Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Canva Logo Maker

Logo Maker

4.7
(10.084.995)

Was ist Canva Logo Maker?

Canva ist ein online verfügbares Grafikdesign-Tool, mit dem Sie alle möglichen Medien von Logos über Flyer über Social-Media-Postings bis hin zum Video-Intro designen können. Das Zielpublikum sind dabei sowohl User aus dem Business-Bereich als auch Privatnutzer:innen. Canva bietet einen kostenlosen Tarif, mit dem Sie bereits unterschiedliche Medien nach Ihren Vorstellungen gestalten und herunterladen bzw. drucken können. Sie haben die Wahl, ob Sie Canva allein oder im Team nutzen möchten.

Kostenlose Testphase
Ja
Support
E-Mail-Support
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
Geeignet für
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Unterstützte Plattformen
Web-App
iOS
Android
Windows (Client)
MacOS (Client)

Screenshots

Tarif Free Pro Teams
Rabatt
Preis 0,00 € 9,17 € 11,66 €
Zahlung monatlich monatlich monatlich
Angebot

Überblick

Kostenlose Testphase Ja Ja Ja

Canva Logo Maker Video

Für wen ist Canva Logo Maker geeignet?

Canva ist für den kommerziellen sowie den privaten Gebrauch ausgelegt. Zudem ist es möglich, das Tool im Team zu bedienen. Der umfangreiche und freie Editor ermöglicht das Design einzigartiger Logos, auch wenn Anpassungen von Vorlagen manchmal einen Workaround erfordern. Die Bedienung bleibt dabei unkompliziert und spricht auch Neulinge ohne Design-Background an. Diese sollten sich von den vielen schicken Design-Vorschlägen inspirieren lassen, um ein optisch ansprechendes Logo zu erhalten.

Canva Logo Maker Test

Gesamt
79/100
Designprozess
85/100
Dateiformate
90/100
Add-Ons & Zusatzleistungen
60/100
Vertrag & Kosten
50/100
Usability
95/100
Sicherheit & Datenschutz
94/100
Service & Support
72/100

Canva ist schon ab dem kostenlosen Tarif ein echter Spielplatz mit Massen an Gestaltungsmöglichkeiten. Neulinge werden hier wohl erst ein wenig Onboarding-Arbeit leisten müssen, um sich von den vielen Optionen nicht erschlagen zu fühlen. Der Editor ist einfach zu bedienen und erlaubt die freie Anpassung von Elementen, zumindest im bestimmten Rahmen. Manche vorgefertigten Grafiken sind nämlich nur in Teilen editierbar und Sie müssen Umwege in Kauf nehmen. Besonders überzeugend ist die große Auswahl an Vorlagen, die Sie frei durchsuchen können. Auch der optionale Kauf einzelner Gestaltungselemente ohne Pro-Abo ist eine angenehme, flexible Lösung. Kleinere Wünsche hier und da gibt es von der Community – wie andere Shortcuts und Co. – insgesamt ist Canva aber ein praktisches und empfehlenswertes Tool.

  • Kostenloser Tarif verfügbar
  • Gute Bedienbarkeit
  • Im Team nutzbar
  • Große Gestaltungsvielfalt
  • Für Businesses und Privatuser
  • Längeres Onboarding nötig
  • Vorlagen teils etwas unflexibel
  • Free-User warten lange auf Support
  • Unbekannte Serverstandorte
Julia Warnstaedt
Content Creator von trusted
Test & Erfahrungsbericht

trusted hat sich den Logo- und Design-Platzhirsch Canva angesehen und einem umfassenden Test unterzogen. Als Testszenario diente das fiktive Mode-Start-up “Trustee”, das nachhaltig produzierten Klamotten an seine Kund:innen bringen möchte. Wichtige Testkriterien waren der Funktionsumfang, die Bedienbarkeit und die Zeit, die ungeschulte User für den Einstieg in das Tool benötigen. Natürlich ist auch das erzielte Ergebnis entscheidend. Das Logo, das wir mit Canva erstellt haben, sehen Sie hier:

Eines der mit Canva erstellten Logos
Eines der mit Canva erstellten Logos
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com
Designprozess
85/100

Canva ist der Kandidat im Test, der sich am stärksten von den anderen Logo-Makern unterscheidet. Sie bekommen nicht erst einen KI-Assistenten vorgesetzt, sondern kümmern sich quasi “selbstständig” um Ihr Logo. Auf schicke Vorschläge müssen Sie dennoch nicht verzichten, die sind direkt in den Editor integriert.

Beschreiben Sie, wofür Sie Canva brauchen

Anders als bei Looka und Co. geben Sie nicht zuerst den Unternehmensnamen an, sondern wofür Sie Canva einsetzen möchten. Der Grund: Der Fokus des Tools liegt nicht ausschließlich auf Unternehmen und Freelancern, sondern bietet auch Angebote für Lehrer:innen, Schüler:innen und private Nutzer:innen. Basierend auf Ihrem Anwendungsbereich schlägt Canva passende Designs und Medien für Sie vor.

Geben Sie die Art Ihres Unternehmens an
Geben Sie die Art Ihres Unternehmens an
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Nutzen Sie Canva im Team

Praktisch für Unternehmen und Projektgruppen: Sie können Canva für die Nutzung im Team konfigurieren. Sie geben dabei an, ob Teammitglieder einfach beitreten können oder den Beitritt anfragen müssen. Ihre (neuen) Teammitglieder fügen Sie bequem über deren Mail-Adressen oder einen Einladungslink hinzu. So sind Sie problemlos darauf vorbereitet, wenn Ihr Team im Laufe der Zeit um weitere Mitarbeiter:innen wachsen sollte.

Laden Sie Ihr Team zu Canva ein
Laden Sie Ihr Team zu Canva ein
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Achtung: Ihnen wird direkt nach diesem Schritt die 30-tägige kostenlose Testphase von Canva Pro angeboten, die sich nach Ablauf in ein Abo umwandelt. Hier müssen Sie die Auswahlbox überspringen oder nach Auswahl der Testphase rechtzeitig kündigen, wenn Sie das Abo nicht beziehen wollen. Klicken Sie sich also am besten nicht zu hastig durch die Anmeldungsfenster.

Alles im Blick mit dem Dashboard

Canva versorgt Sie mit Ihrem eigenen Dashboard, über das Sie zu den verschiedenen Editoren gelangen. Hier können Sie sich entweder auf eigene Faust umsehen und all die unterschiedlichen Menüpunkte in Eigenregie ausprobieren oder Sie starten erst das vom Hersteller entworfene Tutorial, um sich zunächst mit den Möglichkeiten des Tools vertraut zu machen. Neulinge sollten bei all diesen Optionen eher erst zum Tutorial greifen.

Sie starten Ihre Logoerstellung auf dem Dashboard
Sie starten Ihre Logoerstellung auf dem Dashboard
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Starten Sie Ihre Logo-Gestaltung mit einer optionalen Vorlage

Wenn Sie mit Canva die Gestaltung eines Logos beginnen, setzt Ihnen das Tool im Gegensatz zum Wix Logo Maker und Co. keine KI vor die Nase, sondern stellt Ihnen eine leere Fläche zur Verfügung. Design-Vorschläge finden Sie im Angebot von Canva zwar auch, Sie müssen aber nicht zwingend mit diesen arbeiten. Sie dürfen die Gestaltung auch komplett von Grund auf vornehmen und Ihr eigenes Logo-Design umsetzen. Perfekt für Kreative; weniger gut geeignet, wenn es schnell gehen soll oder keine Designer:innen involviert sind.

Starten Sie optional mit einer Vorlage oder bauen Sie Ihr Logo von Grund auf selbst
Starten Sie optional mit einer Vorlage oder bauen Sie Ihr Logo von Grund auf selbst
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Welche Vorlagen gibt es?

Sie haben bei den Vorlagen die Wahl aus Tausenden von Designs, die Sie mit der Suchleiste nach passenden Vorschlägen durchforsten. Beachten Sie jedoch, dass es einige Premium-Designs gibt, die Sie nur als Teil der Pro-Abos nutzen können. Ein Plus: Sollten Sie Schriftzüge und dergleichen bereits angepasst haben, werden diese in das neue Design übernommen und Sie sehen, wie sich Ihr Unternehmensname und Ihr Slogan im jeweiligen Logo-Vorschlag macht, ohne diese jedes Mal wieder eintippen zu müssen.

Klicken Sie sich durch die Vorschläge, ohne jedes Mal den Schriftzug anpassen zu müssen
Klicken Sie sich durch die Vorschläge, ohne jedes Mal den Schriftzug anpassen zu müssen
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Die vielseitigen Designs decken wirklich jeden Bereich ab, wie zum Beispiel verspielt, modern, elegant, dynamisch oder minimalistisch. Zudem sind die Logos alle bis zu einem gewissen Grad anpassbar. So dürfen Sie beispielsweise in den meisten Fällen Farbpaletten tauschen, benutzerdefinierte Farben wählen, Schriftarten wechseln und die Größen der einzelnen Elemente anpassen. Was davon geht, ist aber vom jeweiligen Design abhängig.

In diesem Beispiel lässt sich die Rahmenfarbe des Elements anpassen, nicht aber die hellblaue Rückfläche
In diesem Beispiel lässt sich die Rahmenfarbe des Elements anpassen, nicht aber die hellblaue Rückfläche
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Peppen Sie Ihr Design mit Elementen auf

Im Canva finden Sie übliche Gestaltungselemente wie Grafiken und Fotos. Allerdings geht der Anbieter hier noch einen Schritt weiter und lässt Sie auch (animierte) Sticker, Linien, Diagramme, Tabellen, Videos und Audio-Clips mit Ihrem Logo verbinden. Auf diese Weise erstellen Sie ein bewegtes Logo, mit dem Sie beispielsweise Besucher:innen auf Ihrer Website überraschen oder Social Media-Inhalte aufwerten.

Hauchen Sie Ihrem Logo über Videos und Audio-Clips Leben ein
Hauchen Sie Ihrem Logo über Videos und Audio-Clips Leben ein
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Machen Sie Ihre Dateien oder sich selbst zum Star des Logos

Sollten Sie Ihr ganz eigenes Design bereits in anderer digitaler Form vorbereitet haben, können Sie dieses per Drag-and-Drop oder über Kanäle wie Facebook, Dropbox und Co. hochladen. Alternativ starten Sie den Aufnahmemodus von Canva, um sich selbst über eine angeschlossene Webcam, Kamera und Co. mit Bild und Ton aufzuzeichnen. So können Sie Ihr eigenes Gesicht, eigene Fotos und Tonaufnahmen zu Ihrem Logo hinzufügen.

Verewigen Sie sich selbst über eine Aufnahme in Ihrem Logo
Verewigen Sie sich selbst über eine Aufnahme in Ihrem Logo
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Holen Sie sich Fotos und Elemente über Microtransactions

Falls Sie sich in ein kostenpflichtiges Foto oder Design-Element aus der Pro-Version verliebt haben, aber für die Verwendung dieser Datei nicht in ein Pro-Abo wechseln möchten, gibt es eine Zwischenlösung: Sie können einzelne Designs auch ohne Abo kaufen. Diese kosten im Schnitt zwischen 1€ und 3€. Für den Erwerb der Elemente benötigen Sie ein Canva-Guthaben, das Sie im Stil einer Prepaid-Karte aufladen. Manche Elemente wie bestimmte Vorlagen Designs gibt es jedoch nur exklusiv in den Pro-Tarifen.

Kaufen Sie sich einzelne Elemente, wenn Sie nicht auf ein Pro-Abo wechseln wollen
Kaufen Sie sich einzelne Elemente, wenn Sie nicht auf ein Pro-Abo wechseln wollen
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Fügen Sie passende Texte hinzu

Damit Ihr Logo auch wirklich ins Auge fällt, können Sie unterschiedliche Schriftstile auswählen, die über die übliche Typografie-Auswahl hinausgehen. Probieren Sie sich hier durch unterschiedliche Designs und wählen Sie passend zu Ihrer CI Schrifttypen im Stil von Neon-Reklame, Pixel-Style, poppiges 80er-Jahre-Pink und vieles mehr. So drücken Sie noch präziser den “Vibe” Ihrer Marke, Ihres Projekts oder Ihres Events aus.

Vermitteln Sie mit außergewöhnlichen Schriftarten, worum es bei Ihrem Vorhaben geht
Vermitteln Sie mit außergewöhnlichen Schriftarten, worum es bei Ihrem Vorhaben geht
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Bedienen Sie sich am umfangreichen Foto-Pool

Sie haben die Möglichkeit, tausende Bilder per Suchleiste und Tags zu durchstöbern. Damit ersparen Sie sich die kostspielige Erstellung eines eigenen Stockfoto-Pools. Praktisch: Wenn Sie Bilder in einem bestimmten Farbton oder Format benötigen, verwenden Sie die Filter in der Suchleiste. So finden Sie trotz des beachtlichen Angebots an Stockfotos das richtige Bild für Ihr Design.

Greifen Sie auf den großen Pool an Stockfotos zurück
Greifen Sie auf den großen Pool an Stockfotos zurück
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Finden Sie den passenden Stil

Eines der wichtigsten Gestaltungsmerkmale für Ihr Logo ist das Farbdesign sowie die Schriftart. In Canva lassen sich mit nur einem Klick unterschiedliche Farbpaletten und Texte ausprobieren. Haben Sie Canva-Pro, dürfen Sie Ihre Schriften und Farben selbst kombinieren und diese als eigene Brand Guideline speichern. Das ist besonders dann nützlich, wenn Sie nicht nur mit einer CI, sondern gleich mit mehreren arbeiten. Neulinge finden hier wiederum wertvolle Inspiration für Ihre Projekte.

Experimentieren Sie mit Stil-Paletten und legen Sie eigene Brand-Guides an
Experimentieren Sie mit Stil-Paletten und legen Sie eigene Brand-Guides an
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Erweitern Sie Ihren Werkzeugkasten

Abseits der genannten Tools finden Sie im Menü eine bunte Mischung weiterer Features, die Sie Ihrer Menüleiste hinzufügen können. Von Emojis über Schnittstellen zu Services wie Pexels und Giphy bis hin zu QR-Code Generatoren finden Sie nützliche Grafik-Erweiterungen. Mit den weiteren Anbietern wie Bynder, Flickr, Facebook, box und Co. importieren Sie Ihre eigenen Mediendateien aus den entsprechenden Services in Ihr Canva-System. Auf diese Weise wird Canva zum zentralen Verwaltungs-Hub Ihrer Mediendateien.

Unter “Mehr” finden Sie nützliche Erweiterungen, mit denen Sie zum Beispiel weitere Medien in Canva importieren
Unter “Mehr” finden Sie nützliche Erweiterungen, mit denen Sie zum Beispiel weitere Medien in Canva importieren
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Ihr Logo soll sich bewegen? Auch das ist mit Canva möglich. Ihnen werden von Canva unterschiedliche Animationen zur Verfügung gestellt, die je nach angeklickter Auswahl gleich Ihr komplettes Logo in Bewegung setzen oder nur einzelne Elemente. Über die Stoppuhr legen Sie fest, über welchen Zeitraum sich die Animation ziehen soll. Vorwissen zu Keyframe-Animationen oder Ähnlichem brauchen Sie dafür nicht.

Animieren Sie Ihr Logo, um einen bewegten Eyecatcher in Ihren Online-Auftritten zu platzieren
Animieren Sie Ihr Logo, um einen bewegten Eyecatcher in Ihren Online-Auftritten zu platzieren
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Behalten Sie mit Ordnern die Übersicht

Egal ob Sie allein oder mit weiteren Personen arbeiten; wenn Sie sehr viele Projekte erstellt haben, kann schnell die Übersicht verloren gehen. Canva bietet Ihnen hierfür eine eigene Ordnerstruktur, mit der Sie Ihre Logos, Banner, Flyer, Videos, Merch-Designs und Co. übersichtlich nach Ihren Vorstellungen sortieren. Benennen Sie die Ordner nach Ihrem Gusto und verwenden Sie die zusätzlichen, sich stets aktualisierenden Ordner des Anbieters, mit denen Sie gekaufte Elemente, Favoriten und Uploads problemlos wiederfinden.

Behalten Sie mit Ihrer eigenen Ordnerstruktur und Benennung den Überblick
Behalten Sie mit Ihrer eigenen Ordnerstruktur und Benennung den Überblick
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Arbeiten Sie im Team

Wenn Sie als ganze Gruppe in Canva arbeiten, gibt es dafür einige nützliche Werkzeuge. Zum einen ist es möglich, Teile Ihres Logos zu sperren. So können Ihre Kolleg:innen nur bearbeiten, was auch bearbeitet werden soll. Sind Sie mit der Bearbeitung fertig, lassen sich Ihre Designs per Klick mit Ihrem Team teilen. Für Feedback gibt es die Kommentare. Diese können Sie über die rechts platzierte Sprechblase abgeben. Sie hinterlassen konkretes Feedback in Worten und schmücken dieses auf Wunsch mit Stickern aus.

Hinterlassen Sie Feedback direkt am jeweiligen Logo und schmücken Sie dieses mit Stickern aus
Hinterlassen Sie Feedback direkt am jeweiligen Logo und schmücken Sie dieses mit Stickern aus
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Über die Glocke werden Sie über die wichtigsten Neuerungen und Aktivitäten Ihres Teams informiert. So wissen Sie immer, ob jemand ein Projekt abgeschlossen hat oder es Neuerungen zu Ihren Designs wie etwa Feedback gibt. Mit Pro ist es zudem möglich, Genehmigungsworkflows zu starten und Aufgaben an bestimmte Teammitglieder zuzuweisen. Damit koordinieren Sie effektiv Ihren Arbeitsablauf.

Canva bietet je nach Tarif praktische Teamfeatures
Canva bietet je nach Tarif praktische Teamfeatures
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Analysieren Sie den Erfolg Ihrer Inhalte

Ein Spezialtool aus dem Pro-Angebot sind die Insights. Haben Sie Ihre Banner, Logos und mehr öffentlich auf (Ihren) Websites platziert, erfasst Insights die gesamte Anzahl der Aufrufe sowie einzelne Betrachter. Auch die Ansicht der Inhalte in Bearbeitungsfenstern von Canva werden in diese Zahlen übernommen. Mit den Pro- und Lehrtarifen erhalten Sie noch genauere Metriken, wie etwa die Aufrufe an einem einzigen Tag oder die Impressions und Interaktionen Ihrer Inhalte auf Social Media.

Verfolgen Sie mit Insights die Performance Ihrer Inhalte
Verfolgen Sie mit Insights die Performance Ihrer Inhalte
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Auf Ihrem Dashboard finden Sie haufenweise Vorschläge und Neuerungen wie Filter, Templates und erstellte Designs anderer Mitglieder der Canva-Community. Hier finden Sie alles Mögliche an Inspirationen und Trends, die Sie gewinnbringend für Ihre eigenen Logo- und CI-Designs einsetzen können. Sollten Sie nach etwas Bestimmten suchen, dann lassen sich die Templates wahlweise auch filtern. Achten Sie darauf, dass einige Designs nur kostenpflichtig zu haben sind.

Unter “Vorlagen” im Dashboard finden Sie passende Templates und Inspirationsquellen
Unter “Vorlagen” im Dashboard finden Sie passende Templates und Inspirationsquellen
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Fazit: Mit Canva dürfen Sie sich so richtig austoben

Canva ist im Test der Anbieter mit dem größten Angebot an Gestaltungsoptionen. Sie können mit dem Editor frei und fast ohne Einschränkungen ein wirklich individuelles Logo zusammenbauen. Wer keine Design-Erfahrung hat und sich mit einer leeren Arbeitsfläche überfordert fühlt, greift auf die vielseitigen Designs des Anbieters zurück. Das Dashboard wirkt auf den ersten Blick überladen und kann User eventuell überfordern, das ist aber Gewöhnungssache.

Welche Funktionen hat Canva für den Designprozess

  • Vorschläge und Designs aus der Canva-Community
  • Freier und einfach zu bedienender Editor
  • Massen an Grafiken und Stockfotos
  • Benutzerdefinierte und vorgeschlagene Farbpaletten
  • Vorschläge zu neuen Trends
Dateiformate
90/100

Canva bietet Ihnen unterschiedliche Formate und Ausgabeoptionen an, mit denen Sie normale 2D-Logos sowie animierte Varianten inklusive Sound erzeugen.

PNG, PDF und JPG

Zu den gängigsten 2D-Formaten gehören PNG, PDF und JPG, die Sie alle im Angebot von Canva finden. Als Free-User sind Sie automatisch auf die Größe 500 mal 500 Pixel festgelegt. Wenn Sie sich für ein Pro-Abo entschieden haben, dürfen Sie die Größe mit einem entsprechenden Regler nach Ihren Vorstellungen angeben. Die maximale Größe liegt bei 8.000 mal 3.125 Pixeln. Bei PDFs erhalten Sie eine Einheitsgröße.

Laden Sie Ihr Logo als webtaugliche PNG- JPG- oder PDF-Datei herunter
Laden Sie Ihr Logo als webtaugliche PNG- JPG- oder PDF-Datei herunter
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

SVG

Wenn Sie Ihr Logo verlustfrei auf besonders große Flächen drucken wollen, empfiehlt sich eine Vektordatei. Hier werden nur Outlines gespeichert und später beim Rendern mit der passenden Pixelanzahl gefüllt. Zu diesem Dateityp gehört auch das SVG-Format, mit dem Sie Ihr Design ohne “matschige” Kanten auf T-Shirts, Poster und Werbetafeln bringen. Allerdings ist der Download von SVG-Dateien den Usern der Pro-Tarife vorbehalten.

GIF und MP4

Sollten Sie eine Animation in Ihrem Logo untergebracht haben oder Ihr Logo an sich bewegt sich, dann benötigen Sie ein entsprechendes Datei-Format. Canva hat hierfür das MP4-Format und den GIF-Download für Sie im Angebot. Beachten Sie dabei, dass nur Videoformate wie MP4 Audiodateien abspielen können. GIFs hingegen sind für einfache Animationen ohne Sound gedacht.

Sollte sich Ihr Logo bewegen, sollten Sie auf Downloads als MP4 oder GIF ausweichen
Sollte sich Ihr Logo bewegen, sollten Sie auf Downloads als MP4 oder GIF ausweichen
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Fazit: Mit Canva kommt Bewegung ins Spiel

Während andere Anbieter wie Jimdo oder Tailor Brands nur starre logos abbilden können, dürfen Sie mit Canva auch bewegte logos erzeugen. Das bietet kreativen Köpfen und Experimentierfreudigen ganz neue Möglichkeiten. Insgesamt bekommen Sie mit Canva alle Dateiformate, die Sie benötigen, um sämtliche Formen von digitalen und analogen Artikeln herzustellen.

Das Wichtigste zu den Dateiformaten von Canva

  • Dateiformate PNG, JPG, PDF und SVG
  • Bewegte Logos mit Sound möglich (MP4, GIF)
  • Auflösung bis hin zu 8.000 mal 3.125 Pixel
Add-Ons & Zusatzleistungen
60/100

Canva an sich bietet ein mächtiges Design-Tool für Ihre Logos. Da ist aber noch nicht Schluss. Sie haben die Möglichkeit, noch weit mehr Inhalte mit der Software für Ihre Videos, Social Media Kanäle und Co. zu gestalten.

Gestalten Sie schicke Präsentationen

Wie auch bei Tailor Brands und anderen Brand-Plattformen finden Sie Präsentationen im Angebot des Anbieters. Dabei richtet sich das Angebot nicht ausschließlich an Unternehmen oder Gründer:innen, die Ihre Geschäftsidee pitchen wollen. Es gibt auch etwas kreativere Vorlagen, die sich für den privaten Gebrauch eigenen. Auch Schüler:innen, Student:innen und Lehrkräfte finden hier ansprechende Templates, um Präsentationen und Referate aufzupeppen.

Werten Sie Vorträge und Präsentationen mit schicken Designs auf
Werten Sie Vorträge und Präsentationen mit schicken Designs auf
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Fallen Sie auf Social Media-Kanälen auf

Im Reiter “Social Media” finden Sie eine ganze Bandbreite an unterschiedlichen Designs für Ihre Beiträge auf Instagram, Facebook und für Ihren WhatsApp-Status in statischer und animierter Form. Erstellen Sie mit Vorlagen designte Reels, aufgehübschte Instagram-Stories und Werbeanzeigen oder gestalten Sie Ihren ganz individuellen Facebook-Header. So fallen Sie und/oder Ihre Marke neuen Follower:innen direkt ins Auge.

Machen Sie Ihre Social Media Inhalte mit Canva zum Eyecatcher
Machen Sie Ihre Social Media Inhalte mit Canva zum Eyecatcher
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Branden Sie Ihre Video-Inhalte

Auch für Video-Inhalte bietet Ihnen Canva individualisierbare Vorlagen. Mit diesen fügen Sie im Look Ihrer CI entsprechende Intros, Bauchbinden, Übergänge und Titel in Ihre Videos ein. Das hilft Ihnen dabei, Ihrer Marke auch auf Kanälen wie YouTube oder TikTok mehr Wiedererkennungswert zu verleihen. Von diesem Vorgehen profitieren große Markenunternehmen über Influencer bis hin zu privaten Video-Channels.

Machen Sie Ihre Social Media Inhalte mit Canva zum Eyecatcher
Machen Sie Ihre Social Media Inhalte mit Canva zum Eyecatcher
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Produzieren Sie eigene Waren mit Ihrer Marke

Egal ob Sie Ihre Markenbekanntheit steigern wollen oder ein selbst gemachtes Geburtstagsgeschenk benötigen, Sie können entsprechende Artikel im Bereich “Druckprodukte” von Canva selbst designen und im Anschluss dort auch sofort kaufen. Die Auswahl reicht von Postkarten, Notizbüchern und Tragetaschen bis hin zu Hoodies und Tassen. Die Preise richten sich nach dem jeweiligen Artikel, der bestellten Menge und Qualitäten wie etwa die ausgewählte Papiersorte bei Schreibwaren.

Produzieren Sie Ihre eigenen Geschenke und Merchandise
Produzieren Sie Ihre eigenen Geschenke und Merchandise
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Gestalten Sie Ihre eigenen Marketing-Materialien

Im Abschnitt “Marketing” finden Sie alles, was Sie für eine erfolgreiche Kampagne brauchen. Die Auswahl reicht von physischen Handouts wie Flyern oder Aufklebern bis hin zu Facebook-Ads und Newslettern. Auch Artikel für Events und Promo-Aktionen sind hier zu finden wie Eintrittskarten oder Geschenkgutscheine. Allerdings müssen Sie hier teilweise wie etwa für Tickets selbst passende Druckformate aus den Artikeln des Printshops wählen oder das Design an eine externe Druckerei geben.

Produzieren Sie Ihre eigenen Geschenke und Merchandise
Produzieren Sie Ihre eigenen Geschenke und Merchandise
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Alles für Ihr (privates) Büro

Mit Canva ist es Ihnen möglich, schicke Büro-Materialien herzustellen. Dazu gehören zum Beispiel Briefe und Briefköpfe, Jahresberichte, Angebote, Rechnungen und vieles mehr. Mit Dokumenten wie den Lebensläufen, grafischen Planern und To-do-Listen werden aber auch User abgeholt, die Dokumente für den privaten Gebrauch benutzen möchten. Sie können in der Übersicht einfach eine Vorlage auswählen und diese wie im Logo-Editor nach Ihren Vorstellungen anpassen.

Erstellen Sie praktische Büro-Dokumente für Daheim und für Ihr Unternehmen
Erstellen Sie praktische Büro-Dokumente für Daheim und für Ihr Unternehmen
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Das alles und noch viel mehr

Neben den bereits erwähnten Artikeln finden Sie unter “Mehr” noch weitere Design-Ideen und Artikel. Dazu gehören auch ausgefallene Medien wie Magazin- und CD-Cover, eigene Desktop-Hintergründe oder Infografiken. Auch Lesezeichen, E-Book-Cover und Wallpaper für Ihr Smartphone gehören zum Canva-Repertoire. Damit bietet ihnen der Anbieter die größte Palette von Medien, die Sie mit dem Tool auf Ihre Designwünsche anpassen können.

Vom Lesezeichen bis zum Smartphone-Wallpaper bietet Canva nahezu alles an gestaltbaren Medien
Vom Lesezeichen bis zum Smartphone-Wallpaper bietet Canva nahezu alles an gestaltbaren Medien
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Fazit: Große Auswahl für Privates und Geschäftliches

Neben den üblichen Verdächtigen wie Visitenkarten und Aufwertungen für Social Media-Posts gibt Ihnen Canva noch viele weitere Möglichkeiten an die Hand. Das reicht von der Gestaltung Ihrer eigenen Druckartikel, Notizbücher und Co. bis hin zu Lehrmaterialien und Stundenplänen. So profitieren nicht nur Business von Canva, sondern auch Schüler:innen, Lehrer:innen und Privatpersonen, die kreative Projekte zum kleinen Preis umsetzen wollen.

Das Wichtigste zu Add-Ons & Zusatzleistungen von Canva

  • Social Media Kit
  • Viele Design-Elemente für private und Schulische Projekte
  • Übergänge und intros für Videos
  • Branding Guidelines
  • Druckservice für Merch und Co.

Mit all diesen Funktionen bietet Canva einen beeindruckenden Umfang. Wie sich dieser im Vergleich zu anderen Grafik-Tools für Logos macht, erfahren Sie im Logo-Maker-Test von trusted.de.

Vertrag & Kosten
50/100

Was kostet Canva?

Canva kommt in drei normalen Ausführungen im Preisbereich zwischen 0€ und 13,99€ im Monat bzw. 139,90€ pro Jahr. Hinzu kommen die kostenlosen Angebote für Lehrkräfte, Schulen und Bezirke. Alle Pakete unterscheiden sich hauptsächlich bei den Kontingenten und im Funktionsumfang. Für die kostenpflichtigen Tarife gibt es eine 30-tägige kostenlose Testphase. Was Ihnen die jeweiligen Tarife an Features und Funktionen bieten, erfahren Sie in der Kostenübersicht zu Canva.

Usability
95/100

Wie benutzerfreundlich ist Canva?

Canva besticht mit einem äußert freien Editor und vielen schicken Optionen für Ihr Logo-Design. Das umfasst Farben und Icons, aber auch spezielle Funktionen wie etwa die Logo-Animationen. Während der Erstellung dieser Review kam es nicht einmal zu Abstürzen oder unüblich langen Ladezeiten. Canva ist also auch in Sachen Performance nicht zu verachten. Als Free-User wäre es aber schön, etwas einfacher nach kostenlosen und Premium-Inhalten filtern zu können.

Hilfe beim Einstieg

Canva kann auf den ersten Blick sehr einschüchternd wirken. Überall finden Sie bunte Vorlagen, Vorschaufenster und Menüs. Hinzu kommen die vielen gefeaturten Designs aus der Canva-Community. Lassen Sie sich davon nicht beirren: Mit den integrierten Textboxen im Editor und der Einführung werden Sie in den ersten Momenten der Benutzung an die Hand genommen. Zudem finden Sie jederzeit rechts unten am Bildschirm den Shortcut zur Online-Hilfe.

Sie haben jederzeit einen schnellen Zugang zur Online-Hilfe
Sie haben jederzeit einen schnellen Zugang zur Online-Hilfe
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Sie brauchen ein wenig Geduld für die Feinarbeit

Der Editor von Canva ist an sich wirklich gut gestaltet. Nur bei kleinen Details müssen Sie sich manchmal in Geduld üben. So ist es beispielsweise manchmal schwierig, Elemente auszuwählen, die genau auf oder hinter anderen Icons oder Schriftzügen liegen. Teils müssen Sie hier zuvor perfekt platzierte Objekte wieder verschieben, um Ihre Auswahl tätigen zu können. Zudem benötigen Sie ein wenig Zeit, um alle Optionen in Ihren Menüs wiederzufinden. Das sollte sich aber schon nach kurzer Zeit einstellen.

Sicherheit & Datenschutz
94/100

Wie sicher ist Canva?

Canva ist ein australischer Anbieter und betreibt Server über die Amazon-Web-Services, die unter anderem nach ISO 27001 und 27018 zertifiziert sind. Wo sich die genauen Locations der Server befinden, wird nicht kommuniziert. Immerhin können Sie einen Verarbeitungsvertrag (DPA) für Ihre Daten abschließen. Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt unter Verwendung einer 256-Bit Verschlüsselung mit TLS 1.2 und höher. Ein DSGVO-konformer Einsatz in deutschen Schulen ist allerdings aktuell nicht gegeben.

Aktuell ist Canva nur bedingt für deutsche Schulen geeignet

Auch wenn der Anbieter einen eigenen Tarif für Schulen anbietet, sollten Sie hier sehr vorsichtig sein. Denn durch den unklaren Serverstandort und kein passendes Datenschutzabkommen mit Australien gilt Canva als Service eines datenschutztechnisch unsicheren Drittlandes. Wenn Sie als Lehrkraft hier ein privates Konto eröffnen, um Ihre Lehrmaterialien zu erstellen, ist das Ihre freiwillige Entscheidung. Eine Verpflichtung für Schüler:innen durch die Schule wäre hingegen problematisch.

Canva nennt den Hoster aber nicht den Standort der Server
Canva nennt den Hoster aber nicht den Standort der Server
Screenshot: trusted.de
Quelle: canva.com

Der Canva Hack 2019

Im Mai 2019 gelang es einem Hacker, die Sicherheitseinrichtungen von Canva zu umgehen. 139 Millionen User Accounts waren davon betroffen, Passwörter wurden laut Einschätzung des Anbieters aber nicht erbeutet. Im Jahr 2020 stellte sich jedoch heraus, dass der Verantwortliche wohl bis zu 4 Millionen Passwörter entschlüsseln konnte. Canva reagierte prompt und transparent. Doch durch seine schnell wachsende Community und seine Beliebtheit ist die Seite weiterhin ein mögliches Angriffsziel.

Achten Sie also bei der Nutzung von Canva auf die Einrichtung aller verfügbarer Sicherheitssperren, um die Wahrscheinlichkeit auf gestohlene Daten zu verringern.

Service & Support
72/100

Welchen Kundenservice bietet Canva?

Sie haben jederzeit Zugriff auf das Helpcenter, in dem Sie die wichtigsten Bedienungsweisen von Canva nachlesen können. Zudem finden Sie auf dem YouTube-Kanal des Anbieters Dutzende Tutorial-Videos und Tipps zur Nutzung von Canva. Wenn Sie keinen passenden Artikel finden, können Sie den Support per Kontaktformular erreichen. Laut Bewertungen der User ist der Kundensupport in Ordnung, geht manchmal aber nicht direkt auf das Problem ein. User der Free-Version müssen sich auf Antwortzeiten von bis zu einer Woche einstellen.

Was unterscheidet Canva Logo Maker von anderen Tools?

Canva ist eine Design-Software, die weit über die Möglichkeiten von einfachen Logo Makern hinausgeht. Bemerkenswert ist zudem die Ausrichtung der Inhalte auf eine große Zahl von User-Gruppen, die nicht nur ausschließlich Unternehmen berücksichtigt. Auch Influencer:innen, Privatpersonen und andere Personengruppen erhalten mit diesem Tool die Möglichkeit, ansprechende und professionell gestaltete Inhalte zu nutzen. Das geht zudem alleine oder auch als Team.

Änderungshistorie

25.08.2022
Canva - Test

trusted hat Canva im Rahmen des Logo-Maker-Tests eingehend geprüft.

0 Bewertungen auf trusted

Über Canva Logo Maker

Die Canva Pty Ltd mischt seit 2013 auf dem Markt mit und operiert von Australien aus. Das Tool ist dabei äußerst erfolgreich: Mit seinen über 2.000 Mitarbeiter:innen kümmert sich das Unternehmen in 100 Sprachen um 60 Millionen aktive User pro Monat aus 190 Ländern.

Bewertung abgeben

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
trusted