Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.
Test

Beste Mobile Kassensysteme: 20 Anbieter im Vergleich

trusted hat während des POS-Tests auch ein Auge auf mobile Kassenterminals geworfen und stellt Ihnen in diesem Bericht die besten mobilen Kassenterminals für Preise zwischen 29€ und 378€ vor. Entdecken Sie die Vorzüge von Zettle by PayPal, SumUp und weiteren Terminals und finden Sie mit den Tipps und Tricks der Redaktion das perfekte System für Ihr Tagesgeschäft.

Julia Warnstaedt
Content Creator
Julia ist Redakteurin bei trusted. Dort hat sie sich auf die Bereiche Webhosting und E-Commerce spezialisiert. Mit diesem Vorwissen hat sie sich auf die Suche gemacht, um für Sie die besten POS-Systeme zu finden.
Letztes Update: 5. Mai 2022
Für Links auf dieser Seite erhält trusted ggf. eine Provision vom Anbieter, z.B. für mit Zum Anbieter gekennzeichnete. Mehr Infos.

Die besten mobilen Kassensysteme

Egal ob Einzelhändler:in, Dienstleister:in oder Mitarbeiter:in in der Gastronomie ‒ in allen Fällen gehört das Abkassieren von Gütern und Leistungen zum Berufsalltag. Abhängig vom Verkaufsraum kann es schwierig sein, ein stationäres Terminal einzusetzen. Zum Beispiel, weil Sie bei Kund:innen vor Ort arbeiten oder weil Sie die Gäste in Ihrer Gastronomie zum Zahlen nicht an die Theke scheuchen wollen.

Abhilfe schafft hier ein mobiles Kassensystem. Durch deren geringe Größe und Gewicht lassen sich diese Terminals leicht mitführen und sind in unterschiedlichen Szenarien einsetzbar. So kassieren Sie bequem beim Gast am Tisch oder müssen in Ihrer räumlich knapp bemessenen Marktbude kein unhandliches, stationäres Terminal aufstellen. Mobile Kassensysteme unterscheiden sich teils stark in ihrer Funktionalität, der Bauweise, der verwendeten Software und im Preis. Welche Terminals die besten für Ihren Use-Case sind und welches System Ihnen was genau bietet, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist ein mobiles Kassensystem?

Ein mobiles Kassensystem ist ein Gerät, das Ihnen das Abkassieren unterwegs erlaubt. Die Verarbeitung erfolgt dabei über eine Verbindung zu einem WLAN- oder Funknetz. Die meisten Geräte erhalten Sie entweder bei dedizierten Herstellern für Kassenhardware oder über die Shops der Anbieter von Kassensoftware. Dabei haben Sie gelegentlich die Wahl, ob Sie das Terminal kaufen oder mieten möchten. Je nach Hersteller finden Sie in einem Terminal eine Kassensoftware, einen Bondrucker, Kartenleser und/oder Barcodescanner.

Fazit: trusted Empfehlungen

1.

Zettle by PayPal

Bestes mobiles Kassensystem
  • Preis ab 79€ + 9,90€/Monat
  • Transaktionskosten 0,95 % / 2,75 %
  • App benötigt ja
  • Bondrucker integriert ja
  • Zahlungsmethoden Bar, Karte, NFC, Mobile Payment, PayPal

Zettle ist Teil des PayPal-Angebots und damit in Luxemburg beheimatet. Neben der angebotenen POS-Lösung finden Sie auch unterschiedliche mobile Terminal-Lösungen im Hersteller-Portfolio. Diese lassen sich je nach Ausführung allein oder als Teil eines bestehenden Kassensystems einsetzen. Dank der verfügbaren TSE ist der Einsatz von Zettle sowohl KassenSichV- als auch GoBD-konform.

In welchen Ausführungen gibt es das mobile Kassensystem von Zettle?

Die kleinste mobile Lösung von Zettle ist der Zettle Reader 2, der aber nur als Erweiterung eines bestehenden Kassensystems gedacht ist. Das Gerät erhalten Sie für 79€ wahlweise in Schwarz oder Weiß. Für 49€ gibt es das passende Reader-Dock zum Aufladen. Mit dem Zettle Terminal erhalten Sie hingegen ein All-in-one-Gerät inklusive Kassensoftware. Dieses beginnt preislich bei 199€. Für 50€ mehr ist ein Barcodescanner integriert und für weitere 50€ gibt es das Dock mit eingebautem Bondrucker.

Welche Funktionen enthält Zettle für das mobile Bezahlen?

Der 130 g leichte Zettle Reader ermöglicht Ihnen die Annahme von kontaktlosen sowie Kreditkartenzahlungen. Beim Zettle Terminal handelt es sich hingegen um ein vollwertiges System inklusive aller Funktionen der zugehörigen Kassensoftware. Somit können Sie mit dem Gerät nicht nur kontaktlos Kartenzahlungen annehmen, sondern auch Produkte und Umsatzberichte verwalten. Mit dem passenden Terminal-Dock drucken Sie zudem Ihre Kundenbelege aus. Das Terminal kann Zahlungen per WiFi, 3G- und 4G-Netz verarbeiten.

Für wen ist Zettle geeignet?

Da das Zettle Terminal ohne weitere Apps und Tablets auskommt, ist es hervorragend für den Einsatz in beengten Räumen wie Foodtrucks, Pop-Up-Stores oder Marktständen geeignet. Zudem profitieren User, die viel reisen und beispielsweise vor Ort bei Kund:innen oder auf Messen kein extra Smartphone oder Tablet mitnehmen möchten. Der Reader hingegen eignet sich besonders für die mobile Erweiterung eines Kassensystems, beispielsweise als bequeme Lösung bei Kartenzahlungen für Servicepersonal in der Gastronomie.

Vorteile
  • Transparente Preispolitik
  • Passende Hardware verfügbar
  • Bezahlen per QR-Code
Nachteile
  • Hohe Transaktionsgebühren
  • Transaktionslimits
Zettle by PayPal
2.

SumUp

Günstigstes mobiles Kassensystem
  • Preis ab 29€
  • Transaktionskosten 0,90 % / 1,90 %
  • App benötigt ja
  • Bondrucker integriert ja
  • Zahlungsmethoden Bar, Kartenzahlung, NFC, Mobile Payment

SumUp ist eine Lösung mit Sitz in Irland und bietet stationäre wie mobile Lösungen an. Die Terminals werden dabei nicht nur im Rahmen des eigenen Systems eingesetzt, sondern auch als Erweiterung für viele andere Kassensysteme angeboten. So sind beispielsweise ready2order, LocaFox oder Paymash mit den SumUp-Terminals kompatibel. Sie verbinden die Terminals per Bluetooth mit der App auf Ihrem Smartphone oder Tablet und haben so Ihr Kassensystem überall dabei. SumUp ist GoBD- sowie KassenSichV-konform.

In welchen Ausführungen gibt es das mobile Kassensystem von SumUp?

Der “Klassiker” im Bezug auf SumUp ist das SumUp Air, das Ihnen die Annahme von Kartenzahlungen ermöglicht. Für den Betrieb benötigen Sie allerdings ein Mobilgerät (Tablet oder Smartphone) mit der passenden, kostenlosen App. Das zweite Kartenzahlungsterminal nennt sich Solo und kommt ohne App aus. Die größte, aber dennoch handliche Ausführung ist SumUp 3G. Dieses Terminal bietet Ihnen neben der Zahlungsabwicklung für Karten einen integrierten Bondrucker. Damit Ihnen nicht mitten am Tag der Saft ausgeht, erhalten Sie für alle genannten Terminals die passenden Ladestationen.

Welche Funktionen enthält SumUp für das mobile Bezahlen?

Alle genannten Terminals unterstützen die Zahlung per Debit- und Kreditkarte. Zudem können Sie Zahlungen per Google Pay und Apple Pay vornehmen. SumUp unterstützt verschiedene Technologien wie die Kartenzahlung, Chip und PIN, kontaktlos oder mit dem Smartphone. Die Überweisung Ihrer eingenommenen Beträge erfolgt normalerweise in zwei bis drei Tagen. Mit einem SumUp-Geschäftskonto geht das teils auch schneller. Sowohl Solo als auch das 3G kommen mit einer integrierten SIM-Karte, Sie können also kassieren, sobald Sie ein 3G-, GPRS- oder ein W-LAN-Netz zur Verfügung haben.

Für wen ist SumUp geeignet?

SumUp eignet sich vor allem als Ergänzung für ein bestehendes Kassensystem, beispielsweise, um Ihren Kund:innen Zahlungen per Karte zusätzlich anbieten zu können. Außerdem lohnt sich die mobilen SumUp-Terminals für sehr kleine Geschäfte oder wenn Sie viel unterwegs sind. Denn gerade das schlanke SumUp Air ist nur wenige Quadratzentimeter groß und passt in jede Hosentasche. Zudem kommt das System ohne monatliche Fixkosten, was gerade für kleine Unternehmen oder Selbstständige attraktiv ist.

Vorteile
  • Praktische Terminals
  • Online- und Hardware-TSE
  • Gastro-Features vorhanden
Nachteile
  • Nur mit iOS kompatibel
SumUp
3.

ready2order

Beste Terminal-Software
  • Preis ab einmalig 348€ + 24€/Monat
  • Transaktionskosten 0,99 % Disagio + 0,09€/ p. Transaktion
  • App benötigt ja
  • Bondrucker integriert ja
  • Zahlungsmethoden Bar, Kartenzahlung, NFC, Mobile Payment

ready2order wurde von einem österreichischen Anbieter entwickelt und bietet Ihnen ein modulares POS-System. So erweitern Sie orderbird bei Bedarf beispielsweise um das Kassenbuch oder das Gastro-Paket. Die Kassenlösung können Sie stationär aber eben auch mobil einsetzen. Deutsche User profitieren von der GOBD-Konformität und der vorhandenen TSE, mit der Sie die Anforderungen der KassenSichV erfüllen.

In welchen Ausführungen gibt es das mobile Kassensystem von ready2order?

Das umfangreichste System zur mobilen Zahlung ist das handliche Terminal readyGO. Der Kaufpreis liegt hier bei 348€. Sie profitieren von 8 Stunden Laufzeit und der vorinstallierten Software des Herstellers. Alternativ können Sie sich das mobile System selbst zusammenstellen, indem Sie ein Tablet und einen passenden Bondrucker im 678€-Bundle beim Anbieter erwerben. Damit sind sie aber weit weniger mobil als mit der Go-Lösung.

Welche Funktionen enthält ready2order für das mobile Bezahlen?

Der readyGo beinhaltet das komplette ready2order-Kassensystem und ist somit ein vollwertiges Terminal. Im Gerät verbaut finden Sie einen Barcodescanner sowie einen 58mm-Highspeed Drucker für Ihre Bons. Außerdem ist readyGo mit einem Kartenlesegerät ausgestattet und ermöglicht Ihnen, (Karten-) Zahlungen per NFC zu akzeptieren. Der readyGo ist TSE-ready und kann alleine ohne stationäres Terminal gesetzeskonform eingesetzt werden. Dank integrierter SIM ist Kassieren über WIFI oder LTE-Netz mit bis zu 4G möglich.

Für wen ist ready2order geeignet?

Das readyGo-System richtet sich vor allem an zwei Gruppen von Usern: Die, die häufig zwischen Kund:innen wechseln müssen und all jene, die für ein großes System keinen Platz haben. Das sind vor allem Servicemitarbeiter:innen in der Gastronomie, Verkäufer:innen mit Pop-up-Stores oder Marktständen, Betreiber:innen von Foodtrucks und Co. Die Bedienung des readyGo erfolgt unkompliziert per Touchscreen und sollte auch für Einsteiger:innen geeignet sein.

Vorteile
  • Rundum finanzkonform
  • Dank Cloud von überall zugänglich
  • Optionale Hardware
Nachteile
  • Anbieter-Einrichtung kostenpflichtig
  • Support-Qualität schwankt
ready2order
4.

orderbird

Service-Sieger
  • Preis ab 349€ + 29€/Monat
  • Transaktionskosten 0,95 % / 2,5 %
  • App benötigt ja
  • Bondrucker integriert ja
  • Zahlungsmethoden Bar, Karte, NFC, Mobile Pay (PayPal mit PRO)

orderbird ist eine deutsche POS-Lösung. Der mobile Ableger des Kassensystems nennt sich MINI by orderbird und stellt ein All-in-one-Terminal dar. Sollten Sie sich allerdings für eine 3-jährige Lizenz für die orderbird-Software entscheiden, erhalten Sie gratis ein iPad vom Anbieter, das Sie stattdessen als mobiles System einsetzen können. orderbird läuft GoBD-konform und bietet Ihnen eine TSE für die Einhaltung der KassenSichV.

In welchen Ausführungen gibt es das mobile Kassensystem von orderbird?

Haben Sie sich für den Betrieb von orderbird auf dem iPad entschieden, dann steht Ihnen das System im gesamten Umfang zur Verfügung, inklusive Kassenbuch und Features für die Gastronomie. Sollten Sie allerdings ein kompakteres System nutzen wollen, dann empfiehlt sich der Einsatz von MINI by orderbird. Dieses weist die Größe üblicher Kartenterminals auf, ist aber ein voll funktionsfähiges Kassensystem. Allerdings müssen Sie Abstriche wie beispielsweise das fehlende Kassenbuch hinnehmen.

Welche Funktionen enthält orderbird für das mobile Bezahlen?

Sollten Sie das iPad-System nutzen, können Sie theoretisch alle möglichen Zahlungsarten wie Bar- und Kartenzahlungen sowie Bezahlungen mit PayPal durchführen. Die benötigte Peripherie wie Kassenladen und mehr müssen Sie allerdings zusätzlich beim Anbieter bestellen. Die Paketpreise beginnen hier bei 319€. Den genauen Preis für Ihr Paket erfahren Sie auf Anfrage. Beim MINI sind Bar- und Kartenzahlungen möglich. Das Gerät ist Kartenleser, Barcodescanner und Bondrucker in einem.

Für wen ist orderbird geeignet?

Das orderbird-System richtet sich an den Einzelhandel sowie User aus dem Bereich Dienstleistung und Handwerk. Gerade das MINI-System spart als kompaktes, aber vollwertiges Terminal dabei in kleinen Betrieben Platz. So müssen Sie nicht extra einen Standort für den Kartenleser, den Bondrucker und den Scanner schaffen. Handwerker:innen können das System zu ihren Aufträgen mitnehmen und dort direkt vor Ort kassieren. Der langwierige Rechnungsversand per E-Mails oder Post entfällt.

Vorteile
  • Transparente Transaktionsgebühren
  • Spezialfeatures für die Gastronomie
  • Praktisches MINI-Terminal
Nachteile
  • Teils unübersichtliches Tool-Angebot
  • Gutscheine nur über Workarounds
orderbird
5.

LightSpeed POS

Beste Flexibilität
  • Preis ab auf Anfrage + 39€/Monat
  • Transaktionskosten 0,9 % + 0,10€/ab 1,9 % + 0,10€
  • App benötigt nein
  • Bondrucker integriert nein
  • Zahlungsmethoden Karte, NFC, Mobile Pay

Anders als ready2order, SumUp oder Zettle vertreibt Lightspeed POS keine eigenen mobilen Hardware-Lösungen. Stattdessen erhalten Sie über den POS-Anbieter das Terminal Verifone E285, das Sie mit Ihrem Lightspeed-System der K-Serie verbinden können. Sollten Sie ein User der Lightspeed G-Serie sein, lassen sich Apple-Mobilgeräte wie Ihr iPad oder das iPhone zur mobilen Lösung umfunktionieren. Wenn Sie das Terminal mit der Lightspeed-Software nutzen, arbeiten Sie zudem GoBD- und KassenSichV-konform.

In welchen Ausführungen gibt es das mobile Kassensystem von Lightspeed POS?

Aktuell befindet sich nur das Verifone E285 als eigenständige mobile Lösung im Angebot von Lightspeed. Den Preis für das Gerät erfahren Sie bei Lightspeed sowie beim Hersteller Verifone nur auf Anfrage. Sollten Sie die Hardware über Lightspeed beziehen, erhalten Sie von dieser Stelle bei technischen Problemen Support. Das Terminal verbindet sich zur Zahlungsverarbeitung entweder mit einem WiFi-Netz, 3G oder GPRS, um Ihnen überall die Abwicklung Ihrer Zahlungen zu ermöglichen.

Welche Funktionen enthält Lightspeed POS für das mobile Bezahlen?

Das Verifone-Terminal unterstützt alle gängigen Zahlungsarten. Dazu gehören kontaktlose Zahlungen inklusive NFC, Zahlungen per Mobile Wallets, EMV und Magnetstreifenkarten. Dank des großen wechselbaren Akkus können Sie mit dem Gerät 12 Stunden lang nahezu unterbrechungsfrei arbeiten. Das Gerät ist mit unterschiedlichen Betriebssystemen kompatibel und kommuniziert problemlos mit Windows, Android und iOS-Systemen.

Für wen ist Lightspeed POS geeignet?

Das mobile Kartenterminal, das Ihnen Lightspeed anbietet, ist in Kombination mit der Lightspeed-Software für den Einsatz in der Gastronomie gedacht. So können Sie problemlos Kartenzahlungen von Ihren Gästen entgegennehmen, egal, wo Sie sich im Gastraum befinden. Dank der 3G-Technologie müssen Sie zudem nicht immer neben einem WLAN-Router stehen und können beispielsweise auch in einem mehrstöckigen Gebäude oder in einem weitläufigen Biergarten problemlos Zahlungen abarbeiten.

Vorteile
  • Großer Umfang
  • Nützliche Gastro-Features
  • Transparente Transaktionsgebühren
Nachteile
  • Unübersichtliche Produktauswahl
  • Hardware-Preise nur auf Anfrage
  • POS nur für iOS optimiert
LightSpeed POS

Vergleichstabelle

Anbieterready2orderZettle by PayPalSumUpLightSpeed POSLocaFox POSorderbird3POSCOSYS POSflourhelloCashKorona.POSMagentaBusiness POSOdoo POS PaymashQuickBonShopify POSSquare POSTillhubVectronVend
Kundenbewertung
4.2
4.1
3.2
4.4
3.3
3.4
4.1
4.7
1.5
3
2.8
4.4
3.4
4.4
4.2
3.5
3.1
Preis 34,00 - 48,00 € 9,90 € 45,00 - 125,00 € 49,00 - 99,00 € Auf Anfrage 29,00 - 378,00 € 49,00 - 200,00 € Auf Anfrage 0,00 - 89,00 € 0,00 - 14,90 € 49,00 - 249,00 € 49,95 € 0,00 € 35,00 - 119,00 € 18,00 € 27,00 - 104,00 € 0,00 $ Auf Anfrage 34,90 - 59,00 € 119,00 - 299,00 $

Die besten Mobilen Kassensysteme 2022 im Vergleich

Welche sind die besten Mobilen Kassensysteme?

Das beste mobile Kassensystem stellt Ihnen Zettle zur Verfügung. Mit dem Terminal haben Sie alles für Ihre Zahlungsabwicklung dabei und können Ihrer Kundschaft alle gängigen Bezahlmöglichkeiten bieten. Knapp dahinter folgen das kompakte und einfach zu handhabende SumUp sowie das praktische All-in-one-Terminal readyGo von ready2order. Weitere Favoriten der Redaktion sind das umfassend ausgerüstete mobile Terminal MINI von orderbird und das flexibel einsetzbare Verifone-Terminal von Lightspeed.

Auf dem Markt finden Sie neben den in diesem Vergleich vorgestellten Kartenlesegeräten und Terminals noch viele weitere Geräte, die ohne eine bestimmte Software ausgeliefert werden. trusted hat sich in diesem Beitrag auf Systeme konzentriert, die entweder direkt vom Anbieter einer passenden Kassensoftware stammen oder mit mindestens einem System gesichert kompatibel sind.

Wenn Sie Hardware und Software von einem Anbieter beziehen, sind die Systeme eher kompatibel
Wenn Sie Hardware und Software von einem Anbieter beziehen, sind die Systeme eher kompatibel
Screenshot: trusted.de
Quelle: zettle.com

Welche Kassensysteme sind KassenSichV-konform?

Die in diesem Beitrag vorgestellten Systeme ready2order, SumUp, Zettle, Lightspeed POS und orderbird sind alle KassenSichV-konform. Sie alle bieten nämlich eine TSE, also eine technische Sicherheitseinrichtung an. Diese ist meist entweder im Bondrucker als Hardware verbaut oder online mit Ihrem System verknüpft. Sinn der TSE ist die Sicherung Ihrer Kasse gegen manuelle Manipulation. Sobald Sie in Deutschland eine Kasse führen, sind Sie zur Nutzung einer TSE und der Erfüllung der KassenSichV verpflichtet.

Eine TSE gibt es als Hardware-Modul oder in der Online-Variante
Eine TSE gibt es als Hardware-Modul oder in der Online-Variante
Screenshot: trusted.de
Quelle: locafox.de

Welche Kassensysteme sind GoBD-konform?

Die Anforderungen der GoBD werden von ready2order, SumUp, Zettle, Lightspeed POS und orderbird erfüllt. Kassen, die nicht den Vorgaben der GoBD, also den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form entsprechen, dürfen in Deutschland nicht eingesetzt werden. Ob ein Kassensystem den Anforderungen entspricht, erfahren Sie entweder auf der Website des jeweiligen Systems oder im Gespräch mit den Anbietern.

Achten Sie darauf, ob Ihr gewünschtes mobiles Kassensystem auch GoBD-konform arbeitet
Achten Sie darauf, ob Ihr gewünschtes mobiles Kassensystem auch GoBD-konform arbeitet
Screenshot: trusted.de
Quelle: ready2order.com

Mobile Kassensysteme Kosten

Wieviel kostet ein mobiles Kassensystem?

Die hier vorgestellten Modelle kosten einmalig zwischen 29€ und 349€, wenn es um die Hardware geht. Allerdings sind günstige mobile Geräte oft mit weniger Funktionen ausgestattet. Achten Sie also beim Kauf darauf, ob es sich um einen einfachen Kartenleser oder ein vollwertiges Terminal handelt. Ist das System an eine POS-Software geknüpft, kommen monatliche Lizenzkosten hinzu. Den Abschluss machen die Transaktionsgebühren, bei denen Sie anteilig einen Teil der zu bezahlenden Summe als Provision abgeben.

Die Kosten für ein mobiles Kassensystem setzen sich aus unterschiedlichen Posten zusammen
Die Kosten für ein mobiles Kassensystem setzen sich aus unterschiedlichen Posten zusammen
Screenshot: trusted.de
Quelle: sumup.de

Wieviel bezahle ich für die dazugehörige Software?

Der Preis für die entsprechende Kassen- bzw. POS-Software liegt im trusted-Vergleich zwischen 0€ und 119€ pro Monat. Dabei kann der Preis variieren, je nachdem für welchen Tarif Sie sich entschieden haben und auf welches Monetarisierungsmodell der Anbieter setzt. Weitere Kostenfaktoren sind optionale Add-ons, Einrichtungsgebühren, Aktivierungsgebühren und Schulungen. Teilweise erhalten Sie Rabatte wie etwa bei besonders vielen Kartenzahlungen oder beim Abschluss eines langfristigen Jahresabos.

Wie viel Sie für eine POS-Software im Schnitt bezahlen und mit welchen Funktionen Sie rechnen dürfen, erfahren Sie im großen trusted-Überblick der besten POS-Systeme.

Wenn Sie die passende Software für Ihre Geräte möchten, kommen oft laufende Lizenzkosten hinzu
Wenn Sie die passende Software für Ihre Geräte möchten, kommen oft laufende Lizenzkosten hinzu
Screenshot: trusted.de
Quelle: orderbird.com

Worauf muss ich bei der Auswahl eines mobilen Kassensystems achten?

Beachten Sie bei der Auswahl, welche Zusatzkosten mit dem System auf Sie zukommen. Brauchen Sie beispielsweise noch die passende Software oder müssen Einrichtungsgebühren zahlen, kann die Investition größer ausfallen als geplant. Überlegen Sie sich außerdem, welche Funktionen Ihr Terminal unbedingt erfüllen sollte, damit Sie im Arbeitsalltag problemlos damit arbeiten können. Das umfasst auch die Frage, welche Zahlungsarten Sie Ihren Kunden und Kundinnen anbieten möchten. Ein Überblick:

In welcher Branche sind Sie tätig?

Welche mobilen Terminals Sie benötigen, ist stark von Ihrer Branche abhängig. Außerdem können Ihre Workflows sowie Ihre Verkaufsräumlichkeiten eine nicht unerhebliche Auswirkung auf die Wahl Ihres Systems haben. Wie unterschiedlich die Einsatzszenarien für mobile Terminals aussehen können und welche sich für welchen Use Case eigenen, hat trusted hier für Sie skizziert.

Manche Terminal-Lösungen sind für mehr als eine Branche geeignet
Manche Terminal-Lösungen sind für mehr als eine Branche geeignet
Screenshot: trusted.de
Quelle: ready2order.com

Gastronomie

Ein klassischer Anwendungsfall ist die Gastronomie. Kartenzahlungen werden laufend beliebter, weshalb es sich als Gastronom:in lohnt, der Kundschaft ein entsprechendes System anbieten zu können. Um aber keine ganzen Terminals von Tisch zu Tisch zu tragen, gibt es die mobilen Varianten. Da in der Gastro oft schon ein Terminal an der Theke existiert, tun es als Erweiterung schon einfache Kartenlesegeräte wie die von SumUp, Zettle, Lightspeed oder der ready2order-Reader. Diese können Ihre Servicekräfte mühelos zu den jeweiligen Gästen tragen und kassieren.

Kleine und kompakte Erweiterungsterminals eignen sich für die Gastronomie
Kleine und kompakte Erweiterungsterminals eignen sich für die Gastronomie
Screenshot: trusted.de
Quelle: sumup.de

Aber es kann natürlich auch sein, dass Sie gar nicht in einem klassischen Restaurant oder Café arbeiten, sondern in Ihrem Foodtruck oder Ihrem Imbiss. Hier gibt es oft wenig Platz und ein Standortwechsel gehört teils zum Geschäft. Hier sind Sie besser mit vollwertigen mobilen Terminals wie dem von Zettle oder orderbird ausgestattet. Sie sind kompakt, nehmen kaum Platz weg und ermöglichen Ihrer Kundschaft trotzdem zeitgemäße und komfortable Kartenzahlungen. Zudem sind Sie meist von W-LAN-Netzen unabhängig.

Setzen Sie beim Standortwechsel auf vollwertige mobile Kassenterminals wie die von Zettle oder orderbird
Setzen Sie beim Standortwechsel auf vollwertige mobile Kassenterminals wie die von Zettle oder orderbird
Screenshot: trusted.de
Quelle: orderbird.com

Einzelhandel, Dienstleistung und Handwerk

Im Einzelhandel und im Dienstleistungssektor kann es ebenfalls Vorteile haben, ein mobiles System einzusetzen. Beispielsweise, wenn Sie in ihren Räumlichkeiten wenig Platz haben. Vielleicht sind Sie aber auch viel unterwegs und verkaufen an wechselnden Standorten oder sind auf Messen unterwegs. Hier sind das MINI-System von orderbird, Zettle oder readyGo von ready2order sinnvolle Kandidaten. Als Handwerker:in können Sie Ihre Kasse komfortabel unter den Arm klemmen und mit zum Kundentermin vor Ort nehmen. So sparen Sie sich den Rechnungsversand im Nachhinein.

Auch der Einzelhandel und Dienstleister:innen profitieren von mobilen Kassensystemen
Auch der Einzelhandel und Dienstleister:innen profitieren von mobilen Kassensystemen
Screenshot: trusted.de
Quelle: orderbird.com

Achten Sie allerdings bei der Wahl Ihres mobilen Terminals darauf, dass die aufgespielte Software mit dem Server des Anbieters kommunizieren muss. Das heißt aber nicht, dass Sie zwingend von W-Lan Hotspots abhängig sind. Nutzen Sie beispielsweise ein Terminal wie das von Zettle, ready2order oder SumUp inklusive SIM-Karte, werden die Zahlungen über das Funknetz verarbeitet. Je nach Anbieter können Sie auf das 3G- oder 4G-Netz zugreifen.

Verarbeiten Sie Zahlungen auch ohne WiFi dank integrierter SIM-Karten in Ihren Terminals
Verarbeiten Sie Zahlungen auch ohne WiFi dank integrierter SIM-Karten in Ihren Terminals
Screenshot: trusted.de
Quelle: ready2order.com

Welche Geräte wollen Sie verwenden?

Damit Ihr Kassensystem vollumfänglich funktioniert, müssen die passenden Geräte zur Hand sein. Spielen Sie am besten einmal einen Ihrer üblichen Arbeitstage im Kopf durch und schreiben Sie auf, was Sie an Peripherie benötigen. Beginnen Sie mit der grundsätzlichen Frage: Worauf soll Ihr Kassensystem laufen? Auf einem stationären Terminal, einem mobilen Terminal oder einem mobilen Endgerät wie einem Smartphone oder Tablet? Beachten Sie dabei, wie transportabel Ihr System sein muss und welche Akkulaufzeiten geboten werden.

Wählen Sie eine Kassensystem-Basis: stationäres Terminal, mobiles Terminal, Tablet oder Smartphone?
Wählen Sie eine Kassensystem-Basis: stationäres Terminal, mobiles Terminal, Tablet oder Smartphone?
Screenshot: trusted.de
Quelle: zettle.com

Haben Sie diese Wahl getroffen, überprüfen Sie, was Ihre Geräte bereits verbaut haben. So kommen beispielsweise die mobilen Terminals von MINI by orderbird oder das Zettle Terminal-Dock mit integriertem Bondruckern und Barcodescannern, die Sie so nicht mehr separat kaufen oder mieten müssen. Zuletzt sollten Sie die Kompatibilitäten mit weiteren benötigten Geräten wie Kassenschubladen oder Kartenleserprüfen.

Überprüfen Sie, welche Geräte mit Ihrem System kompatibel sind
Überprüfen Sie, welche Geräte mit Ihrem System kompatibel sind
Screenshot: trusted.de
Quelle: ready2order.com

trusted hat als Orientierungshilfe hier die jeweiligen “Flaggschiffe” der 5 Redaktions-Favoriten gegenübergestellt. So sehen Sie auf einen Blick, was wo integriert ist und welche Peripherie Sie noch hinzufügen können:

Zettle TerminalSumUp 3GreadyGoMINIVerifon E285
POS-Software
Kartenleser
NFC
Barcodescannerverfügbarverfügbar
Bondruckerverfügbarverfügbar
WLAN
3G/4G
Kassenladeverfügbarverfügbarverfügbar

Grundgebühr oder nicht?

Ein wichtiger Faktor bei der Berechnung Ihrer Kosten für ein mobiles System sind die Fixkosten für die zugehörige Software. Ein Vorteil von Fixkosten: Anbieter mit monatlichen Gebühren bieten teils günstigere Konditionen im Bezug auf Transaktionsgebühren für Kartenzahlungen an. Anbieter, die keine Fixkosten erheben, holen sich ihre Gewinne über Transaktionsgebühren oder die Hardwarekosten.

Je nach Menge Ihrer Kartenzahlungen kann es Sinn ergeben einen Anbieter mit Fixkosten zu wählen
Je nach Menge Ihrer Kartenzahlungen kann es Sinn ergeben einen Anbieter mit Fixkosten zu wählen
Screenshot: trusted.de
Quelle: sumup.com

Sind Sie ein Betrieb, der jährlich sehr viele Kartenzahlungen bearbeitet, lohnt sich entweder ein Anbieter mit Fixkosten und geringen Gebühren oder ein Anbieter, der ab einer bestimmten Höhe an Kartentransaktionen Sonderkonditionen anbietet. Das ist beispielsweise bei SumUp (ab 100.000€ im Jahr) oder Zettle (ab 10.000€ im Monat) der Fall.

So hat trusted Mobile Kassensysteme verglichen

trusted hat sich unterschiedliche mobile Systeme angesehen und diese auf verschiedene Kriterien hin miteinander verglichen. Hauptaugenmerk lag hier auf den angebotenen Zahlungsmöglichkeiten, den integrierten Geräten wie Kartenleser und Co., der Preis-Leistung und der Abhängigkeit von zusätzlicher Software.

20
Anbieter im Vergleich
5
Favoriten der Redaktion
130
Stunden Aufwand
3
Vergleichsszenarien

Welche Kassensysteme und POS-Tools gibt es auf dem Markt?

Sie möchten nicht ausschließlich mobil arbeiten oder suchen noch die passende Software für Ihre Kasse? Dann entdecken Sie im großen trusted-Vergleich der besten POS-Systeme die perfekten Begleiter für Ihren Alltag im Einzelhandel, der Gastronomie und als Dienstleister:in.

ready2order
4.2
Mit ready2order erhalten Sie ein rundum finanzkonformes POS-System für Ihren Betrieb. Dabei profitieren Sie von der hohen Flexibilität: Egal ob Tablet, PC oder Smartphone; mit ready2order steht Ihnen Ihre Software immer und überall zur Verfügung.… Mehr Lesen
Zettle by PayPal
4.1
Egal ob Sie mehr Umsatz generieren, mehr Kundschaft anlocken oder mehr Effizienz in Ihren Laden bringen wollen; Zettle ist die optimale Lösung. Nutzen Sie moderne Kassensysteme und praktische Integrationen für einen entspannten Geschäftsalltag.… Mehr Lesen
SumUp
3.2
Mit SumUp behalten Sie die Kontrolle über Ihr Business und können immer und überall sicher bezahlen. Profitieren Sie von einem benutzerfreundlichen System mit flexiblen Lösungen ganz ohne limitierende Langzeitverträge.… Mehr Lesen
LightSpeed POS
4.4
Ein sicherer und effizienter POS-Service an jedem Ort und zu jeder Zeit ‒ das ist das Versprechen von Lightspeed. Schaffen Sie sich eine umfassende Komplettlösung mit dem großen Partnernetzwerk, der cleveren Mitarbeiterverwaltung und mehr.… Mehr Lesen
LocaFox POS
3.3
LocaFox möchte das Kassensystem für alle sein. Dabei setzt das POS auf eine intuitive Bedienung, Sicherheit und Flexibilität. Nutzen Sie das Warenwirtschaftssystem, vereinfachen Sie sich Ihren Alltag im Laden und bieten Sie Ihre Ware auch online an.… Mehr Lesen
orderbird
3.4
Mit orderbird steht der sorgenfreien Bedienung Ihrer Kasse nichts mehr im Wege. Profitieren Sie von den vielen Spezialfunktionen für den Gastro-Alltag und einer einfachen Bedienung bei 100% Finanzkonformität.… Mehr Lesen
3POS
3POS ist die flexible Kassenlösung für den Einzelhandel und die Gastronomie. Passen Sie das System mit den Modulen genau auf Ihre Wünsche an und starten Sie mit der professionellen Starthilfe des Anbieters sofort durch.… Mehr Lesen
COSYS POS
Beschleunigen Sie mit COSYS POS Ihre Geschäftsprozesse und behalten Sie den Überblick über Ihre Filialen. Profitieren Sie von einem geordneten Verkaufsraum und bieten Sie Ihrer Kundschaft immer die neuesten Preisinformationen.… Mehr Lesen
flour
Nutzen Sie mit flour eine moderne Kassenlösung für vernetzten Handel. Kassieren Sie an jedem Ort sicher und zügig und bringen Sie alle Ihre Kanäle an einem Punkt zusammen, egal ob Ladengeschäft, Online-Shop oder digitaler Marktplatz.… Mehr Lesen
helloCash
4.1
Mit helloCash erhält Ihr Arbeitsalltag einen besseren Flow. Starten Sie ohne große Einarbeitung, erstellen Sie Ihre Belege in Rekordzeit und greifen Sie von überall per App auf Ihre Kasse zu.… Mehr Lesen
Korona.POS
4.7
Holen Sie sich mit dem KORONA-System eine POS-Lösung, der Sie vertrauen können. Verkaufen Sie schnell, fehlerfrei und effizient und greifen Sie auf stets aktuelle Software zurück. Und das auf Wunsch auch mobil.… Mehr Lesen
MagentaBusiness POS
1.5
Holen Sie sich mit den MagentaBusiness-POS-Paketen zügige Kassenhelfer in Ihren Betrieb. Kassieren Sie schnell, einfach und mit vollem Support im Rücken ‒ so machen Ihnen weder defekte Geräte noch Softwareprobleme zu schaffen.… Mehr Lesen
Odoo POS
3
Odoo POS will es Ihnen besonders einfach machen: Richten Sie die Software in wenigen Minuten ein, egal auf welchem Gerät. Sie nutzen das System dabei mit unbegrenzt vielen Nutzer:innen für immer kostenlos.… Mehr Lesen
Paymash
2.8
Schnell und einfach ‒ das ist der Anspruch von Paymash. Holen Sie sich das ideale Kassensystem für kleine und mittlere Geschäfte und starten Sie Ihren Verkauf im Laden sowie in Ihrem Online-Shop. Und das ganz ohne Schulung.… Mehr Lesen
QuickBon
4.4
QuickBon ist die einfache Registrierkasse für moderne Einzelhändler:innen und Dienstleister:innen. Drucken Sie in Rekordzeit Ihre Belege und managen Sie Ihre Zahlungen. Dazu ist nicht mal eine Internetverbindung notwendig.… Mehr Lesen
Shopify POS
3.4
Das Shopify POS bietet Ihnen alles, was Sie zum Verkaufen brauchen, egal ob vor Ort in Ihrem Laden oder im Internet. Verkaufen Sie überall und jederzeit, egal ob via Tablet, Smartphone, iOS oder Android.… Mehr Lesen
Square POS
4.4
Square macht es Ihnen besonders einfach, von überall aus zu verkaufen. Egal ob im Laden, online oder via Telefon ‒ legen Sie einfach los, ganz ohne langwieriges Onboarding und ohne Fixkosten.… Mehr Lesen
Tillhub
4.2
Tillhub bietet Ihnen eine innovative Kassenlösung, egal in welcher Branche Sie tätig sind. Holen Sie sich einen echten Alltagshelfer und lassen Sie sich von Expertenfeatures zum Wirtschaften, Organisieren und Analysieren überzeugen.… Mehr Lesen
Vectron
3.5
Machen Sie mit Vectron Ihre Geräte zur High-End-Kasse. Egal ob Sie ein Smartphone, ein Tablet oder einen PC verwenden ‒ Vectron hat die richtige Software für Sie und die Anforderungen in Ihrem Betrieb.… Mehr Lesen
Vend
3.1
Vertrauen Sie Vend mit seinen 10 Jahren Business-Erfahrung und nutzen Sie eine der am leichtesten zu bedienenden POS-Lösungen der Welt. Greifen Sie überall flexibel auf Ihre Daten zu und integrieren Sie nahtlos alte sowie neue Hardware.… Mehr Lesen

Änderungshistorie

05.05.2022
Mobile Kassensysteme-Vergleich

trusted hat den Mobile Kassensysteme-Vergleich mit insgesamt 20 Anbietern durchgeführt und stellt Ihnen hier die 5 besten Tools vor.

Julia Warnstaedt
Content Creator

Julia ist Redakteurin bei trusted.de. Für die junge Digital Native ist vor allem die digitale Zusammenarbeit ein großes Thema. Sie weiß, wie wichtig Kommunikation und Kollaboration in Zeiten der Digitalisierung sind. Ihre Erfahrungen über Projektmanagement-Software und andere digitale Alltagshelfer hat sie sich als Redakteurin einer renommierten Video- und Design-Agentur erarbeitet. Nun unterstützt Sie trusted mit Texten, in denen sie komplexe Tools einfach und verständlich erklärt.

Preisvergleich
20 Anbieter und 53 Tarife

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
trusted