Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

STRATO HiDrive

Cloud Speicher

3.8
(6.921)

Was ist STRATO HiDrive?

STRATO HiDrive ist das Cloud-Speicher-Angebot des deutschen Internetgiganten STRATO. Bis zu 3 TB können Sie als Privatnutzer, bis zu 10 TB als Business-Kunde in HiDrive speichern. Dabei stehen Ihnen Ihre Dateien und Dokumente geräteübergreifend am PC, Mac oder Ihrem bevorzugten Mobilgerät zur Verfügung; selbstverständlich haben Sie auch via Browser Zugang zur Cloud. STRATO HiDrive ist ein professioneller Cloud-Speicher, der sich vor allem an erfahrene User mit ein wenig Know-How richtet.

Geeignet für
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Unterstützte Plattformen
Web-App
Windows (Client)
MacOS (Client)
iOS
Android
Support
E-Mail-Support
Telefon-Support
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Testphase
Nein

Screenshots

Tarif 250 GB 500 GB 1 TB Business Starter 3 TB Business Basic Business Plus Business Pro
Rabatt
Preis 3,00 € 5,00 € 7,50 € 15,00 € 18,00 € 30,00 € 65,00 € 100,00 €
Zahlung monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich
Angebot

Überblick

Kostenlose Testphase Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein

STRATO HiDrive Video

STRATO HiDrive Test

Gesamt
86/100
Vertrag & Kosten
80/100
Dateien organisieren
85/100
Dateien teilen
100/100
Dateien synchronisieren
75/100
Dateien anzeigen & bearbeiten
75/100
Usability
70/100
Sicherheit & Datenschutz
95/100
Service & Support
85/100

STRATO HiDrive gehört zu den “alten Hasen” im Vergleich und kann auf eine lange Geschichte als einer von Deutschlands führenden Cloud-Speichern zurückgreifen. Leider sieht man der Plattform diese Erfahrung teilweise gar nicht an. So fehlen einige Funktionen, die andere Anbieter standardmäßig im Gepäck haben (zum Beispiel ein Web-Office) völlig, während andere Features wie die Dateisynchronisation nicht benutzerfreundlich genug integriert sind. Zudem macht sich STRATO HiDrive als einer der letzten Cloud-Speicher mit Einrichtungsgebühren und durch ein fadenscheiniges Lockangebot unbeliebt, das hier als “kostenloser Test” verkauft wird. Das ist schade, denn eigentlich bietet HiDrive eine Menge Speicher für relativ kleines Geld und sieht - zumindest nach dem letzten Rework - auch ziemlich gut aus. Vor allem die Sicherheits- und Datenschutzstandards können überzeugen, die zu den höchsten im Business zählen. Trotzdem muss das alte HiDrive noch ordentlich an sich arbeiten, um funktional und in Sachen Usability mit der neuen Generation mithalten zu können.

  • Einfach und übersichtlich
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Einfaches und sicheres Teilen von Dateien
  • Sicherheit Made in Germany
  • Kein Web-Office
  • Gewisses Know-How vorausgesetzt
  • Automatische Synchronisation ohne Kontrolle
  • Vorsicht Abofalle
Maximilian Reichlin
Redaktionsleiter von trusted
Vertrag & Kosten
80/100

Was kostet STRATO HiDrive?

STRATO HiDrive kostet zwischen 5,50 und 110 Euro pro Monat, je nachdem, wie viel Speicherplatz und wie viele Nutzerlizenzen enthalten sind. Privatpersonen bekommen HiDrive für zwischen 5,50 und 22 Euro pro Monat (für zwischen 250 GB und 3 TB Speicherplatz). Business-Kunden haben die Wahl aus vier Preispaketen zwischen 20 und 110 Euro pro Monat (für zwischen 1 TB und 10 TB Speicherplatz und 5 bis 20 Nutzern). Jahresverträge locken dabei mit diversen Vergünstigungen. Weitere Infos finden Sie hier:

STRATO HiDrive Tarife

STRATO HiDrive bietet Tarife sowohl für private Einzelnutzer, als auch für Unternehmen und Teams mit mehreren Nutzern an. Die einzelnen Tarife unterscheiden sich dabei hauptsächlich im enthaltenen Speicherplatz und - im Falle der Business-Tarife - in den möglichen Nutzerlizenzen. Die einzelnen Tarife finden Sie hier:

STRATO HiDrive für Privatnutzer

Für Privatnutzer enthält jeder HiDrive-Account nur eine einzige Nutzerlizenz und die einzelnen Tarife unterscheiden sich nur in ihrer “Größe”, also im enthaltenen Speicherplatz. Folgende Tarife stehen Ihnen hier zur Auswahl:

SpeicherplatzPreis
250 GB5,50 €
500 GB6,50 €
1 TB8,50 €
3 TB22,00 €

Wählen Sie einen Tarif haben Sie außerdem die Wahl, ob Sie ein flexibles Monatsabo oder gleich einen Jahresvertrag abschließen wollen. Binden Sie sich direkt für 12 Monate, hat das einige Vorteile: Erstens entfällt dann die Einrichtungsgebühr von einmalig 10 Euro, die in den Monatsabos jeweils fällig wird. Zweitens reduziert sich der Preis der Tarife auf 3 Euro, 5 Euro, 7,50 Euro und 18 Euro pro Monat. Zuletzt erhalten Sie als Neukunde im Jahresvertrag den ersten Monat der Tarife mit 250 GB, 500 GB und 3 TB geschenkt oder nutzen den Tarif mit 1 TB das ganze Jahr lang für nur 1 Euro pro Monat.

Zwischen 250 GB und 3 TB bietet STRATO HiDrive für Privatnutzer, wofür Sie zwischen 5,50 und 22 Euro bezahlen
Zwischen 250 GB und 3 TB bietet STRATO HiDrive für Privatnutzer, wofür Sie zwischen 5,50 und 22 Euro bezahlen
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

STRATO HiDrive Business

Businesskunden haben bei STRATO HiDrive die Wahl aus den Paketen “Starter”, “Basic”, “Plus” und “Pro”. Diese unterscheiden sich sowohl hinsichtlich des enthaltenen Speicherplatzes, als auch durch die Anzahl der möglichen Nutzerlizenzen. Weitere Informationen zu den einzelnen Preispaketen bekommen Sie hier:

Die Business-Pakete von STRATO HiDrive reichen von 1 bis 10 TB Speicher und von 20 bis 110 Euro pro Monat
Die Business-Pakete von STRATO HiDrive reichen von 1 bis 10 TB Speicher und von 20 bis 110 Euro pro Monat
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de
HiDrive Business Starter

Das Starter-Paket enthält einen Speicherplatz von insgesamt 1 TB und bietet Platz für bis zu 5 Nutzer. Kleine Teams können damit schon glücklich werden. Im Monatsabo kostet der Starter-Tarif 20 Euro pro Monat (plus einmaliger Einrichtungsgebühr von 10 Euro). Entscheiden Sie sich dagegen für das Jahresabo, kostet “Starter” nur 15 Euro pro Monat und Sie erhalten den ersten Monat geschenkt. Eine Einrichtungsgebühr gibt es für das Jahrespaket nicht.

HiDrive Business Basic

Business “Basic” enthält 3 TB Speicherplatz und bringt 10 Nutzerlizenzen mit. Es ist damit gut geeignet für kleinere bis mittelgroße Teams mit gewissen Anforderungen an den Speicherplatz. Das Ganze kostet im Monatsabo 40 Euro pro Monat (plus einmalig 10 Euro Einrichtungsgebühr) und im Jahresabo 30 Euro pro Monat. Entscheiden Sie sich für den Jahresvertrag, bekommen Sie die ersten drei Monate für nur je einen Euro pro Monat. Im Jahresabo entfällt außerdem die Einrichtungsgebühr.

HiDrive Business Plus

Der Plus-Tarif enthält 5 TB Speicher und bietet Platz für bis zu 15 Nutzer. STRATO empfiehlt diesen Tarif für mittelgroße Teams, die damit beispielsweise Videos, Bilder oder Projektdateien organisieren wollen. Business “Plus” kostet im Monatsabo 70 Euro pro Monat (neben der obligatorischen einmaligen Einrichtungsgebühr von 10 Euro). Im Jahresabo reduziert sich der Preis auf 65 Euro pro Monat, Sie sparen sich die Einrichtungsgebühr und können “Plus” - genau wie “Basic” - in den ersten drei Monaten für 1 Euro pro Monat nutzen.

HiDrive Business Pro

Business “Pro” ist das größte Paket, das HiDrive im Angebot hat. Es enthält 10 TB Speicherplatz und ist auf 20 Nutzer ausgelegt. STRATO empfiehlt dieses Paket als Archiv und Backup für lokale Dateien sowie als Speicherort für große Medien- und Projektdateien. “Pro” kostet 110 Euro pro Monat, wenn Sie monatlich bezahlen möchten. Dann wird außerdem die Einrichtungsgebühr von einmalig 10 Euro fällig.

Wollen Sie auf die Einrichtungsgebühr verzichten, können Sie auch den Jahresvertrag mit jährlicher Abrechnung wählen. Dann kostet “Pro” in den ersten drei Vertragsmonaten nur noch 1 Euro pro Monat und danach 100 Euro pro Monat.

Einen vollständigen Überblick über alle Tarife von STRATO HiDrive sowie über die jeweiligen Konditionen und die enthaltenen Features finden Sie in der STRATO HiDrive-Tarifübersicht.

Zusätzliche Benutzer für die Business-Tarife

Reichen Ihnen die enthaltenen Nutzer-Lizenzen in den Business-Tarifen nicht aus, können Sie flexibel zusätzliche Benutzer zu Ihren Paketen hinzubuchen. Möglich sind Pakete mit 5, 10, 20 und 50 weiteren Nutzern:

NutzerKosten
5+ 9 €/Monat
10+ 17 €/Monat
20+ 30 €/Monat
50+ 60 €/Monat

STRATO HiDrive Testphase?

Aufgepasst: STRATO HiDrive wirbt damit, dass Sie die Privat-Tarife mit 250 GB, 500 GB und 3 TB sowie den Business-Tarif “Starter” kostenlos testen können. Dahinter verbirgt sich aber - anders als bei den meisten anderen Cloud-Speichern - kein tatsächlicher kostenloser und unverbindlicher Test. Gemeint ist dabei nur der Freimonat, den Sie bei Buchung eines Jahresvertrags gutgeschrieben bekommen. Eine tatsächliche kostenlose Testphase bietet STRATO HiDrive nicht; stolpern Sie also nicht in die Abofalle!

Dateien organisieren
85/100

Welche Funktionen hat STRATO HiDrive?

STRATO HiDrive ist ein klassischer Cloud-Speicher. Sie lagern und verwalten darin Dateien, legen Sicherheitskopien mithilfe automatischer Backups an und synchronisieren Ihre Dateien mithilfe der Clients und mobilen Apps über all Ihre Geräte hinweg. Zudem lassen sich Dateien in- und außerhalb von HiDrive teilen, zum Beispiel per bequemen Download-Link. Damit bringt STRATO HiDrive vor allem Standard-Features mit. Spezialfunktionen wie ein Web-Office lässt der Cloud-Speicher noch vermissen.

Schneller und einfacher Upload

Der Upload Ihrer Dateien zu STRATO HiDrive funktioniert einfach und schnell; dazu wählen Sie einfach nur die gewünschten Dateien oder Ordner aus und ziehen diese anschließend per Drag-and-Drop in die HiDrive-Oberfläche. Wenige Minuten später sind alle Dateien hochgeladen und Sie können sie in der Web-Oberfläche organisieren.

Der Upload von Dateien in STRATO HiDrive geht schnell und einfach
Der Upload von Dateien in STRATO HiDrive geht schnell und einfach
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Übersichtlicher Cloud-Speicher mit diversen Ansichten

Ihr HiDrive verfügt über eine übersichtliche Online-Oberfläche, die in die Bereiche “Privat”, “Gemeinsam” (bei Multi-Nutzer-Paketen) und “Freigegeben” sortiert ist. Hier finden Sie alle Ihre angelegten Ordner und die darin befindlichen Dateien. Für die bessere Übersicht können Sie von der voreingestellten Kachel-Ansicht (“Grid”) in die Listen-Ansicht wechseln (was sich bei sehr vielen Dateien gut eignet), oder die Vorschaubilder in der Ansicht “Galerie” noch vergrößern. Dann wandern außerdem alle Bild-Dateien in einem Ordner nach oben und werden in einer ansprechenden Bildgalerie angeordnet.

Alle hochgeladenen Dateien landen im zentralen Speicher, den Sie durch verschiedene Ansichten anpassen können
Alle hochgeladenen Dateien landen im zentralen Speicher, den Sie durch verschiedene Ansichten anpassen können
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Zudem lässt sich Ihr Cloud-Speicher anhand verschiedener Kriterien wie Name, Datum, Dateigröße und Dateityp sortieren und per Suchfunktion durchsuchen, um Dateien schnell wiederzufinden. Nett: Auf Wunsch schalten Sie die Online-Oberfläche zwischen einem hellen Light und einem dunklen Darkmode um.

Optionaler Umzugsservice

Die Alternative zum manuellen Upload ist bei STRATO der Umzugsservice. Dieser ist ein optionales Angebot und bietet sich vor allem dann an, wenn Sie eine große Menge an Dateien ohne “Mittelsmann” von Ihrem bisherigen Cloud-Speicher in den neuen HiDrive umziehen wollen. Aber achtung: Nicht alle gängigen Cloud-Speicher lassen sich den Umzug von STRATO gefallen; aktuell klappt der Umzugsservice nur mit den Cloud-Speichern Dropbox, Google Drive und Microsoft OneDrive.

Der Umzugsservice ist ein rein optionales Angebot und auch nicht umsonst; wollen Sie ihn in Anspruch nehmen, müssen Sie ihn bei der Bestellung Ihres STRATO-Pakets als Zusatzleistung auswählen und bezahlen dafür einmalig 10 Euro.

Automatische Backups mit flexibler Vorhaltezeit

Eines der nützlichsten Features von STRATO HiDrive dürfte das flexible Dateibackup mit selbst gewählter Vorlaufzeit sein. In Ihren Kontoeinstellungen können Sie selbstständig einstellen, wie oft bzw. wie regelmäßig ein Backup Ihrer online gelagerten Dateien angelegt werden soll. Aktivieren Sie die automatischen Backups, können Sie diese alle 4 Stunden, täglich, wöchentlich oder monatlich durchführen lassen.

In STRATO HiDrive können sie flexibel auswählen, wann ein Backup durchgeführt werden soll, und wie lange Sie dieses aufheben möchten
In STRATO HiDrive können sie flexibel auswählen, wann ein Backup durchgeführt werden soll, und wie lange Sie dieses aufheben möchten
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Hervorragend daran ist die flexible Vorhaltezeit, also die Wahl, für wie lange die Backups aufgehoben werden sollen. Wurde eine Datei per Backup gesichert und anschließend verändert, können Sie hier bis zu 1 Jahr lang die ältere Version der Datei wiederherstellen, indem Sie auf den Stand des jeweiligen Backups zurückspringen. Im jeweiligen Backup-Ordner werden Ihnen außerdem alle Dateien angezeigt, die seit dem letzten Backup von Ihnen geändert wurden, so dass Sie auch einzelne Dateiversionen wiederherstellen können, ohne dabei Ihren ganzen Cloud-Speicher zurückzusetzen.

Backups in STRATO HiDrive verwenden zusätzlichen Speicherplatz, um veränderte Dateien in mehreren Versionen aufzuheben. Allzu viele Backups können also dazu führen, dass Ihr Speicher schnell “volläuft”; vor allem, wenn Sie regelmäßig mit den enthaltenen Dateien arbeiten und somit oft neue Versionen generieren.

Dateien teilen
100/100

Um Dateien mit HiDrive zu teilen erstellen Sie einen Freigabelink. Diesen können Sie entweder automatisch aus HiDrive per E-Mail verschicken, oder Kopieren und anschließend auf dem Kanal Ihrer Wahl weitergeben.

Dateien teilen Sie mit STRATO HiDrive ganz einfach per Freigabe- bzw. Download-Link
Dateien teilen Sie mit STRATO HiDrive ganz einfach per Freigabe- bzw. Download-Link
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Mit dem generierten Freigabelink sind alle Empfänger in der Lage, die geteilten Dateien online anzusehen (wenn es sich um PDF- oder Bilddateien handelt), oder diese von Ihrem HiDrive herunterzuladen.

Geteilte Dateien können Sie online betrachten oder aus Ihrem HiDrive herunterladen
Geteilte Dateien können Sie online betrachten oder aus Ihrem HiDrive herunterladen
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Um zu verhindern, dass sich durch den öffentlichen Link auch Unbefugte Zugriff auf Ihre geteilten Dateien verschaffen können, können Sie Ihre Links in HiDrive durch diverse Sicherheitsmaßnahmen konfigurieren. So haben Sie etwa die Wahl, ob Sie ein optionales Passwort hinzufügen wollen, ob Sie eine Gültigkeitsdauer für Ihre Links definieren wollen (nach deren Ablauf der Link ungültig wird), oder ob Sie die maximal möglichen Downloads mit diesem Link beschränken wollen.

Um Ihre freigegebenen Dateien zu schützen, können Sie diese mit einem Passwort oder anderen Sicherheitsmechanismen ausstatten
Um Ihre freigegebenen Dateien zu schützen, können Sie diese mit einem Passwort oder anderen Sicherheitsmechanismen ausstatten
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Zudem haben Sie im Reiter “Freigegeben” immer einen Überblick darüber, welche Dateien Sie aktuell per Link freigegeben haben und wie der jeweilige Link konfiguriert ist. Im Ernstfall lässt sich ein Link also auch nachträglich noch deaktivieren.

Interne Freigabe durch gemeinsame und private Ordner

Auch intern lassen sich Dateien teilen, was vor allem für Business-User von HiDrive eine essentielle Funktion ist. Dazu ist STRATO HiDrive grundsätzlich in zwei Bereiche geteilt: “Privat” und “Gemeinsam”. Während im Privatbereich jeder Nutzer eigene Dateien hochladen kann, in die nur er Einblick hat, sind Dateien, die Sie in “Gemeinsam” hochladen für alle Nutzer eines Multi-Nutzer- oder Business-Accounts zugänglich.

Im Bereich “Gemeinsam” haben in HiDrive alle Nutzer Ihres Business-Accounts Zugriff
Im Bereich “Gemeinsam” haben in HiDrive alle Nutzer Ihres Business-Accounts Zugriff
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de
Dateien synchronisieren
75/100

Synchronisation mit dem HiDrive Desktop-Client

Wie die meisten anderen Cloud-Speicher im Vergleich bietet auch STRATO HiDrive einen Desktop-Client für PC oder Mac zum Download an. Einmal installiert und eingerichtet erstellt der HiDrive-Client auf Ihrem Gerät ein HiDrive-Verzeichnis, in dem alle ausgewählten Ordner Ihres Cloud-Speichers synchronisiert werden. Verändern Sie eine Datei im HiDrive-Verzeichnis auf Ihrem Gerät, werden diese Änderungen automatisch mit der Cloud abgeglichen und umgekehrt.

Mit dem Sync-Ordner von STRATO HiDrive synchronisieren Sie Ihre lokalen Dateien mit der Online-Festplatte
Mit dem Sync-Ordner von STRATO HiDrive synchronisieren Sie Ihre lokalen Dateien mit der Online-Festplatte
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Automatische Synchronisation mit Pflegebedarf

Das Problem an der Synchronisation von HiDrive: Sie haben keine manuelle Kontrolle über die Synchronisation, die absolut automatisch abläuft. Einen Überblick über den Status Ihrer Dateien haben Sie zwar (durch kleine Symbole im HiDrive-Verzeichnis, die angeben, ob eine Datei ordnungsgemäß synchronisiert wurde, oder nicht); dadurch, dass Sie die Synchronisation aber nicht selbst steuern können, haben Sie auch nicht immer die Gewissheit, dass alles so klappt, wie Sie wollen.

Ein weiteres Manko: Anders als zum Beispiel bei Dropbox und anderen Anbietern können Sie bei HiDrive nicht einstellen, dass Dateien ausschließlich online gespeichert und nur bei Bedarf mit Ihrem Gerät synchronisiert werden sollen. Das bedeutet: Alle Dateien werden von HiDrive in das lokale Verzeichnis heruntergeladen und belegen Speicherplatz. Abhilfe schafft da die Auswahl der synchronisierten Verzeichnisse, da Sie nur so auswählen können, welche Dateien synchronisiert werden sollen, und welche nicht.

Um auszuwählen, welche Dateien synchronisiert werden sollen, müssen SIe die entsprechenden Verzeichnisse wählen
Um auszuwählen, welche Dateien synchronisiert werden sollen, müssen SIe die entsprechenden Verzeichnisse wählen
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Das bedeutet aber auch einen unschönen Workaround, da Sie hierfür die Dateien im Cloud-Speicher erst einmal so in Verzeichnisse organisieren müssen, dass alle zur Synchronisation vorgesehenen Dateien und alle nicht zur Synchronisation vorgesehenen Dateien in unterschiedlichen Verzeichnissen liegen. Da die Erstellung von neuen Verzeichnissen und deren Verwaltung auch nicht so einfach ist, wie das Erstellen eines neuen Ordners, kann das vor allem für Anwender ohne das nötige Know-How schnell zum Problem werden.

Dateien anzeigen & bearbeiten
75/100

PDFs und Bilder online anzeigen

In Sachen Anzeige und Bearbeitung ist STRATO HiDrive leider recht schwach. Nur vereinzelte Dateitypen - wie PDFs und Bilddateien - können Sie online als Vorschau anzeigen lassen. Andere Dateitypen - wie Dokumente, Tabellen, etc. - bekommen nicht einmal eine Vorschaukachel und lassen sich nicht öffnen.

PDFs lassen sich in STRATO HiDrive online betrachten, andere Dokumente aber nicht einmal öffnen
PDFs lassen sich in STRATO HiDrive online betrachten, andere Dokumente aber nicht einmal öffnen
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Keine Medienwiedergabe im Browser

Ebensowenig lassen sich Audio- oder Videofiles in der Web-Oberfläche von STRATO HiDrive wiedergeben, was den Cloud-Speicher für die Auslagerung für größere Musikbibliotheken oder Filmsammlungen, die oft einen großen Speicherplatz auf den lokalen Geräten beanspruchen, so gut wie unbrauchbar macht. Hier eignen sich Cloud-Speicher, die sich dem Multimedia-Segment gewidmet haben, besser - zum Beispiel pCloud.

Musikwiedergabe via Alexa-Skill?

Einzige Hoffnung für Musikfans mit einem eigenen Amazon Echo ist der STRATO HiDrive-Skill für die digitale Sprachassistentin Alexa. Haben Sie den Skill in Ihrem Echo aktiviert und mit Ihrem Cloud-Speicher verknüpft, ist Alexa in der Lage, Musik-Dateien und andere Audiofiles aus Ihrem HiDrive wiederzugeben. Das ist zwar ein nettes Features (und einigermaßen einzigartig, da ansonsten kein anderer Cloud-Speicher im Vergleich einen eigenen Alexa-Skill mitbringt), kann das Fehlen einer Medienwiedergabe in der Online-Oberfläche aber nur bedingt ausgleichen.

Mit diesen Befehlen steuern Sie die Musikwiedergabe von STRATO HiDrive über Ihren Amazon Echo / Alexa
Mit diesen Befehlen steuern Sie die Musikwiedergabe von STRATO HiDrive über Ihren Amazon Echo / Alexa
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Abgesehen von der Musikwiedergabe kann der HiDrive-Skill für Alexa übrigens nicht viel - außer auf Nachfrage den aktuellen Speicherstand Ihres Cloud-Speichers durchzugeben.

Kein Web-Office

Größtes Manko an STRATO HiDrive: Dokumente wie Textdokumente, Tabellen, Präsentationen und Co. lassen sich online weder öffnen, noch bearbeiten. Vor allem für Teams, die regelmäßig mit Dokumenten arbeiten müssen, kann das ein Ausschlusskriterium sein, da die entsprechenden Dokumente immer erst von HiDrive heruntergeladen oder synchronisiert werden müssen, um sie lokal zu bearbeiten. Hier zeigen Anbieter mit einem eigenen Web-Office - zum Beispiel Google Drive und Microsoft OneDrive - wie es besser geht.

Einen vollständigen Überblick über alle Funktionen und Features von STRATO HiDrive finden Sie in der STRATO HiDrive-Tarifübersicht.

Schnittstellen

Welche Schnittstellen hat STRATO HiDrive?

STRATO HiDrive verfügt nicht über native Schnittstellen zu anderen Apps oder Tools, hat allerdings diverse Protokolle, mit denen sich der Cloud-Speicher in Ihre eigenen Systeme einbinden lässt, darunter FTP/FTPS, WebDAV, SCP, Git und mehr. Um eigenständig Schnittstellen zu erstellen oder STRATO HiDrive in Ihr Unternehmensnetzwerk einzufügen, steht außerdem eine Entwicklerschnittstelle (API) zur Verfügung, die Sie nutzen können. Die Protokolle und die API sind in allen Tarifen von STRATO HiDrive inklusive.

Usability
70/100

Wie benutzerfreundlich ist STRATO HiDrive?

STRATO HiDrive erzielt keine Bestnoten in Sachen Usability, kann aber ein solide Benutzerführung vorweisen. Die Web-Oberfläche von STRATO HiDrive ist seit einem umfangreichen Rework nun sehr übersichtlich und ansprechend. Alle wichtigen Handgriffe gehen leicht von der Hand und müssen nicht erst lange gesucht werden. Nur teilweise verlangt STRATO HiDrive einige unschöne Workarounds, die noch dazu ein gewisses Know-How erfordern.

Anmeldung/Registrierung
3.5
Benutzeroberfläche/Design
4
Hilfestellung/Einführung/Tutorial
3.5
Dateien organisieren
4
Dateien teilen
4.5
Dateien bearbeiten
1.5
Gesamtwertung
3.5

Moderne Oberfläche vs. altbackene Classic-Oberfläche

STRATO HiDrive verfügt tatsächlich über zwei Web-Oberflächen - eine neue, moderne Variante, die sogar über zwei unterschiedliche Farbmodi (hell und dunkel) verfügt, und eine klassische Oberfläche, auf die Sie jederzeit umschalten können. Diese wirkt allerdings einigermaßen altbacken und reagiert im Gegensatz zur neuen Ansicht etwas träge, weshalb die Standard-Oberfläche in den meisten Fällen den Vorzug bekommen sollte.

Ein Blick in die Classic-Oberfläche von STRATO HiDrive, die noch sehr altbacken aussieht
Ein Blick in die Classic-Oberfläche von STRATO HiDrive, die noch sehr altbacken aussieht
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Diese wirkt aufgeräumt und übersichtlich, beschert Ihnen keine unnötigen Klickwege und versammelt alle wichtigen Bereiche und Ordner an einem zentralen Ort, so dass die Steuerung durch HiDrive recht angenehm funktioniert.

Aus alt mach’ neu - die neue HiDrive-Oberfläche glänzt durch Übersicht und einen optionalen Darkmode
Aus alt mach’ neu - die neue HiDrive-Oberfläche glänzt durch Übersicht und einen optionalen Darkmode
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Ein Unterschied zwischen der Classic-Oberfläche und der neuen Version ist die sogenannte Share Gallery; ein Feature, dass im neuen HiDrive nicht in der Form übernommen wurde. Dabei handelt es sich um einen reinen Bildordner, der Ihre hochgeladenen Bilder in einer hübschen Galerie verpackt, und die Sie gesondert teilen und freigeben können, um so Ihre Bilder zu präsentieren.

Aktuell ist eine Umsetzung dieses Features auch in der neuen Oberfläche in Arbeit. HiDrive Classic soll nach Angaben des Providers noch so lange erreichbar sein, bis alle alten Funktionen auch in die neue Oberfläche übersetzt wurden.

Automatische Synchronisation bereitet Schwierigkeiten

Wirklich schade ist, dass STRATO HiDrive es Ihnen als Nutzer vor allem in Sachen Synchronisation ein wenig schwer macht. Zwar ist die automatische Synchronisation mit dem Sync-Ordner eine gute Sache - warum Sie aber nicht dezidiert auswählen können, welche Dateien und Ordner synchronisiert werden sollen, und welche nicht, ist unverständlich. Ärgerlich ist das vor allem, da die synchronisierten Dateien Speicherplatz auf Ihrem lokalen Gerät belegen. Nur über die Wahl der synchronisierten Verzeichnisse lässt sich hier auswählen, welche Dateien von der automatischen Synchronisation ausgeschlossen sein sollen. Ein Verzeichnis in HiDrive ist zum Beispiel ein Nutzerverzeichnis.

Sicherheit & Datenschutz
95/100

Wie sicher ist STRATO HiDrive?

STRATO HiDrive ist ein rein deutsches Angebot und wirbt mit besonders hoher Sicherheit. Alle Daten und Dateien befinden sich auf deutschen zertifizierten Rechenzentren und werden mit AES-256-Verschlüsselung übertragen, die einer der sichersten aktuellen Standards ist. Datenschutztechnisch unterliegt STRATO HiDrive sowohl der DSGVO, als auch dem deutschen Datenschutz. Regelmäßige Backups sorgen - zusammen mit einigen anderen Sicherheitsstandards - dafür, dass Ihre Dateien nicht verloren gehen.

Sicherheit und Datenschutz Made in Germany

STRATO gibt an, dass alle in HiDrive gespeicherten Dateien und alle Kundendaten ausschließlich auf deutschen Servern (in Berlin und Karlsruhe) gelagert werden. Diese sind vom TÜV nach ISO 27001 (IT-Sicherheit) zertifiziert und mit modernen Überwachungs- und Schutzmaßnahmen wie etwa einem Notstromaggregat ausgestattet. DIe gespiegelte Datenhaltung auf räumlich getrennten Servern stellt sicher, dass Daten selbst im Falle eines Serverausfalls erhalten bleiben. Damit erreicht STRATO (nach eigenen Angaben) eine gemessene Verfügbarkeit von 99,99 Prozent der Zeit.

Zertifizierte Sicherheit aus Deutschland ist bei STRATO HiDrive garantiert
Zertifizierte Sicherheit aus Deutschland ist bei STRATO HiDrive garantiert
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Durch die ausschließliche Datenhaltung in Deutschland ist STRATO HiDrive nicht nur vollständig DSGVO-konform, sondern unterliegt außerdem den strengen deutschen Datenschutzgesetzen. Anders als bei einigen US-Diensten können Sie sich hier sicher sein, dass Ihre Daten und Dateien nicht “ausgespäht” werden können. Ähnliche (wenn nicht noch höhere) Sicherheits- und Datenschutzstandards haben beispielsweise die ebenfalls deutschen Anbieter luckycloud und Your Secure Cloud.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auf Wunsch

Wollen Sie das Sicherheitsniveau von STRATO HiDrive zusätzlich erhöhen, können Sie mithilfe des Desktop-Clients die optionale Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aktivieren. Dabei generieren Sie einen Kennschlüssel auf Ihrem Gerät (zum Beispiel Ihrem PC) sowie ein sicheres Passwort für einen geschützten Ordner. Der Sicherheitsschlüssel wird dabei nicht an die STRATO-Server übermittelt, sondern verbleibt auf Ihrem Gerät. Erst mit der Kombination aus Geräteschlüssel und Passwort können Sie den Ende-zu-Ende-verschlüsselten Ordner wieder öffnen.

Auf Wunsch können Sie verschlüsselte Ordner anlegen, die Ende-zu-Ende-verschlüsselt und damit extra sicher sind
Auf Wunsch können Sie verschlüsselte Ordner anlegen, die Ende-zu-Ende-verschlüsselt und damit extra sicher sind
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Das steigert die Sicherheit enorm, da ein “Knacken” des geschützten Ordners durch die doppelte Verschlüsselung beinahe unmöglich ist. Es führt aber auch dazu, dass die Daten in dem jeweils verschlüsselten Ordner unwiederbringlich verloren sind, wenn Sie Ihren Geräteschlüssel verlieren, da auch Provider STRATO diesen Schlüssel nicht kennt und nicht wiederherstellen kann.

Service & Support
85/100

Welchen Kundenservice bietet STRATO HiDrive?

STRATO leistet persönlichen Support auf zwei Kanälen: Telefon und E-Mail. Der kostenlose Telefon-Service von STRATO ist von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 20 Uhr sowie, sowie Samstags und Sonntags jeweils von 10 bis 18:30 Uhr besetzt; die Hotline-Nummer finden Sie im Online-Hilfezentrum oder in Ihrem Kundenprofil. Schriftlichen Support leistet STRATO via Kontaktformular, in dem Sie Details zu Ihrer Anfrage angeben können. Für 10 Euro pro Monat können Sie außerdem eine 24/7-Hotline freischalten.

Haben Sie Fragen oder Anregungen, setzen Sie sich am besten per Telefon oder Mail mit dem STRATO-Support in Verbindung
Haben Sie Fragen oder Anregungen, setzen Sie sich am besten per Telefon oder Mail mit dem STRATO-Support in Verbindung
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de

Helpcenter mit FAQ, Tutorials und Blog-Beiträgen

Neben dem persönlichen Support per Telefon und Mail verfügt STRATO außerdem über ein sehr umfangreiches Help-Center mit FAQ und diversen Tutorials. Hier finden Sie nicht nur Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Video-Tutorials, sondern auch spannende Blog-Beiträge rund um die einzelnen STRATO-Produkte und aktuelle Entwicklungen auf dem Cloud-Markt.

Im Online-Helpcenter finden Sie aufwändig produzierte Video-Tutorials sowie viele Tipps und Tricks für den Einstieg
Im Online-Helpcenter finden Sie aufwändig produzierte Video-Tutorials sowie viele Tipps und Tricks für den Einstieg
Screenshot: trusted.de
Quelle: strato.de
3.8
/5
6.921 Bewertungen
Hervorragend
Gut
Akzeptabel
Mangelhaft
Ungenügend
13% Weiterempfehlung
Simon Wenig
1 Bewertung
23. November 2020

Systemvollauslastung durch Sychronisationstool und ständig doppelte Dateien

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Einstellung benutzerfreundlich, Installation einfach, Mac und Windows kompatibel, als auch als App auf mobilen Endgeräten.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

- auf meinem iMac und MacBook Pro, explodiert die Sytemauslastung sobald das Tool an ist. Das Tool muss aber immer laufen sonst machts keinen Sinn. Auf Dauer sicher nicht gut für die Hardware? - ständig neue doppelte Dateien die in allen möglichen Ordnern auftauchen. diesen wird dann automatisch „Konflikt“ in den Dateinamen angefügt - nach Updates sind oft als alle Dateien aus dem HiDrive Ordner verschwunden und müssen neu aus der Cloud herunter geladen werden. Sehr Ärgerlich wenn man unterwegs ist. Und dauert natürlich auch eine Weile bei mittlerweile 200GB in der Cloud.

Wofür verwenden Sie STRATO HiDrive? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Als virtuellen Server zur gemeinsamen Datenablage, Sicherung und Austausch von allen möglichen Projektdateien

Philipp
1 Bewertung
30. September 2019

App stürzt ständig ab.

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Viel Speicher für wenig Geld - Aber wenn es nicht funktioniert? Kostenloser Telefonsupport - Aber freundlich ist anders.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Die App für den Mac kennt bei mir nur zwei Zustände: Absturz oder Synchronisieren in Dauerschleife - je nach Tagesform.

Wofür verwenden Sie STRATO HiDrive? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Ich wollte meine Fotos hier sicher ablegen.

Nils Kurtze
1 Bewertung
28. Mai 2019

langsam, app Abstürze, gelöschte Daten

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Einfache Bedienung der Oberfläche, schnelle Einrichtung. Großer Speicherplatz. Nutzung aller Betriebssysteme

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Synct nicht ohne Probleme. Probleme mit Dateinamen, App abstürze mit verlust von Daten da Ordner im Papierkorb landeten...

Wofür verwenden Sie STRATO HiDrive? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Business Cloud zur Datensicherung. Nach nun einem Monat mit nur Ärger wieder gekündigt. Es gibt bessere Dienste bei anderen Anbietern.

Ernst Müller
1 Bewertung
31. August 2018

Nach nur einmaliger Nichtzahlung Forderungsservice: Aus 7,50 wurden 55,00 in 4 Wochen!

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Hat für mich keinerlei Vorteile gebracht - halbjährige Kündigungszeit muss ich trotzdem weiterzahlen

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Mit so einem Dienstleister kann ich nicht arbeiten, da ist der Kunde nur ein Objekt, das gemolken wird.

Wofür verwenden Sie STRATO HiDrive? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Datensicherung funktioniert nicht nach meinen Vorstellungen, daher hab ich es wieder gekündigt. Halbes Jahr Kündigungszeit muss ich noch durchstehen, ohne Strato zu verweden

Volker Frischkorn
1 Bewertung
4. Juli 2018

Funktioniert nicht und der Support ist völlig ahnungslos

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Es ist ein zunächst preislich günstiges Angebot und schnell buchbar und der Download zum Einrichten möglich

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Es funktioniert weder das synchronisieren noch das Hochladen aller Dateien (auch nicht mit einem FTP-Protokoll) und der Support macht ausnahmslos sinn- und wirkungslose Vorschläge und schriftlich vereinbarte Termine zur Fernwartung werden nicht eingehalten. Ich kann nur dringend abraten!!!

Wofür verwenden Sie STRATO HiDrive? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Einsatz in einem 2 Personen Beratungsunternehmen war vorgesehen, nun prüfen wir Alternativen

Bewertungsquellen

Über STRATO HiDrive

Der Internetanbieter STRATO wurde 1997 von Marc Alexander Ulrich und Norbert Stangl gegründet. Der Firmensitz befindet sich in Berlin. Seit dem 19. November gehört das Unternehmen der Deutschen Telekom und verwendet demnach zum Teil dieselben Server. Den Cloud-Speicherdienst HiDrive bietet der Konzern seit dem März 2010 an.

Bewertung abgeben
trusted