Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

BookBeat

Hörbuch-Apps

4.7
(28.091)

Testfazit: Meine Erfahrungen mit BookBeat

sehr gut
1,5
Test
10/2022

BookBeat hat ein großes Angebot und bietet viel Unbekanntes und Ausgefallenes. Das ist für zwischendurch super, auch weil ihr so viel hören könnt, wie ihr wollt. Auf lange Sicht hat BookBeat aber zu wenige meiner Lieblinge zu bieten.

Maximilian Reichlin
trusted-Experte für Digitale-Dienste & Software
Vorteile
  • Große Auswahl von 500.000 Titeln
  • Vergleichsweise günstiges Abo
  • Viele Titel als E-Books integriert
  • Flexibel mehr Hörstunden buchen
  • Intuitive Steuerung
Nachteile
  • Wenige bekannte Titel verfügbar
  • Keine Desktop-Anwendung
  • Nur auf 1 Gerät gleichzeitig verfügbar

Was ist BookBeat?

BookBeat ist ein Streaming-Dienst für Hörbücher und E-Books des gleichnamigen schwedischen Unternehmens. Benutzer:innen haben Zugriff auf eine umfangreiche Bibliothek von Hörbüchern. Dazu gehören unter anderem aktuelle Bestseller, Sachbücher und Kinderbücher. Für einen Monatsfestpreis könnt ihr beliebig viele Hörbücher auf Smartphones und Tablets hören. Das Abo ist an Hörstunden geknüpft und kann individuell jederzeit angepasst werden.

Kostenlose Testphase
Ja

Screenshots

Tarif Basis Premium
Preis 9,99 € 14,99 €
Zahlung monatlich monatlich
Angebot

Überblick

Kostenlose Testphase Ja Ja

BookBeat Video

Für wen ist BookBeat geeignet?

Für Vielhörer:innen ist BookBeat perfekt geeignet. Der Dienst bietet 500.000 Bücher, zwischen denen ihr beliebig hin und her springen könnt, sofern ihr noch die nötigen Hörstunden habt. Allerdings sollte euch klar sein, dass hier nur wenige Mainstream-Titel zur Verfügung stehen; aktuelle Bestseller und liebgewonnene Titel könntet ihr hier vergeblich suchen. Ein wenig Lust, sich inspirieren zu lassen und Neues zu entdecken, gehört also ebenfalls zu BookBeat.

BookBeat Test

Gesamt
88/100
Auswahl
90/100
Geräte & Apps
80/100
Qualität
90/100
Usability
90/100
Service & Support
80/100
Abo & Kosten
90/100

BookBeat überzeugt mit einer Auswahl von 500.000 Hörbüchern und hat damit ähnlich viele Titel im Gepäck, wie Marktführer Audible. Anders als dort bekommt ihr aber monatlich nicht nur ein Hörbuch, sondern habt Zugriff auf die gesamte Bibliothek. 10 Euro kostet euch der Dienst pro Monat für 25 Hörstunden; ab 15 Euro gibt es 100 Hörstunden auf die Ohren. Der Haken an der Sache: Die Auswahl bei BookBeat ist zwar groß, bietet aber nur wenig Bekanntes, vor allem im Vergleich zu Audible. Böse Zungen könnten hier von B-Ware sprechen; wenn ihr allerdings gerne Neues entdeckt, seid ihr hier in jedem Fall richtig aufgehoben. Die mobile App ist unfassbar leicht zu bedienen und sehr übersichtlich gestaltet. Schade ist, dass es keine Browser-Version gibt; aber da wir sowieso lieber auf unseren Mobilgeräten hören, wiegt dieser Punkt nicht so schwer. Begeistert waren wir überdies vom integrierten E-Book-Reader. Das Angebot von BookBeat ist nämlich nicht nur auf Audiobooks beschränkt, sondern hat auch viele Bücher im Gepäck.

  • Große Auswahl von 500.000 Titeln
  • Vergleichsweise günstiges Abo
  • Viele Titel als E-Books integriert
  • Flexibel mehr Hörstunden buchen
  • Intuitive Steuerung
  • Wenige bekannte Titel verfügbar
  • Keine Desktop-Anwendung
  • Nur auf 1 Gerät gleichzeitig verfügbar
Maximilian Reichlin
Head of Content von trusted
Test & Erfahrungen
Einen Monat könnt ihr unbegrenztes Hörvergnügen genießen und danach einfach kündigen
Einen Monat könnt ihr unbegrenztes Hörvergnügen genießen und danach einfach kündigen
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Was bietet BookBeat?

BookBeat bietet euch 500.000 Hörbücher und E-Books, die ihr in einem Flatrate-Modell beliebig oft hören und lesen könnt. Dabei schließt ihr ein Abo zwischen 9,99 Euro und 18,99 Euro ab und habt dafür eine gewisse Zahl an Hörstunden zur Verfügung; weitere Hörstunden bis unbegrenzten Hörspaß könnt ihr euch dank des flexiblen Abo-Systems ganz einfach dazu buchen. BookBeat hat zum Zeitpunkt unseres Tests 67 exklusive Titel, die es nur hier zu hören und zu lesen gibt. Mehr erfahrt ihr im ausführlichen Testbericht:

Auswahl
90/100

500.000 Hörbücher und E-Books

BookBeat hat ein umfangreiches Angebot an Hörbüchern und E-Books. Darunter sind alle populären Genres vertreten, wie Kinderbücher, Belletristik, Thriller und vieles mehr.

500.000 Titel im Angebot
500.000 Titel im Angebot
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Trotz der großen Auswahl brauchten wir ein paar Tage, um mit dem Angebot von BookBeat warmzuwerden. Obwohl es mit 500.000 Hörbüchern und E-Books ein ordentliches Sortiment gibt, waren bekannte und populäre Titel, die wir hören wollten, in den meisten Fällen nicht verfügbar. “Harry Potter”, “A Court of Thorns and Roses” und Game of Thrones” gibt es zum Beispiel nicht; auch viele andere Publikumslieblinge stehen bei BookBeat nicht auf dem Programm.

Unser Tipp: Bei BookBeat solltet ihr experimentierfreudig sein oder vor einem Abo nachschauen, ob etwas Bestimmtes vorhanden ist, das ihr gerne hören möchtet.

Entscheidet euch, ob ihr nach Titeln sucht oder euch aufgrund eurer Interessen inspirieren lässt
Entscheidet euch, ob ihr nach Titeln sucht oder euch aufgrund eurer Interessen inspirieren lässt
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Um euch das Angebot von BookBeat besser darzustellen, haben wir uns beim Test an den aktuellen Spiegel-Bestsellerlisten orientiert. In den Kategorien “Belletristik”, “Sachbuch” und auch “Kinderbuch” konnte BookBeat im Test nach Audible das größte Angebot an Hörbüchern vorweisen, hat allerdings auch deutliche Lücken. Auch die Klassiker-Favoritenliste des Stern 2022 hat es nur teilweise in das Angebot von BookBeat geschafft:

Belletristik (Spiegel Bestseller August 2022)

TitelAudible
Eine Frage der Chemie - Bonnie Garmus
Mutterherz - Tess Gerritsen
Bretonische Nächte - Jean-Luc Bannalec
Violeta - Isabel Allende
Kummer aller Art - Mariana Leky
Was ich nie gesagt habe - Susanne Abel
Über die dunkelste See - Brittainy Cherry
Air Awoken - Elise Kova
Sommerschwestern - Monika Peetz
Summer of Hearts and Souls - Colleen Hoover
Der Gesang der Flusskrebse - Delia Owens
Der große Sommer - Ewald Arens
Die Verlorenen - Simon Beckett
Der Sommer als ich schön wurde - Jenny Han
Nur noch ein einziges Mal - Colleen Hoover
Gesamt8 von 15

Kinder- und Jugendbücher (Spiegel Bestseller August 2022)

TitelAudible
Woodwalkers - Katja Brandis
Das Neinhorn - Marx Uwe Kling
Die kleine Raupe Nimmersatt - Eric Carle
Die Schule der magischen Tiere - Margit Auer
Der kleine Drache Kokosnuss - Ingo Siegner
Vielleicht - Kobi Yamada
Tintoretto und seine Freunde - Dirk Rossmann
Gesamt6 von 7

Sachbuch (Spiegel Bestseller August 2022)

TitelAudible
101 Essays, die dein Leben verändern werden - Brianna West
Putins Netz - Catherine Belton
Du darfst nicht alles glauben, was du denkst - Kurt Krömer
Nachts im Kanzleramt - Marietta Slomka
Staatskunst - Henry A. Kissinger
Das Kind in dir muss Heimat finden - Stefanie Stahl
Überraschung im Café am Rande der Welt - John Strelecky
Besser fühlen - Leon Windtscheid
Zeitenwende - Rüdiger Fritsch
Women on Fire - Sheila de Liz
Gesamt4 von 10

Klassiker (Stern Favoriten 2022)

TitelAudible
Ich weiß, warum der gefangene Vogel singt - Maya Angelou
Der kleine Prinz - Antoine de Saint-Exupéry
Fragebogen - Max Frisch
Kon-Tiki: Ein Floß treibt über den Pazifik - Thor Heyerdahl
Tagebuch - Anne Frank
Der große Gatsby - F. Scott Fitzgerald
1984 - George Orwell
Wüstenblume - Waris Dirie
Der alte Mann und das Meer - Ernest Hemingway
Harry Potter - J.K. Rowling
Im Westen nichts Neues - Erich Maria Remarque
Der Schwarm - Frank Schätzing
Der Report der Magd - Margaret Atwood
Alice im Wunderland - Lewis Carroll
Zwei Fremde im Zug - Patricia Highsmith
Gesamt8 von 15

Das Ergebnis: Mit insgesamt 36 von 47 angefragten Titeln ist die Auswahl bei BookBeat zwar solide, reicht aber nicht an das hervorragende Ergebnis von Audible mit 45 von 47 Titeln heran.

Stöbern und Entdecken in 13 Kategorien

Auch wenn wir bei der Suche nach unserem gewünschten Titel nicht immer fündig wurden, haben wir dank der einfachen Suche und der übersichtlichen App mit allen Genres trotzdem immer etwas Hörenswertes gefunden. Der Clou: durch das Anklicken mehrerer Genres verfeinert sich eure Suche! Es gibt in allen Genres Listen mit Neuerscheinungen, aktuellen Bestsellern, Empfehlungen und vieles mehr. Auch wenn ihr euren Wunschtitel nicht finden konntet, werdet ihr hier sicher fündig.

Basierend auf euren Interessen könnt ihr maßgeschneiderte Vorschläge von BookBeat bekommen
Basierend auf euren Interessen könnt ihr maßgeschneiderte Vorschläge von BookBeat bekommen
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

67 exklusive Titel, die es nur bei BookBeat gibt

Zum Zeitpunkt unseres Tests gab es genau 67 Titel, die nur auf BookBeat zur Verfügung standen. Diese gibt es tatsächlich ausschließlich hier und nicht z.B. auf Audible oder bei Amazon zu kaufen. Allerdings ist die Auswahl an Exklusivinhalten bei BookBeat eher schwach, sowohl quantitativ als auch qualitativ. Da geht mehr!

Erwartet als Exklusivtitel bei BookBeat keine Bestseller
Erwartet als Exklusivtitel bei BookBeat keine Bestseller
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Integrierter E-Book-Reader

BookBeat ist nicht nur ein Streaming-Dienst für Hörbücher, sondern hat uns auch mit einer Auswahl an E-Books überrascht. Diese werden nicht separat gekauft, sondern sind im Gegensatz zu Audible im Rahmen des Abonnements verfügbar. Manchmal ist ein Titel sogar nur als E-Book und nicht als Hörbuch erhältlich.

Ihr könnt nahtlos zwischen Buch und Hörbuch wechseln
Ihr könnt nahtlos zwischen Buch und Hörbuch wechseln
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Stark: Ihr könnt nahtlos zwischen Hörbüchern und E-Books wechseln, und die Position ist jeweils individuell angepasst. Das ermöglicht euch, nahtlos mit eurem Buch weiterzumachen, selbst wenn ihr unterwegs seid und nicht den E-Book-Reader bemühen könnt.

Die individuelle Hörbuch-Flatrate

Es ist wichtig zu wissen: BookBeat kann nur mit Abo genutzt werden. Als Abonnent:innen erhaltet ihr monatliche Hörstunden, in denen ihr so viele Titel aus dem Angebot anhören oder lesen könnt, wie ihr wollt. Der niedrigste Preis liegt bei 9,99 Euro im Monat und berechtigt euch zu 25 Stunden Hörgenuss.

Für Vielhörer:innen ist es jedoch wichtig, dass ihr mit dem Abo Zugriff auf den gesamten Katalog von BookBeat habt. Wenn ihr alle Hörstunden verbraucht habt, könnt ihr das Paket mit einem einzigen Klick aufstocken. Der Rest des Monats und die Differenz werden auf den nächsten Tarif angerechnet - es wird also günstiger, da ihr nur die Kosten für die verbleibenden Tage bezahlt!

Eine Beispielrechnung für die Aufstockung eurer Hörstunden
Eine Beispielrechnung für die Aufstockung eurer Hörstunden
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Vorsicht: Wenn ihr einen Monat euren Tarif erhöht, ist für den nächsten Monat der höhere Tarif vermerkt. Es ist nicht möglich, euren Tarif innerhalb eines Monats herabzustufen. Wir empfehlen deshalb, euer Abonnement mit der Erinnerungsfunktion eures Smartphones zu überwachen und euer Abo rechtzeitig zu reduzieren. Auf 75 Stunden Hörzeit oder unbegrenzte Hörzeit aufrüsten geht nämlich immer.

Fazit: BookBeat hat nicht die größte Auswahl, aber eine umfangreiche

BookBeat hat von den Hörbuch-Flatrate-Streaming-Diensten eines der größten Angebote an aktuellen Bestsellern und Sachbüchern. Nicht jede:r wird allerdings mit der Auswahl glücklich, wenn der aktuelle Hörwunsch nicht vorhanden ist. Gerade hier bietet sich das Flatrate-Modell gut an: in andere Titel reinhören und herumprobieren ist super leicht.

Durch die große Auswahl und die guten Ergebnisse im Bestseller-Check erhält BookBeat von trusted die Note 1, “sehr gut”.

Das Wichtigste zur Auswahl von BookBeat

  • Ca. 500.000 Titel: Zahlenmäßig verfügt BookBeat über ein riesiges Angebot an Hörspielen, Hörbüchern und E-Books
  • Klassiker, Bestseller, Sachbücher: Auch qualitativ kann sich die Auswahl von BookBeat sehen lassen, auch wenn es noch Lücken gibt
  • Exklusive Titel: Exklusives sind begrenzt verfügbar, das Angebot wird aber ständig erweitert
  • Voller Zugriff: Abonnent:innen haben vollen Zugriff auf den gesamten Katalog und können ihre Hörstunden mit so vielen Titeln füllen, wie sie wollen
Geräte & Apps
80/100

Nur als App verfügbar

Hörbücher und Hörspiele hört ihr mit BookBeat nur über die mobile App. Auf der Webseite könnt ihr nur stöbern oder euch Titel auf eurer Liste speichern. Das ist allerdings nicht wild; in den meisten Fällen dürfte die Wahl sowieso auf euer Mobilgerät fallen, sei es nun auf dem Weg zur Arbeit, auf Reisen oder zum Einschlafen.

Familienabo bei mehr als einer Person

Bei BookBeat können 5 Geräte mit demselben Profil angemeldet sein; dazu zählen Smartphone und Tablets. Vorsicht: Diese können nicht gleichzeitig Hörbücher hören! Startet ihr auf einem zweiten Gerät einen Titel, dauert es nur wenige Sekunden, bevor der Stream auf eurem ersten Gerät unterbrochen wird.

Wenn ihr euer Profil also mit jemandem teilen wollt, solltet ihr über die Option eines Familien-Abos nachdenken. Für einen monatlichen Aufpreis werden Profile zu eurem Konto hinzugefügt, wobei der Preis abhängig von dem gewählten Abo ist. Keine Angst: Jedes zusätzliche Profil hat seine eigenen Hörstunden.

Mehrere Profile können über ein einziges Konto laufen – Perfekt für Familie oder Freunde
Mehrere Profile können über ein einziges Konto laufen – Perfekt für Familie oder Freunde
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Unterstützung von Airplay und Bluetooth Streaming

Trotz Beschränkung in der Auswahl der Geräte unterstützt die BookBeat-App das Streamen von Hörbüchern über AirPlay und andere Bluetooth-Dienste. Inhalte könnt ihr dadurch einfach kabellos auf Apple-unterstützten Empfangsgeräten spielen; wie Lautsprecher, AirPods oder eine Apple TV Box; oder auf Lautsprecherboxen, einen Google Chromecast, und vieles mehr.

Obwohl es nur die App gibt, könnt ihr auf andere Geräte streamen
Obwohl es nur die App gibt, könnt ihr auf andere Geräte streamen
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Fazit: Im Bereich Geräte könnte BookBeat besser werden

Mit BookBeat habt ihr eine leicht zu bedienende App und eure Hörbücher auf Smartphone und Tablet überall dabei. Allerdings habt ihr zum Anhören eurer Hörbucher oder zum Herunterladen und Lesen der E-Books auch wirklich nur diese App. Da geht bei anderen Anbietern deutlich mehr. Ab zwei Hörer:innen, die mit einem Account hören wollen, muss ein Familienabo abgeschlossen werden. Das haben wir schon besser gesehen, zum Beispiel bei Audible.

Für die verfügbaren Geräte und Apps gibt es für BookBeat von uns die Note 2.

Das Wichtigste zu Geräte & Apps für BookBeat

  • Mobile App: Hörbücher und Hörspiele könnt ihr im Abo nur in der mobilen App hören, nicht etwa im Browser
  • Nur 1 Gerät gleichzeitig: Obwohl ihr 5 Geräte mit eurem Account verknüpfen könnt, ist das Anhören jeweils nur auf einem Gerät möglich; wollt ihr mehr, zahlt ihr auch mehr
  • Lautsprecher und Co.: Per Bluetooth oder Airplay kann auf Lautsprecher, Fernseher und vieles mehr gestreamt werden
Qualität
90/100

Gute Klangqualität, aber nicht die Beste

Bei BookBeat streamt ihr im AAC-LC-Format. Wie bei anderen Hörbuch Streaming Diensten gibt es einen eingebauten Kopierschutz; die Dateien sind also wirklich nur mit der BookBeat App abspielbar. Schade: Es gibt keinen Weg, die Qualität einzustellen, falls diese für euch nicht passend ist. Dafür gut: Die Bitraten von maximal 256 kbit/s versprechen einen klaren und guten Sound, der im aktuellen Test sogar den von Audible übertrifft.

Die Klangqualität könnt ihr leider nicht verändern
Die Klangqualität könnt ihr leider nicht verändern
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Fazit: Gute Klangqualität und sehr guter E-Book-Reader

BookBeat kann sich hören lassen. Die Klangqualität ist gut, ohne auffällige Mängel, aber technisch schlechter als bei Konkurrenten. Für das untrainierte Ohr ist das völlig ausreichend - HiFi-Freaks werden den Unterschied aber vielleicht bemerken. Durch das hauseigene AAC-LC Format ist ein Kopierschutz eingebaut - heruntergeladene Titel könnt also wirklich nur ihr hören. Der integrierte E-Book-Reader lässt sich nichts nehmen und reicht locker an Reader heran, die sich auf E-Books spezialisiert haben. Für diese lesbare Qualität erhält BookBeat von uns die Testnote 1, “sehr gut”.

Das Wichtigste zur Qualität von BookBeat

  • Sehr gute Soundqualität: Bei BookBeat laufen Hörspiele standardmäßig mit 256 kbit/s durch die Leitung, was für einen knackigen und guten Sound sorgt
  • Hauseigenes Format: BookBeat setzt auf das hauseigene AAC-LC-Format für Hörbücher und Hörspiele und sorgt so für einen eingebauten Kopierschutz
Usability
90/100

Kinderleichte Bedienung der App

BookBeat bietet nicht nur ein schönes Design sondern auch ein benutzer:innenfreundliches Menü. Ihr könnt euch durch die Hauptfelder Home, Inspiration, Kategorien, Suche und Profil klicken und werdet merken - hier kann man nicht viel falsch machen. Über verschiedene Wege könnt ihr euer nächstes Hörbuch finden, dieses herunterladen und vieles mehr. Wir empfehlen, hin und wieder auf ‘Inspiration’ zu klicken und euch überraschen zu lassen.

Auf der Stöbern-Seite findet ihr viele Vorschläge
Auf der Stöbern-Seite findet ihr viele Vorschläge
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Die übersichtliche digitale Bibliothek

Unter “Home” finden sich die eigenen Titel schnell wieder. Je mehr Hörbücher und eBooks ihr euch merkt, desto bessere Vorschläge bekommt ihr. Wir können aus Erfahrung sagen, dass die gemerkten Titel wachsen und wachsen durch diese Vorschläge. Auch sehr praktisch ist, dass euer zuletzt gehörtes Buch immer ganz oben steht und bereit ist, weiter gehört zu werden.

Basierend auf den gespeicherten Büchern bekommt ihr ähnliche Bücher - eure Liste an Büchern wird schnell wachsen
Basierend auf den gespeicherten Büchern bekommt ihr ähnliche Bücher - eure Liste an Büchern wird schnell wachsen
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Hörbücher als einziger, langer Track

Während einige andere Hörbuch-Apps ihre Titel in die jeweiligen Kapitel oder in sinnvolle “Tracks” unterteilen, gibt es eine solche Einteilung bei BookBeat nicht. Stattdessen liegt jedes Hörbuch als einzelne, lange Tonspur vor. Zwar zeigt euch die App an, in welchem “Track” ihr euch befindet – der Fortschrittsbalken am unteren Rand jedoch steht für das gesamte Buch, nicht für den einzelnen Track.

Ein Track ist nicht unbedingt ein Kapitel – außerdem wisst ihr nie, wie lang ein Track ist
Ein Track ist nicht unbedingt ein Kapitel – außerdem wisst ihr nie, wie lang ein Track ist
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

In unserem Test kam es, wie es kommen musste: Wir wollten im aktuellen Track ein Stück zurückspulen und landeten beinahe wieder beim Anfang des Buches. Ein wenig umständlich, aber größtenteils ein kleines Ärgernis. Habt ihr euch dran gewöhnt, ist die Vorgehensweise von BookBeat kein Thema mehr.

Wenn eure Hörstunden zur Neige gehen, könnt ihr diese mit wenigen Klicks upgraden
Wenn eure Hörstunden zur Neige gehen, könnt ihr diese mit wenigen Klicks upgraden
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Sleep Timer, Geschwindigkeit und Lesezeichen

BookBeat fällt sehr positiv durch die vielen leicht zu bedienenden Features zum Hören und Lesen in der App auf. Wenn ihr hört, könnt ihr eure Hörgeschwindigkeit nicht nur die Geschwindigkeit halbieren oder verdoppeln, sondern in 0,1-Schritten nach unten und nach oben regulieren. Für uns im Test war bei deutschen Büchern 1,3 am besten. Ganz wichtig dürfte für jeden von euch, der kein Premium-Abo für unbegrenzten Hörspaß hat, der Sleep-Timer sein. Mit dem Timer könnt ihr nämlich verhindern, dass ihr buchstäblich eure Hörbücher und damit eure Hörstunden verschlaft.

Sleep-Timer sind nicht nur fürs Schlafen praktisch, sondern können auch ein gutes Tool sein, um zwischen anstrengenden Aufgaben mit einem Hörbuch zu entspannen
Sleep-Timer sind nicht nur fürs Schlafen praktisch, sondern können auch ein gutes Tool sein, um zwischen anstrengenden Aufgaben mit einem Hörbuch zu entspannen
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Um euch bestimmte Stellen zu merken, könnt ihr euch Lesezeichen setzen und sogar etwas dazu schreiben. Besonders praktisch, da ihr während eines Monats ein Buch beliebig oft hören könnt, ohne mehr Hörstunden zu verbrauchen. Stark: Selbst, falls ihr euer Abo kündigt, bleiben eure gespeicherten Hörbücher und Lesezeichen in der App erhalten.

Integrierter E-Book-Reader hält mit anderen großen Größen mit

E-Books im Streamingdienst sind einfach gefunden, durch ein Brillensymbol als Erkennungszeichen. Wenn ihr ein E-Book lesen wollt, geht das ähnlich wie beim Hören in nur einem Schritt. Der E-Book-Reader ist sehr einfach zu bedienen, verfügt über Lesezeichen, benutzerdefinierte Schriftarten und Farben, Lesefortschritt und nahtlose Austauschbarkeit mit Hörbüchern. Klare Empfehlung von uns - wir sind begeistert!

Der E-Book-Reader für Mobilgeräte kann mit herkömmlichen Readern mithalten
Der E-Book-Reader für Mobilgeräte kann mit herkömmlichen Readern mithalten
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Fazit: BookBeat ist intuitiv, mit vielen Einstellungen

Die Bedienung von BookBeat ist dank der übersichtlichen mobilen App kinderleicht. Neue Hörbücher sind schnell gefunden, gemerkt, gestartet oder heruntergeladen und auch der Player macht eine gute Figur. Die Aufteilung der Hörbücher ist auf den ersten Blick nicht optimal; daran werdet ihr euch allerdings schnell gewöhnen. Auch der integrierte E-Book-Reader ist eine Schau und hat alle wichtigen Funktionen für E-Books dabei.

Lange Rede, kurzer Sinn: Alle wichtigen Features für ein optimales Hörerlebnis sind vorhanden und das Design passt auch; daher bekommt BookBeat von uns die Testnote 1; “sehr gut”.

Das Wichtigste zur Usability von BookBeat

  • Intuitive Bedienung: BookBeat hat eine sehr einfache Bedienung und ein übersichtliches Design
  • Hörstunden: Die Berechnung von Hörstunden ist transparent und jederzeit einsehbar
  • Wichtige Features: BookBeat hat einen integrierten Sleep-Timer und eine Lesezeichenfunktion
Service & Support
80/100

Hilfe finden - einfach und schnell

Hilfe findet ihr bei BookBeat in wenigen Klicks. Zentral in der App unter Profil gibt es einen kompletten Hilfe-Kasten. Dort könnt ihr auf häufig gestellte Fragen zugreifen, eure Kontoeinstellungen überprüfen und in Kontakt treten. Etwas ungünstig: Ihr werdet für die häufigsten Fragen und Antworten und zum Kündigen aus der App auf eine Webseite weitergeleitet.

Die Hilfeseite findet ihr zentral in der App
Die Hilfeseite findet ihr zentral in der App
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Den BookBeat-Support erreicht ihr ausschließlich über E-Mail oder über den Support-Chat in der App, woraufhin ihr allerdings eine E-Mail-Antwort bekommt. Geschäftszeiten sind nicht bekannt, aber wir haben in unserem trusted-Test unter der Woche maximal 2 Stunden warten müssen und am Wochenende 24 Stunden.

Fazit: Der BookBeat Support ist effizient

Eine Frage oder ein Problem sind bei BookBeat schnell gelöst. Der Hilfsbereich ist sehr zentral und übersichtlich in eurer App oder im Browser zu finden. Hier gibt es auf die Standardfragen ausführlich aufgelistete Antworten. Auch der persönliche Support ist nur einen Klick entfernt und steht per E-Mail zur Verfügung. Schade: einen direkteren Draht zum Team, etwa eine Hotline oder einen “echten” Live-Chat, bietet BookBeat nicht.

Daher vergeben wir für BookBeat im Bereich “Service und Support” die Testnote 2, “gut”.

Das Wichtigste zum Kundenservice von BookBeat

  • FAQ: BookBeat hat eine sehr ausgeprägte Fragen-und-Antwort Seite im Browser
  • E-Mail-Support: Über E-Mail und eure App könnt ihr Kontakt schnell aufnehmen
  • Schnelle Antwortzeiten: Eine Antwort vom BookBeat Support dauert nur maximal 24 Stunden, im trusted-Test nur bis zu 2
Abo & Kosten
90/100

Was kostet BookBeat?

Das BookBeat Abo kostet als günstigste Option (Standard-Abo) 9,99 Euro im Monat und als teuerster Tarif 14,99 Euro im Monat. Der Preis ist abhängig von den monatlich integrierten Hörstunden: entweder bis zu 25 oder bis zu 100 Stunden könnt ihr im Abo erwerben. Dafür habt ihr Zugriff auf das gesamte BookBeat-Sortiment. Wenn ihr euch im Vorfeld von dem Service überzeugen wollt, habt ihr die Möglichkeit, BookBeat 45 Tage lang kostenlos und unverbindlich zu testen.

Ein Blick auf die verfügbaren Abo-Modelle von BookBeat
Ein Blick auf die verfügbaren Abo-Modelle von BookBeat
Screenshot: trusted.de
Quelle: bookbeat.de

Der Preis bei BookBeat bewegt sich in einem gesunden Mittelfeld und bietet schon für nur 15 Euro bis zu 100 Hörstunden pro Monat. Schade ist, dass es keine unbegrenzte Flatrate gibt, wie zum Beispiel bei Nextory. Dafür ist BookBeat günstiger, als zum Beispiel Audible mit seinem starren Guthabensystem. Wollt ihr dort ebenso viel hören, wie hier, bezahlt ihr deutlich mehr. Daher erhält BookBeat in Sachen Preis-Leistung die Note 1, sehr gut.

Was unterscheidet BookBeat von anderen Tools?

BookBeat überzeugt mit einer großen Auswahl aus 500.000 Titeln und einer günstigen Flatrate. Andere Flatrate-Anbieter sind zwar teilweise günstiger (Storytel) und bieten auch unbegrenzt viele Hörstunden an (Nextory); nur bei BookBeat trifft die flexible Flat allerdings auch auf eine so große Auswahl. Zudem sind neben Hörbüchern auch E-Books und ein eigener E-Book-Reader integriert, sodass hier nicht nur Hörbuch-Fans, sondern auch Leseratten auf ihre Kosten kommen.

Änderungshistorie

26.10.2022
BookBeat - Test

trusted hat BookBeat im Rahmen des Hörbuch-Apps-Tests eingehend geprüft und in der Praxis getestet. Das Ergebnis: BookBeat erzielt eine Testnote von 1,7 und landet auf Platz 4 von 5.

Über BookBeat

BookBeat ist ein internationaler Audio-Streaming-Dienst mit Sitz in Schweden. 2019 wurde die deutsche GmbH gegründet. BookBeat ist ein Tochterunternehmen des Medienunternehmens Bonnier Media Deutschland GmbH.

Bewertung abgeben

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
trusted