Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Webnode

Homepage Baukasten

Was ist Webnode?

Website ist ein Homepage-Baukasten, der in der Schweiz und der Tschechischen Republik entwickelt wird. Der schlanke Pagebuilder eignet sich ideal für simple Websites, die trotzdem etwas hermachen sollen. Auch Laien können mithilfe des einfachen WYSIWIG-Editors gut und sicher arbeiten und schnell eine eigene Website an den Start bringen. Dafür stehen Ihnen diverse Designvorlagen zur Verfügung, die für viele Branchen ein passendes Grundgerüst biete. Auch für private Projekte ist Webnode gut geeignet.

Kostenlose Testphase
Nein
Support
E-Mail-Support
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Geeignet für
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Unterstützte Plattformen
Web-App

Screenshots

Tarif Kostenlos Limited Mini Standard Profi
Preis 0,00 € 3,00 € 5,50 € 9,90 € 17,50 €
Zahlung
Angebot

Überblick

Kostenlose Testphase Nein Nein Nein Nein Nein

Webnode Video

Webnode Test

Gesamt
85/100
Vertrag & Kosten
96/100
Editor
100/100
Funktionen & Widgets
75/100
Design
85/100
SEO & Marketing
80/100
Usability
75/100
Sicherheit & Datenschutz
90/100
Service & Support
85/100

Webnode überzeugt mit einem Editor, der einen guten Ausgleich zwischen kreativer Freiheit und optimierter Gestaltung schafft. Dadurch entsteht eine Nutzererfahrung, die Anfänger nicht überfordert, fortgeschrittenen Nutzern aber auch einen gewissen Spielraum in der Gestaltung lässt. Schade ist, dass das ansonsten schöne Webnode in Sachen Widgets und Apps ein wenig hinter seinen Möglichkeiten bleibt. Standardmäßig gibt es kaum Widgets oder Schnittstellen zu anderen Tools und Plattformen, die Sie auf Ihrer Page nutzen können. Für aufwändigere Pages mit einem gewissen Anspruch ist Webnode damit weniger geeignet; für einfache Business-Websites, ansprechende One-Pager, Portfolios und für private Projekte reicht der Baukasten aber vollkommen aus. Entsprechend bewegt sich auch der Preis für Webnode im unteren Bereich. Ein kleines Alleinstellungsmerkmal: Webnode ist einer von wenigen Homepage-Baukästen, die Sie im Team nutzen können. So lassen sich beliebig zusätzliche Bearbeiter hinzufügen und Webnode bringt zwischen 1 und 100 E-Mail-Konten für Sie und Ihr Team. Long story short: Webnode ist kein Überflieger und bietet auf keinen Fall so viele Features und Freiheiten wie die Platzhirsche im Vergleich. Dafür macht er, was er soll und kostet nicht die Welt. Gerade für simple Projekte könnte Webnode also eine günstige Alternative zu den Profi-Versionen der Top-Anbieter sein. Ausprobieren könnte sich lohnen sich und kostet (dank Gratisversion) keinen Cent.

  • Einfach und intuitiv
  • Teamfähiger Homepage-Editor
  • Vergleichsweise günstig
  • Kostenlose Basisversion
  • Leicht eingeschränkter Editor
  • Wenig Widgets/Schnittstellen
  • Kaum SEO-Features
Maximilian Reichlin
Redaktionsleiter von trusted
Vertrag & Kosten
96/100

Was kostet Webnode?

Webnode ist als kostenlose Basisversion erhältlich oder kostet (in den Premium-Varianten) zwischen 2,95 Euro und 16,95 Euro pro Monat. Während die kostenlose Version sowie die beiden Tarife “Limited” und “Mini” funktional eingeschränkt sind und mit Webnode-Werbung auskommen müssen, bieten die größeren Tarife “Standard” und “Profi” diverse Premium-Features und sind werbefrei. Zudem unterscheiden sich der verfügbare Speicherplatz und Traffic in den einzelnen Tarifen.

Webnode Tarife

Webnode ist sowohl als kostenlose Basisversion, als auch in vier bezahlten Premium-Versionen verfügbar:

  • Limited
  • Mini
  • Standard
  • Profi
Webnode gehört zu den günstigeren Homepage-Baukästen im Test und kostet zwischen 3 und 17 Euro pro Monat
Webnode gehört zu den günstigeren Homepage-Baukästen im Test und kostet zwischen 3 und 17 Euro pro Monat
Screenshot: webnode.com
Quelle: trusted.de

Die Tarife unterscheiden sich untereinander vor allem durch den verfügbaren Speicherplatz und Traffic, aber auch durch diverse Premium-Funktionen, die erst in den größeren Tarifen zur Verfügung stehen. Zudem sind nicht alle Tarife von Webnode werbefrei. Mehr über die kostenlose Version sowie die Ausstattung der vier Premium-Tarife erfahren Sie hier:

Webnode Kostenlos

Wie die meisten Homepage-Baukästen im Vergleich bietet auch Webnode eine kostenlose Basisversion des Pagebuilders, die Sie zum Ausprobieren des Editors und für das Aufsetzen einer ersten Page nutzen können. Diese können Sie allerdings nur schwer komerziell nutzen, da Ihre kostenlose Website keine eigene Domain bekommt (sondern nur eine Subdomain im Stile von “meinewebsite.webnode.com”) und außerdem Werbung des Anbieters enthält.

Ansonsten ist der kostenlose Tarif ebenfalls limitiert. Zwar können Sie theoretisch so viele Seiten anlegen, wie Sie wollen - dafür ist der verfügbare Webspace auf 100 MB und die monatliche Bandbreite auf 1 GB limitiert. Gerade der Speicherplatz wird den wenigsten ernsthaften Websites ausreichen.

Webnode Limited

“Limited” ist für Sie geeignet, wenn Sie bereits eine eigene Domain besitzen, diese mit Ihrer Webnode-Page verbinden möchten, und keine hohen Ansprüche haben. Für 2,95 Euro pro Monat ist in Webnode “Limited” zwar keine kostenlose Domain enthalten, dafür können Sie aber eine eigene Domain verbinden. Ansonsten ist “Limited” genauso ausgestattet, wie der kostenlose Basistarif: 100 MB Speicherplatz und 1 GB monatlicher Traffic sind inklusive, was nur für sehr kleine Web-Projekte ausreicht.

Zudem fehlen im Limited-Tarif Features wie ein Online-Shop, die Google Analytics-Anbindung, Mehrsprachigkeit, ein Mitgliederbereich für Ihre Page, automatische Datenbackups und mehr. Website-Statistiken sind nur für die jeweils letzten 30 Tage verfügbar und der integrierte Formular-Editor lässt nur Formulare mit maximal 5 Feldern zu. Die größte Einschränkung ist allerdings, dass auch in diesem Tarif Webnode-Werbung auf Ihrer fertigen Page angezeigt wird - was für ein kostenpflichtiges Paket eigentlich ein No-Go ist.

Webnode Mini

Webnode “Mini” schlägt in eine ähnliche Kerbe, wie “Limited” und bietet eine solide Grundausstattung für kleine Websites - mehr aber auch nicht. Für 4,95 Euro pro Monat erhalten Sie hier 500 MB Speicherplatz sowie 3 GB monatliches Traffic-Volumen sowie 1 integriertes E-Mail-Konto. Zudem sind die Website-Statistiken und der Formular-Editor (die in “Limited” noch stark eingeschränkt waren) in Mini vollumfänglich enthalten.

Wichtig: Auch in “Mini” können Sie eine bereits bestehende Domain verbinden; als erster Webnode-Tarif enthält dieses Preispaket aber auf Wunsch auch eine kostenlose neue Domain im ersten Vertragsjahr. Damit wäre der Mini-Tarif eigentlich das erste Webnode-Paket für ernstzunehmende Web-Projekte - wenn nicht auch hier immer noch Webnode-Werbung auf Ihrer fertigen Page landen würde.

Webnode Standard

“Standard” dürfte der Tarif sein, den die meisten kleineren bis mittelgroßen Website-Projekte für sich entdecken dürften, und kostet 9,95 Euro pro Monat. Mit 2 GB Speicherplatz und 10 GB monatliche Bandbreite ist er für viele Pages bereits ausreichend. Zudem ist “Standard” als erster Webnode-Tarif werbefrei und enthält bis zu 20 E-Mail-Konten, ist also auch für die professionelle Nutzung im Team/Unternehmen geeignet. Eine kostenlose Domain gibt es im ersten Vertragsjahr mit dazu.

Darüber hinaus enthält der Standard-Tarif Premium-Features wie einen Mitgliederbereich (für maximal 100 registrierte Mitglieder), Online-Shop-Features, eine Anbindung an Google Analytics und Google AdSense und bietet die Möglichkeit, Ihre Website zweisprachig aufzubauen.

Webnode Profi

Der Profi-Tarif von Webnode kostet 16,95 Euro pro Monat und ist das größte verfügbare Preispaket. Mit 5 GB Speicherplatz und unbegrenzter Bandbreite eignet er sich für die meisten (auch kommerziellen) Webprojekte. Zudem enthält “Profi” 100 E-Mail-Konten und lässt unbegrenzte Mitglieder-Registrierungen, unbegrenzt viele Sprachversionen sowie unbegrenzte manuelle Daten-Backups zu. Ansonsten ist die Ausstattung identisch mit “Standard”.

Webnode Vertragslaufzeiten und Kündigung

Die Mindestvertragslaufzeit für den Homepage-Baukasten von Webnode beträgt in allen Tarifen 12 Monate. Ihr Abo ist dabei jeweils jährlich und im Voraus zu bezahlen und aktiv zu kündigen, da sich der Vertrag ohne Kündigung zum Ende der Laufzeit automatisch um weitere 12 Monate verlängert.

Alle wichtigen Infos zu den Webnode-Tarifen und deren jeweilige Konditionen finden Sie im Webnode-Tarifüberblick.

Webnode Testphase

Webnode bietet für die kostenpflichtigen Tarife “Limited” bis “Profi” keine kostenlose Testphase an. Als kostenloser und unverbindlicher Test können Sie dagegen auf die kostenlose Basis-Version zurückgreifen, die (fast) alle wichtigen Standard-Features enthält, und mit der Sie die Usability und Performance des Editors in Augenschein nehmen können.

Editor
100/100

Welche Funktionen hat Webnode?

Mit dem Homepage-Baukasten Webnode erstellen Sie Ihre eigene Website, einen Blog oder einen Online-Shop, inklusive Webhosting und Wunschdomain. Mit dem WYSIWYG-Editor gestalten Sie Ihre Website nach Ihren Wünschen und mit einem Design Ihrer Wahl. Fügen Sie Elemente wie Texte, Bilder, Buttons und Formulare hinzu und erweitern Sie Ihre Page um nützliche Features wie ein Reservierungs-System. Zudem enthält Webnode auch E-Mail-Hosting für bis zu 100 E-Mail-Konten und ist teamfähig. Erfahren Sie mehr:

WYSIWYG-Editor mit horizontalen Ankerlinien

Der Webnode-Editor funktioniert nach dem Ankerpunkt-Prinzip. Jedes Webnode-Template ist aus horizontal angeordneten Bereichen aufgebaut, in die Sie Inhalte und Widgets einfügen können. Elemente frei auf der Website zu verschieben, wie bei einem pixelperfekten Editor wie von Wix, ist bei Webnode nicht möglich. Stattdessen lassen sich nur an den dafür vorgesehenen Ankerlinien, bzw. über oder unter bereits bestehenden Bereichen neue Elemente hinzufügen.

Der Editor von Webnode funktioniert auf Basis von Spalten, in denen Sie Elemente einfügen können
Der Editor von Webnode funktioniert auf Basis von Spalten, in denen Sie Elemente einfügen können
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Die hinzugefügten sogenannten “Abschnitte” unterteilen sich je nach Layout noch einmal in einzelne Ankerlinien, so dass Sie auch innerhalb der jeweiligen Spalten zusätzliche Elemente platzieren oder diese innerhalb des Elements verschieben können.

Innerhalb der Spalten lassen sich Textfelder und Bilder in einem gewissen Rahmen verschieben - allerdings nicht darüber hinaus
Innerhalb der Spalten lassen sich Textfelder und Bilder in einem gewissen Rahmen verschieben - allerdings nicht darüber hinaus
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Gegenüber einem pixelperfekten Drag-and-Drop-Editor hat diese Vorgehensweise den Vorteil, dass das Layout Ihrer fertigen Page recht einheitlich und standardisiert ist. Dass schränkt zwar Ihre kreative Gestaltungsfreiheit ein, führt aber dazu, dass die fertigen Seiten einfacher für Mobilgeräte optimiert werden können, da die Formatierung Ihrer in einem gewissen Maße fixiert ist. Das funktioniert bei Webnode übrigens ganz automatisch. Ob Sie mit dem Editor gut arbeiten können hängt also davon ab, wie frei Sie arbeiten möchten.

Anfänger profitieren von der Herangehensweise von Webnode, da der Aufbau des Editors Ihnen viele Gestaltungsfragen abnimmt und Sie schnell eine ansprechende Page aufbauen können. Fortgeschrittene Nutzer mit ein wenig Erfahrung im Webdesign werden allerdings das freie Arbeiten und Gestalten ein wenig vermissen.

Beliebig viele Unterseiten für Ihre Website

Angenehm: Die maximal Seitenzahl bei Webnode ist nicht begrenzt. So lassen sich beliebig viele Unterseiten Ihrer Website hinzufügen und beliebig benennen. Diese werden automatisch in die Seitennavigation aufgenommen, können von dort aber auf Wunsch auch ausgeblendet werden.

Verwalten Sie Ihre Seiten und fügen Sie beliebig neue Seiten zu Ihrer Webnode-Page hinzu
Verwalten Sie Ihre Seiten und fügen Sie beliebig neue Seiten zu Ihrer Webnode-Page hinzu
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Schade ist, dass sich nicht auch Seiten im Footer Ihrer Page hinzufügen lassen. Klassischerweise wäre dies der Platz für Ihr Impressum, Ihre Datenschutzerklärung oder (wenn Sie einen Online-Shop betreiben) Ihre AGB. Leider bietet Webnode keine Möglichkeit, die entsprechenden Seiten hier zu verlinken. Daher müssen Sie zumindest die wichtigsten Seiten Impressum und Datenschutzerklärung auch in der Website-Navigation unterbringen.

Funktionen & Widgets
75/100

Wichtige Standard-Widgets sind vorhanden

Eine der großen Schwachstellen des Webnode-Baukastens ist (augenscheinlich) der Mangel an Funktionen bzw. Widgets für Ihre Website. Zwar ist Webnode mit den Standards wie einem eigenen Blog-System, einem Online-Shop (der hier E-Shop heißt) und einem optionalen Mitgliederbereich für registrierte Nutzer ausgestattet - darüber hinaus finden sich auf den ersten Blick allerdings nur wenige Features, die Sie auf Ihrer Page nutzen können.

Einen Online-Shop oder Blog können Sie ganz einfach über eine entsprechende Seite in Ihre Website integrieren
Einen Online-Shop oder Blog können Sie ganz einfach über eine entsprechende Seite in Ihre Website integrieren
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Viele verschiedene Formulare, aber keine Special-Features

Doch der Schein trügt. Viele Widgets, die Webnode nicht standardmäßig im Angebot hat, lassen sich durch einen kleinen Workaround bzw. das passende Element doch recht einfach zu Ihrer Page hinzufügen. Speisekarten beispielsweise kommen mithilfe des Elements “Preisliste” auf Ihre Seite, Online-Buchungen, Newsletter-Anmeldungen oder Kontaktaufnahme klappt mithilfe von entsprechenden Formularen.

Fügen Sie neue Abschnitte mit Texten, Bildern und Widgets hinzu
Fügen Sie neue Abschnitte mit Texten, Bildern und Widgets hinzu
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Für Letztere bietet Webnode auch ein eigenes Backend, in dem Eintragungen Ihrer Besucher zusammenlaufen und verwaltet werden können. Folgende Formulare lassen sich in Webnode hinzufügen:

  • Aufträge und Bestellungen
  • Newsletter-Anmeldung
  • Kontakt
  • Reservierung/Online-Buchung
Besonders in Sachen Formularen bietet Webnode eine gute Auswahl und einige Anpassungsmöglichkeiten
Besonders in Sachen Formularen bietet Webnode eine gute Auswahl und einige Anpassungsmöglichkeiten
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Damit deckt Webnode schon eine gute Bandbreite von Funktionen ab, die Sie auf Ihrer Business- oder privaten Page benötigen könnten. Nur Specials wie Dateidownloads oder ein Web-Player für Musik und andere Audiodateien fehlen aktuell noch. An die Funktionsfülle von Wix kommt Webnode also noch lange nicht heran.

Design
85/100

Bis zu 100 Designvorlagen für Business- und private Pages

Webnode liefert rund 100 Designvorlagen, aus denen Sie für Ihr Website-Projekt wählen können. Das sind bei weitem nicht so viele, wie viele andere Anbieter im Gepäck haben, gehört aber auch noch nicht zum unteren Ende der Nahrungskette. Zudem sind die vorhandenen Templates größtenteils recht distinkt und unterschiedlich; uninspirierte Klone finden sich in der Liste so gut wie keine.

Rund 100 Designvorlagen hat Webnode für Ihre Website in petto
Rund 100 Designvorlagen hat Webnode für Ihre Website in petto
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Design-Vorlagen nach Kategorien

Die Vorlagen bei Webnode sind nach verschiedenen Kategorien sortiert. So gibt es beispielsweise Templates aus folgenden Bereichen:

  • Firma
  • E-Shop
  • Privat
  • Blog
  • Restaurants & Essen
  • Musik
  • Portfolio
  • Hochzeit

Anders als bei Homepage-Anbietern, die sich stark auf Business-Websites konzentrieren, findet hier kaum eine Kategorisierung nach unterschiedlichen Branchen statt; Business-Teamplates finden sich daher ein wenig unsortiert in den Kategorien “Firma”, “E-Shop” oder “Restaurant & Essen”. Dafür enthält der Reiter “Firma” mit 55 Vorlagen die meisten Templates aus allen Kategorien.

Vorlagen für Business-Pages sind unter dem Schlagwort “Firmen” zusammengefasst
Vorlagen für Business-Pages sind unter dem Schlagwort “Firmen” zusammengefasst
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Ganz vergessen will Webnode die Business-Kunden also nicht.

Webnode bringt eine eigene lizenzfreie Bildbibliothek

Schön: Webnode kommt ausgestattet mit einer Bibliothek lizenzfreier Bilder, die Sie für Ihre Website nutzen können.

Webnode verfügt über eine eigene Bibliothek mit einer Vielzahl lizenzfreier Bilder für Ihre Seite
Webnode verfügt über eine eigene Bibliothek mit einer Vielzahl lizenzfreier Bilder für Ihre Seite
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Wählen Sie eine Designvorlage, ist diese bereits mit Platzhalter-Bildern ausgestattet, die Sie entweder kostenlos für Ihre Page verwenden oder durch eigene Fotos austauschen können. Ebenfalls schön: Auch vorformulierte Platzhalter-Texte und die entsprechenden Seiten sind bereits in jedem Webnode-Template enthalten.

SEO & Marketing
80/100

Außer Meta-Title und -Description keine SEO-Features

Webnode bringt aktuell kaum relevante SEO- oder Marketing-Features mit. Ausschließlich die wichtigsten Standards sind bei Webnode vertreten. So lassen sich Meta-Title und Description für jede einzelne Seite nach Belieben anpassen, um entsprechend die Anzeige der SERPs zu optimieren.

Die SEO-Features von Webnode sind nicht sehr umfangreich und gehen über die Anpassung von Title und Description kam hinaus
Die SEO-Features von Webnode sind nicht sehr umfangreich und gehen über die Anpassung von Title und Description kam hinaus
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Darüber hinaus bietet Webnode allerdings keine weiteren SEO-Optionen.

Umfassender SEO-Ratgeber

Immerhin: Ein eigener SEO-Ratgeber unterstützt Sie dabei, Ihre Website zu optimieren. Von der Onpage- bis zu Offpage-Optimierung hält der umfassende Ratgeber viele hilfreiche Tipps für Sie parat, um Ihre Page für Suchmaschinen wie Google und Co. auf Vordermann zu bringen.

Mithilfe des umfassenden SEO-Ratgebers erstellen Sie eine gut auffindbare Page und optimieren Ihre Inhalte für Google und Co.
Mithilfe des umfassenden SEO-Ratgebers erstellen Sie eine gut auffindbare Page und optimieren Ihre Inhalte für Google und Co.
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Suchen Sie einen vollständigen Überblick über alle in Webnode enthaltenen Funktionen und Features? Die Webnode-Tarifübersicht von trusted.de bietet alle wichtigen Infos.

Usability
75/100

Wie benutzerfreundlich ist Webnode?

Webnode ist ein recht benutzerfreundlicher Homepage-Baukasten. Der WYSIWYG-Editor überzeugt im Vergleich mit einem gelungenen Kompromiss zwischen gestalterischer Freiheit und Einfachheit; auch Laien im Webdesign können mit Webnode schnell eine ansprechende Page erstellen, während fortgeschrittene Nutzer die Möglichkeiten zur gestalterischen Anpassung zu schätzen wissen. Gerade bei Detail-Anpassungen gerät der Editor aber manchmal ein wenig fummelig. Hier erfahren Sie mehr:

Anmeldung/Registrierung
4
Benutzeroberfläche/Design
4
Hilfestellung/Einführung/Tutorials
4
Gestaltung
4
Widgets/Apps
3
Verwaltung
3.5
Gesamtwertung
3.8

Um den Webnode-Editor auf Herz und Nieren zu prüfen, hat die trusted-Redaktion eine Test-Website für ein fiktives Fahrrad-Startup namens “rusted” mit Webnode erstellt. Folgende Unterseiten bzw. Widgets wurden dabei verwendet:

  • Startseite (mit Bildergalerie)
  • Kollektion mit Fotos
  • “Über uns”
  • Dienstleistungen
  • Kontakt/Anfahrt (mit Google Maps-Integration)
  • Blog

Dabei wurde die Usability von Webnode anhand verschiedener Kriterien eingehend geprüft:

  1. Wie einfach/schnell geht die Grundgestaltung von der Hand (Design, Layout, etc.)
  2. Wie flexibel ist der Editor, wenn es um die Gestaltung und Bearbeitung geht
  3. Wie einfach sind Spezialseiten wie ein eigener Blog hinzugefügt und verwaltet
  4. Wie einfach lassen sich Widgets hinzufügen und verwalten

Webnode Test-Website

Die Ergebnisse des Praxistests bzw. die fertige Test-Website können Sie hier sehen:

rusted5.webnode.com

Gestaltung

Der Website-Editor von Webnode schlägt in eine ähnliche Kerbe, wie beispielsweise der GoDaddy Homepage-Baukasten oder auch Jimdo. Hier steht nicht die pixelperfekte Gestaltung Ihrer Page im Vordergrund, sondern eine möglichst performante und mobil-optimierte Präsentation. Die Freiheit, Elemente ganz einfach nach Gutdünken zu verschieben, wie sie beispielsweise der Editor von Wix bietet, geben Sie hier zugunsten fixer Ankerpunkte auf, die Sie nur teilweise anpassen können.

An den Ankerlinien können Sie jederzeit neue Spalten für Ihre Inhalte hinzufügen
An den Ankerlinien können Sie jederzeit neue Spalten für Ihre Inhalte hinzufügen
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Tatsächlich bietet Webnode allerdings mehr Freiheiten, als GoDaddy. So lassen sich Textfelder und Bilder zumindest in einem gewissen Rahmen per Drag-and-Drop verschieben und auch das Layout der einzelnen Elemente ist nicht in Stein gemeißelt, sondern lässt sich spielerisch anpassen. Dafür sind einzelne Abschnitte noch einmal in Bereiche unterteilt, in denen Sie Bilder, Texte, Buttons und mehr “montieren” können.

Auch innerhalb der Spalten lassen sich zusätzliche Elemente wie Textfelder oder Bilder einfügen
Auch innerhalb der Spalten lassen sich zusätzliche Elemente wie Textfelder oder Bilder einfügen
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Dadurch ist die Arbeit mit Webnode teilweise ein wenig fummelig; zudem verschieben sich oft bereits erstellte Textboxen gerne, wenn Sie die Box verschieben oder ein Bild hinzufügen, was zu teilweise unvorteilhaften Formatierungen führt. Dafür sind Sie in der Bearbeitung allerdings ein wenig freier, als in anderen Editoren, die nach dem “Ankerprinzip” funktionieren. Man könnte also sagen, Webnode bietet einen gelungenen Kompromiss zwischen gestalterischer Freiheit und fixer Präsentation.

Widgets/Apps

Trotz oder gerade wegen der vergleichsweise kleinen Auswahl an verfügbaren Widgets und Apps ist das Hinzufügen und bearbeiten von Widgets mit Webnode kein Problem und schnell gemacht. Fügen Sie einen neuen “Abschnitt” Ihrer Website hinzu, haben Sie die Wahl aus den einzelnen Elementen und können diese ganz einfach hinzufügen.

Neue Features bringen Sie mithilfe sogenannter “Abschnitte” auf Ihre Page
Neue Features bringen Sie mithilfe sogenannter “Abschnitte” auf Ihre Page
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Anschließend lassen sich die hinzugefügten Apps auch weiter bearbeiten. Beispielsweise ändern Sie in einem Formular die Reihenfolge der Felder oder definieren einzelne Felder als Pflichtfelder, etc. Nur in Sachen Gestaltung haben Sie in der Regel weniger Möglichkeiten. Formulare und andere interaktive Elemente nach Ihren Wünsche zu layouten klappt also nur bedingt.

Dagegen schön: Wollen Sie innerhalb eines platzierten Widgets weitere Elemente hinzufügen, klappt das in der Regel ohne Probleme; außerdem erhalten Sie je nachdem, welches Element Sie bearbeiten, eine andere Auswahl an möglichen Zusatzelementen. Zu einem Formular lassen sich beispielsweise einfach Multiple-Choice-Auswahlfelder oder eine Checkbox für den Datenschutz hinzufügen.

Bei Webnode können Sie in bereits bestehende Abschnitte weitere Funktionen und Widgets hinzufügen
Bei Webnode können Sie in bereits bestehende Abschnitte weitere Funktionen und Widgets hinzufügen
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Verwaltung

Die Verwaltung Ihrer Website-Projekte findet bei Webnode in Ihrem persönlichen Dashboard statt. Dort haben Sie nicht nur einen Überblick über Ihre aktuellen Websites, sondern können auch Statistiken abrufen, eingetragene Daten Ihrer Formulare abholen, SEO-Einstellungen vornehmen oder Ihre E-Mail-Konten verwalten.

Im Dashboard überblicken Sie Ihre Projekte und nehmen verschiedene Anpassungen an Ihrer Page vor
Im Dashboard überblicken Sie Ihre Projekte und nehmen verschiedene Anpassungen an Ihrer Page vor
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Das alles klappt bei Webnode recht einfach und ist logisch aufgebaut, so dass Sie jede Einstellungsmöglichkeit auch schnell finden. Ein wenig befremdlich ist aber, dass einige Bereiche des Dashboards noch in einem veralteten Design gehalten ist, und offenbar nie geupdatet wurden. Gerade diese Bereiche wirken recht altbacken und stehen in Sachen Überblick und Gestaltung weniger gut da, wie der Rest des Dashboards.

Einige Seiten von Webnode sind noch im alten Design und wirken altbacken und ein wenig bieder
Einige Seiten von Webnode sind noch im alten Design und wirken altbacken und ein wenig bieder
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Sehr interessant: Webnode ist einer der einzigen Homepage-Baukästen im Vergleich, den Sie gemeinsam mit anderen Nutzern verwenden können. Im Dashboard können Sie jederzeit zusätzliche Bearbeiter zu Ihrem Web-Projekt hinzufügen, die Sie bei der Gestaltung Ihrer Page unterstützen.

Sicherheit & Datenschutz
90/100

Wie sicher ist Webnode?

Webnode gilt als ausreichend sicherer Homepage-Baukasten. Kundendaten werden innerhalb der EU und damit unter den Auflagen und Bestimmungen der DSGVO gespeichert und entsprechend verschlüsselt. Zudem bietet Webnode für jede Website standardmäßig ein kostenloses SSL-Zertifikat. Ihre Website mit Webnode datenschutzkonform zu betreiben fällt dank Datenverarbeitungsvertrag, integrierbarem Cookie-Hinweis und einer Beispiel-Datenschutzerklärung (für Online-Shops) nicht schwer.

Trotz dieser Features sollten Sie dennoch auch noch selbst ein wenig Zeit und Mühe in den Datenschutz und die Sicherheit Ihrer Page investieren. Rechtstexte wie eine wirklich ausgereifte Datenschutzerklärung, ein Impressum oder AGB kann Webnode Ihnen nicht bieten und unterstützt hier auch nicht mit Features wie einem Generator. Ohne manuelles Nachjustieren geht es also nicht.

Einige allgemeine Informationen zu den Sicherheitsstandards von Webnode
Einige allgemeine Informationen zu den Sicherheitsstandards von Webnode
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Firmensitz in der Schweiz, Rechenzentrum in Tschechien

Webnode ist zwar ein Anbieter aus der Schweiz - und damit eigentlich prädestiniert für exzellente Sicherheit und Datenschutz - hostet Ihre Daten allerdings im tschechischen Brno, wo auch die Entwicklungsabteilung von Webnode beheimatet ist. Damit unterliegt Webnode zumindest der DSGVO, allerdings nicht den strengen deutschen oder schweizerischen Datenschutzgesetzen.

Kundendaten verschlüsselt der Anbieter mit AES-128, einem zwar sicheren aber nicht mehr ganz zeitgemäßen Standard. Andere Provider setzen hier bereits auf den Bankenstandard AES-256. Insgesamt lässt sich damit festhalten, dass Webnode ausreichende, aber nicht die besten Sicherheitsstandards vorweisen kann. Besser machen es da die Mitbewerber von Jimdo oder STRATO.

Service & Support
85/100

Welchen Kundenservice bietet Webnode?

Das Support-Team von Webnode steht Ihnen per Kontaktformular oder E-Mail auf schriftlichem Weg zur Verfügung. Das ist auch der einzige Weg, den Provider direkt und persönlich zu kontaktieren; einen Live-Chat oder gar eine Telefon-Hotline bietet Webnode nicht an. Das Support-Team steht Ihnen von Montag bis Freitag zu den üblichen Bürozeiten zur Verfügung und bemüht sich - laut eigener Aussage - um eine Antwort binnen 24 Stunden. Die Kontaktinformationen finden Sie im Baukasten selbst oder im Impressum.

Positiv fällt auf, dass der Support - wo er ohne direkte Kontaktmöglichkeiten schon leicht eingeschränkt ist - zumindest keinen Unterschied zwischen den verfügbaren Tarifen macht. So steht Nutzern des günstigsten Tarifs “Limited” und Nutzern des teuersten Tarifs “Profi” grundsätzlich das gleiche Service-Level zur Verfügung, wodurch es nicht zu einer Art “Zwei-Klassen-Support” kommt. Nur Nutzer der kostenlosen Basisversion müssen auf persönlichen Support verzichten.

Umfassendes Online-Handbuch mit vielen Themen

Neben dem persönlichen schriftlichen Support stellt Webnode außerdem ein umfassendes Online-Handbuch zur Verfügung. Dieses wirkt auf den ersten Blick ein wenig altbacken, bietet allerdings wertvolle Einblicke und ist mit seinen umfangreichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen vor allem Anfängern eine große Hilfe.

Im Online-Handbuch finden Sie eine Reihe von häufig gestellten Fragen und nützlichen Tutorials für den Start
Im Online-Handbuch finden Sie eine Reihe von häufig gestellten Fragen und nützlichen Tutorials für den Start
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Allerdings beziehen sich die Artikel im Online-Handbuch teilweise auf eine alte Version von Webnode und sind mittlerweile schon gar nicht mehr aktuell. Mit den enthaltenen Screenshots und den Erklärungen können Sie in einem solchen Fall - wenn es auch nett gemeint ist - nur wenig anfangen.Hier müsste der Provider mal aufräumen und das Handbuch entsprechend aktualisieren bzw. von Altlasten befreien.

Einige Artikel im Webnode-Handbuch beziehen sich auf ältere Versionen des Baukastens und sind mittlerweile unbrauchbar
Einige Artikel im Webnode-Handbuch beziehen sich auf ältere Versionen des Baukastens und sind mittlerweile unbrauchbar
Screenshot: trusted.de
Quelle: webnode.com

Wenige Tutorials und Webinare auf YouTube

Auf dem YouTube-Kanal des Providers stehen außerdem Tutorials in Videoform zur Verfügung. Diese umfassen einen rund 7-minütigen Einsteigerguide (den Sie auch weiter oben in diesem Testbericht finden können) sowie ausführliche Webinare zu den Themen “Online-Shop erstellen” und “Website optimieren”. Weitere Videotutorials hat Webnode aber nicht im Angebot.

Über Webnode

Hinter dem Webnode-Baukasten steht die gleichnamige Webnode AG mit Sitz im schweizerischen Zug nahe Zürich. Der Zweitsitz des Unternehmens liegt im tschechischen Brno, wo ebenfalls die Server des Betriebs aufzufinden sind. Seitdem der Baukasten — das einzige Produkt der Webnode AG — 2008 ins Leben gerufen wurde, konnten insgesamt über 30 Millionen Nutzer verbucht werden.

Bewertung abgeben
trusted