Anzeige
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Ratepay

Payment Service Provider

3.9
(9.062)
Verifiziertes Profil
Klickst Du auf eine Emp­feh­lung mit , unterstützt das unsere Arbeit. trusted bekommt dann ggf. eine Vergütung. Emp­feh­lungen geben wir immer nur redaktionell unabhängig.Mehr Infos.

Testfazit: Meine Erfahrungen mit Ratepay

gut
1,8
Test
08/2023

Ratepay ist ein modulares Payment-Service-System und eine Whitelabel-Lösung. Das bedeutet für dich ein perfekt auf deine Bedürfnisse zugeschnittenes PSP-System. Allerdings hast du Zugriff auf weniger Zahlungsanbieter, als bei einigen Wettbewerbern.

Zahlungsarten
Gut (2,4)
Zahlungsabwicklung
Sehr gut (1,0)
Anbindung & Integration
Sehr gut (1,4)
Erweiterte Funktionen
Gut (1,7)
Vertrag & Kosten
Gut (2,1)
Sicherheit & Datenschutz
Gut (1,8)
Service & Support
Sehr gut (1,5)
Vorteile
  • Individuelle Whitelabel-Lösung
  • 100 % Zahlungsgarantie
  • Beliebte Zahlungsarten für DACH
Nachteile
  • Bietet nur wenige Bezahlmethoden
  • Preis nur auf Anfrage
Ratepay
3.9
(9.062)

Was ist Ratepay?

Ratepay ist ein deutscher Zahlungsanbieter, der deinen Kund:innen die Möglichkeit bietet, jetzt zu kaufen und später zu bezahlen. Dabei ist der Service eine komplette Whitelabel-Lösung und lässt sich dank des modularen Aufbaus individuell auf dein Unternehmen und deine Anforderungen anpassen.

Screenshots

Basic
Preis
Auf Anfrage
Keine Unterschiede vorhanden

Top-Features

Händlerschutz
Käuferschutz
Unterschiedliche Währungen
Julia Warnstaedt
trusted-Expertin für Website & E-Commerce
Zahlungen in unterschiedlichen Währungen entgegenzunehmen und zu verarbeiten ist vor allem für Unternehmen und Shops interessant, die international verkaufen. So bieten Sie Ihren Kund:innen die Zahlung in ihrer Landeswährung, behalten aber dennoch alle Zahlungen zentral im Blick.
Unterstützte Plattformen
Web-App
Geeignet für
Freelancer/Selbstständige
Kleinstunternehmen
Kleine Unternehmen
Mittelständische Unternehmen
Große Unternehmen
Keine Unterschiede vorhanden

Für wen ist Ratepay geeignet?

Ratepay lohnt sich besonders dann, wenn du dein Portfolio an Zahlungsmethoden um besonders beliebte Optionen für die DACH-Region ergänzen möchtest. Nutzt du das Tool als einzige Lösung, vergraulst du damit evtl. internationale Kundinnen und Kunden, die lieber per Kreditkarte oder PayPal zahlen möchten.

Was unterscheidet Ratepay von anderen Tools?

Der deutlichste Unterschied besteht in der sehr begrenzten Auswahl an Zahlungsmethoden, auf die sich dieser Anbieter spezialisiert hat. Zudem tritt Ratepay nur als Whitelabel-Lösung auf und agiert damit weit mehr im Hintergrund als andere Anbieter für Online-Zahlungen wie zum Beispiel das optisch sehr präsente PayPal.

Ratepay Video

Test & Erfahrungsbericht

Gerade in der DACH-Region gehören die Ratenzahlung, Lastschrift und der Rechnungskauf zu den beliebtesten Formen, um beim Online-Shopping zu bezahlen. Da wundert es nicht, dass sich der deutsche Fintech-Anbieter Ratepay genau auf diese Zahlungsformen spezialisiert hat.

Ratepay im trusted-Vergleich
Ratepay im trusted-Vergleich
Quelle: ratepay.com

Das Besondere daran: Die Lösung ist von vorne bis hinten als Whitelabel-Lösung aufgebaut, damit sie sich komplett in deine Online-Shop-Umgebung einfügt. Was das Tool noch so alles in petto hat und welche Ratepay-Erfahrungen ich sonst noch gemacht habe, verrate ich dir jetzt:

Ratepay
3.9
(9.062)

Zahlungsarten

Gut (2,4)

Sprich per Ratenzahlung Käufer:innen mit kleinerem Geldbeutel an

Wenn du eher gehobene Waren wie z. B. Schmuck, Kunstobjekte, Möbel und andere entsprechende Artikel anbietest, kann es schwierig werden, Kund:innen mit kleinem Geldbeutel von deinem Shop zu überzeugen.

Eine mögliche Lösung ist die Ratepay-Ratenzahlung. Damit erschließt du dir eine neue Kundengruppe, die vom Modus “alles sofort” bezahlen, eher abgeschreckt wird. Die Raten können deine User dabei über 3 bis 36 Monate aufteilen. Die Zahlungen werden hier per Lastschrift-Mandat eingezogen.

So könnte der Ratenkauf auf dem Endgerät deiner User aussehen
So könnte der Ratenkauf auf dem Endgerät deiner User aussehen
Quelle: ratepay.com

Praktisch: Ratepay stellt es dir dabei frei, selbst zu entscheiden, welchen Anteil der Ratenkosten du trägst. Du hast die Möglichkeit, die Kosten selbst zu übernehmen, sie mit deiner Kundschaft zu teilen oder sie zu 100 % an deine Kund:innen abzugeben.

Das macht diese Zahlungsweise jeweils für dich oder deine Kund:innen etwas günstiger. Hier musst du abwägen, was besser zu deiner Verkaufsstrategie passt.

Der Vorteil für dich als Händler:in: Das Zahlungsrisiko trägt Ratepay. Du bekommst also garantiert den Kaufpreis für deine Artikel ausbezahlt. Spitze, denn so schützt du dich vor unvorhergesehenen Zahlungsausfällen und Betrug. Das gibt deinem Unternehmen finanzielle Stabilität.

Verbraucher und Verbraucherinnen, die auf Raten kaufen, erhalten ein Kundenkonto in deinem mit Ratepay erweiterten Shop. Dort können sie jederzeit bequem den Zahlungsstatus für Ihre Käufe überprüfen. Sollte eine Zahlung fehlschlagen, werden die Käufer:innen sofort per E-Mail benachrichtigt und können sich um das Problem kümmern.

Biete deinen Kund:innen Sicherheit mit dem Rechnungskauf

Der Kauf auf Rechnung ist eine der beliebtesten Zahlungsarten im deutschsprachigen Raum. Dabei überweisen Kund:innen den fälligen Rechnungsbetrag erst, wenn die Ware bei ihnen eingegangen ist. Das gibt ihnen Zeit, die Ware zu prüfen. Oder kurz: Sie müssen nicht die “Katze im Sack” kaufen und sich mit lästigen Erstattungen herumärgern.

Für dich als Händler:in ein Risiko, da du hier finanziell in Vorleistung gehen musst. Ratepay entlastet dich hier, indem der Anbieter dir den Rechnungsbetrag garantiert auszahlt. Die Zahlung von den Kund:innen zu erhalten ist dann, salopp gesagt, Ratepays Problem.

Funfact: Ratepay ist inzwischen Zahlungspartner bei PayPal Checkout. Dank Ratepay können PayPal-Checkout-User die Bezahlmethode “Rechnungskauf” anbieten. Auch das, wie vom Anbieter gewohnt, als Whitelabel-Lösung.

Kund:innen profitieren dagegen vom großzügigen Zahlungsfenster von bis zu 150 Tagen nach Kauf, in denen sie die Rechnung begleichen können. Eine Win-win-Situation.

Verkaufe (Abos) sorgenfrei mit dem Lastschriftverfahren

Das Lastschriftverfahren ist eine sehr häufig genutzte Zahlungsmethode im deutschen Raum, da sie vielen Usern bekannt ist und bei Kund:innen hohes Vertrauen in Sachen Sicherheit genießt. Dieses Vertrauen kannst auch du dir mit deinem Shop zunutze machen, indem du mit Ratepay Lastschriften als Zahlungsmethode anbietest.

Diese Methode ist für dich gleich doppelt nützlich, wenn du Produkte und Dienstleistungen im Abo verkaufst. Lastschriftmandate lassen sich für wiederkehrende Zahlungen nutzen und sind damit ideal für deine Zahlungsabwicklung geeignet.

Lastschriftmandate ermöglichen dir, Artikel und Dienste im Abo zu verkaufen
Lastschriftmandate ermöglichen dir, Artikel und Dienste im Abo zu verkaufen
Quelle: ratepay.com

Einmal die Daten hinterlegt, werden die Zahlungen regelmäßig abgebucht, ohne dass deine Kund:innen sich permanent darüber den Kopf zerbrechen müssen. Und du profitierst auch hier von der Zahlungssicherheit von Ratepay. Du bekommst dein Geld, egal was passiert.

In der Theorie sind Abos auch über andere Zahlungsmethoden wie zum Beispiel Kreditkarten möglich (siehe Adyen). Kreditkartenzahlungen sind bei Ratepay aber leider nicht verfügbar.

Ein weiterer Bonus: Sollte mal etwas nicht gefallen, dann kümmert sich Ratepay für dich um die Rückabwicklung der Zahlung. Du musst hier also nicht selbst Hand anlegen.

Zahlungsmethoden wie Kreditkarten “fehlen” bewusst

Natürlich fällt hier schnell auf: Andere typische Methoden zur Online-Zahlung wie Kreditkarten, PayPal und Co. fehlen bei Ratepay. Adyen, PayPal Checkout oder secupay bieten hier eine deutlich größere Auswahl.

Das ist in meinen Augen aber eine bewusste Entscheidung des Anbieters. Das zeigt sich zum einen dadurch, dass sich Ratepay nicht als PSP, sondern als BNPL-Lösung (Buy now, pay later) bezeichnet.

Ein weiteres Indiz: Ratepay weist transparent auf die eigenen Zahlungspartner hin, die Ratepay im eigenen Angebot haben (oder Zahlungen für Ratepay verarbeiten). Das sind namentlich:

  • Adyen
  • eBay
  • Hanseatic Bank GmbH & Co KG
  • Otto GmbH & Co KG
  • Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG

Funfact: Otto mag hier im Kontext als Partner etwas aus dem Rahmen fallen. Das Ganze ergibt aber Sinn, wenn man weiß, dass Ratepay als ehemalige Otto-Tochter an den Start ging.

Da Ratepay also so selbstverständlich mit der Konkurrenz wie Adyen zusammenarbeitet, ist das für mich ein Zeichen, dass der Anbieter deine Bezahlmethoden lediglich um bestimmte Zahlungsoptionen ergänzen möchte. Ich glaube nicht, dass “ersetzen” hier der Anspruch ist. Und das ist auch okay so.

Ratepay
3.9
(9.062)

Zahlungsabwicklung

Sehr gut (1,0)

Bei Ratepay kommt alles im eigenen CI-Gewand

Eine sehr angenehme Eigenschaft von Ratepay: Der Service ist zu jeder Zeit für deine Kundschaft unsichtbar. Dein Shop, dein Checkout und sogar deine Rechnungsdokumente (die Ratepay für Kund:innen erstellt) sind frei von Ratepay-Logos.

Der Whitelabel-Ansatz von Ratepay erstreckt sich auch auf Rechnungsdokumente
Der Whitelabel-Ansatz von Ratepay erstreckt sich auch auf Rechnungsdokumente
Quelle: ratepay.com

So genießen deine Kund:innen bei dir ein nahtloses Einkaufserlebnis, bei dem sie nicht durch Weiterleitungen auf externe Zahlungsseiten und Co. abgelenkt werden. Der Fokus bleibt also alleine auf deiner Marke. Viva la Whitelabel!

Der Unterschied zur Konkurrenz: Ratepay ist als Ganzes eine Whitelabel-Lösung. Adyen bietet zum Beispiel nur seine Open-Banking-Lösung als White-Label an, bei secupay konnte ich hingegen nur eine entsprechende App-Lösung finden.

Ratepay kommt mit einem eigenen Mahnwesen

Zahlungs-Deadlines manuell mit einem Kalender oder einer Excel-Tabelle zu verfolgen, ist viel zu stressig und ungenau. Darum bietet dir Ratepay ein automatisiertes Mahnwesen, über das Kund:innen über versäumte Zahlungen informiert werden.

Ratepay kümmert sich für dich um Zahlungserinnerungen
Ratepay kümmert sich für dich um Zahlungserinnerungen
Quelle: ratepay.com

Dabei bedient Ratepay gerne deine Wünsche und richtet für dich individuelle Zeitabstände für die Zahlungserinnerungen und Mahnungen ein. Außerdem entscheidest du, ob die Mahnungen per E-Mail oder per Post zugestellt werden sollen.

Praktisch. Bei Adyen zum Beispiel konnte ich Mahnungen nur für Händler:innen finden, die Ihre Beträge nicht an Adyen gezahlt haben. Mahnsysteme für die Kundschaft gibt es nicht.

Ratepay
3.9
(9.062)

Anbindung & Integration

Sehr gut (1,4)

Ratepay baut das System für dich Baukasten-Style zusammen

Eines der besten Features ist das Baukasten-System von Ratepay. Hierbei setzt du dich mit dem Anbieter zusammen und ihr besprecht gemeinsam, wo du das Tool integrieren willst und welche Bausteine benötigt werden. Entsprechende Bausteine sind:

  • Integration der Ratenzahlung, Zahlung auf Rechnung und Lastschrift
  • Individuelle Auszahlungszeitpunkte für deine Umsätze
  • Eine eigene Zahlungsregelung für Retouren
  • Ratepay übernimmt deine Corporate Language (Du, Sie, Spezialbegriffe, etc.)
  • Der gute Ruf deiner Stammkunden wird bei Risikoprüfungen berücksichtigt
  • Mahnsperre zur Klärung organisatorischer Zwischenfälle

Ein Manko gibt es hier aber: Du erfährst die Preise für dein System und die für Transaktionsgebühren nur auf Anfrage. Heißt, du kannst bei der Suche nach dem günstigsten System hier Preise nur schwer im vollen Umfang miteinander vergleichen.

Mit diesen Systemen ist Ratepay kompatibel

Ich habe mir Ratepay genauer angesehen und muss sagen: Das Tool ist ein echter Tausendsassa, wenn es um kompatible Shopsysteme geht. Folgende Online-Shops lassen sich an Ratepay anbinden:

  • Magento (1 & 2)
  • Oxid (5 & 6)
  • WooCommerce
  • Shopware (5 & 6)
  • Gambio
  • Spryker
  • xt:Commerce
  • Shopify
  • Adyen HPP
  • JTL
  • RP – Payment Page
  • Drupal
  • Prestashop
  • Eigenlösungen

Somit solltest du in jedem möglichen Shopsystem gut mit dem Zahlungsanbieter zurechtkommen.

Jetzt stellst du dir aber vielleicht zurecht die Frage: Was machst du, wenn du schon mit einem PSP arbeitest? Musst du auf Ratepay umsteigen? Die erfreuliche Antwort: Nein. Du kannst Ratepay an eine ganze Serie anderer Provider koppeln wie etwa Adyen, Payoneer, Mollie, Stripe, Unzer, ConCardis, PAYONE, Wallee und einige mehr.

Ratepay ist mit vielen Shopsystemen und PSPs kompatibel
Ratepay ist mit vielen Shopsystemen und PSPs kompatibel
Quelle: ratepay.com

Damit ist Ratepay ähnlich flexibel wie Adyen und braucht sich vor der Konkurrenz absolut nicht zu verstecken – sondern arbeitet im Gegenteil nahtlos mit ihr zusammen.

Ratepay
3.9
(9.062)

Erweiterte Funktionen

Gut (1,7)

Mehr Sicherheit dank der KI-Risikoprüfung

Ratepay kommt mit einer KI-gesteuerten Risikoprüfung, die folgendermaßen funktioniert:

Wenn Kund:innen bei dir Waren zum Beispiel auf Rechnung oder in Raten kaufen, prüft Ratepay im Hintergrund für dich sofort, ob die entsprechende Kundschaft vertrauenswürdig erscheint. Das wird anhand von Kundendaten ermittelt, wie zum Beispiel bereits getätigte Käufe, Anschrift der Kundschaft oder über Daten aus Auskunfteien wie die Schufa.

So kann die Software grob kalkulieren, ob die jeweilige Person den Preis der Rechnung mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bezahlt. Der Clou: Je nach Ergebnis der Analyse bietet Ratepay deinen Kund:innen nur entsprechende Zahlungsarten an, die die Software für sinnvoll erachtet (also über die Kund:innen auch bezahlen).

In Userbewertungen ist das eines der größten Mankos von Ratepay: Kund:innen verstehen nicht immer, warum ihnen nach der Analyse eine bestimmte Bezahlart nicht angeboten wird. Der Anbieter Ratepay versucht das zu erklären, scheint die Gründe aber nicht immer für Kund:innen ganz verständlich zu kommunizieren. Ansonsten funktioniert dieses Feature laut Bewertungen aber sehr gut.

So umfangreich wie die komplett Machine-Learning-gestützte Betrugserkennung und die individuellen Risikoregeln von Adyen ist das System von Ratepay nicht. Es reicht aber völlig aus, um in deinem Unternehmen für Zahlungssicherheit und eine stark reduzierte Anzahl von Betrugsversuchen zu sorgen.

Du möchtest mehr dazu wissen, wie sich Ratepay im Vergleich zu anderen Payment-Anbietern schlägt? Dann findest du hier den großen trusted-Test der besten PSP.

Ratepay
3.9
(9.062)

Vertrag & Kosten

Gut (2,1)

Welche Kosten mit Ratepay auf dich zukommen, ist von deinen gewählten Modulen und Services abhängig. Daher erfährst du den Preis für deine Lösung nur beim Anbieter auf Nachfrage.

Auf der einen Seite verstehe ich, dass Anbieter für modulare Lösungen ungern einen Festpreis angeben. Aber aus Sicht eines Händlers sind mir die transparenten Übersichtstabellen von Adyen oder secupay zu den Transaktionsgebühren doch lieber.

In den Bewertungen im Internet wird darauf hingewiesen, dass der Zahlungsrahmen für kleinere Unternehmen ungünstiger ausfällt als für große, diese Aussage konnte ich aber in diesem Vergleich nicht selbst nachprüfen.

Ratepay
3.9
(9.062)

Sicherheit & Datenschutz

Gut (1,8)

Ratepay ist ein deutscher Anbieter und damit an die Vorgaben der DSGVO gebunden. Den Sicherheitsstandard PCI DSS bietet Ratepay nicht, Kreditkartenzahlungen stehen nämlich nicht zur Verfügung.

Darüber hinaus hält sich der Anbieter mit Angaben zu den Sicherheitsmaßnahmen bedeckt und gibt weder einen Serverstandort noch bestehende Zertifizierungen an. Hier solltest du bei Bedarf beim Anbieter nachfragen.

Ratepay
3.9
(9.062)

Service & Support

Sehr gut (1,5)

Solltest du mal Probleme mit Ratepay haben, kannst du den Kundenservice via Telefon und E-Mail zu den üblichen Bürozeiten kontaktieren. Wenn du Dinge lieber selbst in die Hand nimmst, steht dir dafür FAQ und eine umfassende Dokumentation zum Dienst online zur Verfügung.

Support für deine Käufer:innen

Eine aus meiner Sicht sehr praktische Sache: Deine Käufer:innen können sich für Fragen zu Zahlungen und der Abwicklung an den Ratepay-Kundendienst wenden. Die kümmern sich dann in deinem Namen um eine passende Auskunft. Der Support ist per E-Mail und Telefon für diene Kundschaft verfügbar.

Das spart dir eine Menge Verwaltungsaufwand und du kannst dich besser auf wichtigere Angelegenheiten in deinem Business konzentrieren.

Ratepay
3.9
(9.062)

Änderungshistorie

23.08.2023
Ratepay - Test

trusted hat Ratepay im Rahmen des großen Payment Service Provider-Tests eingehend überprüft und in der Praxis getestet. Das Ergebnis: Ratepay erzielt eine Testnote von 1,8 und landet auf Platz 3 von 5.

Bewertung abgeben

Ratepay Bewertungsquellen

3.9
9.062 Bewertungen
davon sind
9.060 Bewertungen
aus 1 externen Quelle

2 Bewertungen auf trusted

H
Hamed
Praxismanager bei Praxis Bachemir
Verifizierter Reviewer
Verifizierung über ein Business E-Mail-Konto
Quelle: Organic
12. Juni 2024

Abzockefirma. Unbedingt die Finger von lassen. Und jegliche Firmen, die mit Ratepay zusammenarbeiten

Was gefällt Dir am besten?

Siehe oben. Gar nichts gewusst, dass ich mal mit dieser Firma zu tun haben werde.

Was gefällt Dir nicht?

Unnötige Rücküberweisungen, da bezahlte Rechnungen rücküberwiesen und dann Mahngebühren gefordert werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

War nicht meine Entscheidung, sondern die der anderen Firma bzw. Partnerorganisation, bei der ich eingekauft hatte.

S
Sebastian
Verifizierter Reviewer
Verifizierung über ein Business E-Mail-Konto
Quelle: Organic
9. Juli 2021

Schnell und unkompliziert

Was gefällt Dir am besten?

Top Preis-Leistungsverhältnis. Bester BNPL Provider mit top Service & top Support

Was gefällt Dir nicht?

Nichts, alles war zufriedenstellend. Ich bin sehr zufrieden, würde es aufjedenfall weiterempfehlen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Besseres Conversion durch White Label Buy Now Pay Later

Bewertung abgeben

Über Ratepay

Die Ratepay GmbH wurde 2009 gegründet und beschäftigt aktuell über 250 Angestellte. 2017 wurde das Unternehmen von der Advent International und Bain Capital Private Equity gekauft und läuft nun als eigenständige Marke als Teil der Concardis Group weiter, einem deutschen Kartenzahlungs-Dienstleister.

Ratepay
3.9
(9.062)

Babbel Bewertungen

4.5
918.106 Bewertungen
davon sind
918.006 Bewertungen
aus 3 anderen Quellen

Bewertungsquellen

203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
203.579 Kunden bewerten auf iTunes durchschnittlich mit 4.6 von 5 Punkten (Stand: 07.03.2022)
trusted