Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Microsoft Intune

Mobile Device Management (MDM) Software

4.3
(51.467)

Was ist Microsoft Intune?

MS Intune ist eine cloudbasierte Mobile-Device-Management-Lösung zur Verwaltung von Geräten (MDM) und Apps/Anwendungen (MAM). Die Microsoft-Lösung unterstützt Sie dabei, Unternehmensgeräte zu verwalten, zu schützen und zu steuern oder mit einer BYOD-Richtlinie private Geräte Ihrer Mitarbeiter:innen im Unternehmen einzusetzen und dabei private und Business-Profile getrennt zu halten. MS Intune ist mit Endgeräten wie Smartphones, Tablets und Laptops kompatibel. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr:

Kostenlose Testphase
Ja
Support
E-Mail-Support
Telefon-Support
FAQ-Bereich
Geeignet für
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen

Screenshots

Tarif Intune Device Intune
Preis 2,49 € 7,45 €
Zahlung monatlich monatlich
Angebot

Überblick

Kostenlose Testphase Ja Ja

Für wen ist Microsoft Intune geeignet?

MS Intune ist recht flexibel und lässt sich sowohl in kleinen Teams und dem Mittelstand, als auch in großen Enterprises für das MDM einsetzen. Dafür sorgt die flexible Lizenzierung (die nur auf den ersten Blick sehr komplex wirkt) und der durchschnittlich günstige Preis. Besonders geeignet ist MS Intune für Unternehmen, die bereits andere Microsoft-Lösungen einsetzen oder Intune im Rahmen einer Microsoft Suite ohnehin nutzen können, da Intune nahtlos mit anderen Microsoft-Lösungen zusammenarbeitet.

Microsoft Intune Test

Gesamt
87/100
Unterstützte Geräte
75/100
Geräteverwaltung
90/100
App-Verwaltung
80/100
Nutzerverwaltung
95/100
Richtlinien & Compliance
95/100
Vertrag & Kosten
90/100
Sicherheit & Datenschutz
90/100
Service & Support
72/100

MS Intune ist die MDM-Lösung des IT-Giganten Microsoft und damit eine der bekanntesten und auch ältesten MDM-Plattformen im Vergleich. Das zuverlässige Tool bringt alle wichtigen Features für die Geräte- und App-Verwaltung mit und ist für verschiedene Zielgruppen interessant, so beispielsweise für Unternehmen, den Bildungssektor (der mit Intune Education sogar eine Spezialversion erhält) oder für Non-Profit-Organisationen und -Projekte. Ein Knackpunkt an der Lösung ist die komplexe und teils undurchsichtige Lizenzierung: Intune ist unter zwei eigenständigen Lizenzmodellen verfügbar, allerdings auch in vielen MS Suites und Bundles wie MS 365 enthalten; dennoch ist nicht ganz klar, wie die Lizenzierung genau funktioniert und wie viel eine Intune-Lizenz kostet. Hier sollte der Anbieter in jedem Fall noch nachbessern, denn davon abgesehen handelt es sich bei Intune um eine funktionsstarke und benutzerfreundliche MDM-Plattform, die Ihnen viele Möglichkeiten zur Verwaltung Ihrer Devices bietet.

  • Günstige Device-Lizenzen
  • Umfassende User-Verwaltung
  • Shared Devices möglich
  • Anbindung an Microsoft-Suites
  • Gute Geräteunterstützung
  • Undurchsichtige Lizenzierung
  • Keine Verwaltung von Linux
Maximilian Reichlin
Head of Content von trusted
Funktionen & Features
Alle Informationen zur MDM-Lösung Intune von Microsoft im trusted-Vergleich
Alle Informationen zur MDM-Lösung Intune von Microsoft im trusted-Vergleich
Screenshot: trusted.de
Quelle: microsoft.com

Welche Funktionen hat Microsoft Intune?

Mit MS Intune verwalten Sie Android-, Apple- und Windows-Devices wie Smartphones, Tablets oder Computer in einer zentralen Verwaltungskonsole. Intune erlaubt Ihnen beispielsweise die Konfiguration der jeweiligen Geräte, Kontrolle über einzelne Funktionen und Dienste, das Management aller installierten Apps sowie das Anlegen von User- oder Geräte-Profilen. Ausschlaggebend für den Funktionsumfang ist oft die jeweils gekaufte Lizenz. Hier erfahren Sie mehr über die einzelnen Funktionen und Features:

Unterstützte Geräte
75/100

Viele Geräte und Betriebssysteme werden unterstützt

MS Intune verfügt über eine ähnlich gute Geräte-Kompatibilität wie Relution. Mithilfe von Intune verwalten Sie mobile Geräte mit Android- oder iOS-Betriebssystem (iPhones und iPads) sowie Windows-PCs (Windows 10 und Windows 11) und Mac-Computer. Einzig Linux-Computer lassen sich mit Intune nicht managen, hier hat Ivanti Neurons im Vergleich die Nase vorne. Dennoch ist die Geräteunterstützung von Intune gut und dürfte für die meisten Use-Cases und Projekte mehr als ausreichend sein.

Geräteverwaltung
90/100

Einfache und schnelle Registrierung Ihrer Devices

Kern von MS Intune ist die Geräteverwaltung, also die Inventarisierung von Geräten im Unternehmenspool und die Steuerung und Kontrolle der Geräte via Fernzugriff. Die Geräteregistrierung funktioniert dabei sehr einfach, entweder per Link (den Sie per E-Mail verschicken können) oder mithilfe eines QR-Codes, den Sie mit Smartphones oder Tablets ganz einfach abfotografieren können. So nehmen Sie neue Geräte schnell und einfach in Ihr Geräteinventar auf, vorausgesetzt, Sie haben ausreichend Gerätelizenzen zur Verfügung.

Gerätekonfiguration und -verwaltung mit Intune

Haben Sie ein Gerät in Intune registriert, haben Sie die Möglichkeit, dieses einzurichten und nach den Unternehmensrichtlinien zu konfigurieren. So lassen sich beispielsweise Grundeinstellungen wie bevorzugte WLAN-Netzwerke, E-Mail-Einstellungen oder andere grundlegende Funktionen vornehmen. Gleichzeitig haben Sie volle Kontrolle über alle auf den verwalteten Geräten gespeicherten Daten und können diese z.B. aus der Ferne löschen. Verlorene Devices lassen sich mit Intune auch sperren, um Missbrauch vorzubeugen.

App-Verwaltung
80/100

Einfache App-Verwaltung für Geräte und Gerätegruppen

Mithilfe von MS Intune steuern Sie außerdem die auf den verwalteten Geräten installierten Apps und Anwendungen. So können Sie etwa für jedes einzelne Gerät oder für alle Devices in Ihrem Unternehmenspool einsehen, welche Apps darauf installiert sind und können diese löschen oder bei Bedarf updaten. Selbst neue Apps und Anwendungen lassen sich via Intune auf alle Devices oder nur auf eine bestimmte Gruppe von Geräten ausrollen. So versorgen Sie alle Ihre Mitarbeiter:innen mit den Apps und Anwendungen, die sie benötigen.

Zugriff auf alle gängigen App-Stores

Dafür haben Sie Zugriff auf alle öffentlichen App-Stores, beispielsweise also auf den Google Play Store für Android, den Apple App Store für Apple sowie den Microsoft Store für Windows. Auch eigens entwickelte Unternehmens-Applikationen können Sie bei Bedarf auf die verwalteten Endgeräte ausspielen oder “pushen”.

Nutzerverwaltung
95/100

Übersichtliche User- und Profil-Verwaltung

Die User-Verwaltung von Intune ist besonders umfangreich und erlaubt Ihnen das Anlegen von User-Profilen in der Cloud. Diese Profile haben jeweils andere Konfigurationen und Grundeinstellungen, so dass Sie bestimmten User-Gruppen bestimmte Freiheiten einräumen oder entziehen und bestimmte Apps zur Verfügung stellen können. Das eignet sich, um unterschiedliche Profile etwa für verschiedene Abteilungen, oder im Bildungsbereich für Schüler:innen und Lehrer:innen zur Verfügung zu stellen.

Geräte-Lizenzen eignen sich für unabhängige Geräte

Achtung: Für das Anlegen von User-Profilen müssen Sie darauf achten, wie die Lizenzierung von MS Intune funktioniert. Als Einzellizenzen sind nämlich sowohl User-Lizenzen als auch Gerätelizenzen verfügbar. Mit Letzteren haben Sie allerdings nicht die Möglichkeit, individuelle User-Profile zu erstellen. Stattdessen eignen sich die Device- oder Nur-Gerät-Lizenzen hauptsächlich dafür, Devices zu verwalten, die nicht eindeutig einzelnen Personen zugeordnet sind oder von vielen Personen gleichzeitig benutzt werden.

User-Lizenzen ermöglichen individuelle Profile und Sharing

Erwerben Sie dagegen eine User-Lizenz, haben Sie diverse Möglichkeiten, User-Profile zu erstellen und zu individualisieren. Pro User-Lizenz lassen sich bis zu 5 Devices mit dem jeweiligen User-Profil ausstatten und so beispielsweise auch Shared Devices mit zwei oder mehreren parallelen Profilen (die allerdings unterschiedliche Einstellungen wie Kalender oder E-Mail haben können) zu konfigurieren. Je nachdem, welchen Use-Case Sie abdecken wollen, bieten sich User- oder eben Nur-Gerät-Lizenzen eher für Sie an.

Einbettung von Intune in den Microsoft-Kosmos

MS Intune lässt sich auf Wunsch mit Azure Active Directory verbinden, um ein dezidiertes Rollen- und Rechtesystem abzubilden bzw. um festzulegen, welche Devices/User worauf im Unternehmensnetzwerk Zugriff haben.

MS Intune ist vollständig in den Microsoft-Kosmos integriert und lässt sich etwa mit Azure Active Directory koppeln
MS Intune ist vollständig in den Microsoft-Kosmos integriert und lässt sich etwa mit Azure Active Directory koppeln
Screenshot: trusted.de
Quelle: microsoft.com
Richtlinien & Compliance
95/100

Einfache Durchsetzung von Unternehmensrichtlinien

Der eigentliche Sinn und Zweck von MS Intune ist die Durchsetzung von Unternehmensrichtlinien zur Nutzung von Geräten, Daten und Apps im Unternehmensalltag. Dabei können Sie ganz individuelle Richtlinien definieren und mithilfe von Intune auf alle verwalteten Devices gleichermaßen ausspielen.

Dabei kann es sich um Vorgaben zur Verteilung von Passwörtern halten, die Einschränkung gewisser Dienste (so dass beispielsweise keine E-Mails außerhalb des Unternehmens gesendet werden können), die Sperrung bzw. Löschung von unsicheren oder nicht-arbeitsbezogenen Apps sowie auch die Sperrung von einzelnen Funktionen, etwa der Kamera, des WLAN/Internet oder Bluetooth. Auch die Datenverschlüsselung können Sie auf allen verwalteten Endgeräten erzwingen.

Vertrag & Kosten
90/100

Was kostet Microsoft Intune?

MS Intune ist in diversen Microsoft-Lizenzen enthalten, beispielsweise in Microsoft 365 oder in der Enterprise Mobility + Security Suite. Die MDM-Plattform ist allerdings auch als Standalone verfügbar und kann je User oder je Gerät abgerechnet werden (wobei ein User je 5 Geräte mit Intune ausstatten und verwalten kann). Als Standalone-Lösung kostet Intune entweder rund 2,45 Euro pro Gerät und Monat oder 7,67 Euro pro User und Monat. Einen Überblick über alle Preise bekommen Sie in der trusted Tarifübersicht.

Gerade die Nur-Gerät-Lizenzen (oder Device-Lizenzen) sind bei MS Intune besonders günstig und kosten sogar weniger als etwa beim ohnehin sehr günstigen Wettbewerber Cortado.

Verfügen Sie bereits über eine der folgenden Lizenzen benötigen Sie keine eigene Intune-Lizenz mehr, da diese in vielen Microsoft-Produkten bereits enthalten ist, oft in Verbindung mit dem Microsoft Configuration Manager als zusammengefasste Lösung Microsoft Endpoint Manager:

  • Microsoft 365 E5
  • Microsoft 365 E3
  • Microsoft 365 Business Premium
  • Enterprise Mobility + Security E5
  • Enterprise Mobility + Security E3
  • Microsoft 365 Education A5
  • Microsoft 365 Education A3
Sicherheit & Datenschutz
90/100

Wie sicher ist Microsoft Intune?

MS Intune ist äußerst sicher und gilt zudem als datenschutzkonform. Der Dienst wird von Microsoft auf sicheren und ISO-zertifizierten Servern als Cloud-Lösung betrieben und verfügt über eine starke 256-Bit-TLS-Verschlüsselung zum Schutz von Kundendaten. Diese werden in den Microsoft-Rechenzentren auf der ganzen Welt redundant und räumlich getrennt aufbewahrt, um Datenverluste zu vermeiden. Für vollständige DSGVO-Konformität ist unter Umständen ein Auftragsverarbeitungsvertrag mit Microsoft notwendig.

Service & Support
72/100

Welchen Kundenservice bietet Microsoft Intune?

Microsoft leistet persönlichen Service und Support über diverse Kanäle. Welchen Supportkanal Sie genau und in welchem Umfang in Anspruch nehmen können, hängt auch von der Art der Lizenzierung ab; grundsätzlich erreichen Sie den Microsoft-Support allerdings schriftlich via E-Mail sowie über eine Support-Hotline, die auch deutschsprachigen Service anbietet. Das Supportteam des Anbieters ist dabei Montags bis Freitags jeweils zwischen 9 und 19 Uhr für Sie erreichbar.

Umfangreiche Online-Dokumentation mit vielen Artikeln

Positiv fällt auf, dass für MS Intune (zusätzlich zum persönlichen Support) eine große Bandbreite an Material zur Selbsthilfe angeboten wird. Auf der Anbieterwebsite (bzw. unter “Microsoft Docs”) finden sich einige nützliche Anleitungen und Artikel, sowohl zur Lizenzierung von Intune (die für Einsteiger:innen sehr kompliziert wirken kann), als auch zur Einrichtung der Plattform und zu einzelnen Funktionen und Features. Diese fallen zwar allesamt recht dröge aus und enthalten z.B. keine Video-Tutorials, erfüllen aber ihren Zweck.

Microsoft bietet eine ganze Reihe von nützlichen Artikeln und Anleitungen für MS Intune
Microsoft bietet eine ganze Reihe von nützlichen Artikeln und Anleitungen für MS Intune
Screenshot: trusted.de
Quelle: microsoft.com

Was unterscheidet Microsoft Intune von anderen Tools?

Im Vergleich mit anderen MDM-Lösungen auf trusted.de macht MS Intune weder sehr viel falsch, noch sehr viel bedeutend besser. Ein Alleinstellungsmerkmal ist die Möglichkeit, günstige Nur-Gerät-Lizenzen mit eingeschränkten Verwaltungsfunktionen zu erwerben, um damit beispielsweise Kiosk-Endgeräte oder andere Devices zu managen, die von mehr als einer Person genutzt werden. Für viele Use-Cases ist eine solche Lizenz ausreichend und mit rund 2 Euro pro Lizenz auch recht günstig.

Änderungshistorie

20.04.2022
Microsoft Intune Vergleich

trusted hat Microsoft Intune im Rahmen des Mobile-Device-Management-Vergleichs 2021 eingehend überprüft und mit 9 anderen MDM-Tools verglichen.

0 Bewertungen auf trusted

Über Microsoft Intune

Intune ist ein Produkt des IT-Giganten Microsoft, einem der größten Hard- und Softwareentwickler der Welt. Die Microsoft Corporation hat ihren Hauptsitz in Redmond, Washington in den USA und beschäftigt über 182.000 Mitarbeiter:innen. Intune wurde als MDM-Lösung erstmal 2011 vorgestellt und ist seitdem fester Bestandteil des Microsoft-Kosmos und vieler Produkte und Produktbundles.

Bewertung abgeben

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
trusted