Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

DRACOON

Cloud Speicher

4.6
(9)

Was ist DRACOON?

Höchste Datensicherheit dank clientseitiger Verschlüsselung ist das Markenzeichen von DRACOON. Vor allem für Business-User ist der leicht hochpreisige Cloud-Speicher aus Deutschland ein Highlight und wird hier beispielsweise auch von Staatsbehörden eingesetzt.

Kostenlose TestphaseJa
SupportE-Mail-Support, Telefon-Support, Live Chat, FAQ-Bereich, Video-Tutorials, Kostenlose Webinare
Geeignet fürFreelancer/Selbstständige, Kleinstunternehmen, Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen
Unterstützte PlattformenWeb-App, iOS, Android, Windows (On-Premise), MacOS (On-Premise)
DRACOON
4.6
Tarif Free Forever Enterprise Cloud Enterprise Hybrid Enterprise On Premises
Preis 0,00 € 9,00 € 9,00 € 10,00 €
Zahlung monatlich pro Benutzer im Monat pro Benutzer im Monat pro Benutzer im Monat
Angebot Dauerhaft gratis

Überblick

Kostenlose Testphase Ja Nein Nein Nein
Speicherplatz 10 GB Unbegrenzt Unbegrenzt Unbegrenzt
Benutzer 10 50+ 50+ 100+

DRACOON Video

DRACOON Test

Gesamt
85/100
Vertrag & Kosten
85/100
Leistungsumfang
75/100
Dateien teilen
90/100
Dateien ansehen und bearbeiten
75/100
Datenschutz & Sicherheit
100/100
Service & Support
90/100

Der Business-Speicher DRACOON vereint höchste Datensicherheit mit einer einfachen Usability über alle Geräte hinweg. Besonderen Wert legt der Anbieter auf seine Sicherheitstechnologie inklusive clientseitiger Verschlüsselung. Das macht sich bezahlt: Nicht nur große Unternehmen, sondern auch staatliche Behörden mit hohem Sicherheitsbedarf vertrauen auf die Plattform. Hinzu kommen wichtige Team-Funktionen wie ein Rollen- und Rechtesystem, Mandantenfähigkeit und mehr. Ein allerhöchstens marginaler Kritikpunkt: Bezahl- und Vertragsmodalitäten sind auf die Zielgruppe “Enterprise” zugeschnitten und könnten flexibler sein.

  • Sehr hohe Datensicherheit
  • Integrierte clientseitige Verschlüsselung
  • Sehr intuitive Bedienung
  • Smartes Rollensystem
  • Für Enterprises und Behörden geeignet
  • Schlichtes Standard-Design
  • Leicht unflexible Modalitäten
Maximilian Reichlin
Redaktionsleiter von trusted
Vertrag & Kosten
85/100

3 Business-Tarife: Cloud oder selbst hosten?

DRACOON gibt es in drei verschiedenen Varianten: Als Cloud-Version, als On-Premises-Lösung zum Hosting in Ihrer eigenen Infrastruktur oder als Hybrid-Version. Während “DRACOON ENTERPRISE CLOUD” und “ENTERPRISE HYBRID” beide mit je 9 Euro pro Nutzer und Monat zu Buche schlagen, ist die On-Premises-Variante mit 10 Euro pro Nutzer und Monat ein wenig teurer.

Standardmäßig stehen in jedem Paket insgesamt 1.000 GB (1 TB) an Speicherplatz zur Verfügung.

Leicht unflexible Vertragsbedingungen

Für alle drei Versionen gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten sowie eine Mindestabnahme an Nutzerlizenzen. Diese beträgt bei Cloud und Hybrid jeweils 25 (Team-Variante) bzw. 50 (Enterprise-Variante) und bei On-Premises 100 Stück. Bezahlt wird für die gesamte Vertragslaufzeit im Voraus per Bankeinzug (SEPA-Lastschrift). Schade: Ein wenig mehr Flexibilität hätte dem Anbieter hier nicht geschadet.

Weitere Informationen über die entstehenden Kosten und die geltenden Vertragsmodalitäten finden Sie in der DRACOON-Kostenübersicht von trusted.

Free-Version für Privatnutzer und zum Testen: 10 GB für 10 Nutzer

Für Privat- und Gelegenheitsnutzer hat DRACOON eine Free-Version des Cloud-Speichers im Angebot. Diese können Sie mit insgesamt 10 Nutzern gleichzeitig verwenden, wobei Ihnen insgesamt 10 GB Speicherplatz zur Verfügung stehen. Toll: Die Free-Version hat kein Laufzeitlimit.

Leistungsumfang
75/100

Die angepeilte Zielgruppe von DRACOON ist ganz klar im Business-Bereich angesiedelt. Zwar bietet der Provider auch einen schlanken Free-Tarif für Privat-Nutzer an; Priorität haben allerdings Geschäftskunden. Zu den bekanntesten Referenzen von DRACOON gehören etwa Unternehmen der Gesundheitsbranche (Helios, Bayerisches Rotes Kreuz, u.w.), der Industrie (Adelholzener, Conrad, Ehrmann, u.w.) und des Finanzwesens (KFW, Rödl und Partner, u.w.). Auch diverse Stadt- und Kreisbehörden nutzen den Cloud Speicher aus Deutschland.

Für kleinere Unternehmen bietet DRACOON eine Team-Variante der Lösung ab 25 User an, kleinere Lizenz-Mengen werden von Vertriebspartnern betreut.

Schnittstellen und Geräte

DRACOON bringt außer der responsiven Weboberfläche Clients für Windows und Mac sowie native Apps für iOS- und Android-Geräte mit.

DRACOONs mobile Apps sind für iOS- und Android-Betriebssysteme erhältlich
DRACOONs mobile Apps sind für iOS- und Android-Betriebssysteme erhältlich
Screenshot: dracoon.com

Die Desktop-Clients funktionieren wie zusätzliche virtuelle Laufwerke und können genau wie solche direkt über den Explorer angewählt werden. Client und Cloud-Speicher synchronisieren sich jeweils automatisch.

Zusätzlich bringt DRACOON ein nützliches Outlook-AddIn mit. Damit ist es Ihnen möglich, Dateianhänge direkt in Outlook aus Ihrem Cloud-Speicher anzuhängen, mit einem Passwort zu sichern, etc. Eine echte Arbeitserleichterung, wenn Sie Outlook bereits als festen Bestandteil Ihrer Workflows nutzen.

Um auch andere Tools und Programme anzubinden, steht bei DRACOON eine offene Entwicklerschnittstelle (API) zur Verfügung, mit deren Hilfe Sie die nötigen Integrationen selbst einrichten können.

Dateien teilen
90/100

DRACOON bringt die wichtigsten Funktionen und Features mit, die Sie von einem Business-Speicher erwarten würden:

Dateien (sicher) teilen

Das Teilen von hochgeladenen Dateien und Ordnern erfolgt bei DRACOON mithilfe von Download-Links. Diese können Sie beispielsweise per Mail oder Messanging-Apps verschicken, um Mitarbeitern oder Kunden Zugriff auf Ihre Dateien zu ermöglichen. Besonders hervorgehoben wird bei DRACOON der Sicherheitsaspekt beim Teilen von (sensiblen) Daten. So haben Sie die Möglichkeit:

  • Download-Links mit Kennwörtern zu schützen, um Unbefugten den Zugang zu Ihren Dateien zu verwehren.
  • Die Anzahl der maximal möglichen Downloads festlegen, die über den jeweiligen Link getätigt werden können.
  • Die Gültigkeitsdauer von Links beschränken, um sie nach Ablauf einer gewissen Frist unbrauchbar zu machen.
Die Sicherheit beim Teilen von Dateien hat bei DRACOON absoluten Vorrang
Die Sicherheit beim Teilen von Dateien hat bei DRACOON absoluten Vorrang
Screenshot: dracoon.com

Team-Räume, Rollen und Rechte

Dateien und Ordner sind bei DRACOON in Räumen organisiert (ähnlich wie bei Tresorit in Tresoren). Jedem Raum können Sie einzelne Mitarbeiter oder Mitarbeitergruppen zuweisen. Besonders elaboriert ist die Rollenverwaltung von DRACOON, mit der Sie definieren, welche Teammitglieder welche Berechtigungen innerhalb des jeweiligen Raumes haben - ob sie etwa nur Lesezugriff haben, ob sie selbst Dateien hoch- oder runterladen können oder ob sie gar Raum-Admins sind und allgemeine Einstellungen vornehmen können.

Das elaborierte Rollen- und Rechtesystem hilft Ihnen, den Überblick zu behalten und den Datenschutz zu wahren
Das elaborierte Rollen- und Rechtesystem hilft Ihnen, den Überblick zu behalten und den Datenschutz zu wahren
Screenshot: dracoon.com

Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang außerdem die Mandantenfähigkeit. So lassen sich mit DRACOON mehrere Mandanten bedienen, ohne dass diese gegenseitig Einsicht haben. Das ist besonders für Systemhäuser ein großer Vorteil.

DRACOON verfügt noch über viele weitere Funktionen und Features. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie dem umfangreichen DRACOON-Funktionsüberblick.

Dateien ansehen und bearbeiten
75/100

Einfache und intuitive Bedienung auf allen Geräten

Die Bedienung von DRACOON ist recht einfach und intuitiv, und das plattformübergreifend. Während die Desktop-Clients für Windows und Mac genauso funktionieren, wie ein Laufwerk des jeweiligen Geräts (und auf Windows daher auch im Windows-Explorer zu finden sind), sind Web-Oberfläche und Apps bewusst schlicht und nüchtern gehalten, um die Bedienung zu vereinfachen. Zudem sieht jeder Benutzer nur diejenigen Teile der Plattform, für die er auch die jeweiligen Berechtigungen hat. Ein Admin hat in der Web-Oberfläche also Zugriff auf Einstellungen und Verwaltungs-Tools - ein “gewöhnlicher” Nutzer allerdings nur auf die Räume, die für ihn freigegeben wurden. Das erhöht die Usability und Übersichtlichkeit noch einmal um ein Vielfaches. Schön: Dateien lassen sich auch in der Web-Oberfläche ganz einfach per Drag-and-Drop hochladen oder verschieben.

Dateien ziehen Sie einfach per Drag-and-Drop in Ihre DRACOON-Räume
Dateien ziehen Sie einfach per Drag-and-Drop in Ihre DRACOON-Räume
Screenshot: dracoon.com

Design der Oberfläche könnte hübscher sein

Einziges (kleines) Manko: Während die Konkurrenz vermehrt mit chiquen und modernen Designs glänzen kann, die auch optisch viel hermachen, wirkt die Oberfläche von DRACOON standardmäßig ein wenig dröge und “grau in grau”. Hier können Sie selbst Abhilfe schaffen, indem Sie das Branding von DRACOON nutzen. Dieses erlaubt es Ihnen nicht nur ein eigenes Logo hochzuladen - was zum Beispiel auch bei Cloud Speichern wie Google Drive möglich ist - sondern das gesamte Design der Plattform Ihrer Corporate Identity anzupassen. Auch das funktioniert über Gerätegrenzen hinweg: Die Oberfläche der nativen App hat dann das gleiche Design, wie auch die Web-Oberfläche.

Datenschutz & Sicherheit
100/100

DRACOON hat sich in besonderem Maße die Sicherheit Ihrer Daten sowie den Datenschutz auf die Fahne geschrieben und geht als einer der sichersten Cloud Speicher im trusted-Vergleich ins Rennen. Das liegt in erster Linie an der im eigenen Haus entwickelten Sicherheitstechnologie mit integrierter clientseitiger Verschlüsselung. Diese soll sicherstellen, dass Ihre Dateien auf jedem Schritt der “Reise” ideal vor unbefugten Zugriffen geschützt sind - clientseitig, serverseitig und während der Übertragung. Alle gespeicherten Dateien unterliegen dabei einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die sogar DRACOON selbst den Zugriff auf Ihre Dateien verwehrt.

Sechs Anforderungen an die sichere Verschlüsselung

DRACOON erfüllt die sechs Anforderungen an eine supersichere Dateiverschlüsselung:

  1. Clientseitige Verschlüsselung
  2. Clientseitige Schlüsselerzeugung
  3. Keine unverschlüsselten Informationen auf dem Server
  4. Unmöglichkeit der serverseitigen Entschlüsselung
  5. Logging ersetzt keine Verschlüsselung
  6. Verschlüsselungsverfahren im Quelltext verfügbar

Alle DRACOON-Server stehen in Deutschland in zwei getrennten Rechenzentren. Durch die redundante Datenaufbewahrung und regelmäßiges Monitoring sowie durch Backups wird Datenverlusten konsequent vorgebeugt. Zudem sind die DRACOON-Rechenzentren (zur Verfügung gestellt von Noris Networks aus Nürnberg) nach ISO 27001 für IT-Sicherheit zertifiziert.

Datenschützer freuen sich: Mit DRACOON lassen sich Daten DSGVO-konform verwalten, speichern und versenden.

Service & Support
90/100

Was den Service anbelangt ist DRACOON gut aufgestellt: Das Support-Team des Anbieters ist auf allen wichtigen Kanälen - von Email über Telefon - gut erreichbar. Zudem finden Sie im Online-Helpcenter alle wichtigen Informationen: FAQ, ein umfassendes Benutzerhandbuch, ein Handbuch für Administratoren (Kunden der On-Premises-Lösung) sowie einen Newsfeed mit aktuellen Feature-Wünschen und Software-Updates.

Im Helpcenter finden Sie umfassendes Selbsthilfe-Material und Antworten auf viele Fragen
Im Helpcenter finden Sie umfassendes Selbsthilfe-Material und Antworten auf viele Fragen
Screenshot: dracoon.com

Der Customer-Service von DRACOON macht einen guten und professionellen Eindruck und ist auf Zack. Mit rund 4 Stunden Antwortzeit auf eine Email-Anfrage (zu den üblichen Geschäftszeiten zwischen 9 und 17 Uhr) gehört DRACOON zu den schnelleren Providern im trusted-Test.

An einem Live-Chat und einem eigenen Blog arbeitet der Anbieter im Moment. Beide Kanäle sollen noch in diesem Jahr kommen.

Zusammenfassung

Bei DRACOON handelt es sich um einen leistungsstarken und einfach zu bedienenden Business-Speicher ohne unnötigen Schnick-Schnack. Die wichtigsten Funktionen zum Teilen und Sichern von Dateien sind vorhanden; zudem glänzt DRACOON mit Clients für alle gängigen Geräte und Betriebssysteme. Für größere Mittelstandsunternehmen und Enterprises sowie für die öffentliche Verwaltung kann trusted eine klare Empfehlung aussprechen - hier stimmen nicht nur Preis und Leistung, sondern vor allem die hohen Sicherheitsstandards, die DRACOON auszeichnen. Höchstens in Details könnte man noch nachjustieren, beispielsweise beim leicht einfallslosen Design. Privatanwender und kleinere Unternehmen gehören aktuell nur bedingt zur Zielgruppe von DRACOON. Diese nutzen die eingeschränkte Free-Version und bei Bedarf die kostenpflichtige Team-Variante.

4.6
/5
9 Bewertungen
Hervorragend
Gut
Akzeptabel
Mangelhaft
Ungenügend
100% Weiterempfehlung
Na Di
1 Bewertung
11. Juli 2019

Sichere Lösung aus Deutschland, einfach zu bedienen

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Das Benutzer- und Rechtesystem ist sehr detailliert und man kann die Zugriffe auf Daten darüber sehr einfach steuern.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Habe bislang keine Nachteile oder Probleme entdeckt. Ein paar Collaboration-Funktionen fehlen noch.

Wofür verwenden Sie DRACOON? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Ich habe eine sichere und funktionale Lösung gesucht, die Datenschutzkonform ist - die habe ich gefunden.

Bewertungsquellen

Über DRACOON

Der Cloud Speicher DRACOON (Made in Germany) wird von der gleichnamigen GmbH mit Hauptsitz in Regensburg entwickelt. Diese firmierte zuvor noch als SSP Europe, verpasste sich allerdings 2017 einen neuen Anstrich und einen neuen Namen. Der Name des neuen Produkts DRACOON ist ein Kofferwort aus “Dragon” (Drache) und “Cocoon” (Kokon). Beide Begriffe spiegeln den Schutz im digitalen Datenraum wider.

Bewertung abgeben
trusted