vetalio heißt jetzt trusted: Mehr Infos dazu in unserer Pressemeldung
Google Drive

Google Drive Test 2016

36 Cloud Speicher Dienste im Vergleich

Moritz Henze-Jurisch
Von Moritz Henze-Jurisch
Experte für Cloud Speicher Dienste
Gesamtbewertung
86%
sehr gut
08/2015
  1. Vertrag & Kosten (20%)
    96 / 100
  2. Bedienung (5%)
    95 / 100
  3. Schnittstellen (10%)
    94 / 100
  4. Funktionen (25%)
    86 / 100
  5. Sicherheit (28%)
    75 / 100
  6. Service (12%)
    66 / 100
Google Drive ist nah dran der perfekte Cloud-Speicher zu sein. Zumindest wenn man nur auf die Funktionen und den Preis achtet. Der Kunstgriff, die zahlreichen Funktionen sinnvoll in ein übersichtliches Layout einzubetten ist beispielslos. Die Dokument Anwendungen bieten zahlreiche Funktionalitäten und ermöglichen eine nahtlose Zusammenarbeit, egal wo und mit wem. Im Alltag kann google voll und ganz überzeugen und das zu einem sehr attraktiven Preis. Leider sieht es beim Datenschutz nicht ganz so gut aus: Wo die Daten auf den weltweit verteilten Servern liegen, kann nicht nachvollzogen werden. Absolut indiskutabel ist der unzureichende Email-Support. Ohne diese Mankos hätte es für den eindeutigen Testsieg gereicht.
  1. Viel Speicher für wenig Geld
  2. Sehr gute Benutzeroberfläche
  3. Google Docs erstellen u. bearbeiten
  4. Unbegrenzt Versionen speichern
  5. OCR Texterkennung
  1. Kein Serverstandort in der EU
  2. Kein Email-Support
  3. “Nur” 128bit Verschlüsselung

Vertrag & Kosten

96% - sehr gut

Im günstigsten Modell erhalten Sie für einen Monat 1000 GB Speicherplatz für 9,99 €. 100 GB kostet also 1 €. Sie können auch noch deutlich mehr Speicherplatz buchen - Bis zu 30 TB ist alles möglich. Im direkten Verleich mit der Konkurenz bietet Ihnen Google Drive ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das billigste Modell kostet mit 100 GB allerdings 1,99 € im Monat. Ein sinnvolles Jahresabo inklusive einer Kostenreduzierung bietet der Cloud-Anbieter allerdings nicht an.

Kostenfrei und Spaß dabei

Starke 15 GB Speicher bietet Google Drive Ihnen gratis an. In der kostenlosen Versionen stehen außerdem alle Funktionen zur Verfügung. Sie sollten allerdings beachten, dass Ihr verwendeter Speicherplatz von Google Mail und Google Foto dazugerechnet wird.

Bedienung

95% - sehr gut

Komfortable Anmeldung für alte und neue User

Online-Gigant Google bereitet bestehenden Nutzern den Einstieg so einfach wie möglich. Ein Google+ bzw. Gmail Account reicht bereits aus. Neue Nutzer müssen lediglich minimale Angaben tätigen und können anschließend die komplette Produktpalette von Google nutzen.

Einfache Desktop Anwendung

Nach der erfolgten Anmeldung steht der Desktop Client zum Download bereit. Sobald die Installation abgeschlossen ist, können Sie alle gewünschten Daten im neuen Google Drive Ordner verstauen. Diese werden nun mit ihrer Online Festplatte synchronisiert. Ihre Daten müssen leider auch lokal in dem entsprechenden Ordner gespeichert bleiben. Löschen Sie diese, werden diese aus der Cloud entfernt.

Ebenso einfache Browser Anwendung

Über die Browser Software können Sie ebenfalls ganz einfach Daten hoch- und runterladen. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und schlicht gestaltet. Links finden Sie alle wichtigen Menüpunkte zur Datenverwaltung. Rechts können Sie auf die Daten zugreifen. Ein Rechtsklick auf eine solche bietet weitere Funktionen, wie Download oder Teilen. Eine Suchfunktion erleichtert das Finden einer spezifischen Datei noch zusätzlich. Als besonders praktisch hat sich auch die Funktion “Zuletzt verwende Dateien” erwiesen.

Insgesamt gestaltet sich Google Drive sehr selbsterklärend und auch unerfahrene Nutzer sollten sehr schnell einen Überblick gewinnen.

Google Drive Übersicht © www.google.com/drive - Google Drive Übersicht

Google Drive Alternativen

Tipp
Anzeige
Telekom MagentaCLOUD
Telekom MagentaCLOUD
  1. Server in Deutschland
  2. Hoher Datenschutz
  3. Bis zu 25 GB kostenlos
Livedrive
Livedrive
  1. Herrvorragendes Preis/Leistungsverh.
  2. Sehr sichere Server
  3. Daten vollständig Online speichern
Microsoft OneDrive
Microsoft OneDrive
  1. Hoher Sicherheitsstandard
  2. Sehr guter Support
  3. Viele nützliche Office- und Teilfunktionen

Schnittstellen

94% - sehr gut

Linux fehlt, Chrome erleichtert

Sie können Google Drive über praktisch jeden Browser verwenden. Über den hauseigenen Google Chrome Browser ist der Zugriff allerdings etwas komfortabler. Der Desktop Client unterstützt PC und Mac. Linux-Nutzer bleiben leider außen vor.

Die mobile App für alle

Die Google Drive Smartphone App ist für folgende Betriebssysteme verfügbar:

  • iOS
  • Android
  • Blackberry
  • Windows Phone

Mithilfe der mobilen App können Sie auch unterwegs auf Ihnen Cloud Speicher zugreifen. Sie können auch neue Dateien erstellen und diese bearbeiten. Besonders interessant: Die OCR Texterkennung steht ebenfalls zur Verfügung.

Viele externe Programme aber keine WebDav Unterstützung

Viele Cloud-Dienste von großen Internetfirmen haben eins gemeinsam: Sie unterstützen werder eine WebDav Anbindung, noch das sftp/ftp Protokoll. Google Drive bildet dabei leider keine Außnahme.

Positiv zu vermerken ist allerdings die bereit gestellte Entwickler Schnittstelle. Aus diesem Grund sind im Chrome Web Store zahlreiche Apps von Drittanbietern erhältlich.

Funktionen

86% - sehr gut

Google Docs, Sheets und mehr

Die Browser Anwendung von Google Drive unterstützt die hauseigenen Office-Dateien. Sie können also problemlos ihre Google Docs, Sheets etc. Daten öffnen und online bearbeiten. Änderungen werden automatisch gespeichert und synchronisiert. Sollten Sie mit mehreren Nutzern zusammenarbeiten können diese außerdem Kommentare hinterlassen.

Daten bearbeiten in Google Drive © www.google.com/drive - Daten bearbeiten in Google Drive

Bilder und Videodateien sind direkt verfügbar

Abgespeicherte Bilder werden mit einem Vorschaubild angezeigt. Eine Bildergalerie ermöglicht Ihnen diese auch kompakt und einfach zu präsentieren. Videodateien müssen zum Abspielen nicht heruntergeladen werden. Sie können diese direkt mithilfe einer Streamingfunktion in Ihrem Browser abspielen.

Unbegrenzte Versionen-Vielfalt

Von Ihren Daten werden automatisch mehrere Versionen gespeichert. Sie können diese also nach Änderungen problemlos abrufen. Nach 30 Tagen werden frühere Entwürfe normalerweise gelöscht. Der Clou dabei: Sie können die automatische Entfernung manuell abschalten. Die Versionen bleiben nun dauerhaft vorhanden. Eine Limitierung der Versionen gibt es nicht. Die zusätzlichen Daten verbrauchen allerdings Speicherplatz. Beim Abgleich mit der Online Festplatte werden übrigens nur die veränderte Teile einer Datei übertragen.

Google Drive Versionen © www.google.com/drive - Google Drive Versionen

Das Teilen und die Zusammenarbeit

Auch beim Teilen Ihrer Daten zieht Google Drive alle Register. Ein öffentlicher Link ermöglicht Ihnen ausgewählte Daten und Ordner im großen Stil zu Verbreiten. Mögen Sie es eher diskret können Sie mithilfe eines privaten Links auch nur bestimmten Personen den Zugriff gestatten. Leider bietet ihnen der Cloud Anbieter keine Möglichkeit Ihre Links abzusichern. Weder ein Passwort noch ein Ablaufdatum lässt sich einstellen. Öffentlich geteilte Inhalte lassen sich übrigens auch mithilfe einer Suchmaschine finden.

Alle für Sie freigegebenen Dateien lassen sich über den entsprechenden Menüpunkt anzeigen. Eine praktische Funktion, die Ihnen die Zusammenarbeit mit anderen Nutzern deutlich erleichtert.

Google Drive Teilen © www.google.com/drive - Google Drive Teilen

Die OCR Texterkennung

Google Drive verfügt über die eine Optical Character Recognition (kurz OCR) Funktion. Diese scannt Bilddateien und wandelt diese mithilfe von Computeralgorithmen in ein passendes Google Dokument um. Anschließend können Sie die Datei bearbeiten. Das Ganze funktioniert auch mit PDF Dateien.

Sicherheit

75% - gut

Hohe Geschwindigkeit auf Kosten der Sicherheit

Google Drive verschlüsslt ihre Daten während der Übertragung mit einem SSL Netzwerkprotokoll. Auf den Servern werden ihre Daten mit einem 128bit-AES Blockchiffre gesichert. Dies ist eine ungewöhnliche Entscheidung. Die Konkurrenz in Form von z.B. Dropbox, Microsoft Onedrive und Sugarsync verwendet die sichere 256bit Variante. Laut der Aussage von Google ist diese hohe Sicherheitstufe nicht notwendig und würde den Datenverkehr nur unnötig ausbremsen. Ob dies nun eine begründete Entscheidung ist oder nicht, muss jeder Nutzer selbst entscheiden.

Die Weltweiten Server

Ein Online-Konzern in dieser Größenordnung hat selbstverständlich zahlreiche Server. Diese sind über die ganze Welt verteilt. Wo diese genau stehen und für was sie konkret verwendet werden ist allerdings geheim. Sie können demnach nicht sicher sein, wo sich Ihre Daten befinden. Ein Serverstandort in der EU kann das amerikanische Unternehmehn also nicht zusichern. Die auf dem Server gespeicherten Daten befinden sich demnach theoretisch im Zugriff amerikanischer Behörden im Rahmen des Patriot Act.

Service

66% - befriedigend

Neben einem Forum und einem Blog bildet der umfangreiche FAQ-Bereich das Herzstück von Google’s Hilfestellung. Dieser ist übersichtlich aufgebaut und bietet zahlreiche Themen, welche teilweise sogar mit ansprechenden Tutorial-Videos unterlegt sind. Sie erhalten unter anderem Hilfe zu folgenden Themen:

  • Einfach Starten mit Google Drive
  • Google Drive Online
  • Google Drive auf ihrem Mobilgerät
  • Google-Dokumente,-Tabellen,-Präsentationen und andere Apps
  • Datenschutz, Richtlinien und Missbrauch

Google Drive Hilfe © www.google.com/drive - Google Drive Hilfe

Die Mär vom Mail-Support

Im Hilfecenter von Google Drive wird eine Sache sehnlichst vermisst: Eine Mailadresse für direkte Hilfeanfragen.

Nach etwas längerer Suche findet sich die reguläre Support Adresse von Google. Auf unsere Anfrage kam sofort eine automatische Mail. Diese informierte uns über den Umstand, dass Google nicht garantieren kann auf jede Mail zu antworten. Da wir auf keine unsere drei Supportanfragen eine Antwort erhielten, bestätigte sich diese Ankündigung auch.

Sie haben Google Drive getestet? Teilen Sie Ihre Erfahrungen.

Google Drive

  1. Klicken Sie um zu bewerten

War dieser Artikel hilfreich?

Moritz Henze-Jurisch

Jetzt Kontakt zum Redakteur aufnehmen!

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema und möchten mit jemanden persönlich darüber sprechen? Dann kontaktieren Sie uns einfach! Wir stehen Ihnen unter presse@trusted.de für Ihre Recherchen zur Verfügung. Mehr Infos finden Sie in unserem Pressebereich.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!