Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Tresorit

Cloud Speicher

4.2
(3.776)

Tresorit Überblick

Tresorits Hauptverkaufsargument ist die supersichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung Ihrer gespeicherten Daten. trusted gefiel außerdem die sehr gute Usability.

Kostenlose TestphaseJa
SupportE-Mail-Support, Telefon-Support, Live Chat, FAQ-Bereich, Kostenlose Webinare
Geeignet fürFreelancer/Selbstständige, Kleinstunternehmen, Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen
Unterstützte PlattformenWeb-App, iOS, Android, Windows (On-Premise), MacOS (On-Premise)
Tresorit
4.2
Tarif Premium Business Small Business Solo Enterprise
Rabatt
10,00 €
-17%
25,00 €
-50%
20,00 €
-20%
25,00 €
-20%
Preis 8,33 € 12,50 € 16,00 € 20,00 € 30,00 €
Zahlung monatlich pro Benutzer im Monat pro Benutzer im Monat monatlich pro Benutzer im Monat
Angebot 14 Tage kostenlos testen 14 Tage kostenlos testen 14 Tage kostenlos testen 7 Tage Geld-zurück-Garantie 14 Tage kostenlos testen

Überblick

Kostenlose Testphase Ja Ja Ja Ja Ja
Speicherplatz 200 GB 1.000 GB 1.000 GB 2.000 GB 1.000 GB
Benutzer 1 1+ 1+ 1 1+

Tresorit Test

Gesamt
92/100
Vertrag & Kosten
91/100
Leistungsumfang
90/100
Dateien organisieren
90/100
Dateien teilen
95/100
Dateien synchronisieren
90/100
Dateien ansehen und bearbeiten
85/100
Service & Support
91/100

Tresorit überzeugt mit einem großartigen Preis-Leistungs-Verhältnis, einem sicheren und ausreichend großen Cloudspeicher und den wichtigsten Funktionen. Nur zwei Kritikpunkte gibt es: Der Tarif für Privatnutzer ist sehr teuer und beinhaltet nicht genug Speicherplatz fürs Geld - zudem fehlt es auch in den größeren Tarifen noch an Komfortfunktionen wie einem Online-Office. Insgesamt liefert Tresorit allerdings einen top Cloud Speicher ab.

  • Sichere End-to-End-Verschlüsselung
  • Sehr nutzerfreundlich
  • Guter und schneller Support
  • Viele Schnittstellen
  • Teuer für Privatnutzer
  • Fehlendes Web Office
Maximilian Reichlin
Redaktionsleiter von trusted
Vertrag & Kosten
91/100

Tresorit hat insgesamt fünf verschiedene Tarife im Angebot, von denen zwei (Premium und Solo) auf Einzelnutzer zugeschnitten sind, wohingegen drei (Small Business, Business und Enterprise) eher für Teams gedacht sind.

  • Premium: Der Tarif Premium richtet sich hauptsächlich an Privatanwender und kostet (bei monatlicher Laufzeit) 10 Euro pro Monat für 200 GB Speicher - ein recht stolzer Preis, vor allem wenn man bedenkt, dass mit Dropbox und Co. auch kostenfreie Cloud Speicher für Privatleute auf dem Markt sind. Für einen professionellen (und vor allem sicheren) Business-Service ist der Preis allerdings vertretbar.
  • Solo: Das Solo-Paket ist hauptsächlich als Lösung für Selbstständige und Kleinunternehmer konzipiert. Hier gibt es bereits 2.000 GB und den sicheren Zugriff von bis zu 10 Geräten.
  • Small Business: Dieser Tarif ist für kleine Teams mit 2 bis 9 Nutzern gedacht und bietet einen großen Funktionsumfang und 1.000 GB Speicherplatz.
  • Business: Rund 13 Euro kostet der Business-Tarif, der für 10 Nutzer oder mehr entwickelt wurde. Zusätzlich zu einem zusätzlichen Migrationsassistenten bietet dieser Plan auch priorisierten Telefon-Support.
  • Enterprise: Der Enterprise-Tarif ist laut Tresorit für Teams ab 100 Nutzern interessant und bietet eine Reihe von speziellen Service-Leistungen. Den geforderten Preis erfahren Sie auf Anfrage vom Provider.

Insgesamt liegen die Kosten für die Team-Tarife in einem sauberen Mittelfeld und punkten mit Durchschnittspreisen von 1 bis 2 Euro pro 100 GB Speicher - ein Preis, bei dem kaum ein Konkurrent mithalten kann.

Tresorit bietet drei verschiedene Business-Tarife an
© tresorit.com - Tresorit bietet drei verschiedene Business-Tarife an

Einziger Ausbrecher aus diesem Trend ist der relativ teure Premium-Tarif, der mit rund 10 Euro für 200 GB den Budgetrahmen privater Nutzer sprengen könnte. In diesem Fall müssen Sie selbst entscheiden, wie viel Ihnen die zusätzliche Sicherheit Ihrer Daten wert ist. Mehr über die einzelnen Tarife und die entstehenden Kosten finden Sie unter Tresorit Kosten.

Tresorit bietet sowohl monatliche als auch jährliche Abonnements an. Für letztere gibt es großzügige Rabatte auf den Monatspreis zwischen 16 und 20 Prozent.

Ein spezieller Plan ist seit 2018 Tresorit Basic. Diese kostenlose Version des Cloud-Speichers ist für Nutzer konzipiert, die mit Tresorit-Usern kollaborieren, also beispielsweise Lesezugriff auf deren Dateien benötigen, selbst allerdings keinen eigenen Cloud-Storage benötigen.

Zielgruppe

Der Cloudspeicher Tresorit richtet sich mit den verfügbaren Tarifen sowohl an Einzelnutzer, als auch an kleine Teams, mittelständische Unternehmen und große Enterprises und deckt damit eine sehr große Zielgruppe ab. Einzig Privatnutzer scheint der Provider nicht auf dem Schirm zu haben. Zwar gibt es einen Tarif “Premium”, der sich ausdrücklich an Privatnutzer wendet - für diese dürfte allerdings der aufgerufene Preis zu hoch sein, zumal es auf dem Markt auch kostenfreie Alternativen gibt.

Zusammenfassung

Bei Tresorit handelt es sich um einen hervorragenden Cloud Speicher, der vor allem durch seine hohe Sicherheit, gute Usability und schnellen Support punkten kann. Hier und da fehlt es noch an einigen “Schmankerln” - der Provider arbeitet jedoch nach wie vor mit Hochdruck daran, fehlende Features in zukünftigen Updates zu implementieren. Ein Wermutstropfen ist der wirklich stattliche Preis für Privatnutzer - hier hätte man sich entweder ein Beispiel an der Konkurrenz nehmen und eine kostenlose Softwareversion anbieten, oder gänzlich auf die Ausrichtung auf Private verzichten sollen. Die Business-Tarife liegen preislich allerdings im Rahmen und bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Leistungsumfang
90/100

Standards sind vorhanden, Specials fehlen noch

Insgesamt ist der Funktionsumfang von Tresorit recht ordentlich - der Teufel liegt hier hauptsächlich im Detail. So fehlt es noch an Komfortfunktionen, beispielsweise einem Online-Office, mit dessen Hilfe Sie Dateien direkt in der Oberfläche von Tresorit bearbeiten können. Aktuell lassen sich Dateien lediglich ansehen, was zumindest für Bilddateien praktisch ist. Alles Weitere zu den verfügbaren Funktionen und Features erfahren Sie im trusted Datenblatt zu Tresorit.

Sicherheitsaspekt ist stark ausgeprägt

Die Tresorit-Hacker-Challenge

Tresorit fordert regelmäßig Hacker, Forscher und Kryptografie-Experten zu einem Wettkampf heraus: Wer den Server des Cloud-Speichers knacken kann, erhält ein Preisgeld von 50.000 Dollar. Bis heute blieb die Challenge ohne Gewinner.

Das größte Argument für Tresorit ist die Sicherheit. Tresorit verspricht eine supersichere clientseitige End-to-End-Verschlüsselung für alle Daten in der Cloud, die durch eine Zero-Knowledge-Policy (zu Deutsch etwa Null-Kenntnis-Politik) unterstützt wird. Das bedeutet: Tresorit selbst hat keinen Einblick in Ihre Daten, da diese, anders als bei vielen anderen Anbietern, bereits vor dem Hochladen verschlüsselt werden. Das gilt übrigens auch für Ihr Passwort, das nirgendwo auf den Tresorit-Servern unverschlüsselt hinterlegt wird. Potentielle Hacker haben also kaum eine Chance, an Ihre Daten zu gelangen: Selbst wenn Unbefugte es in den Tresorit-Server schaffen würde, würde die Entschlüsselung einer einzigen Datei rund 50 Jahre Rechenarbeit in Anspruch nehmen.

Achtung: Da Ihr Passwort nicht gespeichert wird, kann es auch nicht wiederhergestellt werden, sollten Sie es vergessen. Seien Sie daher achtsam.

Sollten Sie einmal eine Datei versehentlich löschen, steht mit dem File-Restore-Feature eine Möglichkeit zu Verfügung, diese wiederherzustellen. Dieses Feature stellt auch einen wirksamen Schutz gegen sogenannte Ransomware-Attacken dar, bei der Ihre Dateien von außen verschlüsselt und Ihnen so unzugänglich gemacht werden.

Dateien organisieren
90/100

Schönes und eingängiges Interface

Die Benutzeroberfläche von Tresorit ist ansprechend und minimalistisch, was sowohl für die Web-Applikation, als auch für den Software-Client und die mobile App gilt. Grundsätzlich besteht das Interface aus Ihren einzelnen Tresoren und einer Funktionsleiste, die am linken Seitenrand fixiert ist. Hier haben Sie drei grundlegende Funktionen:

  • Über einen Klick auf “Tresore” gelangen Sie zur Übersicht und laden neue Ordner und/oder Dateien hoch.
  • “Links” führt Sie zu einer Übersicht aller geteilten Dateien, die Sie per Link weitergegeben haben. Hier haben Sie die Möglichkeit, neue Links zu generieren oder alte zu bearbeiten, zum Beispiel zu sperren oder Passwort, Ablaufdatum, Downloadbeschränkung, etc. zu ändern.
  • Schließlich gibt es noch die Kontaktübersicht, die Ihnen einen Überblick darüber verschafft, welche Nutzer aktuell für die Arbeit mit Ihren Tresoren freigeschaltet sind. Sie können über das “Admin Center” neue Nutzer einladen, die dann jeweils Ihren eigenen Zugang nebst privaten Tresoren erhalten.
Im Admin Center haben Sie Zugriff auf Auswertungen und die Nutzerübersicht
© tresorit.com - Im Admin Center haben Sie Zugriff auf Auswertungen und die Nutzerübersicht

Beachten Sie: Tresorit ist in den meisten Plans bis zu 5 registrierte Nutzer ausgelegt. So haben Sie beispielsweise im Business-Tarif die Möglichkeit, vier weitere Business-Lizenzen an Team-Mitglieder zu vergeben.

Schnittstellen

Tresorit nutzen Sie geräteübergreifend. Die Weboberfläche des Cloud-Speichers ist cloudbasiert und lässt sich von jedem Computer mit Internetanschluss öffnen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Software-Clients für PC, Mac und Linux herunterzuladen. Darüber hinaus stellt Tresorit mobile Apps für alle gängigen Betriebssysteme zur Verfügung - iOS, Android, Blackberry und sogar Windows Phone.

Tresorit steht auf allen gängigen Mobilgeräten zur Verfügung
© tresorit.com - Tresorit steht auf allen gängigen Mobilgeräten zur Verfügung

Alle Tresore - egal, über welchen Client sie bearbeitet werden - werden dynamisch synchronisiert und sind so von jedem Gerät und zu jeder Zeit aus zugänglich.

Dateien teilen
95/100
Was ist ein Tresor?

Bei Tresorit heißen die Ordner, die Sie in Ihrem Cloud-Speicher anlegen, “Tresore”. Der Provider hebt damit den hohen Sicherheitsstandard hervor, der für Ihre Daten in der Cloud gilt.

Tresorit liefert die wichtigsten Standard-Funktionen und setzt diese sehr nutzerfreundlich um. So laden Sie per Drag-and-Drop Dateien und Ordner in die Cloud hoch und teilen diese mit nur wenigen Klicks per Link. Ganze Ordner können Sie auch per Email teilen. Teilen Sie Dateien, so haben Sie die Möglichkeit, den jeweiligen Link zeitlich zu beschränken, mit einem Passwort zu sichern, oder die Downloadanzahl zu limitieren (zum Beispiel auf maximal 10 Downloads).

Dateien und “Tresore” teilen Sie per Link oder per Mail
© tresorit.com - Dateien und “Tresore” teilen Sie per Link oder per Mail
Dateien synchronisieren
90/100

Lokaler Synchronisationsordner möglich

Zudem lässt sich über das Herunterladen des Software-Clients so gut wie jeder lokale Ordner auf Ihrem PC in einen Synchronisationsordner verwandeln. Das bedeutet: Ändern Sie Dateien in dem jeweiligen Ordner, wird die neue Dateiversion sofort synchronisiert und steht ab sofort in der Cloud zur Verfügung. Alternativ können Sie Tresorit sogar als virtuelles Laufwerk Ihrem Windows-Explorer hinzufügen und so ganz nach Gusto lokale Daten auf den Tresorit-Drive auslagern.

Kein Ordner-Upload per Browser, dafür per Software

Das Hochladen über den Browser-Client geht angenehm schnell und einfach: Einfach die gewünschten Dateien von Ihrem Desktop oder aus dem gewünschten Ordner in die Weboberfläche ziehen und schon beginnt der Upload. Schade ist, dass Tresorit bei diesem Vorgehen die vorgegebene Ordnerstruktur nicht beibehält: Alle Dateien, egal, in wie vielen Ordnern und Unterordnern sie auf Ihrem Computer strukturiert sind, werden einzeln und unsortiert hochgeladen, was eine gewissen Nacharbeit erfordert.

Wollen Sie ganze Ordner hochladen, nutzen Sie am besten die Client-Software. Auch hier können Sie Ordner und Dateien einfach per Drag-and-Drop in die Nutzeroberfläche ziehen und dadurch hochladen.

Dateien ansehen und bearbeiten
85/100

Nett gemeinte Starthilfe in Form eines Tutorials

Starten Sie tresorit zum ersten Mal, starten Sie damit gleichzeitig ein achtteiliges Tutorial, das Sie mit einer dokumentierten Produkttour durch die ersten Schritte führt. So lernen Sie, wie Sie Tresore erstellen, Daten teilen oder neue Nutzer zu Ihren Tresoren einladen. Dieses Feature ist vor allem für Einsteiger nett gemeint, aufgrund der ohnehin sehr einfachen Navigation und Bedienung bei Tresorit eigentlich kaum notwendig. Alle relevanten Funktionen sind entweder auf den ersten Blick erkennbar, oder erschließen sich intuitiv - so zum Beispiel, indem per Rechtsklick auf eine gespeicherte Datei eine Reihe von Optionen ausgeklappt wird (Vorschau, Download, Teilen, Dateiversionierung, etc.).

Ein Assistent hilft Ihnen in einem achtstufigen Tutorial beim Einstieg in Tresorit
© tresorit.com - Ein Assistent hilft Ihnen in einem achtstufigen Tutorial beim Einstieg in Tresorit
Service & Support
91/100

Superschneller Support per Ticket-System

Der Tresorit-Kundenservice überzeugt durch Schnelligkeit und Qualität. Auf die per Kontaktformular abgesetzte Test-Anfrage erhielt trusted binnen einer Stunde (!) eine ausführliche und persönliche Antwort. Diese ging nicht nur auf alle gestellten Fragen ein, sondern enthielt auch Links zu Material mit vertiefenden Informationen.

Telefon-Support gibt es nur für Business-Kunden

Das Support-Team ist auf Zack und auf vielen Kanälen erreichbar. Außer über das erwähnte Kontaktformular finden Sie online außerdem einen Live-Chat. Ein wenig schade ist zwar, dass ein Telefon-Support ausschließlich für Business- und Enterprise-Kunden zur Verfügung steht. Da jedoch der Mail-Support mit dermaßen schnellen Reaktionszeiten aufwarten kann, ist dieser Umstand verschmerzbar.

Forum und Blog runden das Service-Angebot ab

Abgerundet werden die großartigen Service-Leistungen von Tresorit durch einige zusätzliche Angebot wie ein Forum, in dem sich Kunden miteinander austauschen können, ein sorgsam gepflegter Blog sowie einen umfangreichen FAQ-Bereich auf der Tresorit-Website, der mit Handbüchern, Video-Tutorials und How-Tos aufwartet.

Der gut sortierte FAQ Bereich bei Tresorit hält viele nützliche Materialien bereit
© tresorit.com - Der gut sortierte FAQ Bereich bei Tresorit hält viele nützliche Materialien bereit
4.2
/5
3.776 Bewertungen
Hervorragend
Gut
Akzeptabel
Mangelhaft
Ungenügend
100% Weiterempfehlung
Horst Michaels
1 Bewertung
19. Juli 2019

Habe die Testversion genutzt und war sehr zufrieden.

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Upload & Downloadspeed war gut. Die App für mobile & desktop ist gut. Insgesamt ein einfach zugänglicher Cloudspeicher, mit dem man alles machen kann.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Würde mir aktuell nichts einfallen. Kein offensichtlicher Nachteil, der mir einfällt.

Wofür verwenden Sie Tresorit? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Datenmigration hat sehr gut geklappt. Hätte ich nicht meine exterene HDD, würde ich sicher Tresorit nutzen.

Christian Koenig
1 Bewertung
4. März 2019

sicher und userfriendly

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Einfachheit. Es funktioniert intuitiv. Und trordem dieses gute Gefühl der Privacy.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Eigentlich nichts. Braucht eine Struktur, wie jeder Dateimanager, aber sehr ok.

Wofür verwenden Sie Tresorit? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Pesönliche Datenablage

Norbert Puritscher
1 Bewertung
9. Januar 2019

Bei Fragen bekommt man schnell eine sinnvolle Antwort.

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit des Services hat uns bislang am meisten beeindruckt.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Habe bislang keine Nachteile für uns entdeckt. Einzig der Preis ist etwas hoch.

Wofür verwenden Sie Tresorit? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Sichere und überall verfügbare Datenablage

Andreas Stephan
1 Bewertung
20. Oktober 2018

Bin von der Zuverlässigkeit und der Nutzerfreundlichkeit begeistert.

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Nutzerfreundlichkeit bei Installation und Anwendung, Synchronisation über mehrere Geräte/Betriebssysteme.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Der Preis ist recht hoch. Schön wäre sicherlich, wenn es eine Staffelung nach Datenmenge gäbe.

Wofür verwenden Sie Tresorit? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Teamarbeit, Datensicherung

Thomas Heill-Zusanek
1 Bewertung
2. Juli 2018

Im Umgang sehr praktisch.

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Die Software ist schnell, sicher und europäisch. Hat man die einzelnen Funktionen verstanden, ist auch die Usability sehr gut.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Für mich ist die Software nicht so selbstverständlich, wie im Artikel beschrieben. Es gibt diese und jene Tresore, Jene und diese Synchronisation. Mir ist heute noch unklar, ob die zu synchronisierenden Daten auf den unterschiedlichen Quellen unterschiedliche Namen haben können, bzw. wie weit die Funktion dadurch beeinträchtigt werden könnte.

Wofür verwenden Sie Tresorit? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Zur Datensicherung und Datensynchronisation in einem Ein-Mann-Unternehmen.

Bewertungsquellen

Über Tresorit

Tresorit wurde im Jahr 2011 als gemeinsames Projekt eines Teams von Studenten rund um den ungarischen Programmierer Istvan Lam gegründet. Das Gründerteam hatte die Vision eines Cloudspeichers, der absolute Datensicherheit gewährleisten, und trotzdem einfach zu bedienen sein sollte. 2014 entstand aus dieser Vision die erste Softwareversion von Tresorit.

Bewertung abgeben
trusted