Warum trusted kostenlos ist
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Yoga Online Fitness im Vergleich

Die 9 besten Anbieter im Test 2020

Claudia Wiegand
Claudia Wiegand
Redakteurin

Tarife
Definition & Cardio
Dance Workouts
Intervalltraining
Wiedergabe
Trainingsplan
Ernährungspläne
Kampfsport
Motivation
Abnehmen
Spezielles
Training
Yoga & Pilates
  1. Tipp der Redaktion
    Das Unternehmen hat sein Profil auf trusted für sich beansprucht und hat Zugriff auf seinen Business-Account.

    Gymondo

    4.6

    Gymondo

    • Gutes Workout-Angebot
    • Kostenloses Ernährungsprogramm
    • Umfangreiche Serviceangebote
    • 7 Tage kostenlos testen
    • Konfigurator schwächelt
    ab
    6,90 €
    pro Monat
  2. NewMoove

    • Sehr schicke Webseite & Videos
    • Eigene Apps (iOS & Smart-TV)
    • Personal-Trainer-Betreuung
    • Trendy Trainings-Themen
    • Keine Einstellmöglichkeit der Videoqualität
    ab
    12,90 €
    pro Monat
  3. pur-life

    • Echt interaktives Online-Fitnessstudio
    • Fitness-Talk für User-Fragen
    • Selbstkontrollfunktion per Webcam
    • Videos ohne Kurzbeschreibungen
    ab
    8,25 €
    pro Monat
  4. fitnessRAUM.de

    • Qualitativ unschlagbare Videos
    • Promi-Präsentatoren
    • Gute Zusatzinformationen
    • Keine Fitness-Stand-Abfrage
    ab
    9,90 €
    pro Monat
  5. mybod-e

    • Eigener myBi-Index
    • Interaktives Personal Training
    • Ansprechende Webseite
    • Leider Vieles mit Aufpreis
    ab
    8,25 €
    pro Monat

Yoga online: Eine Welt für sich

Claudia Wiegand
Redakteurin von trusted

Obwohl Yoga Easy „nur“ Yoga anbietet, konnte der Online-Pionier im Test mit „vollwertigen“ Fitness-Portalen mehr als mithalten. Hier erfahren Sie, warum und welche Konkurrenz es gibt.

Yoga Online: Von Pontius zu Pilates – Die wichtigsten Anbieter

YogaEasy.de (www.yogaeasy.de): Der Pionier unter den deutschsprachigen Online-Yoga-Studios hat es im Cloudsider-Test auf hervorragende 77% geschafft – obwohl die Konkurrenz mit Dance-Workouts, Cardio und Co. zusätzlich punkten konnte. Den ausführlichen Bericht über YogaEasy lesen Sie hier (http://trusted.de/yogaeasy-test).

Yogamehome (http://www.yogamehome.org): Vielleicht nicht der einprägsamste Name, dafür hat YogaMeHome mit etwa 240 Online-Videos, zu denen wöchentlich neue dazukommen, ein solides Basisangebot. Erstellt wird das unabhängige Portal von Yoga-Lehrer/innen und gehört mit 16 Euro Monatspreis zu den günstigeren, exklusiven Yoga-Studios im Internet. Auch spezielle Themen wie Yoga für Schwangere oder Yoga gegen Stress sind vertreten.

PerfectYoga (http://www.perfectyoga.de/): Perfect Yoga wirbt mit über 200 Yoga-Videos der „besten Lehrer Deutschlands“. Eine Monatsmitgliedschaft gibt es zum Testzeitpunkt für 13,90; eine Jahresmitgliedschaft für 99,90 Euro. Wem die Videos bekannt vorkommen: PerfectYoga ist die Yoga-Plattform von fitnessraum.de: http://trusted.de/fitnessraum-test. Eine Doppel-Mitgliedschaft lohnt daher nicht.

Power Yoga Germany (http://www.poweryogagermany.de/): Power Yoga Germany wird von einer großen Frauenzeitschrift empfohlen, ist aber noch relativ neu und daher überschaubar. Der Vorteil ist, dass Community hier groß geschrieben wird und es viele aktuelle Yoga-Infos gibt, die nicht nur das Online-Training betreffen. Das dahinter steckende Hamburger Yogastudio gibt es seit zehn Jahren; Online-Gebühren werden nicht berechnet.

Yogamour (http://yogamour.de/): Mit viel Liebe und Aufwand werden hier kostenfreie Video-Podcasts produziert und gezeigt, die einen guten Einstieg für Yoga-Anfänger, aber auch interaktive Community-Features für Fortgeschrittene darstellen.

YogaRaumOnline (http://www.yogaraumonline.de/): YogaRaumOnline aus Berlin ist darum bemüht, möglichst viele verschiedene Yogastile abzubilden, die teils dadurch allerdings in der Auswahl etwas zu kurz kommen. Insgesamt gibt es 250 Online-Videos anerkannter internationaler Lehrer für 18 Euro im Monat.

Warum Yoga Online?

Da Yoga meist relativ langsam ausgeführt wird, eignet es sich besonders fürs häusliche Mitturnen vorm Fernseher oder PC. Um Haltungsfehler bei den Grundpositionen (Asanas) zu vermeiden, sollte und kann aber dennoch möglichst mindestens ein Kurs vor Ort absolviert werden.

trusted