Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

pixelio

Stockfotos

1
(1)

Fazit der Redaktion

Gesamt
77/100
Portfolio und Preis
85/100
Bildrecherche und Kauf
80/100
Bilder anbieten und verkaufen
55/100

Pixelio ist trotz seines schlichten Designs eine interessante Quelle für kostenlose Fotos. Die Auswahl kann zwar bei Weitem nicht mit anderen Anbietern mithalten, ein Besuch der Website lohnt sich aber allemal. Die Navigation besticht durch ihre Schlichtheit und auch die ausführlichen Informationen, insbesondere für rechtliche Aspekte, stechen positiv hervor. Die eingebundene Bannerwerbung wirkt bisweilen etwas störend, jedoch in Ordnung unter dem Aspekt der Kostenlosigkeit der Inhalte. Für Hobbyfotografen oder Anfänger ist die Plattform eine gute Quelle der Inspiration und Anregungen durch die aktive Community.

  • Kostenlos
  • Viele rechtliche Hinweise
  • Ausführliche FAQs
  • Kleines Sortiment
  • Niedrige Qualitätsstandards
  • Viel Werbung
Sandra Pretzer
Online-Marketing von trusted

pixelio Test

Portfolio und Preis
85/100

Wenig Auswahl, dafür kostenlos

Knapp 500.000 Bilder stehen Ihnen auf pixelio zur Verfügung. Das ist das kleinste Sortiment aller Anbieter im Test. Pixelio konzentriert sich ganz auf Bilddateien und bietet weder Video- noch Audiomaterial an. Alle Downloads sind für Sie kostenlos. Der Anbieter finanziert sich durch die Einbindung von clipdealer und shutterstock Inhalten, über deren Verkauf eine Provision erzielt wird. Zudem wird pixelio durch eine starke Einbindung von Bannerwerbung monetarisiert.

Genaue Vorgaben zu Quellenangabe und Verwendung

Im Gegensatz zu pixabay müssen Sie bei jeder Bildverwendung den Urheber sowie pixelio als Quelle in unmittelbarer räumlicher Nähe zum Bild angeben. Zudem müssen Sie einen Link zu pixelio setzen, wenn Sie das Bild online verwenden.

Auf pixelio werden zwei Nutzungslizenzen unterschieden:

  • Lizenz zur rein redaktionellen Nutzung
  • Lizenz zur redaktionellen und kommerziellen Nutzung

Bilder mit einer rein redaktionellen Nutzungslizenz dürfen Sie für jegliche private Zwecke (private Homepage, Erstellung privater Einladungskarten etc.) sowie zur visuellen Unterstützung von Artikeln in Magazinen, Büchern oder Zeitschriften (Web und Print) verwenden.

Erwerben Sie ein Bild mit einer kombinierten Nutzungslizenz, erweitert sich die redaktionelle Nutzung um die Verwendung auf Firmenwebsites, Marketingmaßnahmen und Veranstaltungseinladungen.

Eine Verwendung in Social Media Kanälen ist generell ausgeschlossen. Wenn Sie eine solche Verwendung anstreben, müssen Sie diese vorher mit dem Urheber absprechen. Das gilt auch für den Einsatz zu Merchandising-Zwecken.

Wenn Sie ein Bild Ihren Bedürfnissen anpassen möchten, müssen Sie auf das eingeräumte Bildbearbeitungsrecht achten. Es wird unterschieden zwischen:

  • Eingeschränktes Bildbearbeitungsrecht
  • Erweitertes Bildbearbeitungsrecht

Bei ersterem dürfen Sie lediglich die Gesamtgröße und Farbkomposition des Bildes verändern und es zurechtschneiden ohne die Bildaussage zu verändern. Beim erweiterten Bildbearbeitungsrecht ist erlaubt, das Bild soweit zu verändern, umzugestalten, auszuschneiden und in Teile zu zerlegen, bis es Ihren Anforderungen genügt. Zudem dürfen Sie das Bild mit anderen Produktionen und Werken verbinden.

Wie bei allen anderen Anbietern auch, ist die Verwendung in einem sensiblen Umfeld (pornographische, politisch extreme, diffamierende Inhalte oder dergleichen), sowie zur Kreation von Markenzeichen und Logos verboten.

Bildrecherche und Kauf
80/100

Viele Filter in der erweiterten Suche

Die Navigation während der Bildersuche gestaltet sich denkbar einfach. Die Filter zur Einschränkung der Suchergebnisse lassen sich intuitiv nutzen. Im Vergleich zu den anderen Anbietern macht die pixelio Seite allerdings einen sehr rudimentären und veralteten Eindruck. Hier wäre eine Überarbeitung im Design auf jeden Fall vorteilhaft.

Mit diversen Filtern zum gewünschten Bild
© pixelio.de - Mit diversen Filtern zum gewünschten Bild

Vermisst haben wir lediglich einen Personenfilter (Bilder mit oder ohne Personen).

Geringe Auswahl bei Testrecherche

Für eine objektive Bewertung des Sortiments haben wir bei jedem Anbieter in unserem Vergleich zehn Fotomotive gesucht und dazu immer die selben Begriffe verwendet.

Auf pixelio mussten wir teilweise sehr lange suchen, um relevante Ergebnisse zu erhalten, die eine gewisse Qualität aufweisen. Für manche Motive mussten wir die Suchbegriffe verallgemeinern, um überhaupt Ergebnisse zu erhalten. Viele Bilder werden von den Fotografen nicht ausreichend mit Schlagworten versehen, was die Recherche erschwert. Dennoch können Sie auch hier einige schöne Bilder finden. Die Inhalte auf pixelio eignen sich dennoch eher für den privaten Gebrauch, für professionelle Projekte ist die Qualität der Bilder schlichtweg nicht ausreichend.

Gute Verwaltung Ihrer Downloads

Während der Suche speichern Sie Ihre favorisierten Bilder in Ihrer Favoritenliste ab, dem Leuchtkasten. Sie können auch mehrere Leuchtkästen in Ihrem Nutzerkonto erstellen und Ihre Favoriten somit besser organisieren.

Favoriten in verschiedenen Leuchtklästen speichern
© pixelio.de - Favoriten in verschiedenen Leuchtklästen speichern

Bisherige Suchanfragen oder bereits angesehene Bilder, die Sie aber nicht in einem Leuchtkasten gespeichert haben, können Sie leider nicht einsehen. Schade.

Haben Sie sich für ein Bild entschieden, steht Ihnen eine Vielzahl von Informationen zur Verfügung. So sehen Sie neben Größe und Auflösung beispielsweise auch die dazugehörige Lizenz, die korrekte Quellenangabe, Infos zum Urheber und Metadaten.

Sehr hilfreich ist die Zusammenfassung der wichtigsten rechtlichen Bedingungen nach dem Download. So haben Sie alle Infos zum Nutzungsrecht und zur Quellenangabe auf einen Blick.

Informationen für eine rechtmäßige Verwendung des Bildes
© pixelio.de - Informationen für eine rechtmäßige Verwendung des Bildes

Eine Liste Ihrer heruntergeladenen Bilder sehen Sie in Ihrem Kundenkonto. Die fehlende Galeriefunktion können Sie durch gesonderte Leuchtkästen umgehen. Weitere Möglichkeiten für Verwaltung und Auswertung gibt es leider nicht. Dies ist wohl der Kostenlosigkeit und Laientum der Inhalte geschuldet.

Bilder anbieten und verkaufen
55/100

Auf pixelio können Sie als Hobbyfotograf Ihre Werke kostenlos anbieten. Dabei müssen dennoch ein paar Dinge beachtet werden.

Einfache Qualitätsstandards, hohe rechtliche Standards

Vor dem Upload Ihrer Dateien empfiehlt es sich, die rechtlichen, qualitativen und inhaltlichen Aspekte der Bilder durchzulesen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die rechtlichen Aspekte gelegt, damit Sie als Fotograf und als Nutzer auf der sicheren Seite sind. An Informationen und Hilfestellungen mangelt es hier auf pixelio nicht. So stehen Ihnen beispielsweise PDF Formulare für Model und Property Releases zur Verfügung.

Daneben sind generelle qualitative und inhaltliche Aspekte wie Belichtung, Verpixelung, Text, etc. zu beachten.

Pixelio akzeptiert, wie fast alle anderen Anbieter im Test auch, ausschließlich JPEG Dateien. Diese dürfen eine Größe von 10 MB nicht überschreiten. Etwas mühselig ist die Tatsache, dass Sie jedes Bild einzeln hochladen müssen.

Rechtliche Hinweise vor dem finalen Upload
© pixelio.de - Rechtliche Hinweise vor dem finalen Upload

Leider können Sie die Bilder, die sich noch im Freigabeprozess befinden, nicht einsehen. Dafür bekommen Sie in der Regel innerhalb von 24 Stunden eine Rückmeldung, ob Ihre Fotos auf pixelio aufgenommen werden.

Keine Verwaltungsfunktionen im Account

Ihre hochgeladenen Dateien finden Sie aufgelistet in Ihrem Account. Hier sehen Sie die Gesamtzahl der Downloads, Bewertungen und Kommentare unter jedem Bild. Weitere Features zur Organisation Ihrer Werke stehen Ihnen leider nicht zur Verfügung.

Übersicht Ihrer Uploads ohne Verwaltungs-Features
© pixelio.de - Übersicht Ihrer Uploads ohne Verwaltungs-Features

Keinerlei Vergütung - aber wertvolles Feedback aus der Community

Wenn Sie Ihre Werke auf pixelio anbieten, muss Ihnen klar sein, dass sie in keinster Weise für Downloads vergütet werden. Während Sie auf pixabay noch Spenden von anderen Usern empfangen können, fällt diese Option hier aus.

Da die Anbieterzielgruppe hier aber aus Hobbyfotografen besteht, ist die Community sehr aktiv und auf Austausch bedacht. So gibt es für jedes Bild eine Kommentarfunktion. Darüber erhalten Sie wertvolles Feedback von Gleichgesinnten und können somit Ihre Fotografiekünste stetig verbessern und sich Anregungen und Inspiration holen.

1
/5
1 Bewertung
Hervorragend
Gut
Akzeptabel
Mangelhaft
Ungenügend
0% Weiterempfehlung
Hannah Riesse
1 Bewertung
7. Januar 2020

Abmahnungen nach Fotonutzung

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

Kostenlose Fotos gibt es hier zwar, aber die rechtlichen Risiken sind beträchtlich

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Abmahnungen nach Nutzung der Fotos erhalten. Es scheint eine gängige Praxis unter einigen Fotografen zu sein, hier Fotos zu uploaden und dann abzumahnen. Ich kann daher nur abraten Fotos der Plattform zu nutzen.

Wofür verwenden Sie pixelio? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Kostenlose Fotos für Websites

Bewertungsquellen

Über pixelio

Pixelio wurde im Jahre 2003 in München von zwei Auszubildenden der Mediengestaltung gegründet. Mittlerweile gibt es auf der Plattform eine aktive Community, die einerseits den gesamten Content zur Verfügung stellt und sich selbst bewertet. Ein aktiver Austausch miteinander steht hierbei im Mittelpunkt.

Bewertung abgeben
trusted