Warum trusted kostenlos ist
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Wrike

Projektmanagement Software

4.4
(7.068)

Wrike Überblick

Wrike ist eine komplexe Projektmanagement-Software, mit der Sie schnell und effizient Projekte planen. Dabei haben Sie stets die Wahl, welche Ansicht Sie bevorzugen - etwa die agilen Kanban-Boards, die klassischen To-Do-Listen oder die komplexen Gantt-Diagramme. Besonders die kreative Projektarbeit (beispielsweise in Marketing-Teams) geht mit Wrike schnell und einfach vonstatten.

Kostenlose TestphaseJa
SupportEmail, Telefon, FAQ, Video-Tutorials, Webinar
Geeignet fürFreelancer, Startups, Kleine Unternehmen, Mittelständische Unternehmen, Große Unternehmen
Unterstützte PlattformenWeb-App, iOS, Android
Wrike
4.4

Screenshots

Tarif Kostenlos Professional Business Enterprise Marketing Professional Services
Preis 0,00 € 9,01 € 22,80 €
Zahlung monatlich pro Benutzer im Monat pro Benutzer im Monat Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage
Angebot Dauerhaft kostenlos 14 Tage kostenlos testen 14 Tage kostenlos testen 14 Tage kostenlos testen 14 Tage kostenlos testen 14 Tage kostenlos testen
product_cost_table_action

Überblick

Kostenlose Testphase Nein Ja Ja Ja Ja Ja

Wrike Video

Wrike Test

Gesamt
85/100
Vertrag und Kosten
90/100
Projektansicht
75/100
Projektübersicht
75/100
Kommunikation und Zusammenarbeit
80/100
Dokumentenverwaltung
100/100
Reporting
100/100
Datenschutz und Sicherheit
88/100
Service und Support
86/100

Wrike ist ein komplexes aber übersichtliches Projektmanagement-Tool für kleine bis große Teams und vor allem im Marketing zuhause. Das flexible System umfasst alle gängigen Projektansichten und -typen und unterstützt Sie durch durchdachte Vorlagen. Echtzeit-Auswertungen und persönliche Dashboards helfen Ihnen dabei, den Überblick zu behalten. Zudem gestalten sich die Projektplanung und die kreative Zusammenarbeit mit Ihrem Team dank des dynamischen Aufgabeneditors sehr einfach. Nachbessern müsste Wrike noch ein wenig am deutschen Kundensupport, der aktuell noch schlank ausfällt, sowie an der Usability, die Einsteiger vor Probleme stellt. Hervorragend gelungen ist dafür das Onboarding durch umfassende Dokumentationen, Webinare und Video-Tutorials.

  • Flexible Projektansichten
  • Listen, Kanban, Gantt und mehr
  • Gut geeignet für kreative Teams
  • Echtzeit-Reporting und individuelle Dashboards
  • Komplexes Tool
  • Ggf. lange Einarbeitungszeit
Maximilian Reichlin
Redaktionsleiter von trusted
Vertrag und Kosten
90/100

Wrike bietet 3 Standard- und 3 individuelle Tarife

Wrike gibt es in insgesamt 6 verschiedenen Versionen: Als kostenlose Basisversion, als Professional- und Business-Version sowie in den drei flexiblen und anpassbaren Versionen “Marketing”, “Professional Services” und “Enterprise”. Die drei Letzteren sind jeweils spezielle Branchenlösungen und werden individuell Ihren Bedürfnissen angepasst.

Wrike bietet verschiedene Standard- sowie einige individuelle Lösungen für das Projektmanagement
© wrike.com - Wrike bietet verschiedene Standard- sowie einige individuelle Lösungen für das Projektmanagement

Kostenloser Basistarif für kleine Teams

Die kostenlose Basisversion von Wrike ist für maximal 5 Benutzer ausgelegt und enthält nur die wesentlichen Funktionen: Eine Board- und eine Tabellen-Ansicht für Projekte, eine einfache Aufgabenverwaltung, einen Online-Speicher mit 2 GB Speicherplatz sowie die Aktivitätshistorie im Echtzeit-Stream.

In der kostenlosen Basisversion von Wrike sind die wichtigsten Features für agiles Projektmanagement enthalten
© wrike.com - In der kostenlosen Basisversion von Wrike sind die wichtigsten Features für agiles Projektmanagement enthalten

Professional- und Business-Version

Wrike “Professional” gibt es für kleine Teams mit 5, 10 oder 15 Nutzern und kostet entsprechend rund 50, 100 oder 150 US-Dollar. Hier gibt es keine Zwischenschritte, so dass Sie bei einem Upgrade immer gleich 5 zusätzliche Nutzerlizenzen erwerben müssen, auch wenn Sie nur einen neuen Nutzer anlegen. In dieser Version sind zusätzlich zu den Features aus dem kostenlosen Paket auch Gantt-Diagramme, ein erweitertes Aufgabenmanagement, erweiterte Schnittstellen (zum Beispiel zu Excel oder MS Project) sowie konfigurierbare Dashboards integriert. Zudem haben SIe in der Professional-Version die Möglichkeit, Gast-Accounts anzulegen.

Die Version “Business” ist flexibler, als “Professional” und lässt zwischen 5 und 200 Nutzern jede beliebige Konfiguration zu. Sie kostet rund 25 US-Dollar pro Monat und Nutzer und hat Features wie benutzerdefinierte Felder, Reports und grafische Analysen, einen Kalender, einen Freigabeworkflow, die Zeiterfassung für Ihr Team sowie eine Salesforce-Integration im Gepäck.

Für das Paket “Business” sind gegebenenfalls Mengenrabatte möglich. Für ein individuelles Angebot setzen Sie sich direkt mit dem Anbieter in Verbindung.

Individuelle Tarife Marketing, Professional Services und Enterprise

Wrike “Marketing”, “Professional Services” und “Enterprise” liefern Ihnen jeweils die Möglichkeit, unbegrenzt Nutzer anzulegen und glänzen ansonsten mit der individuellen Anpassung an Ihre Bedürfnisse. Alle drei enthalten maßgeschneiderte Workflows und Projektvorlagen, die individuell an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnitten sind.

In “Marketing” sind außerdem die eigentlich optionalen Add-ons Wrike Proof und Wrike Publish und in “Professional Services” “Wrike Resource” enthalten (mehr dazu unten).

“Enterprise” wartet zudem mit zusätzlichen Service-, Sicherheits- und Wartungsoptionen sowie mit der erweiterten Steuerung von Nutzerzugängen auf. Die Preise für “Marketing”, “Professional Services” und “Enterprise” berechnen sich anhand der von Ihnen benötigten Ausstattung und müssen daher in einem individuellen Gespräch mit dem Anbieter angefragt werden.

Die Enterprise-Variante wartet mit zusätzlichen Sicherheits- und Administrations-Optionen auf
© wrike.com - Die Enterprise-Variante wartet mit zusätzlichen Sicherheits- und Administrations-Optionen auf

Jahresabonnements und kostenlose Testphase

Alle Preispakete bzw. Software-Versionen von Wrike - abgesehen natürlich von der kostenlosen Basis-Version - haben eine Laufzeit von mindestens 12 Monaten und sind jährlich im Voraus zu bezahlen. Wollen Sie sich zunächst ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Software machen, haben Sie dazu in einer 14-tägigen kostenlosen Testphase die Gelegenheit, während derer Sie Wrike unverbindlich testen können. Weitere Informationen zu den einzelnen Tarifen und die Vertragsbedingungen finden Sie in der Wrike-Tarifübersicht.

Die Wrike-Add-ons und Zusatzfunktionen

Zusätzlich zu den Standard-Konfigurationen der obigen Pakete haben Sie bei Wrike die Wahl aus verschiedenen optionalen Add-ons, die jeweils bestimmte neue Features und Workflows integrieren. Die Add-ons stehen Ihnen ab der Business-Version zur Verfügung und sind teilweise bereits in den größeren Preispaketen enthalten. Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick über die möglichen Add-ons:

  • Wrike Analyze für ein erweitertes Berichtswesen und detaillierte Reports
  • Wrike Integrate für die Erstellung von benutzerdefinierten Schnittstellen zu über 400 Cloud-Tools
  • Wrike Resource für die Resourcenplanung und -zuweisung sowie für die Auswertung der Auslastung Ihres Teams (in Wrike Professional Services enthalten)
  • Wrike Proof für schnelles und flexibles Feedback an Ihre Stakeholder und einen integrierten Freigabeprozess (in Wrike Marketing enthalten)
  • Wrike Lock für umfassendere Sicherheits-Features und sichere Verschlüsselung sensibler Daten (nur für Enterprise-Tarif)
  • Wrike Publish für die Anbindung von Wrike mit Ihrem Digital Asset Magement und die vereinfachte Planung und Veröffentlichung von Assets und Kampagnen (in Wrike Marketing vorhanden)
  • 2-Wege-Sync für die Synchronisation von Wrike mit GitHub und JIRA und eine reibungslose Zusammenarbeit mit Ihrem IT-Team
Passen Sie den Standard-Funktionsumfang von Wrike mit optionalen Add-Ons und Zusatzfunktionen an
© wrike.com - Passen Sie den Standard-Funktionsumfang von Wrike mit optionalen Add-Ons und Zusatzfunktionen an
Projektansicht
75/100

Flexibler Wechsel zwischen allen gängigen Ansichten

Eine der größten Stärken von Wrike ist seine Flexibilität bei der Projektplanung und -ansicht. Integriert sind beispielsweise die Anzeige aller Projektaufgaben als Liste, in einem Kanban-Board für agile Projekte, als Tabelle für den idealen Überblick oder als Gantt-Diagramm, um Aufgaben im Zeitverlauf und in Abhängigkeit untereinander zu betrachten. Wrike reiht sich damit in eine Reihe mit ähnlich flexiblen Tools wie awork und monday ein.

Die Listenansicht von Wrike zeigt Ihnen übersichtlich die anstehenden Aufgaben als Liste
© wrike.com - Die Listenansicht von Wrike zeigt Ihnen übersichtlich die anstehenden Aufgaben als Liste

Legen Sie ein neues Projekt in Wrike an, haben Sie stets die Wahl, welche der vier Anzeigen Sie als Standard-Ansicht bevorzugen; dennoch können Sie auch in bereits angelegten Projekten die Standard-Ansicht jederzeit wechseln und so Ihre Projekte aus ganz verschiedenen Perspektiven betrachten.

Im Kanban-Board verschieben Sie die einzelnen Aufgaben dynamisch von Phase zu Phase
© wrike.com - Im Kanban-Board verschieben Sie die einzelnen Aufgaben dynamisch von Phase zu Phase

Während sich die Listenansicht am besten für relativ geradlinige Projekte eignet, die Sie wie eine To-Do-Liste abhaken, ist die Kanban-Ansicht ideal, um in kleinen Teams gleichzeitig an einzelnen Aufgaben zu arbeiten und diese jeweils übersichtlich in ihrer jeweiligen Phase darzustellen. Die Tabellenansicht wiederum eignet sich hervorragend, um einen schnellen und organisierten Überblick über die geplanten Aufgaben zu erhalten.

In der Tabellenansicht sehen Sie alle Aufgaben und deren Status auf einen Blick
© wrike.com - In der Tabellenansicht sehen Sie alle Aufgaben und deren Status auf einen Blick

Der Zeitstrahl des Gantt-Diagramms, auf das Sie ab dem Professional-Tarif Zugriff haben, ist schließlich die ideale Wahl, wenn einzelne Aufgaben voneinander abhängig sind oder wenn Sie Ihre Deadlines und Fristen im Auge behalten wollen.

Im Gantt-Diagramm verfolgen Sie die Abhängigkeiten von Aufgaben und das Projekt im Zeitverlauf
© wrike.com - Im Gantt-Diagramm verfolgen Sie die Abhängigkeiten von Aufgaben und das Projekt im Zeitverlauf

Projektvorlagen für jeden Use Case

Hervorragend an Wrike ist, dass Sie jederzeit die Möglichkeit haben, Projekte aus Vorlagen zu erstellen. Dazu legen Sie entweder einen eigenen Ordner mit Vorlagen an, die Sie jeweils für neue Projekte duplizieren können, oder wählen direkt aus der Vielfalt der vorgefertigten Wrike-Templates, mit denen Sie beispielsweise spezielle Projektarten wie Produkt-Launches oder die Event-Planung anlegen.

Erstellen Sie Projekte schnell und einfach aus den Wrike-Vorlagen
© wrike.com - Erstellen Sie Projekte schnell und einfach aus den Wrike-Vorlagen

Wählen Sie eine Vorlage aus, ist diese jeweils bereits mit Beispielaufgaben bestückt, an denen Sie sich beim Start orientieren können, und ideal für die jeweilige Aufgabe konfiguriert. So ist beispielsweise für jede Vorlage schon eine Standard-Projektansicht definiert, die sich am besten für die jeweilige Art von Projekt eignet.

Projektübersicht
75/100

Spaces, Ordner und Projekte

Projekte lagern in Wrike in sogenannten “Spaces”. Damit gemeint sind abgetrennte Bereiche, um beispielsweise verschiedene Abteilungen und Teams (Sales, Marketing, Kundenservice, etc.) abzubilden. Auch einen privaten Space haben Sie als Nutzer, um eigene Aufgaben zu definieren und sich entsprechend zu organisieren. Zudem lassen sich in jedem Space noch einmal gesonderte “Ordner” anlegen, um Projekte noch einmal nach Themengebieten zu sortieren.

Die Nutzeroberfläche von Wrike ist aufgeräumt und ansprechend gestaltet
© wrike.com - Die Nutzeroberfläche von Wrike ist aufgeräumt und ansprechend gestaltet

Die Einteilung in die einzelnen Spaces und Ordner macht Wrike besonders übersichtlich und sorgt dafür, dass Sie Aufgaben und Projekte immer auf der Ebene betrachten können, die Sie gerade brauchen. Das schlägt sich beispielsweise auch darauf nieder, wie Projekte dargestellt werden. Das Gantt-Diagramm oder die Tabellen-Ansicht eines ganzen Spaces oder Ordners enthält nämlich alle in diesem Space oder Ordner enthaltenen Projekte und ihre jeweiligen Aufgaben. Gehen Sie allerdings eine Ebene tiefer und lassen sich nur die Projektansichten für das jeweilige Projekt anzeigen, tauchen hier nur die Aufgaben auf, die mit diesem Projekt verknüpft sind - nicht auch Aufgaben von Projekten im gleichen Space.

So können Sie auch viele verschiedene Projekte parallel ideal planen, ohne dass es dabei zu Verwirrungen kommt. Der administrative Aufwand dafür ist allerdings hoch. Kurzum: Wrike präsentiert sich in Sachen Planung und Organisation durchaus komplex. Gerade als Admin bzw. Projektleiter brauchen Sie ein Verständnis dafür, was es mit Spaces, Ordnern und Projekten auf sich hat, wenn Sie Ihre Aufgaben entsprechend effektiv planen wollen.

Flexibler Aufgabeneditor für Echtzeit-Bearbeitung

Ein Alleinstellungsmerkmal im aktuellen Projektmanagement-Vergleich ist der flexible Editor, mit dessen Hilfe Sie Ihre Aufgaben und Projekte planen. Wählen Sie eine Aufgabe an, erscheint im rechten Bildschirmbereich ein Fenster mit wichtigen Hintergrundinformationen. Diese sind allerdings nicht unveränderlich, sondern werden in einem Texteditor angezeigt, in dem Sie direkt Änderungen und Ergänzungen vornehmen können. Vor allem bei der Projektplanung und -initialisierung ist das hilfreich, um direkt eine Projektdokumentation anzulegen, auf die alle Projektbeteiligten Zugriff haben.

Im Editor passen Sie die Projektbeschreibung ganz einfach an und fügen Links und Bilder hinzu
© wrike.com - Im Editor passen Sie die Projektbeschreibung ganz einfach an und fügen Links und Bilder hinzu

Im Editor können Sie zusätzlich auch Bilder, Dateien und Links hinterlegen, Tabellen anlegen und ausfüllen, und vieles mehr. Mit diesem tollen Feature erinnert Wrike ein wenig auch an ein Wiki oder eine Wissensdatenbank, in der Sie einzelne Dokumente stets anpassen, um Ihr Team auf dem Laufenden zu halten.

Kommunikation und Zusammenarbeit
80/100

Persönliche To-Do-Listen

In Wrike verfügt jeder Nutzer über eine eigene persönliche To-Do-Liste, auf der ihm zugewiesene Aufgaben auftauchen. Das erleichtert die Arbeitsteilung und führt im besten Fall dazu, dass sich Ihre Teammitglieder nicht jedes Mal erst durch die verschiedenen Reiter in der Projektübersicht klicken müssen, um ihre aktuellen Aufgaben zu finden und zu bearbeiten.

Auf Ihrer persönlichen To-Do-Liste sehen Sie immer genau, was es aktuell zu tun gibt
© wrike.com - Auf Ihrer persönlichen To-Do-Liste sehen Sie immer genau, was es aktuell zu tun gibt

Kein interner Chat, dafür Follow-Funktion

Schade: Abgesehen von dem Aufgabeneditor, in dem Sie den Projektfortschritt schriftlich festhalten und Kommentare für Ihr Team hinterlassen können, bietet Wrike kaum Möglichkeiten zum gegenseitigen Austausch. Das macht es vor allem internationalen bzw. Remote Teams oder Teams im Außendienst schwieriger, stets auf dem Laufenden zu sein. Ein integrierter Chat oder Messenger hätte dem komplexen System sehr gut getan, vor allem da die Idee hinter Wrike ist, größere Teams parallel an vielen verschiedenen Projekten arbeiten zu lassen.

Schön allerdings: Durch die “Folgen”-Funktion haben Sie die Möglichkeit, einzelne Aufgaben oder Projekte als wichtig zu markieren. Dadurch werden Sie jedes Mal informiert, wenn sich im ausgewählten Projekt etwas tut. Zudem verfügt in Wrike jeder Space, jeder Ordner sowie jedes Projekt über einen sogenannten “Stream”, eine Aktivitätshistorie, auf der Sie alle Tätigkeiten Ihres Teams in Echtzeit nachverfolgen können.

Der Aktivitätsstream zeigt Ihnen, welcher Mitarbeiter wann etwas in Wrike gemacht hat
© wrike.com - Der Aktivitätsstream zeigt Ihnen, welcher Mitarbeiter wann etwas in Wrike gemacht hat
Dokumentenverwaltung
100/100

Einfache Dokumenten- und Dateiverwaltung

Die Dokumentenverwaltung bei Wrike ist recht simpel. Zu jedem Projekt, jedem Space und jedem Ordner lassen sich Dateien hinzufügen, die dann im Reiter “Dateien” der jeweiligen Ebene verfügbar sind. Auch Bilddateien, die Sie beispielsweise im Editor zu einer Projektbeschreibung hinzufügen, landen direkt in diesem Dateien-Pool.

Laden Sie Bilder und Dokumente hoch und lagern Sie alles zusammen im übersichtlichen Dateien-Pool
© wrike.com - Laden Sie Bilder und Dokumente hoch und lagern Sie alles zusammen im übersichtlichen Dateien-Pool

Je nach der gewählten Software-Version haben Sie zwischen 2 GB (Kostenlos) und 100 GB (Enterprise) Speicherplatz für Ihre Dateien und Dokumente zur Verfügung.

Reporting
100/100

Echtzeit-Berichte aus Standard-Vorlagen

Das Reporting in Wrike steht Ihnen in den Preispaketen “Business”, “Enterprise” und “Wrike Marketing” zur Verfügung. Hier haben Sie die Wahl aus verschiedenen Standard-Vorlagen für Ihre Berichte. Solche Reports lassen sich auch dynamisch als Echtzeit-Berichte erstellen und mit anderen Nutzern teilen, um das Berichtswesen zu vereinfachen. So erstellen Sie beispielsweise Berichte über die Leistung Ihres Teams, den wöchentlichen Projektstatus, Projekte, die in diesem Monat fällig sind, überfällige Aufgaben und vieles mehr.

Super: einmal erstellt, dienen die individuellen Reports wie Dashboards, die sich in Echtzeit anpassen. Zudem haben Sie und Ihr Team die Möglichkeit, einzelne Berichte zu abonnieren, und sich beispielsweise wöchentlich oder monatlich eine Kopie des aktuellen Reports per Mail zukommen zu lassen. Hier präsentiert sich Wrike besonders übersichtlich und flexibel.

Reichen Ihnen die Standard-Vorlagen von Wrike für Ihre Berichte nicht aus, haben Sie ab dem Business-Tarif jederzeit die Möglichkeit, das Berichtswesen mithilfe des optionalen Add-ons Wrike Analyze aufzuwerten und zusätzliche grafische Reports und Analysen hinzuzufügen.

Dynamische Dashboards mit verschiedenen Widgets

Zusätzlich zu den erstellbaren Berichten hat jeder Nutzer in Wrike Zugriff auf die sogenannten Dashboards.

Die anpassbaren Dashboards geben Ihnen Einblicke in diverse Aspekte ihrer täglichen Projektarbeit
© wrike.com - Die anpassbaren Dashboards geben Ihnen Einblicke in diverse Aspekte ihrer täglichen Projektarbeit

Diese Dashboards sind ähnlich wie ein Kanban-Board gestaltet und lassen sich mit verschiedenen “Widgets”, bzw. Spalten ausstatten, um Aufgaben besser zu organisieren zu organisieren. So fügen Sie beispielsweise das Widget “Mir zugewiesene Aufgaben” hinzu, um alle Aufgaben im Blick zu haben, die Ihnen persönlich zugewiesen sind. Oder wählen Sie das Widget “Dateien”, um schnellen Zugriff auf Dateien aus ausgewählten Projekten und Spaces zu bekommen, und so beispielsweise Ihre Assets zu verwalten.

Mithilfe von Widgets passen Sie Ihr persönliches Dashboard ganz flexibel an Ihre Bedürfnisse an
© wrike.com - Mithilfe von Widgets passen Sie Ihr persönliches Dashboard ganz flexibel an Ihre Bedürfnisse an

Zeiterfassung für Projektabrechnung und Reporting

Wrike ist auch mit einem Zeiterfassungssystem ausgestattet, auf das Sie ab dem Business-Tarif Zugriff haben. Damit tracken Sie und Ihr Team die Zeiten, die Sie mit einzelnen Aufgaben verbringen und können gesammelte Berichte über die erfassten Zeiten für Aufgabengruppen oder Projekte erstellen, um beispielsweise die Projektabrechnung zu erleichtern.

Datenschutz und Sicherheit
88/100

Gute europäische Datenschutzstandards

In Sachen Datenschutz ist Wrike gut aufgestellt und hat ausreichend auf die Bestimmungen der DSGVO reagiert. Zusätzlich zu den bis dahin nur in den USA ansässigen Rechenzentren, hat Wrike bereits im Jahr 2017 ein neues Rechenzentrum in Amsterdam eröffnet, um europäischen Kunden die Möglichkeit zu bieten, ihre Daten innerhalb der EU zu lagern. Die Rechenzentren von Wrike sind nach ISO 27001 für IT-Sicherheit sowie nach ISO 27018 für Datenschutz in der Cloud zertifiziert und warten mit kontinuierlichem Monitoring, regelmäßigen Backups und redundanter Datenhaltung auf. Die Datenübertragung erfolgt grundsätzlich verschlüsselt nach Bankenstandard AES-256.

Service und Support
86/100

Persönlicher Kontakt per Ticket oder englischer Hotline

Das Support-Team von Wrike erreichen Sie am einfachsten per Mail bzw. per Ticketsystem. Zudem steht eine (englischsprachige) Telefon-Hotline zur Verfügung, mit der Sie in persönlichen Kontakt treten können.

Online-Helpcenter mit Tutorials und Community-Features

Aus der In-App-Hilfe heraus gelangen Sie zum (englischsprachigen) Wrike Helpcenter, in dem Sie eine ganze Reihe von nützlichen Tipps, interaktive Dokumentationen und Tutorials finden. Auch Video-Tutorials bietet der Anbieter entweder direkt im Help-Center, oder auf dem hauseigenen YouTube-Kanal. Zudem haben Sie die Möglichkeit, an einem der monatlichen (englischsprachigen) Webinare teilzunehmen, oder sich mit Ihren Fragen an die Community zu wenden, mit der Sie sich online wie in einem Forum austauschen können.

Im Help Center von Wrike finden Sie nützliche Tipps, Tricks und Tutorials für den Start
© wrike.com - Im Help Center von Wrike finden Sie nützliche Tipps, Tricks und Tutorials für den Start

Bewertungsquellen

Über Wrike

Die Idee zum Projektmanagement-Tool Wrike kam Erfinder und Gründer Andrew Filev schon 2004. Bis zur Gründung des Unternehmens im kalifornischen San José dauerte es dann noch zwei Jahre. 2007 wurde die Beta-Version von Wrike an den Start gebracht. Heute wird das Tool von etwa 13.000 Unternehmen in über 150 Ländern genutzt.

Bewertung abgeben
trusted