Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

GoDaddy Webhosting

Webhosting

4.6
(44.196)

Was ist GoDaddy Webhosting?

GoDaddy ist ein Webhosting-Anbieter, der verschiedene Services wie etwa WordPress-Hosting für Sie im Angebot hat. In den Paketen sind zwischen 30 GB und unbegrenzt viel Speicherplatz sowie zwischen einer und unbegrenzt vielen Datenbanken mit jeweils einem GB enthalten. Die drei größten Tarife des Shared-Hostings beinhalten eine kostenlose Domain. Neben Sprachen wie PHP gestalten Sie Ihren Webauftritt wahlweise auch mit Python oder Perl.

Kostenlose Testphase
Nein
Support
E-Mail-Support
Telefon-Support
Live Chat
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Geeignet für
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen

Screenshots

Tarif Starter Standard Deluxe Supreme Launch Enhance Grow Expand
Rabatt
Preis 2,99 € 4,99 € 7,99 € 12,99 € 29,74 € 51,16 € 71,39 € 101,14 €
Zahlung monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich
Angebot

Überblick

Kostenlose Testphase Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein

GoDaddy Webhosting Video

Für wen ist GoDaddy Webhosting geeignet?

Während sich GoDaddy mit seinem Shared-Angebot eher für private und kleine Projekte eignet, ist das Business-Angebot auf Projekte mit hohem Ressourcenverbrauch ausgelegt. Beispielsweise, wenn Ihre Seite viele Bilder enthält oder durchgehend viel Traffic verzeichnet ‒ typisch für Pages im eCommerce. Tendenziell sollten Sie sich etwas mit Webhosting auskennen um zu wissen, welche Zusatzdienste Sie für Ihr Hosting wirklich benötigen und welche nicht.

GoDaddy Webhosting Test

Gesamt
84/100
Leistung & Performance
82/100
Ausstattung
84/100
Skripte & Sprachen
80/100
1-Click-Applikationen
75/100
Vertrag & Kosten
91/100
Sicherheit & Datenschutz
85/100
Service & Support
90/100

GoDaddy ist ein schwieriger Fall. So enthält beispielsweise nur der teuerste Tarif des Standard-Hostings ein SSL-Zertifikat und auch das nur für das erste Jahr. Danach werden Sie ordentlich zur Kasse gebeten. Essentielle Dienste wie Firewall und Malware-Scans müssen Sie kostenpflichtig zubuchen. Kurzum: Die Preis-Leistung ist miserabel. Immerhin ist die Verfügbarkeit von 99,9 % verlässlich. Die hilft aber bei den zu langen Ladezeiten von über 2 Sekunden und mehr auch nur bei geduldigen Usern weiter. Kleine Lichtblicke sind der problemlose Einsatz externer Domains, der unbegrenzte Speicherplatz der höheren Tarife und der für alle User verfügbare DDoS-Schutz. Dazu kommt ein großes und sinnvolles Angebot an 1-Click-Installationen. Insgesamt bleibt GoDaddy aber weit hinter der Konkurrenz und seinen eigenen Möglichkeiten zurück.

  • Unbegrenzt externe Domains
  • Garantierte Verfügbarkeit von 99,9 %
  • Linux, Windows oder WordPress
  • Schlechte Performance
  • Keine / überteuerte SSL-Zertifikate
  • Kein SSD-Hosting
  • Verwirrende Preispolitik
Julia Warnstaedt
Content Creator von trusted
Funktionen & Features
GoDaddy im trusted-Vergleich
GoDaddy im trusted-Vergleich
Quelle: de.godaddy.com

Welche Leistungen bietet GoDaddy Webhosting?

Je nach Tarif betreiben Sie zwischen einer und unbegrenzt vielen Websites. Dabei stehen Ihnen zwischen 30 GB und unbegrenzt viel HDD-Speicherplatz zur Verfügung. Die meisten Pakete beinhalten eine kostenlose Domain für die erste Laufzeit. Alternativ verknüpfen Sie bis zu unbegrenzt viele Ihrer externen Domains mit Ihrem Webhosting-Konto. In allen Paketen sind mindestens 125 1-Click-Applikationen enthalten. Weitere Dienste sind das Microsoft 365-Mail-Paket sowie die angebotenen FTP-Zugänge.

trusted beschäftigt sich in diesem Vergleich mit dem Standard-Webhosting sowie dem Business-Hosting von GoDaddy. Andere Leistungen wie das VPS Hosting oder die Vergabe von Domainnamen werden in diesem Vergleich nicht näher behandelt.

Leistung & Performance
82/100

GoDaddy benutzt für sein Hosting Webserver des Typs Apache. Diese Server sind bewährt, aber Modellen wie beispielsweise Nginx oder performance-orientierten LiteSpeed-Servern unterlegen. Wenn Sie sich für ein Shared-Angebot entscheiden, wählen Sie aus den Betriebssystemen Linux mit dem Verwaltungstool cPanel und Windows mit der cPanel-Entsprechung (Onyx) Plesk. Alternativ bestellen Sie das WordPress-Hosting.

Wählen Sie zwischen Shared Hosting und Business Hosting

Im Standardangebot des Anbieters haben Sie die Wahl aus Shared Hosting und Business Hosting. Der Unterschied liegt hierbei vor allem bei den Ressourcen. Während Sie sich beim Shared Hosting den Server mit X Personen einfach teilen und die Performance damit fluktuiert, werden Ihnen beim Business Hosting direkt Ressourcen zugewiesen. So nutzen Sie beispielsweise 1 bis hin zu 4 virtuell zugeteilte CPU-Kerne. Der Vorteil: Zugeteilte Ressourcen sichern Ihnen eine gewisse Grundperformance.

Die Performance kann leider nicht überzeugen

Was ist “Traffic”?

User, die Ihre Website, Ihren Blog und Co. besuchen, werden unter dem Begriff “Traffic” zusammengefasst. Meist dient die Angabe “Traffic pro Monat” als Messwert dafür, wie beliebt eine Website ist. In manchen Fällen geben Hoster ein Traffic-Limit an oder Sie müssen ab einem bestimmten Traffic-Aufkommen Zusatzkosten zahlen. Das sollten Sie bei der Wahl Ihres Anbieters beziehungsweise Tarifs im Hinterkopf behalten.

In Sachen Performance liefert der Anbieter ein schwaches Bild. In aktuellen Messungen liegen die Ladezeiten oft bei über 2 Sekunden und mehr. Unter solchen Ladezeiten leidet der Traffic. Immerhin hält GoDaddy sein Versprechen und liefert wie auch Hostinger und Alfahosting mindestens 99,9 % Verfügbarkeit. Nur Host Europe verspricht Ihnen in Sachen Verfügbarkeit mehr. Sollte der Anbieter diese Verfügbarkeit nicht einhalten, gibt es immerhin “eventuell” einen Rabatt auf Ihr Shared Hosting-Paket.

Der Anbieter verspricht eine Verfügbarkeit von 99,9 %
Der Anbieter verspricht eine Verfügbarkeit von 99,9 %
Quelle: de.godaddy.com

Profitieren Sie von unbegrenzter Bandbreite

Doch es gibt auch positive Aspekte: So steht Ihnen bereits ab dem kleinsten Shared Hosting-Paket unbegrenzt Bandbreite zur Verfügung. Zudem gilt von Anbieterseite aus kein Traffic-Limit. Das heißt, Sie können theoretisch unlimitiert viele User auf Ihrer Website begrüßen. Sie müssen lediglich mit dem technischen Limit von 512 MB RAM zurechtkommen, das bei zu vielen Usern auf einmal zu einer schlechten Performance führen kann.

Eventuell limitierte Bandbreite im Business-Tarif

Im Business-Tarif gilt das Gleiche. Allerdings werden Sie hier darauf hingewiesen, dass Ihre Ressourcen begrenzt werden, wenn die Menge Ihres Traffics die Stabilität des Servers gefährdet. Solches Traffic-Aufkommen ist aber eher selten. Es entsteht beispielsweise dann, wenn Sie Ihren Server-Space für Dateifreigaben oder als Speicherplatz im Stil von Google Drive oder Dropbox verwenden.

Sie profitieren von unbegrenztem Traffic, solange Sie es damit nicht übertreiben
Sie profitieren von unbegrenztem Traffic, solange Sie es damit nicht übertreiben
Quelle: de.godaddy.com

Skalieren Sie die Performance nach Bedarf

Godaddy bietet Ihnen (wie etwa auch IONOS) eine kostenpflichtige Skalierung der Performance an. Konkret bedeutet das beispielsweise eine Zubuchung von CPU-, Speicher- und RAM-Kapazität. Wie hoch die Preise ausfallen erfahren Sie erst, wenn Sie tatsächlich einen Tarif bei GoDaddy gebucht haben. Überlegen Sie sich also lieber vorab, ob der jeweilige Tarif Ihnen genug Ressourcen bietet, anstatt auf vermeintlich günstige Upgrades zu vertrauen.

Die Performance skalieren Sie kostenpflichtig nach Bedarf
Die Performance skalieren Sie kostenpflichtig nach Bedarf
Quelle: de.godaddy.com

Genug RAM für Website und Online-Shop

Für das Shared-Hosting listet der Anbieter unter “Speicher” die Angaben 512 MB für die drei kleinsten Tarife und 1 GB für “Supreme”. Hierbei handelt es sich vermutlich um den Arbeitsspeicher, der damit im Gegensatz zum Business-Angebot des Anbieters recht schmal ausfällt. Das ist für normale WordPress-Seiten oder einen kleinen bis mittleren Online-Shop völlig ausreichend. Allerdings sollten Sie keinen gewaltigen Traffic verzeichnen. In den Business-Paketen hingegen dürfen Sie mit 1 GB bis 8 GB RAM rechnen.

Ob es sich im Bezug auf den Arbeitsspeicher um die maximale Performance oder die Zusicherung eines Minimums handelt, ist nicht ersichtlich. Das gleiche Problem ergibt sich im Business Hosting, bei dem Sie beispielsweise auch nicht erkennen, mit wie vielen Usern Sie sich Ihre zugeteilten CPU-Kerne teilen müssen.

Theoretisch unbegrenzter Speicherplatz

Im Shared-Angebot stehen ihnen zwischen 30 GB und unbegrenzt viel Speicherplatz zur Verfügung. Bei Business rangiert das Speicherangebot zwischen 60 GB und 150 GB. In allen Fällen nutzen Sie HDD-Platten. SSD ist in keinem Angebot verfügbar. Die Aussage “unbegrenzt” bezogen auf den Speicherplatz ist nicht wörtlich zu nehmen. GoDaddy setzt ein Limit von 250.000 Dateien. Egal, wie groß diese ausfallen, ab dieser Zahl können Sie keinen weiteren Content in Ihren Speicher einfügen.

Es gilt ein Limit von 250.000 Dateien
Es gilt ein Limit von 250.000 Dateien
Quelle: de.godaddy.com
Ausstattung
84/100

Die Ausstattung variiert besonders im Vergleich von Shared Hosting-Service und Business Hosting. Während Sie beispielsweise bei der Standardausführung nur im Supreme-Paket ein SSL-Zertifikat erhalten, sind in allen Tarifen der Business-Varianten entsprechende Zertifikate integriert. Ähnlich steht es mit den Datenbanken, die beim Shared Hosting nur für “Supreme” unbegrenzt verfügbar sind. Beim Business Hosting gilt das für alle Tarife.

Betreiben Sie eine oder unbegrenzt viele Websites

In den Shared-Paketen “Starter” und “Standard” verfügen Sie jeweils über eine Website. Ab “Deluxe” dürfen Sie unbegrenzt viele Websites betreiben. Das ist für all jene günstig, die sich ein Multi-Domain-Projekt aufbauen möchten. Beachten Sie jedoch, dass User mit über 400 Websites Performance-Einbußen zu befürchten haben, wenn Sie nicht “Deluxe” oder “Unbegrenztes Webhosting” nutzen.

User mancher Tarife erfahren mit über 400 Seiten müssen mit Performance-Einbußen rechnen
User mancher Tarife erfahren mit über 400 Seiten müssen mit Performance-Einbußen rechnen
Quelle: de.godaddy.com

Managen Sie Ihren Content mit Plesk oder cPanel

Was ist ein Root-Server?

Angebote mit Root-Zugriff gestatten Ihnen Zugang zur grundlegenden Basis-Struktur des Servers. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, nahezu alles in der Serverumgebung nach Ihrem Belieben zu konfigurieren. Allerdings erfordert dieses Vorhaben Erfahrung, denn Sie müssen sich selbst um die Funktionalität, Sicherung und Wartung des Servers kümmern. Das ist bei einem Managed Server nicht der Fall. Hier wird die Konfiguration und Wartung vom Anbieter übernommen.

Ein echter Vorteil für User ist die Wahl des bevorzugten Betriebssystems. Das ersetzt keinen vollen Root-Zugang, aber so haben Sie zumindest im Groben Handhabe darüber, in welcher Umgebung Sie auf dem Server arbeiten. Abhängig davon, wofür Sie sich entscheiden, verwalten Sie Ihre Dateien und Informationen auf dem Server mit dem cPanel (CloudLinux) oder Onyx Plesk (Windows). Haben Sie beispielsweise zuvor mit einem bestimmten der beiden Verwaltungsprogramme gearbeitet, müssen Sie sich nicht umgewöhnen.

Sie haben die Wahl aus Linux-, Windows- und WordPress Hosting
Sie haben die Wahl aus Linux-, Windows- und WordPress Hosting
Quelle: de.godaddy.com

Sie zahlen für das Backup Ihrer Website

Ein Tool für Datenbank-Backups ist in allen Paketen vorhanden. Möchten Sie automatische Backups aller ihrer Daten, müssen Sie dafür zahlen. Der Preis liegt bei 2,37€ beziehungsweise bei 3,65€ im Monat nach Verlängerung. Im Paket enthalten sind automatische tägliche Backups und Malware-Scans, Backups für Dateien, Ordner und Datenbanken sowie Routine- und On-demand-Backups. Einen DVD-Backup-Service wie den von DomainFactory gibt es nicht. Da viele Anbieter wöchentliche Backups ohne Aufpreis anbieten, hinterlässt dieser “Service” einen schalen Nachgeschmack.

Tägliche backups sind bei GoDaddy kostenpflichtig
Tägliche backups sind bei GoDaddy kostenpflichtig
Quelle: de.godaddy.com

Unbegrenzt externe Domains

Anders als der Hosting-Anbieter dogado erlaubt Ihnen GoDaddy die Nutzung von unbegrenzt vielen externen (also bei anderen Anbietern gekauften) Domains. Während User der Pakete “Starter” und “Standard” 25 Subdomains zur Verfügung haben, sind es in den beiden höheren Tarifen unbegrenzt viele. Subdomains dienen Ihnen als praktische Unterteilung Ihrer Website in Haupt und Nebenbereiche. So läuft beispielsweise Ihr Support auf der eigenen Subdomain “hilfe.IhreHauptdomain.de”.

Von GoDaddy selbst gibt es für die drei höchsten Tarife “Standard”, “Deluxe” und “Supreme” jeweils eine kostenlose Domain im Wert von 9,98€ für die erste Laufzeit dazu. Beachten Sie, dass diese Domain kostenpflichtig verlängert wird. Bei webgo und STRATO sind bis zu 20 Domains inklusive und das auch noch dauerhaft kostenlos. Die Verwaltung Ihrer Domains übernehmen Sie via DNS.

GoDaddy erlaubt Ihnen den Einsatz von unbegrenzt vielen externen Domains und einigen Subdomains
GoDaddy erlaubt Ihnen den Einsatz von unbegrenzt vielen externen Domains und einigen Subdomains
Quelle: de.godaddy.com

Legen Sie eine unbegrenzte Zahl an Alias-Domains an

Ein weiteres Feature sind die Alias-Domains. Von diesen sind in jedem Tarif des Shared-Hostings unbegrenzt viele vorhanden. Mit Alias-Domains weisen Sie mit unterschiedlichen Domainnamen auf das gleiche Hosting-Konto hin. Sucht ein Kunde oder eine Kundin beispielsweise eine Ihrer Marken und nicht nach dem Unternehmensnamen, leiten Sie diesen Traffic mit der passenden Alias-Domain auf Ihre Hauptseite um. Das lohnt sich vor allem für User aus dem eCommerce, deren Artikel so besser gefunden werden.

Mit GoDaddy stehen Ihnen unbegrenzt viele Alias-Domains zur Verfügung
Mit GoDaddy stehen Ihnen unbegrenzt viele Alias-Domains zur Verfügung
Quelle: de.godaddy.com

Wie viele Domains Ihnen in den Business-Paketen zugestanden werden, ist leider nicht ausgeschrieben. Da diese bei Bestellung im Warenkorb nicht auftauchen ist es wahrscheinlich, dass Ihnen in den Business-Tarifen keine Domains mit angeboten werden.

Maskieren Sie Ihre Adresse mit einem E-Mail-Alias

Was ist ein E-Mail-Alias?

Ein E-Mail-Alias ist eine Maske für die originale E-Mail-Adresse Ihres Mail-Kontos. Schicken User Ihnen über Ihre Alias-Adressen Mails, landen diese zwar alle auf dem von Ihnen angegebenen Konto, ohne die Originaladresse preiszugeben. Aliase eignen sich für den einmaligen Gebrauch wie etwa für Gewinnspiele oder Bewerbungsprozesse. Geben Sie einen Alias nur an ein Unternehmen weiter und erhalten kurz darauf unter der Adresse Spam, wissen Sie, dass das Unternehmen unerlaubt Ihre Daten an Dritte gegeben hat.

Im Shared-Hosting Angebot sind die Möglichkeit für einen E-Mail-Alias sowie ein Zugang zu Microsoft 365 integriert. Allerdings ist der Zugang nur im ersten Jahr kostenlos. Danach wird der Dienst für die regulären Preise abgerechnet. Das sind je nach Paket und Laufzeit zwischen 2,99€ und 14,99€ im Monat. Ein Plus ist der integrierte Spam-Schutz, der Ihr Postfach sauber hält. Das Postfach des Webhosting-Angebots selbst bietet Ihnen 5 GB Speicherplatz für Ihre Mails.

Das E-Mail-Postfach der Business-Tarife ist nur im ersten Jahr kostenlos
Das E-Mail-Postfach der Business-Tarife ist nur im ersten Jahr kostenlos
Quelle: de.godaddy.com

Greifen Sie per FTP(s) auf Ihre Server-Inhalte zu

Im Shared-Hosting Angebot sind für die drei kleinsten Tarife jeweils 50 FTP-Zugänge enthalten. Das größte Paket “Supreme” hingegen stellt unbegrenzt viele davon bereit. Wie viele FTP-Accounts im Business-Tarif vorhanden sind, erfahren Sie auf Anfrage beim Anbieter. Sie verwenden entweder normale FTP-Accounts oder verschlüsselte FTPs-Zugänge. Letztere ermöglichen Ihnen einen sicheren Zugriff auf Ihre Server-Inhalte durch den Einsatz eines SSL-Zertifikats.

Skripte & Sprachen
80/100

GoDaddy bietet Ihnen für Ihr Coding die Skriptsprache PHP in den Versionen 5.6 bis 8.0. Damit ist der Dienst PHP-technisch auf dem aktuellsten Stand. Beachten Sie, dass es seit Ende 2020 für die PHP-Versionen 7.2 und älter keine Sicherheitsupdates mehr gibt. Der Support für 7.3 endet Anfang 2022. Upgraden Sie also am besten rechtzeitig auf die Versionen 7.4 und höher, um Sicherheitslücken zu vermeiden. Sollten Sie in einer anderen Sprache arbeiten wollen, stehen Ihnen Python und Perl als Alternativen zur Verfügung.

Neben PHP hat GoDaddy auch Python und Perl für Ihr Coding im Angebot
Neben PHP hat GoDaddy auch Python und Perl für Ihr Coding im Angebot
Quelle: de.godaddy.com
1-Click-Applikationen
75/100

Mit GoDaddy haben Sie die Wahl aus über 125 Apps. Hierbei kommt als Tool das Programm Installatron zum Einsatz. Zu den prominentesten Vertretern in der App-Auswahl gehören die CMS WordPress, Drupal, Joomla! und das Shop-System Magento. Für Anwendungen wie WordPress wird zudem ein eigenes spezialisiertes Webhosting-Paket angeboten.

Vertrag & Kosten
91/100

Was kostet GoDaddy Webhosting?

Die Produkte des GoDaddy Webhostings kosten je nach Ausführung zwischen 2,99€ und 101,14€ im Monat. Die Pakete starten mit dem ermäßigten Preis und steigen dann nach Ablauf der ersten Laufzeit an. Sollten Sie mehr Leistung benötigen, kaufen Sie CPU- sowie RAM-Leistung, Speicher und weitere Dienstleistungen und Tools dazu. GoDaddy bietet Ihnen eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Einen 7-tägigen Test-Account wie bei ALL-INKL gibt es nicht. Die Preise enthalten anwendbare Steuern und ICANN-Gebühren.

Die 30-tägige Geld-zurück-Garantie gilt nur für Abos von mindestens 12 Monaten und länger.

Wenn Sie sich für einen Tarif entscheiden, überprüfen Sie genau den Inhalt Ihres Warenkorbs. Andernfalls kann es passieren, dass Sie unwissend teure Zusatzpakete für Dienste buchen, die Sie gar nicht benötigen.

Die Preise des Standard-Hostings von GoDaddy
Die Preise des Standard-Hostings von GoDaddy
Quelle: de.godaddy.com
Sicherheit & Datenschutz
85/100

Wie sicher ist GoDaddy Webhosting?

Das GoDaddy Hosting verteilt sich auf 14 Standorte. Wo genau sich das Rechenzentrum beziehungsweise die Rechenzentren des angegebenen Standortes “Europa” befinden, ist nicht genannt. Das ist gerade im Bezug auf die DSGVO eher kritisch. Immerhin lässt sich beim Anbieter ein Vertrag zur Datenverarbeitung anfragen. Alle Tarife profitieren vom GoDaddy-DDoS-Schutz. Weitere Sicherheitsfeatures wie Backups oder Anti-Malware-Software und Firewall sind kostenpflichtig zu erwerben.

Wenn Sie das Security-Angebot von GoDaddy erwerben möchten, sollten Sie des Englischen mächtig sein. Der Dienst ist nämlich aktuell nicht in anderen Sprachen erhältlich.

SSL-Zertifikate nur für den größten Tarif

Bis auf “Supreme” sind in den Tarifen keine SSL-Zertifikate enthalten. Das SSL aus “Supreme“ ist zudem nur für das erste Jahr im Preis inbegriffen. Danach wird das Zertifikat zum Mietpreis von GoDaddy bezogen. Möchten Sie dies nicht, beenden Sie das SSL-Abo in Ihrem Konto. Die GoDaddy-Zertifikate sind allerdings mit Preisen zwischen 66,63€ (Standard) und 356,99€ (Wildcard) pro Jahr äußerst teuer.

Die Preise und Pakete für die SSL-Zertifikate von GoDaddy
Die Preise und Pakete für die SSL-Zertifikate von GoDaddy
Quelle: de.godaddy.com

Zum Vergleich: Ein SSL-Zertifikat von Let’s Encrypt bietet einen vergleichbaren Sicherheitsumfang (Sicherung einer Domain) wie das SSL-Angebot “Standard” von GoDaddy. Das Zertifikat von Let’s Encrypt ist allerdings kostenlos und bei vielen anderen Anbietern inklusive. Beim Business-Angebot liegt der Fall ein wenig anders. Hier sind in allen Paketen die SSL-Zertifikate bereits enthalten und dauerhaft kostenlos.

Service & Support
90/100

Welchen Kundenservice bietet GoDaddy Webhosting?

Sie erreichen den Support von GoDaddy via Telefon, E-Mail und Live-Chat. Den Telefon-Support erreichen Sie von 8 bis 20 Uhr, Mo-Fr. Die Bewertungen und Erfahrungen zum Kundenservice sind hierbei durchwachsen. Wollen Sie sich selbst zum Thema Web-Hosting informieren, verwenden Sie hierfür die FAQ oder das Hilfe-Center. Falls Sie mehr der audiovisuelle Typ sind, dann finden Sie einige Video-Tutorials auf dem Youtube-Kanal des Anbieters.

Auf manchen Bewertungsseiten glänzt GoDaddy mit vielen guten Bewertungen. Allerdings wurden an manchen Stellen Bedenken laut, ob es sich bei den sehr ähnlich formulierten Aussagen nicht um unechte Bewertungen handeln könnte.

Was unterscheidet GoDaddy Webhosting von anderen Tools?

GoDaddy erlaubt Ihnen im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern den Einsatz von unbegrenzt vielen externen Domains. Das hilft Ihnen besonders bei der Realisierung von Multi-Domain-Projekten. Zudem verfügen Sie abgesehen vom “Starter”-Tarif sofort über volle Bandbreiten und potenziell unbegrenzten Traffic. Das gilt sowohl für die Pakete des Shared Hostings als auch für die Tarife aus der Business-Palette.

Änderungshistorie

24.11.2021
GoDaddy Webhosting Vergleich

Im Rahmen des großen Webhosting-Vergleichs 2021 hat trusted GoDaddy Webhosting eingehend überprüft und mit 16 anderen Webhosting-Anbietern verglichen.

0 Bewertungen auf trusted

Über GoDaddy Webhosting

GoDaddy ist ein US-Unternehmen mit fast 6.000 Mitarbeiter:innen und existiert seit 1997. 2017 übernahm die Firma den Anbieter Host Europe. Zu Beginn startete GoDaddy als Domain-Registrar. Heute bietet das Unternehmen auch Webhosting-Lösungen, SSL-Zertifikate und mehr an. GoDaddy ist zudem der Mutterkonzern des Hosting-Anbieters DomainFactory.

Bewertung abgeben

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
trusted