Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Landingi

Landing Page Software

4.3
(41)

Was ist Landingi?

Landingi ist ein Tool zur Landingpage-Erstellung. Für die Bearbeitung stehen Ihnen ein Drag-and-Drop-Editor, über 300 Vorlagen und verschiedene Auswertungs-Werkzeuge zur Verfügung. Für die Optimierung Ihrer Seiten gibt Ihnen der Anbieter alle wichtigen Tools inklusive dem A/B-Splittesting an die Hand. Sie haben unterschiedliche Veröffentlichungsmöglichkeiten wie per Cloud auf den Servern des Anbieters, via WordPress und Shopify oder auf Ihren eigenen Servern.

Kostenlose Testphase
Ja
Support
E-Mail-Support
Telefon-Support
Live Chat
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Geeignet für
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Unterstützte Plattformen
Web-App

Screenshots

Tarif Core Create Automate Agency
Rabatt
Preis 25,00 € 55,00 € 75,00 € 90,00 €
Zahlung monatlich monatlich monatlich monatlich
Angebot

Überblick

Kostenlose Testphase Ja Ja Ja Nein

Landingi Video

Für wen ist Landingi geeignet?

Landingi eignet sich mit seinen Features für Anfänger:innen und Profis gleichermaßen. Bei der Unternehmensgröße gibt es eine klare Empfehlung für kleine bis große Betriebe. Diese können sich die Tarife mit den spannendsten Werkzeuge von Landingi leisten. Zu diesen Tools gehören beispielsweise die Integrationen von verschiedenen Zahlungsanbietern sowie Shop-Systeme wie Shopify ‒ eine relevante Ergänzung für User aus dem E-Commerce. Für Jünger:innen von “Mobile First” bietet Landingi den besten Mobil-Editor im Test.

Landingi Test

Gesamt
89/100
Erstellen & Gestalten
97/100
Leads generieren & Conversion
95/100
Veröffentlichen
80/100
Auswerten & Optimieren
75/100
Extras
70/100
Vertrag & Kosten
95/100
Usability
94/100
Sicherheit & Datenschutz
97/100
Service & Support
77/100

Landingi ist ein solide aufgestelltes Tool. Sie erhalten mit diesem Kandidaten die meisten Templates im Test (auch wenn es diese teils doppelt gibt). Zudem bietet der Editor die beste Lösung zur Anpassung von mobilen Seitenansichten. Es sind alle wichtigen Tools von Buttons bis hin zu Pop-ups, Infobars und Lead Magnets enthalten. Außerdem kommen Sie in den Genuss von Dynamic Text Replacement als effektives Optimierungstool. Sie haben die Möglichkeit, kostenlos beim Anbieter oder auf eigenen Servern zu hosten. Außerdem sind die fertigen Seiten mit WordPress und Shopify kompatibel, was Landingi vor allem für Online-Shops bzw. eCommerce-Unternehmen interessant macht. Bei den Auswertungsoptionen haben Sie alle wichtigen Grund-KPIs zur Verfügung wie Leads und Conversions sowie Zahlen zu Verkäufen, die User auf Ihren Landingpages tätigen. A/B-Tests sind ebenfalls vorhanden, allerdings erst in den teureren der vier Tarife. Als Extras bietet Ihnen der Anbieter seinen Consultation-Service, das kostenpflichtige Optimierungstool PageInsider inklusive Heatmaps und ebenfalls kostenpflichtige Erhöhungen für Ihre Besucher- und Domain-Kontingente. In Augen der Redaktion kritisch: Der Support ist top aufgestellt, allerdings ist dieser nur auf Englisch und Polnisch verfügbar. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist an sich in Ordnung, allerdings ist es schade, dass wichtige Features wie Pop-ups oder die Split-Tests nur in den größten Tarifen verfügbar sind.

  • Günstiger Einstiegspreis
  • Große Vorlagen-Auswahl
  • Praktisches PageInsider Add-on
  • Viele Onboarding-Hilfen
  • Sehr guter Support
  • Anbieter-Werbung im kleinsten Tarif
  • Kernfeatures in teuersten Paketen
  • Nur auf Englisch/Polnisch verfügbar
Julia Warnstaedt
Content Creator von trusted
Test & Erfahrungsbericht

Für die Landingi Review hat trusted sich die fiktive Modefirma “Trustee” mit einer Handvoll Angestellten ausgedacht. Diese Firma möchte eine Landingpage mit einer Anmeldung zum hauseigenen Newsletter aufsetzen, um Leads zu generieren. Da es sich hier um einen einfachen CTA handelt, hat sich trusted für eine Page entschieden, die diese Einfachheit reflektiert:

Die Landingpage erstellt mit Landingi
Die Landingpage erstellt mit Landingi
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com
Erstellen & Gestalten
97/100

Wählen Sie aus über 300 Vorlagen Ihre Favoriten

Was ist eine Squeeze Page?

Bei einer Squeeze Page versuchen Sie lediglich, die E-Mail-Adresse Ihrer User in Erfahrung zu bringen, um ihnen Newsletter, Angebote und weitere Werbemittel zu schicken.

Landingi bietet zwar mit über 300 Vorlagen die größte Template-Auswahl im Test, allerdings gibt es ein paar der Vorlagen mehrfach. Der Grund: der Anbieter hat das gleiche Design mit verschiedenen Formularen und Buttons für Sale-, Upsell- und Squeeze-Pages ausgestattet. Ein wenig seltsam, da die Unterschiede zwischen den Templates teils so minimal ausfallen, dass die Redaktion diese selbst in wenigen Minuten hätte umbauen können. Eine eigene Vorlage hätte es dafür jeweils nicht gebraucht.

Einige Vorlagen finden Sie bei Landingi in mehrfacher Ausführung
Einige Vorlagen finden Sie bei Landingi in mehrfacher Ausführung
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Landingi bietet Ihnen unterschiedliche Filter, damit Sie eine passende Page für Ihren spezifischen CTS, Ihre Branche oder den korrekten Funnel-Step finden. Das ist durchaus sinnvoll, wenn Sie sich noch nicht sicher sind, welche Vorlagen sich für Ihr Vorhaben am besten eignen. Außerdem können Sie sich auf diese Weise passende Designs für bestimmte CTAs ansehen, diese vergleichen und aus deren Aufbau für Ihre eigenen Kreationen lernen.

Sollten Sie aus dem E-Commerce kommen, werden Ihnen am ehesten die Sale- und Upsell-Zielseiten entgegenkommen, um effektiv Ihre Produkte zu vermarkten. Im Fall von Trustee ist eine Squeeze-Page die erste Wahl. Hier geht es um eine einfache Abfrage der E-Mail-Adresse; genau das, was Trustee für die Newsletter-Anmeldung benötigt.

So wirken Look und Feel der Landingi-Templates

Look und Feel der Vorlagen sind modern, bunt und schick. Damit arbeiten wir lieber als mit veralteten Bleiwüsten. Auch finden sich ein bis zwei extravagante Design-Ideen, die wirklich die Aufmerksamkeit Ihrer User auf sich ziehen und Ihnen so bei der Leadgenerierung nützen. So gibt es Designs in hellen Neonfarben oder Templates mit großflächigen, asymmetrischen Hintergründen. Zugegeben, diese lassen sich austauschen. Im Test zogen wir aber aus diesen Templates einiges an Inspiration ‒ ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Die Vorlagen aus Landingi sind optisch wirklich ansprechend
Die Vorlagen aus Landingi sind optisch wirklich ansprechend
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Das bietet der Landingi-Editor

Der Landingi-Editor wird intuitiv via Drag-and-Drop sowie über die Kontextmenüs bedient. Die Platzierung der Elemente erfolgt dabei wie bei Instapage und Co. pixelgenau. Features wie das Gruppieren von Elementen gestaltet die Seitenerstellung etwas flotter. Insgesamt ist der Editor dem von Unbounce nicht unähnlich, was vermutlich sowohl dem dunklen Grunddesign als auch der Aufteilung der Menüleisten geschuldet ist. Sie können alle Elemente anklicken und über weitere Kontextmenüs detailliert bearbeiten.

Profitieren Sie von praktischen Elementen und Vektorgrafiken

Als Widgets finden Sie bei Landigi Klassiker wie Textblöcke, Trennlinien, Bilder und Videos. Zu den etwas spezielleren Kandidaten gehören das Counter-Widget für Countdowns sowie die Zahlungsbuttons. Mit Letzteren ist es möglich, schnell und einfach einzelne Artikel auf Ihren Landingpages zu verkaufen. Sie haben die Wahl aus PayPal, Stripe und PayU. Das ist vor allem für User aus dem E-Commerce relevant.

Der Editor von Landingi
Der Editor von Landingi
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Eine Besonderheit ist die Integration von Vektor-Icons. Für Nicht-Grafiker:innen: Vektor-Grafiken können aufgrund der verwendeten Render-Methode in ihrer Größe hochskaliert werden, ohne wie beispielsweise bei JPG-Dateien unschöne Ränder aus Pixelmatsch zu bekommen. Zukünftig soll es möglich sein, eigene Vektorgrafiken in Landingi hochzuladen. User mit Grafik-Know-how können sich hier also austoben.

Landingi bietet Ihnen den Einsatz von flexiblen Vektor-Grafiken
Landingi bietet Ihnen den Einsatz von flexiblen Vektor-Grafiken
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Arbeiten Sie zügiger mit den Smart Sections

Mit den Smart Sections erstellen Sie eigene Website-Abschnitte, die gespeichert und auf jeder beliebigen Seite wieder eingefügt werden können. Das ermöglicht zum einen eine einheitliche und schnellere Gestaltung der Landingpages mit gleichbleibender CI. Zum anderen werden Änderungen in Ihrer Smart Section überall da übernommen, wo Sie dieses Element verwendet haben.

Mit den Smart Sections, sorgen Sie für einen einheitlichen Look auf Ihren Landingpages
Mit den Smart Sections, sorgen Sie für einen einheitlichen Look auf Ihren Landingpages
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Nutzen Sie beispielsweise immer den gleichen Smart Section Header für alle Ihre Landingpages, müssen Sie mögliche Änderungen am Header nur einmal in den Sections vornehmen. Alle Header updaten sich auf Basis der von Ihnen bearbeiteten Vorlage automatisch. Eine clevere Funktion, die Ihnen viel manuelle Update-Arbeit erspart.

Perfektionieren Sie den Look mit Unsplash

Für eine ansprechende Landingpage sollten Sie auf ansprechende Bilder setzen. Daher bietet der Landingi-Editor eine direkte Schnittstelle zum Stockfoto-Anbieter Unsplash. Der Clou: Alle angebotenen Bilder sind kostenlos zu haben.

Werten Sie den Look Ihrer Seiten mit Bildern von Unsplash auf
Werten Sie den Look Ihrer Seiten mit Bildern von Unsplash auf
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Auf der einen Seite ein Feature, das mit Vorsicht zu genießen ist, denn kostenlose Stockfotos werden im Netz massenweise verwendet und rauben Ihrer Page damit ihre Individualität. Auf der anderen Seite bietet die Unsplash-Integration aber auch kleinen Betrieben die Möglichkeit, ihre Seiten optisch aufzuwerten. So benötigen Sie kein großes Budget für Fotoshoots oder professionelle Produktbilder.

Optimieren Sie die mobile Ansicht Ihrer Zielseiten

Wie auch bei Instapage und Unbounce finden Sie in Landingi einen Editor für mobile Ansichten. Mit diesem arrangieren Sie die Objekte der Desktop-Version nach Ihrem Bedarf, fügen neue Elemente ein und blenden unerwünschte Elemente aus. Damit kann der mobile Builder von Landingi ein wenig mehr als die Editoren der Konkurrenz, die sich oft darauf beschränken, die mobile Ansicht als bloße Kopie der Desktop-Version zu gestalten.

Im trusted-Test gab es dabei nur einen minimalen Haken: Elemente der Desktop-Ansicht verschwanden in der mobilen Ansicht. So etwa das Hintergrundbild oder eine der Textboxen, die dann von Hand wieder eingefügt werden mussten. Einerseits bedeutet das ärgerliche Mehrarbeit. Andererseits können Sie durch die Trennung von Desktop- und Mobil-Editor in Landingi auch die jeweils andere Version nicht “versauen”, wenn Sie neue Elemente hinzufügen, anders als z.B. bei Unbounce.

Landingi bietet einen umfassenden Editor für mobile Ansichten
Landingi bietet einen umfassenden Editor für mobile Ansichten
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Da Sie in Landingi mit dem mobilen Editor so präzise wie im Desktop-Editor arbeiten können, bietet das Tool einen echten Mehrwert für alle “Mobile-First”-Anwender:innen. Ein wichtiger Punkt, da dieser Ansatz in den letzten Jahren immer beliebter wird. Sie können sich mit dem flexiblen Editor austoben und müssen sich keine Gedanken machen, wie Ihre Anpassungen die Desktop-Version beeinflussen.

Laden Sie eigene Vorlagen hoch

Eine Besonderheit von Landingi ist, dass Sie Ihre fertige Landingpage als Vorlage im “.landigpage”-Format herunterladen können, um diese in einem anderen aktiven Account wieder hochzuladen. So transferieren Sie beispielsweise Ihre Landingpage-Vorlagen zur internen Nutzung an Ihre Kolleg:innen anderer Abteilungen. Zudem enthält der Download auch alle Varianten aus A/B-Tests, die Sie angelegt haben.

Tipp der Redaktion: Landingi bietet einen Transferservice, um Landingpage-Vorlagen aus inaktiven Accounts auf Ihr aktives Konto zu übertragen.

Sollten Sie mit dem Agency-Plan arbeiten, ist dieser Zwischenschritt nicht nötig. Hier Duplizieren Sie Ihre Landingpage-Designs und geben diese einfach an Ihre Subaccounts weiter. Auf diese Weise kann zum Beispiel eine Stelle im Unternehmen den Look der Landingpages bestimmen und stattet die Templates mit der eigenen CI aus. Andere Mitarbeiter:innen müssen die Vorlagen dann nur noch mit Content füllen, ohne sich um die Einheitlichkeit der CI Sorgen machen zu müssen.

Laden Sie eigene Vorlagen hoch oder duplizieren Sie diese in Ihrem Agency-Plan
Laden Sie eigene Vorlagen hoch oder duplizieren Sie diese in Ihrem Agency-Plan
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Fazit: Landigi bietet den besten Mobile Editor

Die Gestaltungsoptionen von Landingi sind absolut solide aufgestellt. Sie erhalten einen gut zu bedienenden Editor mit einigen sehr praktischen Widgets und Sie erhalten Zugriff auf den Builder für mobile Ansichten, der laut Meinung der Redaktion in diesem Test am besten abschneidet. Die 300 Vorlagen (wenn auch teils doppelt vorhanden) sind modern und sinnvoll gestaltet. Das Hochladen eigener Templates rundet das Paket ab.

trusted vergibt hier die Note 1, “sehr gut”.

Die Gestaltungsfunktionen von Landingi im Überblick

  • Einfacher Drag-and-Drop-Editor: Platzieren Sie Objekte einfach per Mauszug auf Ihrer Landingpage
  • Über 300 Vorlagen: Nutzen Sie vorgefertigte Designs als Ausgangspunkt
  • Über 800 Schriftarten mit Google Fonts
  • Freie Farbwahl: Sie sind mit Landingi unabhängig von vorgegebenen Farbpaletten
  • Leistungsstarker Mobil-Editor: Bearbeiten Sie mit dem umfangreichen Editor die Smartphone-Anschicht wahlweise auch nach dem “Mobile-First”-Ansatz
  • Eigene Templates speichern und hochladen
Leads generieren & Conversion
95/100

Pop-ups für (fast) alle

Pop-ups gehören bei Landingi zum Standard-Repertoire. Allerdings müssen Sie im Fall von Landingi mindestens den Tarif “Create” gebucht haben, um diese verwenden zu können. Das ist schade, da die Pop-ups von Landingi auf Basis von 50 verschiedenen Vorlagen gestaltet werden können, die wirklich ansprechend aussehen. Diese integrieren Sie bei Bedarf auch in Ihre externe WordPress-Seite.

Die Pop-ups sind nicht im kleinsten Landingi-Tarif zu finden
Die Pop-ups sind nicht im kleinsten Landingi-Tarif zu finden
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Nach den Bars müssen Sie (kurz) suchen

Versteckt im Reiter der Landingpage-Einstellungen finden Sie die Sticky Bars, die in Landingi “InfoBars” heißen. Was uns daran gefällt: Sie können wie bei vielen Online-Plattformen zwischen einem hellen und einem dunklen Look wählen. Sehr schade ist hingegen, dass Sie keine weiteren Gestaltungsoptionen für die InfoBars geboten bekommen. Zudem können Sie die Bars im Gegensatz zu den Pop-ups nicht in Ihre externen WordPress- oder Shopify-Seiten einbinden.

Fügen Sie Infobars in Ihre Seite ein
Fügen Sie Infobars in Ihre Seite ein
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Überblicken Sie getätigte Bestellungen

Sollten sich Ihre Sales Leads zu einem Kauf auf Ihren Landingpages entscheiden, erhalten Sie alle notwendigen Informationen zur Bestellungsbearbeitung direkt in Landingi. Das ist ein USP und ist für User aus dem E-Commerce ein praktisches Feature. Allerdings sei erwähnt, dass es sich nur um eine einfache Bestellungsübersicht handelt. Ein professionelles Tool für die Bestellungsabwicklung plus Rechnungserstellung finden Sie hier nicht.

Behalten Sie mit Landingi den Überblick über Bestellungen, die per Landingpage bei Ihnen eingehen
Behalten Sie mit Landingi den Überblick über Bestellungen, die per Landingpage bei Ihnen eingehen
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Sprechen Sie gezielt Ihre User per DTR an

DTR (Dynamic Text Replacement) hilft Ihnen aktiv dabei, Ihre Seitenbesucher:innen direkt anzusprechen und zur Conversion zu bewegen. Das funktioniert über ein Set an Keywords und Platzhalter, die Sie im System hinterlegen. Allerdings müssen Sie hier mit JavaScript-Code arbeiten und diesen an den richtigen Stellen auf Ihrer Landingpage hinterlegen. Das Help Center bietet hierfür eine Anleitung und passende Code-Snippets. Alternativ nutzen Sie die Funktionen aus Google Ads.

Via DTR passen Sie Ihre Seiteninhalte auf die Suchintention Ihrer Besucher:innen an
Via DTR passen Sie Ihre Seiteninhalte auf die Suchintention Ihrer Besucher:innen an
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Sucht nun ein User nach den von Ihnen hinterlegten Keywords, kann Ihr System die Suchanfrage auslesen und fügt automatisch die passenden Keywords in die Platzhalter ein. Auf diese Weise erscheint Ihre Seite für Ihre User deutlich relevanter und Besucher:innen werden mit größerer Wahrscheinlichkeit konvertieren.

Mehr Conversions durch angepasste Funnels

Möchten Sie komplexere Conversion-Ziele umsetzen, beispielsweise das schrittweise Abfragen von Lead-Informationen, können Sie das mit einem Funnel realisieren. Diese integrieren Sie in Landingi über die Verlinkungen. Über diese leiten Sie Ihre User von Landingpage zu Landingpage, die Sie mit den jeweils passenden CTAs versehen.

So könnte Trustee beispielsweise einen Conversion-Funnel aufsetzen. Die Einstiegsseite ist die Anmeldung zum Newsletter. Folgt der User dem CTA, landet dieser auf einer weiteren Landingpage mit einem attraktiven Einstiegsangebot, wie einem zeitlich begrenzten Willkommensrabatt auf das erste Trustee-T-Shirt. So wird Ihr Lead schneller zu zahlender Kundschaft.

Fazit: Alles was Sie für Ihre Conversions brauchen

Landingi beinhaltet alle wichtigen Grundfeatures mit Buttons, Calls to Action, Pop-ups, Stickybars und herunterladbare Lead Magnets. Auch Klassiker wie Videos und Bildergalerien sind im Umfang enthalten. Für weitreichende Optimierungen nutzen Sie das Dynamic Text Replacement und die Funnel-Weiterleitungen. Damit ist Landingi ähnlich gut aufgestellt wie etwa Unbounce und erhält die Note 1, “sehr gut”.

Die Funktionen für Leadgenerierung und Conversion von Landingi im Überblick

  • Buttons, CTAs, Formulare und Co.: Steigern Sie mit auffälligen Elementen Ihre Conversion Rate
  • Lead Magnets per Download: Bieten Sie Usern herunterladbare Goodies im Austausch für die CTA-Erfüllung
  • Pop-ups und Sticky Bars: Weisen Sie mit auffälligen Elementen gezielt auf Ihren CTA hin
  • Dynamic Text Replacement: Automatisch eingesetzt Keywords auf Ihrer Seite gestalten die Page relevanter für Ihre Besucher:innen
  • Individuelle Funnels: Führen Sie Ihre Leads schrittweise durch Marketingprozesse, um sie zur Conversion zu bewegen
Veröffentlichen
80/100

Hosten Sie selbst oder gratis beim Anbieter

Der Anbieter lässt Ihnen (abhängig von Ihrem Tarif) die Wahl, ob Sie kostenlos auf den Landingi-Servern hosten möchten oder das Hosting selbst übernehmen. Was davon Sie wählen sollten, basiert auf Ihren persönlichen Prioritäten. Möchten Sie es möglichst einfach und kostengünstig, hosten Sie beim Anbieter. Bevorzugen Sie die maximale Kontrolle über Standort und Konfiguration der Server, hosten Sie am besten selbst. Hier sollten Sie aber einen Profi zur Hand haben oder selbst das nötige Fachwissen zum Hosting besitzen.

Sie haben die Wahl aus vier Veröffentlichungsoptionen
Sie haben die Wahl aus vier Veröffentlichungsoptionen
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Abgesehen davon sind Seiten aus dem Zielseiten-Builder von Landingi mit WordPress und Shopify kompatibel. Für einen Test vor der Veröffentlichung gibt es entsprechende Demo-Server. Das gefällt, denn so können Sie Ihre Seiten ohne Traffic bis zur Perfektion bringen, bevor sie online gehen.

Planen Sie Ihre Page-Releases

Mit dem Campaign Scheduler planen Sie den Release sowie das Ende der jeweiligen Kampagne, die Sie mit der Landingpage verfolgen. Das eignet sich beispielsweise für temporäre Angebote zu Feiertagen, Saisons und mehr. Ein wirklich praktisches Tool, da Sie so nicht pünktlich um 0 Uhr neben Ihrem PC sitzen müssen, um Ihre Seite live zu schalten. Das Feature steht allen Usern mit “Automate”-Tarif und höher zur Verfügung.

Automatisieren Sie die Veröffentlichung Ihrer Zielseiten
Automatisieren Sie die Veröffentlichung Ihrer Zielseiten
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Viele Domains bedeuten hohe Kosten

Je nach Tarif können Sie unterschiedlich viele Domains mit Landingi verbinden. Ein Domain-Angebot des Anbieters selbst gibt es nicht. Was unangenehm auffällt: Sie können maximal 5 Domains mit Ihrem Account verbinden. Für jede weitere Domain wird ein Aufpreis von 4€ pro Monat fällig. Das ist günstiger als bei manch anderen Anbieter wie z.B. Unbounce. Allerdings heißt das auch für Firmen mit großem Seiten-Output, dass Landingi nicht so günstig ausfällt, wie auf den ersten Blick gedacht.

Sie können Ihr Domain-Kontingent für 4€ im Monat pro Domain erweitern
Sie können Ihr Domain-Kontingent für 4€ im Monat pro Domain erweitern
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Fazit: Viele praktische Hosting-Optionen

Mit Landingi bekommen Sie eines der flexibelsten Hosting-Angebote im Test. Sie können beim Anbieter oder auf eigenen Servern hosten und Ihre Seiten optional über WordPress und Shopify veröffentlichen. Sie können theoretisch unbegrenzt viele Domains verbinden, das kostet aber extra. Was trusted gut gefällt, ist das Scheduling-Tool, das aber den größten Tarifen vorbehalten ist. Insgesamt landet Landingi in der trusted-Wertung auf der Note 2, “gut”.

Die Veröffentlichungsfunktionen von Landingi im Überblick

  • Kostenloses Hosting über den Anbieter
  • Eigenes Hosting: Hosten Sie Ihre Landingpages wahlweise auf eigenen Servern
  • WordPress und Shopify: Veröffentlichen Sie Ihre fertige LP nahtlos per WordPress oder Shopify
  • Domains verknüpfen: Verknüpfen Sie eine bereits bestehende Domain (gegen Aufpreis)
  • Scheduling-Tool: Schalten Sie Zielseiten automatisiert on- und offline
Auswerten & Optimieren
75/100

Diese KPIs werten Sie mit Landingi aus

Jede Landingpage kommt mit einem eigenen Dashboard zur Auswertung der Besuche, Leads und Conversions. Die Ansicht ist angenehm übersichtlich und bietet ähnlich viele Informationen wie die andern Anbieter im Test. Allerdings dürfen sich User aus dem E-Commerce-Bereich zusätzlich über Angaben zu erfolgreichen Verkäufen freuen.

Sollten Sie sich noch weitere Angaben zu Ihren Kennzahlen wünschen, können Sie diese je nach Tarif mit weiteren Diensten erweitern. Das sind beispielsweise Google Analytics, Google Tag Manager, Kissmetrics und mehr.

Überprüfen Sie mit Landingi die wichtigsten KPIs
Überprüfen Sie mit Landingi die wichtigsten KPIs
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

A/B-Tests nur gegen Aufpreis

Ebenfalls wichtig und ein absolutes Basis-Tool: der A/B-Test. Mit diesem optimieren Sie den Look und den Aufbau Ihrer Landingpage, um die bestmögliche Conversion Rate zu erzielen. Dafür legen Sie mit wenigen Klicks eine Variante Ihrer aktuellen Page an oder stellen Ihrer Seite ein komplett anderes Modell gegenüber. Die jeweils besser konvertierenden Seiten dienen Ihnen als Orientierung für Verbesserungen an Ihren Landingpages.

Was die Redaktion an dem eigentlich sehr gut gestalteten Tool etwas stört, ist, dass Sie das A/B-Splittesting erst im zweitgrößten Tarif “Automate” zur Verfügung haben.

Die A/B-Tests sind praktisch, aber es gibt Sie nur in den zwei größten Tarifen
Die A/B-Tests sind praktisch, aber es gibt Sie nur in den zwei größten Tarifen
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Fazit: Mit Landingi erhalten Sie Auswertungs-Basics

In Sachen Auswertungen und Optimierung erhalten Sie alle wichtigen Grund-KPIs plus Verkaufsraten. Weitere Kennzahlen müssen Sie allerdings über zusätzliche Dienste wie Google Analytics und Co. einfügen. Die A/B-Tests sind leicht zu bedienen, aber nicht in allen Paketen verfügbar. Heatmaps gibt es, allerdings müssen Sie diese kostenpflichtig dazubuchen. Mehr hierzu finden Sie unter dem Punkt “Extras”.

Damit bietet Landingi die wichtigsten Basis-KPIs, geht aber auch nicht darüber hinaus. Gerade für groß angelegte Landingpage-Projekte reichen die verfügbaren Kennzahlen nicht aus; zudem bietet die Konkurrenz in der Regel mehr. Daher erhält Landingi im Test hier die Note 3, “befriedigend”.

Die Analyse- und Optimierungsfunktionen von Landingi im Überblick

  • A/B-Tests: Vergleichen Sie Varianten Ihrer Landingpage und optimieren Sie mit den Ergebnissen Ihre Conversion Rate
  • Conversion- und Trafficanalyse: Verfolgen Sie, wie viele User Ihre Seiten besuchen und letztendlich Ihrem CTA folgen
  • Verkaufsraten: Analysieren Sie die Verkaufszahlen, die Ihre LPs erzielt haben
  • Google Analytics, Kissmetrics: Landingi ist mit diversen Analyse-Tools kompatibel
  • Heatmaps: Die “Wärmebilder”, die Ihnen zeigen, was Besucher:innen an Ihrer LP besonders interessiert, sind als kostenpflichtiges Add-on verfügbar
Extras
70/100

Optimieren Sie Ihre Seite mit PageInsider

PageInsider ist ein Add-on, das ähnlich wie das Leadmeter aus Leadpages zur Optimierung Ihrer Landingpage dient. Der Service ist für 5€ im Monat als Add-on zubuchbar. Das Tool prüft Ihre Seite auf deren Lesbarkeit und Einfachheit und fasst das Ergebnis in einem Clarity Score zusammen. So bauen Sie einfacher zugängliche Seiten und steigern Ihre Conversions.

PageInsider analysiert mit eigenen Heatmaps zudem Ihre “Points of Interest” wie Buttons und CTAs auf deren Auffälligkeit. Aufmerksamkeits-Prozente geben Ihnen im Anschluss einen Hinweis darauf, ob Ihre Elemente auffälliger als die des durchschnittlichen Wettbewerbs ausfallen und ergo häufiger gelesen und geklickt werden.

Buchen Sie PageInsider für weitere Optimierungsoptionen
Buchen Sie PageInsider für weitere Optimierungsoptionen
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Hilfsservices vom Anbieter

Über die 1:1 Free Consultation können User direkt über den Editor ein Meeting mit einem Landingi-Spezialisten oder einer Spezialistin vereinbaren. Diese helfen Ihnen mit Tricks und Tipps weiter, um die Performance ihrer Landingpage langfristig zu steigern. Das ist gerade für Neulinge auf dem Gebiet eine sehr nützliche Hilfestellung.

Lernen Sie mehr zum Thema Page-Performance
Lernen Sie mehr zum Thema Page-Performance
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Bohren Sie Ihre Kontingente auf

Für 4€ Aufpreis im Monat können Sie Ihr Limit für einmalige Besucher:innen um 5.000 erhöhen. Das gefällt uns definitiv besser als die sofortige automatische Hochstufung Ihres Tarifs in Unbounce, sollten Sie Ihre Traffic-Kapazitäten übersteigen. Sollten Sie weitere Domains mit Landingi verbinden wollen, werden hier ebenfalls 4€ zusätzlich pro Monat und Domain fällig.

Fazit: Einige nette Extras

Einen Website-Builder oder Tools für Ihr E-Mail-Marketing finden Sie bei Landingi nicht. Dafür gibt es einen Consultation-Service, die PageInsider-Erweiterung und die kostenpflichtigen Kontingent-Upgrades. Die sind auf der einen Seite praktisch, auf der anderen Seite sind manche Tools wie zum Beispiel die Design-Tipps bei Leadpages und die Heatmaps bei Instapage im jeweiligen Tarifpreis schon enthalten. Damit sind die Extras praktisch, aber nicht ausufernd.

Die zusätzlichen Funktionen und Dienstleistungen von Landingi im Überblick

  • 1:1 Consultation: Erhalten Sie von Landingi-Mitarbeiter:innen Tipps zur Verbesserung Ihrer Seitenperformance
  • PageInsider-Erweiterung: Ein Analyse-Tool, dass Ihnen mit Scores zu Leserlichkeit Ihrer CTAs und Co. bei der Seitenoptimierung hilft
  • Optionale Kontingent-Erhöhung: Erhöhen Sie gegen 4€ Aufpreis im Monat Ihr Besucher:innen-Limit um 5.000 oder erhalten Sie eine zusätzliche Domain

Wie Landingi im Vergleich mit anderen Tools wie GetResponse und Co. abschneidet, erfahren Sie im trusted-Test der besten Landingpage-Builder.

Vertrag & Kosten
95/100

Was kostet Landingi?

Landingi erhalten Sie ab 25€ im Monat. Der höchste Preis der Software liegt bei 110€ im Monat. Die Software kommt in insgesamt 4 unterschiedlichen Tarifen, die sich im Funktionsumfang sowie bei einigen Kontingenten unterscheiden. Sie haben die Möglichkeit, die Pakete als flexibles Monatsabo oder im günstigeren Jahresabo zu buchen. Für alle Tarifstufen gibt es eine 14-tägige kostenlose Testversion. Weitere Infos zu den Paketen und Konditionen finden Sie in der trusted-Kostenübersicht.

Die Preise von Landingi
Die Preise von Landingi
Screenshot: trusted.de
Quelle: landingi.com

Die Tarife des Anbieters sind unserer Meinung nach nicht vorteilhaft für kleinere Unternehmen aufgeteilt. Der Grund: Viele wichtige Kern-Features sind erst in den höheren Tarifen zu haben. So muss der kleinste Tarif “Core” ohne Pop-ups, Unsplash oder Smart Sections auskommen. Gerade die letzten beiden Kandidaten wären für kleine Businesses und Neueinsteiger, die zum kleinsten Tarif greifen, sehr praktische Werkzeuge.

Die A/B-Tests und die Smart Sections finden Sie dann erst im drittgrößten Tarif “Automate” mit einem Einstiegspreis von 75€. Damit bietet Landingi einen vergleichsweise günstigen Einstiegspreis, wässert aber die kleinen Tarife in Ihrem Funktionsumfang stark herunter.

Usability
94/100

Wie benutzerfreundlich ist Landingi?

Das Handling von Landingi ist für alle, die sich nicht vor einem längeren Onboarding und ein wenig Bastelei scheuen. Hier gibt es nämlich nur den pixelgenauen Editor und keine Smart-Variante wie bei Unbounce. Allerdings können Sie mit etwas Initialaufwand das Ganze mit den Smart Sections einfacher gestalten. Einige Menüpunkte wie etwa die Integrationen sind etwas versteckt. Insgesamt ist das Handling sowie die Performance aber vorbildlich und easy to use. IT- und Coding-Wissen wird nicht zwingend benötigt.

So nutzen Einsteiger:innen Landingi

Landingi bietet eine der etwas umfassenderen Editor-Lösungen und braucht daher eine etwas längere Onboarding-Zeit. Das liegt unter anderem am pixelgenauen Editor, der im Gegensatz zu Leadpages ohne Einrastpunkte arbeitet. Allerdings können User zu Beginn der Landingi-Einrichtung die Tutorials einschalten, um sich die Einarbeitung zu vereinfachen. Weitere Unterstützung liefern das Trainingstemplate, wie es auch Unbounce besitzt und die Tutorial-Videos.

So nutzen Profis Landingi

Profis werden Landigi schon nach wenigen Stunden beherrschen und profitieren von Tools wie den HTML-Blöcken. Der Editor bedient sich zügig, unter anderem dank der verfügbaren Shortcuts sowie durch die Möglichkeit zur Gruppierung von Objekten verkürzt. Für spezielle Funktionen bietet das Handbuch verständliche Anleitungen und passende Code-Snippets, die Sie so nicht selbst schreiben müssen.

Sicherheit & Datenschutz
97/100

Wie sicher ist Landingi?

Landingi betreibt seine Server unter anderem in Deutschland. Die Datenübertragung ist per SSL-Verschlüsselung gesichert. Apropos SSL: Jede Domain, die Sie mit Landingi verbinden, erhält automatisch ein kostenloses SSL-Zertifikat. Auf diese Weise werden Ihre Websites von Browsern als sicher eingestuft und Sie erhalten mehr Traffic. Weitere Sicherheitsmaßnahmen sind die 2-Faktor-Authentifizierung und die Integration eines Double-Opt-in-Verfahrens für Ihre Formulare.

Service & Support
77/100

Welchen Kundenservice bietet Landingi?

Sie haben bei Landingi die Möglichkeit, mithilfe der FAQs, des Help Centers und über die Links zu Video-Tutorials sich komplett selbstständig mit dem System vertraut zu machen. Wenn Sie den Support des Anbieters persönlich erreichen möchten, nutzen Sie dafür das Telefon, den Live-Chat und den Ticket-Service. Beachten Sie, dass der Support sowohl in schriftlicher wie auch mündlicher Form aktuell nur auf Englisch und Polnisch verfügbar ist.

Landingi bietet einen schnellen “straightforward” Support

Für den Testbericht fragte die Redaktion den Support des Anbieters per Live-Chat an, ob die Info-Bars aus Landingi sich in WordPress einbinden lassen. Schon nach einer Minute erhielten wir eine Antwort und der Mitarbeiter gab eine kompakte und kompetente Antwort. Hier schneidet Landingi also sehr gut ab.

Dieser Eindruck deckt sich mit den Bewertungen anderer User, die das Support-Team als schnell, kompetent und freundlich beschreiben.

Was unterscheidet Landingi von anderen Tools?

Landingi ist mit seiner Connection zu Shopify, den Verkaufszahlen als KPI, den Zahlungsbuttons und Co. besser als die anderen Kandidaten für den Bereich E-Commerce geeignet. trusted empfiehlt allerdings Landingi für Unternehmen, die das Budget für die teureren Tarife haben, um nicht auf wichtige Funktionen wie die A/B-Tests und praktische Ergänzungen wie zusätzliche Domains und das PageInsider-Add-on verzichten zu müssen.

Änderungshistorie

20.10.2022
Landingi - Test

trusted hat Landingi im Rahmen des Landing Page Builder-Tests eingehend geprüft und in der Praxis getestet. Das Ergebnis: Landingi erzielt eine Testnote von 1,4 und landet auf Platz 2 von 5.

0 Bewertungen auf trusted

Über Landingi

Die polnische Landingi Inc. besteht seit 2013 und beschäftigt über 60 Mitarbeiter:innen. Das gleichnamige Landingpage-Tool wird inzwischen in über 80 Ländern vertrieben und konnte über die Jahre verschiedene Investoren wie Innovation Nest, bValue und Knowledge Hub für sich gewinnen.

Bewertung abgeben

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
trusted