Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Jimdo Online Shop

Online-Shop System

4.1
(42.838)

Was ist Jimdo Online Shop?

Jimdo Online-Shop ermöglicht Ihnen die Erstellung eines Shops mit einem einfach gestalteten Website-Editor. Hinzu kommt das Dashboard, über das Sie alle anderen Aspekte Ihres Shops verwalten, wie beispielsweise Ihre E-Mails oder Ihre Verkaufskanäle. Zum Jimdo-Service gehören weitere Dienste wie der kostenlose Logo-Generator, der Rechtstexte-Manager und die SEO-Optimierung. Alle Infos über den Jimdo Online-Shop finden Sie hier:

Kostenlose Testphase
Nein
Support
E-Mail-Support
Telefon-Support
FAQ-Bereich
Geeignet für
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Unterstützte Plattformen
Web-App
iOS
Android

Screenshots

Tarif Play Basic Business VIP
Rabatt
Preis 0,00 € 15,00 € 19,00 € 39,00 €
Zahlung monatlich monatlich monatlich monatlich
Angebot

Überblick

Kostenlose Testphase Nein Nein Nein Nein

Jimdo Online Shop Video

Für wen ist Jimdo Online Shop geeignet?

Jimdo richtet sich in erster Linie an Selbstständige und kleine Unternehmen, die kein großes Budget für Webdesigner ausgeben können. Diese profitieren besonders vom einfach gehaltenen Dolphin-Editor und dem schlichten Backend. Große Shops werden mit dem empfohlenen Produkt-Maximum von 100 Artikeln beziehungsweise 450 Varianten schnell an Ihre Limits geraten. Auch das Fehlen der direkten Schnittstellen zu den Marktplätzen ist für große Unternehmen ein Ausschlusskriterium.

Jimdo Online Shop Test

Gesamt
80/100
Produkte
75/100
Shopfunktionen
60/100
Gestaltung & Design
98/100
SEO & Marketing
75/100
Rechnungen & Zahlungen
55/100
Vertrag & Kosten
94/100
Usability
98/100
Sicherheit & Datenschutz
85/100
Service & Support
85/100

Das Shopsystem von Jimdo folgt dem Leitspruch “Klein, aber oho!”. Der Umfang ist im Vergleich zu Baukästen wie Wix eCommerce nicht gewaltig, muss er aber auch nicht sein. Er bietet gerade genug Funktionalität und Komplexität, um Selbstständige und kleine Teams ideal zu bedienen. Dabei bietet der Baukasten ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. User des kostenlosen Play-Tarifs müssen damit zurechtkommen, an allen Enden des Interfaces mit Werbung für die Premium-Tarife konfrontiert zu werden. Große Teams und Shops scheitern allerdings an der Artikelbegrenzung, dem fehlen von Apps und Anbindungen zu Marktplätzen sowie der halbgaren Mehrsprachigkeitslösung. Der Editor ist sehr gut gemacht und der Umgang damit macht regelrecht Spaß; die Optionen sind limitiert, aber schick.

  • Komfortabler Dolphin-Editor
  • Keine Verkaufsgebühren
  • SSL für alle Tarife
  • Einbindung eigener Domains möglich
  • Seitenelemente SEO-optimiert
  • Keine Mehrsprachigkeit
  • Mehrere Währungen nicht möglich
  • Keine Schnittstellen zu Amazon & Co.
  • Kein App-Angebot für Erweiterungen
Julia Meister
Content Creator von trusted
Funktionen & Features
Jimdo Onlineshops im trusted-Test
Jimdo Onlineshops im trusted-Test
Quelle: jimdo.com

Welche Funktionen hat Jimdo Online-Shop?

Der Fokus von Jimdo liegt vor allem auf seinem modularen Baukasten-System. Mit diesem designen Sie in wenigen Schritten Ihren Shop. Alternativ passen Sie den Look der Designs per HTML und CSS an. Im Dashboard Ihres Backends managen Sie Ihre verbundenen Domains, Ihre E-Mail-Konten, Ihre Brancheneinträge und Ihre Verkaufskanäle. Außerdem finden Sie dort die Übersicht über all Ihre Jimdo-Webseiten sowie den Logo-Generator. In den höheren Tarifen gibt es Hilfen wie die SEO-Optimierung und erweiterte Statistiken.

In diesem Testbericht beschäftigt sich trusted.de explizit mit dem Online-Shop-Angebot des Anbieters. Informationen und Erfahrungen zum regulären Homepage-Baukasten finden Sie im entsprechenden Testbericht von trusted.

Mit Jimdo erstellen Sie zügig einen professionell wirkenden Shop
Mit Jimdo erstellen Sie zügig einen professionell wirkenden Shop
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com
Produkte
75/100
Der Dolphin-Editor

Jimdo bietet zwei Baukästen an. Der eine nennt sich Jimdo Creator und dient Ihnen zur Einrichtung der regulären Websites. Die zweite Variante ist der Dolphin-Editor, der mit einer KI ausgestattet ist. Dieser bietet weniger Gestaltungsmöglichkeiten als der Creator, eignet sich aber mit seinen Design-Vorschlägen besser für Einsteiger:innen. Im trusted-Test kam der Dolphin-Editor zum Einsatz.

Der Jimdo-Shop ermöglicht Ihnen das Angebot von materiellen Waren und Downloads. Dabei sollten Sie die Zahl von 100 Artikeln beziehungsweise insgesamt 450 Varianten (ab “Business” verfügbar) nicht überschreiten. Andernfalls drohen laut Hersteller Performance-Einbußen. Die Verwaltung der Produkte nehmen Sie anders als bei Lösungen wie VersaCommerce direkt im Frontend, also im Dolphin Editor vor.

Beachten Sie die Artikel-Limits, um nicht die Performance Ihrer Website zu beeinträchtigen
Beachten Sie die Artikel-Limits, um nicht die Performance Ihrer Website zu beeinträchtigen
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Bieten Sie Ihren Kunden physische Artikel und Downloads

Mit den Jimdo Online-Shops bieten Sie sowohl physische Waren als auch digitale Downloads an. Für Letztere ist ein Premium-Paket notwendig. Profitieren werden hier allerdings nur Autor:innen, Künstler:innen und Co. Grund hierfür sind die maximale Dateigröße von 100 MB sowie die Begrenzung der möglichen Downloads auf gängige Bild- und Office-Formate. Dazu gehören .doc, .jpg oder .zip. Das Anbieten von Videoclips oder Musik wird dementsprechend schwierig.

Jimdo Online-Shops erlaubt Ihnen, digitale Inhalte anzubieten
Jimdo Online-Shops erlaubt Ihnen, digitale Inhalte anzubieten
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Hinterlegen Sie umfassende Produktinformationen

Die Produktverwaltung in Jimdo erledigen Sie anders als bei Wix eCommerce und Co. direkt im Frontend. Da Sie die Seite aus dem Blickwinkel der Käufer:innen sehen, bemerken Sie schneller, wenn kritische Informationen fehlen. Außerdem erspart Ihnen das den zeitraubenden Wechsel zwischen Dashboard und Editor. Welche Informationen zum Produkt Sie hinterlegen wollen, bestimmen Sie über die (Freitext-) Felder, die Sie im Editor anlegen. So kommunizieren Sie schnell die Attribute, verfügbaren Größen oder Varianten Ihrer Artikel.

ProduktbilderJa
ProduktattributeJa
ProduktbeschreibungJa
ProduktverfügbarkeitJa

Haben Sie Ihren Artikelbestand angelegt, erstellen Sie über die Produktverwaltung eigene Kategorien. Diese sind anders als die Produktgruppen bei VersaCommerce nicht intelligent, müssen also manuell gepflegt werden. Das ist zeitaufwändiger, aber dank der einfachen Verwaltung über die Auswahlkästchen immerhin nicht kompliziert. Da Sie wie auch bei anderen Anbietern Artikel nur einer einzigen Kategorie zuordnen können, sollten Sie sich vorab die Strukturierung Ihrer Kategorieseiten überlegen.

In Ihrem Onlineshop legen Sie eigene Kategorien an, ordnen Artikel aber jeweils nur einer Kategorie zu
In Ihrem Onlineshop legen Sie eigene Kategorien an, ordnen Artikel aber jeweils nur einer Kategorie zu
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Legen Sie manuell Ihr Cross-Selling an

Cross-Selling kennen Sie wahrscheinlich aus Verkaufsportalen wie Amazon. Hier werden Ihnen in Fenstern mit Titeln wie “Kunden die X kauften, interessierten sich auch für Y” verwandte oder zugehörige Produkte angeboten. Diese Methode zur Verkaufssteigerung können Sie mit Jimdo ebenfalls anwenden, indem Sie auf Ihren Produktseiten Galerien mit verwandten Produkten einrichten. Das geht im Editor mit den Spalten, deren Buttons Sie mit den passenden Produktlinks versehen. Das erfordert jedoch einiges an Aufwand.

Shopfunktionen
60/100

Haben Sie “Business” oder “VIP” als Tarif gewählt, erstellen Sie mit Jimdo Gutscheine, Rabattcodes und Streichpreise. Mit diesen Tools binden Sie langfristig Ihre Kund:innen an sich und generieren mit Werbeaktionen Reichweite. Dropshipping wie bei Wix eCommerce oder VersaCommerce ist nicht integriert.

Binden Sie Kund:innen mit Rabattaktionen an Ihre Marke
Binden Sie Kund:innen mit Rabattaktionen an Ihre Marke
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Lassen Sie Jimdo die Navigation generieren

Wenn Sie Ihren Onlineshop mit Jimdo aufziehen, müssen Sie sich nahezu keine Gedanken über Verlinkungen und dergleichen machen. Der Dienst generiert Menüpunkte, Links und Menüs auf Basis Ihrer bisher erstellten Seiten automatisch. Eigene Links und Seiten zu platzieren ist aber dennoch möglich. Wählen Sie beispielsweise im Editor einen Button aus, dürfen Sie dort Ihre Shopseiten oder eigene URLs verlinken. Je nach Tarif legen Sie zwischen 5 und unbegrenzt vielen Zusatzseiten mit Galerien, News und mehr an.

Neben den automatisch generierten Navigationswegen fügen Sie Ihre eigenen über Links ein
Neben den automatisch generierten Navigationswegen fügen Sie Ihre eigenen über Links ein
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Mehrsprachigkeit “Light”

Eine Übersetzungsfunktion wie bei IONOS Online-Shop oder eine Multishop-Anwendung finden Sie in Jimdo nicht. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihre Seitennavigation entsprechend zu nutzen. Legen Sie in Ihrer ersten Navigationsebene verschiedene Sprachen an, beispielsweise “Deutsch” und “Englisch” und platzieren Sie Seiten wie “Über uns” beziehungsweise “About us” in den entsprechenden Navigationsebenen. Automatisch generierte Shop- und Systemseiten dürfen Sie nicht mehrmals anlegen. Hier ist eine Übersetzung also nicht möglich.

Mehrsprachigkeit ist mit Jimdo Onlineshop in Maßen möglich
Mehrsprachigkeit ist mit Jimdo Onlineshop in Maßen möglich
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Definieren Sie länderspezifische Versandoptionen

In den Einstellungen des Editors legen Sie fest, welche Versandgebühren Sie pro Land berechnen. Hierbei legen Sie individuelle Sätze für das Land Ihres Unternehmenssitzes fest, sowie für Länder innerhalb und außerhalb der EU. Die Anpassungen werden von Jimdo automatisch auf Ihre Shop-Seite “Lieferbedingungen” aufgenommen. Zusätzlich zeigen Sie Ihren Usern an, wie lang die durchschnittliche Versandzeit ausfällt.

Angaben zum Versand passen Sie im Editor an
Angaben zum Versand passen Sie im Editor an
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com
Gestaltung & Design
98/100

Der Editor von Jimdo folgt dem Baukastenprinzip. Das heißt, Sie wählen vorgefertigte Elemente wie Website-Abschnitte, Buttons und Fotos und kombinieren diese zu Ihrem gewünschten Gesamtbild. Der Editor überzeugt hierbei mit einer sehr guten Bedienbarkeit und einer großen Auswahl an Element-Designs. Ein Plus: Die HTML-Struktur der Seiten ist von vornherein SEO-optimiert. Des Ergebnis sind schicke und durchstrukturierte Shops.

Erhalten Sie Designvorschläge von Jimdo

Der erste Schritt bei der Gestaltung Ihrer Website ist ein Fragebogen. Über diesen ermittelt Jimdo, welchen Stil Sie sich in etwa für ihre Website wünschen. Auf Basis Ihrer Antworten wählt das Programm verschiedene Vorschläge für Sie aus, die Sie im Anschluss im Editor weiter bearbeiten. Das nimmt gerade Neulingen die stressige Qual der Wahl ab. Selbst aus einem der Designs wählen wie bei Shopify oder bei null anfangen dürfen Sie leider nicht.

Jimdo ermittelt durch eine kurze Fragerunde, welche Designs wohl am ehesten Ihrem Zweck dienen
Jimdo ermittelt durch eine kurze Fragerunde, welche Designs wohl am ehesten Ihrem Zweck dienen
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Sie haben die Möglichkeit, alle Designs sowohl in der Desktop- als auch in der Smartphone-Ansicht zu prüfen. So optimieren Sie Ihren Shop ohne Probleme auch auf mobile Ansichten. Eine gesonderte Tablet-Vorschau wie bei VersaCommerce oder 1blu Shop gibt es nicht.

Ein einfach zu bedienender Editor

Im Editor von Jimdo wählen Sie Elemente in der Vorschau aus und passen diese über Menüs auf der linken Seite an. Per Drag and Drop ordnen Sie diese zudem neu an. Sie haben nur vorkonfigurierte Schriftgrößen, Elemente und Layouts zur Verfügung. Das hat den Nachteil, dass Sie sich oft an das Layout anpassen müssen und weniger Freiheiten genießen als beispielsweise im Editor von Wix. Der Vorteil: Es passieren nicht so schnell Design-Faux-Pas. Das ist besonders für User angenehm, die sich nicht im Bereich Design auskennen.

Der Editor stellt Ihnen schicke, vorkonfigurierte Elemente zur Verfügung, die Sie leicht anpassen
Der Editor stellt Ihnen schicke, vorkonfigurierte Elemente zur Verfügung, die Sie leicht anpassen
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Schon ab dem kostenlosen Play-Tarif erhalten Sie eine große Auswahl an Templates, Layouts und Schriftarten. Eigene Schriften zu verwenden ist jedoch nicht möglich. Eine sinnvolle Funktion ist die Vorsortierung von Elementen, mit denen Ihnen Jimdo auf KI-Basis unter “Für dich empfohlen” und “Für dich auch interessant” passende Schriften oder Farbpaletten vorgibt. So erhalten Sie unaufdringlich Tipps, wie Sie Ihre Website am besten zusammenstellen.

Jimdo bietet Ihnen unterschiedliche Designvorschläge an
Jimdo bietet Ihnen unterschiedliche Designvorschläge an
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Sie haben die Wahl, ob Sie Ihre eigenen Fotos und/oder Logos zum Ausstaffieren Ihrer Webseite verwenden möchten oder sich beim kostenlosen Katalog von Jimdo bedienen. Hier finden Sie sowohl Motive von Jimdo selbst als auch eine große Auswahl an Unsplash-Bildern. Auf diese Weise müssen gerade kleine Teams mit begrenztem Budget nicht für jede neue Saison Fotograf:innen bestellen, um Ihre Designs mit neuen Bildern zu versehen.

Verwenden Sie eigene Bilder, die von Jimdo oder die von Unsplash
Verwenden Sie eigene Bilder, die von Jimdo oder die von Unsplash
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Hinterlegen Sie eigene Logos und Favicons

Im Bezug auf das eigene Branding haben Sie eine Handvoll Möglichkeiten. So fügen Sie Ihr eigenes Logo sowie Ihr Farbschema ein und hinterlegen (im Premium-Tarif) Ihr eigenes Favicon. Beim Erwerb eines kostenpflichtigen Pakets wird Ihr Jimdo-Shop außerdem werbefrei. Sollten Sie Sie noch gar kein Emblem oder Logo besitzen, stellt Ihnen Jimdo hierfür seinen kostenlosen Logo-Generator zur Verfügung.

Für eigene Favicons benötigen Sie einen Premium-Tarif
Für eigene Favicons benötigen Sie einen Premium-Tarif
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Wie auch bei der Erstellung der Webseite geht Ihnen im Logo-Generator die KI zur Hand. Sie geben zu Beginn des Prozesses Ihren Unternehmennamen und das Gewerbe ein und erhalten dann einen Vorschlag. Diesen passen Sie dann mit einem passenden Emblem, Ihren Wunschfarben und einem vorgefertigten Layout auf Ihre Wünsche an. Das ist angenehm unkompliziert und erfordert kein Design-Studium.

Erstellen Sie mit dem Logo-Generator schnell und einfach ein eigenes Design
Erstellen Sie mit dem Logo-Generator schnell und einfach ein eigenes Design
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com
SEO & Marketing
75/100

Um die SEO-Einstellungen zu nutzen, brauchen Sie eines der Premium-Pakete. Für diesen Zweck integrieren Sie Ihren eigenen E-Mail-Account, beispielsweise von Google Workspace. Ein eigenes Programm für Marketing-Mails oder Newsletter finden Sie im Gegensatz zu GoDaddy Online-Shop nicht. Ausgefallene Funktionen wie den A/B-Test aus Lightspeed sind nicht vorhanden.

Überprüfen Sie den Erfolg Ihrer Seite in den Statistiken

Im Backend haben Sie Zugriff auf die Statistiken Ihres Jimdo-Shops. Solange Sie den Play-Tarif nutzen, sehen Sie hier nur die Anzahl der Websitebesucher. Sobald Sie ein Premium-Paket erworben haben, stehen Ihnen noch viele weitere Daten zur Verfügung wie etwa die Anzahl Ihrer einmaligen Besucher:innen und deren Nutzungsverhalten auf Ihrer Seite. Andere Zahlen beschäftigen sich hingegen mit den Quellen, über die Ihre Käufer:innen zu Ihrem Shop gefunden haben.

Überprüfen Sie Ihre wichtigsten Kennzahlen in den Statistiken
Überprüfen Sie Ihre wichtigsten Kennzahlen in den Statistiken
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Werben Sie bequem über Social Media

Einer der wichtigsten Faktoren bei Online-Verkauf ist Ihre Reichweite. Diese erhöhen Sie mit der Werbung via Social Media aus den Premium-Paketen. Als Kanäle stehen für Sie Facebook und Instagram zur Wahl. Mit diesem Tool verbinden Sie Ihren Shop mit Ihrer Facebook-Seite, Ihrem Katalog, dem Facebook Pixel und den Werbekonten. Alle Bilder, Produkte und Beschreibungen werden dabei automatisch synchronisiert.

Sichern Sie sich 15 Brancheneinträge

Mit den Premium-Paketen steht Ihnen das Listing in den Brancheneinträgen zu. Jimdo verbindet Sie mit 15 verschiedenen Online-Plattformen wie Google, Bing, Foursquare, Facebook und Instagram, wo Sie einfacher neue Kund:innen erreichen und Ihre Reichweite ausbauen. Führen Sie Änderungen zu Ihren Geschäftsinformationen durch, wie beispielsweise eine neue Adresse und Co., aktualisiert Jimdo die Infos automatisch auf allen verbundenen Plattformen.

Lassen Sie sich in den wichtigsten Branchenverzeichnissen listen
Lassen Sie sich in den wichtigsten Branchenverzeichnissen listen
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com
Rechnungen & Zahlungen
55/100

Mit Jimdo erhalten Sie bei einem erfolgreich abgeschlossenen Kauf die Bestelldaten, müssen diese aber zur Weiterverarbeitung in ein anderes Programm exportieren. Eine Rechnungserstellung oder ein CRM gibt es nämlich nicht. Die Bestelldaten finden Sie in den Einstellungen des Editors. Als Exportformate stehen Ihnen CSV, das Jimdo Store Format (beispielsweise kompatibel mit Easybill) und das Creator Store Format (kompatibel mit FastBill) zur Verfügung.

Zahlungsmöglichkeiten

Als Grundauswahl für Ihre Zahlungsmöglichkeiten stehen Ihnen PayPal und Stripe zur Verfügung. Mit der Einrichtung dieser beiden Optionen ermöglichen Sie Ihren Kund:innen, auch die Bezahlung via SEPA-Lastschrift, giropay, Sofortüberweisung und per Kreditkarte. Dieses Angebot ist nicht überwältigend, deckt aber zumindest ein paar der wichtigsten Zahlungswege ab. Für kleine Shops reicht dieses Angebot bereits aus.

Bieten Sie über PayPal und Stripe auch Zahlungen per Kreditkarte und SEPA-Lastschrift an
Bieten Sie über PayPal und Stripe auch Zahlungen per Kreditkarte und SEPA-Lastschrift an
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com
Vertrag & Kosten
94/100

Was kostet Jimdo Online-Shop?

Jimdo bietet Ihnen wie Wix eCommerce einen kostenlosen aber stark beschränkten Basistarif. Die Premium-Pakete mit mehr Funktionen und Features kosten zwischen 15€ und 39€ im Monat. Transaktionsgebühren sowie eine Einrichtungsgebühr gibt es nicht. Kostenlose Testphasen für die Premium-Tarife sind nicht vorhanden. Weitere Informationen zu den Kosten der Tarife JimdoBusiness und Co. und Vertragsmodalitäten finden Sie in der unten verlinkten Kostenübersicht.

Die Preise von Jimdo
Die Preise von Jimdo
Quelle: jimdo.com
Usability
98/100

Wie benutzerfreundlich ist Jimdo Online-Shop?

Jimdo ist, was den Editor betrifft, sehr einsteigerfreundlich. Durch den Fragenkatalog zu Beginn der Editor-Einrichtung bekommen auch ungeübte User eine schicke Ausgangsbasis gestellt. Wer Elemente bis ins Detail bearbeiten möchte, könnte sich jedoch eingeschränkt fühlen. Das Backend ist schlicht, was für eine zügige Navigation sorgt. User der kostenlosen Play-Variante werden allerdings aufgrund der vielen Einschränkungen schnell den Tarif oder den Anbieter wechseln.

Jimdo Online-Shop: So könnte Ihr Ergebnis aussehen

Falls Sie noch ein wenig Inspiration für das Design Ihres Shops benötigen, hilft Ihnen die Jimdo-Website weiter. Dort finden Sie Verweise auf unterschiedliche Shops und Seiten, die mit Jimdo erstellt wurden. Klicken Sie sich durch die Beispiele und ziehen Sie daraus Inspiration für Ihr eigenes Vorhaben.

Navigieren Sie schnell und einfach durch die Software

Jimdo ist gerade für Neulinge traumhaft einfach zu bedienen. Alles ist aufgeräumt und mit wenigen Klicks anpassbar. Lediglich die Position mancher Optionen ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. So finden Sie beispielsweise die Angaben wie Adresse oder AGB zu Ihrem Business auf den entsprechenden Seiten im Editor und nicht im Dashboard. Der Hintergrund hierfür ist wahrscheinlich, dass Sie im Dashboard zentral alle Ihre Jimdo-Shops verwalten, anstatt für jeden Shop in ein anderes Backend zu wechseln.

Navigieren Sie zügig durch das schlicht gehaltene Backend
Navigieren Sie zügig durch das schlicht gehaltene Backend
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.com

Sollten Sie Seiten für verschiedene Unternehmen betreiben, weisen diese durchaus unterschiedliche Impressen, AGB oder Versandoptionen auf. Daher ergibt es innerhalb der Jimdo-Umgebung durchaus Sinn, die Unternehmen und deren Informationen über die Editoren voneinander zu trennen. Auch die Anpassung der Produktoptionen sowie Versanddetails und Einstellungen zu den Zahlungswegen sind im Editor. Für Profis ungewohnt, aber kein Weltuntergang.

Sicherheit & Datenschutz
85/100

Wie sicher ist Jimdo Online-Shop?

Jimdo betreibt Server in Deutschland, den USA und Japan. Damit ist der Status in Sachen DSGVO wegen des USA-Standorts “gut” aber nicht “perfekt”. Alle Tarife sind mit einem SSL-Zertifikat geschützt. Ab dem Tarif “VIP” gibt es für Sie den Rechtstexte-Manager, der laut Angaben des Herstellers zu 100 % rechtskonforme und abmahnsichere Datenschutzerklärungen sowie Impressen für Sie erstellt. Dank Updates bleiben diese stets aktuell.

Service & Support
85/100

Welchen Kundenservice bietet Jimdo Online-Shop?

Jimdo Onlineshops bietet Ihnen Hilfe via E-Mail und Kontaktformular an. Einen telefonischen Support oder einen Live-Chat gibt es nicht. Sollten Sie sich lieber selbst um das Problem kümmern wollen, lesen Sie in der Online-Hilfe nach. Erfahrungsberichte stufen den Support von Jimdo im Schnitt als gut bis sehr gut ein. Damit ist das Support-Angebot okay, aber leider nicht so umfangreich wie bei anderen Anbietern.

Ein schnellerer Einstieg dank persönlichem Tutorial

Wenn Sie den Fragebogen zu Beginn der Webseitenerstellung hinter sich gelassen haben, wird Ihnen im Anschluss ein persönliches Tutorial angeboten. Hier setzen sich Mitarbeiter:innen von Jimdo mit Ihnen via Screen-Sharing zusammen und führen Sie persönlich durch die Funktionen des Programms. Das ist eine ideale Lösung für alle, die eventuell nicht wissen, wonach Sie in der Online-Hilfe suchen müssten, um ihr Problem zu lösen. So können diese einfach nachfragen. Erfahrene User überspringen das Tutorial.

Welche Schnittstellen hat Jimdo Online Shop?

Als Verkaufskanäle dienen Ihnen die Schnittstellen zu Instagram und Facebook. Möchten Sie Ihre Rechnungen weiterbearbeiten verbinden Sie Ihren Onlineshop über eine E-Mail-Weiterleitung beziehungsweise per Exporte mit Billbee oder FastBill. Das zählt nicht zwingend als “echte” Schnittstelle, ist aber ein praktisches Feature. Direkte Schnittstellen zu Amazon, eBay oder anderen großen Marktplätzen gibt es leider aktuell nicht.

Was unterscheidet Jimdo Online Shop von anderen Tools?

Im Vergleich der Online-Shop-Systeme ist JimdoOnline-Shop die kompakteste Lösung. Das muss aber nicht nur Nachteile mit sich bringen. Eine schlanke und einfach zu bedienende Lösung ist gerade für Neulinge ein willkommenes Einstiegswerkzeug. Profis hingegen benötigen zwingend mehr Features wie etwa die Marktplatzanbindung.

Änderungshistorie

12.01.2022
Jimdo Online-Shop Vergleich

Im Rahmen des großen Online-Shop-Tests 2021 hat trusted Jimdo Online-Shop eingehend überprüft und mit 19 anderen Online-Shop-Anbietern verglichen.

Bewertungsquellen

Über Jimdo Online Shop

Jimdo ist ein deutscher Anbieter mit Sitz in Hamburg. Das 2007 gegründete Unternehmen mit seinen etwa 200 Mitarbeiter:innen ist besonders für seinen Homepage-Baukasten bekannt.

Bewertung abgeben
trusted