Warum trusted kostenlos ist
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

censhare Digital Asset Management

Digital Asset Management

Fazit der Redaktion

Mit censhare Digital Asset Management verwalten Sie eine Großzahl von unterschiedlichen digitalen Assets – auch über verschiedene Kanäle hinweg und in Unternehmen mit mehreren Teams oder externen Partnern. Sie organisieren Ihre Inhalte flexibel nach Ihren Anforderungen - bei Bedarf auch regelbasiert - und finden sie dank der leistungsstarken Suche schnell wieder. Die verschiedenen Nutzungsmodelle lassen sich an die Bedürfnisse fast jeder Firma anpassen.

  • Multi-Channel-fähig
  • Leistungsstarke Suche
  • Schnittstellen vorhanden
  • Keine Videobearbeitung
Maren Strauß
Redakteurin von trusted

Für wen ist censhare Digital Asset Management geeignet?

censhare Digital Asset Management eignet sich für alle Firmen, die eine Vielzahl digitaler Assets verwalten und diese für mehrere Teams oder Kanäle einsetzen, zum Beispiel Medienunternehmen und Agenturen.

Welche Funktionen bietet censhare Digital Asset Management?

Mit censhare Digital Asset Management verwalten Sie Content jeder Art. Dazu nutzen Sie eine zentrale Datenbank, die sich einfach in die Prozesse in Ihrem Unternehmen einfügt.

censhare bietet neben Einzellösungen wie dem Digital Asset Management eine All-In-One-Lösung an, die universale Smart-Content-Plattform.

Import und Export von Inhalten

censhare unterstützt sämtliche Dateiformate. Für den Import und Export stehen Ihnen verschiedene Wege offen. Sie ziehen Bilder, Grafiken und anderen Content per Drag-and-Drop in das Programm oder laden große Dateipakete als Massenupload hoch. Zudem besteht die Möglichkeit, Daten automatisch über die Schnittstellen einzulesen oder auszugeben. Beim Import übernimmt die Digital-Asset-Management-Software die Metadaten der Assets, zum Beispiel in den gängigen Standardformaten XMP, IPTC oder EXIF. Bei Bedarf prüft censhare die Inhalte auf Dopplungen.

Organisation der Digital Assets

Bei censhare verwalten Sie Ihre Inhalte über Metadaten und Schlagworte. Die Software verknüpft die Dateien semantisch untereinander. Nichtgenutzte Assets archivieren Sie. Dies ist auch anhand vorher festgelegter Regeln möglich. Grafiken und Bilder bearbeiten Sie direkt in censhare mit dem Bildeditor, der Export in eine Fremdsoftware ist nicht notwendig. censhare erstellt dabei Versionen des Ausgangsmaterials, sodass Sie bei Bedarf jederzeit zum Original oder einer früheren Überarbeitung zurückkehren.

Suchen und Finden von Inhalten

Über die Schlagworte und Metadaten finden Sie Inhalte schnell wieder. Die Suche findet in Echtzeit statt. Auch eine Volltextsuche und Detailsuche sind möglich, häufige Suchanfragen speichern Sie. Die Suchergebnisse filtern Sie bei Bedarf nach verschiedenen Parametern.

Passen Sie die Anzeige der Suchergebnisse Ihren Bedürfnissen an, zum Beispiel Textcontent in Form einer Liste und Bilder als Galerie.

Zugriffsrechte und Schnittstellen

Sie schalten verschiedene Nutzer für censhare Digital Asset Management frei und steuern individuell, welche Rolle eine Person übernimmt und welche Nutzungsrechte sie erhält. Bestimmen Sie beispielsweise, ob ein Nutzer die Assets nur betrachten oder auch bearbeiten darf. Um Ihre Inhalte anderen zur Verfügung zu stellen, verschicken Sie Downloadlinks. Bei Bedarf befristen Sie diese, sodass Nutzer die Inhalte nur innerhalb eines bestimmten Zeitraums herunterladen können. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Brand- oder Medienportale zu erstellen, auf denen Sie Ihre Inhalte leicht zugänglich für externe Partner anbieten.

Als Schnittstellen für andere Programme stehen XML-Feeds sowie eine REST- und Export-Schnittstelle zur Verfügung.

Benutzerfreundlichkeit von censhare Digital Asset Management

censhare Digital Asset Management ist verständlich aufgebaut und benutzerfreundlich in der Bedienung. Nach kurzer Einarbeitungszeit lässt es sich einfach verwenden.

Das kostet censhare Digital Asset Management

Um sich mit censhare vertraut zu machen, vereinbaren Sie eine Programmdemo. Preise erfahren Sie direkt beim Hersteller.

Für die Nutzung stehen vier Modelle zur Verfügung:

  • Software-as-a-Service (SaaS): Sie zahlen jährlich für die Nutzung von censhare, die Software wird in einem deutschen Rechenzentrum betrieben.
  • Miete: Sie zahlen jährlich für Nutzung der Software, entscheiden aber selbst, welches Rechenzentrum Sie nutzen.
  • On-Premise: Sie kaufen eine oder mehrere Lizenzen für censhare und schließen eine Wartungsvereinbarung ab. Sie betreiben die Software auf Ihren eigenen Servern oder in einem gemieteten Rechenzentrum.
  • Hybrid: Sie kombinieren eines der anderen drei Modelle mit verteilten Anwendungsservern und Dateisystemen in Rechenzentren oder in der Cloud.

Hilfsmöglichkeiten bei censhare Digital Asset Management

Bei der Installation und Nutzung von censhare steht Ihnen der Hersteller als Ansprechpartner zur Seite. Dafür gibt es verschiedene Service-Levels, die sich hinsichtlich der Supportzeiten und der Reaktionszeit unterscheiden. Zusätzlich bietet censhare Trainings für die Software an, die sich an unterschiedliche Nutzer wenden, beispielsweise an normale Anwender oder Administratoren.

Zusammenfassung

Die Digital-Asset-Management-Anwendung von censhare ist benutzerfreundlich und bietet einen großen Funktionsumfang. Sie ist auf die Arbeit mit mehreren Kanälen ausgelegt und lässt sich mit allen Dateiformaten verwenden. Sie lässt sich gut erweitern und in die Smart-Content-Management-Plattform von censhare integrieren. Ein wenig schade: Bearbeitungsoptionen für die hochgeladenen Assets fehlen in weiten Teilen noch.

Über censhare Digital Asset Management

Die Softwarefirma censhare mit Hauptsitz in München wurde 2001 gegründet. 2002 wurde die Software veröffentlicht – damals noch unter dem Namen CoWare. Das Unternehmen hat außerdem ein Büro in Freiburg und Niederlassungen in Frankreich, Indien, den Niederlanden, der Schweiz, im Vereinigten Königreich und in den USA.

Bewertung abgeben
trusted