Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Pipedrive

CRM Software

4.1
(2.517)

Was ist Pipedrive?

Pipedrive ist ein Sales-CRM, das sich vollständig auf die Organisation von Vertriebsteams und Verkaufsprozessen konzentriert. Durch die namensgebende übersichtliche Sales-Pipeline verschafft Pipedrive einen Überblick über alle laufenden Verkaufschancen und hilft Sales-Team aller Größenordnungen dabei, schnell und effizient zu agieren.

Kostenlose Testphase
Ja
Support
E-Mail-Support
Telefon-Support
Live Chat
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
Geeignet für
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Unterstützte Plattformen
Web-App
iOS
Android

Screenshots

Tarif Essential Advanced Professional Enterprise
Rabatt
Preis 12,50 € 24,90 € 49,90 € 990,00 €
Zahlung
Angebot 14 Tage kostenlos testen 14 Tage kostenlos testen 14 Tage kostenlos testen 14 Tage kostenlos testen

Überblick

Kostenlose Testphase Ja Ja Ja Ja

Pipedrive Video

Pipedrive Test

Gesamt
90/100
Vertrag & Kosten
97/100
Kontaktverwaltung
100/100
Kommunikation
95/100
Organisation
90/100
Vertrieb
90/100
Marketing
50/100
Kundenservice
50/100
Analyse & Reporting
100/100
Usability
90/100
Sicherheit & Datenschutz
85/100
Service & Support
100/100

Bei Pipedrive dreht sich alles um Ihre Sales-Pipeline und Ihre Vertriebsworkflows. So generieren und qualifizieren Sie Leads mit innovativen Features wie dem Leadbooster und halten den Kontakt mit Ihren Kunden durch smarte Automatisierungen. Die Handhabung von Pipedrive gestaltet sich geradezu lächerlich einfach. Innerhalb von wenigen Stunden ist das System aufgesetzt und einsatzbereit - und sieht dabei auch noch modern und gut aus. Hinzu kommen nützliche Schnittstellen, die Ihr Sales-Team zusätzlich unterstützen. Kurzum: Pipedrive ist DAS CRM-System für einen schnellen und flexiblen Vertrieb. Es kann zwar nicht alles; aber das, was es kann, kann es hervorragend.

  • Perfekt für Sales-Teams
  • Sehr einfach zu benutzen
  • Ansprechende und übersichtliche Benutzeroberfläche
  • Umfassende Automatisierungen
  • Innovativer Leadbooster
  • Fehlender Team-Kalender
  • Keine Angebots- und Rechnungsverwaltung
  • Kein Projektmanagement und Zeiterfassung
Maximilian Reichlin
Redaktionsleiter von trusted
Vertrag & Kosten
97/100

Was kostet Pipedrive?

Pipedrive kostet bei monatlicher Abrechnung zwischen 15 und 100 Euro pro Nutzer und Monat. Die vier Tarife “Essential”, “Advanced”, “Professional” und “Enterprise” sind nach ihrem Funktionsumfang gestaffelt und für kleine bis große Unternehmen ausgelegt. Bis auf den Enterprise-Tarif haben Sie für alle Tarife die Wahl zwischen einer monatlichen und einer jährlichen Laufzeit/Abrechnung. Entscheiden Sie sich für ein Jahresabo, erhalten Sie in den Tarifen Essential, Advanced und Professional einen Rabatt von bis zu 15 Prozent auf den Monatspreis. Sie können Pipedrive 14 Tage lang kostenlos testen.

Pipedrive Tarife

Pipedrive bietet vier verschiedene Tarife an:

  • Essential
  • Advanced
  • Professional
  • Enterprise

In allen vier Tarifen können Sie unbegrenzt viele Kontakte anlegen und unbegrenzt viele User hinzufügen. Dabei müssen Sie nur beachten, dass Pipedrive nutzerbasiert abrechnet. Das bedeutet: Je mehr Nutzerlizenzen Sie benötigen, desto teurer wird Pipedrive.

Pipedrive bietet die vier Tarife Essential, Advanced, Professional und Enterprise
Pipedrive bietet die vier Tarife Essential, Advanced, Professional und Enterprise
Screenshot: pipedrive.com

Pipedrive Essential

Das kleinste Pipedrive-Paket kostet Sie 15 Euro pro Nutzer und Monat und hat die wichtigsten Standard-Funktionen im Gepäck. So legen Sie mit Essential Ihre Sales-Pipelines an, verwalten Kontakte, Leads und Accounts, planen Ihre Aktivitäten und werten wichtige Kennzahlen aus. Verzichten müssen Sie in diesem Paket dagegen auf die automatische Kontaktdatenanreicherung, Automatisierungen, einen Produktkatalog und benutzerdefinierte Dashboards und Reports. Auch die Caller-Integration, um direkt aus Pipedrive heraus Anrufe zu starten, fehlt im Essential-Paket.

Essential ist vor allem für kleinere Vertriebsteams oder für Freelancer geeignet, die ihren Vertriebsprozess visualisieren und übersichtlicher gestalten wollen.

Pipedrive Advanced

Im Advanced-Tarif für rund 30 Euro pro Nutzer und Monat haben Sie Zugriff auf alle Funktionen aus Pipedrive Essential. Zusätzlich steht Ihnen die automatische Kontaktdatenanreicherung und eine umfassende Zwei-Wege-E-Mail-Synchronisation zur Verfügung. Auch einen Produktkatalog und bis zu 30 Workflow-Automatisierungen können Sie in diesem Paket erstellen. Auf die Telefon-Integration sowie umfassendere benutzerdefinierte Dashboards haben Sie hier allerdings keinen Zugriff.

Advanced eignet sich für anspruchsvollere Teams, die durch Automatisierungen und das zentrale E-Mail-Postfach Zeit bei der Organisation sparen wollen.

Pipedrive Professional

Pipedrive Professional gibt es für rund 60 Euro pro Nutzer und Monat. Es enthält alle Funktionen aus Essential und Advanced und bringt außerdem eine Integration von One-Click-Anrufen direkt aus Pipedrive mit. Vor allem Ihre Reporting-Möglichkeiten erweitern sich mit Professional: Hier können Sie zusätzliche Dashboards anlegen und diese an Ihre Bedürfnisse anpassen, um immer die richtigen Kennzahlen im Blick zu haben. Auch eine kumulative Umsatz-Prognose ist in Professional enthalten. Zudem können Sie Ihre Nutzer in diesem Tarif in Teams organisieren, und diesen jeweils eigene Pipelines und Dashboards zur Verfügung stellen.

Professional ist der Tarif für mittlere bis große Unternehmen, die mehrere Teams gleichzeitig organisieren wollen. Die erweiterten Analyse-Werkzeuge eignen sich für Teams, die ihre Workflows stetig optimieren und skalieren wollen.

Pipedrive Enterprise

Pipedrive Enterprise ist der größte Pipedrive-Tarif und kostet rund 100 Euro pro Nutzer und Monat. Anders als die anderen Tarife, die im flexiblen Monatsabo zu haben sind, gibt es die Enterprise-Version ausschließlich im Jahresabo. Zudem gilt eine Mindestabnahme von 10 Nutzerlizenzen, wodurch Enterprise mit mindestens 1.000 Euro pro Monat, beziehungsweise 12.000 Euro pro Jahr zu Buche schlägt. In diesem Tarif profitieren Sie vor allem von Ihrem persönlichen Kundenbetreuer, priorisiertem Support per Telefon und einer erweiterten Nutzerverwaltung.

Pipedrive Enterprise ist auf große Unternehmen und Konzerne ausgelegt, die ihr Vertriebsteam (oder ihre Vertriebsteams) immer im Blick behalten wollen.

Weitere Informationen zu den Pipedrive-Tarifen und den enthaltenen Features finden Sie in der Pipedrive-Tarifübersicht.

Pipedrive Vertragslaufzeiten und Kündigung

Für die Tarife Essential, Advanced und Professional haben Sie bei Pipedrive jeweils die Wahl zwischen flexiblen monatlichen Laufzeiten und fixen Jahresabonnements. Wählen Sie das Jahresabo, bezahlen Sie zwar jeweils im Voraus, profitieren aber von Rabatten von bis zu 15 Prozent auf den Einzelmonat. Das Enterprise-Paket gibt es ausschließlich im Jahresabo.

Beachten Sie: Kündigen Sie Ihren Account nicht bis zum Ende Ihrer Vertrages, verlängert sich dieser automatisch um die jeweils gewählte Laufzeit, also einen bzw. 12 Monate. Die Möglichkeit zur Kündigung haben Sie bequem in Ihren Account-Einstellungen.

Pipedrive Testphase

Sie können Pipedrive unverbindlich 14 Tage lang kostenlos testen. Dafür benötigen Sie noch keine Zahlungsinformationen, sondern lediglich eine E-Mail-Adresse. Der Testzeitraum endet automatisch und geht nicht ohne Ihr Zutun in ein bezahltes Abonnement über. Wollen Sie Pipedrive nach dem Testzeitraum weiter nutzen, können Sie jederzeit Ihre Zahlungsinformationen hinterlegen; dann startet nach dem Ende Ihrer Testphase die reguläre Vertragslaufzeit.

Kontaktverwaltung
100/100

Welche Funktionen hat Pipedrive?

Mit Pipedrive pflegen Sie Kontakt- und Account-Daten in übersichtlichen Datenbanken und organisieren Ihr Team mithilfe von Aufgabenlisten und Terminen. Erinnerungen und Push-Benachrichtigungen informieren Sie immer über aktuell anstehende Tasks. Die Kommunikation mit Ihren Kontakten ist aus Pipedrive je nach Tarif per E-Mail oder Telefon möglich. Zudem verfügt Pipedrive über umfassende Analyse- und Reporting-Funktionen. Kern der Software ist die anpassbare Sales-Pipeline, mit der Sie Ihren Vertrieb organisieren.

Klassische Kontakt- und Account-Verwaltung

In Pipedrive verwalten Sie Ihre Kontakte klassisch in einfachen Listen, die Sie sortieren, filtern und nach einzelnen Kontakten durchsuchen können. Die wichtigsten Standard-Felder sind vertreten und bei Bedarf können Sie beliebig viele benutzerdefinierte Felder anlegen, um Pipedrive an Ihre bisherige oder bestehende Datenbank anzupassen.

In der Kontaktdatenbank von Pipedrive sammeln Sie alle Daten zu Ihren Kunden und Leads
In der Kontaktdatenbank von Pipedrive sammeln Sie alle Daten zu Ihren Kunden und Leads
Screenshot: pipedrive.com

Auch Unternehmen, beziehungsweise Accounts können Sie in einer eigenen Datenbank in Pipedrive abbilden. Eine sinnvolle Ergänzung ist die Möglichkeit, Labels zu erstellen und Ihre Kontakte oder Accounts damit zu bestücken. So kennzeichnen Sie Ihre Leads beispielsweise als “kalt” oder “heiß”, heben Bestandskunden mit einem Label hervor oder erstellen eigene Labels, um Ihre ganz eigene Qualifizierung abzubilden.

Auch Unternehmen (oder Accounts) sammeln Sie übersichtlich in der Pipedrive-Datenbank
Auch Unternehmen (oder Accounts) sammeln Sie übersichtlich in der Pipedrive-Datenbank
Screenshot: pipedrive.com

Kontakt-Timeline, um Entwicklungen nachzuverfolgen

Die Kontaktdatenbank in Pipedrive wird durch ein Timeline-Feature unterstützt, in dem Sie alle Ihre Accounts im zeitlichen Verlauf betrachten und Aktivitäten wie Anrufe, Meetings oder Events zurückverfolgen können.

Die Timeline-Ansicht hilft Ihnen dabei, den Werdegang Ihrer Kontakte und wichtige Termine im Blick zu behalten
Die Timeline-Ansicht hilft Ihnen dabei, den Werdegang Ihrer Kontakte und wichtige Termine im Blick zu behalten
Screenshot: pipedrive.com

Das ist besonders nützlich, wenn Sie nur über wenige Kontakte verfügen, die Sie dafür umso persönlicher und organisierter betreuen wollen; gerade bei einer großen Anzahl an Kontakten kann die Timeline-Ansicht allerdings schnell unübersichtlich werden und eignet sich daher vor allem für die Organisation Ihrer Key Accounts.

Umfassende Kontakthistorie für Deals und Leads

Was ist ein Deal?

Als “Deal” bezeichnet Pipedrive eine offene Verkaufschance oder Opportunity. Ein Deal ist in der Regel mit einem Lead oder einem Account verknüpft und wird in der Sales-Pipeline verwaltet. Jeder Deal durchläuft dabei die von Ihnen definierten Phasen Ihrer Pipeline.

Die Kontakt- und Leadakten in Pipedrive sind übersichtlich und umfangreich. Sie enthalten neben den gepflegten Kontaktinformationen außerdem eine vollständige Aktivitätenhistorie und eine Übersicht über alle mit diesem Kontakt verknüpften E-Mails, Dateien und Deals. Auch ein Changelog ist hier integriert, so dass Sie stets nachverfolgen können, welcher Mitarbeiter wann etwas an den Daten verändert hat.

XLS- und CSV-Import mit Dublettencheck

Der Kontaktimport findet bei Pipedrive entweder per CSV- oder XLS-Datei statt und wird durch einen intelligenten Dublettencheck unterstützt. Auch der Export Ihrer Datenbanken per XLS-Datei ist möglich.

Kommunikation
95/100

E-Mail-Integration via Gmail, Outlook oder anderen

Um mit Ihren Leads und Kunden in Kontakt zu bleiben, synchronisieren Sie einfach Ihr bestehendes E-Mail-Postfach von Gmail, Outlook oder anderen gängigen E-Mail-Providern. Im Essential-Tarif sammeln Sie so Ihre eingehenden E-Mails an zentraler Stelle und verknüpfen sie mit einzelnen Kontakten oder Deals. Ab dem Advanced-Tarif haben Sie außerdem die Möglichkeit, die Zwei-Wege-Synchronisation zu aktivieren, und auch E-Mails aus Pipedrive heraus zu versenden. Zudem stehen Ihnen ab diesem Tarif auch anpassbare E-Mail-Vorlagen zur Verfügung.

Pipedrive Caller als Telefonintegration

Ein Feature, das sich zum Testzeitpunkt noch in der Beta-Phase befindet, ist der Pipedrive-Caller, eine Telefon-, beziehungsweise VoIP-Integration in Pipedrive. Dieses Feature steht Ihnen ab dem Professional-Tarif zur Verfügung und gestattet es Ihnen, Ihre Kunden direkt aus Pipedrive heraus anzurufen und Gespräche aufzuzeichnen.

Um den Caller nutzen zu können, müssen Sie zunächst Ihre Telefonnummer verifizieren und können anschließend von so gut wie jedem Punkt in Pipedrive aus mit einem Klick auf die jeweilige Nummer den Kontakt herstellen. Ein anschließendes Anrufprotokoll, in dem Sie die Ergebnisse des Calls festhalten können, hilft Ihnen bei der weiteren Organisation.

Beachten Sie: Caller ist kein gänzlich kostenloses Feature, sondern verursacht ggf. zusätzliche Kosten. Nur 4 US-Dollar pro Monat stehen Ihnen als Professional- und Enterprise-User für Calls zur Verfügung. Benötigen Sie darüber hinaus mehr Call-Time, müssen Sie Ihr Konto wieder auffüllen.

Organisation
90/100

Aktivitätenplanung mit Erinnerungsfunktion

Um Ihr Team zu organisieren stehen Ihnen in Pipedrive die sogenannten “Aktivitäten” zur Verfügung. Damit gemeint sind Anrufe, Meetings oder anderweitige Termine zwischen Ihren Vertriebsmitarbeitern und Ihren Leads und Kunden. Diese Termine können Sie in Pipedrive einfach und übersichtlich planen und jeweils mit einem laufenden Deal verknüpfen.

Ihre Aktivitäten - zum Beispiel Anrufe, Meetings oder andere Termine - sammeln Sie übersichtlich in der Aktivitätsübersicht
Ihre Aktivitäten - zum Beispiel Anrufe, Meetings oder andere Termine - sammeln Sie übersichtlich in der Aktivitätsübersicht
Screenshot: pipedrive.com

Aktivieren Sie Push-Benachrichtigungen in Ihren Account-Optionen, erinnert Sie Pipedrive zuverlässig an Ihre anstehenden Termine. Zudem werden Ihnen anstehende und überfällige Aktivitäten auch übersichtlich in Ihrer Sales-Pipeline angezeigt. Schade: Ein zentraler Kalender mit allen Terminen fehlt leider und wäre hier noch das i-Tüpfelchen gewesen.

Datei- und Dokumentenmanagement für Deals und Kontakte

Das Dateimanagement in Pipedrive funktioniert simpel. Zwar gibt es keinen zentralen Dateienpool, in dem Sie einfach alle Dateien und Dokumente hochladen und ablegen können. Stattdessen sammeln Sie wichtige Dateien jeweils gebunden an Ihre Deals. So organisieren Sie beispielsweise Angebotsschreiben oder andere wichtige Dokumente und verknüpfen diese jeweils mit einem konkreten laufenden Geschäftsvorgang. So verlieren Sie nicht den Überblick über Ihre Dateien.

Keine Projektplanung oder Zeiterfassung integriert

Leider verfügt Pipedrive über keinerlei Features für die Projektplanung oder die Zeiterfassung, wie zum Beispiel weclapp oder Insightly sie an Bord haben. Da gerade Sales-Teams nicht projektbasiert, sondern in der Regel erfolgsbasiert arbeiten, ist dieser Umstand allerdings zu verschmerzen.

Vertrieb
90/100

Sales-Pipeline als zentrale Anlaufstelle

Das Herz von Pipedrive ist ohne Frage die namensgebende Sales-Pipeline. Diese ist ähnlich wie ein Kanban-Board gestaltet und unterteilt Ihren Sales-Prozess in verschiedene Phasen. Standardmäßig sind dies:

  • Neuer Lead
  • Kontakt hergestellt
  • Interesse qualifiziert
  • Bedarf definiert
  • Angebot unterbreitet
  • Verhandlung gestartet
  • Gewonnen/Verloren

Sie haben allerdings auch die Möglichkeit, diese Phasen umzubenennen oder neue Phasen hinzuzufügen, und so Ihre eigene Pipeline an Ihren ganz individuellen Prozess anzupassen.

Eine ähnlich dynamische Sales-Pipeline liefert im aktuellen Test beispielsweise Freshworks CRM. Durch den trusted Vergleich Pipedrive vs. Freshworks CRM erfahren Sie mehr über die Gemeinsamkeit und Unterschiede beider Lösungen.

In der Sales-PIpeline haben Sie immer den Überblick über Ihre aktuellen Deals und Opportunities
In der Sales-PIpeline haben Sie immer den Überblick über Ihre aktuellen Deals und Opportunities
Screenshot: pipedrive.com

Die Pipeline lässt sich auch als Listen-Ansicht und Prognose-Ansicht aufrufen. In letzterer ordnen Sie Ihre Deals den Monaten zu, in denen Sie sie wahrscheinlich gewinnen können, und erlangen so einen Einblick darüber, wie sich Ihr Umsatz in den kommenden Monaten verhalten wird.

Übersichtliche Verwaltung von Deals und Leads

Auf Ihrer Pipeline lagern Ihre Deals, also Ihre laufenden Verkaufschancen. Zu diesen können Sie jeweils Aktivitäten planen und nach Abschluss (beispielsweise eines Verkaufsgesprächs am Telefon) die Ergebnisse Ihrer Aktivitäten protokollieren. So verschieben Sie Ihre Deals durch die einzelnen Phasen und sammeln in jeder Phase neue Daten und Ergebnisse, bis Sie den Deal schließlich abschließen können.

Die übersichtlichen Kontaktakten halten alle wichtigen Infos über Ihre Leads und Deals bereit
Die übersichtlichen Kontaktakten halten alle wichtigen Infos über Ihre Leads und Deals bereit
Screenshot: pipedrive.com

Produktdatenbank schafft Kontext für Ihre Verkaufschancen

Um Ihre Deals nicht völlig ohne Kontext in der Pipeline zu lagern, kommt Pipedrive außerdem mit einer Produktdatenbank, in der Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen (jeweils mit einem konkreten Preis) hinterlegen können. Wissen Sie also, dass Sie Ihrem Deal 50 Stück eines Produkts verkaufen wollen, können Sie diese einfach aus Ihrem Produktkatalog hinzufügen, wodurch sich der Wert des entsprechenden Deals darauf anpasst. So wissen Sie immer genau, was Ihnen welcher Deal bringt. Alternativ können Sie auch auf der jeweiligen Deal-Akte den Wert der Opportunity manuell einstellen.

Leider keine eigene Angebots- und Rechnungsverwaltung

Schade: Obwohl Pipedrive als CRM für Sales-Teams konzipiert wurde, fehlt es aktuell noch an zwei großen Baustellen: Einer Angebots- und einer Rechnungsverwaltung. Zwar lässt sich für beides ein Workaround via dem integrierten Dokumentenmanagement finden; ein automatischer Angebots- und Rechnungsversand, wie er beispielsweise bei Salesforce oder HubSpot teilweise integriert ist, würde den Komfort von Pipedrive allerdings zusätzlich erhöhen.

Zumindest die fehlende Rechnungsstellung können Sie in Pipedrive spielend leicht durch die Integration einer entsprechenden App aus dem Marketplace ergänzen. Zur Verfügung stehen beispielsweise Xero oder Quickbooks.

Sales Automations beschleunigen Ihre internen Prozesse

Pipedrive verfügt über eine ganze Reihe von vordefinierten Workflow Automations, mit deren Hilfe Sie Ihre Vertriebsprozesse noch schneller und effektiver umsetzen können. Zur Verfügung stehen beispielsweise Automatisierungen, die immer, wenn Sie einen neuen Deal erstellen, automatisch einen Anruf bei diesem Lead als Aktivität planen. Oder die eine entsprechende E-Mail verschicken. Denkbar sind auch Automatisierungen, die Ihr Team darüber informieren, wenn ein Deal gewonnen oder verloren ist; so bleiben alle Mitarbeiter stets auf dem Laufenden.

Mit Pipedrive erstellen Sie nützliche Automatisierungen, um Ihre Sales-Prozesse zu beschleunigen
Mit Pipedrive erstellen Sie nützliche Automatisierungen, um Ihre Sales-Prozesse zu beschleunigen
Screenshot: pipedrive.com

Die vorgefertigten Automatisierungen lassen sich zudem nach Ihren Vorstellungen anpassen und um eigene benutzerdefinierte Automatisierungen erweitern. Die Erstellung eines Workflows klappt dabei mithilfe bequemer Eingabemasken und einem eigenen Editor.

Per Drag-and-Drop-Editor ist die Erstellung eigener Automatisierungen schnell erledigt
Per Drag-and-Drop-Editor ist die Erstellung eigener Automatisierungen schnell erledigt
Screenshot: pipedrive.com

Die Anzahl der möglichen Workflow Automations ist bei Pipedrive je nach Tarif eingeschränkt. So können Sie als Essential-User überhaupt keine, als Advanced-User bis zu 30, als Professional-User bis zu 60 und als Enterprise-User bis zu 100 solcher Workflows gleichzeitig aktivieren.

Leadbooster sammelt selbstständig Leads nach Ihren Regeln

Ganz neu an Pipedrive ist der sogenannte “Leadbooster”. Das ist ein vollständig konfigurierbarer Chatbot, den Sie auf Ihre Website einbinden können, und der anhand von zuvor erstellten “Playbooks” Leads für Sie generiert und vorqualifiziert. Programmierkenntnisse benötigen Sie dafür nicht, stattdessen können Sie sich Ihren Chatbot in einem Drag-and-Drop-Editor zusammenstellen und mögliche Antworten und Aktionen definieren.

Ihr Leadbooster sammelt und qualifiziert automatisch neue Leads für Sie
Ihr Leadbooster sammelt und qualifiziert automatisch neue Leads für Sie
Screenshot: pipedrive.com

Ihr Leadbooster kann beispielsweise Unternehmenskunden nach der Art und der Größe ihrer Firma fragen. Anschließend qualifiziert er anhand der Antwort den Lead für Sie vor (indem er ihn beispielsweise einem passenden Produkt zuordnet) und plant ein Verkaufsgespräch mit einem Ihrer Sales-Mitarbeiter ein. Dieses landet dann direkt als Aktivität in Pipedrive und der Lead wird Ihrer Sales-Pipeline hinzugefügt.

Beachten Sie, dass der Leadbooster nicht von Haus aus in Pipedrive integriert ist, sondern extra gebucht werden muss. Rund 40 Euro kostet das Addon pro Monat.

Marketing
50/100

Kaum Marketing-Features, dafür Schnittstellen

Pipedrive ist als Marketing-CRM eher ungeeignet, da es kaum relevante Marketing-Funktionen und -Features im Gepäck hat. Zwar ist die Umsetzung eines Marketing-Workflows durch die anpassbaren E-Mail-Vorlagen denkbar; für ein tatsächliches Marketing-Tool fehlt es dann aber doch noch an Features für die Kampagnenplanung, -durchführung und das Tracking. Allerdings lassen sich mithilfe von speziellen Schnittstellen aus dem Pipedrive Marketplace entsprechende Tools anbinden. Dazu gehören beispielsweise:

  • Outfunnel
  • Klenty
  • Drip
  • Cliently
  • Autopilot
  • Pipechimp
Fügen Sie schnell und einfach Ihre bevorzugten Marketing-Tools zu Pipedrive hinzu
Fügen Sie schnell und einfach Ihre bevorzugten Marketing-Tools zu Pipedrive hinzu
Screenshot: pipedrive.com

Formular-Editor für Online-Formulare

Lediglich ein Formular-Editor ist in Pipedrive integriert, um neue Leads durch Online-Formulare zu generieren.

Essential-Kunden müssen beim Einsatz des Formular-Editors mit einem Pipedrive-Branding auf den fertigen Formularen leben, dass sich auch nicht entfernen lässt. Erst im Advanced-Tarif gibt es kein Branding mehr.

Kundenservice
50/100

Keine Service-Features, dafür Schnittstellen

Pipedrive verfügt nicht über Features, die den Kundenservice oder -support unterstützen. Der Einsatz von Pipedrive für Support-Teams ist daher nicht ohne Weiteres möglich. Allerdings stehen im Pipedrive-Marketplace einige Schnittstellen zur Verfügung, mit denen Sie einen funktionierenden Workaround schaffen könnten. Dazu gehören beispielsweise:

  • Userlike
  • LiveChat
  • Help Scout
  • Intercom
  • HappyFox
Support- und Service-Tools wie Helpdesks und Co. sind im Marketplace schnell in Pipedrive integriert
Support- und Service-Tools wie Helpdesks und Co. sind im Marketplace schnell in Pipedrive integriert
Screenshot: pipedrive.com
Analyse & Reporting
100/100

Einblicke in die wichtigsten Kennzahlen durch die Insights

Die Analyse-Features von Pipedrive sind recht umfangreich und teilen sich in vier Bereiche auf: Die sogenannten Insights oder “Einblicke”, das Dashboard, die Reports oder “Berichte” sowie die Zielvorgaben Ihres Unternehmens. Die Einblicke sind eine Funktion, die sich zum Testzeitpunkt in der Beta-Phase befindet. Dabei handelt es sich streng genommen eigentlich ebenfalls um ein Dashboard, das anders als das tatsächliche Dashboard in Pipedrive allerdings anpassbar ist. So fügen Sie hier nach Belieben eigene Reports und Statistiken hinzu, und erhalten so alle wichtigen Daten immer auf einen Blick.

Die Pipedrive-Insights geben Ihnen die wichtigsten Einblicke in Ihre Verkaufsprozesse und aktuellen Deals
Die Pipedrive-Insights geben Ihnen die wichtigsten Einblicke in Ihre Verkaufsprozesse und aktuellen Deals
Screenshot: pipedrive.com

So können Sie beispielsweise Graphen und Tabellen über die zuletzt gewonnenen Leads, über gewonnene oder verlorene Deals oder über die Performance einzelner Mitarbeiter und Pipelines integrieren und diese nach Belieben auf Ihrem Einblicke-Dashboard anordnen.

Das dynamische Dashboard hält die wichtigsten Zahlen für Sie bereit

Das Dashboard ist im Gegensatz zu den Insights fix und hält immer die gleichen Informationen für Sie parat: Gestartete Deals, gewonnene Deals, verlorene Deals, Informationen über hinzugefügte und abgeschlossene Aktivitäten, gesendete und erhaltene Mails und andere Metriken. Zudem haben Sie auf Ihrem Dashboard auch Zugriff auf die kumulative Umsatzprognose.

Im integrierten Dashboard sehen Sie alle Kennzahlen auf einen Blick
Im integrierten Dashboard sehen Sie alle Kennzahlen auf einen Blick
Screenshot: pipedrive.com

Standard-Reports und grafische Aufbereitung Ihrer KPI

Die Reports schließlich, aus deren Daten sich das Dashboard sowie die Insights speisen, sind filterbare Berichte zu einzelnen Themen. Verschiedene Reports sind hier bereits vordefiniert, beispielsweise über Aktivitäten, die Pipeline- und Vertriebsperformance, und mehr. Erstellen Sie einen Report, haben Sie anschließend die Möglichkeit, in Ihrem Insights-Dashboard hinzuzufügen.

Erstellen Sie aussagekräftige Reports und Statistiken über alle KPI, die Sie interessieren
Erstellen Sie aussagekräftige Reports und Statistiken über alle KPI, die Sie interessieren
Screenshot: pipedrive.com

Berichte lassen sich nach Pipeline, Vertriebsteam und natürlich nach Zeitraum filtern. Reports halten eine Reihe von interessanten Informationen und Metriken bereit, die Sie nutzen können, um Ihre Prozesse und die Performance Ihrer Mitarbeiter gezielt zu optimieren.

Unternehmens- und Teamziele bringen Ihr Unternehmen voran

Ein interessantes Feature von Pipedrive sind die Unternehmens- und Teamziele. Ebenfalls im Analyse-Reiter angesiedelt, haben Sie in der Ziel-Übersicht die Möglichkeit, Ziele für Ihr Unternehmen oder für einzelne Teams zu definieren. Wollen Sie beispielsweise innerhalb einer Woche fünf neue Kunden aus Leads konvertieren? Oder wollen Sie Deals im Wert von mindestens 5.000 Euro gewinnen? Hier haben Sie die Möglichkeit, ganz individuelle Zielvorgaben zu setzen und diese Ziele anschließend anhand von übersichtlichen Auswertungen im Blick zu behalten.

Einen umfassenden Einblick in die Funktionen und Features von Pipedrive bekommen Sie im Datenblatt des Pipedrive-Tarifüberblicks von trusted.

Schnittstellen

Welche Schnittstellen hat Pipedrive?

Pipedrive bringt im integrierten Marketplace Schnittstellen zu rund 200 verschiedenen Drittentwickler-Tools mit, beispielsweise aus den Kategorien “Buchhaltung”, “Analysen”, “E-Mail-Marketing”, “Leadgenerierung”, “VoIP/Telefonie”, “Projekt- und Aufgabenmanagement”, und mehr. Die am besten bewerteten Schnittstellen im Marketplace sind aktuell Outfunnel (E-Mail-Marketing), Leadfeeder (Lead Generation), “QuarterOne” (Buchhaltung und Rechnungen), Kixie (Kundensupport und Telefonie) und Plecto (Analytics).

Pipedrive Marketplace mit rund 200 integrierten Schnittstellen

Im eigenen Pipedrive Marketplace finden Sie Schnittstellen zu den verschiedensten Tools und Systemen, die Aufgaben erfüllen, die nicht von Haus aus in Pipedrive selbst integriert sind. Hier finden Sie rund 200 verschiedene Apps aus folgenden Kategorien:

  • Buchhaltung & Rechnungsstellung
  • Analytics
  • Bots & Messaging
  • Kontakt- & Kalendersynchronisation
  • Kundensupport
  • E-Mail-Marketing
  • Integrations-Plattformen
  • Leadgenerierung
  • Marketing Automation
  • Daten-Backups
  • Internet-Telefonie / VoIP
  • Angebots- & Vertragsverwaltung
  • Ressourcenmanagement
  • Projekt- & Aufgabenmanagement
  • Formulare & Umfragen
Im Pipedrive-Marketplace finden Sie nützliche Schnittstellen und Integrationen zu vielen verschiedenen Tools
Im Pipedrive-Marketplace finden Sie nützliche Schnittstellen und Integrationen zu vielen verschiedenen Tools
Screenshot: pipedrive.com

Die wichtigsten Pipedrive-Schnittstellen im Überblick

Bei Pipedrive finden Sie Schnittstellen zu vielen bekannten und gängigen Tools. Darunter sind beispielsweise:

  • Userlike
  • Help Scout
  • HappyFox
  • LiveChat
  • Google Drive
  • Google Maps
  • Slack
  • Quickbooks
  • Xero
  • Asana
  • Trello
  • und viele weitere

Eine vollständige Übersicht über die rund 200 integrierten Apps finden Sie im Pipedrive-Tarifüberblick.

Usability
90/100

Wie benutzerfreundlich ist Pipedrive?

Pipedrive erzielt im trusted Praxistest hervorragende Noten in Sachen Usability und Komfort. Sowohl die Benutzerführung in der minimalistisch gestalteten Oberfläche, als auch die hervorragenden Einstiegshilfen durch Tutorials und Video-Hilfen verdienen Lob. Die Steuerung der Software funktioniert dank Drag-and-Drop und übersichtlichen Eingabemasken sehr gut und überfordert auch Einsteiger nicht. Im trusted-Bewertungssystem erhält Pipedrive eine Usability-Wertung von 4,5 von 5 Sternen.

Ansprechende Oberfläche im minimalistischen Look

Pipedrive kann mit einer aufgeräumten Oberfläche und einem nüchternen und übersichtlichen Design aufwarten. Startseite und Herzstück des Ganzen ist die zentrale Sales-Pipeline, aus der heraus sich so gut wie alles in Pipedrive (abgesehen von den Analysen) steuern lässt.

Nicht nur die zentrale Sales-Pipeline von Pipedrive überzeugt durch eine aufgeräumte und ansprechende Nutzeroberfläche
Nicht nur die zentrale Sales-Pipeline von Pipedrive überzeugt durch eine aufgeräumte und ansprechende Nutzeroberfläche
Screenshot: trusted.de
Quelle: pipedrive.com

Die Konzentration auf Ihre aktuellen Deals und Ihren gesamten Prozess ist es, was Pipedrive ausmacht und als Sales-CRM auszeichnet. So verlieren Sie und Ihr Teams niemals aus den Augen, worum es eigentlich geht: das Verkaufen. In diesem Sinne lässt sich Pipedrive tatsächlich eher als Vertriebsmanagement-Lösung bezeichnen, und weniger als ein reines CRM-System, in dem ja die Kontakte im Vordergrund stehen.

Pipedrive bietet eine tolle und einfache Nutzererfahrung

Das Handling von Pipedrive ist denkbar einfach. Das Einpflegen von neuen Kontakten, Unternehmen und Deals findet in bequemen Eingabemasken statt, die zusätzlich zu den Standard-Feldern um benutzerdefinierte Felder erweiterbar sind.

Ob neue Kontakte, Leads oder Accounts - dank einfacher Eingabemasken sind neue Datensätze schnell angelegt
Ob neue Kontakte, Leads oder Accounts - dank einfacher Eingabemasken sind neue Datensätze schnell angelegt
Screenshot: trusted.de
Quelle: pipedrive.com

Die Steuerung der Pipeline sowie die Erstellung von Insights, Automations oder Playbooks für den Leadbooster findet per Drag-and-Drop statt und ist ausgesprochen nutzerfreundlich. Lange Einarbeitungszeiten brauchen Sie bei Pipedrive nicht zu fürchten; so gut wie jedes Feature erschließt sich aufgrund des simplen und unkomplizierten Aufbaus innerhalb von wenigen Minuten. So werden auch Mitarbeiter, die bislang nicht mit einem vergleichbaren System gearbeitet haben, schnell in Pipedrive zurecht kommen.

Damit grenzt sich das schlanke Pipedrive bewusst von komplexeren Lösungen wie Salesforce, HubSpot, Zoho CRM oder SugarCRM ab.

Unterstützt wird das Ganze von nützlichen Tutorials und Einrichtungsassistenten, die Sie beim ersten Start des Tools durch das Programm führen und bei der Einrichtung Ihrer ersten Sales-Pipeline helfen. Für komplexe Funktionen gibt es sogar Video-Tutorials, die Ihnen die Features Schritt für Schritt erklären und näher bringen.

Im Usability-Test kann Pipedrive glänzen

Im Pipedrive Test hat trusted die Usability von Pipedrive anhand eines spezifischen Testszenarios überprüft und in den einzelnen Kategorien eine Wertung von 1 bis 5 Sternen vergeben. Entscheidend für die Bewertung ist dabei, wie leicht und schnell sich die einzelnen Arbeitsschritte durchführen lassen und wie einfach die jeweiligen Features im System aufzufinden sind.

Anmeldung / Registrierung
5
Benutzeroberfläche / Design
5
Hilfestellung / Einführung / Tutorials
5
Kontaktimport
5
Leadbewertung
3.5
Leadkonvertierung
4
Vertriebsplanung (Pipeline)
5
Kontaktaufnahme
3
Benutzerverwaltung
4
Gesamtwertung
4.4
Pipedrive hilft Ihnen dabei, Ihre Deals schnell zu einem gelungenen Abschluss zu bringen - und feiert das auch noch mit Ihnen
Pipedrive hilft Ihnen dabei, Ihre Deals schnell zu einem gelungenen Abschluss zu bringen - und feiert das auch noch mit Ihnen
Screenshot: trusted.de
Quelle: pipedrive.com
Sicherheit & Datenschutz
85/100

Wie sicher ist Pipedrive?

Pipedrive gilt als sehr sicher. Mit modernsten Rechenzentren in Europa, regelmäßigen Backups der Daten und einer starken Verschlüsselung sind Ihre Daten (und die Ihrer Kunden) jederzeit sicher und DSGVO-konform aufgehoben. Dafür ist Pipedrive nach SOC 2 und SOC 3 zertifiziert.

Höchste Datenschutz- und Sicherheitsstandards

Pipedrive betreibt Rechenzentren sowohl in den USA als auch in Deutschland, genauer in Frankfurt am Main. Um die lokale Compliance mit Datenschutzverordnungen wie der DSGVO sicherzustellen, werden die Pipedrive-Datenbanken europäischer Nutzer ausschließlich in Frankfurt gehostet. Alle Daten werden dabei redundant auf getrennten Servern aufbewahrt, um im Falle eines Serverausfalls Datenverluste zu verhindern. Backups werden täglich durchgeführt und drei Monate lang gespeichert. Alle Daten sind bei Pipedrive nach dem Bankenstandard AES 256 verschlüsselt.

Service & Support
100/100

Welchen Kundenservice bietet Pipedrive?

Pipedrive bietet schriftlichen Service via Ticketsystem, E-Mail und Live-Chat, sowie Telefonservice für Enterprise-Kunden. Highlight von Pipedrive ist allerdings die Pipedrive Academy, eine Sammlung von umfassendem Online-Material und Tutorial-Videos, mit dem Sie innerhalb von kurzer Zeit alle Funktionen und Features von Pipedrive kennen lernen können.

Schriftlicher Support plus Telefon-Support für Enterprise-User

User der Tarife Essential bis Professional erreichen den Pipedrive-Support per E-Mail sowie per In-App-Support im Live-Chat. Auf diesen haben Sie aus der Pipedrive-Oberfläche direkten Zugriff und können so jederzeit mit einem Service-Mitarbeiter in Kontakt treten. Enterprise-Kunden haben darüber hinaus die Möglichkeit, das Supportteam des Anbieters per Telefon zu kontaktieren und eine Rückrufbitte zu verschicken; der Support für Enterprise-Kunden ist priorisiert, wodurch Anfragen schneller bearbeitet werden. Zudem steht Nutzern im Enterprise-Tarif ein persönlicher Kundenbetreuer zur Seite.

Sehr umfangreiches Online-Material in der Pipedrive Academy

Pipedrive bietet mit umfangreichen (englischsprachigen) Tutorial-Videos und In-App-Anleitungen die wichtigsten Hilfestellungen für den Start und unterstützt Sie damit bei der Einrichtung und darüber hinaus. Spezielle Features und wie Sie anwenden können finden Sie beispielsweise in der kostenlosen Pipedrive Academy mit vielen Videos, die die komplexeren Funktionen der Plattform beschreiben.

In der Pipedrive Academy finden Sie Kurse und Videoanleitungen zu so gut wie allen Features
In der Pipedrive Academy finden Sie Kurse und Videoanleitungen zu so gut wie allen Features
Screenshot: pipedrive.com

Alternativ können Sie im umfassenden FAQ-Bereich nach häufig gestellten Fragen und Antworten suchen oder die Community auf Facebook um Rat fragen. Damit ist Pipedrive vor allem in Sachen Self-Service sehr gut aufgestellt und lässt kaum eine Frage unbeantwortet. Die Pipedrive Academy ist eine der umfangreichsten Wissens und Self-Service-Plattformen, die die trusted Redaktion bislang gesehen hat und verdient besonderes Lob. Einstiegsschwierigkeiten wird es für Sie und Ihr Team damit auf keinen Fall geben.

Bewertungsquellen

Über Pipedrive

Pipedrive wird seit 2010 von der gleichnamigen Firma in Talinn, Estland entwickelt und beschäftigt bereits über 200 Mitarbeiter. Die Vision der Gründer Timo Rein und Urmas Purde war es damals, ein CRM-System zu schaffen, das sich auf die realen Bedürfnisse von Vertrieblern konzentriert. Ergebnis ihrer Bemühungen ist Pipedrive.

Bewertung abgeben
trusted