzte Editor ist der gleiche wie bei IONOS MyWebsite und DomainFactory. Sie erhalten also einen umfangreichen Drag-and-Drop-Builder, an den sich Neulinge aber erst etwas gewöhnen müssen. webgo bietet von allem ein wenig und liefert so ein praktisches Komplettpaket – das aber auch in keinem Bereich Außergewöhnliches leistet.

Warum ist webgo eine gute Wahl für Ihr Webprojekt?

Ein Plus ist die relativ große Auswahl an über 100 Vorlagen des Anbieters. Dieser Pool fällt zwar kleiner aus als bei Wix, hat aber immerhin einige bunte und adrette Templates an Bord. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist die kostenlose Domain, die allen Tarifen zur Verfügung gestellt wird. Wer Wert auf präzises Marketing legt, kann sich das SEO-Tool RankingCoach zum Tarif hinzubuchen.

Wem würden wir webgo für die Gestaltung einer Website empfehlen?

Der Editor von webgo erfordert von Neulingen etwas Geduld und Einarbeitungszeit, ist also eher auf leicht fortgeschrittene User ausgelegt. Was die Projektgröße betrifft, kommen User mit kleinen wie großen Projekten gut zurecht, denn weder der Webspace noch der Traffic sind begrenzt. Blogger:innen kommen in jedem Tarif mit dem Blog-Feature auf ihre Kosten; User aus dem E-Commerce müssen mindestens den Business-Tarif wählen.

Wie viel kostet webgo und wie bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Die Tarife von webgo gliedern sich in vier verschiedene Pakete. Diese kosten zwischen 6,95 Euro und 24,95 Euro im Monat. Es kommt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 14,95 Euro hinzu. Schön: Sie können Ihre Seite bis zur Live-Schaltung komplett kostenlos einrichten und so die Software im Starter-Tarif testen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei webgo ist in den Augen der Redaktion fair gestaltet.

Vorteile
  • Über 100 Vorlagen
  • Umfangreicher Editor
  • Dauerhaft kostenlose Domain inkl.
Nachteile
  • Langes Onboarding für Neulinge
  • Keine Auto-Backups bei “Starter”
webgo Homepage Baukasten
4.9
Testbericht
6

Weebly

4.4
Sehr gut
1,4
  • Preis ab 0,00 € / Monat
  • Kostenlose Domain Bis zu 1 Domain im ersten Jahr kostenlos
  • Webspace unbegrenzt
  • Bandbreite unbegrenzt
  • Designvorlagen 45+

Weebly ist ein Homepage-Baukasten unter dem Schirm der Firma Square. Die Software überraschte im Test, da unter dem kompakten und übersichtlichen Äußeren des Tools doch mehr Funktionen stecken, als erwartet. Weebly ist gut zu bedienen und gerade als Einsteigertool durchaus praktisch. Für etwas mehr Komfort hätten noch eine Versionierung Ihrer Seite und zusätzliche Designvorlagen gesorgt.

Warum ist Weebly eine gute Wahl für Ihr Webprojekt?

Weebly punktet mit einer sehr einfachen Handhabung, mit der auch Neulinge ohne Probleme arbeiten können. Hinzu kommt ein beachtliches Angebot an Apps, mit denen Sie die Funktionalität Ihrer Website effektiv ausbauen. Weebly umfasst obendrein eine Blog-Funktion sowie unterschiedliche Features für Ihr E-Commerce-Unternehmen. Im Bereich Marketing könnte Weebly allerdings noch ein paar zusätzliche SEO-Features vertragen.

Wem würden wir Weebly für die Gestaltung einer Website empfehlen?

Praktisch: Für private und Hobby-Anwender:innen gibt es einen dauerhaft kostenlosen Tarif. So kommen auch Einzeluser zu einer schicken Seite. Der schlanke und übersichtliche Aufbau der Software macht Weebly vor allem für Einsteiger:innen attraktiv, sowie für User, die ihre Seite besonders schnell online bringen wollen. Für sehr große und komplexe Projekte müssen Sie dann doch mit Custom Code nachhelfen – oder Alternativen suchen.

Wie viel kostet Weebly und wie bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Den Weebly Homepage-Baukasten gibt es in einer komplett kostenlosen Version, in der Sie aber Anbieterwerbung in der Domain hinnehmen müssen. Die drei Tarife aus dem Website-Angebot kosten zwischen 4 Euro und 35 Euro im Monat, abhängig von Tarif und Laufzeit. Die Preis-Leistung von Weebly ist insgesamt okay, da in diesem Baukasten mehr drin ist, als auf den ersten Blick sichtbar wird.

Vorteile
  • Dauerhaft kostenloser Tarif
  • Sehr einfache Handhabung
  • Großes App-Angebot
Nachteile
  • Keine Versionierung
  • Wenige Start-Templates
Weebly
4.4
Testbericht
7

STRATO Homepage Baukasten

3.9
Sehr gut
1,5
  • Preis ab 5,00 € / Monat
  • Kostenlose Domain Bis zu 10 Domains dauerhaft inklusive
  • Webspace 20 GB
  • Bandbreite unbegrenzt
  • Designvorlagen 200

STRATO ist einer der größten deutschen Anbieter für Internetprodukte, zu denen auch der hauseigene Homepage-Baukasten gehört. Im Test war die Websiteerstellung insgesamt in Ordnung, zeigt aber kleine Ungenauigkeiten bei der Bedienung. Große Vorteile sind das beachtliche Add-on-Angebot, deutsche Server und die bis zu 10 dauerhaft inkludierten Domains. Das macht das Angebot von STRATO zum soliden Mittelfeld.

Warum ist STRATO eine gute Wahl für Ihr Webprojekt?

STRATO bietet einen einfachen Drag-and-Drop-Editor, in dem Sie sich relativ schnell zurechtfinden. Sobald Sie sich an die kleineren Macken der Bedienung gewöhnt haben, lassen sich schicke Online-Auftritte zusammenstellen. Sie greifen dabei auf 200 Vorlagen als Starthilfe zurück. Sie haben gegen Aufpreis Zugang zu verschiedenen Add-ons sowie dem Design-Service des Anbieters, der hier die Erstellung der Website für Sie übernimmt.

Wem würden wir STRATO für die Gestaltung einer Website empfehlen?

Der Anbieter bedient vor allem zwei Zielgruppen: User mit kleinen privaten Websites und große Unternehmensseiten. Blogger:innen finden hier keine Blog-Funktion vor, können aber den Blog-Service FlatPress einbinden. Ein Shop-System gibt es nur über die Einbindung eines bestehenden Ecwid-Shops oder über die separaten Webshop-Tarife des Anbieters. Der Editor eignet sich für Neulinge und Fortgeschrittene; für Profis ist er zu restriktiv.

Wie viel kostet STRATO und wie bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Sie erhalten die Website-Pakete von STRATO für 6 bis 16 Euro im Monat im Monatsabo. Hier werden einmalig 15 Euro Einrichtungsgebühr fällig. Im Jahresabo zahlen Sie hingegen zwischen 5 und 15 Euro pro Monat und die Einrichtungsgebühr entfällt. Ein weiterer Vorteil des Jahresabos: Sie erhalten Ihren Tarif je nach Produkt für die erste Laufzeit stark vergünstigt. Vorsicht: STRATO bietet KEINE kostenlose unverbindliche Testphase, sondern schenkt Ihnen nur den ersten Monat, wenn Sie einen Jahrestarif buchen.

Vorteile
  • Einfacher Drag-and-Drop-Editor
  • Templates für viele Branchen
  • Erstellungsservice des Anbieters
Nachteile
  • Add-ons treiben Preis nach oben
  • Vertrag für Testphase nötig
  • Editor-Steuerung teils ungenau
STRATO Homepage Baukasten
3.9
8

WordPress.com

4
Gut
1,6
  • Preis ab 0,00 € / Monat
  • Kostenlose Domain Im ersten Jahr 1 Domain kostenlos
  • Webspace 200 GB
  • Bandbreite unbegrenzt
  • Designvorlagen 177

In diesem Test hat sich trusted das Content Management System/den Website-Builder WordPress.com vom Anbieter AUTOMATTIC Inc. angesehen. Hierbei handelt es sich um die gehostete Variante der kostenlosen Software WordPress. Das System ist umfangreich und bietet Massen an Gestaltungsoptionen, Vorlagen sowie Plugins. Damit ist das System aber auch ordentlich sperrig und ohne professionelle Anleitung ein harter Einstieg für Neulinge.

Warum ist WordPress eine gute Wahl für Ihr Webprojekt?

Geübte User können sich mit WordPress ordentlich austoben. Sie haben die Wahl aus über 170 Vorlagen, über 50.000 Plugins, vielfältige Widgets und eine große Community, die Ihnen bei Fragen weiterhilft. Das ist ein weiterer Vorteil des Systems: Da WordPress weit verbreitet ist, finden Sie online jede Menge Tipps, Tricks, Tutorials und Anleitungen, mit denen Sie Ihre Seite stetig optimieren.

Wem würden wir WordPress für die Gestaltung einer Website empfehlen?

WordPress ist ein Profi-Tool und bietet Ihnen entsprechende Funktionen. Als Einsteiger:in sollten Sie hier also einen langen Geduldsfaden und Zeit für das Onboarding mitbringen oder eine Alternative wie Weebly, Jimdo oder GoDaddy wählen. Was die Projektgröße betrifft, so wird WordPress auch mit großen Unternehmensseiten, Blogs und Shops fertig: Bis zu 200 GB Speicherplatz erwarten Sie in den größeren Tarifen.

Wie viel kostet WordPress und wie bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis?

User haben die Möglichkeit, das System in einer eingeschränkten Variante kostenlos zu nutzen. Die Premium-Tarife kosten je nach Laufzeit zwischen 9 Euro und 70 Euro im Monat. Was der Redaktion hier negativ auffällt: Der Zugang zu den Tausenden Plugins, die Sie auf WordPress.org komplett kostenlos nutzen, ist bei WordPress.com den Usern der zwei teuersten Tarife vorbehalten. Schade – und ein bisschen unverständlich!

Vorteile
  • Umfangreicher Editor
  • Große Vorlagen-Auswahl
  • Vielfältige Widgets
Nachteile
  • Langes Onboarding
  • Live-Chat nur im Jahresabo
  • Plugins erst ab Business-Tarif
WordPress.com
4
9

DomainFactory Homepage-Baukasten

4.8
Gut
1,6
  • Preis ab 4,99 € / Monat
  • Kostenlose Domain Im ersten Jahr 1 Domain kostenlos
  • Webspace unbegrenzt
  • Bandbreite unbegrenzt
  • Designvorlagen 23

Der DomainFactory Homepage-Baukasten ist das Angebot der deutschen Domainfactory GmbH. Sie bekommen hier den gleichen Editor wie bei webgo und IONOS MyWebsite. Das bedeutet viele Gestaltungsoptionen und Spielereien. Auf der anderen Seite brauchen Neulinge einige Zeit für die Eingewöhnung. Die Anzahl der Templates fällt mit knapp über leider 20 sehr schmal aus und auch bei den Extras bieten andere Tools mehr.

Warum ist DomainFactory eine gute Wahl für Ihr Webprojekt?

Der gewählte Editor des Anbieters glänzt mit umfassenden Gestaltungsmöglichkeiten. Hinzu kommen die nützlichen Personalisierungen, das Blog-Feature und die individuell in der Größe veränderbaren Postfächer. Für die Speicherung Ihrer E-Mails werden Ihnen bis zu 10 GB geboten. Für Profis gibt es den Entwicklermodus, über den Sie Ihre Seite per HTML und CSS anpassen.

Wem würden wir DomainFactory für die Gestaltung einer Website empfehlen?

Insgesamt eignet sich der Baukasten für fortgeschrittene User und Einsteiger:innen mit ausreichend Geduld. Bei der Projektgröße bedient DomainFactory sowohl kleine und private als auch große Projekte. Leider gibt es nur wenige Templates, diese lassen sich mit etwas Know-how auf so gut wie jede Branche münzen. User aus dem Bereich E-Commerce müssen allerdings auf einen der insgesamt 6 Shop-Tarife ausweichen.

Wie viel kostet DomainFactory und wie bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Sie bekommen den Website-Builder von DomainFactory in zwei Ausführungen. “Basic” erhalten Sie für 4,99 Euro im Monat, “Business” gibt es für 9,99 Euro im Monat. Profis sollten “Business” wählen, um auf die geräteabhängige Gestaltung und den Entwicklermodus zugreifen zu können. Die Preis-Leistung ist insgesamt in Ordnung und erlaubt auch Usern mit kleinerem Budget eine ansprechende Seite zu erstellen.

Vorteile
  • Umfangreicher Editor
  • Nützliche Personalisierungen
  • Blog-Funktion vorhanden
Nachteile
  • Nur knapp über 20 Templates
  • Längeres Onboarding
  • Kein Shop inklusive
DomainFactory Homepage-Baukasten
4.8
Testbericht
10

GoDaddy Homepage Baukasten

4.7
Gut
1,7
  • Preis ab 7,99 € / Monat
  • Kostenlose Domain Im ersten Jahr 1 Domain kostenlos
  • Webspace unbegrenzt
  • Bandbreite unbegrenzt
  • Designvorlagen 22

Auch der Website-Anbieter GoDaddy hat einen eigenen Homepage-Baukasten im Angebot. Im Vergleich fiel GoDaddy vor allem wegen seines besonders kompakten Aufbaus und der zügigen Bedienung auf. Allerdings müssen Sie zugunsten der Schnelligkeit auf individuelle Anpassungen und Profi-Tools verzichten. Auch die ungefragte Platzierung von Zusatzsoftware (und damit Zusatzkosten) im Warenkorb beim Tarif-Kauf ist ein Manko.

Warum ist GoDaddy eine gute Wahl für Ihr Webprojekt?

GoDaddy bietet einen einfachen und sehr kompakten Editor, der Ihnen den Einstieg in das Tool erleichtert. Sie haben leider nur eine Handvoll Designvorlagen zur Auswahl, diese sind aber durchaus ansehnlich. Ein großes Plus sind die Social-Media- und Marketing-Erweiterungen in Form der Studio-App. Abgerundet wird das Paket mit einem gut aufgestellten Telefon-Support.

Wem würden wir GoDaddy für die Gestaltung einer Website empfehlen?

In Sachen Komplexität ist GoDaddy vor allem für Neulinge geeignet, die nur einen kompakten Editor für eine schnelle Website-Erstellung brauchen. Profis hingegen werden durch den Mangel an Funktionen wie etwa die starren Widget-Abschnitte bei der Gestaltung ausgebremst. In Sachen Projektgröße lassen sich mit GoDaddy kleine bis mittelgroße Websites, Portfolios und Online-Shops umsetzen.

Wie viel kostet GoDaddy und wie bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Sie bekommen GoDaddy für Preise zwischen 7,99 Euro und 24,99 Euro pro Monat. Jahrespakete werden mit einem Rabatt belohnt. Zusätzlich erhalten Sie eine Vergünstigung für die erste Vertragslaufzeit. Es gibt den Gratis-Tarif “Starter”. Damit erstellte Websites können aber nur 30 Tage kostenlos bearbeitet und nur per kostenpflichtigem Upgrade online gestellt werden. Die Preise sind in Ordnung; die Preisstruktur ist teils etwas zu komplex.

Vorteile
  • Sehr einfache Bedienung
  • Flexibel anpassbare Vorlagen
  • Studio App für Marketing-Posts
Nachteile
  • Starre Widget-Abschnitte
  • Teils komplexes Preissystem
  • Kleiner Funktionsumfang
GoDaddy Homepage Baukasten
4.7
Testbericht
11

Webador

4.7
Gut
1,8
  • Preis ab 0,00 € / Monat
  • Kostenlose Domain 1 kostenlose Domain pro Tarif
  • Webspace unbegrenzt
  • Bandbreite unbegrenzt
  • Designvorlagen 55

In den Niederlanden heißt es “JouwWeb”, in Deutschland “Webador”. Das kompakte Tool mit seiner schicken Optik konnte im Test durchaus überzeugen und bietet praktische Gimmicks wie die Gratis-Domain oder den Free-Tarif. Doch obwohl die Software alles andere als schlecht ist, kann sie beim Umfang, den Gestaltungsmöglichkeiten und der Anzahl der Support-Kanäle einfach nicht mit den Konkurrenten im Test mithalten.

Warum ist Webador eine gute Wahl für Ihr Webprojekt?

Neben dem kostenlosen Einstiegstarif und der Custom-Domain für zahlende User ist der Editor das größte Plus des Baukastens. Die Bedienung ist so einfach, dass auch Laien in wenigen Minuten den Umgang mit dem System erlernen. Schreibende User dürfen schon ab “Free” einen eigenen Blog einrichten; User aus dem E-Commerce gestalten ab “Pro” Ihren eigenen Online-Shop.

Wem würden wir Webador für die Gestaltung einer Website empfehlen?

Webador ist auf eine möglichst einfache Bedienung und eine schnelle Veröffentlichung Ihrer Seite getrimmt. Das geht aber auf Kosten der Gestaltungsfreiheit. Damit eignet sich Webador besonders für Anfänger:innen und User mit wenig Zeit. Besonders kleine und einfache Projekte wie Blogs oder schlanke Unternehmensseiten finden hier am besten ein Zuhause, für große und individuelle Projekte ist das System zu starr.

Wie viel kostet Webador und wie bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Webador bietet einen kostenlosen Tarif, mit dem Einsteiger:innen das Tool testen und kleine private Projekte umsetzen. Die restlichen Tarife sind für Preise zwischen 4 Euro und 18 Euro im Monat zu haben. Sie haben die Wahl zwischen den flexiblen Monatstarifen und den günstigeren Jahrestarifen. Webador bietet Ihnen ein kompaktes, aber praktisches Paket zu einem ebenfalls kompakten Preis und erzielt damit eine top Preis-Leistung.

Vorteile
  • Kostenloser Free-Tarif
  • Custom-Domain inklusive
  • Sehr einfach zu bedienender Editor
Nachteile
  • Kein App-Markt oder Add-ons
  • Begrenzte Funktionsauswahl
  • Kleine Vorlagen-Wahl
Webador
4.7
Testbericht
12

Webnode

2.8
Gut
1,8
  • Preis ab 0,00 € / Monat
  • Kostenlose Domain Im ersten Jahr 1 Domain kostenlos
  • Webspace 15 GB
  • Bandbreite unbegrenzt
  • Designvorlagen 124

Webnode stammt vom Schweizer Anbieter Webnode AG. Im Homepage-Baukasten-Vergleich gab es keinen Editor, der minimalistischer aufgestellt war. Das macht die Bedienung besonders einfach. Allerdings ist das auch der größte Haken des Tools: Der Funktionsumfang ist sehr beschränkt. So ist Webnode ein spaßiger Webbaukasten, kann aber mit dem Umfang eines Wix, Squarespace oder WordPress.com nicht mithalten.

Warum ist Webnode eine gute Wahl für Ihr Webprojekt?

Webnode hat für Hobby-Webmaster einen kostenlosen Tarif im Gepäck. Zudem punktet der Dienst mit einem sehr einfach zu handhabenden Editor, mit dem Sie einen Blog und sogar einen Online-Shop anlegen. Sie können mit Webnode außerdem mehrsprachige Websites anlegen, um ein internationales Publikum anzusprechen. Je nach Tarif stehen Ihnen bis zu 100 Mailkonten für Ihre Kommunikation zur Verfügung.

Wem würden wir Webnode für die Gestaltung einer Website empfehlen?

Durch seinen geringen Umfang eignet sich Webnode besonders für Einsteiger:innen, die keine Zeit für ein langes Onboarding haben. Profis werden durch den Mangel an Funktionen zu sehr eingeschränkt. Dank des bis zu 7 GB großen Webspace lassen sich kleine bis mittelgroße Projekte mit dem Baukasten umsetzen. Mit seinen über 120 Vorlagen finden alle Branchen den passenden Look für Ihre Website.

Wie viel kostet Webnode und wie bewerten wir das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Webnode bietet Ihnen einen kostenlosen Tarif mit 200 MB Speicher für kleine Projekte. Die Premium-Tarife gibt es für Preise zwischen 1,50 Euro und 17,90 Euro im Monat. Sie haben die Wahl aus dem Jahresabo und dem zweijährigen Abo. Beachten Sie, dass der kleinste Premium-Tarif “Mini” nicht werbefrei ist. Die Preise für die Pakete sind fair, allerdings wäre ein flexibler Monatstarif eine gute Ergänzung gewesen.

Vorteile
  • Kostenloser Einstiegstarif
  • Sehr einfache Handhabung
  • Blog- und Shop-Funktion
Nachteile
  • Nicht alle Premium-Tarife werbefrei
  • Kein flexibler Monatstarif
  • Begrenzter Umfang
Webnode
2.8
Testbericht

Die 12 besten Website Baukästen im Vergleich

  1. Wix - Testsieger 2023
  2. IONOS MyWebsite - Bester Homepage-Baukasten für Business-Websites
  3. Jimdo - Preis-Leistungs-Sieger
  4. Squarespace - Beste Vorlagen für Kunst und Design
  5. webgo Homepage Baukasten - Bis zu unbegrenzt viele Mail-Adressen
  6. Weebly - Große Schnittstellen-Auswahl
  7. STRATO Homepage Baukasten - Meiste Inklusiv-Domains
  8. WordPress.com - Große Community mit Tipps und Tricks
  9. DomainFactory Homepage-Baukasten - Nützliche SEO- und Marketing-Tools
  10. GoDaddy Homepage Baukasten - Beste Social-Media- und Marketing-Extras
  11. Webador - Bester Homepage-Baukasten für Hobby-Websites
  12. Webnode - Bester Homepage-Kasten für Einsteiger:innen

Vergleichstabelle

AnbieterIONOS MyWebsiteJimdoWixWebadorDomainFactory Homepage-BaukastenGoDaddy Homepage BaukastenWebnodeSITE123Squarespacewebgo Homepage BaukastenWeebly1blu Homepage BaukastenAlfahosting Homepage BaukastenCabanovacheckdomain Homepage Baukastengoneo easyPageHost Europe Homepage Baukastenone.com Homepage BaukastenSTRATO Homepage BaukastenWordPress.comBuilderallClubDesk VereinshomepageEditor XHomepage-Baukasten.deHoststarhPageVereinifyweb4businessWebflowWeddyBirdYolaZyro
Kundenbewertung
4.4
4.2
4.6
4.7
4.8
4.7
2.8
4.3
4
4.9
4.4
1.9
4.8
3
4.3
4.1
4.8
4.2
3.9
4
4.5
5
4.7
4.1
3.4
2
3
2.3
3.2
4.2
Preis 12,00 - 60,00 € 0,00 - 51,00 € 0,00 - 61,88 € 0,00 - 18,00 € 4,99 - 9,99 € 10,00 - 24,99 € 0,00 - 17,90 € 0,00 - 43,57 € 15,00 - 42,00 € 6,95 - 24,95 € 0,00 - 35,00 € 1,90 - 8,90 € 5,99 - 14,99 € 0,00 - 16,99 € 3,90 - 14,90 € 5,95 € 4,99 - 9,99 € 3,99 - 21,99 € 6,00 - 16,00 € 0,00 - 70,00 € 16,90 - 87,90 € 0,00 - 33,00 € 20,23 - 46,41 € 0,00 - 19,90 € 9,90 - 22,90 Fr. 0,00 - 12,00 € 0,00 - 30,00 € 29,90 € 0,00 - 235,00 $ 0,00 - 5,75 € 0,00 - 30,95 € 9,90 - 13,90 €

Die wichtigsten Funktionen und Features von Homepage-Baukästen

Was bedeutet WYSIWYG?

WYSIWYG ist eine Abkürzung, die für “What you see is what you get” steht (zu Deutsch “Was Sie sehen, ist das, was Sie bekommen”). Damit wird die Funktionsweise vieler Website-Editoren beschrieben. Sie sehen statt Coding-Text während der Bearbeitung eine Vorschau Ihrer Website und können Änderungen sofort in Echtzeit in dieser Ansicht nachverfolgen.

Die Homepage-Baukästen in diesem Vergleich werben mitunter mit vielen verschiedenen Funktionen und Features. Doch welche Werkzeuge sollte ein Baukasten unbedingt vorweisen, um als “guter Editor” durchzugehen? trusted hat einige Beispiele für solche Must-haves und Evergreens hier aufgelistet:

  • Eine Grundauswahl an Design-Vorlagen
  • Homepage-Erstellung per Drag-and-Drop- / WYSIWYG-Editor
  • Widgets zur Strukturierung Ihrer Seite wie Textboxen, Abstände, Trennlinien und Co.
  • Wichtige Funktionswidgets wie Buttons, Formulare und Navigationsmenüs
  • HTML-Boxen, ein Code-Editor und/oder Schnittstellen zur Funktionserweiterung
  • Eine integrierte Domain (mindestens die Möglichkeit, eine Domain zu verbinden)
  • SEO-Funktionen zur Seitenoptimierung

Soweit zu den Standards. Zusätzlich sollte eine Webseite noch auf Ihren Use-Case abgestimmt sein. Sind Sie im E-Commerce tätig, sollte das System eine Shop-Funktion besitzen und Online-Zahlungen erlauben, Blogger:innen brauchen entsprechende Blog-Funktionen, professionelle Webmaster wünschen sich evtl. ein integriertes CMS usw.

Webbaukästen sollten einige Standard-Funktionen sowie einen benutzerfreundlichen Editor mitbringen
Webbaukästen sollten einige Standard-Funktionen sowie einen benutzerfreundlichen Editor mitbringen
Screenshot: trusted.de
Quelle: weebly.com

Die besten Homepage-Baukästen 2023 im Test

Welche sind die besten Homepage-Baukästen für Ihr Business?

Im trusted-Test gewinnt Wix dank seines Umfangs und der guten Usability den Titel als bester Website-Baukasten. Dahinter folgt IONOS MyWebsite als bester deutscher Anbieter und Squarespace mit seinen stylischen Vorlagen. Auf den Plätzen 4 und 5 finden sich Jimdo und der webgo Homepage-Baukasten. Die folgenden Plätze belegen der STRATO Homepage-Baukasten, GoDaddy, WordPress.com und DomainFactory. Den Abschluss bilden die sehr kompakten, aber praktischen Editoren von Webador und Webnode.

Aus allen Homepage-Baukästen im Vergleich geht Wix als Sieger hervor
Aus allen Homepage-Baukästen im Vergleich geht Wix als Sieger hervor
Screenshot: trusted.de
Quelle: wix.com

Vorlagen für jede Branche in Ihrem Website-Baukasten

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Erstellung Ihrer Website ist, dass diese in Sachen Optik und Funktionalität, die jeweilige Seite auch zu Ihnen und Ihrem Projekt passt. trusted gibt Ihnen hier ein paar Beispiele, wie optimale Kombis aussehen könnten:

Templates für Unternehmen und Dienstleister:innen

Der weitläufigste Anwendungsbereich für Webseiten ist die Vorstellung Ihres Unternehmens. Dabei ist es gerade im Feld Sicherheit und Beratung wichtig, einen seriösen Eindruck zu machen. Verzichten Sie hier also am besten auf Looks, die zu verspielt sind, und präsentieren Sie Ihr Unternehmen mit schicken und modernen. Entsprechende Vorlagen bieten zum Beispiel Wix, IONOS MyWebsite oder Webnode:

Templates für den E-Commerce

Ein weiterer weit verbreiteter Anwendungsbereich für Websites ist der E-Commerce. Hier sollte die Optik der Website zwei Dinge erreichen: User sollten schnell verstehen, was Sie verkaufen und ohne Probleme zu diesen Produkten navigieren können, um sie zu erwerben. Die Templates sollten Ihre Artikel in den Vordergrund stellen. Solche Vorlagen bieten zum Beispiel Squarespace, WordPress.com, Webnode oder Wix.

Templates für die Gastronomie

Einer der wichtigsten Faktoren für Gastro-Websites ist (wie auch im Laden selbst) das “Ambiente” der Website. Geben Sie mit Ihrer Page wieder, welche Küche und welchen Stil Sie bedienen wollen. Sie bieten eine “Fine-Dining-Experience”? Oder kochen Sie ausschließlich vegan? Geben Sie Ihren Usern mit passenden Templates wie denen von Wix, Squarespace oder Webnode einen wortwörtlichen Vorgeschmack.

Weitere Branchen

Die genannten Beispiele sind nur ein Bruchteil der möglichen Anwendungsbereiche. trusted hat sich während des Tests beispielsweise auch mit Websites für Kunst und Fotografie auseinandergesetzt. Hier sollten Sie (auf) eine Website bauen, die Ihren künstlerischen Stil widerspiegelt. Dabei dürfen Sie sich z. B. mit Wix oder Squarespace kreativ austoben, ermöglichen Ihren Usern aber dennoch eine einfache Navigation.

Welche Anbieter sich am besten für Ihre Fotografie-Webseite eignen, hat trusted in einem separaten Test für Sie ermittelt.

Setzen Sie Ihre künstlerischen Arbeiten mit Ihrer Website prominent in Szene
Setzen Sie Ihre künstlerischen Arbeiten mit Ihrer Website prominent in Szene
Screenshot: trusted.de
Quelle: squarespace.com

Ein anderer Bereich, den trusted für die Tool-Reviews berücksichtigt hat, sind Betriebe aus den Bereichen Gesundheit und Wellness. Hier sollten Sie den Fokus auf Seriosität und eine Vertrauensbasis legen. Stellen Sie Ihr Team vor, zeigen Sie mit Bildern Ihre Praxis, Ihr Spa und Co., listen Sie übersichtlich Ihre Leistungen auf und lassen Sie Kund:innen Termine direkt auf der Seite buchen. Das geht zum Beispiel mit Wix, Jimdo, STRATO oder WordPress.

Auch User aus den Bereichen Medizin und Gesundheit werden in den Pagebuildern berücksichtigt
Auch User aus den Bereichen Medizin und Gesundheit werden in den Pagebuildern berücksichtigt
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Welche sind die besten Homepage-Baukästen für Online Shops?

Aus der aktuellen Auswahl überzeugen besonders die E-Commerce-Funktionen von Wix, IONOS MyWebsite, GoDaddy und Jimdo. Sie alle sind einfach zu bedienen und bieten praktische Extras für Ihre Shop-Verwaltung. Weitere Systeme mit integriertem Shop-System sind Webnode, WordPress.com, DomainFactory, Squarespace, Weebly, webgo, Webador und GoDaddy. Beachten Sie jedoch Limitierungen, wie beispielsweise die maximal 100 Artikel im Fall des Jimdo-Shops.

Sollten Sie ein spezialisiertes System wie Shopify oder VersaCommerce bevorzugen, finden Sie dazu weitere Informationen im trusted-Test der besten Online-Shops.

Welche sind die besten Homepage-Baukästen für private Websites?

Am besten eigenen sich für den privaten Gebrauch Seiten zum kleinen Preis und mit einem möglichst einfach zu bedienenden Editor. Diese Kriterien erfüllen zum Beispiel Jimdo Dolphin, Webador, Webnode und Weebly. Sie alle sind einfach zu handhaben und bieten sogar einen kostenlosen Tarif. Wer ein wenig Geld in die Hand nehmen möchte (beispielsweise, um die Anbieter-Werbung zu entfernen) kann auch mit Wix oder GoDaddy arbeiten. WordPress bietet einen kostenlosen Tarif, ist aber für viele Privat-User zu komplex

Sollten Sie eine professionelle Website für Ihr Unternehmen oder Ihr Projekt erstellen wollen, hat trusted.de für Sie die besten Anbieter für Homepages ohne Werbung für Sie in einem eigenen Artikel zusammengestellt.

User aus dem privaten Bereich sollten auf einfache Website-Baukästen setzen
User aus dem privaten Bereich sollten auf einfache Website-Baukästen setzen
Screenshot: trusted.de
Quelle: webador.de

Welche sind die besten Baukästen für Ihren Blog?

Dank der kostenlosen Tarife, niedriger Einstiegspreise und passender Vorlagen sichern sich Wix, Jimdo und Webador die Plätze als beste Blog-Baukästen, dicht gefolgt von Webnode. Alle drei sind zudem einfach zu bedienen und einsteigerfreundlich. Weitere geeignete Systeme sind webgo, DomainFactory, Squarespace, GoDaddy, STRATO und Weebly. Hier müssen Sie aber teils mit komplexeren Systemen arbeiten oder Geld investieren, um auf die entsprechenden Funktionen zugreifen zu können.

Mit einem Blog veröffentlichen Sie Informationen häppchenweise verpackt als einzelne Artikel bzw. Blogeinträge im Internet. Der Inhalt kann stark variieren, von Technik-Knowhow bis hin zu den besten Kochrezepten. Der Look eines Blogs ist nicht fest vorgeschrieben, aber es ist von Vorteil, eine thematisch passende Optik zu wählen. Das geht z. B. mit Wix, Jimdo, Webador, Webnode oder webgo.

Mit welchen Tools Sie wie am besten einen Blog erstellen, sowie weitere Tipps zu Blog-Systemen, erfahren Sie im trusted-Vergleich.

Welche sind die besten Baukästen für Ihre Vereinshomepage?

Die schönsten Websites für ihren Verein erstellen Sie mit Wix, Jimdo und Webador. Der Look der Vorlagen ist hier besonders modern und die Editoren relativ einfach zu bedienen. Für spezialisierte Widgets nutzen Sie spezielle Vereinshomepage-Baukästen wie ClubDesk oder Vereinify. Hier helfen Ihnen angepasste Backends, Funktionen und Übersichten beim Management Ihrer Vereinsmitglieder, der Verwaltung von Mitgliedsbeiträgen und mehr.

Eine Homepage ist ein effektives Mittel, um Vereinsmitgliedern eine zentrale Anlaufstelle für Informationen, News und Dokumenten zu geben. Da aber nicht jeder Verein Geld für Webdesigner:innen hat, kann sich ein Homepage-Baukasten vor allem finanziell lohnen. Passende Vorlagen finden Sie bei Wix, ClubDesk oder Jimdo. Weitere Informationen zu den besten Anbietern für Vereinshomepages finden Sie in einer eigenen Übersicht auf trusted.de.

Welche sind die besten Baukästen für Ihre Hochzeitshomepage?

Laut Meinung der Redaktion eignen sich besonders Wix, Jimdo, Webnode und IONOS MyWebsite für Ihre Hochzeitshomepage. Sie finden hier passende Vorlagen und nützliche Features für die Seitenerstellung. Sollten Sie besonderen Wert auf angepasste Funktionen legen, wie beispielsweise eine Wunschliste für Hochzeitsgeschenke oder einen Countdown bis zum großen Tag, ist WeddyBird in diesem Test die beste Wahl. Letzteres hat sich (wie der Name vermuten lässt) ganz auf die Erstellung von Hochzeits-Homepages fokussiert.

Hochzeitswebsites sind ein sehr spezieller Anwendungsbereich, allerdings erfreuen sich entsprechende Angebote wachsender Beliebtheit. Verständlich, denn mit einer solchen Website haben Ihre Gäste schnell und einfach Zugang zu allen Informationen zu Ihrer Feier. trusted hat sich bereits hierzu für Sie umgesehen und die besten Homepage-Baukästen für Hochzeitshomepages für Sie in einer eigenen Übersicht zusammengestellt.

Homepage-Baukasten Kosten

Wie viel kostet es, eine eigene Website zu erstellen?

In diesem Test bewegen sich die Preise der Baukasten-Systeme zwischen 0 € und 70 € pro Monat. Wie viel Sie für ein Tool ausgeben, ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. So zahlen Sie meistens mehr, wenn Sie ein flexibles Monatsabo wünschen und einen Profi-Tarif mit größerem Funktionsumfang buchen. Weitere Kosten entstehen durch Add-ons, einmalige Einrichtungsgebühren und die kostenpflichtige Erweiterung von Kontingenten wie zusätzliche Domains oder Speicherplatz.

Die Preise von Homepage-Baukästen können je nach Tarif stark variieren
Die Preise von Homepage-Baukästen können je nach Tarif stark variieren
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Sollten Sie etwas mehr Budget zur Verfügung haben, können Sie in manchen Fällen auch den Anbieter mit der Erstellung Ihrer Seite beauftragen. Welche Anbieter Ihnen die Arbeit abnehmen und wie viel das kostet, erfahren Sie in einem eigenen trusted-Test zu den besten Website-Design-Services.

Wie werden die Tarife vergleichbar?

Für eine erste Einschätzung des Kosten-Nutzen-Faktors lohnt es sich, Ihre Prioritäten festzulegen und dann die Anbieter in einer Tabelle zu sortieren. Ein Beispiel: Sie möchten eine kleine Business-Website für Ihren Laden aufsetzen. Sie brauchen 5 Seiten, 1 GB Traffic und mindestens 1 GB Speicher. trusted hat die 12 top Anbieter einmal nach diesen Kriterien für Sie sortiert:

AnbieterSpeicherSeitenzahlBandbreitePreis p. Monat
Webadorunbegrenztunbegrenztunbegrenzt0,00 €
WordPress.com1 GBunbegrenztunbegrenzt0,00 €
DomainFactoryunbegrenztunbegrenztunbegrenzt4,99 €
webgounbegrenztunbegrenztunbegrenzt6,95 €
Weeblyunbegrenztunbegrenztunbegrenzt10,00 €
GoDaddyunbegrenzt50unbegrenzt7,99 €
Squarespaceunbegrenzt1.000*unbegrenzt11,00 €
IONOS10 GB11unbegrenzt9,00 €
STRATO5 GB5unbegrenzt5,00 €
Webnode1 GBunbegrenzt3 GB5,00 €
Jimdo5 GB1010 GB10,59 €
Wix3 GB1002 GB11,90 €

* Squarespace ermöglicht das Anlegen von bis zu 1.000 Seiten, empfiehlt aber zugunsten der Performance 400 Seiten nicht zu überschreiten.

Eine solche Aufstellung gibt Ihnen einen ersten Eindruck davon, wo Sie am meisten für Ihr Geld (oder eben auch gratis) bekommen. Wenn Sie weitere Faktoren hinzufügen wie “mit Shop”, “mit Widget XY”, “plus Zusatzservice XY” und Co., ermitteln Sie schrittweise den besten Anbieter für Ihre individuellen Bedürfnisse.

Achten Sie bei der Preiskalkulation auf mögliche Zusatzkosten durch Domains und weitere Extras
Achten Sie bei der Preiskalkulation auf mögliche Zusatzkosten durch Domains und weitere Extras
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Wie viel kostet der Betrieb (Hosting, Domain, etc.) einer Website?

Wenn Sie sich für einen Website-Baukasten entscheiden, ist das Hosting durch den Anbieter in den meisten Fällen inkludiert. Worauf Sie hingegen achten sollten, sind die Kosten für Ihre Domain. Während Sie bei Anbietern wie webgo oder STRATO dauerhaft Ihre Domain mit dem Grundtarif erhalten, müssen Sie bei Tools wie Squarespace, Wix und Co. die Anschlusskosten für Ihre Domain tragen.

Die Gesamtkosten einer Website setzen sich aus der Grundgebühr sowie den einmaligen und laufenden Zusatzkosten zusammen. Zu den einmaligen Kosten gehört die Einrichtung Ihres Systems. Die laufenden Kosten setzten sich aus der Grundgebühr, den Gebühren für Ihr Hosting, Ihre gebuchten Domains und optionale Add-ons zusammen. Wie unterschiedlich diese Zusatzkosten ausfallen können, zeigt trusted in dieser Tabelle:

Zusatz-/Anschlusskosten

AnbieterEinrichtungHostingInklusiv-DomainsZusatz-Domain
STRATOeinmalig 15,00 €0 €bis zu 10ab 0,05 € / Monat
webgoeinmalig 14,95 €0 €1ab 0,89 € / Monat
Webador0 €0 €1ab 1,67 € / Monat
IONOS MyWebsite0 €0 €1 (im ersten Jahr)ab 0,33 € / Monat
DomainFactory0 €0 €1 (im ersten Jahr)ab 0,99 € / Monat
Wix0 €0 €1 (im ersten Jahr)ab 1,08 € / Monat
Webnode0 €0 €1 (im ersten Jahr)ab 1,24 € / Monat
WordPress.com0 €0 €1 (im ersten Jahr)ab 1,25 € / Monat
Squarespace0 €0 €1 (im ersten Jahr)ab 1,50 € / Monat
Jimdo0 €0 €1 (im ersten Jahr)ab 1,82 € / Monat
Weebly0 €0 €1 (im ersten Jahr)-
GoDaddy0 €0 €keineab 1,10 € / Monat

Ob eine Einrichtungsgebühr fällig wird, ist teils von der gewählten Laufzeit abhängig. So kann es passieren, dass Sie im Monatstarif diese Gebühr entrichten müssen, im Jahrestarif aber nicht.

Gerade Domains sind ein wichtiger Faktor bei der Erstellung Ihrer Website. trusted verrät Ihnen im Artikel zu Homepages mit eigener Domain, wie Sie an eine individuelle Internetadresse für Ihre Website kommen und welcher Homepage-Anbieter hier das beste Domain-Angebot für Sie bereithält.

Kann ich eine kostenlose Homepage erstellen?

Kostenlose Homepage-Baukästen gibt es; diese sind aber oft eingeschränkt. So müssen Sie beispielsweise mit Anbieterwerbung auf Ihrer Seite und/oder in Ihrer Domain rechnen. Außerdem sind kostenlose Systeme oft bei Ihren Funktionen und bei Kontingenten wie Bandbreite oder Speicher eingeschränkt. Das ist für kleine und private Projekte okay; für seriöse Unternehmen sind solche Angebote hingegen nicht zu empfehlen. Die besten Free-Tarife im Test bieten unter anderem Wix, Jimdo, Webador und Webnode.

Sie können Websites auch kostenlos betreiben; Sie müssen dann aber Werbung des Anbieters in Kauf nehmen
Sie können Websites auch kostenlos betreiben; Sie müssen dann aber Werbung des Anbieters in Kauf nehmen
Screenshot: trusted.de
Quelle: webador.de

Wenn Sie mehr zu Free-Tarifen wissen möchten, finden Sie weitere Informationen hierzu im trusted-Vergleich der besten Tools für kostenlose Websites.

Baukasten-Websites Beispiele – Die schönsten Websites Marke Eigenbau

Vielleicht fühlen Sie sich zwar zum Bau einer eigenen Website inspiriert, wissen aber noch nicht so recht, wie die fertige Seite aussehen soll? trusted hat für diesen Test unterschiedliche Websites in verschiedenen Stilen zusammengebaut. Lassen Sie sich von diesen Looks inspirieren:

Beispiel 1: Minimalistisch modern

Dieser Stil ist zeitlos und hilft Ihnen bei der Umsetzung unterschiedlicher gestalterischer Ziele. Minimalistische Websites wirken schick, seriös und eignen sich beispielsweise sehr gut, um einzelne Services oder Produkte in den Fokus Ihrer User zu rücken. Das hat sich beispielsweise auch trusted für sein fiktives Test-Unternehmen Rusted zunutze gemacht:

Minimalistische und moderne Websites mit einer klaren Struktur eignen sich besonders für alle Bereiche, in denen Sie das Vertrauen von Usern in Ihr Unternehmen, Ihre Marke und Ihre Dienstleistungen stärken möchten. Das sind zum Beispiel:

  • Unternehmen im Bereich Finanzen, Recht und Consulting
  • E-Commerce-Unternehmen
  • Dienstleistungsbetriebe
  • Bildungseinrichtungen
  • Portfolios für Bewerbungen

Baukästen, mit dem Sie diesen Stil umsetzen können, sind zum Beispiel Wix, DomainFactory, Squarespace, IONOS MyWebsite oder Jimdo.

Beispiel 2: Künstlerisch ausgefallen

Sie sind kreativ tätig? In diesem Fall ist die Website nicht nur ein Kommunikationsmedium, auf dem Sie Ihre Arbeiten ausstellen, sondern die Seite selbst repräsentiert Sie, Ihre Arbeit und Ihren Stil. Für den Fahrrad-Shop aus den trusted-Tests könnten mögliche Ergebnisse in diesem Stil so aussehen:

Passende Anwendungsbereiche für diesen Look sind:

  • Fotografie-Ateliers
  • Künstler:innen aller Disziplinen
  • Designer:innen aller Art
  • Architekt:innen
  • Musiker:innen, Bands und Co.

Entsprechende Vorlagen in dieser Optik finden Sie beispielsweise bei Wix, Squarespace, WordPress.com oder Jimdo.

Beispiel 3: Retro

Retro hat Charme und das können Sie auch für Ihre Website nutzen. Oft eignet sich ein Retro-Look für Bereiche, die auch selbst mit einem historischen Thema zu tun haben. Wecken Sie mit dem entsprechenden Stil nostalgische Gefühle, wenn Sie beispielsweise die Seite Ihres Oldtimer-Vereins erstellen oder Ihren Blog zur besten Musik der 80er und 90er anlegen.

Weitere mögliche Anwendungsbereiche sind:

  • Vereine zu Tradition und Brauchtum
  • Events und Locations mit historischer Bedeutung
  • Traditionelle Handwerksbetriebe
  • Museen, Ausstellungen und Vernissagen mit historischem Thema
  • Betriebe mit Fokus auf Restauration und/oder Upcycling

Passende Anbieter für diesen Stil sind IONOS MyWebsite, Squarespace oder Wix.

Worauf muss ich bei der Auswahl eines Homepage-Baukastens achten?

Zunächst sollten Sie darauf achten, dass die Gesamtkosten des Website-Baukastens in Ihrem Budget liegt. Ein weiterer wichtiger Faktor sind Ihre Vorkenntnisse: Wie einfach ist es für Sie, das Tool zu bedienen? Nutzen Sie hierfür zur Verfügung gestellte Testphasen. Nutzen Sie diese auch, um zu sehen, ob der jeweilige Anbieter Ihnen Vorlagen im gewünschten Stil Ihrer Website zur Verfügung stellt. Von technischer Seite sollten Sie den Funktionsumfang, die gebotene Bandbreite und den Speicherplatz prüfen.

Speicherplatz und Bandbreite – Wie viel brauche ich?

Der größte Posten, mit dem Sie Ihren Speicherplatz befüllen, sind die Medien, die Sie in die Medienverwaltung Ihrer Website laden. Das sind beispielsweise Fotos, Videos und Textdokumente. Wie groß der Speicherbedarf für diese Medien im Durchschnitt ausfällt, hat trusted hier für Ihre Kalkulationen skizziert:

So viel Speicher brauchen Sie im Durchschnitt für unterschiedliche Medientypen
So viel Speicher brauchen Sie im Durchschnitt für unterschiedliche Medientypen
Quelle: trusted.de

Die Bandbreite ihres Tarifs gibt hingegen an, wie viele Besucher:innen gleichzeitig ohne Performance-Einbrüche Ihre Seite besuchen können. Während kleine Blogs nur eine geringe Bandbreite benötigen, sollten Besitzer:innen von viel besuchten Online-Shops auf Angebote mit mehreren GB oder sogar unbegrenzter Bandbreite setzen.

Achten Sie auf ausreichend Speicher und Bandbreite für Ihre Website
Achten Sie auf ausreichend Speicher und Bandbreite für Ihre Website
Screenshot: trusted.de
Quelle: squarespace.com

Welche branchenspezifischen Funktionen benötige ich?

Bevor Sie sich für den Kauf eines bestimmten Systems entscheiden, sollten Sie den Funktionsumfang prüfen. Achten Sie dabei aber nicht nur auf Standards, wie die Einbindung von Texten, Bildern und Videos, sondern auch auf branchenspezifische Funktionen. Hier ein paar Beispiele:

Ihr Unternehmen vorstellen auf der Unternehmenswebsite

Je nachdem, zu welcher Branche Ihr Betrieb speziell gehört, profitieren Sie teils von anderen Funktionen. Es gibt aber ein paar Features, von denen so gut wie alle Unternehmens-Typen profitieren:

  • “Über”-Abschnitt: Stellen Sie Ihr Unternehmen und dessen Ziel vor
  • Preis-/-Funktionslisten: Kommunizieren Ihr Service-Angebot zu
  • Bilder und Videos: Präsentieren Sie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Co.
  • Testimonials: Blenden Sie Stimmen überzeugter Kund:innen ein
  • Kontaktformular / Chat: Erlauben Sie Ihrer Kundschaft die Kontaktaufnahme

Entsprechende Funktionen finden Sie beispielsweise bei Wix, Jimdo, IONOS MyWebsite, Squarespace, STRATO, Weebly und weiteren Anbietern im Test.

Präsentieren und Verkaufen im E-Commerce

Im E-Commerce ist es natürlich oberste Priorität, einen ununterbrochenen und fehlerfreien Verkaufsprozess bieten zu können. Das erreichen Sie zum Beispiel mit folgenden Features:

  • Online-Shop: Das Tool muss einen Shop oder zumindest eine Schnittstelle bieten
  • Online-Zahlungen: Erlauben Sie Usern sofort für Waren (z. B. per PayPal) zu zahlen
  • Bewertungen: Lassen Sie User Ihre Produkte bewerten und Feedback geben
  • Management-Tools: Verwalten Sie Kundschaft, Bestellungen und Artikel
  • Kontaktformular / FAQ: Beantworten Sie Usern Fragen zu Ihren Produkten

Ein großes Plus ist der Zugriff auf weiterführende Tools wie Rechnungstools, eine Bestellungsverwaltung oder ein Kundenmanagement. Sinnvolle Erweiterungen sind Marketingwerkzeuge, wie z. B. die Newsletter-Funktion oder Pop-ups.

Für den reibungslosen Betrieb eines Online-Shops ist eine gute Produktverwaltung ein Muss
Für den reibungslosen Betrieb eines Online-Shops ist eine gute Produktverwaltung ein Muss
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Anbieter mit entsprechenden Features sind Wix, Jimdo, IONOS MyWebsite, Squarespace, Webly, webgo, Webador, WordPress.com, Webnode und weitere.

Achten Sie bei der Auswahl des Anbieters darauf, ob Sie den Online-Shop (wie z. B. bei IONOS) separat hinzubuchen müssen. Zudem sollten Sie vor der Buchung Ihres Abos prüfen, wie viele Artikel und Produktvarianten Sie anbieten können. Teils gibt es auch Umsatz-Limits für Ihren Shop, die Sie beachten sollten.

Ambiente vermitteln in der Gastronomie

Wenn Sie ein Restaurant betreiben, ein Café führen oder Barbesitzer:in sind, dann sollten Sie auf Widgets und Funktionen setzen, die Sie, Ihr Angebot und Ihr Unternehmen vorstellen:

  • Speisekarten: Zeigen Sie Ihren Gästen, was sie bei Ihnen bestellen können
  • Bildergalerie: Vermitteln Sie Ihren Gästen das Ambiente ihrer Räumlichkeiten
  • Online-Reservierung: Erlauben Sie Ihren Gästen selbstständig einen Tisch zu buchen
  • Karten: Nutzen Sie Google Maps und Co. als Anfahrtsplan für Ihre Gäste
  • Bewertungen: Vermitteln Sie neuen Gästen, wie zufrieden bisherige Kundschaft war

Praktische Zusatzservices sind Reservierungstools (z. B. via Schnittstelle zu OpenTable) und die Möglichkeit, Lieferdienste anzubieten bzw. einzubinden. Eine oder mehrere dieser Funktionen finden Sie bei Wix, Jimdo, IONOS MyWebsite, STRATO, Squarespace, Weebly, webgo, WordPress.com, DomainFactory oder GoDaddy.

Informieren Sie Ihre Gäste mit schicken Speisekarten über Ihr Angebot
Informieren Sie Ihre Gäste mit schicken Speisekarten über Ihr Angebot
Screenshot: trusted.de
Quelle: godaddy.com

Erreichbar sein beim Coaching und Training

Als Vermittler:in von Wissen, Trainer:in und Co. ist es besonders wichtig, dass Kunden Sie und Ihr Angebot schnell kennenlernen und Kontakt mit Ihnen aufnehmen können. Suchen Sie deshalb gezielt nach Funktionen wie:

  • Kontaktformular: Ermöglichen Sie Kundschaft eine schnelle Kontaktaufnahme
  • Chats: Beantworten Sie sofort Fragen zu Ihrem Angebot
  • Webinarsoftware: Unterrichten und coachen Sie ortsunabhängig über das Internet
  • Service-Übersicht: Teilen Sie Kund:innen mit, welche Leistungen, Kurs etc. Sie bieten
  • Terminbuchung: vereinbaren Sie Trainings, Erstgespräche und mehr
Seien Sie gut erreichbar, um neue Kundschaft für sich zu gewinnen
Seien Sie gut erreichbar, um neue Kundschaft für sich zu gewinnen
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Die Kirsche auf der Torte ist eine schicke Vita, mit der Sie Ihre Kompetenz im jeweiligen Feld vermitteln. Auf diese Weise fördern Sie das Vertrauen Ihrer User in Sie, Ihre Marke und Ihr Fachwissen. Entsprechende Anbieter sind z. B. STRATO, Wix, WordPress oder DomainFactory.

Die eigenen Fähigkeiten präsentieren bei Dienstleistung und Handwerk

In den Bereichen Dienstleistung und Handwerk geht es viel um das Vertrauen Ihrer Kundschaft in Ihre Fähigkeiten. Bauen Sie daher schnell eine Beziehung zwischen Ihnen und Ihren Kund:innen auf, indem Sie folgende Widgets nutzen:

  • Galerien: Zeigen Sie Ihre bisherigen Arbeiten und Ihren Stil
  • Leistungen und Preislisten: Stellen Sie eine Auflistung Ihrer Services zur Verfügung
  • Team-Abschnitt: Stellen Sie Ihre Teammitglieder und deren Expertise vor
  • Kontakt: Bieten Sie vorab Beratungsgespräche, Terminvereinbarungen und mehr an
  • Karten/Anfahrt: Zeigen Sie Kund:innen, wo diese Ihren Laden finden
Präsentieren Sie Ihre Arbeiten in ansprechenden Galerien und zeigen Sie so Ihr Können
Präsentieren Sie Ihre Arbeiten in ansprechenden Galerien und zeigen Sie so Ihr Können
Screenshot: trusted.de
Quelle: webgo.de

Passende Anbieter sind zum Beispiel Wix, Jimdo, IONOS, Webador oder Host Europe. Einige der besten Optionen für Handwerker hat trusted für Sie im Vergleich der besten Baukästen für Handwerker-Websites gegenübergestellt.

Möchte ich meine Website irgendwann umziehen?

Es kann immer wieder passieren, dass ein Seitenumzug unvermeidlich wird. Beispielsweise, weil Ihre Seite zu groß für das Angebot des Anbieters geworden ist, Sie mit wachsender Erfahrung einen umfangreichen Editor nutzen wollen oder die Preise eines anderen Angebots fairer gestaltet sind. Achten Sie also vor dem Kauf auf folgende Punkte:

  • Gibt es doch Custom-Angebote, die einen Umzug überflüssig machen?
  • Wie lang sind Sie mindestens über die Vertragslaufzeit an den Anbieter gebunden?
  • Ist eine Migration der Seite generell möglich?
  • Brauchen Sie eine Domain von Anbieter und dürfen Sie diese mitnehmen?
  • Können Sie weitere Datensätze, wie z. B. Produktinformationen, exportieren?

Diese Informationen finden Sie oft in den AGB des Anbieters oder in den zugehörigen Support-Foren. Alternativ fragen Sie am besten vorab direkt beim Anbieter nach.

So hat trusted Homepage-Baukästen getestet

31
Anbieter im Vergleich
12
Anbieter im Praxistest
300
Stunden Aufwand
15
Erstellte Websites

Für die Praxistests erfand trusted.de das fiktive Start-up “Rusted”. Das Team dieser Firma besteht aus Profis für Fahrrad-Upcycling und möchte einen neuen Webauftritt erstellen ‒ ganz ohne Coding-Kenntnisse. Mit diesen Parametern testete die Redaktion die Tools auf Ihre Gestaltungsoptionen, Template-Auswahl, Funktionsvielfalt, SEO-Optionen, Support, Usability und Preis-Leistungs-Verhältnis.

15%
Vertrag & Kosten

Wie viel kostet das Tool? Wie viele Seiten können Sie zu diesem Preis anlegen, wie viel Speicherplatz/Webspace und Bandbreite sind integriert? Wie lange sind Sie vertraglich gebunden und in welchen Intervallen müssen Sie bezahlen? Gibt es eine kostenlose Testphase?

20%
Website gestalten

Welche Möglichkeiten bietet das Baukasten-System für die Gestaltung Ihrer Website? Wie ist der Gestaltungsprozess strukturiert, wie funktioniert der Editor? Wie benutzerfreundlich ist der Editor und wie lange dauert die Bearbeitungszeit Ihrer Website im Durchschnitt?

15%
Inhalte & Features einfügen

Wie lassen sich Inhalte wie Texte, Bilder und Videos in Ihre Website einfügen? Auf welche Widgets haben Sie Zugriff, um zusätzliche Funktionen in Ihre Website zu integrieren? Wie ist die Auswahl zu bewerten und für wen sind die verfügbaren Funktionen besonders geeignet?

10%
Website optimieren & bewerben

Welche Optionen haben Sie, Ihre Website für Suchmaschinen zu optimieren oder anderweitig Besucher:innen anzulocken, um mit Ihrer Homepage Geld zu verdienen? Welche Auswertungsmöglichkeiten und Schnittstellen stehen dafür zur Verfügung?

5%
Extras

Welche Extras und Spezialfeatures - zum Beispiel ein Online-Shop, ein Blogsystem, E-Mail-Hosting, eine professionelle E-Mail-Adresse, etc. - bringt der jeweilige Baukasten mit? Was können Sie mit diesen Extras tun und wie sind diese in Ihre fertige Homepage integriert? Für wen ist das relevant?

15%
Usability

Wie benutzerfreundlich ist der jeweilige Homepage-Baukasten? Wie sieht die Benutzeroberfläche und die Nutzerführung aus? Wie einfach ist der Einstieg in die jeweilige Software und welche Hilfestellungen gibt das System Ihnen dabei?

10%
Sicherheit & Datenschutz

Erfüllt die Software die wichtigsten Standards der DSGVO? Werden Ihre Kundendaten auf europäischen Servern gespeichert? Welche Zertifizierung und Sicherheitsstandards bringen die Rechenzentren des Providers mit?

10%
Service & Support

Wann und auf welchen Kanälen können Sie mit dem Support des Anbieters in Kontakt treten? Welche Online-Materialien (Tutorials, Videos, Webinare, etc.) gibt es, um Sie zu unterstützen? Wie ist der Support des Anbieters organisiert?

Welche Homepage-Baukasten-Anbieter gibt es?

War der richtige Anbieter noch nicht dabei? Dann versuchen Sie es mit Editor X, Cabanova, 1blu-Webbaukasten und Co. trusted hat für Sie Informationen zu weiteren Kandidaten in übersichtlichen Datenblättern für Sie zusammengestellt.

IONOS MyWebsite
4.4
IONOS ist mit seiner riesigen Auswahl an Design- und Branchenvorlagen und nützlichen Business-Apps einer der top Homepage-Baukästen für Unternehmen. Hinzu kommen maximaler Komfort durch 24-Stunden-Support und persönlichen Ansprechpartner.… Mehr Lesen
Jimdo
4.2
Jimdo ist einer der bekanntesten deutschen Homepage-Baukästen überhaupt. Durch den einfachen Editor und die hohe preisliche Flexibilität durch viele Tarifoptionen bietet Jimdo einen der besten Baukästen für junge Unternehmen und private Projekte.… Mehr Lesen
Wix
4.6
Wix bietet Ihnen mit seinem Editor alle Freiheiten, die Sie für die Gestaltung Ihrer ganz persönlichen Website brauchen ‒ egal ob Blog, Online-Shop oder Portfolio. Personalisieren, erweitern und SEO-optimieren Sie Ihren Webauftritt ganz nach Bedarf.… Mehr Lesen
Webador
4.7
Webador bietet einen schlanken Homepage-Baukasten, der besonders durch sein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis punkten kann. Hier ist alles enthalten, was private oder einfache Unternehmens-Websites benötigen. … Mehr Lesen
DomainFactory Homepage-Baukasten
4.8
DomainFactory verspricht einen einfach zu bedienenden Drag-and-Drop-Editor, personalisierte Inhalte und eine perfekte Darstellung auf allen Geräten. Zudem bleiben Sie mit dem monatlich kündbaren Abo stets flexibel.… Mehr Lesen
GoDaddy Homepage Baukasten
4.7
Der GoDaddy Homepage-Baukasten eignet sich vor allem für Pages, die auf ansprechendes Mobildesign und leistungsstarkes Hosting Wert legen. Eine Blog-Funktion und ein kostenloses SSL-Zertifikat sind bereits integriert.… Mehr Lesen
Webnode
2.8
Schnelle und einfache Bearbeitung sowohl für private als auch für kleine Business-Projekte. Erstellen Sie eine Website, einen Blog oder einen Online-Shop – alleine oder gemeinsam im Team.… Mehr Lesen
SITE123
4.3
Der schnelle und einfache Pagebuilder für Ihren Onepager. Beantworten Sie nur einige Fragen; SITE123 erledigt den Rest und baut Ihnen eine passende Homepage für Ihre Bedürfnisse innerhalb von Minuten.… Mehr Lesen
Squarespace
4
Der Klassiker aus den USA besticht mit ansprechenden und responsiven Designs und einer top-modernen Ausstattung. Vor allem kleinere Business-Pages und Online-Shops kommen hier auf ihre Kosten.… Mehr Lesen
webgo Homepage Baukasten
4.9
webgo bietet mit seinem Homepage-Baukasten eine schnelle, einfache und günstige Lösung für private und geschäftliche Websites und Shops. Dabei helfen Ihnen moderne Designvorlagen sowie ein umfangreicher Editor.… Mehr Lesen
Weebly
4.4
Weebly ist für Start-ups und kleine Online-Shops wie geschaffen. Der smarte und einfache Editor ist einfach zu bedienen und die enthaltenen Features sind auf Usability getrimmt. Eine mobile App rundet das Angebot ab.… Mehr Lesen
1blu Homepage Baukasten
1.9
Der 1blu Webbaukasten liefert einen intuitiven Drag-and-Drop-Editor und über 200 Design-Vorlagen für Ihre Business-Page. Zudem profitieren Sie vom umfangreichen Kundensupport auf vielen Kanälen.… Mehr Lesen
Alfahosting Homepage Baukasten
4.8
Der Alfahosting Homepage-Baukasten punktet durch sicheres Hosting auf deutschen Servern und ein attraktives Komplettpaket für Websites jeder Größe. Besonders der 24/7-Kundensupport kann überzeugen.… Mehr Lesen
Cabanova
3
Der Cabanova-Editor ist vor allem für einfache Websites und Shops eine gute Wahl. Dank der fairen Preise und dem schlanken und einfachen Editor sind User mit kleinen und privaten Projekten hier gut aufgehoben.… Mehr Lesen
checkdomain Homepage Baukasten
4.3
checkdomain liefert einen Homepage-Baukasten mit einem ordentlichen Funktionsumfang mit vielen praktischen Zusatzfeatures. Das Tool ist damit auch für Webdesign-Anfänger eine gute Wahl.… Mehr Lesen
goneo easyPage
4.1
Der preiswerte Baukasten für schnelle und einfache Website-Erstellung. Dieser Editor ist besonders geeignet für Freelancer und kleine Firmen, die nicht viel Aufwand in das Webdesign stecken wollen.… Mehr Lesen
Host Europe Homepage Baukasten
4.8
Host Europe ist ein einfach zu bedienender Homepage-Baukasten. Der Editor ist intuitiv und der Funktionsumfang solide. Vor allem User mit kleineren Website-Projekten kommen voll auf ihre Kosten.… Mehr Lesen
one.com Homepage Baukasten
4.2
Bei one.com gibt es Hosting und Homepage-Baukasten aus einer Hand. Der Baukasten eignet sich vor allem für Homepage-Neulinge, die ein kompaktes System und ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis suchen.… Mehr Lesen
STRATO Homepage Baukasten
3.9
STRATO unterstützt kleine und mittelständische Firmen bei ihren Zielen im Online-Business. Erstellen Sie eine professionelle Website mit Expertenunterstützung. Zudem gibt es Design- und Layout-Vorlagen für alle erdenklichen Branchen.… Mehr Lesen
WordPress.com
4
Über 40 Prozent der im Internet auffindbaren Webseiten nutzen WordPress. Schließen auch Sie sich der großen Community an und bauen Sie mit einem der beliebtesten Baukästen auf dem Markt Ihren perfekten Online-Auftritt zusammen.… Mehr Lesen
Builderall
4.5
Builderall bietet Ihnen alles, was Sie für Ihre Website benötigen. Setzen Sie auf den Cheetah-Builder, mit dem Sie nicht nur Ihre Seite zusammenstellen, sondern auch optimale Sales-Funnels einrichten. Bei BuilderALL ist der Name Programm.… Mehr Lesen
ClubDesk Vereinshomepage
5
Mit der Online-Vereinssoftware von ClubDesk haben Sie die Vereinsverwaltung einfach im Griff. Erstellen Sie Ihre Vereinsseite, managen Sie Ihre Mitglieder, veröffentlichen Sie Termine und erledigen Sie Ihre Rechnungen und Buchhaltung mühelos.… Mehr Lesen
Editor X
4.7
Editor X ist das Homepage-Tool für alle Webspezialist:innen und Designer:innen, die Ihre Vision einer Website Pixel für Pixel umsetzen möchten. Nutzen Sie praktische Profi-Tools vom Repeater bis zum CSS-Grid.… Mehr Lesen
Homepage-Baukasten.de
4.1
Dieser klassische Homepage-Baukasten eignet sich für die Erstellung einfacher Websites ohne viele unnötige Extras, bringt dabei aber die wichtigsten Standards in Sachen Sicherheit und Datenschutz mit.… Mehr Lesen
Hoststar
3.4
Mit dem Designer von Hoststar gestalten Sie Ihre eigene Website schnell und einfach. Bei den vielen Website-Vorlagen finden Sie garantiert das passende Design – egal ob für Privatpersonen, Firmen oder Vereine.… Mehr Lesen
hPage
2
hpage ist ein moderner Homepage-Designer für Privatpersonen, Start-ups oder Vereine. Das Tool kommt mit bis zu 300 MB Speicherplatz und mit Subdomain. Sie profitieren zudem vom 24-Stunden-Support.… Mehr Lesen
Vereinify
Erstellen Sie mit Vereinify schnell und einfach einen modernen Internetauftritt für Ihren Verein, Fanklub und Co. Dafür braucht es weder ein gewaltiges Budget noch ausgefeiltes Technik-Know-how.… Mehr Lesen
web4business
3
Die richtige Adresse für Ihre professionelle Branchenwebsite mit lizenzierten Bildern, nützlichen Branchen-Widgets, flexibler Vertragslaufzeit und persönlichem Kundensupport zum fairen Festpreis.… Mehr Lesen
Webflow
2.3
Webflow ist die Lösung für Webdesigner, die maximale Individualität wünschen. Zudem bietet Ihnen das System ein komplettes CMS und Kollaborationstools. So arbeitet das ganze Team (ohne Coding) am Projekt.… Mehr Lesen
WeddyBird
Mit WeddyBird bekommen Sie den idealen Begleiter für Ihre Hochzeitshomepage. Egal ob Save-the-Date, Informationshub für Ihre Gäste oder als Fotoalbum ‒ WeddyBird bietet Ihnen praktische Funktionen, die Sie auch ohne IT-Wissen einfach bedienen können.… Mehr Lesen
Yola
3.2
Yola verspricht eine professionelle Website in wenigen Minuten ‒und das sogar kostenlos. Das System ist dabei einfach zu bedienen und erfordert keinerlei Vorwissen zu Coding und dergleichen.… Mehr Lesen
Zyro
4.2
Zyro macht Ihnen die Erstellung Ihrer Website besonders einfach. Nutzen Sie effektive Tools auf KI-Basis und erstellen Sie Ihren eigenen Online-Auftritt in weniger als einer Stunde.… Mehr Lesen

Änderungshistorie

13.01.2023
Homepage-Baukasten – Re-Test

trusted hat alle Anbieter des Homepage-Baukasten-Tests erneut in der Praxis getestet. Das Ergebnis: Einige Anbieter erzielen dadurch neue Testnoten: Dadurch verändert sich auch das Ranking: Einige Anbieter erzielen dadurch neue Testnoten: IONOS (“sehr gut”), Squarespace (“sehr gut”), STRATO (sehr gut), Weebly (“sehr gut”), webgo (“sehr gut”) und WordPress (“gut”). Dadurch verändert sich auch das Ranking: Wix bleibt auf der 1, gefolgt von IONOS MyWebsite auf der 2. Dahinter Jimdo auf der 3, Squarespace auf der 4, webgo auf der 5. Der trusted-Artikel zum Homepage-Baukasten-Test wurde diesbezüglich angepasst.

22.07.2022
Update

Einige Anbieter im Homepage-Baukasten-Vergleich haben seit dem letzten Test durch trusted neue Features erhalten oder ihre Preise verändert. Der trusted-Vergleich wurde dahingehend aktualisiert.

29.06.2022
Neuaufnahme: Vereinify & ClubDesk

trusted hat Vereinify und ClubDesk in den Homepage Baukasten-Vergleich aufgenommen.

29.04.2022
Update

Einige Anbieter im Homepage-Baukasten-Vergleich haben seit dem letzten Test durch trusted neue Features erhalten oder ihre Preise verändert. Der trusted-Vergleich wurde dahingehend aktualisiert.

06.09.2021
Aktualisierung 2021

trusted hat den Homepage-Baukasten-Test umfassend aktualisiert. Der Anbieter Webvisitenkarte.net wurde aus dem Vergleich entfernt. Preise und Features wurden für alle anderen Anbieter neu überprüft und angepasst. Wix ist weiterhin Testsieger.

27.08.2020
Homepage-Baukasten Test 2020

trusted hat den großen Homepage-Baukasten-Vergleich mit 26 Anbietern durchgeführt. Testsieger 2020 ist Wix.

Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce

Julia ist Redakteurin bei trusted und dort für den Bereich Websites und E-Commerce verantwortlich. Mit Ihrem Wissen rund um die Erstellung von Websites hat sich die WordPress-Expertin für Sie auf die Suche nach den besten Homepage-Baukästen gemacht.

Preisvergleich
32 Anbieter und 131 Tarife

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)