Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Stackfield

Projektmanagement Software

4.3
(90)

Was ist Stackfield?

Wer ein PM-Tool mit integrierten Kollaborations-Funktionen sucht, der bekommt mit Stackfield sein eigenes Diskussionsforum, einen Teamchat und gemeinsame Dokumente. Für die Projektverwaltung an sich stehen Ihnen Kanban Board, Zeitplan und To-do-Liste zur Verfügung. Für eine gute Controlling-Basis sorgen die Berichte und die Zeiterfassung. Ein großes Plus von Stackfield ist sein starker Fokus auf Datensicherheit; Ihre Projekte und die zugehörige Kommunikation werden in Deutschland gehostet und unterliegen der DSGVO.

Kostenlose Testphase
Ja
Support
E-Mail-Support
Telefon-Support
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Geeignet für
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Unterstützte Plattformen
Web-App
iOS
Android
Windows (On-Premise)
MacOS (On-Premise)

Screenshots

Tarif Business Premium Enterprise
Preis 46,80 € 70,80 € 169,00 €
Zahlung monatlich monatlich monatlich
Angebot

Überblick

Kostenlose Testphase Ja Ja Ja

Stackfield Video

Stackfield Test

Gesamt
91/100
Vertrag & Kosten
94/100
Projektplanung
100/100
Projekt- & Aufgabenmanagement
80/100
Kommunikation & Kollaboration
100/100
Zeitmanagement
100/100
Analyse & Reporting
80/100
Usability
96/100
Sicherheit & Datenschutz
95/100
Service & Support
90/100

Die Auswahl der Funktionen von Stackfield ist absolut solide. Sie erhalten je nach Tarif die Kommunikationsfeatures, das Kanban Board, den Zeitplan, den Kalender, grundlegende Reporting-Funktionen und die Dateiablage ‒ alles, was für das übliche Projektmanagement nötig ist. Eines der Hauptfeatures von Stackfield sind seine Kommunikationsfunktionen wie der Chat und das Diskussionsmodul. In Kombination mit den gemeinsamen Dokumenten bilden diese Features die Basis für gute und strukturierte Kollaboration. Ein kleines Manko ist der maximale Speicherplatz von 20 GB, den Teams beispielsweise mit großen Videofiles schon nach kurzer Zeit sprengen werden. Stackfield bietet mit seiner Funktionsauswahl eine gute Basis für agile wie klassisch arbeitende Teams. Wenn Sie Stackfield nutzen, brauchen Sie sich kaum Sorgen um den Schutz Ihrer Daten machen. All Ihre Informationen werden unter Berücksichtigung der DSGVO in Deutschland gehostet.

  • Integrierte Kommunikationstools
  • Einfache Bedienung
  • Übersichtliche Optik
  • Datenschutz nach DSGVO
  • Wenig für klassisches PM geeignet
  • Kaum Reporting-Möglichkeiten
Julia Meister
Redakteurin von trusted
Vertrag & Kosten
94/100

Was kostet Stackfield?

Stackfield kommt in drei kostenpflichtigen Varianten. Das sind “Business” ab 39€ (zzgl. MwSt.), “Premium” ab 59€ (zzgl. MwSt.) und den Preis für “Enterprise”gibt es auf Anfrage. Die Preise beziehen sich hierbei auf den Preis pro Unternehmen bei jährlicher Zahlung mit einem Kontingent von fünf Lizenzen. Ab 100 Lizenzen lässt Sie der Anbieter Stackfield für 9€ (zzgl. MwSt.) pro Monat und Nutzer selbst hosten. Sie haben die Möglichkeit, alle Varianten von Stackfield 14 Tage lang kostenlos zu testen.

Stackfield Tarife

Stackfield erwerben Sie in drei verschiedenen Versionen mit unterschiedlichen Funktionsumfängen. Dabei richtet sich der Preis sowohl nach dem Funktionsumfang als auch nach der Größe des jeweiligen Lizenzpakets, das Sie für sich und ihr Team bestellen. Das kleinste Paket umfasst dabei fünf Lizenzen.

Die Preise von Stackfield
Die Preise von Stackfield
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Stackfield Business

Der Tarif “Business” ist das kleinste Paket von Stackfield und ist ab 39€ (zzgl. MwSt.) im Jahresabo für bis zu fünf Benutzer erhältlich. Im Funktionsumfang enthalten sind die wichtigsten Grundfeatures wie der Teamchat, die Projekt- und Aufgabenverwaltung, die Meilensteine, der Kalender und die Zeiterfassung. Zusätzlich bietet Ihnen “Business” die Einrichtung von Workflows, unbegrenzt viele Arbeitsräume, Apps für Mobilgeräte und Desktop sowie 10 GB Speicherplatz. Für die weitere Teamkommunikation stehen Ihnen Telefonie und Screensharing zur Verfügung.

Stackfield Premium

Die nächste Stufe bildet “Premium”, die Sie für fünf Nutzer zum Monatspreis von 59€ (zzgl. MwSt.) im Monatsabo freischalten. Neben den Funktionen aus “Business” erhalten Sie Zugriff auf folgende Features:

  • Projektportfolios
  • Vorschau für Word, Excel und PowerPoint
  • Unbegrenzte Externe
  • Eigenes Theme
  • Gruppenanrufe
  • Nutzerprofile

Zusätzlich verbessern sich mit den erweiterten Sicherheitseinstellungen wie IP Whitelist, 2FA Pflicht und erweiterte Passwortrichtlinien Ihre Sicherheitsoptionen. Ihr Speicherplatz vergrößert sich in diesem Tarif auf 15 GB.

Stackfield Enterprise

“Enterprise” ist der größte Tarif von Stackfield, dessen Preis Sie individuell beim Anbieter anfragen. Abseits der Features aus “Premium” haben Sie Zugriff auf unbegrenzt viele Unterorganisationen, Single Sign-On, Provisionierung über API, globale Exportmöglichkeiten und Compliancebestätigung durch Nutzer. Zusätzlich profitieren Sie von Individualisierungsmöglichkeiten wie eigenen Modulen und benutzerdefinierten Mailtexten für Einladungen. Ihr maximaler Speicherplatz erhöht sich zudem in “Enterprise” auf 20 GB.

Stackfield Vertragslaufzeiten und Kündigung

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Lizenzen monatlich oder jährlich zu bezahlen. Bei einem Jahresabo zahlen Sie nur den Preis für zehn Monate Laufzeit. Eine Kündigungsfrist besteht nicht. Wenn Sie keine Kündigung einreichen, verlängert sich das Abonnement automatisch um den initial gewählten Zeitraum. Alle Versionen stehen Ihnen 24 Tage lang als kostenlose Testversion zur Verfügung.

Eine Zusammenfassung der beschriebenen Preispakete finden Sie in der Stackfield-Tarifübersicht von trusted.de.

Projektplanung
100/100

Welche Funktionen hat Stackfield?

Stackfield bietet alle grundlegenden Inhalte eines üblichen PM-Tools. Dazu gehört das Kanban Board, die To-do-Liste, der Gantt-ähnliche Zeitplan und verschiedene Aktivitätsfeeds. Zudem haben Sie Zugriff auf verschiedene Kollaborationstools wie den Chat, die Diskussionsboards oder die gemeinsamen Dokumente. Mit den Berichten und der Zeiterfassung haben Sie wichtige Controlling-Funktionen zur Hand, mit denen Sie Ihre Projektfortschritte immer im Blick behalten.

Projekt- & Aufgabenmanagement
80/100

Virtuelle Räume als Arbeitsplatz

Stackfield bietet Ihnen als virtuellen Arbeitsplatz sogenannte “Räume”, in denen Sie Ihre Unternehmungen verwalten. Allerdings müssen Sie dort nicht unbedingt Ihre Projekte anlegen, sondern können die Räume auch als digitalen Versammlungsort für die Abteilungen, Teams oder Interessensbereiche Ihres Unternehmens einrichten. Um eine übersichtlichere Struktur zu schaffen, weisen Sie den einzelnen Räumen übergeordnete Raumgruppen zu. So finden Sie relevante Arbeitsbereiche im Tool schneller wieder.

Mit den Räumen unterteilen Sie in Ihrer Organisation Themen, Abteilungen und Projekte
Mit den Räumen unterteilen Sie in Ihrer Organisation Themen, Abteilungen und Projekte
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Module selbst einstellen

Über die oberen Reiter Ihrer Räume entscheiden Sie, welche Ansichten Sie für Ihre jeweiligen Räume benötigen und welche nicht. Diese Arbeitsbereiche, in Stackfield “Module” genannt, blenden Sie nach Bedarf ein und aus, was mehr Übersicht schafft. Dabei wählen Sie aus neun Modulen:

  • Kommunikation
  • Diskussion
  • Aufgaben
  • Zeitplan
  • Zeiterfassung
  • Snippets
  • Seiten
  • Dateien
  • Kalender

Die gewählten Module finden Sie in der oberen Reiter-Leiste Ihres jeweiligen Projektes, wo Sie sie mit einem Klick anwählen. Falls Sie möchten, versehen Sie die Module mit Ihren eigenen Benennungen und kennzeichnen beispielsweise die “Diskussion” als “Forum”, je nachdem, was Sie benötigen. Was die Module im Einzelnen können, wird im folgenden Testbericht weiter erläutert.

Wählen Sie aus neun Modulen Ihre Favoriten und blenden Sie diese in Ihren Projekten als Reiter ein
Wählen Sie aus neun Modulen Ihre Favoriten und blenden Sie diese in Ihren Projekten als Reiter ein
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Aufgaben in verschiedenen Ansichten bearbeiten

Wenn Sie Ihre Aufgaben im gleichnamigen Modul von Stackfield bearbeiten, haben Sie die Wahl zwischen zwei verschiedenen Ansichten. Das ist insofern praktisch, dass Sie so Ihrem persönlichen Workflow entsprechend arbeiten können, ohne von einer neuen, festgelegten Ansicht überfordert oder abgelenkt zu werden.

Aufgaben mit dem Kanban Board erledigen

Mit dem schlichten Kanban Board bearbeiten Sie agil und ohne komplexe Konfiguration Ihre Aufgaben. Die Spalten legen Sie zügig an und benennen diese nach eigenem Gusto. Die Kärtchen erstellen sie ebenfalls mit wenig Mühe und versehen sie mit eigenen Feldern und und selbst betitelten Labels. Was agil arbeitende Teams freuen dürfte: Karten lassen sich über das Fälligkeitsdatum zusätzlich als wiederkehrend einstellen. Die Position der Aufgaben und Spalten ändern Sie einfach mit dem üblichen Drag-and-Drop.

Durch diese einfachen Bedienelemente erstellen auch Anfänger schnell eigene Projektplanungen, ohne speziell geschulte Admins sein zu müssen. Durch die eigenen Titel und Spaltenzahlen passen Sie das Board wie in MeisterTask flexibel an Ihren Workflow und die Bedingungen des jeweiligen Projektes an.

Das Kanban Board von Stackfield ist übersichtlich und lässt sich flexibel erweitern
Das Kanban Board von Stackfield ist übersichtlich und lässt sich flexibel erweitern
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Ihre Aufgabe als Liste abarbeiten

Die Liste zeigt Ihnen alle ihre Aufgaben in einer Fusion aus To-do-Liste und Tabelle, ähnlich der Standardansicht in monday.com. Welche Spalten Sie in dieser Ansicht angezeigt bekommen, können Sie mit einem Klick auf das Textfeld “mehr” selbst einstellen. So haben Sie nicht nur die Wahl zwischen Status oder Fälligkeitsdatum, sondern lassen sich so auch ganz einfach den Ersteller, die interne ID oder das Änderungsdatum anzeigen. Mit dieser Ansicht finden Sie zügig Problemstellen in Projekten oder vergleichen relevante Datensätze.

Mit der Listenansicht bearbeiten Sie in Stackfield unkompliziert große Datensätze
Mit der Listenansicht bearbeiten Sie in Stackfield unkompliziert große Datensätze
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Mit dem Zeitplan Termine festlegen

Der Zeitplan ist ein weiteres Modul von Stackfield und ist quasi ein Gantt Chart. Aufgaben zu verlängern, zu verkürzen oder neu zu platzieren ist dank Mauszug und Drag-and-Drop schnell erledigt. Über die kleinen Punkte am Ende der Aufgaben definieren Sie zügig die Abhängigkeiten der Aufgaben untereinander. So bekommen auch alle Nutzer der klassischen Wasserfall-Methode zumindest eine reduzierte Funktion an die Hand, um Projekte auf ihre Weise zu planen.

Um den für Gantt Charts typischen linken Tabellenabschnitt sichtbar zu machen, müssen Sie diesen erst in den Filteroptionen Ihres Zeitplans einschalten. Haben Sie dies erledigt, lassen sich über weitere Einstellungen die Zahl und Art der eingeblendeten Spalten für die Tabelle bestimmen.

Der Zeitplan in Stackfield fungiert als Gantt Chart und eignet sich für klassische Projektplanung
Der Zeitplan in Stackfield fungiert als Gantt Chart und eignet sich für klassische Projektplanung
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Eine übersichtliche Aufgabenansicht

Wie in den meisten PM-Tools finden Sie als erstes den Namen, die Fälligkeit, die Beschreibung und den verantwortlichen Bearbeiter der Aufgabe. Anders als bei manchen anderen Tools dürfen Sie in Stackfield auch mehrere Verantwortliche einer Aufgabe hinzufügen. Über selbst erstellte Filter und Labels sorgen Sie für die nötige Auffindbarkeit Ihrer Aufgaben, wenn Sie die Suchfunktion von Stackfield nutzen. Unteraufgaben fügen Sie mit einer Checkliste hinzu.

In der Aufgabenansicht finden Sie alle Kerninformationen des Tasks in einer geordneten Übersicht
In der Aufgabenansicht finden Sie alle Kerninformationen des Tasks in einer geordneten Übersicht
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Mit nur zwei Klicks in die Aufgabenoptionen machen Sie Ihre Karte auch einfach zum Meilenstein. Gekennzeichnet werden diese mit einer farbigen Raute am oberen Kartenrand und mit einem entsprechenden Label in der Aufgabenübersicht.

Sollten die verfügbaren Infoboxen und Felder nicht ausreichen, haben Sie noch die benutzerdefinierten Felder zur Verfügung. So gestalten Sie die Aufgabenkärtchen entsprechend Ihrem persönlichen Workflow und sehen alle Daten, die Sie für eine reibungslose Bearbeitung Ihrer Aufgaben benötigen.

Passen Sie in Stackfield Ihre Aufgabenkarten mit benutzerdefinierten Feldern an
Passen Sie in Stackfield Ihre Aufgabenkarten mit benutzerdefinierten Feldern an
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Raumvorlagen erstellen

Wenn Sie mit standardisierten Prozessen arbeiten, dann helfen Ihnen die Raumvorlagen. Diese erstellen Sie über das Plus in der linken oberen Ecke von Stackfield. Dabei entscheiden Sie, ob die Vorlage verschlüsselt gespeichert werden soll. Die gespeicherten Vorlagen finden Sie mit einem Klick auf den Pfeil neben dem Menüpunkt “Räume”, von wo aus Sie die Bearbeitung Ihrer Templates fortsetzen. Aus einem Set von vorgefertigten Templates wählen wie in awork oder Trello ist leider nicht möglich.

Vorlagen aus bereits erstellten Räumen zu erzeugen ist leider nicht möglich.

Um eine Vorlage für ein neues Projekt zu verwenden, wählen Sie erst das Plus neben dem Menüpunkt “Räume” und klicken auf anschließend auf “Neuer Raum”. Sobald Sie die erste Vorlage erstellt haben, finden Sie hier den neu hinzugefügten Textbutton “Erstelle aus Vorlage”. Zwar kostet das Anlegen der Vorlagen initial etwas Zeit, erspart Ihnen aber den mühsamen und zeitintensiven Aufbau zukünftiger Projektpläne.

Legen Sie sich in Stackfield Projektvorlagen an, um bei der künftigen Projektplanung Zeit zu sparen
Legen Sie sich in Stackfield Projektvorlagen an, um bei der künftigen Projektplanung Zeit zu sparen
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com
Kommunikation & Kollaboration
100/100

Eigener Bereich Kommunikation

Hinter dem Modul “Kommunikation” verbirgt sich ein Aktivitätsfeed, der die letzten Neuerungen des gesamten Raumes abbildet. Dieser Bereich ist für alle User des jeweiligen Raumes einsehbar. Diese Ansicht ist ein guter Startpunkt, um sich nach einer gewissen Abwesenheit wieder ins Projekt einzuarbeiten und auf den neuesten Stand zu kommen.

Mit der Kommunikations-Ansicht wissen Sie immer, was als letztes in den Projekten passiert ist
Mit der Kommunikations-Ansicht wissen Sie immer, was als letztes in den Projekten passiert ist
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Entscheidungen finden mit dem Diskussions-Modul

Dieses Modul erinnert mit seiner Übersicht optisch an ein Online-Forum und erfüllt einen ähnlichen Zweck. Sie haben hier die Möglichkeit, eigene Threads zu eröffnen und deren zugeordnete Themen mit Ihrem Team per Chat zu diskutieren. Das ist gerade dann praktisch, wenn Sie später im Sinne der Nachvollziehbarkeit ein Protokoll des Diskussionsprozesses benötigen oder wenn Sie und Ihr Team örtlich getrennt arbeiten und kein gleichzeitiges Meeting abhalten können.

Mit den Diskussionen beraten Sie die nächsten Projektschritte mit Ihrem Team
Mit den Diskussionen beraten Sie die nächsten Projektschritte mit Ihrem Team
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Code teilen mit dem Snippet-Modul

Wenn Sie als Coder in einem Unternehmen arbeiten, dann ist das Modul “Snippets” für Sie interessant. Wählen Sie das entsprechende Modul aus und klicken Sie auf die passende Codesprache, in der Sie Ihr Snippet hinterlegen möchten. So können Sie Ihren Code oder relevante Passagen daraus teilen, ohne auf Integrationen wie GitHub ausweichen zu müssen.

Hinterlegen Sie Codeschnipsel im Modul “Snippets” von Stackfield
Hinterlegen Sie Codeschnipsel im Modul “Snippets” von Stackfield
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Gemeinsam Dokumente bearbeiten

Das Modul “Dokumente” funktioniert ähnlich wie die Snippets, ist aber für eher allgemeinere Informationen, nicht speziell für Code gedacht. In diesem Reiter lesen, hinterlegen und downloaden Sie und Ihr Team relevante Dokumente für Ihr Projekt. Dabei wird Ihnen sowohl die Version des jeweiligen Dokumentes eingeblendet als auch die letzten Bearbeiter und angefügte Kommentare ‒ Funktionen, die sonst nur Programme wie beispielsweise Google Docs bieten.

Ein weiteres Feature der Seiten: Sie haben die Möglichkeit, Vorlagen zu erstellen. Falls Sie also häufig mit dem gleichen Dokumentaufbau arbeiten, lassen sich entsprechende Templates in Stackfield erzeugen. So vermeiden Sie das Ausweichen auf geteilte Dokumente außerhalb von Stackfield und greifen gemeinsam auf eine festgelegte Quelle zu. Das spart Zeit, Geld für weitere Tools und reduziert die Verwirrung über Dokumentversionen.

Anders als bei den Raumvorlagen haben Sie hier die Möglichkeit, Vorlagen aus fertigen Dokumenten zu erstellen.

Direkte Kommunikationen führen

Wenn Sie einmal Themen unter vier Augen besprechen wollen, nutzen Sie den Menüpunkt “Direkte Nachrichten”. Diese funktionieren wie die Chatverläufe in Tools wie beispielsweise Skype oder Slack. Da Sie den Zugriff auf diese Kommunikationsmöglichkeit gleich direkt in Stackfield integriert vorfinden, werden etwaige Programme von Drittanbietern überflüssig. Das ist im aktuellen Projektmanagement-Vergleich ein seltenes Feature. Wie bei den meisten Chat-Tools fügen Sie den Kommentaren Anhänge an und haben Zugriff auf Sticker, GIFs und Emojis.

Mit den Direktnachrichten besprechen Sie Themen ganz privat mit Ihren Kollegen
Mit den Direktnachrichten besprechen Sie Themen ganz privat mit Ihren Kollegen
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Zugriffe bestimmen mit Rollen und Rechten

Nachdem sich Stackfield das Thema “Sicherheit” ganz oben auf seine Fahne schreibt, dürfen natürlich auch Zugriffsbeschränkungen nicht fehlen. Damit verhindern Sie ungewollte Einblicke in oder Veränderungen an Ihren Projekten. Die Bearbeitungsrechte verteilen Sie über Rollen, von denen es vier unterschiedliche gibt:

Admin

Admins haben Zugriff auf alle Einstellungen im Account des Unternehmens.

Mitarbeiter

Mitarbeiter nutzen die Funktionen des Tools und sehen dort auch andere Mitglieder.

Gast

Ein Gast darf nur auf Projekte zugreifen, in die er von Mitarbeitern eingeladen wird.

Externer

Externe sehen und kommentieren nur explizit freigegebene Elemente in Projekten.

Zeitmanagement
100/100

Projekte verfolgen mit dem Kalendermodul

Das Kalendermodul zeigt Ihnen Ihre Aufgaben entweder in der Monats- oder Wochenübersicht. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Termine festzulegen und diese im Wochenkalender als zeitlich begrenztes Ereignis anzeigen zu lassen. Alle Termine, die keine Uhrzeit aufweisen, werden automatisch als ganztägiges Ereignis vermerkt. Damit haben Sie sowohl den Verlauf Ihres Projektes als auch Einzeltermine genau im Blick und verpassen keine wichtigen Deadlines.

Mit dem Kalendermodul behalten Sie Ihre Projekttermine im Blick
Mit dem Kalendermodul behalten Sie Ihre Projekttermine im Blick
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Zeiterfassung im Tool vornehmen

Stackfield bietet Ihnen mit diesem Modul eine integrierte Zeiterfassung. Mit der tragen Sie Zeiten wie in Jira manuell ein oder Sie nutzen die Stoppuhr für Ihr Tracking. Mit dem Button “Schätzung” planen Sie Ihre Zeitaufwände vorab und sehen die vergangene und verbleibende Zeit in Ihren Aufgaben. Dieses Paket erlaubt Ihnen damit eine genaue Planung, Erfassung und Korrektur Ihrer Zeitaufwände ohne weitere Timetracking-Apps verwenden zu müssen.

In Stackfield tracken Sie Ihre Zeiten über die manuelle Eingabe oder per Stoppuhr
In Stackfield tracken Sie Ihre Zeiten über die manuelle Eingabe oder per Stoppuhr
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com
Analyse & Reporting
80/100

Mit “Meine Woche” alle Neuerungen im Blick

Wenn Sie den Punkt “Meine Woche” im linken Hauptmenü wählen, gelangen Sie in die gleichnamige Übersicht Ihrer Aufgaben. Um Ihre eigenen Aufgaben zu sehen, klicken Sie ganz oben in der Ansicht auf Ihren Benutzernamen. Um zu sehen, welchen Status die Aufgaben bei Ihren Kollegen haben, wählen Sie im Dropdown-Menü den Namen des betreffenden Kollegen oder “Alle Mitglieder” für eine Gesamtübersicht.

Der Aufbau bleibt unabhängig von Ihrer Auswahl der gleiche: oben im Dashboard finden Sie einen Überblick über den Status der zugeteilten Aufgaben und deren jeweilige Anzahl. Darunter befinden sich eine Tagesauswahl und die Auflistung der letzten Erwähnungen. Wiederum darunter finden Sie Ihre Aufgaben, die zum gewählten Datum fällig werden.

Wenn Ihnen Aufgaben zur Überprüfung und Freigabe vorgelegt werden, finden Sie auch diese in Ihrem Dashboard. Sie können die Anfragen dabei bequem direkt aus dem Dashboard heraus akzeptieren oder ablehnen.

Mit der Wochenübersicht von Stackfield entgeht Ihnen keine Neuerung in Ihren Projekten
Mit der Wochenübersicht von Stackfield entgeht Ihnen keine Neuerung in Ihren Projekten
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Controlling mit der “Berichte”-Funktion

Über den Menüpunkt “Berichte” im Hauptmenü haben Sie Zugriff auf spezielle Filteroptionen, die Ihnen unternehmensweit spezielle Ansichten zeigen. Wollen Sie beispielsweise alle offenen Aufgaben in Ihrem Unternehmen einsehen, tun Sie dies über diese Funktion. Die Ansicht agiert dabei als projektübergreifendes Dashboard, das Ihnen Aufgaben aus allen Projekten anzeigt.

Der Clou: Sie bekommen alle Aufgaben gemeinsam in der jeweiligen Modul-Ansicht präsentiert. So sehen Sie alle Zeitpläne kombiniert in einem Zeitplan, alle Diskussionen im Diskussionsmodul und so fort. Das erleichtert den Vergleich einzelner Projekte miteinander enorm. Damit haben Sie ein praktisches Tool für Ihr Controlling zur Hand, um sich ein umfassendes Bild vom anstehenden Workload Ihrer Teams zu machen. Auslastungsdiagramme wie in Projektron BCS oder Asana gibt es jedoch nicht.

Mit den Berichten lassen sich in Stackfield Projektaspekte wie die Zeitplanung miteinander vergleichen
Mit den Berichten lassen sich in Stackfield Projektaspekte wie die Zeitplanung miteinander vergleichen
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Schnellen Überblick mit den Projektdetails

Wenn Sie in Ihren Projekten in der oberen Leiste auf den Status klicken, gelangen Sie zu den Projektdetails. In diesen erhalten Sie in anschaulichen Grafiken einen Überblick über den zeitlichen und inhaltlichen Fortschritt des Projekts. Zusätzlich hinterlegen Sie hier Informationen wie Start- und Enddatum der Unternehmung, dessen Priorität, den Projektstatus und das festgelegte Zeitbudget. Den Status der aktuellen Aufgaben zeigt Ihnen Stackfield auch als anschauliches Balkendiagramm oder Burn-Up Chart an.

Wenn Sie sich mehr für die investierte Zeit interessieren, dann steht Ihnen noch der Chart zur Zeiterfassung zur Verfügung, der Ihnen die Zeitaufwände ebenfalls als übersichtliches Balkendiagramm darstellt. Alle diese Infos sind wichtige Indikatoren für Ihr Controlling und bieten interessante Vergleichskriterien für Ihre Projektportfolios.

Für einen schnellen Controlling-Check lohnt sich ein Blick in die Projektdetails
Für einen schnellen Controlling-Check lohnt sich ein Blick in die Projektdetails
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Ihre Projekte in Portfolios vergleichen

Wenn Sie einen besseren Überblick über Menge, Art und Fortschritt Ihrer Projekte möchten, nutzen Sie die Projektportfolios. Die Gruppierung der Projekte mit Hilfe der Filteroptionen gibt Ihnen die Möglichkeit, die aktuelle Arbeit in Ihrem Nutzen besser zu bewerten und als Referenz für zukünftige Projektvorschläge zu nutzen. Außerdem sehen Sie so, welche Projekte eventuell Probleme bereiten und Ihre Aufmerksamkeit erfordern.

Über die Portfolios bewerten Sie die Projektsituation in Ihrem Unternehmen
Über die Portfolios bewerten Sie die Projektsituation in Ihrem Unternehmen
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Eigene Ablage für Dateien

Mit dem neunten Modul “Dokumente” verwalten Sie die Dateien des jeweiligen Raumes, in dem Sie sich gerade befinden. Mit Ordnern schaffen Sie sich die nötige Ordnung, um Ihre Dateien für Übersichtlichkeit und Ihr späteres Reporting passend zu sortieren. So finden Sie projektspezifische Dateien schnell wieder, ohne mit weiteren Softwares zur Dokumentverwaltung hantieren zu müssen.

Als User der Version “Premium” oder höher können Sie die Vorschaufunktion der Microsoftprogramme Excel, Powerpoint und Word nutzen. Eine Bearbeitung der Dokumente in Stackfield selbst ist leider nicht möglich.

Im Modul “Dateien” verwalten Sie alle Ihren Projektdokumente
Im Modul “Dateien” verwalten Sie alle Ihren Projektdokumente
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Dateien in Kommentaren

Wenn Sie einer Aufgabe einen Anhang hinzufügen wollen, tun Sie dies einfach über einen Kommentar. Die hochgeladene Datei taucht dann ebenfalls in der Sektion für Anhänge in der Aufgabenansicht als auch im Raum-Modul “Dateien” auf. Das erspart Ihnen einen Haufen an Scrollarbeit, wenn Sie die Datei im späteren Projektverlauf erneut finden müssen. Eine praktische Eigenschaft von Stackfield: Das Programm gibt die Version der Datei mit an, was gerade in Sachen Nachvollziehbarkeit des Projektes einen großen Vorteil mit sich bringt.

Fügen Sie Aufgaben Anhänge über Kommentare hinzu
Fügen Sie Aufgaben Anhänge über Kommentare hinzu
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Einen kompakte Übersicht zu den hier genannten Funktionen steht Ihnen mit der Stackfield-Tarifübersicht zur Verfügung.

Schnittstellen

Welche Schnittstellen hat Stackfield?

Vorhanden sind die Cloud-Speicher Google Drive, Microsoft OneDrive, Box und Dropbox. Mit Giphy hingegen peppen Sie Ihre Kommunikationstools in Stackfield auf. Ab der Premium-Lizenz öffnen Sie Vorschauen in Microsoft Powerpoint, Word und Excel. Mit der Mail-Schnittstelle senden Sie Tasks und Infos direkt per Gmail und Co. in Ihre Projekträume. Möchten Sie Ihre Software darüber hinaus erweitern, tun Sie dies mit OSLC, Zapier und Webhooks, über die Sie Zugriff auf Hunderte von integrierbaren Apps haben.

Stackfield bietet wenig native Schnittstellen, aber Erweiterungshilfen wie Zapier, OSLC und Webhooks
Stackfield bietet wenig native Schnittstellen, aber Erweiterungshilfen wie Zapier, OSLC und Webhooks
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com
Usability
96/100

Wie benutzerfreundlich ist Stackfield?

Das Tool ist mit seinen Modulen und benutzerdefinierten Feldern recht flexibel und lässt sich gut auf den eigenen Workflow anpassen. Der fliegende Wechsel zwischen Kommunikation und PM-Funktionen ersetzt gekonnt Zusatzintegrationen und ermöglicht einen flotten Informationsaustausch. Die Bedienung hakt an ein paar Stellen, führt aber nie zu ernsthaften Problemen. Das Onboarding ist schnell erledigt und das aufgeräumte Interface ermöglicht einen schnellen Einstieg in die Benutzung.

Schnelles Onboarding

Wer das erste Mal Stackfield öffnet, erhält eine erste Hilfe über ein paar wenige eingeblendete Texttafeln, die grundlegende Elemente des Interfaces erklären. Damit wissen Sie schnell, wie Sie sich in Stackfield orientieren. Durch das aufgeräumte Interface werden Sie nicht von Anfang an mit zu vielen Funktionen bombardiert und können sich nach und nach durch die Funktionen des Tools probieren. Die Beschriftungen und Infotexte am Kopf der (noch) leeren Eingabefelder geben Ihnen eine zusätzliche Hilfestellung.

User, die ungern ausprobieren und lieber eine Einführung möchten, schauen das kurze Übersichtsvideo des Anbieters auf YouTube. Davon gibt es zwar nur dieses eine, das reicht allerdings als Erklärung für die Grundfunktionen aus. Zusammen mit dem gut gestalteten Learning Center ist die Nutzung von Stackfield damit schnell kein Hexenwerk mehr.

Stackfield hilft Ihnen mit ein paar Texteinblendungen beim Onboarding
Stackfield hilft Ihnen mit ein paar Texteinblendungen beim Onboarding
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Schnelle Bedienung mit kleinen Schönheitsfehlern

Stackfield steuert sich mit intuitiven Bedienelementen recht flüssig. Wie in den meisten Tools lassen sich beispielsweise die Karten des Kanban Boards ganz einfach per Drag-and-Drop verschieben, so wie auch die Aufgaben im Zeitplan. Allerdings fallen bei der Bedienung des Tools gelegentlich kleine Fehler auf. So treffen Sie beispielsweise bei einem geraden Zug mit Abhängigkeitspfeilen nach unten den angepeilten Punkt an der Aufgabe nicht, weil Ihnen ein Infokästchen das Ziel versperrt. Das machen Tools wie factro besser. Ärgerlich, aber kein Weltuntergang.

Wenn Sie mit Abhängigkeitspfeilen nach unten zielen, versperrt ein Infokästchen das Ziel
Wenn Sie mit Abhängigkeitspfeilen nach unten zielen, versperrt ein Infokästchen das Ziel
Screenshot: trusted.de
Quelle: stackfield.com

Ansprechender Look

Das Aussehen von Stackfield gehört definitiv zu seinen Stärken. Das Interface ist weder eine gähnende Leere, noch werden Sie von überladenen Textwüsten überfordert. Die bunten Labels, die einstellbaren Projektfarben und das wählbare Design des linken Hauptmenüs sind angenehme Farbkleckse, die das Gesamtbild etwas aufheitern, ohne zu übertreiben. Die Menüs sind sinnvoll und nahezu selbsterklärend aufgebaut und begünstigen den Schnellstart für Tool-Neulinge.

Auch mobil Ihre Projekte verwalten

Neben der Webanwendung und On-Premise-Option, können Sie Stackfield auch als App nutzen. Die gibt es für die bekannten Betriebssysteme Windows und Mac OS in Form einer Desktop-App sowie als mobile App für Android und iOS. So haben Sie Ihre Projektplanung immer griffbereit, egal ob auf dem Bürocomputer oder unterwegs.

Sicherheit & Datenschutz
95/100

Wie sicher ist Stackfield?

Mit seinem Serverstandort Deutschland unterliegt Stackfield der DSGVO ‒ und die wird vom Anbieter strikt eingehalten. Dazu trägt unter anderem die ISO-Zertifizierung 27001 bei, so wie die SSL Verschlüsselung unter Verwendung eines 256-Bit-Schlüssels mit TLS 1.3 Standard. Zusätzlich schließen Sie einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung ab, den Sie bequem als elektronisches Dokument in Stackfield abrufen. Zusätzlich nutzen Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung, um Ihren Account vor unbefugten Dritten zu schützen.

Service & Support
90/100

Welchen Kundenservice bietet Stackfield?

Um den Support von Stackfield direkt zu erreichen, greifen Sie auf den Live-Chat, die angegebene Telefonnummer des Anbieters oder den E-Mail-Kontakt zurück. Für alle Autodidakten gibt es im Tool einen Link zur übersichtlichen Dokumentation in Form des Learning Centers, so wie eine Kurzeinführung per Video auf YouTube. Die beinhaltet allerdings nur eine schnelle Übersicht über das Tool, ohne auf Details einzugehen. Auf Kanälen abseits des Anbieters gibt es jedoch weiteres Videomaterial.

Benutzerdefinierte Funktionen

Sollten Ihnen trotz des ordentlichen Funktionsumfangs von Stackfield noch etwas fehlen, bietet Ihnen der Entwickler benutzerdefinierte Lösungen an. Dabei kann es sich sowohl um einzelne Funktionen wie um ganze Module handeln. Der Preis für die Änderungen hängt von deren Umfang und Zweck ab und muss beim Anbieter erfragt werden.

4.3
/5
90 Bewertungen
Hervorragend
Gut
Akzeptabel
Mangelhaft
Ungenügend
100% Weiterempfehlung
Britta K.
1 Bewertung
23. Oktober 2020

Nicht mehr wegzudenken für unser Projektmanagement

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Intuitiv zu bedienen und auf eigene Bedürfnisse anpassbar. Stackfield ist dadurch vielseitig einsetzbar, als CRM, für Projekte und unseren Einkauf & Recruiting etc. Die Module eröffnen viele Möglichkeiten und werden öfter ergänzt, wie z.B. mit der E-Mail-Integration.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Aktuell gibt es nichts auszusetzen. Ich habe mich schnell mit dem Tool zurechtgefunden. Der Support ist jedoch klasse, falls es doch einmal zu Problemen kommen sollte.

Wofür verwenden Sie Stackfield? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Im Homeoffice benutzen wir die Videokonferenzen für unser Team-Meeting. Ansonsten managen wir die Aufgaben im Team und haben unsere Projektplanung in Stackfield abgebildet.

René Keller
1 Bewertung
9. Oktober 2020

Vielseitiges und individuell konfigurierbares Tool.

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Stackfield ermöglicht flexibles Arbeiten mit meinen Kollegen auch über Abteilungsgrenzen hinweg bei gemeinsamen Projekten.

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

In manchen Bereichen gibt es vielleicht zu viele Funktionen. Jedoch kann man diese bei Bedarf einfach deaktivieren.

Wofür verwenden Sie Stackfield? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Projekt- und Aufgabenmanagement: Alle Projektmitglieder können die Aufgaben und den Stand des Projektes sehen! Es herrscht Transparenz, was das Arbeiten viel einfacher gestaltet.

Bewertungsquellen

Über Stackfield

Das Projektmanagement Tool Stackfield wurde vom gleichnamigen Unternehmen mit Sitz in München entwickelt. Getrieben hat die drei Gründer von Stackfield die Vision, eine ganzheitliche Projektmanagement- und Collaboration-Lösung zu entwickeln, die noch dazu höchsten Sicherheitsstandards gerecht wird. Das Ergebnis dieser Bemühungen ist Stackfield.

Bewertung abgeben
trusted