Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

datapine

Business Intelligence

Fazit der Redaktion

datapine deckt als All-in-One-Lösung die Kernfunktionen im Bereich Business Intelligence ab: Datenanalyse, Visualisierung über Dashboards, Reports. Als deutscher Cloud-Anbieter hostet datapine die Daten ausschließlich in Deutschland. KMUs, die auf der Suche nach einer einfachen und dennoch leistungsstarken BI-Software sind, sollten datapine beim Vergleich der Angebote näher betrachten.

  • Schnelle Implementierung
  • Intuitive Benutzeroberfläche
  • Entspricht deutschem Datenschutz
  • Embedded Analytics
  • Kostenpflichtige Workshops & Training
Jens Priwitzer
Redakteur von trusted

Für wen ist datapine geeignet?

Datapine hat seine Business Intelligence Software speziell für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) entwickelt. Dabei steht der Fachanwender im Vordergrund, für Datenanalysten steht aber ebenfalls eine Reihe von Funktionen zur Verfügung.

Für Agenturen bietet Datapine Embedded Analytics an. Sie können die Analysefunktionen sowie die Oberfläche der BI-Tools in ihre Software integrieren und Kunden unter eigenem Label zugänglich machen.

Funktionen von datapine

Datapine bietet leistungsstarke Business-Intelligence-Tools aus den Bereichen Datenanalyse und -visualisierung sowie Reporting an.

Datapine hostet alle Daten in einem Hochsicherheitsdatenzentrum bei Frankfurt. Damit gelten für die Cloud-Software die strengen Auflagen des deutschen Datenschutzes.

Automatisierte Datenverbindungen

Datapine verbindet problemlos unterschiedliche Datenquellen: zum Beispiel interne Excel-Tabellen und Datenbanken oder Daten, die bei Amazon Web Services oder bei Google-Diensten gespeichert sind. Dazu bestehen Schnittstellen zu anderen Business-Software-Anbietern wie SAP, Oracle oder Salesforce sowie zu Social-Media-Diensten wie Facebook Insights. Die Integration dieser Daten ist hochgradig automatisiert, die Einbindung dauert nur wenige Minuten.

Datenvisualisierungen

Die Benutzeroberfläche bietet eine Vielzahl an Formaten an, mit denen sich die analysierten Daten in Reportings auch visuell darstellen lassen, zum Beispiel als Diagramme, Tabellen, Landkarten, Trendlinien und Scatter Plots (Streudiagramme). Das ermöglicht aussagekräftige Präsentationen, weil sich für jede Kennzahl immer auch die beste Visualisierung findet. Da die Datenfeeds dynamisch sind, lassen sich alle Veränderungen in Echtzeit anzeigen.

Mit datapine bauen Sie schnell einfache Datenvisualisierungen - ganz leicht per Drag-and-Drop
© datapine.com - Mit datapine bauen Sie schnell einfache Datenvisualisierungen - ganz leicht per Drag-and-Drop

Dynamische Dashboards

Mit den Dashboards überwachen Sie laufend die Entwicklung der wichtigsten Kennzahlen –individuelle Anpassungen sind selbstverständlich möglich. Die Dashboards identifizieren zudem aktuelle Trends und liefern Erkenntnisse, sollten sich kurzfristig Fragen ergeben, zum Beispiel über die Auswirkungen bestimmter Marketingmaßnahmen. Auf Wunsch vergleicht die Software den Live-Feed mit historischen Daten.

Dashboards visualisieren Daten und geben Ihnen Antwort auf dringende Fragen
© datapine.com - Dashboards visualisieren Daten und geben Ihnen Antwort auf dringende Fragen

Erfahrene Datenanalysten profitieren von fortgeschrittenen Analysefunktionen wie Metric Builder, der SQL-Box oder dem selbstlernenden Monitoring-System, das auf neuronalen Netzwerken basiert.

Teilen der Daten und Ergebnisse

Dashboards und Reportings sind interaktiv gestaltet, sodass sie sich einfach mit Mitarbeitern oder Geschäftspartnern teilen lassen. Reports können zum Beispiel automatisch in einem festen Rhythmus (nach Tagen und Uhrzeiten) verschickt werden. Bei den Dashboards bestimmen Sie vorher, welche Funktionen der Empfänger nutzen darf (z. B. Drilldown, Zoom-In, Filtern).

Benutzerfreundlichkeit von datapine

Die BI-Tools von Datapine sind sehr anwenderorientiert gestaltet. Die Cloud-Variante lässt sich innerhalb weniger Tage implementieren, die automatisierten Connectoren (neben AWS und SAP auch Oracle oder Heroku) benötigen für die Einbindung neuer Datenquellen nur wenige Minuten. Die Dashboards bedienen Sie einfach per Drag & Drop, auch die Reportings lassen sich so erstellen. Zudem steht Datapine auch für mobile Endgeräte zur Verfügung.

Dashboards und Visualisierungen sind mit datapine auch mobil leicht abrufbar
© datapine.com - Dashboards und Visualisierungen sind mit datapine auch mobil leicht abrufbar

Das kostet datapine

Datapine bietet je nach Unternehmensgröße und Funktionsumfang vier Pakete an. Die Standardpakete der Cloud-Lösung lassen sich auf Wunsch individuell anpassen – zum Beispiel, indem man das Paket um eine bestimmte, aber notwendige Funktionen erweitert. Ist dies nicht möglich, stellt Datapine auch eine vollkommen maßgeschneiderte Lösung zur Verfügung.

BasicProfessionalPremiumBranding & Embedded
Anzahl Nutzer / Viewer1 Nutzer / kein Viewer2 Nutzer / 2 Viewer2 Nutzer / 2 Viewer3 Nutzer / 3 Viewer
BI-Analysefunktionen
Benutzerdefinierte Formeln
Automatisiertes Reporting
Interaktive Dashboards
Teilen von Dashboards
Intelligente Alarme
Veröffentlichung von Dashboards
Embedded Dashboards
Umfassendes Branding
Preis219 Euro pro Monat399 Monat pro Monat699 Euro pro Monat999 Euro pro Monat

Datapine bietet neben der reinen Cloud-Lösung eine Remote-Verbindung zu internen Datenbanken an. Die Daten bleiben beim Kunden, sie lassen sich aber über Datapine visualisieren. Zudem stellt das Unternehmen eine On-Premises-Lizenz bereit.

Hilfsmöglichkeiten bei datapine

Kunden erreichen den technischen Support per Telefon oder E-Mail. Zudem stellt Datapine einige Informationsmaterialien auf der Website zur Verfügung: zum Beispiel eine Dokumentation aller Funktionen oder Video-Tutorials zur Erstellung und Anpassung eigener Dashboards.

Einige Angebote wie Einführungen in die Datenanalyse oder Hilfe bei der Erstellung der ersten Dashboards sind kostenpflichtig. Diese Workshops und Trainnigs richten sich allerdings nicht primär an die Hauptnutzer, sondern für die Viewer der Dashboards im Unternehmen, die selbst keine Erfahrung mit datapine haben. Den tatsächlichen Nutzern der Software steht datapine bereits in der kostenlosen Testphase mit Rat und Tat via E-Mail und Live-Chat zur Seite.

Einige Angebote wie Einführungen in die Datenanalyse oder Hilfe bei der Erstellung der ersten Dashboards sind kostenpflichtig.

Zusammenfassung

Mit Datapine verstehen Unternehmen ihre Daten besser. Die cloudbasierte BI-Software führt die verschiedenen Datenquellen zusammen, sodass das große Ganze sichtbar wird. Um Analysen abzufragen, sind keine Spezialisten nötig; mit der Drag & Drop-Oberfläche ist dies jedem möglich. Die Alarmfunktion weist automatisch auf positive wie negative Trends hin.

Über datapine

Martin Blumenau und Jakob Rehermann gründeten Datapine 2012 mit dem Ziel, die komplexen Prozesse der Datenanalyse zu vereinfachen. Dafür wurde das Unternehmen früh von bekannten Investoren wie Rheingau Founders unterstützt. Die Software setzt auf innovative Algorithmen, seit kurzem verwendet Datapine künstliche Intelligenz auf Basis selbstlernender neuronaler Netzwerke.

Bewertung abgeben
trusted