Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Podio

Projektmanagement Software

3.4
(3.737)

Was ist Podio?

Die Projektmanagement-Software Podio funktioniert ähnlich wie ein Baukasten. Haben Sie einen Workspace angelegt, füllen Sie diesen mit Apps von Podio oder aus der Community, um sich Ihr persönliches Set an Funktionen und Feldern zusammenzustellen. Mit den gewählten Funktionen bilden Sie beispielsweise Ihr Projekt in unterschiedlichen Ansichten ab oder fügen Funktionen wie Time Tracking hinzu. Podio wird in Irland gehostet und bietet ein DPA zur DSGVO-konformen Datenverarbeitung an.

Kostenlose Testphase
Ja
Support
E-Mail-Support
Telefon-Support
Live Chat
FAQ-Bereich
Video-Tutorials
Kostenlose Webinare
Geeignet für
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Unterstützte Plattformen
Web-App
iOS
Android

Screenshots

Tarif Kostenlos Basis-Paket Plus-Paket Premium-Paket
Rabatt
Preis 0,00 € 30,50 € 47,44 € 81,32 €
Zahlung monatlich pro Benutzer im Monat pro Benutzer im Monat pro Benutzer im Monat
Angebot

Überblick

Kostenlose Testphase Nein Ja Ja Ja

Podio Video

Was kostet Podio?

Der kleinste Tarif des Projektmanagement-Tools Podio heißt und ist “Kostenlos” und beinhaltet bis zu 5 User. Das Paket “Basis” kostet im Monatsabo 9 US-Dollar, das “Plus-Paket” 14 US-Dollar und das “Premium-Paket” 24 US-Dollar, jeweils pro Monat und Nutzer. Die Pakete unterscheiden sich dabei deutlich in ihrem Funktionsumfang, beinhalten im Gegensatz zum Free-Tarif aber unbegrenzt viele Nutzerlizenzen. Neben den Monatsabos stehen Ihnen alle Tarife von Podio auch als etwas günstigeres Jahresabo zur Verfügung.

Welche Funktionen hat Podio?

In Podio verwalten Sie Ihre Projekte über die Grundfunktionen von Podio und die Apps, die Sie sich zusätzlich bei der Einrichtung Ihrer Workspaces herunterladen. Diese Apps lassen sich mit benutzerdefinierten Feldern per Drag-and-Drop modifizieren. Je nach App lassen sich Ihre Projektelemente unterschiedlich anzeigen, beispielsweise als Liste oder Kanban Board. Über Kommentare und Anhänge tauschen Sie sich mit Ihrem Team kontextbezogen über eine Aufgabe aus oder diskutieren Ideen und Vorschläge.

Welche Schnittstellen hat Podio?

Podio bietet Ihnen eine große Zahl an Integrationen und Schnittstellen zu wichtigen Apps. Dazu gehören Verwaltungstools wie Dropbox, Google Drive und OneDrive wie auch Zendesk und Evernote. Für noch mehr Erweiterungen sorgt die Zapier-Integration. Neben den normalen Integrationen gibt es noch die “Extensions” Zusatzfunktionen, die von der Community extra für Podio erstellt wurden. Zu den Extensions gehören Erweiterungen wie Time Tracking, E-Mail-Erweiterungen oder Gantt Charts.

Wie sicher ist Podio?

Ihre Podio-Daten werden über HTTPS mit einer 256-Bit-Verschlüsselung versendet. Die Software wird von den Amazon Web Services in Dublin und damit innerhalb der EU gehostet. Für mehr DSGVO-Konformität bietet Citrix ein entsprechendes Addendum für die Datenverarbeitung (DPA) an. Alle Server werden rund um die Uhr überwacht und mit der neuesten Schutzsoftware ausgestattet. Stündliche beziehungsweise tägliche Backups verhindern große Datenverluste in Ihren Projekten.

Welchen Kundenservice bietet Podio?

Sollten Sie sich das Tool erstmal zeigen lassen wollen, haben Sie die Möglichkeit, eine Demo zu buchen. Für die, die lieber selbst lernen, gibt es Video-Tutorials, Webinare und ein mit Videos erweitertes Help-Center. Sollten Sie dann noch immer nicht weiterkommen, können Sie sich im entsprechenden Forum an die Community wenden, live mit einem Mitarbeiter chatten oder eine E-Mail verschicken. Telefonsupport gibt es momentan nur bei technischen Fragen.

Bewertungsquellen

Über Podio

Anfang 2009 gründeten Jon Froda, Anders Pollas und Andreas Haugstrup Pedersen ihr Unternehmen Podio und brachten wenig später das gleichnamige Projektmanagement-Tool auf den Markt. Seit 2012 gehört das dänische Start-up zum US-Softwarekonzern Citrix, der die Plattform mittlerweile mit eigenen Programmen wie GoToMeeting und FileShare verknüpft hat.

Bewertung abgeben
trusted