Warum trusted kostenlos ist
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Majestic

SEO

3.4
(20)

Fazit der Redaktion

Majestic findet so gut wie jeden Link. Daher ist das Tool die erste Wahl, um eine genaue Backlink-Analyse der eigenen Webseite sowie denen aller Wettbewerber durchzuführen. Eine inhaltliche oder technische Optimierung der eigenen Webseite ist mit Majestic dagegen nicht möglich, dafür sind andere Programme erforderlich. Die verschiedenen Preisstufen sprechen unterschiedliche Nutzergruppen an.

  • Sehr große Linkdatenbank
  • Aktuelle und historische Daten
  • Findet Links, die andere Tools nur schwer oder gar nicht entdecken
  • Zeigt die verwendeten Ankertexte an
  • Interface erfordert Einarbeitung
  • Wenig Leistung in Gratis-Version
Jens Priwitzer
Redakteur von trusted

Wer ist Majestic?

Der Anbieter von Majestic hat seinen Hauptsitz in Großbritannien. Anfangs verfolgte Majestic das Ziel, eine dezentrale Suchmaschine aufzubauen. Mittlerweile kartiert das Unternehmen nicht nur das Internet, sondern ermittelt auch die Qualität von Links und die Vertrauenswürdigkeit von Webseiten. Der Aufwand dafür ist enorm: Pro Tag crawlt Majestic ungefähr eine Milliarde Einzel-URLs.

Im Prinzip ahmt Majestic die Funktionsweise von Google und anderen Suchmaschinen nach. Ein kleines Computerprogramm (der „Bot“) besucht die Webseite und erfasst („crawlt“) sämtliche Inhalte und Verlinkungen.

Für wen ist Majestic geeignet?

In erster Linie nutzen SEO-Spezialisten Majestic, um mit dem Programm das Linkprofil einer Webseite zu bestimmen. Medienanalysten verfolgen, wo im Internet ihre Inhalte wie Beachtung finden. Unternehmer vergleichen ihre eigenen Webseiten detailliert mit denen der Wettbewerber. Entwickler können über eine spezielle Schnittstelle Daten von Majestic in eigene Tools überführen.

Welche Funktionen bietet Majestic?

Das zentrale Element von Majestic ist die – nach eigenen Angaben – weltweit größte Link-Intelligence-Datenbank der Welt. Mithilfe der angebotenen Funktionen finden Nutzer heraus, wie die Webseiten im Internet mit- und untereinander verknüpft sind.

Site Explorer

Diese Funktion erlaubt es, die eingehenden Verlinkungen fast jeder beliebigen URL genau zu analysieren. Zu den Parametern gehören: die Klassifikation der Themen, zu denen Webseiten auf die entsprechende URL verlinken; Backlinks, die in den vergangenen 90 Tagen entstanden; Backlinks, die die URL im Laufe der Zeit verloren hat; die verwendeten Ankertexte und vieles mehr.

Bei einem Ankertext handelt es sich um Worte, die den Inhalt der verlinkten Webseiten zusammenfassen. Oft steht aber auch einfach „hier“ – im Sinne von: Lesen Sie hier weiter.

Search Explorer

Mit diesem Tool suchen Sie in der Majestic-Online-Datenbank nach den gewünschten Begriffen. Für jedes Keyword zeigt Ihnen der Search Explorer den Titel der Site, die URL-Adresse sowie die von Majestic ermittelten Metriken an: Der „Citation Flow“ gibt die Stärke eines Links an, der „Trust Flow“ die Vertrauenswürdigkeit einer Webseite.

Benutzerfreundlichkeit von Majestic

Majestic gehört zu den Plattformen, die stark auf Funktionalität setzen. Die Benutzeroberfläche von Majestic hinkt – im Vergleich zu MOZ oder LinkResearchTools – hinsichtlich der Modernität des Designs etwas hinterher.Das schadet der Benutzerfreundlichkeit jedoch kaum. Die meisten Metriken lassen sich nach kurzer Einarbeitungszeit schnell und einfach ablesen - eine kurze Trainingsphase sollten Sie Ihrem Team allerdings gönnen.

Das kostet Majestic

Die kostenlose Version bietet ausgewählte Daten, anhand derer Webmaster einen ersten Überblick über das eigene Linkprofil erhalten. Doch für regelmäßige Analysen und Monitoring, auch bei nur gelegentlicher Nutzung, ist erst das LITE-Paket geeignet. Historische Informationen erhalten Sie erst mit dem PRO-Konto. Entwicklern stehen vier Schnittstellen zur Majestic-Plattform zur Verfügung.

Wer die Services von Majestic für mindestens ein Vierteljahr oder sogar ein Jahr nutzt, zahlt pro Monat deutlich weniger.

Hilfsmöglichkeiten bei Majestic

Die wichtigsten Fragen zur Software beantwortet Majestic online in einer umfangreichen FAQ-Sektion. Um das Support-Team zu erreichen, erstellen Sie über die Webseite ein Ticket. Zudem gibt es per Telefon eine Einführung in die Funktionsweise.

Zusammenfassung

Majestic ist eines der besten SEO-Tools, um das Backlink-Profil von URLs, Subdomains und Domains zu ermitteln. Neben aktuellen Links sehen Sie auch all diejenigen, die die Webseite „verloren“ hat. Die kostenlose Version bietet einen ersten Einblick in die Linkstruktur der eigenen Webseite. Wer eine umfassende Konkurrenz-Analyse vornehmen will, benötigt einen der kostenpflichtigen Accounts.

Bewertungsquellen

Über Majestic

Der Name des SEO Tools aus Großbritannien verspricht einiges, leider können die Funktionen nicht ganz mithalten. So fehlen sowohl im Onpage- als auch im Offpage-Bereich wichtige Features, wie z.B. Keyword Monitoring, SERP Analyse und Tools zur Content Optimierung. Majestic ist vor allem für User interessant, die großen Wert auf eine professionelle Backlink Analyse und Optimierung legen - dies ist nämlich das Zugpferd der SEO Software. Auch Social Media Analytics sind vorhanden. Für Einzeluser bietet Majestic eine kostenlose “Webmaster” Version an, die jedoch im Funktionsumfang eingeschränkt ist. Die kostenpflichtigen Versionen liegen zwischen 33 Euro und 250 Euro pro Monat.

Bewertung abgeben
trusted