Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

shutterstock

Stockfotos

4.4
(10.550)

Fazit der Redaktion

Gesamt
90/100
Portfolio und Preis
91/100
Bildrecherche und Kauf
86/100
Bilder anbieten und verkaufen
92/100
Kundenservice / Kontakt
98/100

Shutterstock landet auf Platz 2 im Stockfoto Anbieter Test. Vor allem die große Auswahl und die vielfältigen Filtermöglichkeiten stechen hervor. Die Navigation ist durchweg intuitiv und einfach gehalten. Dennoch wären hier und da ein paar mehr Features sinnvoll und wünschenswert, um den etwas höheren Preis zu rechtfertigen. Der Supportbereich zeichnet sich durch seine Schnelligkeit und seinen umfangreichen Inhalt aus. Die Anbieter (“Contributors”) stehen bei shutterstock im Vordergrund. Der extra Anbieterbereich besticht durch seine Professionalität und Hilfestellungen jeglicher Art. Damit sichert sich shutterstock eine vortreffliche Qualität des angebotenen Sortiments.

  • Größte Auswahl im Test
  • Sehr guter Support
  • Gute rechtliche Unterstützung als Verkäufer
  • Etwas teurer
  • Wenig Reporting-Funktionen
  • Anbieterbereich nur in englischer Sprache
Sandra Pretzer
Online-Marketing von trusted
shutterstock
4.4

shutterstock Test

Portfolio und Preis
91/100

Shutterstock bietet mit mehr als 75 Millionen Bildern (Fotos, Vektorgraphiken und Illustrationen) und Videos die größte Auswahl im Test. Zusätzlich finden Sie hier auch Musik- und Audiodateien.

Pro Woche steht Ihnen ein kostenloses Foto und eine kostenlose Vektorgraphik mit Standardlizenz zur Verfügung. Das ist zwar ein nice-to-have aber andere Anbieter können hier mit etwas mehr Gratisdateien aufwarten.

Gut organisierte Kategorien und Themengalerien

Für einen generellen Einblick finden Sie Vorschläge zu beliebten Suchanfragen, Kategorien und Fotosammlungen zu bestimmten Themen. Leider fehlt eine weitere Untergliederung der einzelnen Kategorien, wie sie bei einigen anderen Anbietern zu finden ist.

Vorschläge zu Suchanfragen und Fotosammlungen
© shutterstock.com - Vorschläge zu Suchanfragen und Fotosammlungen

Alle Dateien im Portfolio von shutterstock können Sie mit einer Standard- oder Erweiterten Lizenz erwerben.

Quellenangabe für redaktionelle Verwendung zwingend

Der Urheber und shutterstock als Quelle müssen bei jeglicher Verwendung in einem redaktionellen Rahmen genannt werden. Das schließt beispielsweise Nachrichtenbeiträge oder Dokumentationen ein, also generell alle Artikel, die von öffentlichem Interesse sind.

Verwenden Sie die erworbenen Dateien zu rein kommerziellen Zwecken, also für die eigene Homepage, Präsentationen, Social Media Posts oder Werbe-Banner, müssen Sie den Urheber nicht zwingend angeben.

Wie auch bei allen anderen Anbietern, dürfen mit den erworbenen Dateien keine Markenzeichen oder Logos kreiert werden. Die Verwendung im Zusammenhang mit pornographischen, politisch extremen oder anderen sensiblen Themen ist ebenfalls verboten.

Zwei Paketmodelle je nach Bildbedarf

Je nachdem, wieviele Bilder Sie benötigen, haben Sie die Wahl zwischen zwei Preismodellen (Bilder mit Standardlizenz):

  • Basispaket für flexible Einzeldownloads
  • Profipaket für 750 Bilder pro Monat

Wenn Sie eher unregelmäßig oder in kleinerer Zahl Bilder herunterladen möchten, ist das Basispaket die richtige Wahl für Sie. Hier können Sie Bildpakete von 5 bis 60 Downloads erwerben.Sie benötigen monatlich sehr viele Bilder in verschiedenen Größen und Auflösungen? Dann bietet sich der Abschluss eines Profipakets an. Damit stehen Ihnen 750 Bilder pro Monat zum Download zur Verfügung. Schließen Sie dieses Paket mit einer längeren Laufzeit (bis zu 1 Jahr im Voraus) ab, verringert sich der Preis pro Monat entsprechend.

Bilder mit einer Erweiterten Lizenz unterliegen einer eigenen Preisstruktur und können nur, ähnlich dem Basispaket, einzeln heruntergeladen werden. Hierfür erwerben Sie Pakete von 2, 5 oder 25 Bildern.

Etwas umständlich ist die Tatsache, dass für Videos und Audiodateien eigene Preismodelle bestehen und diese nicht in Kombination abgeschlossen werden können.

Basispaket als beste Lösung für mittleren Bedarf

Um den Preis aller Anbieter zu vergleichen, haben wir uns die Preise für folgende Ausgangsposition angesehen:

  • Kleineres Unternehmen / Freelancer / Startup
  • Bedarf für 1 Jahr
  • Etwa 15 - 20 Bilder pro Monat
  • Kommerzielle Verwendung für Präsentationen, Werbebanner, Homepage, Social Media Posts etc.
  • Standardlizenz
  • Normale Qualität der Bilder

Mit dem Basispaket für kleine und mittlere JPEGs mit 60 Bildern und die jeweilige Verlängerung für ein gesamtes Jahr bleiben die Kosten für ein Bild knapp unter 3 Euro beziehungsweise 60 Euro pro Monat. Damit ist shutterstock der zweitteuerste Anbieter in unserem Test.

Je nachdem, was Sie erwerben, haben Sie verschiedene Bezahloptionen zur Verfügung:

  • Kreditkarte
  • Überweisung (nur für Profipaket)
  • Lastschrift (nur für Basispaket und Erweiterte Lizenz)
  • Rechnung/Scheck (nur für Profipaket und nach vorheriger Anfrage an shutterstock)
Bildrecherche und Kauf
86/100

Die Website von shutterstock kommt ohne überflüssige Elemente aus und ist angenehm einfach strukturiert. Die Anmeldung ist schnell erledigt und bedarf keiner weiteren Erklärung. Der Einstieg zur Bildrecherche geht schnell über die Eingabe von Suchbegriffen im Suchschlitz und Auswahl des gewünschten Formats (Foto, Vektorgraphik, Illustration, Video, Musik). Möchten Sie nur etwas stöbern und sich einen generellen Überblick verschaffen, gelangen Sie mit einem Klick in die entsprechende Kategorie.

Sinnvolle Filter helfen bei der Bildrecherche

Nachdem Sie auf der Suchergebnisseite gelandet sind, haben Sie die Möglichkeit, mittels diverser Filter und Sortierungen die Auswahl weiter einzuschränken. Sehr praktisch ist hier übrigens der detaillierte Personenfilter, mit dem Sie nicht nur angeben können, ob Personen auf dem Bild sein sollen oder nicht. Die Angabe zu Geschlecht, Alter, ethnischer Herkunft und Anzahl an Personen ist auf shutterstock ebenfalls möglich.

Generell lässt sich mit allen vorhandenen Filtern sehr gut arbeiten, um das passende Bild zu finden. Vermisst haben wir nur die Möglichkeit, nach Größe und Preis zu filtern.

Viele Filter erleichtern das Eingrenzen der Suchergebnisse
© shutterstock.com - Viele Filter erleichtern das Eingrenzen der Suchergebnisse

Beste Auswahl bei Testrecherche

Für unseren Test haben wir zur objektiven Beurteilung des Sortiments bei jedem Anbieter nach Bildern mit 10 Motiven gesucht und dabei immer die selben Schlagworte verwendet.

Aufgrund des riesigen Sortiments und guten Verschlagwortung der Bilder auf shutterstock erhielten wir für unsere gesuchten Motive durchweg relevante und qualitativ sehr gute Ergebnisse. In der Testrecherche konnte sich shutterstock somit verdient den ersten Platz sichern.

Gut organisiert mit personalisierter Startseite

Während der Bildersuche markieren und speichern Sie Ihre Favoriten in Ihrer Favoritenliste, dem Leuchtkasten. Dieser wird Ihnen direkt auf der Startseite angezeigt.

Sie können verschiedene Leuchtkästen für verschiedene Projekte oder Themen erstellen, allerdings nur direkt aus der Suche heraus. Praktisch sind hier die Möglichkeiten, Ihre Leuchtkästen mit anderen Personen zu teilen. Besitzt die andere Person einen shutterstock Account, kann sie Ihren Leuchtkasten verändern. So können Sie beispielsweise während einer Projektarbeit mit Kollegen zusammenarbeiten.

Ebenfalls auf der Startseite finden Sie eine Liste von Ihren zuletzt angesehenen Bildern und der Schlagworte, die Sie zuletzt für eine Suchanfrage verwendet haben. Diese Listen stellt neben shutterstock nur noch ein weiterer Anbieter zur Verfügung.

Personalisierte Startseite mit Leuchtkästen und Historie
© shutterstock - Personalisierte Startseite mit Leuchtkästen und Historie

Download und Organisation im shutterstock Account

Nachdem Sie sich für ein Bild entschieden haben, erhalten Sie unter anderem Angaben zur Lizenz, Größe und Auflösung. Eine Preisangabe finden Sie nicht, da sich der Preis nach dem Paket richtet, das Sie erworben haben.

Ihre heruntergeladenen Dateien finden Sie im Downloadverlauf in Ihrem Kundenkonto. Leider können Sie diese hier nicht in Galerien oder dergleichen organisieren, aber beispielsweise neue Leuchtkästen für heruntergeladene Dateien erstellen und dort hinzufügen.

Downloadverlauf im shutterstock Kundenkonto
© shutterstock.com - Downloadverlauf im shutterstock Kundenkonto

Generell ist das Kundenkonto recht simpel gehalten und bietet nicht viele Features. So haben wir beispielsweise eine Möglichkeit zur Auswertung von Downloads, gekauften Bildpaketen und dergleichen vermisst.

Bilder anbieten und verkaufen
92/100

Extra Verkäuferkonto als “shutterstock Contributor”

Um selbst Bilder bei shutterstock anbieten und verkaufen zu können, müssen Sie sich mit einem shutterstock contributor Konto registrieren. Anschließend können Sie Ihre Werke zur Überprüfung hochladen. Mindestens 10 Bilder im JPEG Format und mit einer Mindestauflösung von 4 Megapixel müssen es beim ersten Mal sein. Zusätzlich ist eine Identifikation durch den Upload eines gültigen Ausweisdokuments Pflicht. Shutterstock will so sicher stellen, dass Sie der tatsächliche Urheber der von Ihnen angebotenen Werke sind und sich so vor Betrug schützen. Das ist zwar zu Beginn etwas umständlich, jedoch letzten Endes nur zu Ihrem Vorteil sowohl als Käufer als auch als Verkäufer.

Bei der Anmeldung als Verkäufer müssen Sie sich ausweisen
© shutterstock.com - Bei der Anmeldung als Verkäufer müssen Sie sich ausweisen

In der Regel erhalten Sie innerhalb von 3 Tagen eine Rückmeldung, ob Ihre Bilder zum Verkauf angeboten werden können, oder nicht. Das liegt im durchschnittlichen Zeitfenster aller getesteten Anbieter.

Eigene Verkäuferseite mit Support und FAQs, jedoch nur in Englisch

Verkäuferseite von shutterstock wird komplett getrennt von der allgemeinen Website behandelt. Auf der Contributor Seite finden Sie zahlreiche hilfreiche Artikel und Video Tutorials zur Aufbereitung und Verwaltung Ihres Portfolios. Auch auf rechtliche und technische Fragen wird detailliert und gut verständlich eingegangen - vorausgesetzt, sie sprechen Englisch. Leider ist hier (noch) keine deutsche Version verfügbar.

Professionelle Analysen und transparente Vergütung

Ihre Verkäufe können Sie in Ihrem Account detailliert verfolgen und auswerten. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre Einnahmen und Anzahl der Downloads in einem bestimmten Zeitraum und insgesamt auszuwerten. Ebenso sehen Sie basierend auf der IP Adresse des Käufers, von welchem Ort Ihre Werke gekauft wurden.

Wie bei den anderen kostenpflichtigen Anbietern wird Ihre Vergütung anhand verschiedener Faktoren berechnet:

  • Lizenzart
  • Verkauf über Basis- oder Profipaket
  • Anzahl bereits verkaufter Bilder

Je nach Kombination der genannten Faktoren erhalten Sie 0,25 USD bis hin zu 120 USD pro Bild.

Shutterstock Vergütungstabelle
© shutterstock.com - Shutterstock Vergütungstabelle

Die Auszahlung erfolgt per PayPal, Skrill oder Scheck. Ihre Einnahmen werden automatisch am Anfang jeden Kalendermonats berechnet und ausgezahlt. Der Mindestbetrag für eine Auszahlung per PayPal oder Skrill beträgt 35 USD, für einen Scheck müssen Sie mindestens 500 USD verdient haben.

Shutterstock nimmt die Einhaltung von Urheberrichtlinien sehr ernst und hat daher einen Leitfaden in verschiedenen Sprachen erarbeitet. Darin wird detailliert auf Fragen und Szenarien zu Urheberrecht und Lizenzierung sowie Freigaben und Verwendung von redaktionellen Inhalten eingegangen.

Haben Sie eine Urheberrechts- oder Lizenzverletzung Ihrer Werke bemerkt, steht Ihnen nach Einsendung von sachdienlichen Hinweisen (URL, Screenshots, etc.) das Team von shutterstock mit Rat und Tat zur Seite. So viel Informationsmaterial und Unterstützung haben wir bei keinem anderen Anbieter im Test gefunden.

Eine aktive Suche nach möglichen Verletzungen des Urheberrechts bietet weder shutterstock noch ein anderer Anbieter im Test an.

Kundenservice / Kontakt
98/100

In den beiden FAQ Bereichen, getrennt nach Käufer und Verkäufer, finden Sie alle wichtigen Informationen, da bleiben kaum Fragen offen. Sollte dennoch etwas unklar sein, hilft Ihnen der schnelle und freundliche Support weiter.

Schnelle Antwort vom Email Supportteam und Telefonhotline zu Bürozeiten

Der Email-Support gliedert sich in zwei Bereiche: Käufer und Verkäufer. Innerhalb von 3 Stunden bekamen wir eine sehr ausführliche und freundliche Email mit prägnanten und gut verständlichen Antworten auf unsere Fragen. Der Contributor-Support steht Ihnen leider nur in Englisch zur Verfügung.

Muss es doch einmal schneller gehen, steht Ihnen der Telefon-Support von Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 18 Uhr zur Verfügung.

Contributors: Aktive Community im Forum und informativer Blog

Für Verkäufer, also Contributors, steht ein gut gepflegtes Forum mit vielen aktiven Mitgliedern zur Verfügung. Hier finden Sie Hilfe und Anregungen zu allerlei Themen rund um die Themen Fotografie, Bildbearbeitung, technische und rechtliche Vorgaben, Events, etc. Das Forum steht Ihnen wieder nur in englischer Sprache zur Verfügung.

Im shutterstock Blog finden Sie Neuigkeiten, Tutorials und Tipps sowie verschiedene Bildergalerien zur eigenen Inspiration.

4.4
/5
10.550 Bewertungen
Hervorragend
Gut
Akzeptabel
Mangelhaft
Ungenügend
0% Weiterempfehlung
Stefan Mosimann
1 Bewertung
26. Februar 2019

ABO FALLE! AUTOMATISCHE VERLAENGERUNG OHNE KUNDEN ZU INFORMIEREN!!!

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Nichts nach einer solchen Frechheit kan die Seite und Bilder noch so gut sein.. schlussendlich zeigt das das sich Shutter 0% um Ihre Kunden sorgt, den die Automatische verlaengerung ist schon seit Jahren ein Problem und man findet 1000de Kunden die sich im Internet darüber Beschweren!

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

So ein Grosser Name, Bedient sich an solchen Biligen Abzock Tricks... das ist einfach eine Frechheit

Wofür verwenden Sie shutterstock? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Ich wollte nur ein 5 Bilder Paket kaufen, und dieses wurde nach download des letzten Bildes Automatisch erneut gekauft, were es mir nicht auf der Kreditkarte aufgefallen hette ich es niemals Bemerkt... im Internet findet man 1000de von Kunden die Monate lang abgezockt wurden bis sie es bemerkten!

Bewertungsquellen

Über shutterstock

Shutterstock wurde 2003 als Online Bildplattform gegründet, indem Gründer Jon Oringer seine eigenen Fotos hochlud und per Abo zur Verfügung stellte. Fünf Jahre später wurde auch der Einzeldownload eingeführt. Inzwischen wird Shutterstock an der New Yorker Börse und am NASDAQ gehandelt und zählt zu den größten Stockfoto Anbietern weltweit. Die Firma sitzt in New York City, USA.

Bewertung abgeben
trusted