Otixo

Otixo Test 2017

4 Single Sign On im Vergleich

Stephan Martin
Von Stephan Martin
Experte für Single Sign On
Gesamtbewertung
88%
sehr gut
11/2013
  1. Vertrag & Kosten (25%)
    89 / 100
  2. Bedienung (15%)
    95 / 100
  3. Funktionen (20%)
    82 / 100
  4. Zugriff (15%)
    84 / 100
  5. Sicherheit (15%)
    95 / 100
  6. Service (10%)
    80 / 100
Otixo ist eine hervorragende Lösung für alle Anwender, die auf der Suche nach einer sehr guten Cloud Management Lösung sind. Darüber hinaus bietet sie die Grundfunktionalitäten für Online Collaboration.
  1. Sehr gute Usability
  2. Workspaces für Online Zusammenarbeit
  3. Große Auswahl an Cloud Services
  4. Kostenlose Testphase für alle Produkte
  1. Support nur auf Englisch

Vertrag & Kosten

89% - sehr gut

Otixo bietet erfreulicherweise für alle Produkte (Web-Applikation, Apps) eine 14-tägige kostenlose Testphase an. So kann sich der Anwender ohne Risiko ein genaues Bild über das Leistungsspektrum der Applikation machen. Ist man nach der Testphase überzeugt, stehen dem Interessenten mehrere Optionen offen. Steht lediglich die Nutzung von Otixo auf dem Smartphone im Mittelpunkt, sind die Apps für Android und iOS die richtige Wahl. Möchte man Otixo aber auch auf einem Rechner/Laptop nutzen, kommt man um das Premium-Paket nicht drum herum. In der unten stehenden Tabelle haben wir die unterschiedlichen Produktvarianten gegenüber gestellt. Die Anzahl der anbindbaren Apps lässt sich mit 26 durchaus sehen (Stand Oktober 2013). Darunter sind bekannte Cloud Services wie das Telekom Mediencenter, Box, google drive, Sky Drive von Microsoft, SugarSync, Picasa, CX, Ubuntu, Strato HiDrive und weitere. Zu den angebunden Cloud Speichern und Collaboration Lösungen finden Sie auf trusted.de auch ausführliche Testberichte.

Bedienung

95% - sehr gut

Die Anmeldung

Die Anmeldung findet ganz einfach über die Website statt. Hierfür muss lediglich der Vor- und Nachname, die Email Adresse und ein selbst zu wählendes Passwort eingegeben werden. Nach der Anmeldung erhält man eine Mail um die Anmeldung nochmals zu bestätigen (Double Opt-In). Danach kann man die Anwendung sofort nutzen. Die Benutzeroberfläche ist in einem ansprechenden Design mit sehr guter Usability gestaltet. Man findet sich auf Anhieb zurecht. Die jeweils zur Verfügung gestellten Funktionalitäten sind Übersichtlich dargestellt. Je nachdem, ob eine Funktion für ein ausgewähltes File oder einen Ordner verfügbar ist, werden diese entsprechend im Menü aktiviert oder deaktiviert. So ist immer sofort ersichtlich, welche Möglichkeiten man hat.

Hinzufügen von Cloud Services

Als erstes wird man sicherlich seine genutzten Cloud Services einbinden. Dies ist mit wenigen Klicks getan. Hierzu einfach in der App Verwaltung auswählen welche Dienste man anbinden möchte und dann muss dieser nur noch freigeschaltet werden. Zum Prozess der Freischaltung von Cloud Services und den damit verbunden Umgang mit den Login-Daten lesen Sie bitte die Hinweise im Kapitel “Sicherheit”. Grundsätzlich lassen sich mehrere Accounts eines Anbieters anbinden, also beispielsweise 2 oder mehr Dropbox Accounts. Allerdings ist hier für Dropbox ein Workaround notwendig. Dieser wird aber auf der Website beschrieben und ist nicht kompliziert. Für Box als auch SugarSync gibt es Beschränkungen, wenn mehrere Accounts angebunden werden sollen. Sind die Zugänge zu den Cloud Services einmal eingerichtet, muss man sich künftig nur noch bei Otixo einloggen, um Zugriff auf alle seine Daten zu haben. Dieser so genannte Single Sign On ist ein großer Vorteil der Cloud Management Applikationen.

Suchfunktion

Ein praktisches Feature um Cloud übergreifend Dokumente zu finden ist die Suchfunktion. Sie durchsucht alle angebundenen Cloud Services nach dem Suchbegriff und listet die Treffer übersichtlich auf. Dabei wird auch angezeigt, in welchem Cloud Service das Dokument gefunden wurde und es kann das jeweilige Dokument direkt aufgerufen oder in einem Viewer angesehen werden (je nach angebundenen Cloud Service). Auf Grund der limitierten Funktionalitäten der von Dropbox zur Verfügung gestellten Schnittstelle, funktioniert die Suche für die Inhalte von Dropbox leider nicht problemlos.

Otixo Alternativen

Storage Made Easy
Storage Made Easy
  1. Umfangreiche Funktionalitäten
  2. Für Unternehmen geeignet
  3. Serverstandort (EU)
ZeroPC
ZeroPC
  1. Kostenloses Produkt mit gutem Funktionsumfang
  2. Cloud übergreifende Suchfunktion
  3. Viele Apps für mobilen Zugriff
CloudHQ
CloudHQ
  1. Verwaltung der Dateien und Dokumente sehr gut gelöst
  2. Synchronisation von Dateien zwischen Cloud Diensten

SSO Funktionalitäten

82% - gut

Verwaltung der Cloud Inhalte

Otixo bietet weitreichende Funktionen zur Verwaltung der Inhalte in den eingebundenen Cloud Services. So können neue Dateien hochgeladen, bestehende umbenannt, verschoben und gelöscht werden. Das Verschieben von Dateien funktioniert nicht nur innerhalb eines Cloud Services, sondern auch über verschiedene Clouds hinweg. Selbstverständlich können auch neue Ordner angelegt und bestehende bearbeitet werden. Leider können keine kompletten Ordner sondern nur ganze Dateien hochgeladen werden. Über den integrierten Viewer (von google) können Office Dokumente als auch mit google Docs erstellte Dokumente angesehen werden. Eine Bearbeitung der Dokumente in Otixo ist nicht möglich. Um die Online Zusammenarbeit zu verbessern, bietet Otixo einige Funktionalitäten an.

Dokumente freigeben und Nutzung von "Spaces"

Einzelne Dokumente können über die Share-Funktion freigegeben werden. Dabei wird von Otixo ein einzigartiger Link generiert, der per Mail versendet werden kann. Der generierte Link referenziert auf den Otixo Server. Darüber hinaus kann ein Passwortschutz und eine Gültigkeitsdauer für die Freigabe definiert werden. In einem extra Menüpunkt sieht man immer übersichtlich dargestellt, welche Dokumente man geteilt hat. Allerdings werden hier nur die über Otixo geteilten Dokumente angezeigt. Dokumente die direkt über einen Cloud Service wie z.B. Dropbox geteilt wurden, werden nicht angezeigt. Die Freigabefunktion ist für einzelne Dokumente sicherlich ein gutes Feature, um sich aber projektbezogen mit mehreren Personen abzustimmen, hilft das nicht viel. Um hier eine bessere Unterstützung zu bieten, hat Otixo die so genannten Spaces entwickelt. In Spaces können aus allen angebundenen Cloud Services Dateien integriert und mit anderen Personen geteilt werden.

Freigeschaltete Kontakte können alle abgelegten Inhalte einsehen, neue Ordner erstellen und Dokumente hochladen. Die für einen Space freigegebenenDateien bleiben weiterhin in der ursprünglichen Cloud gespeichert, wird also eine Datei aus dem Dropbox Account für Spaces freigeschaltet, wird diese weiterhin auf den Dropbox Servern gespeichert. Eine Kommentierungsfunktion hilft darüber hinaus, die Abstimmung zwischen den Personen zu erleichtern und die leidige Abstimmung via Email abzulösen. Für eine optimierte Online Collaboration gibt es spezialisierte Tools, die vom Funktionsumfang weit über den oben beschriebenen hinausgehen. trusted.de hat die führenden Cloud Collaboration Lösungen für Sie getestet.

Zugriff

84% - gut

Über folgende Wege lässt sich die Anwendung nutzen:

Zugriff über Webbrowser

Wie bei Cloud Applikationen üblich, findet der Zugriff über den Webbrowser statt. Damit ist man unabhängig vom jeweiligen Betriebssystem und man kann die Lösung von überall aus nutzen.

Mobile Apps

Es gibt Apps für iOS (iPhone und iPad) als auch Android. Zu den Key Features der Apps gehören die Folgenden Funktionen:

  • Suchfunktion über die angebundenen Cloud Services
  • Dateien können zwischen Cloud Applikationen kopiert / verschoben werden
  • Offline Zugriff auf Dateien
  • Upload von Bildern (Kamera-Upload und Bildergalerie Integration)
  • Teilen von Dateien (auch im offline Modus)

Für das Windows Phone soll die App nach Aussage von Otixo bald folgen.

WebDAV

Eine sehr gute Alternative zu einem Client ist die Einbindung via WebDAV. Über Drittprogramme lässt sich Otixo so auf dem Rechner einbinden, sowohl in dem Mac als auch einen Windows PC. Windows Nutzer können NetDrive oder WebDrive, Mac Nutzer CyberDuck oder Transmit nutzen. Über diese Programme ist dann ein komfortabler Zugriff auf Otixo möglich und es können fast alle Funktionalitäten genutzt werden. Es ist auch möglich Otixo sowohl in einen Windows als auch Mac Rechner als Laufwerk einzubinden. Allerdings bieten die oben genannten Drittprogramme eine deutlich bessere Usability und stabileren Zugriff.

Sicherheit

95% - sehr gut

Damit Ihre Zugangsdaten für die integrierten Cloud Speicher weiterhin in Ihren Händen bleiben, greift Otixo bei der Anbindung von Cloud Anbietern auf die so genannte OAuth Authentifizierung zurück - wenn diese von den Cloud Anbietern angeboten wird. Bei der OAuth Authentifizierung handelt es sich um eine standardisierte und sehr sichere Methode, um einer Applikation wie Otixo Zugriff auf eine andere Applikation zu geben, ohne dass man seine login Daten offen legen muss. Um die Erlaubnis für den Zugriff zu verwalten, bieten die Cloud Services unterschiedliche Wege an. Bei Dropbox werden beispielsweise alle Applikation angezeigt, die über die OAuth Schnittstelle Zugriff haben. Der Zugriff kann dann mit einem Klick gelöscht werden. Andere Anbieter bieten diese Funktion nicht an, dann bleibt einem nur der Weg, die eingebundene Cloud in der Cloud Management Applikation zu entfernen.

Sollte ein Anbieter keine OAuth Authentifizierung anbieten, werden zwei Wege angeboten: Zum einen kann das Passwort auf den Otixo Servern verschlüsselt gespeichert werden. Als Alternative kann man auch die Zugangsdaten jedes Mal eingeben, wenn man sich bei Otixo einloggt. In diesem Fall werden keine Login-Daten gespeichert. Wir möchten an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass Cloud Management Anbieter i.d.R. keine Daten auf Ihren Servern speichern, sondern diese in den ursprünglichen Cloud Services belassen. Werden Dateien beispielsweise von dropbox zu SugarSync kopiert, wird diese zwar für den Vorgang auf den Servern der Cloud Management Anbieter gespeichert, nach dem Vorgang aber gelöscht. Diese Vorgehensweise gilt auch für Otixo. Lediglich die in den Spaces gemachten Kommentare zu Dateien werden auf Otixo eigenen Servern gespeichert. Sämtliche auf den Otixo Servern gespeicherten Dateien werden mittels 256 bit ASE verschlüsselt.

Service

80% - gut

Otixo bietet einen sehr guten Support Bereich an. Es gibt einen sehr umfangreichen und guten FAQ-Bereich. Zu spezifischen Themen wie Spaces, WebDAV usw. gibt es spezielle FAQ Bereiche. Des Weiteren gibt es einen Blog und eine Community. Darüber Hinaus besteht die Möglichkeit, per Mail Anfragen zu stellen. In unserem Test haben wir eine Anfrage per Mail gestellt und 6 Stunden später eine individuelle Antwort erhalten. Im Vergleich zu anderen Anbietern ist dies eine sehr gute Reaktionszeit.

Sie haben Otixo getestet? Teilen Sie Ihre Erfahrungen.

Otixo

  1. Klicken Sie um zu bewerten

War dieser Artikel hilfreich?

Stephan Martin

Jetzt Kontakt zum Redakteur aufnehmen!

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema und möchten mit jemanden persönlich darüber sprechen? Dann kontaktieren Sie uns einfach! Wir stehen Ihnen unter presse@trusted.de für Ihre Recherchen zur Verfügung. Mehr Infos finden Sie in unserem Pressebereich.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!