Warum trusted kostenlos ist
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

ManageEngine AssetExplorer

Lizenzverwaltung

4.5
(53)

Fazit der Redaktion

Der webbasierte ManageEngine AssetExplorer unterstützt die komplexen Aufgaben des IT Asset Managements (ITAM) mit einer Fülle an praktischen Funktionen. Ein Bestellsystem optimiert die Beschaffung; die Verwaltung von Assets und Lizenzverträgen erfolgt über ein übersichtliches Dashboard; und Konfigurationen der IT-Umgebung sind mithilfe des integrierten Configuration Managements gut planbar. Achtung: Der Compliance-Check beinhaltet keine automatische Lizenzoptimierung. Support und Preiskommunikation sind vorbildlich.

  • Integriertes Beschaffungssystem
  • Asset- und Lizenzverwaltung
  • Configuration Management
  • Deutscher Support-Partner
  • Transparente Kosten
  • Keine Auto-Lizenzoptimierung
Christina Horst
Redakteurin von trusted

Für wen ist ManageEngine AssetExplorer geeignet?

Was sind Netzwerkknoten?

Netzwerkknoten (englisch: Nodes) sind Geräte, die als Vermittler in der Datenübertragung fungieren oder zwei Teilnetze miteinander verbinden.

Das ITAM-Tool ist eine sinnvolle Unterstützung für Administratoren – gerade in großen Unternehmen, deren IT-Umgebung komplex und ohne Hilfsmittel schwer überschaubar ist. Interessant für kleinere Unternehmen: Wer nur bis zu 25 Netzwerkknoten verwalten möchte, kann den AssetExplorer sogar kostenlos nutzen.

Welche Funktionen bietet ManageEngine AssetExplorer?

Scannen und Gruppieren von IT-Assets

Zunächst erfasst der AssetExplorer durch einen Scan-Vorgang alle Assets in Ihrer IT-Umgebung, inventarisiert Hardware sowie Software und sortiert diese je nach Zugehörigkeit in Gruppen. Alternativ oder ergänzend können Sie CSV-Dateien mit Ihren Assets importieren. Sobald die Assets eingepflegt sind, verwalten Sie diese mithilfe eines übersichtlichen Dashboards.

Mit dem Dashboard behalten Sie alle aktiven Assets im Blick
© manageengine.de - Mit dem Dashboard behalten Sie alle aktiven Assets im Blick

Configuration Management Database (CMDB)

Praktisch, wenn Konfigurationen des IT-Inventars anstehen: Geräte, User, installierte Software, Services und Dokumente lassen sich anhand von Verknüpfungen zu einem Abbild Ihrer IT-Umgebung verbinden. Die übersichtliche Visualisierung komplexer Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Configuration Items (CI) vereinfacht die Planung von Konfigurationen.

Mit der CMDB bilden Sie Ihre IT-Umgebung mit allen Assets als übersichtliche Grafik ab
© manageengine.de - Mit der CMDB bilden Sie Ihre IT-Umgebung mit allen Assets als übersichtliche Grafik ab

Verträge mit Assets verknüpfen

Wartungsverträge mit unterschiedlichen Herstellern lassen sich über das webbasierte Benutzerportal dem jeweiligen Asset direkt zuordnen. Dazu werden die Verträge und Geschäftsbedingungen einfach in die Datenbank des AssetExplorers hochgeladen. Das Tool versendet rechtzeitig vor dem Ablauf eines Wartungsvertrags eine automatische E-Mail, sodass Sie diesen bei Bedarf verlängern können.

Je mehr Software ein Unternehmen verwendet und je komplexer die IT-Umgebung ist, in der Anwender sich bewegen, desto schwieriger ist es, die Produktnutzungsrechte jeder Applikation einzuhalten.

Compliance-Check für Software-Lizenzen

Das integrierte Lizenzmanagement des AssetExplorers vergleicht zugelassene und tatsächliche Software-Installationen – das erlaubt eine fortlaufende Überwachung der Compliance. So können Sie je nach Bedarf Lizenzen nachkaufen, einsparen, verlängern oder kündigen. Wer allerdings ein Tool vorrangig für das Lizenzmanagement benötigt, ist mit darauf spezialisierten Lösungen besser beraten - zum Beispiel mit dem Snow License Manager, Aspera SmartTrack oder der FlexNet Manager Platform.

Spezialisierte Lizenzmanagement-Tools nutzen die Spielräume von Produktnutzungsrechten automatisch optimal aus – dadurch werden Kosten eingespart. Diese Funktion fehlt beim AssetExplorer.

Integriertes Beschaffungssystem

Auch wenn Sie Ihr Asset-Inventar vergrößern möchten, sorgt die webbasierte IT-Lösung für einen reibungslosen Ablauf. Der Bestellprozess im integrierten Beschaffungssystem erfolgt Workflow-gestützt: Neue Purchase Orders (PO) werden an den Entscheider weitergeleitet; nach der Freigabe generiert der AssetExplorer selbstständig eine Bestellung, die an den Hersteller gesendet werden kann. Nach Eintreffen der Assets werden diese automatisch inventarisiert.

Benutzerfreundlichkeit von ManageEngine AssetExplorer

Trotz seiner Vielseitigkeit ist das Tool über ein selbsterklärendes Dashboard einfach zu bedienen. Da der ManageEngine AssetExplorer über die Cloud aufgerufen wird, lässt sich nicht nur an Infrastruktur sparen, sondern er kann auch zeit- und ortsunabhängig benutzt werden.

Die Benutzeroberfläche von ManageEngine ist sehr nüchtern und aufgeräumt
© manageengine.de - Die Benutzeroberfläche von ManageEngine ist sehr nüchtern und aufgeräumt

Das kostet ManageEngine AssetExplorer

Für Benutzer mit überschaubarem IT-Inventar ist die auf 25 Netzwerkknoten beschränkte Free Edition eine sehr benutzerfreundliche Lösung; für komplexere Umgebungen mit bis zu 250 Nodes steht die Professional Edition zur Verfügung. Bevor Sie sich für eine der beiden Varianten entscheiden, können Sie den AssetExplorer eingehend testen: Die Online-Demo funktioniert ohne Benutzerkonto; eine personalisierte Produktdemo können Sie über das Kontaktformular anfordern. In der 30-tägigen Testphase nutzen Sie kostenlos den vollen Funktionsumfang für bis zu 250 Nodes.

Die Preiskommunikation des Anbieters ist erfreulich transparent. Eine unverbindliche Preisübersicht für den ManageEngine AssetExplorer findet sich auf der Anbieter-Website.

Hilfsmöglichkeiten bei ManageEngine AssetExplorer

ManageEngine bietet dank seines weltweiten Partnernetzwerks auch für europäische Kunden eine exzellente persönliche Betreuung. Den deutschen Vertrieb und Support erreichen Sie per E-Mail und Telefon; er unterstützt bei der Installation und Inbetriebnahme und hilft bei Störungen. Auf der deutschen Internetseite von ManageEngine finden Sie eine umfassende Produktdokumentation zum AssetExplorer mit FAQs, Tutorials und mehr – diese allerdings in englischer Sprache.

Zusammenfassung

Das automatisch erstellbare IT-Inventar, die interne Datenbank zur Verwaltung von Wartungs- und Lizenzverträgen inklusive Compliance-Check, die Konfigurationsübersicht und das Bestellsystem greifen sinnvoll ineinander. Das macht den ManageEngine AssetExplorer zu einem Rundumkönner im IT Asset Management. Das Tool ist sehr benutzerfreundlich und wird darüber hinaus mit einem guten Support-Angebot unterstützt. Die Free Edition, der kostenlose Test-Account und die Preisliste runden das kundenfreundliche Angebot ab.

Bewertungsquellen

Über ManageEngine AssetExplorer

ManageEngine gehört zur ZOHO Corporation, einem 1996 gegründeten Technologie- und Cloud-Software-Unternehmen. Der Hauptsitz befindet sich in den USA, die Produktentwicklung in Indien. ManageEngine ist eine von drei Kernmarken und vertreibt mehr als 90 Produkte für IT- und Netzwerk-Management. Allein im deutschsprachigen Raum versorgt ManageEngine rund 1.000 Unternehmen mit der eigenen Software, weltweit sind es rund 120.000.

Bewertung abgeben
trusted