Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.
Test

Beste Online Fitness-Studios 2024 » 17 Anbieter im Vergleich

Maßgeschneiderte Workouts, realistische Ziele und eine Portion Spaß - Online Fitness-Studios boomen! Entdecke die Trainingsmöglichkeiten und schau selbst, welcher Anbieter am besten zu dir passt – im großen Online-Fitness-Test von trusted!

Klickst Du auf eine Emp­feh­lung mit , unterstützt das unsere Arbeit. trusted bekommt dann ggf. eine Vergütung. Emp­feh­lungen geben wir immer nur redaktionell unabhängig.Mehr Infos.

Die besten Online-Fitness-Programme

Ich mache wahnsinnig gerne Sport – bin aber viel zu wenig motiviert, um ins Fitnesstudio zu gehen. Mal ganz abgesehen von den teils horrenden Preisen für die Mitgliedschaften. Während der Pandemie und in der Zeit danach habe ich aber eine tolle Alternative zum klassischen “Gym” entdeckt: Online-Fitnessstudios.

Damit bin ich nicht alleine! Laut dem European Health & Fitness Market Report vom Mai 2023 musste der analoge deutsche Fitnessmarkt während Corona deutliche Einbußen hinnehmen. Das Interesse an Online-Fitness-Programmen dagegen stieg rasant. Warum auch nicht? Online finden Fitness-Begeisterte viele der gleichen Angebote, von Core-Workout über Ganzkörpertraining bis hin zu Yoga, Pilates oder Dance-Angeboten.

Klar, ohne physischen Coach an der Seite muss ich die Übungen hier vielleicht ein paar Mal öfter wiederholen. Trotzdem sind die Online-Studios genau wie ihre analogen Pendants perfekt, um Gewicht zu verlieren, Muskeln aufzubauen oder mich einfach nur fit zu halten.

Als ich dann die Möglichkeit bekam, für trusted die besten deutschen Online-Fitnessstudios in der Praxis zu testen, war ich natürlich sofort Feuer und Flamme und habe mir 6 der aktuell beliebtesten Plattformen einmal genauer angeschaut.

Alle meine Erfahrungen und meine Bewertung der einzelnen Anbieter findest du hier in meinem übersichtlichen Artikel zu den besten Online-Fitnessstudios im Test:

Das Wichtigste in Kürze
  • Test:  Ich habe 6 Online-Fitnessstudios über mehrere Wochen ausprobiert und mir das Angebot, die Qualität der Workouts und das Preis-Leistungs-Verhältnis angesehen.
  • Testsieger:  Der Branchenriese Gymondo konnte im Test wegen des umfangreichen Angebots und der guten Preise punkten und erhielt von mir die Note “sehr gut”.
  • Alternativen:  Freeletics (Platz 2) setzt auf knallhartes High-Intensity-Training, fitnessRAUM (Platz 3) auf ein breiteres Angebot inklusive Office-Workouts.
  • Kosten:  Die Preise im Online Fitness Bereich variieren und hängen von der Laufzeit und dem Abo ab. Im Schnitt kannst du mit Preisen ab 6,50 € pro Monat.
  • Tipp:  Einige der Anbieter stellen kostenlose Probezeiträume und Angebote zur Verfügung. So kannst du dir vorher ein Bild machen, welcher Anbieter sich eignet.

Testsieger: trusted Empfehlungen

1

Gymondo

4.6
1,3
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 6,50 €/Monat
  • Schwerpunkte/Ziele Abnehmen, Straffen, Muskelaufbau, Entspannung
  • Videos/Kurse 1.300+
  • Begleitender Ernährungsplan ja
  • Mobile App ja

Training

Sehr gut (1,4)

Auf Gymondo gibt es aktuell rund 1.300 Fitness-Videos bzw. Workouts aus den verschiedensten Bereichen. Die Plattform bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Bodyweight-Training, Yoga, Pilates, HIIT, Krafttraining und Dance. Einen besonderen Schwerpunkt setzt das Online-Fitnessstudio nicht; stattdessen soll die breite Masse abgeholt werden. Im Praxistest empfahl mir Gymondo 4 wöchentliche Sets mit je 15 Minuten Workout, was sehr alltagstauglich ist. Die einzelnen Videos dauern ca. 10 bis 15 Minuten, wobei es aber auch längere Einheiten zwischen 30 und 45 Minuten sowie intensive Workouts ab rund 5 Minuten gibt. Bei Gymondo ist für Einsteiger:innen bis Profis alles dabei. Geräte brauchst du nicht – abgesehen vielleicht von ein paar Kurzhanteln in einigen Einheiten.

Trainer/Coaches

Sehr gut (1,4)

Bei Gymondo arbeiten eine ganze Menge motivierter Trainer:innen und Coaches. Dabei setzen alle Mitarbeiter:innen andere Schwerpunkte. Schön: Ist dir ein Trainer oder eine Trainerin besonders sympathisch, kannst du gezielt nach Workouts mit diesem Coach suchen und in den aussagekräftigen Profilen mehr zu den Coaches erfahren. Spannend ist auch die Zusammenarbeit von Gymondo mit prominenten Fitness-Influencern wie Daniel Aminati, Vanessa Mai, Cathy Hummels oder Sarah & Dominic Harrison. Ihre Programme geben Gymondo ein bekanntes Gesicht und sorgen für Motivation und Wiedererkennungswert.

Ernährung

Sehr gut (1,4)

Gymondo kümmert sich nicht nur um Workouts, sondern auch um deine Ernährung. Abonnent:innen erhalten Zugriff auf die Gymondo-Ernährungspläne und die große Auswahl von leckeren und gesunden Rezepten. Dabei kannst du aus zwei verschiedenen Ernährungsplänen wählen: “Abnehmen” oder “Fit und Gesund”. Beachten musst du dabei nur die “Tellerregeln”. Diese wirken zwar auf den ersten Blick recht unwissenschaftlich, helfen dir aber dabei, gesunde Mahlzeiten zusammenzustellen, ohne Kalorien zu zählen oder auf Geschmack zu verzichten. Ein Highlight ist der Nutrition Score, mit dessen Hilfe du deine Fortschritte im Ernährungsplan verfolgen kannst.

Geräte & Apps

Sehr gut (1,4)

Gymondo ist als Browser-Version für alle gängigen Browser sowie als mobile App für iOS- und Android-Betriebssysteme erhältlich. Auch für moderne Smart-TVs gibt es eigene Apps, mit denen du dir das Fitnessstudio ins Wohnzimmer holen kannst. In jeder App-Version hast du dabei Zugriff auf das gesamte Programm, einschließlich Workout-Videos, Ernährungspläne und Co.

Service & Support

Gut (2,0)

Solltest du mit Gymondo auf Probleme stoßen, kannst du per E-Mail Kontakt zum Supportteam des Anbieters aufnehmen. Alternativ wendest du dich an den Chatbot auf der Anbieterwebsite, der einfache Fragen beantworten kann, in der Regel aber auf einen Eintrag in den FAQ verweist. Eine eigene Hotline oder eine andere Möglichkeit, einen direkten Draht zu Gymondo herzustellen, gibt es nicht.

Gymondo ist eines der bekannteste deutschen Fitnessstudios und quasi ein Anbieter der ersten Stunde. Mit diesem Level an Erfahrung im Rücken, ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass der Platzhirsch und Marktführer auch in meinem Test auf dem ersten Platz landet.

Aber ich greife vor! Lass mich dir zeigen, warum Gymondo in meinen Augen die aktuelle Nummer 1 auf dem Fitnessmarkt ist:

Welche Erfahrungen habe ich mit Gymondo gemacht?

Für mich hat Gymondo aktuell das beste und bunteste Programm auf dem Markt. Punkt.

Es ist egal, in welcher Stimmung ich gerade bin, wie meine Tagesform ist, wie viel Zeit ich mitbringe, oder ob mir eher nach Intensivtraining oder Entspannung zumute ist: bei Gymondo werde ich in allen Fällen fündig.

Das Angebot des Online-Fitnessclubs Gymondo ist umfassend und bunt.
Das Angebot des Online-Fitnessclubs Gymondo ist umfassend und bunt.
Screenshot: trusted.de
Quelle: gymondo.de

Begeistert war im ich im Test vor allem von den 21 Bauch-Beine-Po-Workouts und von den intensiven 7-Minuten-Workouts. Die haben mich zwar ordentlich ausgepowert – hinterher fühlte ich mich aber richtig gut!

Insgesamt sind die Workouts bei Gymondo fordernd, aber effektiv – und dank der gut produzierten Videos auch etwas fürs Auge. Hinzu kommen die motivierten Trainer:innen, die mir allesamt sehr sympathisch waren.

Den Übungen zu folgen, fällt dank der motivierten und professionellen Trainer:innen nicht schwer.
Den Übungen zu folgen, fällt dank der motivierten und professionellen Trainer:innen nicht schwer.
Screenshot: trusted.de
Quelle: gymondo.de

Auch die Tanz-Workouts haben einen riesigen Spaß gemacht, waren mir aber – trotz des Labels “Einsteiger” – ein bisschen zu schnell und komplex.

Das ist mir auch bei anderen Workouts aufgefallen; Gymondo sollte bei Gelegenheit an der Bewertung der Schwierigkeitsgrade arbeiten. Anfänger:innen könnten sich sonst überfordert fühlen. Mir war beim Tanzen auch die Musik ein bisschen zu leise. Aber das ist Geschmackssache.

Die Tanz-Workouts hatten eine tolle Atmosphäre, waren mir persönlich aber ein wenig zu schnell.
Die Tanz-Workouts hatten eine tolle Atmosphäre, waren mir persönlich aber ein wenig zu schnell.
Screenshot: trusted.de
Quelle: gymondo.de

Neben einzelnen Workouts bietet Gymondo auch abgeschlossene Trainingsprogramme, die ich mir entweder selbst zusammenstellen kann oder die der Anbieter schon für mich vorgeplant hat. So trainiere ich anhand eines festen Plans.

Unverständlich ist mir aber, warum ich immer nur 2 Programme gleichzeitig laufen lassen kann. Das ist schon alleine darum Blödsinn, weil ich jederzeit Programme beenden oder wechseln kann – oder eben meine Workouts doch einzeln von der Plattform wähle. Warum dann überhaupt die Beschränkung auf 2 Programme, das erschließt sich mir nicht.

Super finde ich dagegen die Rezepte von Gymondo. Die sind lecker und unkompliziert; und auch, wenn ich die Ernährungspläne nicht langfristig testen konnte, habe ich es mir nicht nehmen lassen, trotzdem ein paar der Rezepte auszuprobieren.

Die Rezeptdatenbank von Gymondo ist vielseitig und enthält viele leckere und gesunde Gerichte, die dein Sportprogramm unterstützen.
Die Rezeptdatenbank von Gymondo ist vielseitig und enthält viele leckere und gesunde Gerichte, die dein Sportprogramm unterstützen.
Screenshot: trusted.de
Quelle: gymondo.de

Bei mir gab es zum Beispiel das saftige Erdnusshähnchen – das auch für meine Kinder ein absoluter Hit war – und einen Himbeer-Quark-Shake. Superlecker!

Toll daran ist, dass ich mich auf Wunsch auch überhaupt nicht an einen Ernährungsplan halten muss, sondern mich völlig frei durch die Rezepte klicken kann. Schön flexibel!

Der Kundensupport von Gymondo ist in Ordnung. Einerseits stört es mich, dass ich keinen direkten telefonischen Kontakt zum Anbieter aufnehmen kann. Andererseits klappt der Kontakt per E-Mail bei Gymondo recht gut und fix.

Im Test hatte ich am Anfang ein paar Probleme mit meinem Account und konnte erst nicht auf mein erstelltes Konto zugreifen. Eine Mail und nur wenige Stunden Wartezeit später hat Gymondo das Problem allerdings für mich gelöst und war dabei höflich, professionell und entgegenkommend. Im Grunde gibt’s hier nichts zu meckern!

Was macht Gymondo im Vergleich mit anderen Online-Fitnessstudios einzigartig?

Gymondo ist unter den Online-Studios aus meinem Test so ein wenig die “one size fits all”-Lösung. Es ist in keiner Hinsicht besonders herausragend, bietet dafür aber das beste Gesamtpaket zu einem vernünftigen Preis ab unter 7 € pro Monat.

Gymondo hat nicht die Workouts mit der größten Herausforderung (dieser Titel dürfte an die Konkurrenz von Freeletics gehen) und auch nicht die meisten (pur-life) oder am besten produzierten Trainingsvideos (fitnessRAUM). Dafür bietet es aber immer noch eine riesige Auswahl, die so schnell keine Langeweile aufkommen lässt und für alle Fitness-Level geeignet ist.

Besonders schön finde ich die Flexibilität der monatlichen Abos. Lange Vertragsbindung? Fehlanzeige! Du kannst jeden Monat kündigen, wenn dir das Angebot nicht gefällt. So behältst du die volle Kontrolle über dein Fitnessabenteuer und brauchst keine Angst vor einer Abofalle zu haben.

Das Abomodell von Gymondo ist im Jahrestarif besonders günstig, im Monatstarif besonders flexibel
Das Abomodell von Gymondo ist im Jahrestarif besonders günstig, im Monatstarif besonders flexibel
Screenshot: trusted.de
Quelle: gymondo.de

Zudem kannst du das Angebot im Vorfeld 7 Tage lang kostenlos testen – musst dafür aber schon deine Kreditkartendaten hinterlassen.

Wem würde ich Gymondo besonders empfehlen?

Ich würde Gymondo vor allem meinen Freundinnen weiterempfehlen. Warum? Weil der Anbieter eine tolle Auswahl von Fitness- und Sportvideos hat, die speziell auf Frauen zugeschnitten sind.

Gymondo bietet ein umfangreiches Programm für Mütter und werdende Mütter, zum Beispiel Schwangerschaftsyoga.
Gymondo bietet ein umfangreiches Programm für Mütter und werdende Mütter, zum Beispiel Schwangerschaftsyoga.
Screenshot: trusted.de
Quelle: gymondo.de

Auch hier ist das Angebot wieder sehr divers. Von Beckenbodengymnastik (mit der einfühlsamen und sympathischen Trainerin Lisa), über “Pussy Yoga” bis hin zu Rückbildungsgymnastik und andere Angebote für Frauen während oder nach der Schwangerschaft ist hier viel dabei.

Aber natürlich gibt es auch für Männer ausreichend Angebote, die in der Regel auch ohne spezielle Geräte auskommen. Vielleicht abgesehen von ein paar Kurzhanteln, die ich in meinem Test aber ohne Probleme durch volle Wasserflaschen ersetzen konnte.

In einigen Übungen brauchst du Kurzhanteln, die du – wie der Coach links im Bild – aber ersetzen kannst.
In einigen Übungen brauchst du Kurzhanteln, die du – wie der Coach links im Bild – aber ersetzen kannst.
Screenshot: trusted.de
Quelle: gymondo.de

Mein Verdikt: Gymondo ist die perfekte Plattform für Fitnessbegeisterte, die sowohl ein gewisses Level an Struktur suchen, als auch die Abwechslung schätzen. Egal ob du Fitnessneuling oder erfahrener Sportfan bist – Gymondo ist eine solide Wahl. Vor allem, wenn du dein tägliches Sportprogramm durch gesunde Ernährung unterstützen möchtest, bietet sich Gymondo dank der integrierten Rezeptdatenbank an.

Absolute Profis und Sportler:innen, die gerne an ihre Grenzen gehen, dürften Gymondo nicht wahnsinnig viel abgewinnen können. Für die empfehle ich eher meinen Zweitplatzierten Freeletics.

Vorteile
  • Über 1.300 Workouts
  • Qualifizierte Trainer:innen
  • Kostenlose und leckere Rezepte
Nachteile
  • Oft unklarer Schwierigkeitsgrad
  • Maximal 2 Programme gleichzeitig
Gymondo
4.6
Testbericht
2

Freeletics

4.5
1,5
Testnote
Sehr gut
  • Preis ab 7,68 €/Monat
  • Schwerpunkte/Ziele Muskel- und Kraftaufbau, Fitnessverbesserung
  • Videos/Kurse 350+
  • Begleitender Ernährungsplan optional
  • Mobile App ja

Training

Sehr gut (1,4)

Bei Freeletics findest du über 350 Übungen und personalisierte Workouts. Das Online-Fitnessstudio bietet diverse «Journeys», aus denen du wählen kannst, z. B. «Ausdauer», «Gewicht verlieren», oder «Muskelaufbau». Die Journeys sind individuell und sowohl für Männer als auch Frauen geeignet. Die Anweisungen der Coaches sind klar, und in der Übungsvorschau siehst du genau, welche Muskelpartien beansprucht werden. Du kannst deinem virtuellen Coach individuelle Einstellungen geben oder die vorgeschlagenen übernehmen.

Trainer/Coaches

Sehr gut (1,4)

Freeletics nutzt zwar Künstliche Intelligenz, aber die Workouts werden von qualifizierten Fitness-Expert:innen entwickelt. In den Videos werden die Übungen von echten Menschen vorgeführt, und du kannst verschiedene Ansichten einstellen, um die Übungen besser zu erkennen und Fehlhaltungen zu vermeiden. Die Anleitungen kommen in Form von Videos, Bildern und detaillierten Beschreibungen, und die Trainer:innen bieten auch alternative Schwierigkeitsstufen an. Daneben spielt die Community eine wichtige Rolle. Du kannst anderen User:innen folgen, Freund:innen einladen und in Challenges gegen sie antreten. Es gibt auch regelmäßig größere Events, bei denen Sportbegeisterte aus aller Welt zusammenkommen, um gemeinsam zu trainieren und sich gegenseitig zu motivieren.

Ernährung

Sehr gut (1,4)

Bei Freeletics steht Clean Eating im Fokus. Nutzer:innen werden mit einem digitalen Ernährungs-Coach und maßgeschneiderten Ernährungsplänen für Abnehmziele unterstützt. Die Ernährungsempfehlungen basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und werden als integraler Bestandteil des Trainings- und Kursprogramms angeboten. Es umfasst die richtige Makronährstoffverteilung, Portionsgrößen, Mahlzeitenpläne und Nahrungsergänzungsmittel. Freeletics betont die Bedeutung der gesunden Ernährung für Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Allerdings ist der Zugang zum Clean Eating-Bereich mit Mehrkosten verbunden.

Geräte & Apps

Sehr gut (1,4)

Die Freeletics-App ist auf den meisten gängigen mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets mit iOS oder Android verfügbar. Du kannst sie direkt im App Store für dein Betriebssystem herunterladen. Mit der App hast du Zugriff auf verschiedene Trainingsprogramme, Workouts und Anleitungen, und du kannst auch deine Körperdaten eingeben. Zusätzlich kannst du Freeletics auch auf deinem PC oder Laptop über einen gängigen Webbrowser nutzen. Leider gibt es (noch) keine App für Smart-TVs. Ein großer Vorteil ist, dass Freeletics mit bestimmten Fitness-Trackern und -Apps gekoppelt werden kann, um deinen Fortschritt automatisch zu verfolgen. Dadurch kannst du alle deine sportlichen Aktivitäten wie Laufen oder Radfahren mit dem Freeletics-Training verbinden.

Service & Support

Sehr gut (1,4)

Der Kundenservice bei Freeletics wird von vielen Nutzer:innen sehr geschätzt. Das Unternehmen bietet verschiedene Support-Kanäle wie eine gut organisierte Support-Website mit FAQs, Live-Chat und E-Mail-Support. Das Support-Team zeichnet sich durch schnelle und freundliche Unterstützung aus. Zudem kann man sich bei Fragen an die aktive Community oder die Community Ambassadors wenden, um sich auszutauschen und zu motivieren.

Freeletics ist ein wenig anders aufgebaut als “klassische” Online-Fitnessstudios. Das bringt Vor- aber auch Nachteile mit sich. Welche das sind, schauen wir uns jetzt konkret an:

Welche Erfahrungen habe ich mit Freeletics gemacht?

Mein Training mit Freeletics verlief insgesamt sehr gut. Auch wenn es zum Teil super anstrengend war, hat der Test wirklich Spaß gemacht. Tatsächlich war Freeletics schon im Vorfeld eine der Fitness-Apps, die mich besonders fasziniert hat – wegen des Community-Aspekts, der aufregenden Challenges und der mythischen “Götter-Workouts”.

Aber der Reihe nach!

Die Auswahl bei Freeletics ist nicht annähernd so groß und bunt, wie bei Gymondo. Die Plattform setzt aber auch einen anderen Fokus. Statt ein bisschen was von allem, gibt’s bei Freeletics hauptsächlich High-Intensity-Training und Express-Workouts. Yoga, Pilates, Entspannung? Größtenteils Fehlanzeige!

Bei Freeletics stehen HIIT und Ausdauertrainings im Fokus.
Bei Freeletics stehen HIIT und Ausdauertrainings im Fokus.
Screenshot: trusted.de
Quelle: freeletics.de

Auch die Videos sind anders aufgebaut, als beim Testsieger. Hier gibt’s keine Musik und keine hübschen Kulissen, sondern nur dich und deinen Coach, der dir die Übungen vormacht. Das kann man mögen – muss man aber nicht. Obwohl ich nachvollziehen kann, was sich Freeletics dabei gedacht hat, hat mir die Musik ein bisschen gefehlt. Aber die kannst du dir ja bei Bedarf selbst anmachen.

Früh wird klar: Freeletics vertritt die Attitüde “No Bullshit”. Das hat sich auch in meinen Workouts deutlich gezeigt!

Bereits in der Aufwärmphase kam ich bereits ordentlich ins Schwitzen; trotzdem fand ich das Aufwärmen toll, weil ich dadurch fit für die eigentlichen Workouts geworden bin.

Die “Challenges” bei Freeletics sind ein Highlight für mich! Hier geht es um wettbewerbsorientierte Herausforderungen, bei denen ich mich mit der Community messen musste. Die Konkurrenz hat mich wirklich motiviert und meinen Ehrgeiz geweckt, die Challenge zu meistern.

Besonders fordernd sind die Challenges gegen die Community, die es teilweise wirklich in sich haben
Besonders fordernd sind die Challenges gegen die Community, die es teilweise wirklich in sich haben
Screenshot: trusted.de
Quelle: freeletics.de

Ganz geschafft habe ich es dann zwar nicht – denn die Challenge bestand aus 75 (!) Burpees pro Tag, 7 Tage am Stück. Aber ich habe von Tag zu Tag gespürt, wie ich mich steigern konnte. Alleine dafür hat sich die Sache gelohnt!

Auch die "Götter-Workouts" waren eine völlig neue Erfahrung für mich. Hier ging es darum, gegen die Zeit anzutreten und persönliche Bestzeiten aufzustellen. Jede Übung war nach einer griechischen Gottheit benannt. Im Grunde also ein Kampf gegen die Götter des Olymps, was die Sache für mich noch spannender machte!

Aphrodite, die Göttin der Liebe, verwandelte sich bei mir aber schnell in die Göttin der Hiebe, mit 50 Burpees und 30 Crunches innerhalb kürzester Zeit. Auch hier musste ich mich (vorerst) geschlagen geben. Rhea, die Göttin der Fruchtbarkeit, habe ich zwar besiegen können. Danach haben mir aber die Beine gezittert.

Workouts gegen die Zeit (und gegen die griechischen Gottheiten) bringen dich ordentlich ins Schwitzen.
Workouts gegen die Zeit (und gegen die griechischen Gottheiten) bringen dich ordentlich ins Schwitzen.
Screenshot: trusted.de
Quelle: freeletics.de

Vorläufiges Fazit: Die Workouts bei Freeletics sind hart, fordernd und können dich auch mal brechen. Aber das ist halt auch teilweise der Sinn der Sache.

Auf Wunsch kannst du dir dein ganz persönliches Workout zusammenstellen – wie mein individuelles trusted-Workout
Auf Wunsch kannst du dir dein ganz persönliches Workout zusammenstellen – wie mein individuelles trusted-Workout
Screenshot: trusted.de
Quelle: freeletics.de

Was mir an Freeletics besonders gefällt, ist die Möglichkeit, eigene Workouts aus einer großen Auswahl an Übungsvideos zusammenzustellen. So konnte ich meine ganz persönliche Trainingsroutine erstellen, die meine individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten berücksichtigt.

Mein Fazit: Freeletics ist knallhart, macht keine halben Sachen und packt dich nicht in Watte. Für mich, die ich mich gerne von Herausforderungen motivieren lasse, war das insgesamt eine echte Bereicherung. Challenges und Kämpfe gegen die Götter haben mich angeregt, meine Grenzen zu überwinden und meine Ziele zu erreichen. Ich kann aber durchaus verstehen, dass diese No-Bullshit-Attitüde nicht das Richtige für jeden ist.

Was macht Freeletics im Vergleich mit anderen Online-Fitnessstudios einzigartig?

Erwähnenswert ist vor allem die lebendige Community von Freeletics. Hier kann man sich mit anderen Nutzern austauschen, sich gegenseitig motivieren und Erfahrungen teilen oder an Community-Events teilnehmen. Es ist immer schön zu sehen, wie Menschen aus der ganzen Welt zusammenkommen, um ihre Fitness-Reise zu unterstützen.

Die lebendige Community ist ein großer und wichtiger Bestandteil von Freeletics
Die lebendige Community ist ein großer und wichtiger Bestandteil von Freeletics
Screenshot: trusted.de
Quelle: freeletics.de

Neben den intensiven Workouts bietet Freeletics auch "Mindset Coaching", das sich auf das mentale Wohlbefinden konzentriert. Das ist wirklich ein Pluspunkt, denn mentale Stärke spielt eine wichtige Rolle bei jedem Training. Und für die Laufbegeisterten gibt es spezielle Laufprogramme, die die Ausdauer verbessern können.

Doch das wirklich Besondere an Freeletics ist der virtuelle Coach, der jedem Nutzer und jeder Nutzerin ein individuell personalisiertes Training bietet. Kein 08/15-Workout hier! Der Coach analysiert die persönlichen Ziele, Fitnesslevel und Fortschritte und erstellt daraufhin maßgeschneiderte Trainingspläne.

Mit dem virtuellen Coach personalisiert du deine Trainingserfahrung noch mehr.
Mit dem virtuellen Coach personalisiert du deine Trainingserfahrung noch mehr.
Screenshot: trusted.de
Quelle: freeletics.de

Diese personalisierte Herangehensweise macht das Training mit Freeletics wirklich einzigartig. Es geht nicht darum, einen Standardplan zu absolvieren, sondern seine individuellen Ziele zu erreichen und sich ständig weiterzuentwickeln. Das sorgt für eine enorme Motivation und eine starke Verbundenheit mit der App. Die konnte ich schon nach wenigen Tagen Training selbst spüren.

Negativ aufgefallen ist mir, dass Freeletics zwar neben den Workouts auch einen Ernährungsplan anbietet; der liegt allerdings hinter einer zusätzlichen Paywall. Wenn du Zugriff auf die Rezepte, Pläne und Tipps für eine gesunde Ernährung haben willst, dann musst du extra zahlen.

Schade ist, dass du nur gegen einen Aufpreis Zugang zu den Rezepten und Ernährungsplänen von Freeletics hast.
Schade ist, dass du nur gegen einen Aufpreis Zugang zu den Rezepten und Ernährungsplänen von Freeletics hast.
Screenshot: trusted.de
Quelle: freeletics.de

Schade! Beim Testsieger Gymondo sind alle Rezepte inklusive.

Wem würde ich Freeletics besonders empfehlen?

Freeletics ist eine großartige Plattform für motivierte Fitnessbegeisterte, die ihre Leistungsfähigkeit testen möchten. Die abwechslungsreichen Workouts und die Möglichkeit, sich mit anderen zu messen, machen das Training zu einer spannenden Erfahrung.

Obwohl Freeletics für verschiedene Fitnesslevel geeignet ist, empfehle ich dir eine gewisse Grundfitness, um das Beste aus den Workouts herausholen zu können. Zudem solltest du ein gewisses Durchhaltevermögen mitbringen und dich von Rückschlägen nicht zu schnell entmutigen lassen; sonst ist Freeletics absolut nicht deine Welt!

Wenn du gerne individuell trainierst, aber dennoch den Austausch sucht, wirst du dich in der Freeletics Community sicherlich wohlfühlen.

Besonders toll finde ich, dass Freeletics ohne Geräte auskommt und stattdessen auf das eigene Körpergewicht setzt. Das bedeutet, dass du überall und jederzeit trainieren kannst, ohne Gedanken über das Equipment machen zu müssen. Es ist wirklich praktisch und macht das Training sehr flexibel.

Vorteile
  • Effektives Training
  • Aktive und motivierende Community
  • Große Auswahl an Workouts
Nachteile
  • Sehr fordernd, teilweise frustrierend
  • Ernährungsberatung kostet extra
  • Sehr minimalistisch, keine Musik
Freeletics
4.5
Testbericht
3

fitnessRAUM

4.7
1,8
Testnote
Gut
  • Preis ab 7,40 €/Monat
  • Schwerpunkte/Ziele Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination
  • Videos/Kurse 2.000+
  • Begleitender Ernährungsplan ja
  • Mobile App ja

Training

Gut (2,0)

FitnessRAUM ist ein führender Anbieter im Bereich Online Fitness und bietet ein entspannteres Trainingserlebnis. Die 65 festen Programme mit flexibler Dauer und verschiedenen Schwerpunkten, einschließlich Ernährungs- und Motivationstipps, sind gut zusammengestellt und von erfahrenen Fitness-Expert:innen entwickelt. fitnessRAUM ist bekannt für außergewöhnliche Video-Settings in verschiedenen Kulissen, die dem Training eine einzigartige Atmosphäre verleihen. Das Angebot der Online Fitness Kurse ist für alle Fitnesslevel geeignet und bietet spezielle Übungen für Frauen, Rückbildungskurse und Fitnessübungen fürs Office. Auch Hula Hoop-Workouts sind verfügbar. Das flexible Trainingssystem erlaubt es, entweder einem vorgegebenen Trainingspfad oder selbst zusammengestellten Workouts zu folgen.

Trainer/Coaches

Gut (2,0)

Bei fitnessRAUM arbeiten namhafte Trainer:innen Deutschlands eng mit dem hausinternen Team zusammen, darunter bekannte Fitness-Expert:innen wie Johanna Fellner, Nina Winkler, Anette Alvaredo und Young-Ho Kim. Mit ihrer langjährigen Erfahrungen sollen sie gewährleisten, dass du immer ein erstklassiges Workout erhältst. Aktuell stehen 20 Fitness-Expert:innen und 19 Expert:innen für Body & Mind zur Verfügung. Die Trainer:innen beim fitnessRAUM verfügen über vielfältige Qualifikationen und umfangreiche Expertisen. In enger Zusammenarbeit mit dem Team entwickeln sie Kurse und Programme für fitnessRAUM.

Ernährung

Gut (2,0)

fitnessRAUM bietet neben maßgeschneiderten Workouts auch wertvolle Ernährungs-, Motivations- und Bewegungstipps. Alle Rezepte und Ernährungspläne sind bereits im Abo enthalten, du musst kein zusätzliches "Ernährungsabo" abschließen. Es gibt drei Ernährungsprogramme für langfristige Umstellungen. fitnessRAUM kombiniert Sport und Ernährungsumstellung, bietet jedoch die Freiheit, auch nur die Fitnessangebote zu nutzen. Die integrierten Rezepte und Ernährungspläne begleiten dich langfristig.

Geräte & Apps

Sehr gut (1,4)

Du kannst entweder die fitnessRAUM-App oder deinen Web-Account verwenden, um die Workouts zu streamen. Die Geräteintegration ermöglicht es, deine mobilen Endgeräte mit dem Fernseher zu verbinden und auf einem großen Bildschirm zu trainieren. Die kostenlose fitnessRAUM.de-App ist für aktuelle iPhones und Android-Geräte verfügbar. Die App ermöglicht es dir auch, Kurse für die Offline-Nutzung herunterzuladen, sodass du unterwegs ohne Internetverbindung trainieren kannst. Beachte jedoch, dass du dich nur auf einem Gerät aktiv anmelden kannst. fitnessRAUM empfiehlt, die App vorzugsweise mit WLAN zu nutzen, da beim Streamen der Videos große Datenmengen anfallen können.

Service & Support

Gut (2,0)

fitnessRAUM stellt Kund:innen in den Mittelpunkt. Mit Funktionen wie der "Schweinehund-Mail" kannst du dich an dein Workout erinnern lassen, wenn du es einmal vergisst oder nicht ganz so motiviert bist. Die positiven Bewertungen und Testerfahrungen spiegeln das gute Gefühl wider, das Kund:innen beim fitnessRAUM haben. Der Kundendienst steht dir jederzeit für Fragen zur Verfügung, sei es per E-Mail, telefonischer Anfrage oder Kontaktformular. Die Mitarbeiter:innen sind von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr erreichbar und zeichnen sich durch eine zuverlässige und schnelle Reaktionszeit sowie hohe Kundenfreundlichkeit aus, was häufig gelobt wird.

fitnessRAUM ist einer der ältesten Anbieter von Fitness-Programmen für zu Hause. Bereits 2003 produzierte der Anbieter Fitness-DVDs mit Workouts für den “Hausgebrauch”; 2011 folgte dann das Online-Angebot, das seitdem ständig erweitert und erneuert wird. Hier findest du Trainingsvideos on demand und zusätzliche Ernährungs- und Gesundheitstipps.

Wie sich der Anbieter seit seinem Start vor über 10 Jahren gemausert hat und wie ich selbst das Training im fitnessRAUM empfunden habe, erzähle ich dir in meinem Test:

Welche Erfahrungen habe ich mit fitnessRAUM gemacht?

In Sachen Aufmachung hat mit fitnessRAUM von Anfang an überzeugt. Das lag erstmal an der sauberen und übersichtlichen Benutzeroberfläche, in der ich mich sofort zurechtgefunden habe. Auch die Videodatenbank mit ihrer leistungsstarken Suchfunktion verdient großes Lob, da ich hier mithilfe vieler verschiedener Filter (zum Beispiel auch für die Länge des Workouts) meine perfekten Videos zusammensuchen konnte.

Zu Beginn habe ich aber erst einmal den optionalen Fitnesstest absolviert. Das würde ich auch dir empfehlen, wenn du länger nicht trainiert hast und um ein erstes Gefühl zu bekommen. Der Fitnesstest ermittelt, welche Übungen dir leicht fallen und woran du noch arbeiten musst – und empfiehlt dir dann die besten Workout-Videos für dein Level.

Da ich im Grunde gut trainiert bin, fiel mir der Test recht leicht und ich konnte danach direkt mit meinen Wunschkursen beginnen.

Durch den Fitnesstest am Anfang ermittelst du dein Level. So kann fitnessRAUM dir auf dich zugeschnittene Workouts vorschlagen.
Durch den Fitnesstest am Anfang ermittelst du dein Level. So kann fitnessRAUM dir auf dich zugeschnittene Workouts vorschlagen.
Screenshot: trusted.de
Quelle: fitnessraum.de

Von den Workouts selbst sind mir vor allem die tollen und abwechslungsreichen Kulissen im Gedächtnis geblieben. Ob Morning-Workout im professionellen Studio, Bauch-Beine-Po am Pool oder Core-Training am Strand: fitnessRAUM legt besonderen Wert auf eine tolle Aufmachung und eine gute Atmosphäre.

Super gemacht! Und im Gegensatz zu Freeletics nicht zu dröge und “clean”.

Aber klar, es geht nicht alleine um die Optik! Daher habe ich mich direkt nach meinem Fitnesstest auf meine ersten eigenen Workouts gestürzt! Von drei davon möchte ich dir hier ausführlicher berichten!

Super: Für viele Workouts bietet fitnessRAUM ein optionales Warmup an. Die Aufwärmphase kommt beim Online-Fitness teilweise zu kurz, daher ist das schon einmal eine tolle Sache. Und da die Warmups ähnlich professionell und liebevoll produziert sind, wie die eigentlichen Videos, sind sie auch super, um in Stimmung zu kommen. Ich kann die Warmups also wärmstens empfehlen!

Als Erstes ging es für mich in das Workouts “Strong me – Brust & BBP im Stand”. Das hat mir super gefallen. Die Übungen waren anspruchsvoll und das Tempo der Trainerin am Anfang für mich ein bisschen zu flott; ich bin aber dank Warmup und vor allem dank der verständlichen Erklärungen der Trainerin schnell rein und ins Schwitzen gekommen.

Die Übungen waren dabei fordernd, aber nicht zu schwierig und mit einem soliden Fitnesslevel gut zu bewältigen. Ein solider Einstieg!

Vor dem Workout gibt es jeweils ein Warmup, dann beginnt das eigentliche Training. Das ist anspruchsvoll, aber gut zu bewältigen.
Vor dem Workout gibt es jeweils ein Warmup, dann beginnt das eigentliche Training. Das ist anspruchsvoll, aber gut zu bewältigen.
Screenshot: trusted.de
Quelle: fitnessraum.de

Als Nächstes ging es für mich in das Video “Sixpack Workout am Boden”, um meinen Rumpf zu stärken. Hier ist mir zum ersten Mal ein Problem aufgefallen, das leider viele fitnessRAUM-Videos haben: Die Kameraführung.

Die ist manchmal zu wild bzw. zu verspielt, wodurch das eigentlich Wichtige – nämlich Bewegungen und Körperhaltung – teilweise aus dem Fokus verschwinden. So ist es schwieriger, Anweisungen zu folgen. Mit diesem Workout tat ich mich dann auch schwerer, habe es aber trotzdem mehr oder weniger gut über die Bühne gebracht.

Ich würde fitnessRAUM empfehlen, gerade in solchen Fällen weniger Wert auf Ästhetik und mehr auf Benutzerfreundlichkeit zu legen – obwohl mir die Produktion der Videos sonst eigentlich toll gefällt!

fitnessRAUM ist sehr übersichtlich aufgebaut.
fitnessRAUM ist sehr übersichtlich aufgebaut.
Screenshot: trusted.de
Quelle: fitnessraum.de

Last but not least habe ich noch ein Dance-Workout angehängt. Tanz-Videos sind eines meiner Steckenpferde und fitnessRAUM hat einige davon in petto. Die einzelnen Videos decken dabei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade ab und bauen aufeinander auf; aus mehreren Videos entsteht dadurch (buchstäblich) ein Schritt-für-Schritt-Programm, an dessen Ende das vollständige Dance-Workout mit allen Schritten steht.

Die Videos zur Einführung haben mir hier geholfen, die grundlegenden Schritte zu verinnerlichen. Auch hier hatte ich teilweise Schwierigkeiten mit der Kamera. Ich konnte aber den Erklärungen besser folgen, als beim Sixpack-Workout.

Cool an fitnessRAUM ist die integrierte Ernährungsberatung. Dabei konnte ich aus drei Ernährungsplänen wählen:

  • Iss dich schlank Classic
  • Iss dich schlank Veggie
  • Start Vegan
Bei fitnessRAUM hast du Zugang zu verschiedenen Ernährungsplänen, die deinen Workout unterstützen.
Bei fitnessRAUM hast du Zugang zu verschiedenen Ernährungsplänen, die deinen Workout unterstützen.
Screenshot: trusted.de
Quelle: fitnessraum.de

Anders als z.B. bei Gymondo gibt es hier nicht nur eine Datenbank mit Rezepten, sondern auch einen strukturierten Plan, den du dir als PDF herunterladen kannst und der Rezeptvorschläge und Ernährungstipps für zwischen 4 und 6 Wochen enthält. Ideal, um dein Workout zu begleiten und deine Ernährung umzustellen.

Auf der Speisekarte stehen dabei zum Beispiel Mango-Avocado-Salat, gebackener Schafskäse oder Zucchini-Tomaten-Auflauf. Gesund und lecker!

Alles in allem hat mir mein Training mit fitnessRAUM richtig gut gefallen. Die Videos sind qualiativ hochwertig (auch wenn vereinzelte Videos ein wenig zu viel Wert auf Style und eine verspielte Kamera legen). Die ergänzende (kostenlose und optionale) digitale Ernährungsberatung ist dabei das Sahnehäubchen. Das Angebot ist also insgesamt solide, hat aber neben den “Classics” auch einige Specials zu bieten. Die zeige ich dir im Folgenden.

Was macht fitnessRAUM im Vergleich mit anderen Online-Fitnessstudios einzigartig?

fitnessRAUM legt definitiv viel Wert auf die Qualität und Präsentation seiner Inhalte. Die Plattform ist aktuell (Stand August 2023) das Online-Fitnessstudio mit den schönsten Workout-Videos in meinem Vergleich – und nach pur-life und Apple Fitness+ auch mit den meisten. Die Trainer:innen präsentieren die Übungen in einer klaren und verständlichen Art, während die atemberaubenden Kulissen und Hintergründe eine ganz besondere Atmosphäre schaffen.

Hier findest du nicht nur die gängigen und populären Trainingseinheiten, sondern auch viele spezielle Kurse, die es so bei kaum einem anderen Anbieter gibt – z.B. Hula-Hoop-Workouts oder spezielle Workouts für das Office/Home-Office.

Letztere habe ich auch getestet und war begeistert davon! Für meinen Rücken eine absolute Wohltat – und an vielen Tagen die nötige Portion Abwechslung, die dann direkt wieder für die Arbeit motiviert.

Auch auf dem Smartphone sehen die Videos von fitnessRAUM gut und professionell aus.
Auch auf dem Smartphone sehen die Videos von fitnessRAUM gut und professionell aus.
Screenshot: trusted.de
Quelle: fitnessraum.de

Wem würde ich fitnessRAUM besonders empfehlen?

Egal ob du ein Fitness-Profi oder noch am Anfang deiner Journey bist, fitnessRAUM bietet für alle Sportbegeisterten das passende Training.

Wichtig zu wissen ist allerdings, dass die meisten Angebote eher auf das weibliche Publikum zugeschnitten sind. Für die Herren der Schöpfung gibt es zwar auch Videos (die dann auch entsprechend als “Für Männer” gelabelt sind). Die machen aber einen wesentlich kleineren Teil des Angebots aus.

Wer viel am Schreibtisch sitzt, dem kann ich die Office-Workouts von fitnessRAUM ans Herz legen.

Stark sind die speziellen Office-Workouts, die deinen Rücken trainieren und vor allem für Fitness-Freaks mit Bürojob geeignet sind.
Stark sind die speziellen Office-Workouts, die deinen Rücken trainieren und vor allem für Fitness-Freaks mit Bürojob geeignet sind.
Screenshot: trusted.de
Quelle: fitnessraum.de

Abschließende Gedanken: Wenn du auf der Suche nach einem umfangreichen und visuell ansprechenden Sportprogramm bist und dazu in einem angenehmen Tempo trainieren möchtest, dann ist fitnessRAUM die ideale Wahl für dich. Hier findest du abwechslungsreiche Workouts, die dich motivieren und herausfordern, unabhängig von deinem Fitnesslevel.

Dafür musst du nur manchmal über die störrische Kamera hinwegsehen, die den Einstieg in einige Videos erschwert.

Vorteile
  • Sehr großes Fitness-Angebot
  • Hochwertige Rezepte und Tipps
  • Hochwertige Videos
Nachteile
  • Wenige Angebote für Männer
  • Kameraführung zum Teil ungünstig
fitnessRAUM
4.7
Testbericht
4

Apple Fitness+

2.4
1,8
Testnote
Gut
  • Preis ab 6,66 €/Monat
  • Schwerpunkte/Ziele Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Herz-Kreislauf-Fitness
  • Videos/Kurse 3.500+
  • Begleitender Ernährungsplan nein
  • Mobile App ja

Training

Sehr gut (1,4)

Die Fitness-App von Apple bietet eine beeindruckende Auswahl an Fitness- und Wellness-Videos in 4K-Qualität. Mit insgesamt 3.500 Videos und 12 verschiedenen Kategorien, darunter Laufen, Rudern, HIIT und Pilates, ist für jeden etwas dabei. Außerdem gibt es spezielle Programme für bestimmte Bedürfnisse, wie zum Beispiel für Senior:innen oder Anfänger:innen. Die praktischen «Collections» kombinieren verschiedene Workouts zu einem abgeschlossenen Fitness-Programm. So kannst du gezielt an deinen Zielen arbeiten, sei es für einen 10-Kilometer-Lauf oder ein intensives Core-Training. Ein weiteres Plus ist die Möglichkeit, deinen Trainingsfortschritt genau zu verfolgen.

Trainer/Coaches

Sehr gut (1,4)

Die Trainer:innen bei Apple Fitness+ sind motivierend und professionelle. Über die Profile der einzelnen Coaches erfährst du mehr und kannst dir, je nach deinem persönlichen Trainingsschwerpunkt deine Online Fitnesskurse bequem zusammenstellen. Die hochwertige Produktion der Workouts im professionellen Studio in Los Angeles schafft eine angenehme Fitness-Studio-Atmosphäre. Zudem arbeitet Apple Fitness+ mit vielen Pop-Künstler:innen zusammen, wie Madonna, und bietet eine "Artist-Spotlight-Serie" mit mehr als 50 Workouts zu den Hits verschiedener Künstler:innen. Die Einleitungen in Gebärdensprache ermöglichen einen barrierefreien Zugang für Gehörlose.

Ernährung

Mangelhaft (5,0)

Bei Apple Fitness+ liegt der Fokus klar auf den Workouts. Es fehlen hier aktuell Ernährungstipps, Pläne oder eine Rezeptdatenbank für eine ganzheitliche Begleitung des Trainings.

Geräte & Apps

Gut (2,0)

Apple Fitness+ ist derzeit ausschließlich für Apple-Geräte wie iPhones (mit iOS 16.1), iPads, AppleTV und Apple Smartwatches verfügbar. Wenn du kein Apple-Gerät besitzt, kannst du die Plattform derzeit nicht nutzen. Für eine optimale Erfahrung wird die Kombination mit der Apple Watch empfohlen, da sie Echtzeit-Messwerte wie Herzfrequenz und verbrannte Kalorien während der Workouts liefert und die Fortschritte direkt auf dem Display anzeigt. Die Möglichkeit, die “Aktivitäts-Ringe” auf der Apple Watch zu schließen und die Erfolge direkt auf dem Display zu verfolgen, motiviert zusätzlich. Doch auch ohne Apple Watch kannst du die Fitness-Angebote von Apple nutzen und von den vielfältigen Sportprogrammen profitieren.

Service & Support

Befriedigend (2,7)

Apple bietet einen umfangreichen Support für seine Produkte und Dienste, einschließlich Apple Fitness+. Auf der Apple-Webseite findest du Informationen und Anleitungen zu Apple Fitness+, sowie Hilfsmaterialien. Die Apple Support App ermöglicht es, nach relevanten Themen zu suchen, eine Unterhaltung mit einem Support-Mitarbeiter zu starten oder einen Rückruf anzufordern. Du kannst auch direkt per Telefon oder Chat mit einem Apple Support-Mitarbeiter kommunizieren. Über die Apple Support-Website kannst du die Kontaktdaten für deinen Standort finden und eine Support-Anfrage stellen. Zusätzlich gibt es den Blog "Health Tech Coach", der Neuigkeiten rund um Fitness, Apple Releases und allgemeine Themen bereithält.

Der Marktgigant Apple bietet neben Smartphones, Tablets, Uhren und Laptops seit einiger Zeit auch ein eigenes Fitnessprogramm an. Dabei bleibt sich Apple sich selbst treu und setzt auch hier auf eine hohe Qualität – aber auch Exklusivität auf den hauseigenen Geräten. Wer bereits im Apple-Kosmos zu Hause ist, der kann sich Apple Fitness + einmal anschauen.

Als überzeugte Apple-Nutzerin habe auch ich mir die Frage gestellt: Was kann die App eigentlich und wie läuft das Training damit ab? Hier erfährst du mehr:

Welche Erfahrungen habe ich mit Apple Fitness+ gemacht?

Zu Beginn erscheint mir Apple Fitness+ ein wenig zu “technisch”. Los ging es nämlich nicht direkt mit den ersten Übungen oder einem Fitnesstest wie bei fitnessRAUM, sondern mit Daten. So musste ich die App erst einmal mit einigen Angaben füttern, wie meinem Alter, Gewicht, Geschlecht, etc. – und auch meine persönlichen Tages- und Kalorienverbrennungsziele eingeben.

Das bedeutet erstmal eine Menge Rechnerei; denn woher soll ich als Laiin so genau wissen, wie viel Kalorien ich genau verbrenn muss, um so und so viel abzunehmen? Zumal Abnehmen ja überhaupt nicht mein Trainingsziel ist.

Gibst du zu Beginn deine Daten ein, stellt dir Apple einen “Aktivitätsring” zur Verfügung, den du durch das Training füllst.
Gibst du zu Beginn deine Daten ein, stellt dir Apple einen “Aktivitätsring” zur Verfügung, den du durch das Training füllst.
Screenshot: trusted.de
Quelle: apple.com

Der Gipfel war dann, als ich herausfand, dass die ganzen Daten überhaupt nicht wirklich genutzt werden. Zwar schlug mir Apple Fitness+ nach der Anmeldung einige Workouts vor, die zu meinen Zielen passen sollten. Später orientierten sich die Vorschläge dann aber eher nach meiner Suchhistorie, als nach meinen persönlichen Zielen. Personalisiert ja; aber nicht anhand meiner Daten. Hier hätte ich mir ein paar individuellere Vorschläge gewünscht.

Aber genug gemeckert, kommen wir mal zu den positiven Aspekten. Von denen gibt es nämlich einige!

First of all: Die Videos für Apple Fitness+ sind toll produziert und machen einen spitzenmäßigen Eindruck. Jedes der rund 3.500 Fitness-Videos erstrahlt im knackigsten 4K und die professionelle Studio-Atmosphäre sorgt für das nötige Feeling.

Die Qualität und Aufmachung der Videos bei Apple Fitness+ ist super und professionell.
Die Qualität und Aufmachung der Videos bei Apple Fitness+ ist super und professionell.
Screenshot: trusted.de
Quelle: apple.com

Ausprobiert habe ich vor allem drei Workouts mit Apple Fitness+: Ein Core-Workout, ein Dance-Workout und ein Krafttraining. Von Letzterem bin ich normalerweise eigentlich kein Fan; die Aufmachung bei Apple hat mir die Sache aber schmackhaft gemacht.

Das liegt z.B. an den motivierten und internationalen Trainer:innen. Von denen gibt es in den meisten Workouts drei Stück, die jeweils Übungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad vormachen. Stellst du fest, dass dir das Workout zu schwerfällt oder dich zu schnell auspowert, kannst du also einfach auf einen leichteren Grad wechseln, ohne sofort das Video wechseln zu müssen. Schöne Idee!

Hinzu kommt die Verknüpfung von Fitness+ mit Apple Music. Ohne die App zu verlassen, kann ich so jedes Workout mit meiner Lieblingsmusik kombinieren. Für mich ein kleines, aber geniales Feature. Ich liebe Musik beim Training!

Die einzelnen Workouts sind teilweise fordernd, dadurch aber auch effektiv.
Die einzelnen Workouts sind teilweise fordernd, dadurch aber auch effektiv.
Screenshot: trusted.de
Quelle: apple.com

Ein Wermutstropfen ist dagegen, dass Apple Fitness+ keine deutsche Sprachausgabe hat. Alle Anweisungen und Motivationsversuche der Coaches sind also auf Englisch. Es gibt zwar deutsche Untertitel, aber die während des Trainings zu verfolgen finde ich recht mühsam. Gut, für mich war das kein großes Problem; aber wer nicht ganz so sicher im Englischen ist, wird unter Umständen Startschwierigkeiten haben.

Die anderen Workouts waren ebenfalls Top und haben den positiven Gesamteindruck verstärkt. Das Dance-Workout (mit Hip-Hop-Musik) war spaßig; gerade hier zeigt sich aber das Problem der englischen Coaches, da das Tempo der Dance-Workouts ohnehin sehr schnell und fordernd sein kann.

Bei schnellen Workouts wie den Tanz-Videos stört es manchmal, dass es keine deutsche Soundspur gibt.
Bei schnellen Workouts wie den Tanz-Videos stört es manchmal, dass es keine deutsche Soundspur gibt.
Screenshot: trusted.de
Quelle: apple.com

Das Core-Workout mochte ich auch. Auf diesem Sektor bietet Apple Fitness+ auch die meisten Videos, was ich nur sinnvoll finde. Hier finden sich Videos zur allgemeinen Fitness und zur Stärkung der Bauch- und Rückenmuskeln.

Insgesamt ist die Auswahl bei Apple Fitness riesengroß und sehr vielseitig, sodass alle Fitnessbegeisterten fündig werden dürften – wenn sie denn über ein Apple-Gerät verfügen!

Was macht Apple Fitness+ im Vergleich mit anderen Online-Fitnessstudios einzigartig?

Was mir an Apple besonders gut gefällt, ist die Einbindung der Apple Watch. Die kann ich direkt mit der App kurzschließen, sodass auch meine täglichen Schritte bei meinen Kalorien- und Tageszielen berücksichtigt werden. An Tagen, an denen ich sowieso viel aktiv unterwegs bin, reicht es dann manchmal schon, abends nur eine kleine Trainingseinheit zu absolvieren.

Der “Aktivitätenring” hilft dir dabei und zeigt dir alles recht übersichtlich an. Den Ring über den Tag zu füllen, hat auch einen psychologischen Effekt. Es ist einfach motivierend, dem Fortschrittsring dabei zuzuschauen, wie er sich langsam schließt. Die Angabe der Tages- und Kalorienziele ist also doch keine so doofe Idee, wie ich anfangs dachte.

Gefallen haben mir auch die "Collections", in denen mehrere Workouts zu einem abgeschlossenen Fitness-Programm zusammengefasst werden.

Die Collections bei Apple Fitness arbeiten auf ein bestimmtes Ziel hin und vereinen zusammenpassende Workouts.
Die Collections bei Apple Fitness arbeiten auf ein bestimmtes Ziel hin und vereinen zusammenpassende Workouts.
Screenshot: trusted.de
Quelle: apple.com

Diese Sammlungen bieten zum Beispiel spezielle Trainings, um dich auf einen 10-Kilometer-Lauf vorzubereiten oder gezielt die Körpermitte ("Core") zu stärken. So entstehen fast maßgeschneiderte Trainingspläne für viele Bedürfnisse.

Wirklich stark finde ich die Trainingsangebote unter dem Label “Happy Pride”. Das sind spezielle Workouts, die in enger Zusammenarbeit mit Fitness-Expert:innen und motivierten Mitgliedern der LGBTQ+-Community entstanden sind. Ich finde es großartig, wie Apple hier aktiv zur Vielfalt und Inklusion beiträgt und gleichzeitig Menschen ermutigt, gemeinsam fit und gesund zu bleiben.

Wem würde ich Apple Fitness+ besonders empfehlen?

Apple würde ich für alle Fitnessbegeisterten und solche, die es werden wollen, empfehlen – solange sie ein iPhone, iPad oder einen AppleTV haben. Auf anderen Geräten als den hauseigenen Apple-Devices läuft die App nämlich nicht. Android-User schauen in die Röhre.

Apple-Jünger:innen profitieren dafür von der Verbundenheit von Apple Fitness mit Apple Music oder der Apple Watch (siehe oben).

Ein Wermutstropfen ist, dass Apple Fitness ausschließlich für Apple-Geräte zur Verfügung steht.
Ein Wermutstropfen ist, dass Apple Fitness ausschließlich für Apple-Geräte zur Verfügung steht.
Screenshot: trusted.de
Quelle: apple.com

Das passende Gerät vorausgesetzt, können allerdings alle Altersstufen und Skill-Level mit Apple Fitness+ etwas anfangen. Wer zusätzlich zu den Workouts auch nach einer unterstützenden Ernährungsberatung sucht, ist hier aber falsch. Anders als Gymondo und Co. hat Apple Fitness+ aktuell kein Ernährungsangebot und auch keine Sammlung von Rezepten. Da dürfte nachjustiert werden!

Besitzer:innen einer Apple Watch profitieren von einem besonderen Kick, da die nahtlose Integration dieser Smartwatch ein noch intensiveres und personalisiertes Trainingserlebnis ermöglicht.

Vorteile
  • Motivierende Trainer:innen
  • Kurze Workouts verfügbar
  • Größte Mediathek mit 4K Ultra HD
Nachteile
  • Nur für Apple-Geräte verfügbar
  • Nur auf Englisch verfügbar
  • Keine Ernährungsberatung/Rezepte
Apple Fitness+
2.4
5

My Fitness Video

1.5
2,0
Testnote
Gut
  • Preis ab 8,99 €/Monat
  • Schwerpunkte/Ziele Ausdauer, Kraft, Muskelaufbau, Flexibilität und Entspannung
  • Videos/Kurse 450+
  • Begleitender Ernährungsplan nein
  • Mobile App nein

Training

Sehr gut (1,4)

My Fitness Video bietet derzeit 450 Workouts und 8 strukturierte Trainingsprogramme an, was im Vergleich zu anderen Anbietern wie Gymondo etwas begrenzt wirkt. Der Fokus liegt bei My Fitness Video auf Qualität statt Quantität. Zudem gibt es drei unterschiedliche Level, die automatisch passende Workouts vorschlagen. Nutzer:innen können aber das Level jederzeit anpassen. Vor allem die Beschreibungen unter den Videos sind hilfreich. Trotz des ersten Eindrucks mit einer eher begrenzten Auswahl und unübersichtlicher Darstellung zeigt sich die Plattform durchaus erfahren und professionell. Die Videos sind gut aufbereitet und werden von kompetenten Trainer:innen begleitet.

Trainer/Coaches

Gut (2,0)

Im Online-Fitnessstudio von My Fitness Video findest du eine Auswahl an Trainer:innen, jedoch ist die genaue Anzahl nicht ersichtlich. Unter den Workout-Videos sind zwar die Namen der Coaches und kleine Profilbilder zu sehen, doch weitere Informationen zu den einzelnen Trainer:innen fehlen leider. Das tut dem Trainingserlebnis allerdings keinen Abbruch, denn die Trainingsatmosphäre ist dennoch sehr gut und die Trainer:innen lassen einen fachlichen und professionellen Hintergrund erkennen. Sie erklären die Workouts meist mit einer ruhigen und verständlichen Art.

Ernährung

Ausreichend (4,0)

Abgesehen von den Workout-Videos und Trainingsprogrammen bietet My Fitness Video weder Ernährungsberatung noch Rezeptvorschläge. Gesunde Rezepte wären eine sinnvolle Ergänzung zu den Fitnesskursen und würden den Nutzer:innen einen echten Mehrwert bieten.

Geräte & Apps

Gut (2,0)

Bei My Fitness Video gibt es derzeit keine mobile App, sodass die Plattform nur über den Webbrowser zugänglich ist. Das kann manchmal etwas umständlich sein, vor allem wenn du die Videos gerne auf dem Fernseher anschauen möchtest. Bedauerlicherweise kämpft der Anbieter zum Teil mit Serverproblemen und Seitenabstürzen, die im Test zu regelmäßigen Ausfällen führten.

Service & Support

Befriedigend (2,7)

My Fitness Video erfreut sich bei vielen Kund:innen großer Beliebtheit, besonders aufgrund ihres einzigartigen Konzepts. Für Fragen und Anliegen bietet My Fitness Video einen schriftlichen Support per E-Mail und ein Kontaktformular auf der Webseite an. Zusätzlich gibt es eine FAQ-Rubrik, die häufig gestellte Fragen beantwortet.

My Fitness Video (früher bekannter unter dem Namen “NewMoove”) ist ein seit vielen Jahren etablierter Player auf dem Fitness-Markt und setzt vor allem auf einfache Übungen und Programme in Videoform. Ehemals einer der Spitzenreiter im trusted-Test wurde die Plattform in den letzten Jahren von seinen Konkurrenten überflügelt. Das liegt auch an der fehlenden mobilen App. Trotzdem macht der Anbieter noch immer eine ganz gute Figur.

Meine vollständigen Erfahrungen mit dem “neuen” My Fitness Video findest du hier:

Welche Erfahrungen habe ich mit My Fitness Video gemacht?

Meine Erfahrungen mit My Fitness Video waren insgesamt positiv, auch wenn ich das am Anfang überhaupt nicht geglaubt hätte. Auf den ersten Blick fielen mir nämlich einige Punkte auf, die eher abschreckend für mich waren.

Zuerst einmal hat My Fitness Video ein wirklich kleines Angebot. Nur rund 450 Videos gab es zu meinem Testzeitpunkt auf der Plattform. Fast 1.000 weniger, als beim Testsieger Gymondo, fast 3.000 weniger als bei Apple Fitness+. Und die Videos, die es gab, waren nicht einmal übersichtlich sortiert.

Das Angebot von My Fitness Video ist gut, aber zahlenmäßig eingeschränkt.
Das Angebot von My Fitness Video ist gut, aber zahlenmäßig eingeschränkt.
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Für mich wirkte es, als wäre die Plattform gerade im Aufbau und hätte halt noch ein paar “Kinderkrankheiten”. Aber das stimmt nicht, denn My Fitness Video ist (siehe oben) der Nachfolger des etablierten NewMoove und schon seit einigen Jahren am Markt. Seltsam, seltsam.

Gerettet wurde die Plattform durch sein strukturiertes Programm. So konnte ich ganz zu Beginn angeben, welches Ziel ich mit My Fitness Video verfolgen wollte – zum Beispiel “Abnehmen”, “Körper straffen”, “Muskeln aufbauen”, etc. Und ich konnte einen Schwierigkeitsgrad von “Einsteiger” bis “Experte” wählen. Daraufhin schlug mir die Plattform die dazu passenden Workouts vor.

Was bei My Fitness Video im Fokus steht: Die meisten Workouts hat die Plattform im Bereich “Körper straffen” (223). Danach kommen “Körper und Geist entspannen” (185), “Abnehmen” (128), “Muskeln aufbauen” (52) und “Rücken trainieren” (33).

Der eigentliche Start mit MFV ging schnell, einfach und sehr viel eingängiger, als z.B. bei Apple Fitness+, wo ich erst einen ganzen Haufen Daten eingeben musste. Klar, das Ganze ist auch ein wenig abstrakt und unwissenschaftlich; aber ich bin schließlich hier, um fit zu werden – nicht um Sportwissenschaften zu studieren.

Unter anderem hat My Fitness Video mir für mein Ziel “Körper straffen” und mein Level “Fortgeschritten” die folgenden Workouts vorgeschlagen:

  • freestyle MoveIt (Functional Training) – Folge 1
  • ReYoga Folge 2
  • Dynamic Pilates - Folge 1 (Core Training)

Du siehst schon, die Videotitel sind bei My Fitness Video manchmal etwas kryptisch. Abhilfe schaffen die (glücklicherweise!) ausführlichen Videobeschreibungen.

Für jedes Video gibt es eine ausführliche Beschreibung, damit du immer weiß, worauf du dich einlässt.
Für jedes Video gibt es eine ausführliche Beschreibung, damit du immer weiß, worauf du dich einlässt.
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Bevor ich dir aber nun alles berichte, was ich während jedem meiner Workouts erlebt habe, mache ich es mal kurz und bündig: Die Videos waren echt gut! Die Übungen waren schweißtreibend, fordernd und abwechslungsreich; die Ansagen und Erklärungen der Trainer:innen (mit wenigen Ausnahmen) gut verständlich. Die Coaches selbst wirkten sympathisch und motiviert und die Videos waren gut produziert.

Vor jedem Training gab es ein kurzes Warmup (sehr schön) und zwischen den Sets Ruhephasen von bis zu 60 Sekunden, um einen Schluck Wasser zu trinken und einmal tief durchzuatmen. Mit einer Länge zwischen 15 und ca. 30 Minuten lassen sich die Workouts auch mehr oder weniger gut in den Alltag integrieren.

Eines meiner Test-Workouts war das Functional Training, mit motivierten Trainer:innen und einer schönen Atmosphäre.
Eines meiner Test-Workouts war das Functional Training, mit motivierten Trainer:innen und einer schönen Atmosphäre.
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Das Fazit meinerseits: Hätte My Fitness Video mehr zu bieten oder gäbe es rund um die Trainingsvideos noch Inhalte wie Rezepte, Ernährungstipps und Co., wäre meine Bewertung deutlich besser ausgefallen. Durch das eingeschränkte Angebot bleibt die Plattform allerdings erkennbar unter ihren Möglichkeiten. Das ist schade – bietet aber auch Potenzial für zukünftige Verbesserungen.

Was macht My Fitness Video im Vergleich mit anderen Online-Fitnessstudios einzigartig?

My Fitness Video verzichtet auf vieles, was andere Online-Fitness-Studios als selbstverständlich betrachten, wie digitale Ernährungsberatung, Trainingstagebücher, Profile für Trainer:innen und andere Gimmicks. Dadurch entsteht ein sehr schlankes – aber auch ein sehr fokussiertes – Online-Fitness-Programm ohne Schnickschnack.

Toll gefällt mir daran, dass ich durch Eingeben meiner Fitness-Ziele und meines Levels ein individuell zugeschnittenes Programm bekomme, mit allen Workouts, die für mich geeignet sind.

Die Qualität der Videos steht mindestens mit denen von Gymondo auf einer Stufe. Teilweise punktet My Fitness Video sogar mit mehr Tiefgang.

Die Videos sind sehr gut produziert und glänzen durch eine professionelle Umgebung.
Die Videos sind sehr gut produziert und glänzen durch eine professionelle Umgebung.
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Toll fand ich hier auch die sympathischen und professionellen Trainer:innen, die nicht nur Übungen gezeigt, sondern auch Fehlhaltungen korrigiert und nützliche Tipps gegeben haben. Leider hat My Fitness Video keine Trainer:innen-Suche; gerne hätte ich nämlich mit einigen der Coaches aus meinem Test weitertrainiert.

Wem würde ich My Fitness Video besonders empfehlen?

Ich würde My Fitness Video vor allem erfahreneren Sportler:innen ans Herz legen. Wenn du gerade erst mit dem Training beginnst, könntest du anfangs ein paar Schwierigkeiten mit dem anspruchsvollen Tempo und der Unübersichtlichkeit der Page haben.

Besonders, wenn dein Ziel ein straffer Bauch oder die Kombination aus “Body and Mind” bzw. Fitness und Enstpannung ist, wirst du bei My Fitness Video fündig. Hier stehen die meisten Videos zur Verfügung. Trotzdem wirst du auch diese schnell ganz durchgeschaut haben; du solltest dich also nicht daran stören, öfters die gleichen Workouts zu machen.

Yoga und Pilates gehören zum Grundangebot von My Fitness Video.
Yoga und Pilates gehören zum Grundangebot von My Fitness Video.
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Muskelaufbau und Rückentraining gibt es bei My Fitness Video auch; aber sehr eingeschränkt. Hier bist du mit anderen Plattformen definitiv besser bedient.

Wenn du auf der Suche nach einem reinen Fitnessangebot bist und auf zusätzliche Ernährungs- und Tagebuchoptionen verzichten kannst, könnte My Fitness Video die perfekte Wahl für dich sein. Es bietet maßgeschneiderte Trainings ohne überflüssigen Schnickschnack, damit du dich voll und ganz auf deine Fitnessziele fokussieren kannst.

Vorteile
  • Sympathische Trainer:innen
  • Gute und verständliche Erklärungen
  • Durchdachte Fitness-Programme
Nachteile
  • Sehr unsortiertes Fitnessangebot
  • Keine mobile App
  • Keine Ernährungsberatung
My Fitness Video
1.5
6

pur-life

4.6
2,4
Testnote
Gut
  • Preis ab 9,99 €/Monat
  • Schwerpunkte/Ziele Muskelaufbau, Abnehmen, Ausdauer und Kraft
  • Videos/Kurse 8.000+
  • Begleitender Ernährungsplan nein
  • Mobile App nein

Training

Befriedigend (2,7)

pur-life bietet neben dem Online-Fitnessprogramm für zu Hause auch gesundheitsfördernde Maßnahmen und persönliche Beratung an. Besonders die 97 Trainingspläne, die über mehrere Wochen gehen und unterschiedliche Fitnessziele ansprechen, machen einen Mehrwert aus. Die vielen Rubriken und Unterkategorien sind aber mitunter verwirrend und die Startseite wirkt durch das bunte Sammelsurium verschiedener Themen etwas unübersichtlich. Es dauert eine Weile, um sich zurechtzufinden und die eigentlichen Kurse zu entdecken. Bei pur-life findest du hauptsächlich Fitness- und Gesundheitsangebote mit Schwerpunkt auf Masse- und Muskelaufbau. Besonders interessant ist das Angebot an Live-Kursen und Seminaren, bei denen du die Möglichkeit hast, interaktiv mit den Trainer:innen zu trainieren.

Trainer/Coaches

Befriedigend (3,4)

Bei pur-life stehen derzeit 11 Trainer:innen zur Verfügung, darunter auch der Gründer Manuel Eckardt, der zahlreiche Kurse anbietet. Zusätzlich bietet pur-life Ausbildungen mit verschiedenen Schwerpunkten zum Fitnesstrainer mit den Lizenzen A und B in ihrer eigenen Akademie an.

Ernährung

Gut (2,0)

Bei pur-life spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Du kannst aus 9 verschiedenen Ernährungsweisen (darunter vegetarisch, vegan, klassisch, gluten- oder laktosefrei) wählen. Es gibt eine breite Auswahl an gesunden Rezepten. Die meisten Rezepte sind einfach und schnell zubereitet. Allerdings sind einige dieser Rezepte nur für Gold-Mitglieder zugänglich. Der integrierte Ernährungsplan ist eine nützliche Ergänzung. Daneben werden die eigenen Gesundheitsprodukte wie "Day" oder "Night" vermarktet. Diese Nahrungsergänzungsmittel und Nährstoffkonzentrate werden im hauseigenen Shop – teilweise sehr teuer – verkauft.

Geräte & Apps

Gut (2,0)

Bei pur-life kannst du sowohl über die Webseite als auch die App trainieren. Die App ist besonders benutzerfreundlich. Sie bietet einen übersichtlichen und ansprechenden Aufbau im Vergleich zur etwas zusammengestückelten Browserversion. Ein praktisches Feature der App ist die Möglichkeit, ausgewählte Kurzvideos in voller Länge herunterzuladen und zu speichern. Dadurch sind die Videos auch offline verfügbar, sodass du sie jederzeit ansehen kannst, ohne auf eine Internetverbindung angewiesen zu sein. Allerdings gibt es hin und wieder technische Probleme, und nicht alle Videos lassen sich in der App abspielen.

Service & Support

Sehr gut (1,4)

pur-life bietet umfangreiche Unterstützung für Sportler:innen und Fitnessbegeisterte. Du hast die Möglichkeit, individuelle Beratung von einem der drei Experten zu erhalten, um den passenden Kurs für dich zu finden. Per Videocall kannst du dich über Ernährung, Training und persönliche Gesundheit informieren und sogar Blutanalysen durchführen lassen. Außerdem steht eine Hormonberatung zur Verfügung. Der Kundensupport von pur-life ist äußerst freundlich, hilfsbereit und kompetent.

pur-life ist eines der ersten Online-Fitness-Studios in Deutschland und wurde bereits 2009 gegründet. Die Plattform soll alles bieten, was sich das fitnessbegeisterte Herz wünsch. Auf den ersten Blick macht pur-life mit seinem großen Angebot auch eine ganz gute Figur.

Ob dieser Ersteindruck meinem Praxistest standhalten konnte, erzähle ich dir jetzt:

Welche Erfahrungen habe ich mit pur-life gemacht?

Meine Erfahrungen mit pur-life waren insgesamt in Ordnung. Das Fitnessportal hat aber auch viele Problempunkte!

Positiv fand ich im Test vor allem die riesige Auswahl an Trainingsvideos. Über 8.000 Stück in rund 60 Kategorien hat pur-life aktuell im Angebot und die Palette wird stetig erweitert.

Das Angebot von pur-life ist riesig, wirkt dadurch aber vor allem auf den ersten Blick unübersichtlich.
Das Angebot von pur-life ist riesig, wirkt dadurch aber vor allem auf den ersten Blick unübersichtlich.
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Entspannung, Ernährung, Mindset-Übungen und Regeneration. pur-life geht ganzheitlich an das Thema Fitness heran und hat mich persönlich ein wenig mit seinem Angebot erschlagen. Ich wusste einfach nicht, wo ich anfangen sollte.

Das liegt auch an der unübersichtlichen Website. Die ist – vorsichtig ausgedrückt – eine Katastrophe! Videos werden ohne wirklich sprechende Namen, ohne Erklärung und ohne großartige Filter einfach untereinander auf die Website geklatscht. Da kennt sich kein Mensch aus!

Sich im Angebot von pur-life zurechtzufinden, fällt wegen der mangelnden Filter- und Suchmöglichkeiten manchmal schwer.
Sich im Angebot von pur-life zurechtzufinden, fällt wegen der mangelnden Filter- und Suchmöglichkeiten manchmal schwer.
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Filtern kann ich nur nach dem Schwierigkeitsgrad und der Dauer der Workouts. Das ist zwar ok so, aber ein paar mehr Suchfilter hätten nicht geschadet. Denn wenn ich auf der Suche nach einem kurzen Core-Training bin, hilft es mir nichts, wenn in den Suchergebnissen auch Atemübungen, Mentaltraining oder “Happy Hands” auftauchen – was immer letzteres auch sein mag.

Kurzum: Meine erste Stunde mit pur-life habe ich erstmal damit verbracht, mir aus dem unübersichtlichen Wust einige passende Workouts für meinen Praxistest auszusuchen. Die riesige Auswahl ist hier nicht nur ein Segen, sondern auch ein Fluch.

Wer ist Manuel Eckhardt?

pur-life-Gründer Manuel Eckhardt ist ein deutscher Fitnesstrainer, Bodybuilder und Autor. Der ehemalige Wirtschaftsprüfer entwickelte eine eigene Trainingsmethode, die er (unter anderem) auf pur-life anbietet, ist Vater der “B-E-R-G-Formel” (siehe unten) und hat mehrere Bücher und Fachartikel zu den Themen Fitness und Gesundheit veröffentlicht. Quelle: wikipedia.org

Schließlich bin ich allerdings doch fündig geworden und konnte mich ans Training machen.

Ausprobiert habe ich zuerst eines der “Give me Five”-Workouts – kurze 5-minütige Einheiten mit Übungen für den Alltag. Simpel, aber effektiv! Und eine gute Idee für alle mit wenig Zeit, vor allem weil meist nur eine Yogamatte gebraucht wird. Geleitet wurde mein Workout von Manuel Eckhardt, dem ich auch in vielen anderen Videos begegnet bin. Das ist aber kein Wunder. Die Trainer:innenauswahl ist mit 12 Coaches recht überschaubar.

Der pur-life-Gründer Manuel Eckhardt sorgt in vielen Videos selbst für das Coaching.
Der pur-life-Gründer Manuel Eckhardt sorgt in vielen Videos selbst für das Coaching.
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Als Nächstes kam Bauch-Beine-Po im Liegen. Hier waren mir die Übungen viel zu simpel und ohne spürbaren Effekt.

Weil ich gerne tanze, habe ich mich auch noch für ein Dance-Workout entschieden: Modern Dance mit 90s-Musik. Das hat insgesamt Spaß gemacht. Nur die Aufmachung mit einer einzelnen Trainerin vor weißem Hintergrund fand ich bieder. Dance-Feeling kam da nicht auf.

Dance-Workouts vor einem cleanen weißen Hintergrund finde ich wenig spannend. Das geht schöner!
Dance-Workouts vor einem cleanen weißen Hintergrund finde ich wenig spannend. Das geht schöner!
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Das Angebot von pur-life umfasst außerdem noch viele andere Bereiche, zum Beispiel auch Mentaltrainings (so etwas wie autogenes Training, wieder mit Manuel Eckhardt) oder Kinderkurse. Letztere fand ich allerdings wirklich schlecht gemacht. Das hat wohl auch der Anbieter selber eingesehen und daher die Kids-Workouts seit 2017 nicht mehr aktualisiert.

Ein riesiger Anteil des Angebots besteht aus Bodybuilding bzw. Masseaufbau. Damit kann ich persönlich nun nicht allzu viel anfangen. Für andere könnte das sehr interessant sein.

Mein größter Kritikpunkt an pur-life ist aber die Werbung. In vielen Videos und auch im (ansonsten eigentlich schönen) Ernährungsbereich werden aktiv die eigenen Produkte beworben, wie etwa Bücher, Merchandise aus dem eigenen Shop, oder die hauseigenen Nahrungsergänzungsmittel. Das stört massiv! Vor allem, da gerade letztere mit zwischen 60 und 160 Euro pro Monat nicht eben günstig ausfallen.

Die Plattform ist nicht nur ein Online-Fitnessanbieter, sondern zum Teil auch eine Werbeveranstaltung für die hauseigenen Produkte.
Die Plattform ist nicht nur ein Online-Fitnessanbieter, sondern zum Teil auch eine Werbeveranstaltung für die hauseigenen Produkte.
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Da die Werbung Teil der Videos ist, lässt sie sich auch nicht überspringen oder umgehen.

Was macht pur-life im Vergleich mit anderen Online-Fitnessstudios einzigartig?

pur-life ist aktuell das Online-Fitnessstudio mit den meisten Workout-Videos (ca. 8.000), die beinahe täglich um neue Einheiten erweitert werden. Davon ist nicht jedes Video ein “Star”, aber mit ein wenig Geduld lassen sich trotzdem viele solide Videos finden. Alternativ setzt du auf einen der 97 verfügbaren Trainingspläne. Die gehen über mehrere Wochen und sind schon fertig für dich zusammengestellt.

Super ist auch der Ernährungsbereich mit einer riesigen Datenbank an leckeren Rezepten. Mit Informationen zu den Kalorien und den Nährwerten kannst du so auf pur-life einen ganzheitlichen Trainings- und Ernährungsplan zusammenstellen.

In der Rezeptdatenbank von pur-life finden sich viele leckere und gesunde Rezepte zum Nachkochen.
In der Rezeptdatenbank von pur-life finden sich viele leckere und gesunde Rezepte zum Nachkochen.
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Einzigartig an pur-life sind vor allem die Live-Angebote. Neben den On-Demand-Videos wird hier jeden Tag zwischen 6 und 22 Uhr gestreamt, in zwei virtuellen Trainingsräumen.

Vor allem die Live-Kurse sind eine Bereicherung und bringen dich in direkten Kontakt mit deinem Coach.
Vor allem die Live-Kurse sind eine Bereicherung und bringen dich in direkten Kontakt mit deinem Coach.
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Du kannst hier einfach nur passiv zuschauen, oder dich per Webcam und Mikrofon selbst einbringen. So nimmst du Kontakt zu den Trainer:innen oder zu den anderen Teilnehmer:innen auf und es entsteht doch ein gewisses Wir-Gefühl und ein Feeling wie im Fitnessstudio.

Daneben bietet pur-life auch Beratungsangebote und regelmäßige Seminare zu allen Themen rund um Sport und Gesundheit an. Dazu kommen Podcasts, unterstützende Bücher und das Fitbook – eine Art soziales Fitness-Netzwerk. Das Angebot ist wirklich riesig!

Wem würde ich pur-life besonders empfehlen?

pur-life bietet ein umfassendes und ganzheitliches Fitness-Angebot, das sowohl Einsteiger:innen als auch erfahrene Sportler:innen anspricht.

Im Zentrum steht die sogenannte B-E-R-G-Formel des Gründers Manuel Eckhardt. Das ist ein ganzheitlicher Ansatz, der Bewegung, Ernährung, Regeneration und Geist zu vereinen soll. pur-life legt großen Wert darauf, Programme und Kurse entsprechend aufzubauen – und betont in Videos und Live-Kursen regelmäßig die Wissenschaft hinter dem Training.

Neben Workouts und Co. gibt es auch noch viele andere Kurse, Seminare und sogar Podcasts und Bücher bei und von pur-life. Das Angebot ist riesig!
Neben Workouts und Co. gibt es auch noch viele andere Kurse, Seminare und sogar Podcasts und Bücher bei und von pur-life. Das Angebot ist riesig!
Screenshot: trusted.de
Quelle: myfitnessvideo.com

Wer diesem Aufbau etwas abgewinnen kann oder ggf. schon positive Erfahrungen mit Manuel Eckhardt und seinen Produkten hat, ist bei pur-life sehr gut aufgehoben!

Du musst dich nur darauf einstellen:

  1. auf der mehr als unaufgeräumten Page ständig den Überblick zu verlieren und
  2. regelmäßig mit Werbung beschallt zu werden.

Zumindest für Problem Nummer 1 gibt es eine Lösung; denn die mobile App von pur-life ist sehr viel übersichtlicher und schöner aufgebaut, als die Browser-Version. Wenn du also ohnehin lieber mit dem Smartphone arbeitest, dann ist die Usability kein Thema für dich.

Vorteile
  • Bronze-Zugang kostenlos
  • Ganzheitlicher Fitnessansatz
  • Leckere Rezepte und Ernährungsplan
Nachteile
  • Unübersichtlicher Kursaufbau
  • Störender Werbecharakter
  • Homepage verwirrend
pur-life
4.6

Die 6 besten Online Fitness-Studios im Vergleich

  1. Gymondo - Bestes Online-Fitnessstudio 2024
  2. Freeletics - Bestes HIIT-Training
  3. fitnessRAUM - Beste Fitness-Videos
  4. Apple Fitness+ - Bestes Online-Fitness für Apple-User
  5. My Fitness Video - Beste Kombination “Body and Mind”
  6. pur-life - Beste Live-Fitness-Kurse

Vergleichstabelle

Anbieter
Gymondo
Freeletics
fitnessRAUM
Apple Fitness+
My Fitness Video
pur-life
bodyboom
fitumenia
LES MILLS +
YogaEasy
Asana Rebel
BodyChange Fitness
CyberFitness
Cyberobics
IMAKEYOUSEXY
Nike Training Club
Seven
Testurteil
sehr gut
1,3
Test
08/2023
sehr gut
1,5
Test
08/2023
gut
1,8
Test
08/2023
gut
1,8
Test
08/2023
gut
2,0
Test
08/2023
gut
2,4
Test
08/2023
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Nicht getestet
N/A
Test
N/A
Kundenbewertung
4.6
(83.104)
4.5
(295,8K)
4.7
(2.842)
2.4
(3.403)
1.5
(4)
4.6
(503)
4.6
(5.936)
4.8
(21.448)
4.4
(105,1K)
2.1
(145)
4.5
(1.167)
2.3
(3.384)
4.1
(400,4K)
4.7
(227,8K)
Tarif
Preis
12,99 € / monatlich 15,40 € / monatlich 12,50 € / monatlich 9,99 € / monatlich 8,99 € / monatlich 0,00 € / monatlich 0,00 € / monatlich 14,99 € / monatlich 7,49 € / monatlich 13,50 € / monatlich 14,99 € / monatlich 29,90 € / monatlich 1,99 € / monatlich 9,99 € / monatlich 15,90 € / monatlich 0,00 € / monatlich 9,99 € / monatlich
Keine Unterschiede vorhanden

Top-Features

Anzahl Kurse/Videos
1.400 350 2.000 3.500 450 1.000 83 ca. 30
Keine Angaben verfügbar
2.000
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
700 100
Keine Angaben verfügbar
348
Keine Angaben verfügbar
Zeitaufwand pro Training/Video
10-30 min. 5 - 40 Min. mind. 15 Min. ab 5 Min. ab 15 Min. 30 Minuten 15-90 Min. 30 - 60 Min. 30 Min. ab 7 Min. 4-33 Min.
Keine Angaben verfügbar
30-45 Min.
Keine Angaben verfügbar
20 Min. 5-50 Min. 7 Minuten
Mobile App
Offline-Modus
Benötigte Geräte
Matte Matte, Hantel Yogamatte
Keine Angaben verfügbar
Stepper, Matte, Hanteln
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Matte Matte, Gewichte Matte keine
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
unterschiedlich Smartphone
Keine Unterschiede vorhanden

Abo & Kosten

Währung
EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR
Zahlungsintervall
monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich monatlich
Kostenlose Testphase
Dauer kostenlose Testphase
7 Tage eingeschränkte Funktionen 7 Tage 30 Tage 7 Tage
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
60 Minuten 30 Tage 7 Tage
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
14 Tage
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Zahlungsmethoden
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Kreditkarte
PayPal
Kreditkarte
Lastschrift
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Kreditkarte
PayPal
PayPal
Kreditkarte
PayPal
Auf Rechnung
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Lastschrift
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Kreditkarte
PayPal
Kreditkarte
Lastschrift
PayPal
Keine Unterschiede vorhanden

Training

Video-Training (On Demand)
Claudia Lindenlaub-Sauer
trusted-Expertin für EdTech & Digitale-Dienste
Einige Online-Fitness-Studios stellen Kurse und Trainingseinheiten als On-Demand-Videos zur Verfügung, die ihr euch jederzeit und immer wieder anschauen könnt. Damit seid ihr komplett flexibel und könnt immer das trainieren, worauf ihr gerade Lust habt.
Live-Training (Gruppe)
Claudia Lindenlaub-Sauer
trusted-Expertin für EdTech & Digitale-Dienste
Im Gegensatz zu On-Demand-Videos finden Live-Trainings zu festen Zeiten statt und werden live vom jeweiligen Coach geleitet. Ihr könnt euch zum Termin dazuschalten und am Training teilnehmen, oder eben nicht.
Live-Coaching (Einzeltraining)
Claudia Lindenlaub-Sauer
trusted-Expertin für EdTech & Digitale-Dienste
Königsklasse im Online-Fitness ist der persönliche Coach oder Personal Trainer, mit dem ihr Termine vereinbaren und in einer 1-on-1-Situation trainieren könnt. So könnt ihr euch sicher sein, dass euer Coach auf eure persönlichen Schwerpunkte eingeht und euch ganz persönlich begleitet.
Anzahl Kurse/Videos
1.400 350 2.000 3.500 450 1.000 83 ca. 30
Keine Angaben verfügbar
2.000
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
700 100
Keine Angaben verfügbar
348
Keine Angaben verfügbar
Keine Unterschiede vorhanden

Trainer/Coaches

Anzahl Trainer/Coaches
k.A.
Keine Angaben verfügbar
39
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
5
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
56
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Freie Coach-Auswahl
Suchfunktion/Filter
Prominente Coaches
Daniel Aminati, Cathy Hummels, Sarah & Dominic Harrison, u.w.
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Kelly Pender Detlef "D" Soost
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Detlef "D" Soost
Keine Angaben verfügbar
Keine Angaben verfügbar
Keine Unterschiede vorhanden

Ernährung

Ernährungstipps und Rezepte
Begleitender Ernährungsplan
Körperdaten & Abnehmziele
Low-Carb-Diät
Keine Unterschiede vorhanden

Geräte & Apps

Mobile App
Mobiles Training
Smart-TV-App
Offline-Modus
Keine Unterschiede vorhanden

Service & Support

Telefon-Support
E-Mail-Support
Live-Chat-Support
Persönliche Trainingsberatung
Persönliche Ernährungsberatung
Keine Unterschiede vorhanden

Persönliche Erfahrung

Training
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
Trainer/Coaches
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
Ernährung
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
Geräte & Apps
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
Service & Support
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
Gesamt
4.4
4.5
4.1
3.7
3.7
3.8
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
1.9
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
nicht getestet
3.6
3.9
Keine Unterschiede vorhanden

Fazit: Die besten Online-Fitnessstudios im Vergleich

Fitness-Training zu Hause boomt seit einiger Zeit. Klar, es ist praktisch, zeitsparend und meist weniger kostenintensiv als das Fitnesstraining im Studio nebenan. Doch bringen Squats, Burpees, Bauch-Crunches und Liegestützen langfristig im Eigentraining genauso viel Erfolg wie unter Anleitung?

Fassen wir meinen Test noch einmal zusammen:

Testsieger Gymondo bietet das beste Gesamtpaket mit einer breiten Palette von Fitnesskursen für verschiedene Bedürfnisse und Level, von Kraftsport bis Yoga. Es gibt Trainingspläne, Einzelworkouts und Ernährungstipps zu einem fairen Preis.

Freeletics ist dagegen eher “Hardcore” und kämpft täglich gegen deinen inneren Schweinehund an. Entspannung, Yoga und anderen Schnickschnack findest du hier nicht, dafür hochintensive und fordernde Götterworkouts und Challenges gegen die Community.

Der fitnessRAUM bietet im Vergleich die meiste Abwechslung und die schönsten Videos und Kulissen, spricht allerdings vor allem Frauen an. Ein wenig Vorerfahrung ist von Vorteil, wenn du das Beste aus den Workouts herausholen willst.

Apple Fitness+ ist an sich ein Top-Anbieter für Fitness-Videos, bietet aber keine Ernährungsberatung und ist nur auf Englisch – und vor allem: nur für Apple-User verfügbar. Für die ist die Anbindung an die Apple Watch aber eine tolle Sache!

My Fitness Video hat zwar gute, aber nur sehr wenige Fitness-Videos. Größtes Problem hier ist die unübersichtliche Oberfläche, auf der man sich nie so richtig zurechtfindet. Ein Ernährungsplan fehlt hier auch.

Und zum Schluss pur-life: Das zeichnet sich durch einen Schwerpunkt auf Muskel- und Massenaufbau auf. Die Live-Coachings sind einzigartig und eine tolle Sache – die ständige Werbung für die hauseigenen Nahrungsergänzungsmittel nicht so sehr.

Jede der vorgestellten Fitness-Plattformen hat ihre Vorzüge. Egal ob du deine Grundfitness verbessern, Gewicht reduzieren oder Muskelmasse aufbauen willst, letztendlich ist es eine subjektive Entscheidung für welche Art von Online-Gym du dich entscheidest. Ich hoffe, ich konnte dir bei der Auswahl helfen.

Falls du noch nicht fündig geworden bist, stelle ich dir im Anschluss noch ein paar interessant Alternativen vor:

Die besten Fitness-Alternativen – 8 weitere Online-Fitness-Angebote kurz vorgestellt

Neben den von mir getesteten Anbietern für Online Fitness-Programme, kamen mir während der Recherchephase noch weitere Fitness Anbieter unter die Finger. Einige bieten ähnliche Workouts, Ernährungsprogramme und weitere Features, die im Folgenden kurz vorgestellt werden:

Bei YogaEasy findest du hochwertige Video-Kurse für alle Yoga-Levels, eine lebendige Community und maßgeschneiderte Programme für deine Ziele. In Live-Kursen begleiten dich renommierte Trainer:innen auf deiner Reise zu einem gestärkten Körper, Geist und Seele.
fitumenia ist eine innovative Gesundheitsplattform, die persönliches Live-Coaching, Workouts on demand, Ernährungsberatung und präventive Gesundheitsmaßnahmen vereint. Mit einer engagierten Community und maßgeschneiderten Trainingsplänen erhältst du stets Unterstützung und fühlst dich nie allein auf deinem Weg zu einem gesünderen Lebensstil.
LES MILLS+ stellt die digitale Fitnessplattform von Les Mills dar, einem globalen Unternehmen, das Fitnessstudios als Lizenzpartner betreibt. In der Les Mills+ App findest du eine breite Palette an Trainingsvideos für beliebte Workouts wie BodyPump, BodyCombat, RPM und vieles mehr. Zusätzlich bietet die App integrierte Trainingspläne und Fitnesstracking-Funktionen für ein rundum inspirierendes und effektives Fitnesserlebnis.
Bodyboom ist ein weiterer Anbieter, der kostenfreie Trainingsvideos auf seinem eigenen YouTube-Kanal zur Verfügung stellt. Die Plattform wurde lange Zeit als Geheimtipp im Bereich Online-Fitness angesehen und bietet anspruchsvolle Ganzkörper-Workouts an. Diese Workouts ermöglichen eine maximale Kalorienverbrennung und unterstützen gleichzeitig die Körperdefinition.
IMAKEYOUSEXY
IMAKEYOUSEXY ist ein Fitnessprogramm von Detlef D. Soost. Es kombiniert verschiedene Trainingsmethoden, darunter Tanz-Workouts, Kraftübungen und Ausdauertraining, um den Körper zu straffen und Kalorien zu verbrennen. Ein deutlicher Fokus liegt auf der ausgewogenen Ernährung. Es gibt Empfehlungen für gesunde Mahlzeiten und Snacks. Das Programm ist international beliebt und hat viele Anhänger:innen.
BodyChange Fitness
BodyChange ist ein Abnehm- und Fitnessprogramm, das hauptsächlich auf einer Ernährungsumstellung basiert. Mit einer proteinreichen Ernährung, Low Carb Rezepten und hochwertigen Fitnessvideos wird individuelles Abnehmen unterstützt. Mindestens zwei sportliche Einheiten pro Woche werden empfohlen, und die Programme laufen über 3, 6 oder 12 Monate.
CyberFitness
CyberFitness ist ein Online-Fitnessclub, der über 700 verschiedene Kurse für Sport und Fitness bietet, darunter BBP, Yoga, Pump und Dance. Die Kurse sind nach Level, Dauer, Trainer und Geräten filterbar, um individuelle Vorlieben zu berücksichtigen. Man kann sich für Kurse im Trainingskalender anmelden und sogar Gruppenräume erstellen, um mit Freunden und Familie gemeinsam zu trainieren.
Cyberobics
Cyberobics ist der ideale, mobile Begleiter für dein Fitnessabenteuer. Mit über 700 Classes bietet die App vielfältige Fitnessangebote. Egal ob BBP, Yoga, Pump oder Dance - hier ist für jeden etwas dabei. Die Classes sind dabei in verschiedene Level, Dauer, Trainer und Geräte unterteilt. Du kannst dein persönliches Trainingsziel auswählen (Abnehmen, Körper straffen, Muskeln aufbauen) oder deine Grundfitness steigern.

Online-Fitness Kosten

Wie viel kostet die Mitgliedschaft in einem Online-Fitnessclub?

Die Preise für Online-Fitnessstudios reichen im Schnitt von 6,50 € bis zu 14,99 € pro Monat. Die meisten Online-Fitnessstudios bieten monatliche, viertel- oder halbjährliche bzw. jährliche Verträge an. Gerade im Vergleich zu lokalen Fitnessclubs und Gyms sind Online-Fitnessstudios damit recht günstig. Anmeldegebühren entfallen und du kannst zu allen Tages- und Nachtzeiten und wo immer du magst trainieren. Fitness muss also nicht teuer sein!

Hier siehst du die Preise für ein klassisches Online-Fitnessstudio am Beispiel von fitnessRAUM.
Hier siehst du die Preise für ein klassisches Online-Fitnessstudio am Beispiel von fitnessRAUM.
Screenshot: trusted.de
Quelle: fitnessraum.de

Gibt es kostenlose Alternativen zum Online-Fitnessstudio?

Einige Online-Fitness-Angebote lassen sich gratis nutzen. Ganz vorne dabei ist Bodyboom, das sein komplettes Fitness- und Workout-Angebot kostenfrei auf YouTube anbietet. Hier kannst du ausprobieren, ob Online-Fitness etwas für dich ist, bevor du dich ggf. für ein bezahltes Abo entscheidest. Auch pur-life bietet einige Inhalte gratis an; diese sind allerdings stark eingeschränkt. Andere Online-Fitnessstudios haben eine kostenlose Testphase, in der sich das Angebot zwischen 7 und 30 Tage kostenlos ausprobieren lässt.

Bodyboom bietet seine Fitness-Videos kostenlos auf der eigenen Plattform sowie auf YouTube an.
Bodyboom bietet seine Fitness-Videos kostenlos auf der eigenen Plattform sowie auf YouTube an.
Screenshot: trusted.de
Quelle: bodyboom.de

Wie hat trusted Online-Fitnessstudios getestet?

14
Anbieter im Vergleich
6
Anbieter im Praxistest
160
Stunden Aufwand
45
Absolvierte Workouts

In meinem umfassenden Praxistest habe ich 6 Online-Fitnessstudios näher untersucht und getestet. Dabei habe ich die verfügbaren Kurse, den Aufbau der Plattformen sowie das Sportangebot und die Trainingsmöglichkeiten von zu Hause aus genauer betrachtet. Ich habe mich auch auf die Usability der Apps und Webseiten sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis konzentriert. Dafür habe ich Trainingskonten erstellt, Ziele definiert und über mehrere Wochen mit den Anbietern trainiert und Workouts absolviert.

20 %
Vertrag & Kosten

Wie viel kostet die Mitgliedschaft? Wie lange bist du vertraglich gebunden? Wie bewerte ich das Preis-Leistungs-Verhältnis? Gibt es eine kostenlose Testphase?

25 %
Training

Wie läuft das Training beim jeweiligen Anbieter ab bzw. wie ist der Kurs aufgebaut? Wie ist das Kursangebot? Wo liegt der Schwerpunkt der Kurse und Trainings (z.B. Muskelaufbau, Abnehmen/Fettverbrennung, etc.)? Wie viel Zeit sollte ich für das Training einplanen, um einen Effekt zu erzielen?

15 %
Trainer/Coaches

Wie viele und welche Trainer & Coaches gibt es beim jeweiligen Anbieter? Welche Qualifikation haben diese? Habe ich die freie Auswahl zwischen Coaches/Trainern? Gibt es prominente Coaches bzw. Schirmherren?

20 %
Ernährung

Welche Arten von Ernährungstipps gibt die Plattform? Ist Ernährung ein fester Bestandteil? Gibt es Rezepte oder einen begleitenden Ernährungsplan? Kann ich meine Körperdaten mit der App bzw. der Plattform tracken und Abnehmziele definieren?

10 %
Geräte & Apps

Gibt es eine mobile App? Was kann ich damit machen? Kann ich mir Inhalte auch per Smart-TV auf dem Fernseher ansehen?

10 %
Service & Support

Wie tief reicht der Support vonseiten des Anbieters? Gibt es eine persönliche Trainings- bzw. Ernährungsberatung? Welche Möglichkeiten habe ich, mit dem Supportteam bzw. meinen Betreuer:innen (sofern es welche gibt) Kontakt aufzunehmen?

Online-Fitness FAQ

Was ist ein Online-Fitness-Studio?

Online-Fitness-Studios sind in erster Linie Fitnessclubs mit Sportangeboten für zu Hause oder unterwegs. Statt eines realen Coaches, hast du in der Regel Fitnessvideos zur Verfügung, die auf verschiedene Sportarten und Schwierigkeitsstufen ausgelegt sind. Häufig gibt es eine passende Rezeptdatenbank mit Ernährungstipps und bestenfalls Trainings- und Ernährungstagebücher. Deinen Fortschritt verfolgst du in der Regel über eine Anzeige und kannst so auch persönliche Fitnessziele eingeben und überprüfen.

Welche unterschiedlichen Arten von Online-Fitness-Programmen gibt es?

Die Auswahl an Online-Fitness-Programmen ist groß. Neben Cardio-Training gibt es Krafttrainingsprogramme, High-Intensity Interval Training (HIIT) sowie Yoga und Pilates-Kurse. Oft gibt es auch Dance-Programme, aerobe Workouts oder funktionelles Training. Speziell entwickelte Online-Fitness-Programme für Schwangere sowie Rückbildungskurse nach der Geburt, Kinder-Fitnesskurse und Senioren-Programme.

Was ist der Unterschied zwischen einem Live-Fitness-Kurs und einer Fitness-App?

Live-Kurse finden in Echtzeit statt, ermöglichen Interaktion mit dem Coach und anderen Teilnehmer:innen. Fitness-Apps bieten vorab aufgezeichnete Inhalte on demand, aber dafür personalisierte Trainingspläne und Fortschrittsverfolgung. Live-Kurse haben feste Zeiten und sind häufig teurer, während Fitness-Apps flexibles Training ermöglichen. Fitness-Apps haben verschiedene Preis- und Abomodelle. Häufig gibt es auch kostenlose Angebote, die über die eigene Plattform oder über YouTube verbreitet werden.

Gibt es Online-Fitness-Angebote speziell für Definition und Krafttraining?

Es gibt auch spezielle Online-Fitness-Angebote, die gezielt auf die Körperdefinition und das Krafttraining ausgelegt sind und Bodybuilder:innen ansprechen. Hier sind vor allem pur-life, Freeletics oder Apple Fitness + zu nennen.

Gibt es Online-Fitness-Angebote speziell für Cardio?

Verschiedene Online-Fitness-Anbieter bieten eine breite Palette von Cardio-Workouts an, die die Herz-Kreislauf-Fitness verbessern, die Ausdauer steigern und Kalorien verbrennen. Gymondo, Freeletics, fitnessRAUM, My Fitness Video, Bodyboom, Les Mills, pur-life, Apple Fitness+ haben z.B. spezielle Cardio-Einheiten im Programm, darunter Cardio-HIIT, Dance-Workouts, Boxen, Intervalltraining und mehr.

Gibt es Online-Fitness-Angebot speziell für die Fettverbrennung?

Nahezu alle Anbieter von Online Fitness Angeboten haben Programme und Workouts, die gezielt die Fettverbrennung angehen. Egal ob Gymondo, Freeletics, fitnessRAUM, My Fitness Video, I make you sexy oder fitumenia; die meisten Anbieter bieten spezielle Programme und Workouts, die deine Fettverbrennung ankurbeln.

Gibt es auch Online-Fitness für Entspannungs- und Regenerationsübungen?

Einige Online-Fitness-Anbieter bieten spezielle Entspannungs- und Regenerationsübungen, wie Yoga, Pilates und Stretching an. Diese Workouts helfen, Stress abzubauen, Flexibilität zu verbessern und den Körper zu entspannen. Manche Anbieter wie Yoga Easy konzentrieren sich stark auf Yoga und bieten eine Vielzahl von Kursen für Anfänger:innen. Andere, wie Gymondo, Freeletics, fitnessRAUM, Apple Fitness+ und pur-life haben ebenfalls Yoga und Regenerationsübungen im Angebot.

Alle Online-Fitness-Studios im trusted-Marktüberblick

Der passende Fitness-Kurs war für dich noch nicht dabei? Kein Problem, um dir bei der Auswahl zu helfen, habe ich eine Übersicht über unseren aktuellen Online-Fitness-Test zusammengestellt:

1,3
Testnote
Sehr gut
1,5
Testnote
Sehr gut
1,8
Testnote
Gut
2,4
Testnote
Gut
Asana Rebel
4.4
BodyChange Fitness
2.1
CyberFitness
4.5
Cyberobics
2.3
IMAKEYOUSEXY
Nike Training Club
4.1
Seven
4.7

Änderungshistorie

10.08.2023
Online-Fitness - Test

trusted hat den großen Online-Fitness-Test mit insgesamt 13 Anbietern durchgeführt und stellt Ihnen die 5 besten Angebote hier übersichtlich vor. Das Ergebnis des Tests: Gymondo landet mit der Testnote 1,3 (sehr gut) auf dem ersten Platz.

Claudia Lindenlaub-Sauer
trusted-Expertin für EdTech & Digitale-Dienste
Claudia Lindenlaub-Sauer
trusted-Expertin für EdTech & Digitale-Dienste

Claudia ist Redakteurin bei trusted und seit Jahren sportlich aktiv. Die 3-fach Mama hält sich immer wieder mit Yoga-Einheiten fit und ist stets auf der Suche nach praktischen Fitnessmöglichkeiten von zu Hause aus.

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)