Warum trusted kostenlos ist
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Abo-Abrechnung Software im Vergleich

Die 10 besten Abo-Abrechnung Tools im Test

Jan Schulze-Siebert
Jan Schulze-Siebert
Redakteur

Nie wieder eine Abrechnung vergessen mit Abo-Abrechnung Tools: Automatisieren Sie Ihre Abrechnungen, reagieren Sie schnell übergreifend auf Veränderungen und bedienen Sie schneller Ihre stets zufriedenen Kunden.

  1. billwerk

    • DSGVO- und GoBD-Konformität
    • Starke offene REST API
    • Hohes Release-Volumen
    • Höhere variable Gebühren in kleinen Paketen
    ab
    139,00 €
    pro Monat
  2. Monsum

    • Intuitive Bedienung
    • Viele verschiedene Zahlungsarten
    • 60 Tage kostenlose Testphase
    • Relativ teurer Preis
    ab
    99,00 €
    monatlich
  3. Reepay

    • Automatisierte Kundenverwaltung
    • Überwachungs- und Alert-System
    • Einfach Nutzung auch mobil
    • Eigenes Payment Gateway integriert
    • Einschränkungen im Startup-Tarif
    ab
    6,75 €
    monatlich
    Zum Profil
  4. Stripe Billing

    • Große Anzahl an Zahlungsmöglichkeiten
    • Relativ günstig
      ab
      0,00 €
      monatlich
      Zum Profil
    • Adyen

      3.8

      Adyen

      • Weltweit und auf allen Kanälen
      • Integriertes Risikomanagement
      • Kostenloses Testkonto
      • Testabo und Preisinfo nur auf Anfrage
      ab
      0,00 €
      monatlich
      Zum Profil
    • Recurly

      3.2

      Recurly

      • Gute Kundenverwaltung
      • Verbesserung der Kundenkommunikation
      • Aufmerksamer Kundensupport
      • Kompliziertes Reporting/Analyse
      Preis auf Anfrage
      Zum Profil
    • Zoho Subscriptions

      • Push-Benachrichtigungen per mobiler App
      • Follow-Up-Emails
      • Intuitiv und benutzerfreundlich
      • Einschränkung im Standard-Tarif
      ab
      39,00 €
      monatlich
      Zum Profil
    • 2Checkout

      • Weltweite Zahlungen (30 Sprachen, 130 Länder)
      • Modular erweiterbar
      • Kostenlose Demoversion verfügbar
      • Mängel im Support
      ab
      0,00 €
      monatlich
      Zum Profil
    • Cleverbridge

      • Einfache Zahlungsabwicklung
      • Hoher Automatisierungsgrad
      • Integrierte Marketingtools
      • Leicht unmodernes Design
      Preis auf Anfrage
      Zum Profil
    • Fakturia

      • Keine transaktionsabhängigen Gebühren
      • DSGVO-konform
      • Kostenloser Tarif “Startup”
      • 90 Tage kostenlose Produktivumgebung
        ab
        0,00 €
        monatlich
        Zum Profil

      Abo-Abrechnung Software Ratgeber: So finden Sie das richtige Tool für Ihr Unternehmen

      Jan Schulze-Siebert
      Redakteur von trusted

      Besonders im E-Commerce Bereich gibt ist immer häufiger den Abonnement-Ansatz für wiederkehrende Produktbestellungen. HelloFresh und Marley Spoon liefern Kochboxen mit Rezepten und Zutaten, Miflora versendet regelmäßig Blumen und Blacksocks schickt alle 3 Monate neue Socken zu Ihnen nach Hause. Bezahlt wird bei all diesen Anbietern per Abo-Abrechnung.

      1. Sie benötigen weniger Zeit für die Verwaltung und wickeln Ihre wiederkehrenden Zahlungen professionell und automatisiert ab.
      2. Outsourcing schafft mehr Sicherheit. Sowohl die technische Abwicklung, als auch der Umgang mit Datenschutz über die Nutzerdaten liegen bei Ihrem Partneranbieter.
      3. Je nach Anbieter wird das Payment beim Subscription Billing von einem weiteren Anbieter durchgeführt. Achten Sie demnach darauf, für welchen Anbieter Sie sich entscheiden.

      Was bedeutet Abo-Abrechnung?

      Wiederkehrende Zahlungen werden automatisiert abgebucht und verwaltet. Dieses Prinzip ist bereits von Zeitschriften-Abonnements und Handy-Verträgen bekannt. Je nach Vertrag darf für einen vereinbarten Zeitraum bzw. eine erfolgte Leistung ein Betrag vom Konto des Kunden eingezogen werden. Neben Abo-Abrechnung ist auch die Verwendung von Begriffen wie Subscription Automation oder Recurring Billing gängig.

      Im E-Commerce setzen Unternehmen immer häufiger auf ein Abo Management. Das Geschäftsmodell steht für sich und beschert eine gewisse Sicherheit bei den erwarteten Einnahmen. Für die Abwicklung gibt es zahlreiche Recurring-Billing-Provider, welche den Vorgang auch für kleine Online-Shops und mittlere Online Händler übernehmen.

      Wie funktioniert dieses Abrechnungs-Modell?

      Für ein Unternehmen bedeuten wiederkehrende Zahlungen Sicherheit bei der finanziellen Planung. Abonnements lassen sich in der Regel nur mit einer Kündigungsfrist beenden. Für kleine und mittlere Unternehmen bietet die Abo-Abrechnung zudem eine Erleichterung der Finanzverwaltung. Bei den meisten vollautomatisierten Subscription Management Lösungen brauchen Sie bis zum Einsatz nur wenige Handgriffe.

      Stammdaten und Tarifdaten

      Um den Webservice eines Anbieters zu nutzen, wird dieser von Ihnen konfiguriert. Hierzu sind neben Ihren Stammdaten auch Rechnungs- und Tarifdaten sowie mögliche Produktdaten anzugeben. Bei Fragen hilft Ihnen der Anbieter-Support weiter.

      Der Support wird bei vielen englischsprachigen Unternehmen auch nur in Englisch angeboten.

      API Schnittstelle

      Über eine API Schnittstelle wird der Recurring Payment Anbieter in den eigenen Bestell- oder Anmeldeprozess integriert. Die Anbieter stellen hierzu für gewöhnlich sehr detaillierte und verständlich zusammengefasste Dokumentationen zur Verfügung. Mit dieser kann Ihre Entwicklungsabteilung das Payment-Gateway einfach einrichten und mögliche Tarife anpassen. Über die Schnittstelle werden alle notwendigen Daten per JSON oder XML übertragen.

      Ein großer Vorteil für Sie: Mit der Anbindung eines Payment Partners werden Sicherheitsaspekte und Datenschutz an Spezialisten outgesourct.

      Payment Service Provider

      Einige Anbieter übernehmen die Zahlungsabwicklung selbst, bei allen anderen wird zusätzlich ein Account bei einem Payment Service Provider (PSP) benötigt. Dieser wickelt die Online-Zahlung über globale Zahlungsmethoden ab. Zudem ist das Chargeback Management inbegriffen. Bekannte Payment Service Provider sind PayPal, Stripe oder heidelpay.

      Die Anbieter unterstützen sowohl internationale als auch deutsche Zahlungsmethoden.
      © recurly.com - Die Anbieter unterstützen sowohl internationale als auch deutsche Zahlungsmethoden.

      Testlauf

      Bevor Sie die Subscription Automation schlussendlich nutzen können, ist ein Testlauf ratsam. Auf diese Weise sehen Sie, ob der Service korrekt funktioniert und von Ihren Kunden genutzt werden kann.

      Für wen ist Abo-Abrechnung geeignet?

      Das Modell von Abo-Abrechnung stammt vor allem aus dem analogen Geschäft. Aber auch Unternehmen im Online Business setzen auf wiederkehrende Zahlungen. Dabei sind es vorallem Startups und E-Commerce Händler, die Ihre Geschäftsmodelle so aufsetzen, dass aus normalen Käufen auch langzeitige Kunden und Fans werden. Anhand einiger Beispiele sind die Zielgruppen anhand verschiedener Branchen zu veranschaulichen:

      • Lebensmittel: HelloFresh und Marley Spoon sind nur 2 Beispiele, wie Lebensmittel als Abonnement verschickt werden können. Passende Rezepte und die nötigen Zutaten werden wöchentlich an Kunden geliefert.
      • Beauty und Kosmetik: Kosmetikprodukte für Frauen, Rasierer für Männer. Utensilien, die Ihre Kunden regelmäßig benötigen, werden ideal im Abonnement verschickt.
      • Blumen: Besonders beliebt ist der regelmäßige Versand von Blumen bei Restaurants, Hotels oder Geschäften. Aber auch für den privaten Gebrauch ist es schön, öfters frische Blumen im Haus zu haben.
      • Kleidung: Socken sind hierbei der Renner. Socken nutzen sich ab und werden von Anbietern somit alle 3 Monate geliefert. Ideal für Shopping-Muffel.
      • Spielzeug: Jedes Spielzeug zu kaufen, kann teuer sein. Mit MeineSpielzeugkiste können per Flatrate zahlreiche Spielsachen ausgeliehen werden. Abgerechnet wird im Abonnement.
      • Überraschung: Probeprodukte in einer Überraschungsbox sind ebenfalls ein gefragtes Abo-Modell. Kunden erhalten monatlich neue Produkte. Beglichen werden die anfallenden Recurring Charges automatisch per Payment-Service-Provider.

      Zusätzlich zu Abo-Modellen lassen sich auch einzelne Klicks oder andere Leistungen per Recurring Billing abrechnen.

      Anbieter-Auswahl abhängig vom Einsatz

      CLV

      Mit dem Customer Lifetime Value wird der Deckungsbeitrag für einen Kunden, bei Betrachtung des gesamten Lebenszyklus, diskontiert auf einen Zeitpunkt angegeben.

      Die Geschäftsmodelle der Unternehmen ähneln sich oftmals. Es gibt wiederkehrende Kunden und der Knackpunkt ist bei vielen ein langer Customer Lifetime Value. Auf den ersten Blick eignen sich somit alle Subscription Automation Tools für eine einwandfreie Abwicklung. Aber für einzelne Zwecke gibt es auch Spezialisten.

      Anspruch an Zahlungsabwicklung

      Eine wiederkehrende Abwicklung von Zahlungen kann im Prinzip jeder Anbieter. Manche betreiben dabei nur die Zahlungsabwicklung, andere bieten weitere Features. Der Funktionsumfang beinhaltet bei manchen Anbietern zum Beispiel keine Zahlungsverwaltung und Abrechnung. Es werden keine Zahlungseingänge geprüft beziehungsweise bei Abbruch oder nicht Buchung erneut angefordert.

      Internationaler Verkauf

      Wollen Sie Ihre Produkte international verkaufen? In diesem Fall muss Ihr Payment Provider auch Zahlungen weltweit abdecken. Manche Anbieter haben sich auf einzelne Hauptmärkte spezialisiert, so dass diese für diesen Anwendungsfall ausscheiden würden.

      Vorteile von Subscription billing

      Umfangreiche Dokumentationen

      Bei den meisten Anbietern gibt es eine Dokumentation. Setzen Sie die Einarbeitung und Integration der Abo-Lösung mithilfe dieser schnell um.

      Mit dem Ansatz wiederkehrende Zahlungen abzurechnen, haben Sie einige Vorteile, die besonders er Skalierung und dem Wachstum Ihres Unternehmens positiv entgegen kommen.

      Erfolg durch Zeitgewinn

      Zahlungen von Abonnenten können theoretisch auch manuell bzw. mit einer Eigenentwicklung abgerechnet und verwaltet werden. Problem ist hierbei aber der Faktor Zeit! Je nachdem wie schnell das Unternehmen wächst und wie groß die Zahl der teilnehmenden Kunden ist, ist der Aufwand bei der Verwaltung erheblich. Eine technische Eigenentwicklung hilft in diesem Fall nur bedingt weiter, da diese viel Zeit zur Erstellung benötigt und bei einem rasant wachsenden Markt zu Schwierigkeiten führt.

      Die ersparte Zeit durch den Einsatz von Abo Management Lösungen ist somit ein echter Gewinn.

      Sicherheit und Datenschutz

      Mit dem Einsatz von externen Anbietern für die Abo-Abrechnung sind Sie auf der sicheren Seite. Schließlich sammeln und verwalten diese für Sie sensible Kunden- und Zahlungsdaten. Es wäre für Ihr Unternehmen viel mehr Aufwand, diese Sicherheit und besonders auch den Datenschutz zu gewährleisten. Die Auslagerung dieses Sicherheitrisikos macht demnach gleich doppelt Sinn.

      Expertise für Wachstum nutzen

      Für die gelisteten Anbieter ist Subscription Management das absolute Tagesgeschäft. Warum sollten Sie also nicht auf die Experten vertrauen? Eine einfache und unkomplizierte Zusammenarbeit ist für beide Seiten die Vorstellung. Hierfür stehen Ihnen die Recurring Billing Unternehmen mit technischen Schnittstellen und persönlichem Support zur Verfügung.

      Kostenersparnis gegenüber einer Eigenentwicklung

      Wiederkehrende Zahlungen zu verwalten geht selbstverständlich auch ohne eine entsprechende Software oder ein Tool. Sie müssen sich dabei im Klaren sein, dass dadurch erheblich mehr Kosten auftreten. Eine Entwicklung kann kostspielig werden. Sofern Sie Zahlungen manuell verwalten, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich der Aufwand nicht mehr rechnet.

      Flexible Anbindung an bestehende Systeme

      In den meisten Unternehmen werden bereits CRM- und Marketing-Lösungen eingesetzt. Mit der passenden API Schnittstelle lässt sich ein Subscription Billing Tool auch mit diesen verknüpfen. Die Verwendung ist somit vielseitig und sehr einfach gestaltet.

      Anbindungen an diverse Systeme, wie Email Marketing Tools, CRM oder Analytics.
      © recurly.com - Anbindungen an diverse Systeme, wie Email Marketing Tools, CRM oder Analytics.

      Nachteile mit Recurring-Billing-Providern

      So wunderbar die Vorstellung von Outsourcing und schnellem Erfolg auch ist, gibt es immer auch Gefahren und Risiken. Ein allgemeineres Problem ist folgendes:

      Die Abhängigkeit von Anderen

      Beim Aufbau eines Online Business kommen Ihnen Kooperationen, Outsourcing und ein breites Netzwerk überwiegend positiv vor. Die Gefahr ist in einem schnell wachsenden Markt allerdings die Abhängigkeit von Partnern. Grundsätzlich ist es keinem Unternehmen zu wünschen, doch sollte das Geschäftsmodell nicht funktionieren und ein Unternehmen stellt seine Dienste ein, so sind davon auch alle Partnerunternehmen betroffen. Falls dieses Szenario einmal vorkommen sollte, gilt es schnell zu reagieren und den laufenden Betrieb auf einen vergleichbaren Service umzustellen. Leider kostet solch eine Änderung oftmals viel Zeit und Geld.

      Das kosten Abo-Abrechnungs-Programme

      In der Regel bieten die Anbieter mehrere Tarife für unterschiedliche Unternehmensgrößen an. Dabei ist der Preis oftmals von folgenden Kriterien abhängig:

      • Anzahl der zahlenden Kunden
      • Transaktionsgebühren
      • Vertragslaufzeit
      • Zahlungsmethoden
      • Funktionalität
      • Support-Möglichkeiten
      • Nutzungsrechte

      Die meisten Tarife haben eine Rechnungs-Obergrenze für zahlende Kunden. Sofern diese überschritten wird, kostet jede weitere Rechnung zusätzlich.

      Neben Standardtarifen gibt es bei einigen Anbietern auch individuelle Enterprise Lösungen und günstige Starter Angebote.

      Je nach Bedarf den richtigen Tarif finden: Kleine Unternehmen starten bei PayWhirl sogar nur mit einer Transaktionsgebühr.
      © app.paywhirl.com - Je nach Bedarf den richtigen Tarif finden: Kleine Unternehmen starten bei PayWhirl sogar nur mit einer Transaktionsgebühr.

      Auf was sollten Sie bei der Auswahl eines Anbieters achten?

      Die Kriterien, die den Preis ausmachen, sind meist auch für Ihr Unternehmen entscheidend. Der für Sie perfekte Partner zur Abrechnung wiederkehrender Zahlungen ist demnach unter anderem an diesen Punkten zu bewerten.

      Umfang der angebotenen Leistungen

      Von automatisierter Vertragsverwaltung, über die inkludierte Abrechnung bis zu Feinheiten, wie beispielsweise Gutscheinen, Testphasen und unregelmäßigen Buchungen: Das Feature-Spektrum der Lösungen ist breit. Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken, welche Szenarien mit der Einführung einer Abo-Abrechnungs-Lösung abgedeckt werden sollen. Oftmals übernehmen bereits andere Tools einzelne der genannten Aufgaben.

      Anzahl der zahlenden Kunden

      Je nach Anbieter sind die abzurechnenden Kunden begrenzt. Sofern Sie gerade einen Service neu starten, haben Sie eventuell noch nicht viele Kunden. Dann macht ein günstiger Tarif Sinn. Sollten Sie jedoch nur das Abrechnungssystem für einen bestehenden Service anpassen wollen, überlegen Sie sich, wie viele Nutzer Sie derzeit haben und mit welchem Wachstum Sie planen.

      Die Wahl des passenden Tarifs ist nach der Anzahl an zahlenden Kunden auszuwählen.
      © monsum.com - Die Wahl des passenden Tarifs ist nach der Anzahl an zahlenden Kunden auszuwählen.

      Unterschiede bei Transaktionsgebühren

      Pro Transaktion wird in der Regel eine Gebühr fällig. Diese unterscheidet sich bei den Anbietern für Recurring Billing. Von prozentualen Anteilen hin zu fixen Beträgen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zudem gibt es Anbieter, bei denen eine Transaktionsgebühr entfällt, jedoch eine monatliche Grundgebühr fällig wird.

      Die Beispiel-Tabelle zeigt Ihnen einige Varianten von Billing-Möglichkeiten.

      AnbieterTransaktionsgebührMonatliche Grundgebühr
      Billwerk5,3%-
      Braintree2,9% + 0,30€-
      Chargify-135€
      Monsum-99€
      Recurly1,25 + 0,10€99€
      Stripe1,4 + 0,25€-

      Flexible Vertragslaufzeiten

      Die Anbieter stellen Ihren Service für gewöhnlich in mehreren Tarifen zu unterschiedlichen Laufzeiten zur Verfügung. Mit der richtigen Vorauswahl und dem passenden Leistungsspektrum bleiben die meisten Kunden einem Anbieter eine längere Zeit treu. Flexible Laufzeiten sind daher sinnvoll, allerdings kein absolutes Muss.

      Die wichtigsten Funktionen im Überblick

      Alle Anbieter stehen für eine ordentliche Abwicklung von Zahlungen Ihrer Kunden. Je nach Spezialisierung wird dabei das komplette Funktions-Spektrum abgedeckt bzw. einzelne Features bevorzugt.

      Verwaltung von Subscriptions

      User können sich auf Ihrer Website registrieren und einen Tarif auswählen. Die Subscription-Tools verwalten die Laufzeit, unterstützen bei Upgrades oder Downgrades sowie bei zusätzlichen Add-Ons. Ihre Kunden werden somit beim Anmelde- bzw. Kaufprozess bestens betreut.

      Funktionen und Angebote für die Verwaltung vom Kundenmanagement.
      © monsum.com - Funktionen und Angebote für die Verwaltung vom Kundenmanagement.

      Abwicklung von Zahlungen

      Die Basis aller Anbieter ist die Verwaltung von wiederkehrenden Zahlungen. Manche benötigen allerdings einen weiteren Dienst (Payment-Service-Provider) um das Geld schlussendlich auch einziehen und verbuchen zu können. Weitere Transaktionen, neben Abo-Zahlungen, können folgende sein:

      • Einmalige Initial-Gebühren
      • Verbrauchs-Abrechnung
      • Testphasen
      • Gutscheine & Rabatte
      • Periodische Add-ons
      • Laufzeitabhängige Preise

      Vollautomatisierte Abrechnung

      Bei der Rechnungsstellung ist meist auch eine internationale Abrechnung möglich. Neben der Sprache wird dann auch der jeweilige Steuersatz angewendet. Auch Rücklastschriften und Charge-Backs werden auf diese Weise erkannt und vom System behandelt.

      Steuersätze unterscheiden sich auf der ganzen Welt und müssen für eine korrekte Abrechnung beachtet werden.
      © recurly.com - Steuersätze unterscheiden sich auf der ganzen Welt und müssen für eine korrekte Abrechnung beachtet werden.

      Zahlungserinnerungen und Mahnungen

      Bei anstehenden Zahlungen werden Kunden automatisch erinnert und im weiteren auch abgemahnt. Alle Schritte laufen direkt über den jeweiligen Abo-Abrechnungs-Anbieter. Bei manchen Tools geht es per Add-on bis zum Inkasso-Verfahren.

      Eine automatisierte Erinnerung und Abmahnung erleichtert Ihnen den Zahlungsprozess.
      © billwerk.com - Eine automatisierte Erinnerung und Abmahnung erleichtert Ihnen den Zahlungsprozess.

      Der Markt um das Thema Abo-Commerce

      Die Branche der Subscription Billing Tools besteht vermehrt aus englischsprachigen Anbietern, aber auch einige deutsche Unternehmen, wie bspw. Monsum oder Billwerk, übernehmen die Abrechnung Ihrer Abo-Kunden.

      Die bekanntesten Unternehmen sind folgende:

      • Accumulus
      • Adyen
      • Billwerk
      • Chargebee
      • ChargeOver
      • Chargify
      • CheddarGetter
      • FastSpring
      • gotransverse
      • MemberMouse
      • Monsum
      • Nitrobox
      • Odoo Subscriptions
      • Paymentwall
      • Payone
      • PayWhirl
      • ReCharge
      • Recurly
      • Strupe
      • Zoho Subscriptions
      • Zuora

      Fazit

      Bei einer großen Anzahl an wiederkehrenden Zahlungen ist das passende Subscription Billing Tool unumgänglich, wie es beispielsweise bei einem Abo-Modell der Fall ist. Neben dem Sparen von Zeit und Geld, setzen Sie mit dem Einsatz einer der Software-Lösungen auch auf Nummer Sicher. Sie als Unternehmen sourcen Datenschutz und Zahlungsdaten an Ihren Provider aus, der die Abwicklung und die Verwaltung zu seinem Hauptfokus macht. Die Zusammenarbeit mit einem Experten auf diesem Gebiet ist in den meisten Fällen das Beste für Ihre Kunden und das Beste für Sie und Ihr Unternehmen.

      trusted