Warum trusted kostenlos ist
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Microsoft OneDrive

Cloud Speicher

4.6
(1.543.831)

Microsoft OneDrive Überblick

Microsoft OneDrive bringt ein großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis und eine übersichtliche Benutzeroberfläche mit. Ein überzeugender Support vom Software-Experten und die hohe Datensicherheit runden das Angebot ab.

Kostenlose TestphaseJa
SupportLive Chat, FAQ, Video-Tutorials, Webinar
Geeignet fürFreelancer
Unterstützte PlattformenWeb-App, iOS, Android, Windows, MacOS
Microsoft OneDrive
4.6
Tarif Basic 5 GB Kostenlos 50 GB Basis Office 365 Personal Office 365 Personal Office 365 Home 365 Home
Rabatt
7,00 €
-18%
10,00 €
-18%
Preis 0,00 € 0,00 € 2,00 € 2,00 € 5,75 € 7,00 € 8,25 € 10,00 €
Zahlung monatlich pro 100 GB / Monat monatlich monatlich pro 100 GB / Monat monatlich pro 100 GB / Monat
Angebot Dauerhaft gratis 30 Tage kostenlos testen
product_cost_table_action

Überblick

Kostenlose Testphase Ja Nein Nein Nein Nein Nein Ja Nein
Speicherplatz 5 GB 50 GB 1.000 GB 6.000 GB
Benutzer 1 1 1 6

Microsoft OneDrive Test

Gesamt
85/100
Vertrag & Kosten
90/100
Leistungsumfang
85/100
Dateien organisieren
75/100
Dateien teilen
85/100
Dateien ansehen und bearbeiten
100/100
Datenschutz & Sicherheit
86/100
Service & Support
80/100

Microsoft OneDrive mangelt es an nichts. Das beeindruckende Preis/Leistungsverhältnis, die übersichtliche Benutzeroberfläche und die zahlreichen Funktionen sind herausragend. Die Tiefe Integration in die Office Welt sind ein dicker Pluspunkt für Office Nutzer. Abgerundet wird das Paket durch einen im Test sehr schnell und gut reagierenden Support. Wäre da nicht das Thema Datensicherheit: Leider bietet Microsoft keine Server in der EU an. Sonst wäre es sicherlich ein Kopf-an-Kopf rennen um den Testsieg geworden.

  • Hoher Sicherheitsstandard
  • Sehr guter Support
  • Viele nützliche Office- und Teilfunktionen
  • Benutzerfreundlich
  • Weltweite Serverstandorte
  • Keine WebDav Unterstützung
  • Keine FTP-Schnittstelle
Moritz Henze-Jurisch
Redakteur von trusted
Vertrag & Kosten
90/100

Microsoft OneDrive bietet Ihnen insgesamt drei verschiedene Cloud Speicher Modelle an. Im attraktivsten erhalten Sie 1 TB Speicherplatz für lediglich 7 € im Monat. Daraus errechnet sich ein Preis von 0,70€ pro 100 GB. Dieses Preis/Leistungsverhältnis ist nahezu unübertroffen. Nur Cloud Anbieter Spideroak und Livedrive kosten ein paar Cent weniger.

Die kostenfreie Version mit umfangreichem Belohnungssystem

Auch in der Gratisvariante kann Microsoft Onedrive vollends überzeugen. 15 GB schenkt Ihnen der Windows Konzern. Einschränkungen müssen Sie keine erdulden. Wer will, erweitert seinen Online Speicher nachträglich noch durch Microsofts Belohnungssystem. Werben Sie einen neuen Nutzer für OneDrive gibt es pro Nutzer noch einmal 500 MB dazu. Maximal erweitern Sie Ihren Speicherplatz so um bis zu 5GB. In unregelmäßigen Abständen führt Microsoft außerdem Bonusprogramme durch, die Ihnen noch mehr Speicher bescheren - zum Beispiel, wenn Sie der OneDrive-App gestatten, Ihre Foto-Aufnahmen direkt in der Cloud abzulegen.

Microsoft Willkommen
© onedrive.com - Microsoft Willkommen

OneDrive for Business

Außer den privaten OneDrive Speicher bietet Microsfot zusätzlich noch den eher für Unternehmen konzipierten Dienst OneDrive for Business an. Arbeitsdateien werden dabei ebenso schnell in der Cloud gespeichert und mit anderen geteilt wie in der kostenlosen Version von OneDrive. Pro Benutzer stehen dabei 1 TB Speicher zur Verfügung.

Der Dienst OneDrive for Business ist in verschiedenen Plänen und Produkten von Microsoft enthalten, beispielsweise in den meisten Versionen der Office Lösung Office 365 oder im Dienst SharePoint. Die Kosten dafür variieren je nach gewähltem Paket. Beim Abo von Office 365 Business sind das beispielsweise rund 9 Euro pro Benutzer und Monat, beim Business Premium Tarif rund 11 Euro.

Wichtig ist, dass es sich hier tatsächlich um einen Dienst handelt, der ausschließlich für unternehmerische Zwecke genutzt werden sollte. Die Kontrolle über den Speicher und die dort abgelegten Daten hat hier die Administration des jeweiligen Unternehmes. Gespeicherte Daten können, anders als im privaten OneDrive, nach Beendigung des Geschäftsverhältnisses nicht mitgenommen oder in einen privaten OneDrive überführt werden. Ansonsten unterscheiden sich die grundlegenden Funktionen und Abläufe kaum von der kostenfreien Privatversion.

Leistungsumfang
85/100

Um den Cloud Dienst zu verwenden benötigen Sie ein Microsoft Konto. Haben Sie noch keines, ist schnell ein Konto angelegt. Für die Anmeldung ist eine beliebige Mail-Adresse und einige persönliche Angaben erforderlich. Ein wenig störend: Auch eine private Telefonnummer benötigen Sie für die Registrierung. Eine einfachere Anmeldung via Soziale Netzwerke, etwa Facebook oder Google+, gibt es nicht.

Anwendung und die Synchronisierung Ihrer Daten

Insgesamt nutzt sich OneDrive recht intuitiv und selbsterklärend. Besondere Vorkenntnisse benötigen Sie nicht, um die Software zu verstehen. Der Up- und Download der Dateien erfolgt schnell und unkompliziert: Ähnlich wie bei der Konkurrenz erstellt auch hier der OneDrive Desktop-Client einen eigenen Ordner auf Ihrem Desktop. Dort abgelegte Daten werden automatisch mit Ihrer Online-Festplatte synchronisiert und können anschließend überall angesehen und wieder heruntergeladen werden.

Das Design von OneDrive orientiert sich an der Kacheloptik von Windows 8. Die Mischung aus Blau- und Weißtönen erzeugt einen reduzierten Eindruck. Alle Menüpunkte sind deutlich erkennbar und schnell den entsprechenden Funktionen zugeordnet. Die Nutzerführung ist Microsoft gut gelungen.

Microsoft Übersicht
© onedrive.com - Microsoft Übersicht

Viele nützliche Add-Ons

Microsoft OneDrive stellt eine Schnittstelle für Entwickler zur Verfügung. Daraus resultieren zahlreiche externe Anwendungen von Dritt-Entwicklern. Mithilfe dieser Partner-Apps können Sie z.B. Fotos als 3D-Präsentation anzeigen oder Zeichnungen von Ihrem Tablet direkt synchronisieren.

Keine WebDav und FTP Unterstützung

Wie viele andere Cloud-Anbieter unterstützt Microsoft OneDrive weder das Bearbeitungsprotokoll WebDav noch das Netzwerkprotokoll ftp. Für die private Arbeit mit dem Cloud Speicher ergeben sich daraus allerdings keine Einschränkungen.

Client für Mac und Windows und zahlreiche Apps

Microsoft OneDrive können Sie mit jedem Internet-Browser aufrufen. Der Client läuft unter Windows und MacOS. Eine Linux-Unterstützung fehlt leider nach wie vor. Mithilfe einer App für Ihr Smartphone können Sie auch unterwegs auf Ihre Online-Festplatte zugreifen und außerdem die wichtigsten Funktionen von OneDrive nutzen. Die App steht für folgende Systeme zur Verfügung:

  • Android
  • iOS
  • Windows Phone
  • Blackberry
Dateien organisieren
75/100

Up und Download der Daten

Sie können sowohl einzelne Dateien als auch ganze Ordner jederzeit über den Client oder die Browser-Software verwalten. Dabei ist die maximale Größe einer Datei zwar beschränkt - mit 10 GB allerdings sehr großzügig ausgelegt. Eine Suchfunktion hilft Ihnen außerdem die benötigte Datei schnell zu finden. Wie bei vielen anderen Cloud-Anbietern müssen alle Dateien allerdings lokal auf einer analogen Festplatte gespeichert bleiben. Ein "Auslagern" in die Cloud ist also nicht möglich. Auch die Synchronisation von Ordnern auf Ihrer Festplatte ist nicht möglich, anders als beispielsweise beim Partner Dropbox. Wollen Sie hier einen einzelnen Ordner in der Cloud speichern, müssen Sie den entsprechenden Ordner also entweder in den OneDrive-Ordner kopieren oder alle enthaltenen Dateien einzeln verschieben.

Microsoft Upload
© onedrive.com - Microsoft Upload
Dateien teilen
85/100

Einfaches und sicheres Teilen

Haben Sie Ihre Daten auf Ihrer Online-Festplatte gesichert, können Sie diese mit anderen Personen teilen. Wählen Sie die gewünschten Daten aus, bieten sich Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verbreitung an:

  1. Teilen Sie einen öffentlichen Link, erhält jeder Besitzer dieses Links Zugriff auf die freigegebenen Daten
  2. Private Links geben die Daten nur für ausgewählte Personen frei.

Um ihre Links zu schützen können Sie außerdem:

  • Die Anzahl an möglichen Downloads begrenzen
  • Ein Passwort erstellen
  • Die Gültigkeitsdauer eines Links begrenzen
Teilen bei Microsoft OneDrive
© onedrive.com - Teilen bei Microsoft OneDrive
Dateien ansehen und bearbeiten
100/100

Office- und Anwendungsfunktionen

Der Cloud-Service OneDrive unterstützt Windows Office. Sie können alle Office-Dokumente direkt online öffnen und bearbeiten. Dies funktioniert auch unterwegs mithilfe der Smartphone-App.

Online gesicherte Bilder werden übersichtlich mit einem Vorschaubild angezeigt und können in einer Bildergalerie präsentiert werden. Ebenfalls sehr komfortabel: Die meisten Videoformate lassen sich direkt im Browser abspielen und müssen nicht heruntergeladen werden.

Microsoft Word
© onedrive.com - Microsoft Word

Frühere Entwürfe und Wiederherstellung

Sie können von Ihren Dateien mehrere Versionen speichern und frühere Entwürfe abrufen. Die VersionHistorie kann bis zu 25 Entwürfe einer Datei speichern. Eine neue Version einer Datei wird nach der Bearbeitung täglich erstellt. Sollten Sie eine Datei mit anderen Nutzern zusammen bearbeiten wird die neue Version erstellt, sobald der letzte Nutzer die Datei geschlossen hat. Eine Übersichtsfunktion über Änderungen aller Nutzer gibt es leider nicht. Gelöschte Daten und Ordner können Sie ebenfalls problemlos wiederherstellen.

Datenschutz & Sicherheit
86/100

Auf dem Weg von Ihrem Rechner in die Online-Cloud werden Ihre Daten mit einem SSL-Protokoll verschlüsselt. Sobald die Daten auf dem Server angekommen sind verwendet Microsoft eine 256bit-AES Verschlüsselung.

Weltweite Serverstandorte

Die Server des Cloud-Anbieters befinden sich auf der ganzen Welt verteilt. Leider kann kein dezidierter Server in der EU zugesichert werden. Zwar gibt es dazu immer wieder Gerüchte, dass eine Speicherung der Daten in der EU stattfinden soll, aber auf unsere Nachfrage bei Microsoft wurde dies leider verneint. Ist Ihnen ein Speicherstandort in Deutschland wichtig, können sie z.B. auf Anbieter wie STRATO oder DriveOnWeb zurück greifen. Einen weiteren kleinen Punkteabzug gibt es in Sachen Datenschutz: So nimmt Microsoft sich das Recht heraus, Ihre persönlichen Daten gegebenenfalls nach eventuellen illegalen Inhalten zu durchsuchen.

Service & Support
80/100

Der vollständige Support von Microsoft OneDrive steht in deutscher Sprache zur Verfügung. Der übersichtliche FAQ-Bereich beantwortet die wichtigsten Fragen aus folgenden Bereichen:

  • So wird's gemacht: Arbeiten mit Dateien und Ordnern
  • Teilen von Dateien und Ordnern
  • Erste Schritte mit OneDrive
  • OneDrive: Häufig gestellte Fragen
  • Wo ist "Arbeitsplatz"?
  • Wo ist der Ordner "Eigene Dokumente"?

Sollten Ihre Fragen noch nicht beantwortet sein, steht Ihnen der Helpdesk zur Verfügung. Dort können Sie Ihre individuellen Anfragen an das Support-Team richten. Und das ist auf Zack! In unserem Test wurde die gestellte Anfrage in Rekordzeit beantwortet: Nach knapp einer Stunde hatten wir die nötigen Informationen. Dabei war der Ton der Antwort höflich, seriös und kompetent. Hier gibt es kaum etwas zu verbessern.

Microsoft Hilfe
© onedrive.com - Microsoft Hilfe
4.6
/5
1.543.831 Bewertungen
Hervorragend
Gut
Akzeptabel
Mangelhaft
Ungenügend
33% Weiterempfehlung
Lukas
1 Bewertung
10. November 2019

Funktioniert an allen Ecken und Enden nicht

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

der Preis ist verlockend im Vergleich zu dem was dropbox im angebot hat aber dafür funktioniert alles nur mangelhaft

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

synchronisierung funktioniert nicht, mehrfachzugriff von verschiedenen geräten führt zu fehlern, das sollte ein Cloud Service im Jahr 2019 definitiv können vorallem von microsoft

Wofür verwenden Sie Microsoft OneDrive? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Studium

Andre
1 Bewertung
7. März 2019

Es klemmt an vielen Ecken!

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Der Support hat sich immer umgehend zurück gemeldet aber Fehler/Fehlverhalten wurde(n) nie zur Analyse oder Korrektur weitergegeben - mir wurde nur erklärt, welchen Workaround es für das Szenario gibt.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Stabilität, Usability und Geschwindigkeit.

Karin
1 Bewertung
9. Mai 2018

Löscht leider bei x-Betriebssystem Anwendung regelmäßig Daten

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Anbindung an Windows und Office Pakete / Software und verschiedene andere Themen

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Löscht bei Anwendung auf mehreren Betriebssystemen Daten, daher für mich unbenutzbar als Windows PC und iPhone User

actiont
1 Bewertung
15. Februar 2018

Einfach Perfekt!

Wofür verwenden Sie Microsoft OneDrive? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Arbeite in der Uni mit meinem Laptop, zuhause mit meinem Tower-PC. Synchronisation erfolgt super schnell und ich kann auch mit meinem Android-Handy per App immer auf alles zugreifen. Auch ist die Teilen-Funktion toll, denn so kann ich Freunden meine Notizen direkt zugänglich machen. Bin seit einem Jahr voll und ganz zufrieden!

Horst Jünger
1 Bewertung
30. September 2017

Alles was ich brauche

Wofür verwenden Sie Microsoft OneDrive? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Ich habe u. a. meine Hörbücher und meine Musik auf einer Synologie NAS gespeichert und mit OneDrive synchronisiert. Fazit: Ohne jeden Zusatzaufwand kann ich auf die Daten von Überall zugreifen.

Bewertungsquellen

Über Microsoft OneDrive

OneDrive wurde im Jahr 2007 unter dem Namen Windows Live Folders veröffentlicht und gehört der Microsoft Corporation. Der Soft- und Hardware Hersteller ist eines der größten Computerunternehmen der Welt und wurde 1975 von Bill Gates und Paul Allen gegründet. Ihre wichtigste Errungenschaft war höchstwahrscheinlich die Entwicklung des Betriebssystems Windows. Im Februar 2014 wurde der Cloudspeicher-Dienst offiziell in OneDrive umbenannt.

Bewertung abgeben
trusted