Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Avira Internet Security

Antivirus

4.6
(618.257)

Fazit der Redaktion

Gesamt
84/100
Lizenzen & Kosten
87/100
Anmeldung & Bedienung
92/100
Leistungen
74/100
Kundenservice
100/100

Die Sicherheitslösung von Avira macht einen rundum positiven Eindruck und punktet mit einer sehr guten Erkennungsquote und übersichtlicher Menüführung. Über einen soliden Platz im Mittelfeld, kommt die Software aber aufgrund des fehlenden Passworttresors und mangelnder Backup- bzw. Verschlüsselungsfunktionen, nicht hinaus.

  • Kostenlose Version verfügbar
  • Sehr gute Erkennungsquote
  • Kindersicherung
  • Online Bankingschutz
  • Android und iOS App
  • Kein Passworttresor
  • Backupfunktionen fehlen
  • Ohne Verschlüsselungsfunktionen
Oliver Verhovnik
Redakteur von trusted
Avira Internet Security
4.6

Avira Internet Security Test

Lizenzen & Kosten
87/100

Für unseren Test haben wir die Version “Avira Internet Security Suite 2015” verwendet. Eine Lizenz für einen Nutzer umfasst hierbei drei Geräte für ein Jahr. Auf der Herstellerseite werden dafür 49,95 € fällig. Hier lohnt es sich allerdings Preise zu vergleichen, denn bei Amazon beispielsweise ist das Produkt bereits deutlich günstiger zu bekommen. Sehr positiv zu erwähnen ist, dass eine abgespeckte Version, “Avira Free Antivirus”, komplett kostenfrei zur Verfügung steht.

Unverbindlich testen:

Auch Avira bietet Ihnen die Möglichkeit, sich 30 Tage lang von den Funktionen der Premium Variante zu überzeugen. Sollten Sie nach der Testphase nicht von den Pro-Funktionen überzeugt sein, müssen Sie nichts weiter tun. Ab sofort verwenden Sie automatisch “Avira Free Antivirus”.

Unverbindlich und unkompliziert die Pro-Version testen
Unverbindlich und unkompliziert die Pro-Version testen
Anmeldung & Bedienung
92/100

Nachdem Sie die Software von der Herstellerseite heruntergeladen haben, sollten Sie ein Benutzerkonto erstellen. Dies geschieht sehr komfortabel direkt in der Anwendung. Die Angabe von Anrede, Name und Mailadresse genügt.

Installation simpel, allerdings nur über das Internet möglich:

Die Installation über den heruntergeladenen Installer funktionierte im Test tadellos. Hierbei kann zwischen den Installationsarten "Standard" und "benutzerdefiniert" gewählt werden. Daraufhin startet der Prozess, der zügig von statten geht.

Hinweis:

Nachbessern sollte Avira bei der Installation über den im Handel erhältlichen Datenträger. Auf diesem befindet sich lediglich ein "Loader", der die eigentliche Installationsdatei herunterlädt. Somit könnte man die Software auch gleich direkt aus dem Internet beziehen. Für Kunden, deren Internetanbindung noch etwas langsamer ist, schafft der Datenträger also keine Abhilfe.

Usability:

Strukturiert aber mehrteilig:

Die Benutzeroberfläche von Avira Antivirus Pro ist dreigeteilt. Hierbei gibt es eine dünnere horizontale Leiste am oberen Rand des Programms und eine etwas breitere Leiste auf der linken Programmseite. Über diese beiden Bedienelemente sind sämtliche Programmbereiche auswählbar, deren Inhalte dann übersichtlich im verbleibendem Raum rechts dargestellt werden. Trotz vieler Einstellmöglichkeiten macht Aviras Sicherheitslösung einen übersichtlichen Eindruck.

Übersichtliches Hauptmenü
Übersichtliches Hauptmenü

Etwas verwirrend gestaltete sich zunächst jedoch folgender Punkt:

Obwohl der Kunde das teurere Internet Security kauft, wird im Programm nur “Antivirus Pro” angezeigt. Dies ist zwar zunächst irreführend, erweist sich aber als ganz normal. Avira vereint seine Programme leider nicht mehr unter einer einheitlichen Oberfläche. Der System-Tuner ist ebenfalls im Internet Security Paket enthalten, stellt jedoch eine separat zu installierende Software dar.

Unauffällig im Hintergrund:

Ist die Software installiert, zeugt ein kleines Traysymbol in der Taskleiste von der ordnungsgemäßen Funktion. Bei anstehenden Systemscans oder Auffälligkeiten meldet sich das Antivirusprogramm und verlangt Ihre Aufmerksamkeit.

Problemlose Deinstallation:

Sollten Sie das Programm wieder deinstallieren wollen, ist auch dies ohne große Umwege möglich. Die Software liefert einen eigenen Uninstaller gleich mit. Dieser sorgt für einen reibungslosen Ablauf des Deinstallationsprozesses.

Leistungen
74/100

Bei den Schutzfunktionen weiß Aviras Securitypaket zu überzeugen. Dabei punktet die Software mit einer exzellenten Erkennungsrate und einem sehr guten Echtzeitschutz. Um sich im Testfeld allerdings noch weiter vorne zu platzieren, reicht es insbesondere aufgrund des fehlenden Passwortmanagers und der mangelnden Verschlüsselungsfunktionen nicht.

Allgemeine Sicherheitsmerkmale:

Ausgezeichnete Erkennungsquote

Im Test erkannte die Security Suite von Avira ganze 100% der Schädlinge. Ein Spitzenwert.

Cloudupdates und Heuristische Erkennungsmethoden

Auch der Hersteller Avira setzt auf Signaturupdates aus der Cloud. Somit ist Ihr Rechner immer bestens geschützt. Sollte dennoch einmal Gefahr von einem noch unbekannten Schädling drohen, hilft ein heuristisches Erkennungsmodul dieser Gefahr vorzubeugen. Sämtliche Updates landeten im Test zuverlässig und schnell auf dem Rechner.

Internet Sicherheit:

Antiphishing, Firewall und Echtzeitschutz

Aviras Internet Security 2015 sorgt dafür, dass Sie sich beim Surfen keine großen Gedanken um Ihre Sicherheit machen müssen. Selbstverständlich, ein bewusster Umgang mit dem Internet ist die Basis und unabdingbar. Dabei unterstützt Sie die Software aber ausgezeichnet. Bösartige Websites werden zuverlässig erkannt und ihr Aufruf unterbunden. Phishingversuchen wird ebenso vorgebeugt.

Sonstige Leistungen:

Avira Internet Security bietet ähnlich wie die Konkurrenz ein Systemoptimierungstool. Mit diesem soll der eigene Rechner in Schuss gehalten und ein Gefühl “wie am ersten Tag” erzeugt werden.

Den Internetkonsum Ihrer Kinder ganz einfach eingrenzen und zensieren:

Auch Avira Internet Security bietet eine Kindersicherung. Mit dieser können Sie den Zugang Ihrer Kinder zum Internet gezielt eingrenzen oder ihr Surfverhalten analysieren. Somit stellen Sie sicher, dass ihre Kleinen nicht die falschen Dinge zu Gesicht bekommen.

Systemvoraussetzungen und Ressourcenverbrauch:

Natürlich soll der Virenschutz jederzeit im Hintergrund vor Schädlingen schützen, die PC Leistung sollte dabei aber möglichst wenig Einbußen erfahren. Auch in diesem Bereich kann Avira mit einer geringen Belastung des Systems punkten. Lauffähig ist die Software unter Windows und MacOS. Eine Android und iOS App ist ebenfalls verfügbar.

Kundenservice
100/100

Erstklassig präsentiert sich Avira auch im Supportbereich. Hier stehen sehr viele Hilfefunktionen zur Verfügung. Darunter z.B.:

  • FAQs
  • Video Tutorials
  • Benutzerhandbücher
  • E-mail Support
  • Telefon Support
  • Forum
  • Zusatzinformationen
  • Livechat
4.6
/5
618.257 Bewertungen
Hervorragend
Gut
Akzeptabel
Mangelhaft
Ungenügend
0% Weiterempfehlung
Seleman Fetta
1 Bewertung
22. Juni 2016

Avira Pro

Wofür verwenden Sie Avira Internet Security? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Sehr gut besser als Norton und Kaspersky

Bewertungsquellen

Über Avira Internet Security

Der deutsche Software Hersteller Avira hat seinen Hauptsitz in Tettnang. Die Antivirensoftware war bis 2011 unter dem Namen Antivir bekannt. Im Jahr 2012 erfolgte dann der Wechsel zur aktuellen Namensgebung. Antivir wurde erstmals 1988 veröffentlicht. Zu dieser Zeit fungierte das Unternehmen Avira noch unter dem Namen H+BEDV. Die Software wurde aufgrund verschiedener Innovationen, wie der Einführung eines Dialerschutzes im Jahr 2004, bereits mit einigen Auszeichnungen bedacht.

Bewertung abgeben
trusted