Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Telekom MagentaCLOUD

Cloud Speicher

3.5
(13.093)

Was ist Telekom MagentaCLOUD?

Die Telekom bietet mit der MagentaCLOUD (früher Telekom Mediencenter) einen soliden und vor allem sicheren Cloud Speicher für Privatkunden. Sämtliche Server sind in Deutschland und bieten einen hohes Sicherheitsniveau. Mit bis zu 15 GB kostenlosen Speicherplatz bietet die Telekom einen attraktiven Einstieg in die Cloud. Wer mehr Speicher möchte muss leider tiefer in die Tasche greifen. Der Funktionsumfang ist gut, auch wenn einige Funktionen wie eine Dateiversionierung oder Kommentarfunktion noch fehlen.

Geeignet für
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Unterstützte Plattformen
Web-App
Windows (Client)
MacOS (Client)
iOS
Android
Support
E-Mail-Support
Telefon-Support
Live Chat
FAQ-Bereich
Kostenlose Testphase
Nein
Tarif Kostenlos M L XL XXL
Preis 0,00 € 1,95 € 4,95 € 9,95 € 39,95 €
Zahlung monatlich monatlich monatlich monatlich
Angebot

Überblick

Kostenlose Testphase Nein Nein Nein Nein Nein

Telekom MagentaCLOUD Video

Was kostet MagentaCLOUD?

Die MagentaCLOUD gibt es für Telekom-Kunden (Festnetz, Mobilfunk, etc.) mit 15 GB komplett kostenlos (MagentaCLOUD S); ohne bestehenden Telekom-Vertrag bekommen Sie nach der Registrierung immerhin noch 3 GB umsonst. Diesen kostenlosen Speicher können Sie flexibel auf die Pakete “M” (100 GB, 2 Euro pro Monat), “L” (500 GB, 5 Euro pro Monat) oder “XL” (1.000 GB, 10 Euro pro Monat) und “XXL” (5.000 GB, 40 Euro pro Monat) erweitern. Die kostenpflichtigen Tarife haben jeweils eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten.

Welche Funktionen hat MagentaCLOUD?

In die MagentaCLOUD laden Sie Ihre Dateien über den Desktop-Client oder im Webbrowser hoch. Dabei können Sie nur im Client ganze Ordner hochladen; zudem dürfen Ihre Dateien hier unbegrenzt groß sein. Teilen können Sie Dateien mithilfe von Freigabelinks, die Sie auf Wunsch auch mit einem Passwort versehen können. Ein wenig ausgefallen ist die automatische Archivierung, die täglich alle gelöschten Dateien gemeinsam archiviert und anschließend eine bestimmte Zeit lang aufbewahrt.

Welche Schnittstellen hat MagentaCLOUD?

Den Desktop-Client der MagentaCLOUD gibt es sowohl für Windows-PCs als auch für Macs; auf die Weboberfläche können Sie mit jedem beliebigen Webbrowser zugreifen. Eine nette Ergänzung: Mithilfe eines entsprechenden Routers greifen Sie auch via Smart-TV auf Ihre Dateien zu, was vor allem sinnvoll ist, wenn Sie dort Fotos anzeigen oder Videos abspielen wollen. Mobile Apps hat MagentaCLOUD ebenfalls im Gepäck; unterstützt werden iOS-, Android- und Windows Phone-Geräte.

Wie sicher ist MagentaCLOUD?

Die MagentaCLOUD erfüllt alle wichtigen deutschen (und europäischen) Sicherheitsstandards. Alle Daten werden verschlüsselt übertragen und nach AES-128 sicher aufbewahrt. Alle Server stehen in deutschen Rechenzentren der Konzerntochter STRATO. Die Rechenzentren der MagentaCLOUD sind nach ISO 27001 für IT-Sicherheit zertifiziert; zudem bestätigte auch der TÜV die SIcherheit der eingesetzten Server. Als deutscher Anbieter erfüllt MagentaCLOUD alle Standards der DSGVO.

Welchen Kundenservice bietet MagentaCLOUD?

Allgemeine Fragen zur MagentaCLOUD können Sie im FAQ-Bereich im Telekom-Hilfecenter klären. Dort finden Sie wichtige Informationen zum Service sowie Hilfestellungen bei häufigen Problemen. Sollten Sie hier nicht weiterkommen, steht Ihnen außerdem der Kontakt zum persönlichen Support per Telefon-Hotline und Live-Chat zur Verfügung.

3.5
/5
13.093 Bewertungen
Hervorragend
Gut
Akzeptabel
Mangelhaft
Ungenügend
50% Weiterempfehlung
Jörg S.
1 Bewertung
19. Juli 2018

Cloud-Lösung in Deutschland mit einfacher Bedienung

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Einfache Installation und Einrichtung; Geräteübergreifend nutzbar (Win, Mac, iOS, Android)

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Sehr langsam; sehr schlechte Backup-Funktion/Versionierung; kostenpflichtige Pakete müßten mehr GB enthalten.

Wofür verwenden Sie Telekom MagentaCLOUD? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Daten auf verschiedenen Rechnern aktuell halten.

Otto-Walter Marcus
1 Bewertung
17. Mai 2018

Synchronisation der Daten ist absolut unbrauchbar.

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Serverstandort innerhalb der EU; gleicher Anbieter wie für Internet und TV - "alles aus einer Hand"

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Synchronisation von 180GB (Fotos) ist nach 3 Tagen(!!!) erst zu ca. 30% erfolgt - abbrechen kann man nicht, nur unterbrechen; sobald man die Software startet, wird die Synchronisation fortgesetzt (der neu gestartet? Was zutrifft ist nicht ersichtlich). Ich erwäge meinen Vertrag fristlos zu kündigen und mein Geld zurückzufordern.

Wofür verwenden Sie Telekom MagentaCLOUD? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Datensicherung

Kühner
1 Bewertung
10. Dezember 2017

Unbrauchbares Programm

Wofür verwenden Sie Telekom MagentaCLOUD? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Das Programm ist für einen normalen Nutzer in der Bedienung viel zu irreführend, hat unschlüssigen Synchronisationsverlauf und ist für den Nutzer mehr als ungenügend.

Lambert Ostendorf
1 Bewertung
4. August 2017

Schleppende und nicht brauchbare Synchronisierung

Wofür verwenden Sie Telekom MagentaCLOUD? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Ein ganz klares Plus des Telekom Angebots sind die Datenschutzsicherheit eines deutschen Anbieters und die schon für Standardkunden große Speicherkapazität von 25 GB. Wobei man hier allerdings schon daran erinnern muss, dass die Kosten für Telekom-DSL-Tarife zu den teuersten am Markt gehören. Aber indiskutabel ist das Syncronisierungverhalten. Beim Transfer von auf meinem Notebook erzeugten Dateien auf meinen stationären Hauptarbeitsrechner erlebte ich Zeitverluste und merkwürdigste Verhaltensweisen, die nicht zu ertragen waren. Beispiel: Zwei offline erzeugte Officedokumente von zusammen ca. 150KB, waren nach Rückkehr ins Homeoffice nach einer Stunde! noch nicht in die Cloud übertragen und standen auf meinen Hauptarbeitsrechner nicht zur Weiterverarbeitung zur Verfügung. Und Solches ist nach meinen bisherigen Erfahrungen Standard und nicht Ausnahme. Vergleichbares habe ich mit Dropbox nicht ein einziges Mal erlebt.

HeleSci
1 Bewertung
27. Juni 2017

MagentaCLOUD App auf dem MacBookPro nicht brauchbar

Wofür verwenden Sie Telekom MagentaCLOUD? Welche Probleme konnten Sie lösen?

... zwei und mehr Projekte können nicht parallel bearbeitet werden. Die App wirft die Verzeichnisse der verschiedenen Projekte komplett durcheinander. Zudem bekomme ich jetzt schon wochenlang an keinen kompetenten Support zur MagentaCloud auf dem Mac. Der Gipfel der Beratung war die Empfehlung, die App am besten auf dem Mac nicht verwenden, da diese für Windows entwickelt wurde ...

Bewertungsquellen

Über Telekom MagentaCLOUD

Die Telekom Deutschland GmbH ist eine Tochterfirma der Deutschen Telekom AG. Sie wurde ursprünglich 1992 als De.Te Mobil gegründet. Sie wurde 2010 durch Umfirimierung in die deutsche Telekom eingegliedert. Der Firmensitz befindet sich in Bonn.

Bewertung abgeben
trusted