Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.
Test

Beste Web-Shopsoftware: 22 Tools im Vergleich

trusted hat sich nach der besten Online-Shop-Software umgesehen und die Top 7 Tools für Sie ermittelt. Die Kosten für die Tools liegen hierbei zwischen 0€ und 289€ im Monat. Erfahren Sie, wie Ihnen Shop-Software wie Wix eCommerce und Co. in Ihrem Business helfen können und welche Tools Ihnen welche Vorteile bieten. Entdecken Sie mit trusted Ihre Wunschsoftware und bringen Sie Ihren Online-Verkauf auf das nächste Level.

Julia Warnstaedt
Content Creator
Julia Warnstaedt ist Redakteurin bei trusted. In Ihrer Webmaster-Weiterbildung und bei trusted hat sie sich schon mit einigen Shopsystemen intensiv auseinandergesetzt. Sie verrät Ihnen hier, welche Shops sich für Ihre Zwecke wirklich eignen.
Letztes Update: 22. März 2022
Für Links auf dieser Seite erhält trusted ggf. eine Provision vom Anbieter, z.B. für mit Zum Anbieter gekennzeichnete. Mehr Infos.

Die beste Online-Shop-Software

Das Verkaufen von Waren im Internet gehört inzwischen für so gut wie jeden Shop zum guten Ton. Immerhin ist das Internet der größte Marktplatz weltweit. Um den Online-Verkauf entsprechend zu verwalten, sind teils viele Einzelschritte nötig, die Ihnen viel Zeit und manuelle Arbeit abverlangen. Onlineshop-Software setzt hier an und automatisiert für Sie viele Aspekte des Verkaufs von der Bestellung bis zum Rechnungsversand. Außerdem bieten Ihnen die Schnittstellen solcher Programme vielseitige Erweiterungsmöglichkeiten, um Ihre Verkaufsprozesse an einem Punkt zu bündeln.

Shopsysteme unterscheiden sich allerdings in den Punkten Umfang, Bedienbarkeit und Preis teils stark voneinander. trusted hat die besten Software-Lösungen für Sie ausfindig gemacht und verrät Ihnen, welche Funktionen Sie beim jeweiligen Tool erwarten können. Zudem erhalten wertvolle Tipps zur Tool-Wahl und starten Sie noch heute Ihren eigenen professionellen Online-Shop.

Was ist eine Online-Shop-Software?

Online-Shop-Software bezeichnet digitale Tools für den Verkauf von Gütern unterschiedlicher Art über das Internet. Das umfasst sowohl kompakte Shopsysteme als auch umfassende E-Commerce-Lösungen. Dabei finden Sie auf dem Markt sowohl von Herstellern vertriebene Produkte als auch Open-Source-Software. Welche Software sich besonders gut für Ihre Anforderungen eignet, hat trusted in diesem Artikel für Sie zusammengefasst.

Fazit: trusted Empfehlungen

1.

Wix eCommerce

Beste Online-Shop-Software 2022
  • Preis ab 0€/Monat
  • Produkte unbegrenzt
  • SEO-Funktionen ja
  • Rechnungsfunktionen ja
  • Schnittstellen Amazon, eBay, PayPal, easybill, sevDesk

Der Websitebaukasten-Anbieter Wix stellt Ihnen mit “eCommerce” seine eigene Shop-Software zur Verfügung. Sie starten entweder mit der kostenlosen Version oder Sie nutzen einen der drei Premium-Tarife im Preisbereich zwischen 20,23€ und 41,65€ im Monat. Ihnen steht ein umfangreicher App-Store mit verschiedenen Erweiterungen zur Verfügung. Zudem gibt es unterschiedliche Add-ons, mit denen Sie beispielsweise mehr Newsletter versenden oder weitere Automatisierungen nutzen können.

Welche Grundfunktionen enthält Wix eCommerce für Ihren Online-Shop?

Mit Wix erhalten Sie die wichtigsten Funktionen wie die Produktverwaltung, einen pixelgenauen Drag-and-Drop-Editor für die Gestaltung, eine Rechnungsstellung und SEO-Funktionen. Auch Online-Zahlungen sind möglich, allerdings nur als Teil der kostenpflichtigen Premium-Tarife. Haben Sie einen der Zahltarife erworben, wird Ihr Shop zudem werbefrei. Sie erhalten im Umfang von Wix eine Domain, die Sie allerdings nur im ersten Jahr gratis nutzen können.

Welche Spezialfunktionen und Schnittstellen bringt Wix eCommerce mit?

Ein Spezialfeature von Wix ist der integrierte Editor für Marketingmaterialien. In Sachen Schnittstellen sind vor allem die Anbindungen zu Zahlungsdiensten wie PayPal oder per Überweisung ein Vorteil. Zudem haben Sie Zugriff auf große Marktplätze wie Amazon, eBay oder Etsy. Für Ihre Buchhaltung sind hingegen Tools wie sevDesk, easybill oder QuickBooks relevant. Einen großen Teil der Schnittstellen machen zudem die Dropshippingdienste aus, zu denen Modalyst oder 365 DROPSHIP gehören.

Für wen ist Wix eCommerce geeignet?

Wix eCommerce richtet sich an Selbstständige, KMUs und Shops im Aufbau. Sehr große Vertreter aus dem Shop-Business müssen sich mit dem maximalen Speicherplatz von 50 GB begnügen. In Sachen Handhabung ist Wix vor allem für Einsteiger:innen gedacht, kann durch seinen Umfang aber auch Profis überzeugen. Da Ihnen der Editor allerdings einige Freiheiten lässt, sollten Sie für die optische Shop-Gestaltung ein wenig Wissen und ein Auge für gutes Design mitbringen.

Vorteile
  • Sehr einfache Bedienung
  • Große Designauswahl
  • Große Zahl an Erweiterungen (Apps)
Nachteile
  • Anpassungen für Deutschland nötig
  • Zahlungsempfang nur mit Premium
  • Teils undurchsichtige Preispolitik
Wix eCommerce
2.

IONOS Online-Shop

Beste Einsteiger-Shop-Software
  • Preis ab 19,00€/Monat
  • Produkte 500 - unbegrenzt
  • SEO-Funktionen ja
  • Rechnungsfunktionen ja
  • Schnittstellen Amazon, eBay, Facebook, Google Analytics

IONOS Online-Shop gehört zum Angebot des Internetgiganten 1&1/IONOS. Das Shop-Portfolio des Anbieters umfasst 4 Tarife, die Sie ab 19€, 25€, 50€ und 75€ erhalten. Je nach gebuchtem Tarif gibt es für Sie Rabatte auf Ihre ersten Monate. Die Software bietet eine solide Auswahl an Apps, auch wenn die Palette nicht so groß ist wie die von Lightspeed. Ein großes Plus von IONOS: Der Anbieter selbst erhebt keinerlei Transaktionsgebühren auf Ihre Verkäufe.

Welche Grundfunktionen enthält IONOS Online-Shop für Ihren Online-Shop?

Auch der IONOS Online-Shop bietet alle wichtigen Grundlagen wie die Verwaltung und Präsentation der Produkte, einen gut zu bedienenden Editor und die Rechnungserstellung. Zudem stehen Ihnen in den höheren Tarifen produktspezifische SEO-Funktionen zur Verfügung. Im Bereich Marketing nutzen Sie Newsletter, Coupons und Rabattangebote. Sie erhalten außerdem eine Domain mit Ihrem Tarif, die Sie wie bei Wix im ersten Jahr kostenlos nutzen. Danach entstehen Anschlusskosten, die Sie mit einkalkulieren müssen.

Welche Spezialfunktionen und Schnittstellen bringt IONOS Online-Shop mit?

Eine Besonderheit bei IONOS ist der Editor für individuelle Popups auf Ihrer Shopseite. So weisen Sie effektiv auf neue Kollektionen oder Angebote hin. Die Software bietet Ihnen außerdem einen App-Store mit unterschiedlichen Erweiterungen. Diese umfassen zum Beispiel die Marktplätze Facebook Shop, Google Shopping und den Instagram Shop sowie die Zahlungsanbieter Stripe, Crypto.com und Zapper. Den Verkauf über Amazon und eBay managen Sie über die Zusatz-App Codisto.

Für wen ist IONOS Online-Shop geeignet?

Der IONOS Online-Shop richtet sich tendenziell an kleinere Anbieter. Große Unternehmen vermissen evtl. ein paar wichtige Integrationen wie beispielsweise für das Dropshipping. Deutsche Shop-Betreiber:innen dürfen sich über deutsche Server und damit eine einfachere Umsetzung der DSGVO freuen. Das Onboarding an sich ist auch für Neulinge machbar, der Shop-Editor kann unter Umständen eine längere Eingewöhnungszeit erfordern. Für eine stabile Performance sorgt das Content Delivery Network (CDN).

Vorteile
  • Umfangreicher Editor
  • DSGVO-konform
  • 24/7-Support
Nachteile
  • Längere Einarbeitungszeit
  • Keine kostenlose Testphase
  • Anschlusskosten durch Domain
IONOS Online-Shop
3.

VersaCommerce

Beste deutsche Online-Shop-Software
  • Preis ab 24,00€/Monat
  • Produkte unbegrenzt
  • SEO-Funktionen ja
  • Rechnungsfunktionen ja
  • Schnittstellen billbee, easybill, Instagram, CleverReach

VersaCommerce ist wie IONOS und Jimdo ebenfalls ein deutscher Anbieter. Die Shop-Software des Herstellers gibt es in drei Ausführungen für jeweils 24€, 59€ und 119€ im Monat. Hinzu kommt der kostenlose Tarif “Basic”, mit dem Sie ein digitales Schaufenster erstellen. Das bedeutet konkret, dass Sie Produkte online zwar zur Schau stellen, aber nicht verkaufen. Das Tool kommt mit unterschiedlichen Integrationen, mit der Sie Ihr System um einige nützliche Komponenten erweitern.

Welche Grundfunktionen enthält VersaCommerce für Ihren Online-Shop?

Zu den Grundfunktionen von VersaCommerce gehören Produktverwaltung- und Gestaltung inklusive dem Drag-and-Drop-Editor. Außerdem bietet Ihnen die Software eine Rechnungsstellung und -versendung sowie einen SEO-Bereich. Sie können zudem Ihren Kund:innen alle wichtigen Bezahlmethoden wie PayPal, Kreditkarten, Überweisungen und auf Rechnung anbieten. Für Marketing-Kampagnen gibt Ihnen Versa Newsletter, Gutscheine und Funktionen für Sonderangebote an die Hand.

Welche Spezialfunktionen und Schnittstellen bringt VersaCommerce mit?

Eine Spezialität von VersaCommerce ist die mit Shopify geteilte Vorlagen-Bibliothek. Auf diese Weise haben Sie ein großes Arsenal an Designs zur Verfügung. Doch beachten Sie, dass die zum großen Teil kostenpflichtig und nicht zwingend mit Ihrem Versa-System kompatibel sind. Zu den wichtigsten Schnittstellen gehören bei Versa die Rechnungstools easybill, billbee und lexoffice, die Newsletterprogramme MailChimp und CleverReach sowie die Analysetools Google Analytics und Facebook Pixel.

Für wen ist VersaCommerce geeignet?

VersaCommerce richtet sich sowohl an kleine Start-Ups sowie an große Unternehmen mit einem großen Bedarf an Produktplätzen. Einsteiger:innen profitieren vom umfassenden Angebot an Support-Hilfen wie Webinare und anschauliche Video-Tutorials. Profis hingegen freuen sich über die möglichen inhaltlichen und optischen Anpassungen der Shops per HTML und CSS. Dank des CDN-Angebots werden Shop-Inhalte für alle User mit stabiler Performance ausgespielt.

Vorteile
  • Einfach zu bedienendes Interface
  • Voller HTML-Zugriff auf die Themes
  • Viele Integrationen verfügbar
Nachteile
  • Wenig Designfreiheit im Editor
  • Keine Marktplatz-Schnittstellen
VersaCommerce
4.

Shopify

Meiste Shop-Designs
  • Preis ab 27,00€/Monat
  • Produkte unbegrenzt
  • SEO-Funktionen ja
  • Rechnungsfunktionen ja
  • Schnittstellen Affiliatly, Bold Upsell, Wishify, ShipMonk

Der kanadische Anbieter Shopify ist eine weithin beliebte eCommerce-Lösung, die auch auf dem deutschen Markt Fuß gefasst hat. Der Hersteller bietet Ihnen drei unterschiedliche Tarife. Diese schlagen jeweils mit 27€, 79€ und 289€ im Monat zu Buche. Neben den Basis-Paketen haben Sie die Wahl aus dem stark komprimierten Shopify Lite (ab 8€/Monat) und der besonders umfangreichen Version Shopify-Plus (ab 2.000 US-Dollar). Zudem können Sie das integrierte Shopify-Kassensystem “Lite” auf “Pro” aufwerten (77€/Monat).

Welche Grundfunktionen enthält Shopify für Ihren Online-Shop?

Auch für Shopify gilt: Alle wichtigen Grundfunktionen für das Management und die Präsentation Ihrer Waren sind vorhanden. Außerdem können Sie Ihren Kund:innen Rabattaktionen und Gutscheine anbieten und Online-Zahlungen entgegennehmen. Für Ihr Marketing gibt es die Newsletterfunktion, das Social Media-Sharing und unterschiedliche SEO-Features. Weitere nützliche Features sind die Statistikfunktionen und Auswertungshilfen wie Google Analytics.

Welche Spezialfunktionen und Schnittstellen bringt Shopify mit?

Zu den wichtigsten Schnittstellen gehören Zahlungs- und Rabatt-Services wie Klarna, PayPal, Affirm, Dcart oder der Pre-Order Manager. Außerdem finden Sie viele Dienste zur Personalisierung und zur effektiven Vermarktung Ihrer Artikel. Das sind beispielsweise LimeSpot, Bold Upsell, Boom Upsell oder Bundler. Achten Sie aber darauf, dass manche dieser Dienste in Deutschland nur bedingt legal eingesetzt werden können. Viele weitere Funktionen finden Sie Sie im angegliederten App Store des Herstellers.

Für wen ist Shopify geeignet?

Shopify bedient mit seinen unterschiedlichen Tarifoptionen sowohl kleine Shopbetreiber:innen als auch große Verkaufsplattformen. In Sachen Usability halten sich bei der Software Einfachheit und Komplexität die Waage. Somit sollten sowohl Einsteiger.innen als auch erfahrene User mit Shopify glücklich werden. Allerdings stehen in Server des Betreibers in den USA. Informieren Sie sich also als deutsche:r Betreiber:in also am besten vorab bezüglich der DSGVO-Konformität.

Vorteile
  • Sehr benutzerfreundlicher Editor
  • Unterstützt die Nutzung in POS
  • Auch für große Shops geeignet
Nachteile
  • Serverstandort USA
  • Teure kostenpflichtige Themes
Shopify
5.

Lightspeed eCommerce

Beste Komfort-Funktionen
  • Preis ab 49,00€/Monat
  • Produkte 250 - unbegrenzt
  • SEO-Funktionen ja
  • Rechnungsfunktionen ja
  • Schnittstellen DATEV, Facebook, Google Analytics, PayPal

Wie auch der Mitbewerber Shopify ist Lightspeed eCommerce eine kanadische Shop-Lösung. Das System verfolgt den Software-as-a-Service-Ansatz und ist in 4 verschiedenen Ausführungen zu haben. Diese kosten jeweils 49€, 89€ oder 189€ im Monat. Den Preis für den größten Tarif erfahren Sie auf Nachfrage. Sie haben eine große Auswahl an unterschiedlich bepreisten Apps zur Verfügung, mit denen Sie das bereits umfangreiche Backend ausbauen.

Welche Grundfunktionen enthält Lightspeed eCommerce für Ihren Online-Shop?

Lightspeed bietet Ihnen eine große Auswahl an Designs und das passende Verwaltungsbackend für Ihr Produktmanagement. Auch ein Editor ist im Umfang enthalten, dieser wird aber nicht per Drag-and-Drop bedient. Sie blenden lediglich Elemente im Shop ein und aus. Alternativ nehmen Sie Änderungen per HTML und CSS vor. Neben diesen Features sind eine Rechnungsstellung inklusive Mahnsystem, ein SEO-Bereich und Tools für Ihr Marketing wie etwa A/B-Tests, Newsletter, Gutscheine und Rabatte vorhanden.

Welche Spezialfunktionen und Schnittstellen bringt Lightspeed eCommerce mit?

Lightspeed beeindruckt im Vergleich mit den anderen Kandidaten mit seiner großen Auswahl an Integrationen. Direkte Verbindungen zu Amazon, eBay und Co. sind aber leider nicht dabei. Stattdessen konzentrieren sich Apps wie das Seo-Tool SEOmap oder der Dropshipping-Dienst Droppery auf die Erweiterung Ihrer Online-Marketing- und Verkaufsmöglichkeiten. Auch Zahlungsdienstleister wie PayPal, Klarna und Stripe sind Teil des Integrationsangebots.

Für wen ist Lightspeed eCommerce geeignet?

Lightspeed spricht als eCommerce-Plattform vor allem kleine und mittlere E-Shops mit einer Palette von maximal 15.000 Produkten an. Noch größere Shops können ebenfalls mit dem System arbeiten, müssen aber hierfür beim Anbieter für individuelle Lösungen anfragen. Neulinge können mit Lightspeed einsteigen, müssen allerdings voraussichtlich wegen des umfangreichen Backends ein längeres Onboarding in Kauf nehmen. Der Editor ist dafür im Gegensatz schnell verstanden und einfach zu bedienen.

Vorteile
  • Einfache Produktverwaltung
  • Anpassungen via HTML / CSS
  • SSL in allen Tarifen
Nachteile
  • Mindestvertragslaufzeit 12 Monate
  • Sehr kompakter Editor
Lightspeed eCommerce
6.

GoDaddy Online Shop

Beste Marketing-Tools
  • Preis ab 19,99€/Monat
  • Produkte 5.000
  • SEO-Funktionen ja
  • Rechnungsfunktionen ja
  • Schnittstellen Apple Pay, PayPal, Square, Twitter, YouTube

GoDaddy ist ein US-Anbieter, der vornehmlich für seinen Websitebaukasten bekannt ist. Der Hersteller bietet Ihnen eine E-Commerce-Lösung für 19,99€ im Monat. Je nach Vertragslänge erhalten Sie Rabatte auf die erste Laufzeit. Sie können GoDaddy mit unterschiedlichen Integrationen erweitern, diese fallen jedoch nicht so umfassend aus wie bei Lightspeed. Ihnen steht eine Domain zur Verfügung, für die allerdings Anschlusskosten anfallen. Alternativ binden Sie Ihre eigene Domain ein.

Welche Grundfunktionen enthält GoDaddy Online Shop für Ihren Online-Shop?

Auch GoDaddy eCommerce beinhaltet alle obligatorischen Features wie das Produktmanagement mit unbegrenzt vielen Produktplätzen, die Produktverwaltung im Backend und die Rechnungserstellung. Sie können Ihren Kund:innen alle Standard-Zahlungsarten wie per Überweisung, via Kreditkarte und über PayPal anbieten. Ihnen steht ein SEO-Bereich zur Verfügung und Sie finden im Backend Ihrer Software unterschiedliche Statistiken wie etwa Ihre Besucherzahlen.

Welche Spezialfunktionen und Schnittstellen bringt GoDaddy Online Shop mit?

Eine besonders praktische Funktion ist die SEO-Optimierung von GoDaddy. Hier werden Sie mit einer Art Fragebogen durch die Optimierung Ihrer Website geführt. Das funktioniert auch für User ohne großes SEO-Vorwissen und verbessert Ihre Auffindbarkeit in den Suchmaschinen. Der Hauptteil der Integrationen beschränkt sich auf Zahlungsanbieter wie Apple Pay, Square und PayPal sowie Verbindungen zu den Social Media Plattformen YouTube, Twitter, Facebook, Instagram oder LinkedIn.

Für wen ist GoDaddy Online Shop geeignet?

GoDaddy ist eher etwas für kleine bis mittlere Shops. Große Unternehmen könnten mit Limits wie den maximal 25.000 E-Mails im Monat und dem unveränderlichen Layout der Rechnungen an ihre Grenzen stoßen. In Sachen Usability eignet sich die Software dank des kompakten Aufbaus gut für Einsteiger:innen. Profis müssen sich hingegen entweder mit den Begrenzungen im Editor zufrieden geben oder legen per Coding mit HTML und CSS selbst Hand an.

Vorteile
  • Einfache Editor-Bedienung
  • Praktisches Newsletter-Tool
  • Anbindung an Social Media
Nachteile
  • Teils undurchsichtiges Preismodell
  • Unspezifischer Serverstandort
  • Keine Anbindung an Amazon und Co.
GoDaddy Online Shop
7.

Jimdo Online Shop

Beste Software für kleine Shops
  • Preis ab 0€/Monat
  • Produkte 450
  • SEO-Funktionen ja
  • Rechnungsfunktionen nein
  • Schnittstellen CleverReach, MailChimp, Userlike, bookingkit

Jimdo gehört wie IONOS und Versa zu den deutschen Anbietern in diesem Vergleich. Die Palette des Herstellers umfasst den kostenlosen Play-Tarif sowie drei kostenpflichtige Ausführungen. Diese erhalten Sie ab 15,00€, 19,00€ und 39,00€ im Monat. Sie können verschiedene Services integrieren. Direkte Schnittstellen zu Amazon und Co. sind aber leider nicht vorhanden. Es besteht die Möglichkeit, Ihre eigene Domain mit Ihrer Shop-Software zu verbinden.

Welche Grundfunktionen enthält Jimdo Online Shop für Ihren Online-Shop?

Wie auch bei allen anderen Kandidaten in diesem Vergleich finden Sie bei Jimdo eine Produktverwaltung und einen Editor für die Präsentation. Der Editor ist dabei um einiges kompakter als bei den Mitbewerbern. Für Ihr Marketing nutzen Sie Gutscheine und Coupons, ein Newsletter-Feature ist nicht nativ vorhanden. Sie haben Zugriff auf unterschiedliche SEO-Features und Statistiken zu Ihrem Shop. Für die Nutzung der unterschiedlichen Zahlungsweisen erhebt Anbieter Jimdo keine zusätzlichen Transaktionsgebühren.

Welche Spezialfunktionen und Schnittstellen bringt Jimdo Online Shop mit?

Zu den nennenswerten Schnittstellen gehören Anbindungen der Mailing-Dienste MailChimp und CleverReach, die Integration des Ticketservice EVENTIM.Light und Schnittstellen zu den Social Media-Plattformen Facebook und Instagram. Auf Letzteren können Sie Ihre Produkte auch gleich verkaufen. Weitere Services sind die Buchungssysteme bookingkit und resmio, das Live-Chat-Tool Userlike sowie das Recruiting-Tool Connectoor. Über eine E-Mail-Weiterleitung können Sie Rechnungen an FastBill oder Billbee senden.

Für wen ist Jimdo Online Shop geeignet?

Jimdo lohnt sich hauptsächlich für kleinere Shops. Grund hierfür ist, dass der Anbieter eine maximale Zahl von 100 Produkten und 450 Varianten vorschlägt, um die Performance des Systems nicht negativ zu beeinträchtigen. Die Einrichtung des Shops ist dank KI-Unterstützung recht einfach, limitiert Sie allerdings bei der Auswahl von Designs und Farbpaletten. Für einen schnellen Einstieg ist das genau richtig. Individualisten sind von diesem System vermutlich weniger überzeugt.

Vorteile
  • Komfortabler Dolphin-Editor
  • Keine Verkaufsgebühren
  • SSL für alle Tarife
Nachteile
  • Keine Mehrsprachigkeit
  • Mehrere Währungen nicht möglich
  • Keine Schnittstellen zu Amazon & Co.
Jimdo Online Shop

Vergleichstabelle

AnbieterWix eCommerceIONOS Online-ShopVersaCommerceHost Europe WordPress E-CommerceGoDaddy Online ShopJimdo Online Shop1blu-eShopsGambioShopifyLightspeed eCommerceALZURA ShopEcwidePagesGeizhals ShopsystemMozelloOXID eShopplentymarketsShopFactoryShopwareSTRATO Webshop NowWebflow EcommerceWeebly eCommerce
Kundenbewertung
4.3
4.4
4.4
4.9
4.6
4.1
2
3.3
4.2
3.8
4.2
4.6
3.6
3.4
3.6
2.4
3.8
2.7
4.4
Preis 0,00 - 41,65 € 22,00 - 90,00 € 24,00 - 119,00 € 29,99 € 24,99 € 0,00 - 49,00 € 3,90 - 8,90 € 19,95 - 99,95 € 27,00 - 289,00 € 49,00 - 189,00 € 19,00 - 199,00 € 0,00 - 99,00 € 15,00 - 75,00 € 80,00 - 120,00 € 0,00 - 18,00 € Auf Anfrage 39,00 - 1250,00 € 39,00 - 119,00 € 0,00 - 2495,00 € 11,00 - 77,00 € 42,00 - 235,00 $ 10,00 - 30,00 €

Die besten Onlineshop-Systeme 2022 im Test

Welche sind die besten Onlineshop-Tools?

In diesem Vergleich tut sich Wix eCommerce vor allem durch seine gute Usability und dem kostenlosen Einstiegstarif hervor. Achten Sie jedoch wegen der US-Server auf die Absicherung bei der DSGVO. Auf Platz 2 folgt der DSGVO-konforme und gut zu bedienende IONOS Online-Shop. Den dritten Platz belegt die umfangreiche E-Commerce-Plattform VersaCommerce mit seinen vielfältigen Funktionen. Weitere Top-Tools sind Shopify, Lightspeed, GoDaddy und Jimdo, die alle mit individuellen Vorteilen brillieren.

Im Vergleich überzeugt vor allem Wix eCommerce mit seiner Usability und dem umfangreichen Editor
Im Vergleich überzeugt vor allem Wix eCommerce mit seiner Usability und dem umfangreichen Editor
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.wix.com

Die wichtigsten Funktionen und Features von Onlineshop-Lösungen

In der Theorie ist es möglich, dass Sie Ihren Onlineshop von Grund auf selbst programmieren. Allerdings ist die Schnittmenge der Personen, die sowohl einen Shop benötigen als auch die entsprechenden Coding-Kenntnisse haben, recht begrenzt. Die viel häufiger eingesetzten Lösungen sind fertige Onlineshop-Programme, die auch Anbieter:innen ohne IT-Background die schnelle und einfache Einrichtung eines Online-Geschäfts erlaubt.

Sie können Ihren Shop selbst programmieren, eine fertige Lösung nutzen und/oder die fertige Lösung anpassen
Sie können Ihren Shop selbst programmieren, eine fertige Lösung nutzen und/oder die fertige Lösung anpassen
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.wix.com

Wenn Sie sich für die Vor- und Nachteile von freier und Anbieter-Shopsoftware interessieren, dann schauen Sie in die Übersicht der besten Online-Shops von trusted. In vielen Fällen ist es auch möglich, eine Shop- oder E-Commerce-Software zu erwerben und diese im Nachgang per HTML und CSS einfach nur ein wenig anzupassen, bis die Shop-Software Ihre Anforderungen erfüllt. trusted hat Ihnen hier aufgelistet, welche Funktionen es in den jeweiligen Systemen gibt und welche Vorteile Ihnen diese bieten.

Produktverwaltung

Der erste Schritt zum erfolgreichen E-Shop ist die Produktverwaltung. In diese speisen Sie alle Produkte ein und schaffen sich so eine umfassende Datenbank. Sie hinterlegen je nach Software Details wie verfügbare Größen, mögliche Varianten, Preise, Mengen, Maße und weiterführende Informationen für Ihre Kund:innen. Für eine optimale Präsentation sorgen Produktbilder und/oder -videos. Zudem fügen Sie Ihre Produkte Kategorien oder Tags hinzu, um Ihren Kund:innen die Shopnavigation und die Suche nach Artikeln zu vereinfachen.

Versehen Sie Ihre Produkte im Backend mit allen relevanten Informationen
Versehen Sie Ihre Produkte im Backend mit allen relevanten Informationen
Screenshot: trusted.de
Quelle: ionos.de

Produktpräsentation

Für einen erfolgreichen Verkauf sollten Sie Wert auf eine anständige Produktpräsentation legen. Das erreichen Sie zum einen durch die Wahl eines Anbieters mit entsprechenden Shop-Vorlagen. Diese bestimmen den generellen Look Ihres Shops. Zum anderen gestalten Sie Ihren E-Shop über den Einsatz eines Editors, den Sie in den meisten Software-Lösungen finden. Damit definieren Sie im Detail den Aufbau, die Navigation und die CI Ihres Shops. Sie können je nach System Elemente wie Bewertungs-und Kommentarboxen, Textbausteine und mehr einbauen, je nachdem, was der Editor an sogenannten Widgets hergibt.

Mit dem Editor und den Vorlagen setzen Sie Ihre Produkte auf der Shopseite in Szene
Mit dem Editor und den Vorlagen setzen Sie Ihre Produkte auf der Shopseite in Szene
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.de

Warenwirtschaft

Die Ausprägungen von Warenwirtschaftsfunktionen reichen bei Shop-Software von einer einfachen Lagerverwaltung mit Mengenangaben zu Artikeln bis hin zu vollen Warenwirtschaftssystemen. Mit Letzteren verfolgen Sie zum Beispiel Warenbewegungen, managen den Einkauf von Materialien und bearbeiten Retouren. Außerdem erleichtert Ihnen ein solches System Ihre Inventur. Angaben zu Lagermengen finden Sie in Tools wie Wix oder 1blu-Shop, eine volle Warenwirtschaft gibt es bei Spezialfällen wie Plentymarkets.

Während manche Tools nur einfache Lagerbestände tracken, können volle Warenwirtschaftssysteme einiges mehr
Während manche Tools nur einfache Lagerbestände tracken, können volle Warenwirtschaftssysteme einiges mehr
Screenshot: trusted.de
Quelle: plentymarkets.com

Rechnungsstellung

Je beliebter Ihr Shop wird, desto mehr Rechnungen müssen Sie für die jeweiligen Käufe ausstellen. Das kann je nach Tagesumsatz schnell eine echte Mammutaufgabe werden. Online-Shopping-Software hilft Ihnen bei diesem Unterfangen, indem die Rechnungen automatisch erstellt werden. Grundlage sind hierbei die Basisangaben aus Ihren Einstellungen (Steuernummer, Adresse, etc.) sowie die Angaben zu den Kund:innen. Eine Rechnungsfunktion finden Sie beispielsweise bei IONOS, Wix, GoDaddy und Versa.

Versehen Sie Ihre Produkte im Backend mit allen relevanten Informationen
Versehen Sie Ihre Produkte im Backend mit allen relevanten Informationen
Screenshot: trusted.de
Quelle: ionos.de

Marketing

Um Ihre Waren erfolgreich an Ihre Kundschaft zu bringen, kommen Sie an effektivem Marketing nicht vorbei. Glücklicherweise bieten Ihnen viele Tools passende Funktionen, mit denen Sie sich direkt an ihre Käufer:innen wenden können. Zum einen mit Newslettern, die Ihre Käufer:innen über Neuigkeiten informieren. Tools wie Wix eCommerce, Shopify oder GoDaddy bieten hierfür sogar einen eigenen Editor. Zum anderen gibt es oft Gutscheine und Rabattaktionen, mit denen Sie Kundschaft zum Kauf animieren.

Nutzen Sie integrierte Marketing-Tools, um Ihre Kund:innen effizient anzusprechen
Nutzen Sie integrierte Marketing-Tools, um Ihre Kund:innen effizient anzusprechen
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.godaddy.com

Auswertungen und Statistiken

Damit Sie überhaupt wissen, wer Ihre Kundschaft ist, helfen Ihnen Statistiken und Dashboards weiter. Diese finden Sie in vielen Tools wie Versa, IONOS oder Wix verbaut. Mit diesen Kennzahlen erfahren Sie beispielsweise, wer Ihre größte Käufergruppe ist, welche Artikel am beliebtesten sind und über welche Kanäle Ihre Produkte am meisten gefunden werden. Mit diesen Anhaltspunkten lässt sich eine passende Strategie für Ihren Shop erstellen und Sie können Ihre Bemühungen in Sachen Marketing entsprechend anpassen.

Statistiken helfen Ihnen bei der Planung Ihrer nächsten Unternehmensschritte
Statistiken helfen Ihnen bei der Planung Ihrer nächsten Unternehmensschritte
Screenshot: trusted.de
Quelle: ionos.de

Die wichtigsten Schnittstellen von Onlineshops

Viele Software-Lösungen erlauben Ihnen, Ihr Tool mit zusätzlichen Funktionen auszustatten. Wie viele Funktionen das sind, ist vom jeweiligen Anbieter abhängig. Die Palette an möglichen Integrationen ist groß und deckt unterschiedliche Bereiche von der Buchhaltung bis hin zum Marketing ab. Besonders komfortabel sind Integrationen über einen App-Store, denen Ihnen manche Hersteller mit der jeweiligen Software anbieten.

Über Apps und Integrationen gelingt Ihnen das “Feintuning” des Shops auf Ihre Bedürfnisse
Über Apps und Integrationen gelingt Ihnen das “Feintuning” des Shops auf Ihre Bedürfnisse
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.wix.com

Online-Bezahlsysteme

Einer der wichtigsten Typen in Sachen Schnittstellen sind Online-Bezahlsysteme. Diese erlauben Ihren Kund:innen, Artikel und gebuchte Services sofort zu bezahlen. So müssen diese nicht auf ein extra Bezahlportal wechseln und Sie erhalten sofort das Geld für Ihr Produkt. Zu den möglichen Zahlungsarten gehören Transaktionen per Kreditkarten, (Sofort-) Überweisungen oder die Zahlung per Services wie PayPal. Bei manchen Anbietern ist es vom einzelnen Tarif abhängig, welche Zahlungsdienste Sie Ihren Kund:innen anbieten können.

Bieten Sie Ihren Kund:innen unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten für eine unkomplizierte Kaufabwicklung
Bieten Sie Ihren Kund:innen unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten für eine unkomplizierte Kaufabwicklung
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.de

Marktplätze

Online-Marktplätze dienen Ihnen als eine wichtige Erweiterung Ihres Online-Verkaufs. Über diese Portale erweitern Sie Ihre Reichweite und sprechen so ein größeres Publikum an. Allerdings ist hier natürlich aber auch das Konkurrenzangebot vertreten. Zu den wichtigsten Marktplätzen im Internet gehören unter anderem Amazon, eBay, Etsy oder Google Shopping. Aber auch Verkäufe über die sozialen Medien wie Facebook und Instagram können wichtige Einnahmequellen für Ihr Unternehmen sein.

Über Apps und Integrationen gelingt Ihnen das “Feintuning” des Shops auf Ihre Bedürfnisse
Über Apps und Integrationen gelingt Ihnen das “Feintuning” des Shops auf Ihre Bedürfnisse
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.godaddy.com

CRM

Ein wichtiger Bestandteil Ihrer Shop-Verwaltung ist das Kundenmanagement. Dieses erledigen Sie über ein CRM (Customer Relationship Management), das in vielen Tools verbaut ist. Dort bewahren Sie Namen und E-Mail-Adressen auf, ordnen Rechnungen zu und gruppieren Ihre Kund:innen. Haben Sie die Erlaubnis erhalten, können Sie diese Gruppen mit passenden Marketing-Inhalten versorgen und so dauerhaft die Kundenbindung verbessern. Ein beispiel wäre die Synchronisation per App von Shopify mit dem CRM Salesforce.

Eine anständige Kundenverwaltung erspart Ihnen das Hantieren mit Adressbüchern und Excel-Listen
Eine anständige Kundenverwaltung erspart Ihnen das Hantieren mit Adressbüchern und Excel-Listen
Screenshot: trusted.de
Quelle: apps.shopify.com

Warenwirtschaft

Damit Sie nicht jeden einzelnen Artikel manuell in Ihrer Lagerverwaltung bearbeiten müssen, ergibt es teilweise Sinn, sich ein Warenwirtschaftssystem ins System einzubinden. Dieses übernimmt für Sie die Kalkulation der jeweiligen Warenbestände und passt automatisiert die Verfügbarkeiten auf Ihren jeweiligen Verkaufskanälen an. Außerdem verfolgen Sie so Warenbewegungen und wissen immer, wo sich welche Materialien befinden. Entsprechende Features finden Sie beispielsweise im App-Store von Wix.

Binden Sie Warenwirtschaftsfunktionen ein, um die Kontrolle über Ihre Artikelbestände zu behalten
Binden Sie Warenwirtschaftsfunktionen ein, um die Kontrolle über Ihre Artikelbestände zu behalten
Screenshot: trusted.de
Quelle: de.wix.com

Rechnungsstellung

Sollte Ihr Shop keine eigene Rechnungsstellung aufweisen, lässt sich diese häufig integrieren. Wichtige Vertreter dieser Tools sind beispielsweise SevDesk oder Billbee. Ihr System überträgt Bestellungen in die entsprechenden Integrationen, wo die korrekten Rechnungen dann für Sie generiert werden. Ob das voll automatisiert läuft und ob auch der Versand der Rechnungen berücksichtigt ist, variiert je nach Tool.

Wenn Sie keine integrierte Rechnungsstellung haben, binden Sie entsprechende Tools ein
Wenn Sie keine integrierte Rechnungsstellung haben, binden Sie entsprechende Tools ein
Screenshot: trusted.de
Quelle: sevdesk.de

Buchhaltung

Sobald Sie ein Unternehmen führen, ist eine umfassende Buchhaltung unumgänglich. Auch hierfür gibt es praktische Helfer, die Sie in Ihrem System verbauen können. Auf diese Weise bündeln Sie Ihre Finanzverwaltung in einem System und müssen nicht auf mehrere Insellösungen setzen. Wichtige features für Buchhaltungs-Tools sind beispielsweise Zugänge für Steuerberater:innen oder weiterführende Schnittstellen zu Finanzservices wie DATEV und ELSTER.

Erledigen Sie Ihre Buchhaltung über integrierte Tools und bündeln Sie so Ihre Finanzverwaltung an einem Ort
Erledigen Sie Ihre Buchhaltung über integrierte Tools und bündeln Sie so Ihre Finanzverwaltung an einem Ort
Screenshot: trusted.de
Quelle: lexoffice.de

CMS

In manchen Fällen ist es auch möglich, ein Content-Management-System zu nutzen und dieses mit entsprechenden Plugins wie WooCommerce auszustatten. Hier ist nur wichtig, dass das Shopsystem mit der entsprechenden CMS-Plattform kompatibel ist. Ein solches System können Sie entweder selbstständig aufsetzen oder als fertiges Paket mieten. So etwa bei Host Europe WordPress E-Commerce. beachten Sie aber, dass die Backends und Plugin-Angebote von CMS wie WordPress sehr umfangreich ausfallen und eine längere Einarbeitung erfordern.

Auch die Kombination aus CMS und Shop-Plugin ist eine mögliche Lösung
Auch die Kombination aus CMS und Shop-Plugin ist eine mögliche Lösung
Screenshot: trusted.de
Quelle: hosteurope.de

Online-Shop-Software Kosten

Wieviel kostet Online-Shop-Systeme?

Was eine Shop-Software kostet, ist davon abhängig, wie groß der Umfang ausfällt und welche Zusatzfunktionen Sie kaufen. Die hier verglichenen Tools kosten zwischen 0€ und 289€ im monatlichen Abo. Teils erhalten Sie bei Abschluss von Abos mit längeren Laufzeiten prozentuale Rabatte. Achten Sie bei der Kalkulation der Kosten auf Transaktionsgebühren durch Zahlungsanbieter und die Shop-Software-Hersteller, kostenpflichtige Add-ons, Anschlusskosten für Domains und Einrichtungsgebühren.

Die Preise einer Shop-Software schwanken stark mit dem Funktionsumfang
Die Preise einer Shop-Software schwanken stark mit dem Funktionsumfang
Screenshot: trusted.de
Quelle: shopify.de

Welche sind die besten kostenlosen Online-Shops?

Zu den besten kostenlosen Shops gehört zum einen der kostenlose Einstiegstarif von Wix eCommerce. Dieser bietet im Vergleich den umfangreichsten Editor, allerdings müssen Sie leider für die Annahme von online-Zahlungen zu den Premium-Tarifen wechseln. Ein weiterer vielversprechender Kandidat ist der Play-Tarif von Jimdo mit seiner überzeugenden Grundausstattung. Platz drei belegt Shopware, dass Sie dank seines Open-Source-Ansatzes in der Community-Edition flexibel konfigurieren können.

Jimdo bietet einen der besten kostenlosen Einstiegstarife
Jimdo bietet einen der besten kostenlosen Einstiegstarife
Screenshot: trusted.de
Quelle: jimdo.de

Wenn Sie gern wissen möchten, wie Sie Ihren Online-Shop kostenlos erstellen und trotzdem alle notwendigen Funktionen nutzen können, Dann schauen Sie doch im entsprechenden trusted-Artikel vorbei.

So hat trusted Onlineshop-Systeme getestet

Für den Test wurde jeweils ein Account angelegt und ein Online-Shop erstellt. Das Ganze Vorgehen wurde unter Berücksichtigung von drei verschiedenen Testszenarien beleuchtet. Die wichtigsten Kritikpunkte im Test waren die Usability, die Einhaltung der DSGVO, der Funktionsumfang, die Support-Angebote und mögliche Integrationen.

22
Anbieter im Vergleich
9
Anbieter im Praxistest
160
Stunden Aufwand
3
Testszenarien

Welche Online-Shop-Tools gibt es auf dem Markt?

Neben den 7 Favoriten der Redaktion hat trusted noch weitere Systeme für Sie getestet und verglichen. Entdecken Sie weitere Verkaufslösungen wie Gambio oder OXID eShop und kreieren Sie Ihren einzigartigen Web-Shop.

Wix eCommerce
4.3
Mit Wix eCommerce erstellen Sie im Handumdrehen einen leistungsstarken Online-Shop. Wählen Sie aus über 500 Design-Templates, profitieren Sie von führenden Business-Lösungen und erweitern Sie mit den Marketing-Tools Ihre Reichweite.… Mehr Lesen
IONOS Online-Shop
4.4
Mit Ihrem IONOS Onlineshop gestalten Sie Webauftritte im hochwertigen Design und steigern mit Marketing-, SEO- und B2B-Funktionen effektiv Ihren Umsatz. Das Ganze erweitern Sie nach Bedarf mit umfangreichen Zusatzfunktionen.… Mehr Lesen
VersaCommerce
4.4
Verkaufen Sie mit VersaCommerce überall online. Richten Sie sich Ihren rechtssicheren Online-Shop ein, verbinden Sie ein finanzkonformes Kassensystem und erhalten Sie zu allen Ihren Fragen eine kompetente Beratung.… Mehr Lesen
Host Europe WordPress E-Commerce
4.9
Das WordPress E-Commerce-Angebot von Host Europe bietet Ihnen alle Grundfunktionen für Ihren Online-Shop. Profitieren Sie von der einfachen 1-Klick-Einrichtung von WordPress und den umfangreichen Möglichkeiten von WooCommerce.… Mehr Lesen
GoDaddy Online Shop
4.6
Erstellen Sie mit GoDaddy Ihren Online-Shop in wenigen Minuten. Dabei erwartet Sie eine praktische Komplettlösung inklusive nützlicher Werkzeuge für den Verkauf sowie flexible Bezahl- und Versandoptionen.… Mehr Lesen
Jimdo Online Shop
4.1
Sie möchten einen professionellen Online-Shop hochziehen, aber keinen Designer oder Webmaster engagieren? Dann sind Sie bei Jimdo Online-Shops richtig. Starten Sie mit dem Dolphin-Editor durch und profitieren Sie von Verkäufen ohne Verkaufsgebühren.… Mehr Lesen
1blu-eShops
2
Gestalten Sie mit 1blu Ihren individuellen Online-Shop. Wählen Sie aus über 200 Designvorlagen, bieten Sie Ihren Usern viele Zahlungsoptionen und eine perfekt angepasste mobile Ansicht.… Mehr Lesen
Gambio
3.3
Gambio verspricht Ihnen ein optisch modernes Shopsystem. Dieses ist an alle großen Marktplätze angebunden, auf beste SEO-Rankings hin optimiert und mit allen wichtigen Zahlungssystemen ausgestattet.… Mehr Lesen
Shopify
4.2
Starten Sie in wenigen Minuten Ihr Online-Business, egal aus welcher Branche Sie stammen! Shopify dient Ihnen hierbei als zentrale Verwaltungsstelle für Ihre Bestellungen, Zahlungen und Statistiken.… Mehr Lesen
Lightspeed eCommerce
3.8
Starten Sie mit Lightspeed durch und heben Sie sich mit individuellen Shop-Designs von der Konkurrenz ab. Bleiben Sie mit der automatisierten Lagerverwaltung up to date und verlagern Sie Ihre Reichweite mit 14 verfügbaren Sprachen von lokal auf global.… Mehr Lesen
ALZURA Shop
4.2
Verbinden Sie mit ALZURA ganz einfach Ihre Website mit Ihrem Shop. Freuen Sie sich auf eine einfache Handhabung, die responsiven Darstellungen Ihrer Inhalte sowie die automatisierte Optimierung Ihrer Seiten.… Mehr Lesen
Ecwid
4.6
Ecwid ist Ihre kostenlose, leistungsstarke und benutzerfreundliche E-Commerce Lösung. Holen Sie sich Ihren Account und vergessen Sie Einrichtungs- und Transaktionsgebühren für Ihre Verkäufe.… Mehr Lesen
ePages
Entdecken Sie ePages ‒ eine der meistgenutzten Shop-Lösungen weltweit. Mit der neuesten Generation der Software ePages Now erhalten Sie einen modernen, mobil responsiven und voll suchmaschinenoptimierten Shop.… Mehr Lesen
Geizhals Shopsystem
3.6
Mit dem Shopsystem von Geizhals stellen Sie sich aus über 2,2 Millionen Produkten Ihr Angebot zusammen. Alternativ importieren Sie per Schnittstelle alle Inhalte Ihrer bestehenden Warenwirtschaft.… Mehr Lesen
Mozello
3.4
Starten Sie mit Mozello schnell und unkompliziert Ihren Online-Shop. Dabei ist schon alles drin, was Sie an Funktionen benötigen, vom Warenkorb bis hin zu Ihrer Online-Zahlungsabwicklung.… Mehr Lesen
OXID eShop
Der digitale Shop ist alternativlos ‒ daran glaubt OXID. Mit dem eShop-System erhalten Sie eine kosteneffiziente Lösung, die Ihnen eine KI für Ihren Shop, eine Vielzahl von Erweiterungen, maximale Geschwindigkeit und 24/7-Support bietet.… Mehr Lesen
plentymarkets
3.6
Verkaufen Sie mit den Omni-Channel-Optionen von plentymarket überall. Richten Sie Ihren Online-Shop ein, nutzen Sie das mobile plentyPOS oder verkaufen Sie auf über 50 Online-Marktplätzen für maximale Reichweite.… Mehr Lesen
ShopFactory
ShopFactory ist der perfekte e-Commerce-Partner für Einzelverkäufer:innen und Kleinunternehmen. Entdecken Sie die einfache Bedienung, maximale Unabhängigkeit mit der Wahl aus On-Premise und Cloud oder der Offline-Bearbeitung.… Mehr Lesen
Shopware
2.4
Die Open-Commerce Plattform Shopware möchte Ihnen das Maximum für Ihren eigenen Online-Shop bieten. Dazu passen Sie das System dank zugänglichem Source Code und umfassenden APIs individuell an Ihren Bedarf an.… Mehr Lesen
STRATO Webshop Now
3.8
Richten Sie mit STRATO Webshop Now Ihren Online-Shop ein und profitieren Sie von vielen Vorteilen. Holen Sie sich den Abmahnschutz, erstellen Sie Ihren Shop ohne Vorkenntnisse und machen Sie mit den aktuellen Webinaren mehr aus Ihrem Business.… Mehr Lesen
Webflow Ecommerce
2.7
Sie möchten einen eigenen Online-Shop, können aber nicht programmieren? Webflow bietet hierfür seine “no-code”-Lösungen, mit denen Sie sich einen einzigartigen Shop für Ihre physischen und digitalen Waren aufbauen.… Mehr Lesen
Weebly eCommerce
4.4
Vereinen Sie mit Weebly Ihre Website, Ihr e-Commerce und Ihr Marketing an einem Ort. So haben Sie mehr Zeit für Ihr Business. Entdecken Sie den leistungsstarken Drag-and-Drop-Builder, vereinfachtes E-Mail-Marketing und vieles mehr.… Mehr Lesen

Änderungshistorie

22.03.2022
Online-Shop-Software

trusted hat den Online-Shop-Software-Test mit insgesamt 22 Anbietern durchgeführt und stellt Ihnen hier die 7 besten Tools vor.

Julia Warnstaedt
Content Creator

Julia ist Redakteurin bei trusted.de. Für die junge Digital Native ist vor allem die digitale Zusammenarbeit ein großes Thema. Sie weiß, wie wichtig Kommunikation und Kollaboration in Zeiten der Digitalisierung sind. Ihre Erfahrungen über Projektmanagement-Software und andere digitale Alltagshelfer hat sie sich als Redakteurin einer renommierten Video- und Design-Agentur erarbeitet. Nun unterstützt Sie trusted mit Texten, in denen sie komplexe Tools einfach und verständlich erklärt.

Preisvergleich
22 Anbieter und 68 Tarife

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
trusted