Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Staffcloud

Personaleinsatzplanung

3
(2)

Fazit der Redaktion

Staffcloud beeindruckt durch einen großen - dabei aber durchdachten - Funktionsumfang. Das Tool fußt auf die drei Bereiche Recruiting, Einsatzplanung und Lohnkosten-Export und kommt außerdem mit einer digitalen Personalakte und einer Mitarbeiter-App, mit deren Hilfe Sie mit Ihrem Team in Kontakt bleiben. Letztere funktioniert auch als mobiler Time Tracker. Dadurch sind bereits eine ganze Menge HR-Bedürfnisse abgedeckt, was Staffcloud zur vollwertigen Software Suite macht. Zentral ist und bleibt allerdings die einfache Schicht- und Einsatzplanung per Kalender und Drag-and-Drop. Alle eingeteilten Mitarbeiter werden per App (oder mit Aufpreis auch per SMS) von der Einteilung informiert. Auch, wenn Sie nachträglich noch einmal Änderungen vornehmen, erhalten alle betroffenen Mitarbeiter die entsprechende Nachricht. Kommunikationswege verkürzen sich dadurch massiv, wodurch mehr Zeit für die Planung und Umsetzung der Termine bleibt. Als modulares System lässt sich Staffcloud außerdem beliebig erweitern, zum Beispiel durch ein Berechtigungssystem und eine Mitarbeiterbewertung. Das Preissystem ist entsprechend granular und die entstehenden monatlichen Kosten errechnen sich durch den gewählten Funktionsumfang (in den drei Paketen Starter, Pro und Enterprise), die Anzahl Ihrer aktiven Mitarbeiter und Einsätze, die Anzahl der Nutzer sowie die gewählten Erweiterungen. Zusätzlich hat die Wahl der Abrechnung - vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich - Einfluss auf die Gebühren. Der Einstieg ist für ca. 180 Euro pro Monat möglich. Ein stolzer Preis, der dem großen Funktionsumfang geschuldet ist. Für kleine Unternehmen mit wenigen Einsatzstunden und für die klassische Schichtplanung ist Staffcloud daher nicht das passende Tool. Wo die Einsatzplanung allerdings komplexer wird, verschiedene POS abdecken und auch Spezialfunktionen wie die Spesenvergütung oder unterschiedliche Beschäftigungsarten abbilden soll, ist Staffcloud eine große Hilfe. Auch großartig: Obwohl Staffcloud in der Schweiz entwickelt wird, befinden sich die Server des Cloud-Tools in hochsicheren zertifizierten Rechenzentren in Frankfurt am Main.

  • Großer Funktionsumfang
  • Recruiting, Zeiterfassung, etc. inklusive
  • Modular erweiterbar
  • Vergleichsweise teuer
Maximilian Reichlin
Redaktionsleiter von trusted

Screenshots

Bewertungsquellen

Bewertung abgeben
trusted