Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.
Test

Beste KI Website Generatoren 2024 » 36 Anbieter im Vergleich

Klickst Du auf eine Emp­feh­lung mit , unterstützt das unsere Arbeit. trusted bekommt dann ggf. eine Vergütung. Emp­feh­lungen geben wir immer nur redaktionell unabhängig.Mehr Infos.

Die besten KI-Tools

Seit dem Erfolg von ChatGPT sprießen KI-Tools wie Pilze aus dem Boden. Beliebt sind vor allem generative KIs, die Texte oder Bilder erstellen können. KI Website Builder gehen aber noch einen Schritt weiter und erstellen in nur wenigen Sekunden bis Minuten komplette Websites.

Das Prinzip ist tatsächlich nicht neu; die KI-Unterstützung von Wix und Jimdo gibt es z. B. schon eine ganze Weile. Durch den Hype von ChatGPT und Co. bekommen die selbsttätigen Website-Ersteller aber jetzt mehr Aufmerksamkeit. Und auch mehr Konkurrenz!

Als trusteds hauseigene Website-Expertin wollte ich daher wissen: Wie gut funktionieren die KI-Website Builder im Jahr 2024? Welche Ergebnisse produzieren sie und für welche Use Cases sind sie geeignet?

Um diese Fragen zu beantworten, habe ich 6 Website-Builder ausführlich in der Praxis getestet. Alle meine Erfahrungen mit den cleveren Tools findest du hier:

Das Wichtigste in Kürze
  • Test:  Für diesen Vergleich habe ich mir 6 KI-Website-Tools geschnappt und versucht, möglichst schnell und einfach eine Webseite für ein fiktives Unternehmen zu bauen.
  • Testsieger:  Mein Favorit ist WIX. Der Grund: Das Tool bietet eine top Verbindung aus fehlerlos laufender KI-Erstellung und dem besten Editor im Test.
  • Alternativen:  Für sehr simple Seiten (auf Deutsch) ist auch die KI von Jimdo gut geeignet. Auch Durable und unvyl sind dank ihrer Schnelligkeit eine gute Wahl.
  • Kosten:  Die Grundversion der meisten Kandidaten gibt es im Test kostenlos. Die werbefreien Premium-Varianten liegen preislich zwischen 10 € und 40 € im Monat.
  • Achtung:  Manche Tools generieren nur englischsprachigen Inhalt. Hier muss mehr Nachbearbeitung geleistet werden. Zudem stehen die Server teilweise in den USA.

Was ist ein KI-Website-Builder?

Ein KI-Website-Builder ermöglicht es dir, ohne Webmaster- und Programmierkenntnisse schnell schicke Websites zu erstellen. Dafür braucht die KI nur ein paar Grundinformationen, zum Beispiel Angaben zu deinem Unternehmen/deinem Projekt, zu deinen USPs und zum gewünschten Design-Stil. Diese Informationen kombiniert die KI dann mit einer Palette von vorgefertigten Inhalten zu einer fertigen Website mit Platzhaltern für Text und Bilder.

Manche Tools wie 10Web bieten neben der Website-KI zusätzliche Tools mit künstlicher Intelligenz an
Manche Tools wie 10Web bieten neben der Website-KI zusätzliche Tools mit künstlicher Intelligenz an
Screenshot: trusted.de
Quelle: 10web.io

Teilweise bieten die smarten Website-Builder noch weitere Tools, wie Text-Generatoren und Bild-KIs. So kannst du deine fertige Website ohne großen Aufwand mit Inhalten füllen.

Warum schaue ich mir die KI-Builder an?

Eine Webseite zu erstellen, kann je nach Größe des Projekts eine anstrengende Geschichte sein. Das gilt vor allem dann, wenn du als Selbstständige:r oder in einem kleinen Unternehmen ohne eigenen Webmaster arbeitest. Da scheint das Projekt “Setz mal unsere Firmenseite auf!” zur unlösbaren Aufgabe zu werden, die ohne teure Profi-Hilfe nicht zu schaffen ist.

Hier setzen KI-Builder an. Sie “demokratisieren” die Website-Erstellung und ermöglichen dir ohne viel Zeit und auch mit kleineren Budgets dein Webprojekt online zu bringen. Allerdings ist der Markt für KI-Builder groß. Wie findest du denn nun den richtigen Builder für dein privates Portfolio, Start-up und Co.?

Ich habe mich für dich auf die Suche nach den besten KI-Website-Buildern gemacht und schätze für dich ein, welcher Website-Ersteller für wen geeignet ist.

Testsieger: trusted Empfehlungen

1

Wix

4.4
1,0
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 0 € / Monat
  • Vorlagen-Vorschläge 3 pro Anfrage
  • KI-Textgenerator
  • KI-Bildgenerator
  • Weitere Funktionen Bildbearbeitung, Videobearbeitung, App-Store, Marketplace für Profi-Hilfe

Wix ist einer der bekanntesten und beliebtesten Homepage-Baukasten-Anbieter überhaupt und in Sachen KI-Websites ein Vorreiter. Den KI-Website-Builder “Wix ADI” (“Artificial Design Intelligence”) gibt es bereits seit 2016 und wurde stetig weiterentwickelt. Die Idee: Zur eigenen Website innerhalb von Sekunden. Teile der ADI sind seit 2022 nicht mehr verfügbar; dafür nehmen neue KI Tools diesen Platz ein.

Und die funktionieren in der Praxis nicht schlecht. Diese Startseite habe ich mit der Wix KI beispielsweise innerhalb von etwa 30 Minuten zusammengebaut:

Wie einfach bzw. schwierig die Erstellung einer Seite mit der Wix-KI ist, zeige ich dir in meinem Erfahrungsbericht:

Welche Erfahrungen habe ich mit der Wix KI gemacht?

Der Weg zu deiner eigenen Website ist mit WIX ein einfacher Schritt für Schritt-Prozess, den ich einmal probeweise für mein fiktives Unternehmen “TRUST-IT” ausprobiert habe. Meine Einschätzung: Die Erstellung ist so einfach gestaltet, dass selbst absolute Anfänger:innen immer wissen, was zu tun ist!

Das Ganze startete mit einem Chat-Assistenten, der mich zu bestimmten Eigenschaften meiner Firma befragte. Das waren etwa Name, Branche oder Ziele. Die Eingabe per Chatnachricht war zwar intuitiv, sprang aber gelegentlich auf Englisch um. Vermutlich wegen meines englisch klingenden Unternehmensnamens. Etwas komisch, für mich aber kein Hindernis.

Sehr praktisch: Wix ist keine Blackbox! Du kannst jederzeit am Bildschirmrand das Unternehmensprofil sehen, dass die KI für dich auf Basis deiner Antworten zusammenstellt. Direkt anpassen geht aber leider nicht.

Nach der Chat-Befragung noch ein paar letzte Anpassungen wie Anschrift und Mail und die erste Einrichtung war beendet. Nach einem Zwischenschritt ins Verwaltungsbackend und einem Klick auf “Website bearbeiten” ging es auch schon weiter.

In Sachen Design schlug mir Wix 6 Optionen vor. Alle mit eigener Farbpalette, Schriftart und schicken Namen und Beschreibungen. Die sind oft sehr abstrakt, wie “fortschrittlich und modern, mit zeitlosem Stil” oder “scharfsinnig, geistreich und aufregend”.

Letzteres klang für mich eher nach einem Text für mein (nicht existierendes) Tinder-Profil, sagte mir aber wenig in Bezug auf die Optik meiner Page. Klartext – oder noch besser ein Beispiel – wären hier eine größere Hilfe!

Letzteres klang für mich eher nach einem Text für mein (nicht existierendes) Tinder-Profil, sagte mir aber wenig in Bezug auf die Optik meiner Page. Klartext – oder noch besser ein Beispiel – wären hier eine größere Hilfe!
Letzteres klang für mich eher nach einem Text für mein (nicht existierendes) Tinder-Profil, sagte mir aber wenig in Bezug auf die Optik meiner Page. Klartext – oder noch besser ein Beispiel – wären hier eine größere Hilfe!
Screenshot: trusted.de
Quelle: wix.com

Basierend auf meinen Angaben hatte ich schließlich die Wahl aus 3 finalen Vorlagen. Ich hatte mich für das Design “tiefschwarz” (“seriös, schlank, markant und widerstandsfähig”) entschieden und diese Vorschläge bekommen:

Die drei Vorschläge sind nicht “tiefschwarz” wie angepriesen, aber schick
Die drei Vorschläge sind nicht “tiefschwarz” wie angepriesen, aber schick
Screenshot: trusted.de
Quelle: wix.com

Ziemlich hell für ein “tiefschwarzes” Design; aber alles in allem schick, modern, gut lesbar und schon mit passenden Stockfotos ausgestattet. Damit kann man doch arbeiten!

Bevor es in den Feinschliff geht, bietet Wix noch an, Seiten wie eine Kontaktseite, FAQ, etc. zu deiner Page hinzuzufügen. Das erspart Neulingen das Hantieren mit Seitenmenüs. Top!

Mit Wix fügst du mit einem Klick ganze vorkonfigurierte Seiten zu deinem Webauftritt hinzu
Mit Wix fügst du mit einem Klick ganze vorkonfigurierte Seiten zu deinem Webauftritt hinzu
Screenshot: trusted.de
Quelle: wix.com

Nach nicht einmal 10 Minuten stand meine Website. Und ich muss sagen: Das Ergebnis ist richtig gut! Websites kommen bei Wix direkt mit passenden Platzhaltertexten und Bildern. Alle Menüs sind fertig eingerichtet und alle Designs mobil-responsiv.

Mein Feinschliff bestand dann nur noch darin, eigene Texte einzupflegen, Angaben wie Preise, etc. anzupassen und ein paar Fotos auszuwechseln. Das alles geht mit dem simplen Editor ganz fix: Einfach das jeweilige Element anklicken, schon bekommst du ein kleines Kontextmenü und machst deine Anpassungen. Fertig.

Wer sich gerne kreativ austoben möchte, kann sich auch tiefer in den (durchaus mächtigen) Wix-Editor reinfuchsen. Für eine schnelle und simple Page reichen aber auch die Basics.

Der Editor ist zwar sehr umfangreich, aber einfach bei der Bedienung
Der Editor ist zwar sehr umfangreich, aber einfach bei der Bedienung
Screenshot: trusted.de
Quelle: wix.com

Dank integrierter Bildbearbeitung lassen sich die Stockfotos noch anpassen oder eigene Bilder hochladen und zuschneiden. Selbst eine kleine KI-Texthilfe ist in Wix verbaut, um die Platzhaltertexte auszutauschen.

So ist deine Website superschnell startklar. Zumindest, solange die Performance mitspielt! Wix ist manchmal recht langsam. Seiten laden im Editor sehr lange und selten werden auch einzelne Element-Boxen falsch im Editor angezeigt. Das ist nervig, aber kein Beinbruch.

Schade: Wix liefert keine fertigen Layouts für das Impressum, die Datenschutzerklärung oder die AGB. Hier müssen deutsche Unternehmen Nacharbeit leisten. Immerhin kannst du neue leere Seiten ganz einfach hinzufügen und per Copy-and-Paste mit Inhalt füllen.

Wix bietet keine fertigen Vorlagen für deine Datenschutzseite, dein Impressum oder AGBs
Wix bietet keine fertigen Vorlagen für deine Datenschutzseite, dein Impressum oder AGBs
Screenshot: trusted.de
Quelle: wix.com

Fazit: Bis auf ein paar Kleinigkeiten alles top! Wix fährt verdient als bester KI-gestützter Website-Builder den Testsieg ein!

Was macht die Wix KI im Vergleich mit anderen KI-Website-Buildern einzigartig?

Wix erzielt in meinem Test die beste Balance aus Komplexität und Komfort. Die Einrichtung per KI ist sehr einfach und generiert fast ohne menschliches Zutun in eine echt schicke Seite.

Wer allerdings will, kann anschließend mit dem Drag-and-Drop-Editor noch sehr kleinteilige Anpassungen vornehmen und alles so lange polieren, bis es perfekt ist. Die komplett freie Bearbeitung von Wix bietet viel Spielraum. Ein klarer Unterschied zu Anbietern wie Jimdo (zu dem wir gleich kommen), wo du lediglich ganze Abschnitte bearbeiten kannst.

Wix bietet einen umfangreichen Editor mit vielen Gestaltungsoptionen
Wix bietet einen umfangreichen Editor mit vielen Gestaltungsoptionen
Screenshot: trusted.de
Quelle: wix.com

Gleichzeitig ist Wix viel besser zu händeln, als zum Beispiel der Editor von 10Web. Auch der ist großzügig ausgestattet, aber deutlich komplizierter, als Wix – und vor allem nur auf Englisch verfügbar. Wix ist also das beste aus allen Welten.

Wem würde ich Wix besonders empfehlen?

Wix ist für alle User mit unterschiedlichen Stufen an Vorwissen geeignet. Den größten Nutzen ziehst du aus dem Tool, wenn du schon ein bisschen Erfahrung im Webdesign oder mit Homepage-Baukästen hast. Dann weißt du sofort, welche Elemente du brauchst und kannst alle Möglichkeiten des Editors voll ausnutzen.

In Sachen Use-Case ist Wix für alle Bereiche interessant: private Projekte, als auch Business-Seiten erstellt die KI spielend leicht. Möglich sind auch Blogs, Shops und alle Arten von Online-Portfolios. Gerade für Blogs oder Shops kommt dann natürlich noch die Verwaltung von Produkten und Beiträgen dazu. Solche Sachen sind direkt im Backend von Wix integriert und (nach meiner Erfahrung) leicht zu bedienen.

Für Einsteiger:innen
Für Profis
Für private Projekte
Für Unternehmen
Für E-Commerce

Der Start mit Wix ist schon kostenlos möglich, dann aber ohne eigene Domain und mit sehr wenig Speicherplatz. Die größeren Pakete für zwischen ca. 13 € und über 177 € pro Monat erweitern die Funktionen schrittweise um professionelle SEO- und Marketing-Tools, mehr Support und mehr Webspace.

Wix bietet einen umfangreichen Editor mit vielen Gestaltungsoptionen
Wix bietet einen umfangreichen Editor mit vielen Gestaltungsoptionen
Screenshot: trusted.de
Quelle: wix.com

Gerade die teuersten Ausführungen “Business Elite” und “Enterprise” sind aber nur für große Unternehmen und Shops interessant. Freelancer und kleine Teams oder Start-ups finden in den Paketen “Light”, “Core” und “Business” (maximal 40,46 €/Monat) alles, was sie brauchen.

Vorteile
  • Pixelgenauer Editor
  • 880 Design-Vorlagen
  • Großer App-Markt
  • Umfassende Marketing-Erweiterung
  • Vielfältige Analyse- und SEO-Tools
Nachteile
  • Viele Zusatzkosten durch Add-ons
  • Anbieterwerbung im kleinsten Tarif
  • Längeres Onboarding für Neulinge
Wix
4.4
Testbericht
2

Jimdo

4.2
1,2
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 0 € / Monat
  • Vorlagen-Vorschläge 2
  • KI-Textgenerator
  • KI-Bildgenerator
  • Weitere Funktionen Logo Maker, Design-Check vom Profi, Abmahnsichere Rechtstexte

Jimdo ist anders als US-Anbieter Wix ein deutscher Kandidat und in diesen Breiten für seine Homepage-Baukästen bekannt. Einer davon ist das Modell "Dolphin", das seinen Usern eine besonders schnelle Seitenerstellung mit wenigen Klicks verspricht. Das hat in meinem Fall auch tatsächlich gut funktioniert. Hier mein Ergebnis:

Wie ich zu diesem Ergebnis gelangt bin und welche Stolpersteine Usern im Weg liegen können, erfährst du jetzt:

Welche Erfahrungen habe ich mit Jimdo Dolphin gemacht?

Der Start mit Jimdo Dolphin läuft ähnlich ab, wie bei Wix. Hast du den KI-Website-Builder einmal gefunden, kannst du sofort loslegen, deine Seite zu gestalten.

Interessant: Anders als Wix fragte Jimdo beim Start in die Erstellung danach, ob ich die Website für eine Einzelperson oder eine Gruppe (Teams, Organisationen und Co.) erstellen will. Jimdo liefert auch gleich die Erklärung: Die Software passt so die Platzhaltertexte an (“ich” vs. “wir”). Coole Sache!

Jimdo Dolphin fragt dich, ob du die Seite für eine Einzelperson oder Gruppe erstellst
Jimdo Dolphin fragt dich, ob du die Seite für eine Einzelperson oder Gruppe erstellst
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Ein weiterer spannender Punkt: Jimdo fragt ab, ob deine Seite privat oder geschäftlich genutzt werden soll; und das in verschiedenen Abstufungen. Folgende Optionen hatte ich zur Verfügung:

  • Für ein privates Projekt oder Event im Familien-/Freundeskreis
  • Für ein Projekt oder Hobby, das ausgeweitet werden soll
  • Für ein Projekt, aus dem vielleicht ein Unternehmen werden soll
  • Für ein neues Unternehmen oder professionelles Projekt
  • Für ein bestehendes Unternehmen oder professionelles Dienstleistungsangebot

Coole Sache, denn so können Unternehmen Ihre KI-Seite danach wählen, wo sie gerade in Ihrem “Firmenlifecycle” stehen.

Die folgenden Schritte waren Standard und kannte ich schon von Wix: Projektname vergeben und Ziele der Website definieren (Buchungen annehmen, Kontaktmöglichkeit anbieten, etc.).

Super praktisch: Wenn du bei Jimdo den Namen deines Unternehmens einträgst, sucht die KI automatisch nach Eintragen im Internet dazu. Unternehmensdaten, die dort hinterlegt sind, übernimmt Jimdo direkt auf deine neue Seite. Stark!

Jimdo Dolphin checkt, ob es bereits Einträge für deine Firma im Netz gibt und übernimmt die Eckdaten
Jimdo Dolphin checkt, ob es bereits Einträge für deine Firma im Netz gibt und übernimmt die Eckdaten
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Das geht sogar so weit, dass du Fotos oder Videos von einem bestehenden Facebook- oder Instagram-Account übernehmen kannst. So verpasst du deiner Page sofort einen eigenen Anstrich. Hast du keine passenden Social-Media-Bilder, füllt Jimdo deine Page für dich mit passenden Stockfotos.

Obwohl ich die Website-Art schon definiert hatte, fragt Jimdo nochmal nach dem Website-Thema
Obwohl ich die Website-Art schon definiert hatte, fragt Jimdo nochmal nach dem Website-Thema
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Nach diesem Schritt gings es dann endlich an das Design. Genau wie bei Wix bekam ich hier sechs Designvorschläge. Super: Zusammen mit einem groben Stil konnte ich in meinem Test direkt eine Farbpalette auswählen. Auch dafür hatte Jimdo sechs Vorschläge. Ich habe mich für eine hübsche Kombi aus Hell- und Dunkelblau entschieden.

Solltest du deine Meinung noch ändern, keine Sorge: Du kannst jederzeit nach der Generierung deiner Page die Farbpalette noch anpassen.

Wie auch bei Wix definierst du mit Jimdo eine Seitenstruktur vor. So konnte ich zum Beispiel Seiten für Buchungen, Kontakt und Leistungen in meine Seite integrieren. Das ist auch das Maximum; weitere vorgefertigte Seiten gibt es nur in den Premium-Tarifen von Jimdo.

Leider durfte ich bei der Erstellung nur drei zusätzliche Seiten zu meiner Page hinzufügen
Leider durfte ich bei der Erstellung nur drei zusätzliche Seiten zu meiner Page hinzufügen
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Dann noch einen der beiden Layout-Vorschläge wählen (hell oder dunkel) und die KI-Erstellung ist durch.

Interessant: Jimdo bietet auch eine “Überrascht mich”-Funktion. Gerade beim Bau meiner Webseite würde ich lieber nicht überrascht werden, aber vielleicht ist dieses Feature für alle interessant, die Probleme bei der Entscheidungsfindung haben.

Jimdo bot mir ein helles und ein dunkles Design für meine Webseite an
Jimdo bot mir ein helles und ein dunkles Design für meine Webseite an
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Vorläufiges Fazit: Die Einrichtung dauerte bei Jimdo zwar ein wenig länger als beim Testsieger Wix, bot mir dafür aber auch mehr Anpassungsmöglichkeiten.

Der erste Seitenentwurf gefiel mir sehr gut. Das Layout war schlicht, modern und damit sehr übersichtlich. Ideal, um das Vertrauen von Kund:innen zu gewinnen und die eigene Seriosität in Szene zu setzen.

Der erste Designentwurf gefiel mir bei Jimdo schon sehr gut
Der erste Designentwurf gefiel mir bei Jimdo schon sehr gut
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Die Stockbilder waren für mich etwas arg generisch; die Platzhaltertexte fand ich dafür ganz gelungen und auch die Seiten an sich wie Kontakt und Co. waren schick und funktional. Nicht schlecht, Jimdo!

Die Seite ist zudem mobil responsiv. Sehr praktisch, so müssen sich gerade Anfänger:innen im Bereich Homepage keine Gedanken um eine manuelle Anpassung machen, damit ihre Seite auch auf Smartphones korrekt abgebildet wird.

Auch mobil sieht meine Jimdo-Dolphin Seite richtig gut aus
Auch mobil sieht meine Jimdo-Dolphin Seite richtig gut aus
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Ein Vorteil gegenüber Wix: Jimdo kommt immer mit Seiten für Impressum, Datenschutz und Cookie-Einstellungen. Das ist gerade für Business-Seiten sehr wichtig.

Der Editor für die Nachbearbeitung ist deutlich einfacher gehalten als der von Wix. Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass weniger schiefgehen kann.

In aller Kürze: Der Editor ist sehr einfach. Du gestaltest hier einzelne Abschnitte, die übereinander angeordnet sind. Eine freie Platzierung der Elemente wie bei Wix ist nicht möglich. Auch gibt es deutlich weniger Anpassungsoptionen, als bei einigen anderen Tools.

Der Editor von Jimdo ist supereinfach zu bedienen
Der Editor von Jimdo ist supereinfach zu bedienen
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Meine Meinung zu Jimdo Dolphin: Für ein einfaches Projekt ohne große Ansprüche, also zum Beispiel eine einfache Portfolio-Seite oder Info-Page, ist Jimdo das beste und effektivste Tool. Die Einrichtung war easy, die Anpassungen in wenigen Minuten erledigt. Durch die starre Struktur musst du Abstriche bei der Individualität hinnehmen, kannst aber so auch nicht viel “kaputtmachen”. Sehr solide und einer meiner Favoriten im Test.

Was macht Jimdo Dolphin im Vergleich mit anderen KI-Website-Buildern einzigartig?

Dolphin bietet dir zwei große Vorteile. Erstens handelt es sich hier um einen deutschen Anbieter. Das ist sehr praktisch, wenn du als deutscher User deine Seite aufsetzt. Der Grund: du bekommst ab dem Paket “Grow Legal” eine DSGVO-konforme Seite und Seiten-Vorlagen für Impressum, Datenschutz und AGB. Außerdem hast du Zugriff auf einen Manager, mit dem du abmahnsichere Rechtstexte wie Widerrufsbelehrung und Co. erstellst.

Hinzu kommt aber noch, dass alle deine Copytexte auf deiner Seite auch auf Deutsch generiert werden. Das ist bei Hocoos oder 10Web zum Beispiel nicht der Fall.

Bereits auf Deutsch vorgenerierte Inhalte sparen dir Zeit bei der Einrichtung
Bereits auf Deutsch vorgenerierte Inhalte sparen dir Zeit bei der Einrichtung
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Der zweite Vorteil: Die Bedienung des Tools gehört zu den einfachsten im Test. Die KI und der Editor sorgen dafür, dass bei der Gestaltung quasi gar nichts schiefgehen kann. Diese “Narrensicherheit” ist sehr komfortabel und gerade für Erstlings-Projekte ideal. Bei Wix oder 10Web ist die Möglichkeit sich zu vertun deutlich höher.

Wem würde ich Jimdo Dolphin besonders empfehlen?

Für Einsteiger:innen ist Jimdo Dolphin ideal. Einfache Eingaben führen zu einer einfachen Page mit einem einfachen Editor. Ganz ohne Frust! Für echte Webmaster- und Design-Profis sind die Gestaltungsoptionen von Jimdo Dolphin zu restriktiv. Sie sind bei größeren Tools wie 10Web oder Wix besser aufgehoben.

Für kleine und private Projekte kann ich Jimdo Dolphin uneingeschränkt empfehlen. Hier reichen die Optionen zur Bearbeitung vollkommen aus. Unternehmen können sich hier auch eine durchaus schicke Seite erstellen.

Allerdings sollten wachsende Firmen, die auf die Entwicklung ihrer Marke aus sind, später auf ein System mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten umsatteln. Sonst wird es schwierig, sich im großen Pool der mit Jimdo erstellten Seiten von der Konkurrenz abzuheben.

Für Einsteiger:innen
Für Profis
Für private Projekte
Für Unternehmen✔ (Als Einstieg)
Für E-Commerce

Jimdo Dolphin gibt es bereits ab 0 € im Monat. Allerdings nur mit Basisfunktionen und nur mit Anbieterdomain (“.jimdoseite.com”). Eine werbefreie Seite gibt es ab “Start” für 11 € im Monat. Die größeren Tarife im Preisbereich zwischen 18 € und 45 € im Monat bieten dir zusätzliche Features wie Suchmaschinenoptimierung, die abmahnsicheren Rechtstexte, unbegrenzter Speicherplatz und den Design-Check durch einen Jimdo-Profi.

Achtung: Es gibt zwei Versionen von Jimdo. Wenn du die KI Dolphin nutzen willst, musst du die entsprechenden Dolphin-Pakete “Play”, “Start”, “Grow” und Co. buchen.

Zusätzlich gibt es eigene E-Commerce-Tarife für 18 € bis 45 € im Monat. Damit vertreibst du bis zu 100 Artikel in deinem eigenen Shop. Mehr Informationen dazu findest du in meinem Testbericht zum Jimdo Online-Shop.

Die Preise für Jimdo Dolphin
Die Preise für Jimdo Dolphin
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com
Vorteile
  • Wahl aus zwei Editoren
  • Sehr einfache Bedienung
  • Gut funktionierende KI bei “Dolphin”
  • Übersichtliches Backend
  • Integrierter Logo-Creator
Nachteile
  • Tarifkommunikation intransparent
  • Teils langsamer Support
  • Coole Extras nur in größten Tarifen
Jimdo
4.2
Testbericht
3

unvyl

4.3
  • Preis ab 28 € / Monat
  • Vorlagen-Vorschläge 8+
  • KI-Textgenerator
  • KI-Bildgenerator
  • Weitere Funktionen DSGVO-Updates, Stellenausschreibungen

unvyl mit Erscheinungsjahr 2023 ist ein brandneuer Kandidat auf dem Markt der KI-Baukästen. Wie auch Jimdo handelt es sich hier um ein deutsches Produkt. Die Besonderheit liegt bei unvyl darin, dass gezielt kleine und regionale Unternehmen bei der Websitegestaltung unterstützt werden sollen.

Ich habe den kompakten Website-Helfer genauer angesehen und stelle fest: Die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen:

Wie ich zu diesem Ergebnis gelangt bin, erfährst du jetzt:

Welche Erfahrungen habe ich mit unvyl gemacht?

unvyl führt dich in einem 5-Schritte-Prozess durch die Einrichtung deiner Webseite. Dabei gibst du alle wichtigen Grundinformationen zu deiner Website ein, wie Unternehmensname und Co. Du kannst aktuell aus 180 Vorschlägen die passende Branche auswählen und dein Unternehmen mit bis zu 200 Zeichen kurz beschreiben.

Diese Informationen nutzt die KI im Hintergrund von unvyl, um deine Website zu erstellen sowie um deine Page mit passenden Bildern und Copy-Texten zu füllen. Aber eins nach dem anderen.

Bei unvyl kommst du in fünf einfachen Schritten zu deiner Website
Bei unvyl kommst du in fünf einfachen Schritten zu deiner Website
Screenshot: trusted.de
Quelle: unvyl.com

Dieser Einrichtungs-Prozess ist in nur wenigen Minuten abgeschlossen und spielend leicht. Selbst wer noch nie mit Websites zu tun hatte, kann sich hier eigentlich gar nicht vertun.

Der nächste Step ist die Auswahl deines Designs. unvyl bietet dir hier aktuell nur eine Handvoll, also ca. 8 Templates. Allerdings haben die Entwickler bereits angekündigt, laufend neue Design-Vorlagen zu veröffentlichen.

Bei unvyl kommst du in fünf einfachen Schritten zu deiner Website
Bei unvyl kommst du in fünf einfachen Schritten zu deiner Website
Screenshot: trusted.de
Quelle: unvyl.com

Was ich hier anmerken muss: Die Designs sind alle schick, aber auch sehr einfach und “brav”. Du findest Seitendesigns wie diese häufig im Netz. Das ist auch völlig in Ordnung, denn so sehen deine Inhalte immer sauber und professionell aus; und das auch auf dem Smartphone.

Wenn du aber mal an Layouts herumschrauben und künstlerisch etwas Neues ausprobieren willst, dann ist unvyl dafür nicht geeignet. Hier bieten Generatoren wie der vom Testsieger Wix bessere Optionen.

Hingegen eine sehr praktische Eigenschaft von unvyl: Die Templates sind alle untereinander kompatibel. Heißt, du kannst jederzeit zwischen den Designs wechseln, ohne, dass dir Inhalte wie Bilder oder Texte verloren gehen.

Hast du ein Design gewählt, geht es an die Anpassung. Du hast hier eine kleine, aber feine Auswahl an Widgets zur Verfügung, die du als fertige Abschnitte in deine Seite einfügst; ein System, das Jimdo auch in dieser Form verwendet.

Möchtest du ein Widget anpassen, klickst du es einfach an und nutzt die Handvoll an vorgegebenen Anpassungsoptionen in den Kontextmenüs, um deine Änderungen vorzunehmen. Auch hier ist alles auf ein Minimum reduziert, um User nicht mit der “Qual der Wahl” zu überfordern.

Der Editor von unvyl ist sehr einfach zu bedienen
Der Editor von unvyl ist sehr einfach zu bedienen
Screenshot: trusted.de
Quelle: unvyl.com

In der Seitenleiste findest du neben dem Editor noch weitere Tools für das Management deiner Website. Das sind zum Beispiel die Seitenverwaltung und das Domain-Management. Hier wichtig zu erwähnen: unvyl gönnt dir mit jedem Paket dauerhaft deine eigene Custom-Domain, die der Anbieter für dich registriert.

Weitere Menüpunkte sind deine Website-Statistiken und ein kleiner USP von unvyl: der Punkt “Jobs”. So erstellst du deine eigene Seite für offene Stellen, die auch direkt in der Jobsuche von Google gelistet wird. So findest du schnell und effektiv neue Mitglieder für dein Team.

Setze mit unvyl Stellenausschreibungen auf
Setze mit unvyl Stellenausschreibungen auf
Screenshot: trusted.de
Quelle: unvyl.com

Kommen wir zum Marketing-Bereich. Die Highlights sind hier ein Anbindungspunkt für dein (neues) Google Unternehmenskonto und eine SEO-Suite. Die wichtigsten SEO-Steps wie die automatische Einrichtung von Sitemaps und Meta-Tags übernimmt unvyl automatisch für dich. Praktisch!

Apropos automatisch: Dank einer Kooperation zwischen dem Händlerbund und unvyl erhältst du vorgeschriebene Legal-Texte. Mit nur wenigen Klicks zu deinen Unternehmensdaten startest du deine Seite mit einem rechtskonformen Impressum und einer korrekt eingerichteten Datenschutzerklärung. Sollten sich Rechtsänderungen ergeben, updatet unvyl die Rechtstexte automatisch für dich.

Mit nur wenigen Klicks zur rechtskonformen Website
Mit nur wenigen Klicks zur rechtskonformen Website
Screenshot: trusted.de
Quelle: unvyl.com

Insgesamt ist unvyl also ein supereinfaches Tool und ideal für den Start als Website-Ersteller:in. Wer größere Projekte im Sinn hat oder besonders kreativ sein will, sollte entsprechende Alternativen nutzen.

Was macht unvyl im Vergleich mit anderen KI-Website-Buildern einzigartig?

unvyl ist im Vergleich eines der kompaktesten Tools; sogar noch kompakter als Jimdo. Das liegt daran, dass das Tool zum einen bewusst auf eine besonders einfache Bedienung ausgelegt ist, zum anderen ist die Software noch im Ausbau.

Ein weiterer Unterschied zu Konkurrenten wie etwa Hocoos: unvyl arbeitet komplett auf Deutsch. Die Oberfläche und die von der KI erstellten Texte sind auf Deutsch und auch das Hosting findet auf deutschen Servern statt. Ideal für User aus Deutschland, die die DSGVO einhalten müssen.

Mit unvyl setzt du deine Seite nativ auf Deutsch auf
Mit unvyl setzt du deine Seite nativ auf Deutsch auf
Screenshot: trusted.de
Quelle: unvyl.com

Wem würde ich unvyl besonders empfehlen?

unvyl ist speziell für Selbstständige und Kleinbetriebe anbietet. Dabei liegt der Fokus vor allem auf Usern, die noch keine Erfahrung im Webdesign gesammelt haben.

unvyl ist somit die beste Option für Einsteiger:innen. Wer seine Seite besonders individuell mag, komplexe Funktionen benötigt oder einen Shop aufbauen will, ist bei anderen Tools wie z. B. Wix besser bedient.

Für Einsteiger:innen
Für Profis
Für private Projekte
Für Unternehmen✔ (Kleine Unternehmen)
Für E-Commerce

Es gibt bei unvyl einen Tarif, der ab 28 € im Monat zu haben ist. Allerdings sei hier gesagt, dass deine Domain, die DSGVO-Aktualisierungen, neue Features und Updates alle im Paket integriert sind, Aufpreise für Add-ons oder Anschlusskosten (z. B. bei deiner Domain) zahlst du also nicht.

Vorteile
  • Sehr einfache Einrichtung
  • Automatische DSGVO-Updates
  • Top für User ohne Vorkenntnisse
Nachteile
  • Kein System für Online-Shops
  • Eingeschränkte Designanpassungen
unvyl
4.3
Profil
4

Durable

3.7
  • Preis ab $0 / Monat
  • Vorlagen-Vorschläge 1
  • KI-Textgenerator
  • KI-Bildgenerator
  • Weitere Funktionen CRM, Rechnungserstellung

Durable ist ein KI-Builder, der sich selbst als “der schnellste Website-Baukasten der Welt” bezeichnet. Hier sollst du die Möglichkeit bekommen, eine Seite in nur 30 Sekunden zu bauen. Das Ergebnis meines Tests siehst du hier:

Ob Durable aber wirklich so flott ist wie behauptet, das schauen wir uns jetzt gemeinsam in meinem Erfahrungsbericht an:

Welche Erfahrungen habe ich mit Durable gemacht?

Also Butter bei die Fische: Ist Durable so schnell, wie versprochen? Die Antwort ist: Ja! Tatsächlich umfasst die KI-Erstellung der Website nur 3 Schritte, die ich in 30 Sekunden abgeschlossen hatte.

Step eins: Unternehmensart eingeben. Die Auswahlmöglichkeiten sind bei Durable recht begrenzt; für meinen Use Case gab es nur zwei Optionen: “IT” oder “IT-Consulting”. Letzteres war “close enough”. Also weiter!

Auch bei Durable gibst du die Art deiner Website an, um passende Designs zu erhalten
Auch bei Durable gibst du die Art deiner Website an, um passende Designs zu erhalten
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.durable.co

Step zwei: Durable wollte meinen Standort wissen. Das erschloss sich mir erst nicht ganz. Wofür? Nach meiner Erfahrung mit anderen KI-Buildern hatte ich eher damit gerechnet, dass ich eine Farbpalette wählen oder meinen Unternehmens-USP angeben darf. Aber gut, dann eben der Standort. Den erkannte Durable wegen der Browserinformationen sogar automatisch, ich musste also gar nichts machen. Weiter geht’s!

Durable erkannte automatisch meinen Standort
Durable erkannte automatisch meinen Standort
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.durable.co

Finaler Schritt: Der Name des Unternehmens.

Und das war’s auch schon. Durable begann nach drei Steps sofort mit der Einrichtung meiner Seite. Ein Tool, das seinen Werbeclaim tatsächlich einhält. Faszinierend!

Noch hatte ich meine Zweifel, denn so schnell Durable auch ist – wenn der Builder mir nach 30 Sekunden eine krude und nichtssagend gestaltete Page ausspuckt, bringt mir das alles nichts!

Letzter Schritt: Der Unternehmensname
Letzter Schritt: Der Unternehmensname
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.durable.co

Aber was soll ich sagen? Das Ergebnis war tatsächlich … gut? Mir gefiel die schicke Einteilung in horizontale Abschnitte. Auch die Farbpalette in Weiß, Grau und hellem Blau wirkte professionell und schick. Klar, ich hatte sehr viel weniger Mitspracherecht. Und dass die Seite gut rausgekommen ist, könnte auch reines Glück gewesen sein.

Das Beste: obwohl Durable ein englischsprachiges Tool ist, bekam ich alle meine Copy-Texte auf Deutsch! Auf jeden Fall ist der deutsche Copy-Text ein Luxus, den mir Tools wie 10Web und Hocoos trotz KI-Textgenerator nicht gegönnt haben. Das heißt weniger Übersetzungsarbeit für mich und eine dicke Zeitersparnis.

Durable setzt mir ein schickes erstes Ergebnis vor. Und das sogar auf Deutsch!
Durable setzt mir ein schickes erstes Ergebnis vor. Und das sogar auf Deutsch!
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.durable.co

Tatsächlich war ich nach dem ersten Durchlesen noch begeisterter. Für mich hätte die Page aus meiner Sicht exakt so online gehen können! Na ja fast. Das “untenstehende Kontaktformular” war ein “nebenstehendes Kontaktformular”. Aber das sind Details, die sich in wenigen Sekunden anpassen lassen.

Das bringt mich auch schon zum Editor von Durable, der ähnlich wie der Erstellungsprozess auf maximale Einfachheit hin getrimmt ist. Es gab nur ein paar wenige Knöpfe am oberen Rand des Bildschirms. Änderungen an den einzelnen Abschnitten konnte ich im Test mit einem Klick und den aufploppenden Kontextmenüs erledigen.

Der Editor von Durable ist sehr simpel aufgebaut und auch für Neulinge gut zu bedienen
Der Editor von Durable ist sehr simpel aufgebaut und auch für Neulinge gut zu bedienen
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.durable.co

Damit ist Durable superleicht zu bedienen. Das ist aber wie bei Jimdo Dolphin gleichzeitig eines der größten Mankos. An keiner Stelle haben User die Möglichkeit, einen wirklich individuellen Stil oder ein eigenes Layout festzulegen.

Die Abschnitte sind, wie sie sind. Das hilft der mobilen Responsivität, lässt dir gestalterisch aber kaum Freiheiten. Das ändert auch die Funktion zur neuen Generierung von Abschnitten nicht, zu der wir gleich kommen.

Durable spendiert dir einen supereinfachen Editor. Der bietet aber weniger Optionen als andere Tools
Durable spendiert dir einen supereinfachen Editor. Der bietet aber weniger Optionen als andere Tools
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.durable.co

Was halte ich also von Durable? Das Tool ist für mich quasi die noch schnellere Variante von Jimdo Dolphin. Du bekommst einen superschnellen KI-Builder mit deutschen Copytexten und einem einfachen Editor. Top für eine simple Seite für eine Eventankündigung, Privatprojekte und Co. So richtig individuell wird es aber nicht.

Was macht Durable im Vergleich mit anderen KI-Website-Buildern einzigartig?

Ein echter USP von Durable: Ich konnte mich zwar nicht wie bei Jimdo, Wix und Co. zwischen verschiedenen Layouts entscheiden, durfte aber Abschnitte immer wieder über den verbauten Open AI-Assistenten (ChatGPT lässt grüßen) neu generieren. Dir gefällt der Header nicht? Durable schlägt mit einem Klick was Neues vor.

Durable kann mit einem Klick neuen Content für dich generieren
Durable kann mit einem Klick neuen Content für dich generieren
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.durable.co

Die Vorschläge zeigen dann zum Beispiel andere Stockbilder oder erhalten einen neuen generierten Text. Die Grundform der Website bleibt aber immer die Gleiche. Trotzdem finde ich dieses Feature superpraktisch. So muss ich unliebsame Abschnitte nicht von Grund auf neu auf- oder umbauen, wie bei anderen Tools. Außerdem kannst du dir so laufend neue Inspiration holen, wenn du mal eine Blockade hast.

Wem würde ich Durable besonders empfehlen?

Durable ist dann was für dich, wenn du noch gar keine Erfahrung mit Websites hast und es einfach magst, oder die Website besonders schnell bauen willst. Profis bevorzugen eher Tools, die ihnen mehr Gestaltungsmöglichkeiten bieten.

Für die Privatanwendung ist das Tool top. Unternehmen können hier eine schnelle Landingpage generieren, aber die eigene CI oder ein individuelles, markenspezifisches Design umzusetzen wird schwer.

Der Anbieter selbst gibt an, dass Durable nicht für E-Commerce-Websites ausgelegt ist. Das verwundert mich, denn erstens gibt es Beispiele für erfolgreiche Shops, die mit Durable aufgezogen wurden – zweitens bietet Durable eine integrierte Rechnungsstellung. Aber gut; ich muss nicht immer alles verstehen.

Für Einsteiger:innen
Für Profis
Für private Projekte
Für Unternehmen✔ (Als Einstieg)
Für E-Commerce✔ (Nur bedingt)

Durable kommt mit einem kostenlosen und drei Premium-Tarifen: “Starter” ab $12, “Business” ab $20 und “Mogul” ab $80 ($15, $25 und $95 im Monatsabo). Während der Starter-Tarif alle wichtigen Basics enthält, kommt die Business-Variante mit verbesserten Service-Leistungen. Dazu gehört zum Beispiel ein On-call-Onboarding und unlimitierte Kontingente für Speicher, Kontakte und mehr. Mogul ist dafür für die Verwaltung von mehreren Businesses und Websites gedacht. Die Europreise waren leider nicht abrufbar.

Die Preise von Durable
Die Preise von Durable
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.durable.co
  • Vorteile
  • Einfache Bedienung
  • Besonders schnelle Seitenerstellung
  • Zuverlässige Text-KI
  • Nachteile
  • Begrenzte Gestaltungsoptionen
  • Website Vorlagen teils generisch
Vorteile
    Nachteile
      Durable
      3.7
      5

      10Web

      4.6
      • Preis ab $10 / Monat
      • Vorlagen-Vorschläge 3
      • KI-Textgenerator
      • KI-Bildgenerator
      • Weitere Funktionen Editor auf Elementor-Basis, Page Speed Booster

      10Web ist wie die anderen Kandidaten im Test für die KI-basierte Erstellung von Websites gedacht. Allerdings gibt es hier eine Besonderheit: Das Tool ist auf dem beliebten CMSWordPress aufgebaut. Das zeigt sich zum Beispiel im Backend oder beim Einsatz des Page-Builders Elementor, der oft in WordPress zum Einsatz kommt.

      Wie gut die Kombi aus der 10Web-KI und dem Elementor-Editor funktioniert, lässt sich an meinem fertigen Website-Beispiel ablesen:

      Wie smooth die Erstellung lief und welche Hürden mir dabei entgegenkamen, erfährst du in den kommenden Zeilen:

      Welche Erfahrungen habe ich mit 10Web gemacht?

      Ein interessanter Fakt: Bei 10Web hast du beim Start die Möglichkeit, KI zu nutzen, um eine bestehende Website zu einer WordPress-Seite umzubauen. Das kann beispielsweise praktisch sein, wenn dein bisheriger Homepage-Baukasten oder dein CMS nicht mehr für deine Zwecke ausreicht. Interessant und ein USP des Tools.

      Aber reden wir erstmal über die Seitenerstellung an sich!

      10Web ermöglicht dir Nicht-WordPress-Seiten auf WP umzuziehen
      10Web ermöglicht dir Nicht-WordPress-Seiten auf WP umzuziehen
      Screenshot: trusted.de
      Quelle: 10web.io

      Wie die meisten anderen KI-Website-Builder ist auch 10Web Schritt für Schritt aufgebaut. Im ersten Schritt will die App wissen, ob die Seite eine reine Info-Website werden soll, oder einen Online-Store beinhaltet. Wenn du also aus dem Bereich E-Commerce kommst: Ja, 10Web kann Online-Shop!

      Der Einrichtungsprozess an sich fällt bei 10Web sehr kurz aus. Es wird lediglich der Unternehmenstyp abgefragt und im Anschluss geht es auch schon an die Auswahl von Design und Layout.

      Ich fand die Farbpaletten durchaus ansprechend; frei anpassen durfte ich sie allerdings nicht. Davon abgesehen stellte mich 10Web vor die Wahl des Layouts. Drei Möglichkeiten bekam ich präsentiert, zwei davon hell, eines dunkel.

      Weitere Schritte waren die Eingabe des Unternehmensnamens und die Unternehmensbeschreibung. Letztere kann bei Bedarf per KI-Textgenerator aufgebohrt werden. Dazu musst du lediglich ein paar Keywords eintippen. Aber: Das musst du auf Englisch machen. Ich habe es mit deutschen Schlagwörtern versucht und 10Web ist grandios daran gescheitert, individuellen Text zu erstellen. Na ja.

      Die Beschreibung deines Unternehmens kann per KI und Keywords verbessert werden
      Die Beschreibung deines Unternehmens kann per KI und Keywords verbessert werden
      Screenshot: trusted.de
      Quelle: 10web.io

      Der vorletzte Schritt ist, drei Kern-Dienste meiner fiktiven Firma zu beschreiben. Die KI hatte hier schon ein wenig die Muskeln spielen lassen und bereits drei passende Vorschläge hinterlassen. Ich habe sie lediglich auf Deutsch übersetzt. Noch eine Angabe zum Ton der Website, also formell oder informell, und die Seitenerstellung war abgeschlossen.

      10Web fragt nach den Kerndiensten deines Unternehmens
      10Web fragt nach den Kerndiensten deines Unternehmens
      Screenshot: trusted.de
      Quelle: 10web.io

      Mein erster Eindruck: 10Web erschien mir bei der Generierung zwar ein wenig langsamer als andere Tools, die Wartezeit war aber mit knapp unter einer Minute völlig in Ordnung.

      Das Ergebnis konnte sich absolut sehen lassen! Die Webseite entspricht aktuellen Standards im Webdesign und macht einen schicken Eindruck. Meine Textvorschläge wurden allerdings (wie gesagt) nicht übernommen, weshalb die meiste Zeit meiner Nachbearbeitung in die Übersetzung der Copytexte geflossen ist. Ein Manko für alle, die eine deutsche Webseite möchten.

      Trotz deutscher Beschreibung spuckt mir 10Web englische Copytexte aus
      Trotz deutscher Beschreibung spuckt mir 10Web englische Copytexte aus
      Screenshot: trusted.de
      Quelle: 10web.io

      In Sachen Layout war ich sehr zufrieden. Ich konnte nur einen kleinen Schönheitsfehler bei der Positionierung im Team-Widget finden. Ansonsten hätte die Page optisch so live gehen können. Sehr schön! Natürlich musste ich die Texte noch übersetzen, also ab in den Editor.

      Bis hierhin ist die Nutzung von 10Web komplett kostenlos und ohne Risiko. Willst du aber den Editor zur Anpassung deiner generierten Seite nutzen, musst du entweder gleich ein Paket kaufen oder zumindest Zahlungsinformationen (Kreditkarte oder PayPal) hinterlegen, um die kostenlose 7-tägige Testphase zu nutzen.

      Der Editor war im Test eine Überraschung. Da, wo die Einrichtung noch sehr einfach war, wurde der Editor erstaunlich komplex. Für Neulinge eventuell überfordernd. Für jemanden wie mich, die ihre Seite gern bis ins Detail individualisiert, ist das ein echter Spielplatz.

      Dieser Spielplatz nennt sich Elementor und ist ein sogenannter Page-Builder. Dieser wird bei WordPress normalerweise dazu verwendet, aus dem eigentlich recht starren System einen WYSIWYG-Editor zu machen.

      Der erste Blick in den Editor kann Neulinge überfordern
      Der erste Blick in den Editor kann Neulinge überfordern
      Screenshot: trusted.de
      Quelle: 10web.io

      Allerdings muss man sich an die Bedienung gewöhnen. Die ist nämlich manchmal etwas bockig. So musste ich häufiger tiefer in den Bildschirm zoomen, um den richtigen Inhaltscontainer mit der Maus zu erwischen oder “Undo” drücken, um aus Versehen verrutschte Elemente wieder an ihre alte Stelle zu rutschen. Insgesamt habe ich hier deutlich mehr Zeit als bei allen anderen Editoren gebraucht, um meine Page zu finalisieren.

      Was mir ebenfalls nicht so richtig gefällt, ist das Backend. Hier wechselte ich nämlich immer wieder zwischen einem Standard-WordPress-Backend und dem Web10-Dashboard hin und her. Was wo ist, wo ich welche Einstellungen anpasse; diese Einarbeitung hat mich unnötig viel Zeit gekostet.

      Mein Fazit: 10Web ist dann superpraktisch, wenn du eine WordPress-Seite aufsetzen willst, aber dir das Leben per KI ein bisschen einfacher machen willst. Du musst dich weder um die Auswahl des Hostings, noch die Installation kümmern.

      Elementor ist ein mächtiges Tool und bietet viele Optionen, allerdings kann das Tool in manchen Bereichen eine Zicke sein. Neueinsteiger müssen sich hier ein wenig eingewöhnen, haben dann aber auch viele gestalterische Freiheiten.

      Was macht 10Web im Vergleich mit anderen KI-Website-Buildern einzigartig?

      10Web ist im Endeffekt ein WordPress-Paket mit zwischengeschalteter KI-Erstellung. Das hat sonst kein anderes Tool in diesem Test. Es ist quasi die perfekte Zwischenlösung für alle User, die gerne eine WordPress-Seite hätten, aber nicht so recht wissen, wie sie das umsetzen sollen.

      Das System ist deutlich komplexer und kann dem Editor aus Wix die Stirn bieten. Die Bedienung ist bei 10Web bzw. Elementor aber etwas umständlicher, auch wenn das Interface das zunächst nicht vermuten lässt.

      Elementor kann viel, will aber auch gelernt sein
      Elementor kann viel, will aber auch gelernt sein
      Screenshot: trusted.de
      Quelle: 10web.io

      Wem würde ich 10Web besonders empfehlen?

      Die KI-Erstellung von 10Web ist richtig gut gelungen und für alle User geeignet. Vorausgesetzt, sie kommen mit den auf Englisch generierten Texten klar. Wer aber keine Lust auf eine längere Einarbeitung oder genaues Feintuning mit Elementor als Editor hat, der hat vermutlich schon nach 10 Minuten keine Lust mehr auf das Tool. Das ganze System ist ungemein mächtig, aber für Einsteiger:innen zu chaotisch.

      Profis (vor allem mit WordPress-Vorerfahrung) können hier profitieren, indem Sie Seiten nicht komplett von Grund auf bauen müssen. Außerdem haben Sie Zugriff auf ein typisches WP-Backend inklusive Plug-In-Auswahl und mehr. Allerdings bindet einen dieser Zwischenschritt an den Anbieter 10Web, wo du dein Hosting nicht frei wählen kannst.

      Das Tool eignet sich für private und geschäftliche Zwecke. Allerdings haben deutsche User durch die englischen KI-Ergebnisse weniger Vorteile als internationale User. Wenn du deine Page sowieso auf Englisch gestalten willst, dann ist 10Web eine echte Überlegung wert.

      Für Einsteiger:innen
      Für Profis
      Für private Projekte
      Für Unternehmen✔ (Nur bedingt)
      Für E-Commerce

      10Web kommt mit drei Preis-Paketen. Die Business-Tarife liegen preislich bei $20 bis $45 im Monat ($10 bis $23 im Jahresplan). Sie sind für einfache bis komplexe Websites gedacht, die zur informationsweitergabe gedacht sind. Also Blogs, Unternehmensseiten und Co.

      Für E-Commerce-User gibt es drei Tarife. Die kosten $21 und $46 im Monat (bzw. $11 oder $23 im Jahresabo). Den Preis des Dritten Tarifs “Dedicated hosting” gibt es auf Anfrage. Hier erwarten dich Features wie eine automatisierte WooCommerce-Integration als Online-Shop, KI zur Erstellung von Produktbeschreibungen und mehr.

      Die Preise von 10Web
      Die Preise von 10Web
      Screenshot: trusted.de
      Quelle: 10web.io

      Die Agency-Pakete ab $48, $85 und auf Anfrage ($24 und $60 im Jahresabo) sind für User gedacht, die Ihre eigene Agentur zur Website-Erstellung auf- und ausbauen möchten.

      • Vorteile
      • Mächtiger Editor
      • Ideal für WordPress-Seiten
      • Für Single-User bis hin zu Agenturen
      • Nachteile
      • Komplexer Editor
      • Nur auf Englisch verfügbar
      Vorteile
        Nachteile
          10Web
          4.6
          6

          Hocoos

          4.2
          • Preis ab $0 / Monat
          • Vorlagen-Vorschläge 3
          • KI-Textgenerator
          • KI-Bildgenerator ✔ (Logos)
          • Weitere Funktionen Logo-Generator, KI-Bilderergänzung, integriertes Mail-Marketing

          Hocoos ist ein kanadischer KI-Website-Builder, der die Erstellung deiner eigenen Seite in nur 8 einfachen Schritten verspricht. Ich habe mich mal an den Builder gewagt und folgendes Ergebnis gebastelt:

          Ob die Erstellung meiner KI-Webseite aber wirklich so easy war, wie von Hocoos versprochen, das erfährst du jetzt:

          Das Tool ist noch in der Beta-Phase. Es kann also sein, dass zukünftig Funktionen hinzukommen oder angepasst werden.

          Welche Erfahrungen habe ich mit Hocoos gemacht?

          Eines vorneweg: Hocoos gibt es aktuell nur auf Englisch und Spanisch. Wenn du keine der beiden Sprachen beherrscht, bist du bei Tools mit deutscher Sprachausgabe wie Wix oder Jimdo besser aufgehoben.

          Die ersten zwei Schritte sind supereasy: E-Mail-Adresse eingeben und die richtige Branche für das Unternehmen wählen. Soweit Standard.

          Hocoos erlaubt dir, individuelle Angaben zu deiner Webseite zu machen
          Hocoos erlaubt dir, individuelle Angaben zu deiner Webseite zu machen
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com

          Im folgenden Auswahlmenü durfte ich sogar noch die Services spezifizieren, die mein fiktives Unternehmen anbietet. Und die waren on point. Verfügbare Vorschläge umfassten beispielsweise.

          • Cybersecurity Solutions
          • Network Installation und Setup
          • IT-Consulting und Audit
          • Data Backup und Recovery
          • Network und Infrastruktur-Migration

          Diese und weitere sind tatsächlich übliche Services, die von IT-Firmen angeboten werden. Top! Schade fand ich lediglich, dass ich hier keine eigenen Services hinzufügen konnte, wie z. B. Trainings oder Weiterbildungen.

          Hocoos machte wirklich sinnvolle Vorschläge zu möglichen Services meines Unternehmens
          Hocoos machte wirklich sinnvolle Vorschläge zu möglichen Services meines Unternehmens
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com

          Nach der Auswahl meiner Dienste ging es wie bei einigen anderen Anbietern auch um die Intention der Website. Auch hier waren die gebotenen Optionen passend für meine Page (z. B. Produkte verkaufen, einen Blog schreiben oder Buchungen erhalten).

          Achtung: Wenn du beim Einrichtungsprozess einen Schritt zurückgeht, werden zuvor getätigte Eingaben zu deiner Webseite gelöscht.

          Ich durfte aus fünf Intentionen die passenden für meine Page wählen
          Ich durfte aus fünf Intentionen die passenden für meine Page wählen
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com

          Weitere Steps fragen nach dem Namen und dem Standort meines Unternehmens. Hier erhielt ich konkrete Standorte wie bei z. B. Google Maps; Vorschläge für bestehende Firmen wie bei Jimdo konnte ich hier nicht finden.

          Ab der Hälfte der Einrichtung kommen Unternehmensadresse und -name ins Spiel
          Ab der Hälfte der Einrichtung kommen Unternehmensadresse und -name ins Spiel
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com

          Ein USP des Tools: Hocoos möchte drei individuelle Aspekte meines Unternehmens genannt haben, um zugeschnittenen Content für meine Page zu generieren. Du bekommst hier eher generelle Vorschläge, die man oft auf Websites liest.

          Aber ich hatte den Eindruck, hier ging es nur um ein Grundgerüst. Die wirklich individuelle Anpassung erledigen die User im Nachhinein am besten selbst. Ich entschied mich z. B. für “Preiswert”, “Ergebnisorientiert” und “Qualifizierte Expert:innen”.

          Hocoos generiert für dich Inhalte auf Basis von drei von dir gewählten Eigenschaften
          Hocoos generiert für dich Inhalte auf Basis von drei von dir gewählten Eigenschaften
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com

          Ein Manko fand sich bei der Angabe der Kontaktmöglichkeiten: User können entweder die Mail-Adresse oder die Telefonnummer angeben. Beides auf einmal klappt nicht. Seltsam, da viele Firmen beide Kontaktmöglichkeiten anbieten. Ich blieb erstmal bei Option 3: dem Online-Formular.

          Hocoos lässt dich neben dem Webformular nur eine Telefonnummer oder eine Mail-Adresse angeben
          Hocoos lässt dich neben dem Webformular nur eine Telefonnummer oder eine Mail-Adresse angeben
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com

          Und dann war Hocoos auch schon dabei, meine Templates zu generieren. Das Ergebnis: Ich fand sie tatsächlich ernüchternd. Die Designs waren zwar praktisch und optisch okay, aber durch die kleinteiligen und langen Textpassagen irgendwie langweilig.

          Die Design-Vorschläge waren okay, aber nicht superinnovativ
          Die Design-Vorschläge waren okay, aber nicht superinnovativ
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com

          Ein Klick weiter verstecken sich die Optionen zur Design-Anpassung. Ich hatte die Wahl aus 6 Font-Pärchen. Aber Farben darf ich noch immer nicht anpassen. Erst erstellt mir das Tool die tatsächliche Website. Damit sind 8 Steps nicht wirklich nur 8 Steps! Da wurden ein paar Schritte zusammen gebündelt. Aber das nur am Rande.

          Entscheide dich für die passenden Fonts
          Entscheide dich für die passenden Fonts
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com

          Wie finde ich die “fertige” Seite bisher? Mein Eindruck ist “okay”. Der Aufbau ist einfach gehalten, wichtige Seiten bereits eingerichtet und die Texte (wenn auch auf Englisch) korrekt generiert. Inhaltlich musste ich aber nachbessern, da Equipment- und Software-Support nicht zwingend etwas mit meinem IT-Consulting-Unternehmen zu tun hat. Nicht mein Lieblingsergebnis im Test, aber alles andere als schlecht.

          Zwischenfazit: Die generierte Website ist schicker Standard
          Zwischenfazit: Die generierte Website ist schicker Standard
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com

          Nächster Halt: Der Editor. Dieser ist auf maximale Einfachheit getrimmt. So bietet dir der Editor zum Beispiel vorgefertigte Farbpaletten (die du frei anpassen kannst), eine sehr einfache Bildbearbeitung und weitere Fonts. Coole Sache, hier stören mich aber zwei Dinge. Erstens kommen die Fonts ohne Vorschau und zweitens laden die Menüs des Editors teils recht langsam.

          Der Editor selbst arbeitet nach dem WYSIWYG-Prinzip, du kannst also alle Änderungen live verfolgen. In dieser Ansicht findet sich auch ein Kontextmenü, über das du neue Widgets einfügst. Hat dir Hocoos also noch nicht alle Wunschfunktionen eingebaut, kannst du hier nachbessern.

          Der Editor von Hocoos ist auf maximale Einfachheit hin entwickelt
          Der Editor von Hocoos ist auf maximale Einfachheit hin entwickelt
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com

          Die Widgets sind Seitenabschnitte, die nach Zweck sortiert sind. So fand ich hier zum Beispiel einen “Über uns”-Abschnitt, zu besetzende Stellen, Musik-Player und vieles mehr. Die Widgets an sich sind schick und sind mit wenigen Klicks eingefügt.

          Ein Special des Editors: Du findest du hier einen KI-Textgenerator. Hier aber leichte Ernüchterung: die Text-KI weigerte sich schlicht etwas zu generieren. Alternativ können User sich hier Texte umformulieren lassen. Das funktionierte verwirrend gut. Verwirrend, weil das Tool mein deutsches Testimonial-Statement einfach umformuliert auf Englisch wieder ausspuckte.

          Achtung: Wie umfassend du diese KI-Goodies nutzen kannst, ist von deinem Tarif abhängig. Zudem wird nicht nach verwendeten Inhalt, sondern nach Generierung abgerechnet. Erstellst du per KI z. B. ein Logo und es gefällt dir nicht, gilt dein Credit zur Generierung trotzdem als verbraucht.

          Aber es gibt ja noch den Logo-Generator. Doch auch hier hatte ich so meine Probleme, denn das fertige Logo beinhaltete nicht den Unternehmensnamen, hatte ein Wasserzeichen und war an den Seiten abgeschnitten. In dieser Form ist das Feature für mich nutzlos. Und auch die KI-Bildergänzung kommt eher mit buntem Unsinn um die Ecke. Ich empfehle hier dringend ein eigenes Logo!

          Hocoos kommt mit KI-Tools für Texte und Logos
          Hocoos kommt mit KI-Tools für Texte und Logos
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com

          Was gibt es noch zu Hocoos zu sagen? Nun, das Tool kommt noch mit einem Backend, in dem du die Apps (Store, Testimonials, Buchungstool und mehr) verwaltest, deine Analytics einsiehst, Marketing-Features wie Mail-Kampagnen einrichtest oder Rechtsseiten wie z. B. dein Impressum hinzugefügt. Das lässt sich superleicht bedienen und funktioniert tadellos.

          Fazit: Insgesamt ist Hocoos also für mich ein bisschen das amerikanische Fastfood unter den KI-Website-Buildern. Es macht seinen Job an den meisten Stellen okay, genial ist es aber aus meiner Sicht nicht. Dafür laden manche Tools zu lange und das Umschreiben der englischen Texte auf Deutsch kostet viel Zeit. Aber in Sachen Einsteigerfreundlichkeit und Bedienung ist das Tool sehr gelungen.

          Was macht Hocoos im Vergleich mit anderen KI-Website-Buildern einzigartig?

          Bei Hocoos werden an allen Ecken KI-Features angeboten. Diese funktionieren mal besser, mal schlechter. Das Angebot an KI-Features ist höher als bei Konkurrenten wie etwa Jimdo.

          Die Usability zielt auf Einsteiger:innen ab, die besonders schnell eine Seite erstellen wollen. In Sachen “Vibe” entspricht Hocoos damit auch hier Jimdo Dolphin und erfordert weder große Webmaster-Kenntnisse noch anderes Vorwissen. Ein Manko: Hocoos ist nicht auf Firefox optimiert. Der Anbieter empfiehlt die Nutzung des Builders per Chrome oder Safari.

          Hocoos macht einen guten Job, wirkt teils aber noch unausgereift
          Hocoos macht einen guten Job, wirkt teils aber noch unausgereift
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com

          Wem würde ich Hocoos besonders empfehlen?

          Für deutsche User und Unternehmen ist Hocoos nur bedingt geeignet. Der Grund: Die komplette Software (und damit auch das Endergebnis) sind auf Englisch (bzw. Spanisch). Jeder Copy-Text, jeder Button, etc. muss manuell angepasst werden. Wenn dir das zu anstrengend ist, empfehle ich Jimdo als Alternative.

          Wer seine Seite allerdings von Beginn an international aufsetzen will, kann von Hocoos durchaus profitieren. Aber Achtung: Hocoos ist ein kanadischer Anbieter, der angibt, persönliche Daten in der EU und den USA zu lagern. Wo genau ist aber nicht weiter beschrieben. Hier sollten gerade deutsche Unternehmen wegen der DSGVO genauer nachfragen.

          Bei der Bedienung ist Hocoos klar auf Einsteiger:innen ausgerichtet. Profis ärgern sich vermutlich über die teils sehr limitierten Gestaltungsoptionen und die Trägheit der Menüs. Alle anderen bekommen einen grundsoliden Baukasten geboten.

          Für Einsteiger:innen
          Für Profis
          Für private Projekte
          Für Unternehmen✔ (Mit DSGVO-Nachfrage)
          Für E-Commerce

          Du kannst du die reduzierte Form des Services komplett kostenlos nutzen, oder für 15 US-Dollar im Monat ($150 im Jahr) die Premium-Variante wählen. Premium gewährt dir Zugang zu 600.000 Stock-Fotos, Marketing-Integrationen und vielen weiteren Tools.

          Hocoos macht einen guten Job, wirkt teils aber noch unausgereift
          Hocoos macht einen guten Job, wirkt teils aber noch unausgereift
          Screenshot: trusted.de
          Quelle: hocoos.com
          • Vorteile
          • Kostenloser Tarif verfügbar
          • Einfache Bedienung
          • Integrierte Marketing-Tools
          • Nachteile
          • Nur auf Englisch/Spanisch zu haben
          • KI-Tools funktionieren nicht immer
          Vorteile
            Nachteile
              Hocoos
              4.2

              Die 6 besten KI Website Generatoren im Vergleich

              1. Wix - Bester KI-Webseite-Builder 2024
              2. Jimdo - Beste kostenlose KI-Webseite
              3. unvyl - Beste KI-Lösung für lokale KMU
              4. Durable - Schnellste KI-Seitenerstellung
              5. 10Web - Beste KI-Lösung für WordPress-Seiten
              6. Hocoos - Beste KI für englischsprachige Seiten

              Vergleichstabelle

              Anbieter
              Wix
              Jimdo
              unvyl
              Durable
              10Web
              Hocoos
              IONOS MyWebsite
              Webador
              DomainFactory Homepage-Baukasten
              Webnode
              GoDaddy Homepage Baukasten
              SITE123
              Squarespace
              webgo Homepage Baukasten
              STRATO Homepage Baukasten
              WordPress.com
              EHEMOMENTE
              1blu Homepage Baukasten
              Alfahosting Homepage Baukasten
              checkdomain Homepage Baukasten
              goneo easyPage
              Hostinger Website Builder
              Wix Studio
              Weebly
              Builderall
              Cabanova
              ClubDesk Vereinshomepage
              Homepage-Baukasten.de
              Hoststar
              hPage
              one.com Homepage Baukasten
              Vereinify
              web4business
              Webflow
              WeddyBird
              Yola
              Testurteil
              sehr gut
              1,0
              Test
              01/2023
              sehr gut
              1,2
              Test
              01/2023
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              sehr gut
              1,0
              Test
              01/2023
              gut
              1,8
              Test
              01/2023
              gut
              1,6
              Test
              01/2023
              gut
              1,6
              Test
              11/2023
              gut
              1,7
              Test
              01/2023
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              sehr gut
              1,2
              Test
              01/2023
              sehr gut
              1,3
              Test
              01/2023
              sehr gut
              1,5
              Test
              01/2023
              gut
              1,6
              Test
              01/2023
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              sehr gut
              1,4
              Test
              01/2023
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Nicht getestet
              N/A
              Test
              N/A
              Kundenbewertung
              4.4
              (66.093)
              4.2
              (46.843)
              4.3
              (7)
              3.7
              (26)
              4.6
              (523)
              4.2
              (11)
              4.5
              (29.477)
              4.6
              (9.055)
              4.6
              (3.846)
              2.3
              (323)
              4.7
              (108,7K)
              4.2
              (8.478)
              3.8
              (6.529)
              4.9
              (1.635)
              3.8
              (6.270)
              4
              (216,5K)
              5
              (1)
              1.8
              (163)
              4.8
              (2.180)
              4.3
              (75)
              4.2
              (110)
              4.6
              (23.457)
              4.8
              (71)
              4.3
              (92.878)
              4.1
              (225)
              3
              (15)
              5
              (1)
              4.1
              (46)
              3.4
              (393)
              1.8
              (13)
              4.1
              (18.970)
              3
              (6)
              2.2
              (107)
              4.2
              (43)
              Tarif
              Preis
              0,00 € / monatlich 0,00 € / monatlich 28,00 € / monatlich 0,00 € / monatlich 18,37 € / monatlich
              Währungsumrechnung
              Ursprünglicher Preis20,00 $
              Umgerechneter Preis18,37 €
              Währungskurs1,00 € ≙ 0,92 $
              0,00 € / monatlich 12,00 € / monatlich 0,00 € / monatlich 4,99 € / monatlich 0,00 € / monatlich 12,99 € / monatlich 0,00 € / monatlich 15,00 € / monatlich 6,95 € / monatlich 9,00 € / monatlich 0,00 € / monatlich 0,00 € / monatlich 1,90 € / monatlich 5,99 € / monatlich 3,90 € / monatlich 5,95 € / monatlich 11,93 € / monatlich
              Währungsumrechnung
              Ursprünglicher Preis12,99 $
              Umgerechneter Preis11,93 €
              Währungskurs1,00 € ≙ 0,92 $
              14,28 € / monatlich 0,00 € / monatlich 38,00 € / monatlich 0,00 € / monatlich 0,00 € / monatlich 0,00 € / monatlich 12,19 € / monatlich
              Währungsumrechnung
              Ursprünglicher Preis11,90 CHF
              Umgerechneter Preis12,19 €
              Währungskurs1,00 € ≙ 1,02 CHF
              0,00 € / monatlich 4,99 € / monatlich 0,00 € / monatlich 29,90 € / monatlich 0,00 € / monatlich 0,00 € / monatlich 0,00 € / monatlich
              Keine Unterschiede vorhanden

              Top-Features

              Domains integriert
              1 1 1 0 0 0 0 0 1 1 1 0 1 1 1 1 0 1 1 0 1 0 0 0 3 0 0 0 1 0 0 0 1 0 0 0
              Webspace integriert
              500 MB 500 MB Unbegrenzt Unbegrenzt 10 GB Unbegrenzt 10 GB unbegrenzt unbegrenzt 100 MB unbegrenzt 0,25 GB unbegrenzt unbegrenzt 5 GB 1 GB 1 GB 15 GB 25 GB unbegrenzt 50 GB unbegrenzt 10 GB 500 MB 5 GB 0,05 GB 0,1 GB 1 GB 5 GB 0,3 GB 50 GB unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt 0 1 GB
              Bandbreite integriert
              1 GB 2 GB Unbegrenzt Unbegrenzt 10.000 User / Monat Unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt 1 GB unbegrenzt 0,25 GB unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt Unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt 500 MB unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt 1 GB unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt 1 GB unbegrenzt 1 GB
              Templates
              880 75 8+ 1 15 3 8 55 23 124 22 189 144 75+ 75 163 3 190+ 250 100 224 150 55 45+
              Keine Angaben verfügbar
              1.000+ 8+ 12+ 100 32 150 1 170 1.500 1 80
              Serverstandort(e)
              USA Deutschland, Irland Nürnberg, Deutschland
              Keine Angaben verfügbar
              EU/USA EU, USA Deutschland Niederlande Deutschland, Frankreich Tschechien USA, Europa USA, Europa, global USA Deutschland Deutschland USA, global
              Keine Angaben verfügbar
              Frankfurt am Main, Deutschland Deutschland Deutschland Frankfurt am Main, Deutschland USA, Niederlande, Litauen, Singapur USA USA USA Düsseldorf, Deutschland Schweiz Deutschland Deutschland, Österreich, Schweiz Europa Dänemark Deutschland Deutschland Global EU k. A.
              Unterstützte Plattformen
              Web-App
              iOS
              Android
              Web-App
              iOS
              Android
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              iOS
              Android
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              iOS
              Android
              Web-App
              Web-App
              iOS
              Android
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              iOS
              Android
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              iOS
              Android
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              iOS
              Android
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Web-App
              Geeignet für
              Freelancer/Selbstständige
              Freelancer/Selbstständige
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Kleine Unternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Kleine Unternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Freelancer/Selbstständige
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Freelancer/Selbstständige
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Kleine Unternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Kleine Unternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Kleine Unternehmen
              Mittelständische Unternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Kleine Unternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Kleine Unternehmen
              Mittelständische Unternehmen
              Große Unternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Kleine Unternehmen
              Mittelständische Unternehmen
              Große Unternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Kleine Unternehmen
              Kleinstunternehmen
              Kleine Unternehmen
              Mittelständische Unternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Kleinstunternehmen
              Freelancer/Selbstständige
              Freelancer/Selbstständige
              Keine Unterschiede vorhanden

              Vertrag & Kosten

              Währung
              EUR EUR EUR USD USD USD EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR USD EUR EUR EUR EUR EUR EUR CHF EUR EUR EUR EUR USD EUR EUR
              Zahlungsintervall
              monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich
              Kostenlose Testphase
              Dauer kostenlose Testphase
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              30 Tage Kostenloser Free-Tarif 7 Tage
              Keine Angaben verfügbar
              auf Anfrage
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              30 Tage - 14 Tage
              Keine Angaben verfügbar
              Kostenloser Testmonat
              Keine Angaben verfügbar
              6 Monate
              Keine Angaben verfügbar
              30 Tage
              Keine Angaben verfügbar
              30 Tage
              Keine Angaben verfügbar
              14 Tage
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              14 Tage
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              Keine Angaben verfügbar
              Zahlungsmethoden
              Kreditkarte
              Lastschrift
              Kreditkarte
              Lastschrift
              Lastschrift
              PayPal
              Kreditkarte
              PayPal
              Kreditkarte
              Kreditkarte
              Lastschrift
              Kreditkarte
              Lastschrift
              PayPal
              Auf Rechnung
              Lastschrift
              Kreditkarte
              PayPal
              Auf Rechnung
              Lastschrift
              Kreditkarte
              Lastschrift
              PayPal
              Kreditkarte
              Lastschrift
              PayPal
              Lastschrift
              Kreditkarte
              PayPal
              Kreditkarte
              Lastschrift
              Kreditkarte
              PayPal
              Kreditkarte
              Lastschrift
              PayPal
              Auf Rechnung
              Kreditkarte
              Kreditkarte
              Lastschrift
              PayPal
              Lastschrift
              Keine Unterschiede vorhanden

              Website gestalten

              Drag-and-Drop-Editor
              Julia Warnstaedt
              trusted-Expertin für Website & E-Commerce
              Mit einem Drag-and-Drop-Editor gestalten Sie Ihre Seite nach dem WYSIWYG-Prinzip (What you see is what you get). Das heißt: Sie ziehen Elemente wie Textboxen, Bilder, Buttons oder andere Widgets mit der Maus an die passenden Stelle auf Ihrer Page und passen sie so einfach und übersichtlich an. Im Gegensatz zum professionellen Webdesign benötigen Sie dafür keine Programmier- und Coding-Kenntnisse, sondern platzieren einfach alles so, wie es Ihnen gefällt.
              HTML-Editor
              Julia Warnstaedt
              trusted-Expertin für Website & E-Commerce
              Mit einem HTML-Editor bearbeiten Sie Ihre Seite (zusätzlich zum Drag-and-Drop-Editor) auch auf einer tieferen Ebene und fügen durch eigenen Code neue Funktionen und Schnittstellen hinzu oder passen den Aufbau der Page individuelll an Ihre Bedürfnisse an. Dafür benötigen Sie allerdings Kenntnisse in der Programmiersprache HTML.
              KI-Editor
              Julia Warnstaedt
              trusted-Expertin für Website & E-Commerce
              Ein Editor, der mit künstlicher Intelligenz arbeitet, ist wohl die einfachste Art, Ihre Homepage zu erstellen. Mithilfe der KI, der Sie im Vorfeld einige Informationen zu Ihrem Unternehmen und Ihrem Corporate Design geben, erstellen Sie eine schlüsselfertige Website innerhalb weniger Minuten. Die Ergebnisse sind farblich und gestalterisch aufeinander abgestimmt, sind allerdings weniger individuell, als wenn Sie Ihre Page manuell erstellen.
              Designvorlagen/Templates
              Julia Warnstaedt
              trusted-Expertin für Website & E-Commerce
              In der Regel beginnen Sie Ihre eigene Baukasten-Website mit einer Vorlage bzw. einem Template. Diese geben den groben Aufbau und das vorläufige Design Ihrer Page vor und enthalten in der Regel bereits Platzhalter-Bilder oder Texte, die Sie anschließend nur noch mit Ihren eigenen Inhalten füllen müssen. Dabei gilt: Je größer die Auswahl an Templates, desto größer ist die Chance, dass Sie eine passende Vorlage für Ihre Bedürfnisse finden.
              Keine Unterschiede vorhanden

              Inhalte & Features einfügen

              Fotos/Bildgalerien
              Kontaktformular
              (Google-)Maps-Integration
              Social-Media-Integration
              Dateien zum Download
              Passwortschutz