Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.
Test

Kostenlose Cloud Speicher: 16 Anbieter im Vergleich

Im Cloud-Speicher-Test 2021 hat trusted.de die besten kostenlosen Cloud-Speicher-Lösungen ermittelt. Bei Anbietern wie Google Drive, pCloud, Teamplace und mehr erhalten Sie zwischen 5 und 15 GB Speicherplatz und die wichtigsten Funktionen ohne monatliche Gebühren. Sparen Sie jetzt bares Geld und entdecken Sie die besten Cloud-Speicher zum Nulltarif!

Maximilian Reichlin
Head of Content
Max Reichlin ist Leiter der Online-Redaktion bei trusted.de und arbeitet täglich mit Cloud-Speichern, um Dokumente in seinem Team zu teilen und gemeinsam zu bearbeiten. Er kennt die Anforderungen eines jungen Unternehmens an eine Cloud-Speicher-Lösung genau.
Letztes Update: 15. Juli 2021

Die besten kostenlosen Cloud-Speicher

Es muss nicht immer Dropbox sein! Obwohl sich der Vorreiter weltweit einen Namen als einer der ersten kommerziellen Cloud-Speicher gemacht hat, gibt es heutzutage viele kostenlose Alternativen. Teilweise verfügen diese sogar über mehr Speicherplatz und Features, als der ehemalige Platzhirsch. Neue Cloud-Speicher schießen mittlerweile wie Pilze aus dem Boden und die Provider versuchen stets, sich mit immer noch günstigeren Konditionen und mehr Cloud-Space zu übertreffen. Bis zu 15 GB Webspace bekommen Sie heutzutage bereits völlig umsonst.

Um die besten Gratis-Cloud-Dienste für Sie zu ermitteln, hat trusted im großen Cloud-Speicher-Test 2021 6 kostenlosen Lösungen auf den Zahn gefühlt. Im umfassenden Test erfahren Sie, welche Cloud-Anbieter zum Nulltarif sich wirklich lohnen und welche Alternativen es auf dem Markt noch gibt. Im Folgenden stellt trusted Ihnen die kostenlosen Versionen namhafter Cloud-Speicher wie Google Drive, Microsoft OneDrive oder Amazon Cloud Drive vor und präsentiert spannende kostenlose Alternativen.

Fazit: trusted Empfehlungen

1.

Google Drive

Der größte kostenlose Speicherplatz
  • Kostenloser Speicherplatz 15 GB
  • Web-Office ja
  • Serverstandort USA

Google Drive ist Online-Cloud-Speicher des Internet-Giganten Google und gleichzeitig die kostenlose Cloud mit dem größten Speicherplatz. 15 GB erhalten Sie im Verbund mit Ihrer Gmail-Adresse absolut gratis, und können so nicht nur wichtige Dokumente, sondern auch speicherplatzintensive Dateien wie Musik oder Bilder in großen Mengen verwalten.

Warum mögen wir das kostenlose Google Drive?

Bei Google Drive ist bereits in der kostenlosen Version alles enthalten und Sie brauchen keine Einbußen in Kauf nehmen. Zusätzlich zu den 15 GB kostenlosen Speicher erhalten Sie ein voll ausgestattetes Web-Office rund um die Apps Google Docs, Google Sheets und Co. sowie die Möglichkeit, Ihre Dateien mit anderen zu teilen oder für sie freizugeben. In Kombination mit der übersichtlichen und leicht zu bedienenden Oberfläche entsteht ein hervorragender Online-Speicher für alle Arten von Dateien.

Was unterscheidet Google Drive von anderen kostenlosen Clouds?

Neben dem sehr gut ausgestatteten Web-Office und dem im Vergleich größten kostenlosen Speicher ist vor allem die Verzahnung der einzelnen Google-Dienste untereinander ein Alleinstellungsmerkmal. Verfügen Sie bereits über eine Gmail-Adresse oder einen Account für einen anderen Google-Dienst wie Google Chat, Google Meet oder YouTube, ist die kostenlose Cloud automatisch enthalten.

Das Zusammenspiel aller Apps ist es, was Google Drive ausmacht. So können Sie per Google Docs oder Google Sheets direkt in Ihrer Cloud-Oberfläche Dokumente erstellen und abspeichern, per E-Mail oder Chat-Nachricht (oder einfach per Freigabelink) verschicken, oder Drive bei Bedarf mit Ihren Mobilgeräten synchronisieren, um jederzeit auf Ihre Dateien zugreifen zu können.

Für wen ist das kostenlose Google Drive geeignet?

Privatpersonen können bei Google vieles aus einer Hand bekommen; Kommunikation per E-Mail und Chat und kostenlosen Speicherplatz für ihre Dateien. Das macht Google als zentrales “Internet-Hub” besonders bequem.

Unternehmen schätzen an Google vor allem die hervorragenden Features rund um die digitale Zusammenarbeit in Google Docs und dem Rest der Office-Suite. Für diese könnte allerdings der Datenschutz ein Problem darstellen. Google hat datenschutztechnisch nicht den besten Ruf und wurde in der Vergangenheit vermehrt von Datenschützer:innen kritisiert. Da es auch (noch) nicht die Möglichkeit gibt, Daten und Dateien auf einem rein europäischen Server zu lagern, könnte auch die Konformität mit der Datenschutzgrundverordnung fehlen.

Vorteile
  • Hervorragendes Web-Office
  • Einfache digitale Zusammenarbeit
  • Unbegrenzte Dateiversionierung
Nachteile
  • Teilweise hakelige Bedienung
  • Datenschutzbedenken?
  • Keine geschützte Freigabe
Google Drive
2.

pCloud

Der sicherste kostenlose Cloud-Speicher
  • Kostenloser Speicherplatz 2 GB - 10 GB
  • Web-Office nein
  • Serverstandort Schweiz

pCloud ist ein Cloud-Anbieter aus der Schweiz, der vor allem mit hohen Sicherheits- und Datenschutzstandards wirbt. Im kostenlosen Tarif (“Frei für immer”) sind standardmäßig 2 GB kostenlos integriert. Diese lassen sich aber schnell auf bis zu 10 GB aufbohren, wenn Sie die Einrichtung der Cloud-Plattform abschließen. Laden Sie erste Dateien hoch, installieren Sie die pCloud-App oder laden Sie eine/n Freund:in zu pCloud ein, erhalten Sie jeweils 1 GB zusätzlich für jeden Schritt.

Warum mögen wir das kostenlose pCloud?

Obwohl die initiale Einrichtung der pCloud etwas störend sein kann - gerade im Vergleich zu Google Drive, bei dem von Anfang an die vollen 15 GB zur Verfügung stehen - ist pCloud ein solider kostenloser Online-Speicher für Ihre Dateien. Alle Features der Cloud sind auch im kostenfreien Tarif mit integriert; so lassen sich Ihre Dateien ganz einfach hochladen, organisieren und mit anderen teilen. Nur auf Business-Features wie die Team-Verwaltung oder die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung müssen Sie im Tarif “Frei für immer” verzichten.

Dafür stimmt im Gegensatz zum US-amerikanischen G-Drive bei pCloud der Sicherheitsaspekt. Der Speicher ist auch in der kostenfreien Version vollständig DSGVO-konform und wartet mit modernsten Sicherheitstechnologien auf, was den Speicher auch für persönliche Dokumente und Fotos geeignet macht.

Was unterscheidet pCloud von anderen kostenlosen Clouds?

Neben Dokumenten und Bildern ist pCloud besonders für die Verwaltung von Medien wie Musik- und Videodateien geeignet, für die der Schweizer Cloud-Dienst einen eigenen Medienplayer mit an Bord hat. Musikdateien lassen sich nicht nur online abspielen, sondern sogar in Playlisten organisieren, so dass Sie pCloud zum waschechten Streaming-Dienst für Ihre private Musikbibliothek umbauen können. Rund 2.000 Songs finden in den 10 GB Gratis-Speicher Platz.

Für wen ist das kostenlose pCloud geeignet?

Der kostenlose Speicher von pCloud eignet sich vor allem für Privatpersonen, die ihre Dokumente und Mediendatein auslagern wollen. Für Business-User ist der gebotene Speicherplatz zu klein und es fehlt an wichtigen Features wie die Nutzerverwaltung, die bei pCloud erst im kostenpflichtigen Business-Tarif hinzu kommt.

Vorteile
  • Hervorragend für Mediendateien
  • Streamen von Videos und Musik
  • Einfach und intuitiv
Nachteile
  • Kein Web-Office
  • Ende-zu-Ende-Verschlüsselung kostet extra
pCloud
3.

Microsoft OneDrive

Der beste kostenlose Speicher für Dokumente
  • Kostenloser Speicherplatz 5 GB
  • Web-Office ja
  • Serverstandort USA

OneDrive von Microsoft ist einer der bekanntesten und ältesten Cloud-Speicher im Vergleich und schon lange fester Bestandteil der Office- und Business-Pakete von Microsoft 365. Allerdings lässt er sich auch als Einzelprodukt und mit 5 GB Speicherplatz vollständig kostenlos nutzen. Verfügbar ist die Cloud sowohl als Web-App, als auch als mobile App und Desktop-Client.

Warum mögen wir das kostenlose Microsoft OneDrive?

OneDrive ist vor allem übersichtlich. Die moderne Oberfläche erlaubt Ihnen eine bequeme Verwaltung aller Ihrer Dateien, in der Sie dank individueller Ordner und großer Vorschaubilder nicht den Überblick verlieren. Mediendateien lassen sich zudem direkt in der Online-Oberfläche öffnen bzw. abspielen. Ebenfalls nett: Statt nur per E-Mail oder Link, wie bei den meisten anderen Online-Speichern, teilen Sie Dateien in MS OneDrive auf Wunsch auch per Facebook oder Twitter.

Was unterscheidet Microsoft OneDrive von anderen kostenlosen Clouds?

Das kostenlose OneDrive enthält im Vergleich zur Bezahlvariante natürlich nicht alle Features, hat aber doch schon einige gute Argumente mit an Bord. Eines davon ist beispielsweise der bequeme Mehrseitenscanner, mit dem Sie via Mobilgerät Fotos von Dokumenten anfertigen können, die dann automatisch als PDF-Dokument zusammengefasst und in OneDrive gespeichert werden.

Hinzu kommen die digitalen Versionen der Office-Apps Microsoft Word oder Excel; in Sachen Web-Office ist OneDrive also ähnlich gut ausgestattet, wie beispielsweise Google Drive.

Für wen ist Microsoft OneDrive geeignet?

Vor allem, wenn Sie regelmäßig Papierdokumente digitalisieren müssen oder wollen, ist OneDrive dank des Mehrseitenscans hervorragend für Sie geeignet. Dann sollten Sie allerdings darauf achten, dass es sich dabei nicht um wichtige sensible Dokumente handelt, denn der Sicherheitsaspekt ist im kostenfreien OneDrive weniger stark ausgeprägt. So lassen sich Download-Links oder Ordner beispielsweise nicht mit einem Passwort schützen. Für den sicheren Austausch sensibler Daten ist OneDrive damit nicht geeignet.

Privatpersonen ohne einem ausgeprägten Sicherheitsbedürfnis können mit OneDrive aber trotzdem glücklich werden.

Vorteile
  • Komplettes Office-Paket in Microsoft 365
  • Starker Synchronisations-Ordner
  • 24/7-Support für Business-Kunden
Nachteile
  • Teilweise hakelige Bedienung
  • Datenschutzbedenken?
Microsoft OneDrive
4.

Teamplace

Die beste kostenlose Business-Cloud
  • Kostenloser Speicherplatz 5 GB - 50 GB
  • Web-Office ja
  • Serverstandort Deutschland

Teamplace ist ein deutscher Online-Speicher mit einer starken Konzentration auf Business-User. Ihre Dateien organisieren Sie hier in den namensgebenden Teamplaces, die in der kostenlosen Version jeweils eine Größe von 5 GB haben. Der Clou: Laden Sie weitere Mitarbeiter:innen zu Ihren Teamplaces ein, erhalten Sie für jede Registrierung einen weiteren Teamplace mit weiteren 5 GB Speicherplatz. So stocken Sie den kostenlosen Speicher auf bis zu 10 Teamplaces bzw. bis zu 50 GB Speicherplatz auf.

Warum mögen wir das kostenlose Teamplace?

Abgesehen von im Vergleich großen kostenlosen Speicher kann der Cloud-Dienst auch noch mit einigen anderen Features glänzen, beispielsweise einem Web-Office, um Dateien online zu bearbeiten, sowie Sicherheits- und Datenschutzstandards Made in Germany. Damit ist Teamplace auch eine sichere und datenschutzkonforme Alternative zu US-amerikanischen Cloudspeichern wie Google Drive.

Was unterscheidet Teamplace von anderen kostenlosen Clouds?

Anstatt einen einzigen Speicher zur Verfügung zu stellen, teilt Teamplace den vollständigen Speicherplatz in mehrere kleine “Places” auf. Diese Vorgehensweise ist auf den ersten Blick ein wenig verwirrend, eignet sich aber gut, um etwa verschiedene Arten von Dateien zu organisieren oder in einem Business-Umfeld verschiedene Teams abzubilden. Daher auch der Name “Teamplaces”.

Für wen ist das kostenlose Teamplace geeignet?

Teamplace ist einer der wenigen kostenlosen Speicher, die sich auch für den Einsatz als Business-Cloud gut eignen. In der kostenlosen Version sind 10 User-Accounts integriert, was für kleine Teams ggf. bereits ausreicht. Gerade in Kombination mit dem kollaborativen Online-Office und den hohen Datenschutzstandards ist Teamplace daher als kostenlose Einstiegslösung für Ihr Business eine gute Wahl.

Vorteile
  • Hohe Datensicherheit
  • MS-Office-Schnittstelle
  • Kostenlose Basisversion
Nachteile
  • Kein Teilen einzelner Dateien
  • Teilweise holprige Bedienung
Teamplace
5.

Amazon Cloud Drive

Die beste kostenlose Cloud für Fotos
  • Kostenloser Speicherplatz 5 GB (unbegrenzt für Fotos)
  • Web-Office nein
  • Serverstandort USA

Amazon Cloud Drive ist der Cloud-Dienst von Amazon. Kund:innen mit einer Prime-Mitgliedschaft von Amazon erhalten hier automatisch 5 GB kostenfreien Speicherplatz, den sie für Dokumente und andere Dateien verwenden können. Das klappt sowohl im Browser als auch in der mobilen App.

Warum mögen wir das kostenlose Amazon Cloud Drive?

Obwohl im strengsten Wortsinne nicht wirklich kostenlos, ist Amazon Cloud Drive eine nette Dreingabe zum beliebten Prime-Abo, das nicht nur schnelle Lieferung für Amazon-Bestellungen sondern auch viele andere Benefits enthält. Ähnlich wie Google Drive ist Amazon Cloud Drive damit Teil einer größeren Familie an Produkten und Leistungen und fügt sich gut in das Prime-Abonnement ein.

Was unterscheidet Amazon Cloud Drive von anderen kostenlosen Clouds?

Zwar stehen Ihnen in im Amazon Cloud Drive nur 5 GB kostenlos zur Verfügung; das gilt allerdings nur für Dateien wie Dokumente, Videos oder Audiofiles. Fotos bzw. Bilder lassen sich unbegrenzt kostenlos im Cloud Drive speichern. Diese verbrauchen keinen Speicherplatz und lassen sich - genau wie Videos - problemlos online öffnen und betrachten.

Für wen ist das kostenlose Amazon Cloud Drive geeignet?

Verfügen Sie bereits über einen Prime-Account von Amazon, gibt es kaum einen Grund, den Cloud-Speicher nicht zu nutzen. Vor allem für Personen mit vielen Fotos und Bilddateien ist Amazon Cloud Drive wie geschaffen und zeigt hier seine volle Stärke. Obwohl der Basis-Speicherplatz im Vergleich recht klein ist - pCloud bietet den doppelten, Google Drive den dreifachen Speicherplatz - gilt diese Beschränkung für Fotos nicht. So wird Cloud Drive zu Ihrem digitalen Fotoalbum.

Vorteile
  • Verknüpft mit Ihrem Amazon-Account
  • Automatische Sicherung von gekaufter Musik
Nachteile
    Amazon Cloud Drive
    6.

    SecureSafe

    Kostenlose Cloud + Passwormanager
    • Kostenloser Speicherplatz 100 MB
    • Web-Office nein
    • Serverstandort Schweiz

    SecureSafe ist ein sicherer Cloud-Speicher aus der Schweiz, der für Privatkund:innen einen Speicherplatz von 100 MB kostenlos anbietet. Das ist im Vergleich der kleinste kostenlose Speicher überhaupt; dafür bietet SecureSafe diverse andere Vorteile wie einen eigenen Passwortmanager und höchste Sicherheitsstandards (siehe unten). Als Schweizer Unternehmen ist SecureSafe darüber hinaus vollständig konform mit der europäischen DSGVO.

    Warum mögen wir das kostenlose SecureSafe?

    SecureSafe ist eigentlich kein klassischer Cloud-Speicher im Sinne eines Google Drive oder einer Dropbox. Gemeint ist: SecureSafe ist nicht unbedingt dafür gemacht, Dateien ständig zu ersetzen, auszutauschen oder zu bearbeiten, sondern eignet sich besser als digitaler Tresor für wirklich wichtige Unterlagen; daher auch der Name des Schweizer Cloud-Speichers. Der Speicherplatz ist kleiner, als bei den meisten Konkurrenten. Dafür wartet SecureSafe mit höchster Sicherheit und Datenschutz auf der Höhe der Zeit auf.

    Was unterscheidet SecureSafe von anderen kostenlosen Clouds?

    Zum Sicherheitsgedanken passt, dass SecureSafe nicht nur ein sicherer Cloud-Speicher bzw. Online-Tresor ist. Es ist auch ein Passwortmanager, mit dem Sie auf Knopfdruck sichere Passwörter für diverse Online-Plattformen und Websites generieren, speichern und verwalten. Schützen Sie Ihr SecureSafe mit einem sicheren Passwort, benötigen Sie so nur noch ein einziges Kennwort für alle Ihre Dienste und verwenden trotzdem ganz unterschiedliche Passwörter.

    Für wen ist das kostenlose SecureSafe geeignet?

    SecureSafe eignet sich für Privatpersonen und Unternehmen, die einen hohen Sicherheitsanspruch für ihre wichtigsten Unterlagen haben, allerdings nicht unbedingt eine große Menge an Dokumenten lagern oder diese kollaborativ in der Cloud bearbeiten wollen. Im kostenlosen SecureSafe sichern Sie bis zu 100 MB und verwalten mit dem integrierten Passwortmanager bis zu 50 Passwörter. Recht viel mehr ist ohne ein Upgrade auf eine kostenpflichtige Version nicht möglich.

    Vorteile
    • Sehr hohe Sicherheitsstandards
    • Eigener Passwortmanager
    • Datenvererbung
    Nachteile
    • Komplexes Pricing mit langen Laufzeiten
    • Kein Web-Office
    SecureSafe

    Vergleichstabelle

    AnbieterpCloudSecureSafePROOMSync.comTresoritMicrosoft OneDriveDropboxGoogle DriveTeamplaceApple iCloudDRACOONJottacloudMediafireMEGANoReplikaTelekom MagentaCLOUD
    Kundenbewertung
    4.6
    4.7
    4.5
    4.1
    4.1
    4.5
    4.3
    4.3
    3.8
    1.9
    4.5
    3.3
    3.8
    4.6
    3.5
    Preis 0,00 - 500,00 € 0,00 - 51,00 € 0,00 € 0,00 - 30,00 $ 0,00 - 1250,00 € 0,00 - 12,60 € 0,00 - 54,00 € 0,00 - 15,60 € 0,00 - 180,00 € 0,00 - 9,99 € 0,00 € 0,00 - 49,50 € 0,00 - 50,00 $ 0,00 - 30,00 € 0,00 - 4,99 € 0,00 - 39,95 €

    Die besten kostenlosen Cloud-Speicher 2021

    Welche ist die beste kostenlose Cloud?

    Die besten kostenfreien Cloud-Speicher sind aktuell Google Drive, pCloud, Microsoft OneDrive und Teamplace. Hier bekommen Sie zwischen 5 und 50 GB kostenlosen Speicherplatz und alle wichtigen Funktionen, um Dateien online zu speichern, zu verwalten oder sogar zu bearbeiten. Eine Außenseiterstellung nimmt im aktuellen Vergleich Amazon Cloud Drive ein. Dieser ist nur für Kund:innen mit einem Prime-Abonnement von Amazon kostenlos, enthält dafür aber 5 GB Speicherplatz sowie unbegrenzten Speicher für Fotos und Bilddateien.

    Wieviel Speicherplatz ist bei einem Cloud-Speicher kostenlos?

    Die meisten kostenlosen Clouds bieten Ihnen zwischen 2 und 15 GB bedingungslos kostenlosen Speicherplatz. Für diese Dienste brauchen Sie sich nur kostenlos zu registrieren und haben dann direkt Zugriff auf den Online-Speicherplatz. Mit 15 GB den umfangreichsten Webspace bietet aktuell Google Drive. pCloud lässt sich durch ein internes Referral-Programm von standardmäßig 2 GB auf 10 GB erweitern; Teamplace bietet Ihnen für die Einladung neuer User sogar bis zu 50 GB kostenlosen Speicher.

    G Drive bietet mit 15 GB bedingungslos kostenlosem Speicherplatz aktuell die größte kostenlose Cloud
    G Drive bietet mit 15 GB bedingungslos kostenlosem Speicherplatz aktuell die größte kostenlose Cloud
    Screenshot: trusted.de
    Quelle: drive.google.com

    Neben den genannten Anbietern gibt es noch andere Cloud-Dienste, die einen kostenlosen Basistarif mit zwischen 2 und 10 GB Speicherplatz anbieten. Diese sind:

    AnbieterKostenloser Speicherplatz
    Mediafire10 GB
    PROOM5 GB
    Apple iCloud5 GB
    Jottacloud5 GB
    Sync.com5 GB
    NoReplika3 GB
    Telekom MagentaCLOUD3 GB
    Dropbox2 GB

    Welche sind die besten kostenlosen Cloud-Speicher für Fotos?

    Amazon Cloud Drive wartet mit unbegrenztem Speicherplatz für Fotos für alle Prime-Kund:innen von Amazon auf. Aber auch andere Clouds eignen sich gut für Fotos und Bilddateien, beispielsweise Google Drive, pCloud oder Microsoft OneDrive. Hier können Sie Ihre Bilder in individuellen Ordnern organisieren und direkt online betrachten, oft in einer Bildgalerie, was sich für digitale Vorführungen eignet. Auch Apple iCloud eignet sich gut für Fotos, da diese direkt von Ihrem Mobilgerät mit der Cloud synchronisiert werden.

    Haben Sie viele Fotos, sollten Sie sich den unbegrenzten Bilderspeicher von Amazon Drive genauer anschauen
    Haben Sie viele Fotos, sollten Sie sich den unbegrenzten Bilderspeicher von Amazon Drive genauer anschauen
    Screenshot: trusted.de
    Quelle: amazon.com

    Fotos verbrauchen einen Speicherplatz von durchschnittlich 10 MB pro Bild. Wenn Sie von einem kostenlosen Speicherplatz von 2 bis 15 GB in den kostenlosen Tarifen ausgehen, bietet Ihr Online-Speicher also Platz für zwischen 200 und 1.500 Fotos. Dabei ist natürlich auch die Qualität Ihrer Aufnahmen entscheidend. Während Bilder, die mit modernen Smartphones geschossen werden, kaum Speicherplatz beanspruchen, erreichen hochauflösende Bilder von einer Kamera mitunter Dateigrößen von bis zu 50 MB.

    Welche kostenlosen Cloud-Dienste haben ein Web-Office?

    Das kostenlose Google Drive verfügt mit Google Docs, Google Sheets und einigen weiteren Apps über das umfangreichste Web-Office, mit dem Sie online Dokumente erstellen und bearbeiten können. Die Basisversion von Microsoft OneDrive enthält Online-Versionen von MS Word für Text- und MS Excel für Tabellendokumente und auch in Teamplace können Sie mithilfe des integrierten Textverarbeitungstools an Dokumenten arbeiten. Auch Jottacloud und Dropbox verfügen über mehr oder weniger umfangreiche Office-Apps.

    OneDrive hat mit den Web-Versionen von MS Word und Co. ein eigenes Web-Office im Gepäck
    OneDrive hat mit den Web-Versionen von MS Word und Co. ein eigenes Web-Office im Gepäck
    Screenshot: trusted.de
    Quelle: microsoft.com

    Ein Online- oder Web-Office ist nichts anderes, als Cloud-Versionen klassischer Office-Softwarelösungen wie Microsoft Word und Co. Verfügt Ihre Cloud über solche Office-Funktionen, können Sie Dokumente dort nicht nur sicher aufbewahren, sondern auch öffnen, bearbeiten oder direkt in der Oberfläche erstellen; das klappt auf einigen Plattformen sogar kollaborativ im Team.

    Welche kostenfreien Online-Speicher sind für Business-User geeignet?

    Für den professionellen Einsatz im Unternehmen ist vor allem die kostenlose Basisversion von Teamplace interessant. Mit bis zu 50 GB Speicherplatz und 10 integrierten User-Accounts können kleine Teams hier bereits gut gemeinsam arbeiten. Wächst das Team, ist ein flexibles Upgrade auf die Premium-Version möglich. Ähnlich ist es beim Cloud-Speicher-Anbieter PROOM. Dieser ist allerdings eingeschränkter und bietet nur Platz für bis zu 3 User und nur 5 GB Speicherplatz.

    Die “Teamplaces” sind auch für Business-User interessant und warten mit nützlichen Features für den professionellen Gebrauch auf
    Die “Teamplaces” sind auch für Business-User interessant und warten mit nützlichen Features für den professionellen Gebrauch auf
    Screenshot: trusted.de
    Quelle: teamplace.net

    Eine wirklich vollumfängliche kostenlose Business-Cloud gibt es im Grunde nicht. Die verfügbaren kostenfreien Basisversionen sind oft nur dazu gedacht, die jeweilige Plattform unverbindlich zu testen. Durch den eingeschränkten Speicherplatz und fehlende Features eignen sich diese allerdings selten für einen wirklich professionellen Einsatz.

    Allerdings gibt es eine Reihe von günstigen Cloud-Angeboten, die für die Verwendung im Business-Alltag gut geeignet sind. trusted hat bereits die besten Business-Clouds für Sie unter die Lupe genommen und stellt Sie Ihnen im umfassenden Vergleich vor.

    So hat trusted kostenlose Cloud-Speicher getestet

    Um die besten kostenlosen Clouds zu ermitteln, hat trusted einen Vergleich mit 32 gängigen Cloud-Speichern durchgeführt und 10 davon einem intensiven Praxistest unterzogen. Hier stellt die Redaktion Ihnen die fünf kostenlosen Cloud-Speicher vor, die im Test 2021 am besten abgeschnitten haben; entweder aufgrund des großen Speicherplatzes, aufgrund der nützlichen Features, oder weil sie durch hohe Sicherheit glänzen.

    32
    Anbieter im Vergleich
    11
    Anbieter im Praxistest
    100
    Stunden Aufwand
    50
    Geteilte Dateien

    Weitere Cloud-Speicher-Anbieter im Cloud-Speicher-Test 2021

    Im Cloud-Speicher-Test 2021 finden Sie neben den hier vorgestellten kostenlosen Angeboten viele weitere günstige Online-Speicher für Privatpersonen und Business. Entdecken Sie jetzt die trusted Top-10 oder vergleichen Sie die einzelnen Plattformen in unserem umfassenden Tarifvergleich:

    pCloud
    4.6
    Die Dropbox-Alternative aus der Schweiz. Sparen Sie lokalen Speicherplatz durch das virtuelle Cloud-Laufwerk und sorgen Sie mit dem Feature "Crypto" für die nötige Sicherheit sensibler Daten.… Mehr Lesen
    SecureSafe
    4.7
    Der Cloud-Speicher mit dem Sicherheitsniveau einer Schweizer Bank. Hochsicheres Aufbewahren und Teilen von Dateien - privat oder im Business. Mit eigenem Passwortmanager und Dateivererbung für wichtige Unterlagen und Dokumente.… Mehr Lesen
    PROOM
    4.5
    Als Speziallösung für technische Unternehmen wird PROOM selbst mit großen Dateien wie 3D-Modellen spielend leicht fertig. Durch die Organisation in abgeschlossenen “Räumen”, gestaltet sich vor allem die projektbasierte Arbeit im Unternehmen einfach.… Mehr Lesen
    Sync.com
    4.1
    Sicher und preisgünstig präsentiert sich der kanadische Cloud-Speicher Sync. Mit seiner komplexen Tarifstruktur liefert der Provider Lösungen sowohl für anspruchsvolle Privatnutzer als auch für Teams und Unternehmen.… Mehr Lesen
    Tresorit
    4.1
    Tresorits Hauptverkaufsargument ist die supersichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung Ihrer gespeicherten Daten. trusted gefiel außerdem die sehr gute Usability.… Mehr Lesen
    Microsoft OneDrive
    4.5
    Solider Cloud-Speicher mit Datensynchronisation und mobilem App-Zugriff. Die Integration der Microsoft-Office-Produkte sorgt für zusätzlichen Komfort. Gibt es im preisgünstigen Kombi-Paket mit Word und Co.… Mehr Lesen
    Dropbox
    4.3
    Der Cloud-Speicher, mit dem alles anfing. Der Klassiker aus den USA liefert ein super-einfaches Handling und einen bequemen und schnellen Up- und Download - für Einzelpersonen wie für Teams. Recht viel einfacher geht es nicht.… Mehr Lesen
    Google Drive
    4.3
    Google Drive liefert eine supersimple Speicher- und Arbeitsumgebung für Teams. Komplett mit eigenem Web-Office (Google Docs, Google Sheets und mehr) für einfaches und effektives Arbeiten im Team.… Mehr Lesen
    Teamplace
    3.8
    Teamplace glänzt durch eine sinnvolle MS-Office-Integration und Datenschutz Made in Germany. In Teamplace arbeiten Sie flexibel und einfach mit Ihrem Team zusammen und tauschen Dateien und Dokumente aus.… Mehr Lesen
    Apple iCloud
    1.9
    Der Cloud-Speicher von Apple ist vor allem für iPhone-, iPad- und Mac-Nutzer interessant. Fokus des Service liegt darauf, iOS-Usern alle Daten auf jedem Apple-Gerät zugänglich zu machen. So haben Sie Ihre Daten auf jedem Gerät immer parat.… Mehr Lesen
    DRACOON
    4.5
    Höchste Datensicherheit dank clientseitiger Verschlüsselung ist das Markenzeichen von DRACOON. Vor allem für Business-User ist der Cloud-Speicher aus Deutschland ein Highlight und wird hier beispielsweise auch von Staatsbehörden eingesetzt.… Mehr Lesen
    Jottacloud
    3.3
    Norwegische Sicherheit im ansprechenden Gewand. Der Cloud-Speicher von Jottacloud ist flexibel und sowohl für private als auch für Unternehmen interessant. Zum moderaten Preis steckt viel unter der Haube - zum Beispiel ein Online-Office powered by Microsoft.… Mehr Lesen
    Mediafire
    3.8
    Der Business-Cloud-Speicher aus den USA. In Deutschland noch weitgehend unbekannt kann MediaFire mit ein paar tollen Features und performanten Apps glänzen - wenn auch nicht so sehr durch Datenschutz und Sicherheit.… Mehr Lesen
    MEGA
    4.6
    MEGA präsentiert sich als besonders sicherer Cloud-Speicher und ist vor Fremdzugriff ideal geschützt. Die komfortable Synchronisation ganzer Ordner macht den Cloud-Speicher besonders einfach zu bedienen.… Mehr Lesen
    NoReplika
    Akribische Sicherheit trifft auf höchste Flexibilität. NoReplika zeichnet sich durch dynamische Vertragsbedingungen und hohe Sicherheitsstandards aus und spricht vor allem Unternehmen an, die bei der Organisation ihrer Daten flexibel bleiben wollen.… Mehr Lesen
    Telekom MagentaCLOUD
    3.5
    Die MagentaCLOUD vereint hohen Datenschutz und Sicherheit mit einem fairen Preissystem. Bis zu 15 GB gibt es bei der Telekom sogar umsonst. Das ist vor allem für Privatpersonen vollkommen ausreichend.… Mehr Lesen

    Worauf muss ich bei der Auswahl einer kostenlosen Cloud achten?

    Welche Features sind enthalten?

    Kostenlose Clouds sind oft eingeschränkt, was den Speicherplatz und den Funktionsumfang angeht. Während die kostenpflichtigen Tarife oft Webspace im Terrabyte-Bereich und diverse Komfortfunktionen beinhalten, müssen Sie in den kostenfreien Versionen Einbußen hinnehmen. Zur Standardausstattung der meisten kostenlosen Clouds gehören der Datei-Upload und -Download und das Teilen von Dateien via Link oder E-Mail.

    Features wie Passtwortsicherung, Versionskontrollen, Wiederherstellung von Dateien über einen gewissen Zeitraum oder ein vollumfängliches Office-Paket liegen dagegen meist hinter der Paywall. Bei OneDrive beispielsweise lassen sich Dateien im kostenlosen Tarif zwar verschicken, aber nicht mit einem Passwort oder einem Ablaufdatum schützen. Im kostenfreien Tarif von pCloud ist das kein Problem, dort fehlen allerdings Teamfunktionen wie die User-Verwaltung.

    Gibt es Bedingungen für den kostenlosen Speicher? (Referral-Programme, etc.)

    Nicht überall, wo “10 GB” draufsteht, sind auch automatisch 10 GB drin. Bei einigen kostenlosen Cloud-Speicher-Diensten müssen Sie sich den vollen Speicherplatz erst “verdienen”, beispielsweise im Rahmen eines Referral-Programms. Empfehlen Sie den Cloud-Speicher an Bekannte oder Freund:innen weiter, laden die mobile App herunter oder erwähnen den Anbieter auf Social-Media, erhalten Sie als Belohnung zusätzlichen Speicherplatz. Erst durch diese Strategie lohnt sich für viele Anbieter der kostenlose Tarif.

    pCloud beispielsweise wirbt mit 10 GB Speicherplatz im kostenfreien Tarif, was im Vergleich schon recht ordentlich ist. Tatsächlich bekommen Sie zu Beginn allerdings nur 2 GB kostenlos; um auch den restlichen Speicherplatz freizuschalten, müssen Sie erst einige Bedingungen erfüllen, etwa die App herunterladen oder eben pCloud weiterempfehlen. Ähnlich ist es beim Platzhirschen Dropbox, bei dem Sie durch Social-Media-Erwähnungen und Weiterempfehlungen um bis zu 20 GB aufstocken können.

    Wollen Sie sich von solchen Bedingungen nicht gängeln lassen, sollten Sie darauf achten, dass Ihr gewählter Cloud-Speicher kein Referral-Programm enthält. Unter den hier vorgestellten Top-6 verfügen beispielsweise Google Drive und Microsoft nicht über ein Empfehlungssystem, sondern stellen die versprochenen 15 bzw. 5 GB bedingungslos zur Verfügung.

    Wie sieht es mit Sicherheit und Datenschutz aus?

    Auch bei einem kostenlosen Cloud-Speicher sollten Sie nicht auf die Sicherheit Ihrer Dateien verzichten und müssen das oft auch nicht. Clouds mit dem Serverstandort Deutschland (wie Teamplace, PROOM, NoReplika oder die MagentaCLOUD der Telekom) unterliegen in der Regel dem deutschen Datenschutz und sind verstärkt auf Sicherheit bedacht. Ähnlich ist es bei pCloud und SecureSafe aus der Schweiz. Hier profitieren Sie von modernsten Verschlüsselungstechnologien und einer DSGVO-konformen Datenhaltung.

    Weitere Cloud-Speicher aus Deutschland sowie DSGVO-konforme Cloud-Speicher hat trusted bereits für Sie verglichen.

    Änderungshistorie

    15.07.2021
    Test: Kostenlose Cloud-Speicher

    trusted hat aus dem großen Cloud-Speicher-Test 2021 die besten kostenlosen Anbieter ermittelt und als Top-6 für Sie zusammengestellt.

    Maximilian Reichlin
    Head of Content

    Max ist Redaktionsleiter bei trusted.de. Seit seinem Einstieg vor rund 8 Jahren hat er gemeinsam mit seinem Team aus Redakteuren und Branchenexperten Softwarelösungen aus über 250 Kategorien getestet und verglichen. Als erfahrener Content-Marketer betreut der Münchener Masterabsolvent bei trusted vor allem Marketing- und Sales-Kategorien und steht seinen Leser:innen außerdem mit nützlichen Software-Ratgebern zur Seite, in denen er seine Erfahrung mit seiner Liebe zum Schreiben vereinen kann.

    Preisvergleich
    16 Anbieter und 155 Tarife
    trusted