Warum trusted kostenlos ist
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

AppMachine

App Builder

3.4
(706)

Fazit der Redaktion

AppMachine bietet einen einfachen Weg, moderne Mobile-Apps für iPhone und Android ohne Programmierkenntnisse im Browser zu erstellen. Damit versucht der holländische Cloud-Anbieter die Entwicklung von Apps zu liberalisieren, sodass jeder – egal ob ein Künstler, ein Verband oder die Bäckerei an der Ecke – den Traum von der eigenen App selbst verwirklichen kann.

  • Echte native Apps für iPhone und Android
  • Praktische Import-Tools
  • Über 30 vorgefertigte Funktionsbaukästen
  • Vollwertiges CMS-System mit Live-Preview
  • Nicht vollständig auf Deutsch lokalisiert
  • Leicht unübersichtliches Interface
Diego Wyllie
Softwareentwickler und Autor von trusted

Was ist AppMachine?

AppMachine versetzt Anwender ohne Programmierkenntnisse in die Lage, mobile Apps auf einfache und intuitive Art und Weise im Browser zu erstellen – per Drag & Drop und nach dem Baukastenprinzip. Mit niedrigeren Realisierungskosten, schnellen Entwicklungszeiten, Plattformunabhängigkeit, und vor allem mit einer intuitiven Bedienung richtet sich der Online-Service an kleine und mittlere Unternehmen, etwa Künstler, Restaurantbesitzer oder Verbände, die eine einfache aber hochwertige App entwickeln möchten. Doch von diesem App-Builder profitieren auch digitale Agenturen und IT-Häuser, die auf Basis der Plattform Kundenprojekte realisieren möchten.

Leistungsumfang

Anders als bei vielen Konkurrenten der Fall, liefert AppMachine echte native Apps, die mit Objective-C für iOS beziehungsweise Java für Android umgesetzt sind. Gegenüber mobiler Web-Apps, die auf Basis von HTML, CSS und weiteren Web-Standards entwickelt werden, verspricht dies eine bessere Performance und Benutzererfahrung.

Vollwertiges CMS mit vielen Funktionsbausteinen

Auf einem Online-Dashboard können Sie den gesamten Entwicklungsprozess Ihrer eigenen Mobile-App steuern – von Design und Entwicklung bis hin zur Veröffentlichung in den App Stores. Mithilfe des integrierten CMS-Systems erstellen Sie die Navigation sowie das optische Layout der einzelnen Sektionen und Seiten Ihrer App einfach und intuitiv per Drag & Drop. Dabei sorgen über 30 vorgefertigte Funktionsbausteine, mit denen sich Standard-Features schnell realisieren kann, für einen einfachen Einstieg. So integrieren Sie zum Beispiel Ihre Social-Media-Profile sowie Content aus populären Online-Diensten wie Google Maps, Youtube oder Flickr auf einfache Weise in Ihre App. Vorgefertigte Kontaktformulare, Produktkataloge, RSS-Feeds und Personenprofile zählen zu den weiteren Content-Bausteinen, die die Software in petto hat.

Im Online-CMS können Sie aber auch neue Inhalte direkt in der App erstellen und zentral verwalten. Was das Design angeht, stehen Ihnen zahlreiche professionelle Design-Vorlagen zur Auswahl, die einen einfachen Start ermöglichen und sich leicht an die eigene Corporate Identity anpassen lassen. Praktisch dabei: Mithilfe der Live-Preview-Funktion verfolgen Sie während des gesamten Entwicklungsprozesses sämtliche Änderungen nach, die Sie an Ihrer App vornehmen - sowohl in einem Browser-Simulator, als auch direkt auf Ihrem Smartphone.

Zentrale Veröffentlichung und nützliche Analytics

Sobald Ihre App fertig ist können Sie diese direkt aus AppMachine heraus in den App Stores von Apple und Google veröffentlichen. Dafür brauchen Sie zunächst eine Developer-Lizenz, die bei Apple 99 Dollar pro Jahr und bei Google 25 Dollar (einmalig) kostet. Den gesamten Veröffentlichungsprozess in beiden Stores können Sie zentral auf dem Web-Dashboard von AppMachine steuern. Einmal veröffentlicht gewinnen Sie hier auch wertvolle Einblicke über die App-Nutzung. Das umfassende Analytics-Modul stellt eine ganze Reihe nützlicher Statistiken und Diagrammen bereit, mit denen Sie genau analysieren, wie häufig Ihre App heruntergeladen wird, welche Features am meisten benutzt werden, wo es häufig zu Fehlern kommt, woher die User stammen und vieles mehr.

Preise und Plans

Bei AppMachine können Sie mobile Apps kostenlos entwickeln. Zahlen müssen Sie erst dann, wenn Sie die App in den App Stores von Apple und Google veröffentlichen. Wenn Sie eine einfache mobile Anwendung mit nur den Standard-Features brauchen, zahlen Sie 59 Dollar pro App und Monat – und zwar solange die App in den Stores verfügbar bleibt. Für 89 Dollar pro App im Monat erhalten Sie weiterführende Features wie Excel-Import, individuelle JavaScript-Komponenten und mehr. Bei jährlicher Zahlung erhält man 20 Prozent Rabatt.

Neben diesen Standard-Tarifen bietet AppMachine spezielle Reseller-Bundles für digitale Agenturen, IT-Häuser oder Freelancer, die die Plattform als White-Label-Lösung für die Entwicklung verschiedener Projekte für ihre Kunden nutzen möchten. Die Preise fangen hier bei 99 Dollar pro Monat an. Dafür kann man bis zu drei Pro-Apps realisieren und gemeinsam mit bis zu sechs Anwendern zusammenarbeiten.

Service und Support

Auch wenn AppMachine viele hilfreiche Werkzeuge bereitstellt, die Erstellung einer professionellen Mobile-App ist nie einfach. Während der Entwicklung werden sicherlich Fragen, Probleme und Unklarheiten auftauchen. In dem Fall können Sie sich zunächst im Online Help Center nach Antworten und Lösungen selbst umschauen. Dort stehen zahlreiche Video-Tutorials und Anleitungen zur Verfügung, die die meisten Funktionalitäten und Anwendungsszenarien gründlich erklären – allerdings nicht auf Deutsch. Sollten Sie im Help-Center keine Antwort auf Ihre individuelle Frage finden, können Sie sich an das Support-Team per Kontaktformular oder E-Mail wenden.

Zusammenfassung

Unternehmen, die ihre eigene mobile App im Do-it-Yourself-Verfahren erstellen möchten, finden in AppMachine eine bewährte Alternative, die echte native Apps für iPhone und Android liefert. Im Vergleich zu mobilen Web-Apps, wie sie bei der Konkurrenz häufig vorkommen, verspricht dieser Lösungsansatz eine bessere Performance und Benutzererfahrung, die sich letztendlich in einer erhöhten Kundenzufriedenheit widerspiegelt.

Bewertungsquellen

Über AppMachine

AppMachine wurde im Jahr 2011 von insgesamt 19 Personen gegründet - dem CEO Siebrand Dijkstra und 18 Programmierern. Heute beschäftigt das niederländische Unternehmen 36 Mitarbeiter und ist in 140 Ländern der Welt vertreten.

Bewertung abgeben
trusted