Online Druckerei im Vergleich

Die 5 besten Online Druckerei Anbieter im Test 2017

Geben Sie Ihren Druckauftrag online auf. Visitenkarten, Flyer und vieles mehr werden Ihnen zügig nach Hause gesendet. Der Anbieter-Vergleich zeigt Ihnen, worauf Sie achten sollten.

Sonja Leissner
Die Vor- und Nachteile der Druckereien für Sie im Vergleich
Von Sonja Leissner

CEWE-PRINT.de Test

  1. Sehr preisgünstig
  2. Übersichtlicher Bestellprozess
  3. Einfacher Daten-Upload
  1. Teils große Farbverfälschung
  2. Älteres unansprechendes Layout
sehr gut (93%)
Im Test (06/2015)
Preis ab
19,90 €
1.000 Standardflyer
Zum Anbieter
Tipp

diedruckerei Test

  1. Zahlreiche Variationen für Produkte
  2. Sehr ansprechende Website
  3. Größtmögliche Auflagen möglich
  1. Kein Online-Editor
  2. Weniger Einzelprodukte
sehr gut (91%)
Im Test (06/2015)
Preis ab
16,90 €
1.000 Standardflyer
Zum Anbieter

vistaprint Test

  1. Beste Druckqualität
  2. Meiste Dateiformate für Upload
  3. Einfacher Datenupload
  1. Höchster Preis
  2. Layout schlecht, Usability niedrig
gut (80%)
Im Test (06/2015)
Preis ab
52,96 €
1.000 Standardflyer
Zum Anbieter

saxoprint Test

  1. Sehr preisgünstig
  2. Sehr gute Qualität
  3. Übersichtliche, ansprechende Seite
  1. Kein Online-Editor
sehr gut (98%)
Im Test (06/2015)
Preis ab
19,90 €
1.000 Standardflyer
Zum Test

flyeralarm Test

  1. Größtes Sortiment
  2. Meiste Format-/ Materialvariationen
  3. Kurze Lieferzeiten
  1. Höherer Preis
  2. Problematischer Datenupload
sehr gut (95%)
Im Test (06/2015)
Preis ab
28,80 €
1.000 Standardflyer
Zum Test

Der große Online Druckerei Test

Lokale Druckereien werden von Online-Druckereien abgelöst

Wie auch in anderen Branchen wird die Druckerei mit kleinem Laden um die Ecke durch das immense Angebot im Internet abgelöst. Dadurch, dass fast alle Designs am Rechner erstellt werden, ist der Klick zur Online-Druckerei näherliegend als der Gang zur altbewährten Druckerei. Besonders mit der Vielseitigkeit an angebotenen Produkten und deren Variationen kann das Online-Angebot punkten. Innerhalb dieses vielfältigen Sortiments haben wir für Sie die beiden häufigsten und beliebtesten Druckprodukte getestet: Flyer und Visitenkarten.

Wissenswertes vorab

So vermeiden Sie Farbverfälschungen beim Endprodukt

Oft ärgern sich Kunden über Farbverfälschungen beim Endprodukt im Vergleich zur digitalen Vorlage. Dabei ist nur in selten Fällen ein Druckfehler der Druckerei Schuld, sondern meist das fehlende Verständnis für die verschiedenen Farbmodi. Damit Ihnen dieser Fehler nicht passiert, wird im Folgenden erklärt, worum es geht:

CMYK vs. RGB

Unterschieden werden der CMYK-Farbmodus und der RGB-Modus. Dabei steht CMYK für Cyan, Magenta, Yellow und Key(Farbtiefe). Das Modell ist ein generatives Farbmodell, welches das Verhältnis seiner Mischfarben und deren Tiefe in Prozent angibt. RGB steht für die drei Grundfarben Rot, Gelb und Blau, die additiv gemischt werden um alle anderen Farben darzustellen.

Die Online-Druckereien brauchen Ihre Daten im Farbmodus CMYK, denn dieser ist technische Grundlage des Vierfarbdrucks. Daher werden Dateien im RGB-Modus oder mit Sonderfarben automatisch konvertiert, wenn Sie im üblichen 4-Farbdruck bestellen. Das Problem dabei ist allerdings, dass viele der RGB-o. Sonderfarben außerhalb dieses Farbraums liegen, und es bei der Konvertierug daher zu Fehlern kommen kann. So wird dem ursprünglichen Wert meist nur ein ähnlicher, aber eben nicht identischer Wert zugewiesen. Auf diese Weise kann ein RGB-Rot z.B. im CMYK-Modus beinahe schon orange aussehen.

Monitordarstellung

Grundsätzlich beginnt die Differenz zum Druckprodukt damit, dass auf Ihrem Bildschirm Farben im RGB-Modus dargestellt werden. Doch selbst von Monitor zu Monitor variiert die Darstellung noch, ähnlich wie bei Fernsehbildschirmen. Um Farben wirklich korrekt wiederzugeben, muss der Bildschirm deshalb professionell kalibriert werden.

Dazu empfiehlt sich der Download eines ICCC-Profils. Dabei handelt es sich um ein Farbprofil, das aus einem genormten Datensatz besteht um einen Farbraum einheitlich darzustellen. Damit kann der Offsetdruck farblich simuliert werden und Sie sehen an Ihrem Bildschirm wie Ihr Druckprodukt am Ende wirklich aussehen wird.

Papier

Je nach Material ergibt sich nochmal eine andere Farbgebung. Einige Papiere tendieren zu weißer oder bläulicher Farbe, während z.B. Recyclingpapiere eher einen leichten Graustich aufweisen. Wie die möglichen Papierarten dann bei Tageslicht aussehen, finden Sie am besten in einem Druckmusterbuch heraus, was z.B. CEWE-print, flyeralarm und saxoprint kostenlos anbieten.

Selber designen im Online-Editor

Bevor Sie bestellen, sollten Sie überlegen ob Ihre Druckdatei soweit fertig ist, oder ob Sie im Netz auf der Seite der Online-Druckerei designen möchten. Dies funktioniert über einen sog. Online-Editor. In diesem können Sie meist aus schon zahlreichen fertigen Designs wählen und dann Text- u. Bildelemente, Farben etc. individuell anpassen. Der Vorteil des Editors ist, dass die Datei meist gleich im richtigen Format und Farbmodus erstellt wird und sich somit später beim Upload keine Probleme ergeben. In unserem Online-Druckerei Test boten vistaprint und flyeralarm einen Online-Editor an.

Beratung für eine passende Online-Druckerei

Mittlerweile gibt es zahlreiche Online-Druckereien. Von internationalen Unternehmen wie vistaprint bis hin zu Firmen, wie flyeralarm, die erst klein in Deutschland anfingen, zeigt das Internet Ihnen sehr viele Anbieter. Inzwischen haben die meisten einen sehr guten Standard erreicht. Allerdings lohnt es sich genau hinzusehen, bevor Sie sich für ein Unternehmen entscheiden. Egal was Sie online drucken lassen, es ist immer am Ende extrem ärgerlich, wenn die Qualität nicht passt. Deshalb sollten Sie auf folgende Punkte achten, die wir natürlich auch in unseren Testberichten beleuchten:

Preis

Teurer heißt nicht immer besser, aber billiger auch nicht unbedingt schlechter. Hierbei helfen Ihnen unsere Vergleiche in den Testberichten, die beleuchten, welcher Anbieter wirklich welche Leistung für den geforderten Preis bringt. Dabei haben wir den Preis für den Versand zum besseren Endvergleich schon miteinberechnet.

Qualität

Auch wenn wir in unserem Online-Druckerei Test alle Attribute wie Format, Papierart, Farbe etc. für die Bestellungen gleich ausgewählt haben, zeigen sich doch große Unterschiede in der Druck- bzw. besonders Farbqualität. Interessant ist, dass hierbei nicht immer gleich ein teureres Produkt auch die bessere Qualität haben muss.

Shop-Funktionen

Anmeldung

Wenn der Anmeldevorgang zu lange braucht und Sie dabei schon Zeit und Nerven verlieren, bringt auch der billigste Preis nichts. Schauen Sie deshalb auch hier vorher, welcher Anbieter es Ihnen bequem und angenehm macht, sich ein Kundenkonto einzurichten und was dieses an Funktionen bietet.

Bestellvorgang

Im Bestellvorgang unterscheiden sich die Anbieter auch deutlich. Je nach Präferenz können Sie hier zwischen einer großen Eingabemaske, in der sich ständig alle Eigenschaften ändern lassen, oder einer Bestellung in mehreren Schritten wählen. Doch nicht nur die Reihenfolge die Variationen auszuwählen ist wichtig, ebenso gestalten sich Design, Übersicht und damit verbundene Usability als sehr verschieden zwischen den Anbietern.

Usability der Website

Nachdem Sie nicht mehr im Laden durch einen Druck-Experten persönlich beraten werden, ist die Usability der Webseite extrem wichtig. Nur wenn sich die Seite gut strukturiert und ansprechend gelayoutet präsentiert, lässt sie sich leicht bedienen. Sollten Sie obendrein noch gar keine fertige Druckdatei haben, sondern diese über einen Online-Editor herstellen wollen, fragt sich wie gut dieser ist.

Sortiment

Generelles Angebot

Suchen Sie ein Standardprodukt wie normale Visitenkarten oder soll es doch eine bedruckbare Getränkedose sein? Die meisten Anbieter decken alle klassischen Online-Druck Kategorien wie Werbemittel/ -technik, Broschüren, Karten, etc. ab. Sollten Sie aber etwas ausgefalleneres wie Magnete, Bekleidung oder Kalender online drucken wollen, sollten Sie das Sortiment vorher genau unter die Lupe nehmen.

Variationen für einzelne Produkte

Wie viele Formate gibt es für Ihren Flyer, wieviele Papierarten sind möglich und können Sie Extras bestellen? Diese und ähnliche Fragen betreffen die Variationen der (Standard-)Produkte. Auch hier zeigen sich große Unterschiede, z.B. bietet vistaprint Flyer in nur 4 Formaten, während flyeralarm vom Flyer in Tannenbaumform bis hin zum Duftflyer sämtliche Extrawünsche wahr macht. Informieren Sie sich deshalb vorher, inwieweit das Unternehmen in der Produktvariation Ihren individuellen Wünschen entspricht.

Support

Wie schnell und vor allem wie gut wird Ihnen geholfen, wenn z.B. der Datenupload nicht funktioniert oder Sie noch offene Fragen zu Ihrem Produkt haben? Auch wenn alle Kundeservices z.B. Email-Support anboten, ergaben sich hier doch große Unterschiede in der Support-Antwortzeit und der Qualität der Antworten. So antworteten im Test z.B. CEWE-print, saxoprint und flyeralarm unter 2h, während wir bei vistaprint über einen Tag auf Hilfe warten mussten. Noch bevor Sie jedoch aktiv Kontakt suchen, helfen manche FAQs viel besser und schneller weiter, während andere unübersichtlich und nicht hilfreich sind.

Lieferzeiten und Verpackung

Niemand möchte länger als ausgemacht auf sein bestelltes Produkt warten – ob Sie nun spät dran sind mit Ihrer Bestellung oder nicht. Genauso bringt ein schneller Versand aber auch nichts, wenn die Produkte nicht ausreichend geschützt verpackt sind und so nicht in heilem Zustand ankommen. Sehen Sie sich hierzu gerne die Beispielbilder und Berichte über die Verpackung in unseren Testberichten an.

Aktionen und Rabatte

Besonders wenn Sie sich am Ende nicht zwischen zwei Anbietern entscheiden können, helfen kleine Incentives. Bietet vielleicht eines der Unternehmen kostenlose Veredelung für Visitenkarten und genau die wollten Sie doch bestellen? Oder gibt es Rabatt durch andere Aktionen? Hier lohnt sich am Ende nochmal ein Blick auf generelle und aktuelle Aktionen und Rabattmöglichkeiten.

War dieser Artikel hilfreich?

Sonja Leissner

Jetzt Kontakt zum Redakteur aufnehmen!

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema und möchten mit jemanden persönlich darüber sprechen? Dann kontaktieren Sie uns einfach! Wir stehen Ihnen unter presse@trusted.de für Ihre Recherchen zur Verfügung. Mehr Infos finden Sie in unserem Pressebereich.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!