Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Avast Premier

Antivirus

3.2
(16)

Fazit der Redaktion

Gesamt
76/100
Lizenzen & Kosten
84/100
Anmeldung & Bedienung
93/100
Leistungen
67/100
Kundenservice
95/100

Avast bietet viele gute Ansätze und macht viel richtig, leider aber auch sehr viel falsch. Einer ausgezeichneten Erkennungsrate bei der Systemprüfung stehen fehlende Sicherheitsfunktionen, wie die Kindersicherung oder die Dateiverschlüsselung gegenüber. Schade ist dies gerade deshalb, da die Software mit zahlreichen, innovativen Zusatzfuntionen geradezu überladen ist. Hätte sich Avast hier mehr auf das Kerngeschäft konzentriert, wäre sicherlich deutlich mehr als ein enttäuschender letzter Platz im Test drin gewesen.

  • Vergleichsweise günstig
  • Sehr gute Schädlingserkennung
  • Einfache Installation
  • Viele Tuning-Funktionen
  • Kostenlose Version verfügbar
  • Keine Kindersicherung
  • Keine Backupfunktionen
  • Keine Verschlüsselung von Dateien
  • Kein Passworttresor
Oliver Verhovnik
Redakteur von trusted
Avast Premier
3.2

Avast Premier Test

Lizenzen & Kosten
84/100

Für das Avast Premiumschutzpaket für Ihren PC zahlen Sie 34,68 € pro Einzellizenz. Für eine Dreifachlizenz über ein Jahr werden 78,28 € fällig. Erstere ist somit verhältnismäßig günstig, letztere für die gebotene Leistung deutlich zu teuer. Die kostenlose Version der Schutzpaketes “Avast Free Antivirus” ist um zahlreiche Funktionen beschnitten. Sie bringt lediglich einen Systemscanner und einen Browsercleaner auf den Rechner. Sollten Ihnen diese beiden Funktionen genügen, da sie beispielsweise kein Online Banking verwenden, so ist die Freeware keine schlechte Wahl. Eine mobile Version von Avast steht ebenfalls zur Verfügung. Diese kostet in der Pro-Version 14,99 pro Jahr und somit mehr als der mobile Schutz unseres Testsiegers Kaspersky.

Kostenlos testen:

Avast Premier können Sie einen Monat lang gratis ausprobieren. Nach 30 Tagen endet die Testphase automatisch.

Anmeldung & Bedienung
93/100

In diesem Bereich sichert sich Avast Premier Bestnoten. Für den Download und die Installation ist keine Registrierung notwendig. 30 Tage lang kann die Suite mit allen kostenpflichtigen Funktionen getestet werden, danach kann entweder eine Pro-Lizenz erworben oder die Free-Version weiterbenutzt werden.

Positiv fällt darüber hinaus außerdem auf, dass die Installation im Vergleich zur Konkurrenz sehr zügig abgeschlossen ist.

Usabillity:

Die Benutzeroberfläche von Premier ist zweigeteilt. Im linken Bereich können Sie eine Kategorie, beispielsweise “Überprüfung” oder “Einstellungen” wählen. Ihnen werden dann im rechten Bereich die dazugehörigen funktionalen Elemente angezeigt, die Sie hier auch in Ihren Einstellungen verändern können.

Deinstallation im abgesicherten Modus:

Avast bringt ein eigenes Deinstallationstool mit, mit dessen Hilfe sich die Deinstallation nicht weiter schwierig gestaltet. Allerdings verlangt das Tool, dass WIndows für die Deinstallation im abgesichertem Modus gestartet wird. Für weniger versierte Nutzer ein unnötiges Hindernis.

Leistungen
67/100

Grundsätzlich bietet Avast Premier einen nur ausreichenden Schutz. Dies liegt vor allem an einigen fehlenden Kernfunktionen. Dazu mehr im Abschnitt “Zusatzfunktionen”.

Allgemeine Sicherheitsmerkmale:

Sehr gute Erkennungsrate bei der Systemprüfung

Bei der Systemprüfung erkannte Avast Premier stolze 99% der Schädlinge.

Regelmäßige Updates und gutes Heuristikmodul

Auch die Updatepolitik und das verhaltensbasierte Erkennungssystem der Software können überzeugen. Sie sind somit gut sowohl gegen bekannte als auch gegen unbekannte Schädlinge gerüstet.

Internet Sicherheit:

Firewall, Echtzeitscan und Email-Schutz

Avast Premier kann mit einer Firewall, einem Schutz des Email Postfachs und auch einem Echtzeitschutz, der Ihre Aktivität beim Surfen überprüft, aufwarten.

Phishingschutz und sicheres Online Banking

Gegen die Gefahren beim Online Banking schützt Sie die “Safe Zone” von Avast. Ihre Transaktionen sind somit gegen Keylogger und andere Spionageangriffe abgesichert. Avast verhindert außerdem, dass Sie Opfer von Phishing werden. Die Software erkennt gefälschte Webseiten und bewahrt Sie vor einem Missbrauch Ihrer Daten.

Browsercleaner

Mit einer eigenen Säuberungsfunktion für den Browser sorgt Avast Premier dafür, dass Sie lästige Addons schnell wieder los werden.

Sonstige Leistungen:

Auch Avast! Antivirus bietet zahlreiche Zusatzfunktionen.

Einige davon haben mit der ursprünglichen Intention einer Antiviren-Software allerdings nicht mehr allzuviel gemeinsam.

Dazu zählen beispielsweise:

  • SecureLine VPN
  • Grimefighter
  • RemoteAssistance
  • SoftwareUpdater
Der Software-Updater hält Ihre installierten Programme aktuell
Der Software-Updater hält Ihre installierten Programme aktuell
Screenshot: avast.com

Ob diese Zusatzfunktionen von Bedeutung sind liegt vor allem am jeweiligen User und seinen Ansprüchen.

Der SoftwareUpdater ist für einige User sicherlich nützlich, da dieser stets über verfügbare Aktualisierungen der auf dem PC installierten Software aufmerksam macht, andere Nutzer hingegen wollen eine reine AntiViren-Lösung und fühlen sich durch die vielen Gimmicks gestört bzw. bevormundet.

Wir sind der Meinung, dass die Idee eine Antivirensoftware über die grundlegenden Anforderungen hinaus zu erweitern sicherlich nicht verkehrt ist. Verwandte Themenfelder wie beispielsweise ein VPN (Virtual Private Network) ebenfalls mit der Software abdecken zu wollen erscheint durchaus sinnvoll. Avast hätte aber gut daran getan, sich erst auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Um die in der Sicherheitssuite enthaltenen Zusatzfunktionen gutheißen zu können fehlen uns zu viele elementare Schutzfunktionen, die die Konkurrenz zu bieten hat. Konkret sind dies die Kindersicherung, der Webcamschutz und auch die Möglichkeit wichtige Dateien zu verschlüsseln bzw. Backups davon anzufertigen.

Systemvoraussetzungen und Ressourcenverbrauch:

Die oben angeführten zahlreichen Zusatzfunktionen machen sich außerdem in der Gesamtperformance bemerkbar. Avast Premier ist in diesem Bereich gerade noch durchschnittlich.

Lauffähig ist die Software auf Windows und Mac OS X. Außerdem gibt es mobile Versionen für Android und iOS.

Kundenservice
95/100

Beim Kundenservice macht Avast eine ordentliche wenn auch keine ausgezeichnete Figur. Sowohl FAQs, Benutzerhandbücher, ein Forum, als auch Emailsupport sind vorhanden. Dagegen fehlen Videotutorials auf der Homepage und - für die Bewertung ausschlaggebender - der Telefonsupport.

3.2
/5
16 Bewertungen
Hervorragend
Gut
Akzeptabel
Mangelhaft
Ungenügend
0% Weiterempfehlung
Andreas Henn
3 Bewertungen
18. Mai 2019

Wird mit Malware installiert und lässt sich nicht normal deinstallieren. Auch nicht als Admin

Vorteile: Was hat Ihnen am besten gefallen?

nix! Gar nix! Überhaupt nix!

Nachteile: Was hat Ihnen gar nicht gefallen?

Lässt sich nicht deinstallieren. PC extrem verlangsamt. Absoluter Schrott hoch 3 !

udo
1 Bewertung
17. Februar 2018

Avast Premier 2018

Wofür verwenden Sie Avast Premier ? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Nach vielen AV-Programmen welche ich getestet habe bin ich auf Avast Premier gelandet und stelle fest, es ist mit absolutem Abstand das "beste" AV-Programm was ich gefunden habe. Danke an Avast

Thomas
1 Bewertung
5. November 2017

Ist gut

Wofür verwenden Sie Avast Premier ? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Kann keine "Safe Zone" gib es nicht mehr, schade diese Funktion war sehr gut!

Felix
1 Bewertung
20. Dezember 2016

Super

Wofür verwenden Sie Avast Premier ? Welche Probleme konnten Sie lösen?

Sehr gute Software

Bewertungsquellen

Über Avast Premier

Die Firma hinter der Sicherheitssuite nennt sich Avast Software und hat ihren Hauptsitz in Prag, Tschechien. Bereits im Jahr 1988 wurde die erste Version der Software von Pavel Baudiš und Eduard Kučera veröffentlicht. Erst 1991 gründeten diese dann das Unternehmen Alwil Software, das seit Juni 2010 den Namen Avast Software trägt. Markterhebungen aus dem Jahr 2012 bescheinigen Avast mit 16% Marktanteil das meistgenutzte Antivirenprogramm weltweit zu sein.

Bewertung abgeben
trusted