Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

STRATO Homepage Baukasten

Homepage Baukasten

1
(1)

STRATO Homepage Baukasten Überblick

Für Business-Nutzer mit ein wenig Vorerfahrung im Webdesign ist Strato die richtige Wahl. Die komplexe Funktionsvielfalt und die umfassenden SEO-Tools erlauben große Freiheit in der Website-Erstellung zu fairen Preisen.

Kostenlose TestphaseNein
SupportE-Mail-Support, Telefon-Support, FAQ-Bereich
Geeignet fürFreelancer/Selbstständige, Kleinstunternehmen, Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen
Unterstützte PlattformenWeb-App
STRATO Homepage Baukasten
1
Tarif Pro Pro SEO Basic
Rabatt
10,00 €
-90%
16,00 €
-94%
6,00 €
-83%
Preis 1,00 € 1,00 € 1,00 €
Zahlung monatlich monatlich monatlich
Angebot

Überblick

Kostenlose Testphase Nein Nein Nein
Domain inklusive 5 10 1
Design Vorlagen 144 144 75

STRATO Homepage Baukasten Test

Gesamt
85/100
Vertrag & Kosten
75/100
Leistungen
97/100
Funktionen & Bedienung
90/100
Gestaltung
72/100
SEO & Marketing
80/100
Sicherheit
100/100
Support
75/100

Der Strato-Baukasten stellt sich zwar als moderner und zeitgemäßer Web-Editor dar, überzeugt aber letzten Endes nicht auf ganzer Linie. So sind es ein wackliger Drag’n’Drop-Editor, ältere und unflexible Designvorlagen sowie mangelnde kreative Möglichkeiten, die diesen Editor eher durchschnittlich dastehen lassen. Als äußerst positiv ist hingegen die angemessene Preispolitik einzustufen, zu denen Sie den Strato Homepage-Baukasten einkaufen können. Zwar ist für Privatpersonen nicht unbedingt das passendste Angebot dabei. Für Business-Nutzer mit der ein oder anderen Erfahrung im Webdesign könnte der Pro- oder gar der Pro-SEO-Tarif dagegen eine ernst zu nehmende Alternative darstellen.

  • Technische Funktionsvielfalt
  • Vollkommen deutschsprachig
  • Angemessene Preismodelle
  • Gutes SEO-Angebot
  • Komplexe Registrierung
  • Teilweise veraltete Designs
  • Schwerfälliger Editor
Alex Schreiner
Redakteur von trusted
Vertrag & Kosten
75/100

Genau genommen erwarten Sie bei Strato zwei Angebote, um Ihr Website-Anliegen in die Tat umzusetzen. Einerseits können Sie den klassischen Web-Baukasten nutzen und Ihre Homepage selbst in die Hand nehmen. Andererseits besteht die Möglichkeit, einen Strato-Experten zu Rate zu ziehen und das Projekt an Strato selbst zu übergeben. So müssten Sie selbst keine Seite selbst bauen, dafür aber ein größeres Budget mitbringen und ein detailreiches Briefing samt Ihrer Vorstellungen konzipieren.

Gesetzt den Fall, Sie entscheiden sich für den klassischen Baukasten-Weg, können Sie zwischen drei verschiedenen Tarifmodellen wählen: Basic, Pro und Pro-SEO.

Die drei Tarifmodelle bei Stratos Web-Baukasten
Die drei Tarifmodelle bei Stratos Web-Baukasten
Screenshot: strato.de

Die grundsätzliche Einrichtungsgebühr in jedem Tarif liegt bei 10 Euro. Außerdem erhalten Sie eine kostenfreie Testphase von einem Monat zugesprochen, für die Sie aber schon gleich zu Beginn Ihre Zahlungsdaten angeben müssen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt derweil 12 Monate. Eine Top-Level-Domain ist in jedem Fall inklusive.

Begonnen beim kleinsten Tarif liegen ihre monatlichen Aufwendungen rund fünf Euro. Diese Variante des Baukastens eignet sich jedoch nur bedingt für umfangreiche Websites, da Sie maximal 5 Seiten erstellen können. Der Zugriff auf den maßgeblichen Widget-Bereich, in dem jegliche Erweiterungen auf Sie warten, bleibt Ihnen in diesem Tarif ebenfalls verwehrt.

Auch die Designauswahl ist drastisch reduziert worden: Von insgesamt 200 Vorlagen besteht Ihre Auswahl aus nur 75 Templates. Sie sehen: Für seriöse Websites mit mehr als fünf Unterseiten benötigen Sie mindestens den Pro-Tarif.

Suchmaschinenoptimierung als Sahnehäubchen

Im Pro-Tarif angekommen, sprengen Sie jede Grenze des günstigsten Pakets und erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen. Dazu zählen ebenso der Widget-Bereiche sowie die vollen 200 Designs. Ihr Website-Speicherplatz beläuft sich hier auf 30 Gigabytes, die maximale Seitenzahl liegt bei nahezu symbolischen 1.000 Seiten. Kurz: Für die Erstellung anspruchsvoller Business-Websites ist dieser Tarif absolut empfehlenswert. Der monatliche Preis liegt bei knapp 10 Euro.

Einzig und allein das komplette Tool zur Suchmaschinenoptimierung erhalten Sie erst im teuersten Pro-SEO-Paket. Dieses Modell unterscheidet sich funktional in keinster Weise vom Pro-Tarif, enthält aber den Strato rankingCoach, der Sie Schritt für Schritt durch die verschiedenen Stufen der Suchmaschinenoptimierung leitet. Für diese Erweiterung verlangt Strato eine monatliche Rate von 15 Euro.

Einen Profi, bitte

So oder ähnlich müsste Ihre Bitte klingen, wenn Sie sich für den Website-Erstellungs-Service Service Stratos entscheiden. Kostenpunkt: 600 Euro. Im Gegenzug wird sich ein Strato-Profi mit Ihrem Projekt auseinandersetzen und Ihnen ein fertiges Ergebnis präsentieren, das künftig Ihre Online-Präsenz widerspiegelt.

Ob dieses Feature aber tatsächlich seinen Preis Wert ist, dürfen Sie bezweifeln. Auch ein Strato-Profi kocht nur mit Wasser — und dem hauseigenen Baukasten. Und auf jenen haben Sie genauso Zugriff. Für maximal 15 Euro im Monat.

Leistungen
97/100

Strato selbst versucht mit seinem Baukasten nahezu alle Zielgruppen abzugreifen und den Editor so an den Mann zu bringen. Wie sich im trusted-Test herausstellte, stimmt dieses Selbstbild eines Multitalents nicht unbedingt mit der Realität überein.

Gerade für Privatanwender wird die Kooperation mit dem Baukastensystem nicht gerade leicht: Einerseits, weil Sie als privater Nutzer womöglich auf einen kostenfreien Tarif hoffen, um Ihre Website der Familie und Freunden zugänglich zu machen. Dieser wird von Strato allerdings nicht angeboten, sodass Sie wohl oder übel ein kleines Budget aufbringen müssten. Andererseits entgehen Ihnen beim Einsatz dieses Editors auch einige kreative Bearbeitungsmöglichkeiten, die Ihrem Projekt eine persönliche Note geben könnten. Für kleine private Projekte sollten Sie sich daher eher an Anbieter wie Jimdo oder Wix wenden. Dort genießen Sie kreativ wie finanziell größere Freiheiten als bei Strato.

Möchten Sie andernfalls aber eine klassische Business-Seite auf die Beine stellen, sind Sie bei Strato gut aufgehoben. Zwar sollten Sie aufgrund des etwas unhandlichen Editors ein wenig Erfahrung im Webdesign sowie einen längeren Geduldsfaden mitbringen. Das Ergebnis wird Ihren Ansprüchen aber letzten Endes genügen. Anhand der zahlreichen Funktionen, die im Widget-Bereich auf Sie warten, wird es Ihnen an geschäftlich einsetzbaren Funktionen nicht mangeln. Dennoch gibt es auch in diesem Bereich Konkurrenz: So werden Sie sich — um eine fundierte Entscheidung zu treffen — auch die direkten Konkurrenten 1&1 MyWebsite und web4business ansehen müssen.

Funktionen & Bedienung
90/100

Der Strato-Baukasten erinnert bei längerer Nutzung etwas an einen abgespeckten 1&1-MyWebsite-Editor. Die Funktionen sind ähnlich aufgebaut und abrufbar. Lediglich die intuitive Bedienbarkeit hängt bei Strato etwas hinterher. Dennoch ist der Funktionsumfang in Stratos Baukasten absolut vertretbar und für einige Website-Projekte durchaus ausreichend.

Nur als Blogger oder leidenschaftlicher Schreiber werden hier auf der Strecke bleiben: Im Strato-Baukasten können Sie keinen noch so kleinen Blog eröffnen, wie es bei vielen anderen Anbietern mittlerweile der Fall ist. Auch eine Verknüpfung zu Tumblr oder Blogger kann nicht hergestellt werden.

Die Widgets: Individualisierung auf Knopfdruck

Dank des Widgetbereichs im Strato-Webbaukasten werden Sie einige individuelle Möglichkeiten ausschöpfenden können, die Ihre Website besonders macht. So können hier Fotoanimationen, Verknüpfungen zu sozialen Netzen, Kontaktformulare und viele weitere Add-Ons integriert werden, ohne dass Sie auch nur einen Code einsetzen müssen.

Der Widget-Bereich bei Strato
Der Widget-Bereich bei Strato
Screenshot: strato.de

Ein randläufiges, aber sehr wertvolles Feature sind außerdem die 640 vorinstallierten Schriftarten, durch die Sie Ihrer Website nochmals eine eigene Note verleihen können.

Gestaltung
72/100

Eine intuitive Nutzbarkeit kommt bei Stratos Baukasten nur gelegentlich zum Tragen. Nach mehreren Anläufen und einiger Eingewöhnungszeit, werden Sie sich sicher mit dem Baukasten anfreunden können. Bei anderen Editoren verläuft dieser Prozess jedoch etwas reibungsloser.

Der Editor im Überblick

Die Erstellung Ihrer Website funktioniert bei Strato in einem klassischen Drag’n’Drop-System. Zwar lässt das weiche Verschieben hier und da etwas zu wünschen übrig. Das Ergebnis hingegen stimmt in der Regel mit Ihren Vorstellungen überein.

Ein sehr erfreuliches Feature ist die Quick Tour, die Sie zu Beginn sowie zu jedem beliebigen Zeitpunkt starten können. In wenigen Minuten erklärt Ihnen Strato in diesem Programm die Haupteigenschaften und Eigenheiten des Editors.

Insgesamt ziert das Bild des Editors eine horizontal am oberen Rand der Seite angebrachte Menüleiste, in der sich sämtliche Objekte wie die Widget-Sammlung befinden. Bei intensiver Nutzung dieser Leiste öffnen Sie mehr und mehr Fenster, die wiederum Ihre bearbeitete Website verdecken. So ergibt sich hin und wieder ein echtes Durcheinander, über das Sie den Überblick behalten müssen. Deshalb gilt: Stratos Editor ist — wenn auch mit einigen Abstrichen — funktionstüchtig, jedoch keinesfalls für Neulinge im Webdesign geeignet.

Designvorlagen: Staubig, aber responsiv

Die Designvorlagen, die Strato Ihnen offeriert, entsprechend in den meisten Fällen nieht den modernsten Trends, sondern wirken etwas veraltet. Auch die Struktur der Vorlagen ist nicht veränderbar: So bleiben Spaltenaufteilung und Layout stets gleich, ohne dass Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.

Dafür sind die Templates allesamt responsiv optimiert und auf Bildschirmen jeglicher Größe gleichermaßen abrufbar.

SEO & Marketing
80/100

In wenigen Schritten zur guten Platzierung

Der Strato rankingCoach kann sich derweil sehen lassen. In wenigen effektiven Schritten werden Sie hier durch ein schlüssiges Programm geführt, um Ihre Website für Google und Co. zu optimieren. Auch die Standard-Tools für eine gelungene SEO-Arbeit sind an Bord: Schon während der Bearbeitung oder Texterstellung können Sie Meta-Tags hinzufügen, Seitenbeschreibungen hinterlegen und Seitentitel verändern. Auch Bilder können mit Alt-Tags hinterlegt werden, um ein besseres Besuchererlebnis zu erschaffen.

Sicherheit
100/100

Bei jedem kostenpflichtigen Tarif erhalten Sie eine SSL-Zertifizierung für Ihre Website kostenlos dazu. Auch in Ihrem Postfach wartet schon vorinstalliert ein Spam- und Virenschutz auf Sie. Ersterer hält Ihnen unerwünschte Werbemaßes vom Hals, während Letzterer Ihr Postfach auf Viren scannt und verdächtige Mails blockiert und aussortiert.

Die Server Stratos sind in Deutschland angesiedelt. Das bedeutet, Ihre Daten unterliegen dem deutschen Datenschutzgesetz.

Bis vor einiger Zeit gab es bei Strato außerdem die Möglichkeit, passwortgeschützte Bereiche hinzuzufügen. Seit dem letzten Update des Baukastens ist diese Funktion leider nicht mehr auffindbar, sodass es Ihnen nicht möglich ist, exklusive Inhalte durch ein Passwort zu schützen.

Support
75/100

Um bei Strato eine kompetente Hilfeleistung zu erhalten, müssen Sie sich an den persönlichen Support via E-Mail oder Telefon wenden. Das obligatorische FAQ-Center ist zwar vorhanden, ist aber eben auch nur das Eine: obligatorisch. Wer sich den Hilfe-Bereich genauer ansieht, wird schnell feststellen, dass Strato zu jedem Service ausführliche Hilfeleistungen bereitstellt — einzig und allein der Homepage-Baukasten wird auch in seiner aktuellsten Fassung nicht ausreichend unterstützt. Hier wünschen Sie sich als Anwender vollkommen zurecht mehr direkte Lösungsansätze, statt ständig auf den Support warten zu müssen.

Das FAQ-Center für den Homepage-Baukasten
Das FAQ-Center für den Homepage-Baukasten
Screenshot: strato.de

Diesen erreichen Sie werktags per Telefon oder E-Mail in deutscher Sprache. Durch ein Gespräch mit einem Support-Mitarbeiter, ist die Frage oder das Problem zumeist schnell gelöst, da der Support als solcher äußerst freundlich wie kompetent agiert.

Einen Live-Chat gibt es leider nicht.

1
/5
1 Bewertung
Hervorragend
Gut
Akzeptabel
Mangelhaft
Ungenügend
0% Weiterempfehlung
Wilhelm Moswinkel
1 Bewertung
18. März 2016

Der Baukasten funktioniert nicht mehr seit dem Update.

Wofür verwenden Sie STRATO Homepage Baukasten? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Bis Ende 2015 funktionierten unsere Baukästen einwandfrei. Dann erfolgte eine Erweiterung/Update der Baukästen. Seitdem ist ein Fotoalbum nicht mehr sichtbar bzw. enthält undefinierbare Symbole. Im Editor können keine Ordner mehr angelegt werden. Der Support reagiert nur mit allgemeinen/automatischen Antwortmails. Keine spezielle Beratung zum Problem. Ich bin seit 2001 Kunde mit mehreren Homepages (auch von Freunden). Der Service war seitdem noch nie so schlecht. Scheinbar weiß man bei Strato wohl von den Problemen, aber Hilfesuchende Kunden werden abgewimmelt (Freunde-Aussagen über Facebook).

Bewertungsquellen

Über STRATO Homepage Baukasten

Der Strato Homepage-Baukasten wird von der STRATO AG mit Sitz in Berlin betrieben. Diese wurde 1997 ins Leben gerufen und beschäftigt heute mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Online-Angebot des Providers ist derweil mehr als umfassend: Neben dem klassischen Homepage-Baukasten bietet Ihnen Strato ebenfalls ein professionelles Hosting, Online-Speicher-Lösungen, Domain- und E-Mail-Services, Wordpress-Hosting und einige weitere Dienstleistungen an. Der Website-Baukasten ist daher „nur“ ein kleines Puzzleteil im großen Web-Service Aufgebot des Unternehmens STRATO.

Bewertung abgeben
trusted