Flowchart im Vergleich

Die 11 besten Flowchart Anbieter im Test 2017

Flowcharts oder Programmablaufpläne stellen grafisch die Funktionsweise eines Programms oder einer App dar. Software zur Erstellung solcher Flowcharts hilft Ihnen dabei, Ihre Programmier-Prozesse zu vereinfachen.

Maximilian Reichlin
Erstellen Sie mit diesen Flowchart Tools schnell und einfach aussagekräftige Programmablaufpläne.
Von Maximilian Reichlin

Cacoo

  1. Kostenlose Basisversion
  2. Umfangreiche Team-Funktionen
  3. Integration zu Google Drive
  1. Kein Export als .doc, etc.

Creately Flowchart

  1. Umfangreiche Team-Funktionen
  2. Viele Diagrammtypen
  3. Integrationen zu JIRA, etc
  1. Keine kostenlose Basisversion

draw.io

  1. Vollständig kostenlos
  2. Integrationen zu Google Drive, etc.
  3. Kein Download nötig
  1. Keine Team-Funktionalitäten
  2. Kein Export als PDF, etc.

Edraw Flowchart Software

  1. Export in alle gängigen Formate
  2. Einfach und intuitiv zu bedienen
  3. Kostenlose Testphase
  1. Fehlende Integrationen
  2. Keine Team-Funktionen

iGrafx FlowCharter

  1. Umfangreiche Team-Funktionen
  2. Export als PDF, etc.
  3. Einfache und intuitive Bedienung
  1. Relativ hoher Preis
  2. Fehlende Integrationen

RFFlow

  1. Günstiger Preis
  2. Viele verschiedene Diagrammarten
  3. Einfacher und intuitiver Editor
  1. Keine Integrationen
  2. Keine Team-Funktion

Slickplan

  1. Integrationen zu Wordpress, etc.
  2. Kein Download nötig
  3. Kostenlose Testphase
  1. Fehlende Team-Funktionen
  2. Keine kostenlose Basisversion

SmartDraw

  1. Integration zu Dropbox, etc.
  2. Viele Diagrammtypen
  3. Einfache und intuitive Bedienung
  1. Relativ hoher Preis
  2. Fehlende Team-Funktionen

Visio

  1. Großer Funktionsumfang
  2. Viele Diagrammtypen
  3. Umfangreiche Team-Funktionen
  1. Keine kostenlose Version
  2. Fehlende Integrationen
1 von 2

Das Wichtigste in Kürze
  • Flowcharts oder Programmablaufpläne sind visuelle Darstellungen genormter Prozesse - beispielsweise im Projektmanagement, im Webdesign oder, ganz klassisch, in der Softwareentwicklung.
  • Flussdiagramme lassen sich mit den passenden Tools ganz einfach erstellen und mit Mitarbeitern, Kunden und Partnern teilen. So lassen sich Prozesse optimieren und der Process Flow verbessern.
  • Flowchart Programme gibt es in den verschiedensten Ausführungen - von der teuren Profi-Variante mit einer Vielzahl an Zusatzoptionen, über günstigere Tools für kleine und mittelständische Unternehmen bis hin zu kostenlosen Online-Anwendungen.

Was sind Flowchart Tools und wofür brauche ich sie?

Was ist ein Programmablaufsplan?

Ein Programmablaufsplan, oft auch Programmstrukturplan, Flussdiagramm oder eben Flowchart, ist ein Diagramm zur Darstellung von Prozessen. Ein Flowchart beschreibt vor allem feste Abfolgen von Operationen, die auf diese definierte Art und Weise bei jedem Zyklus des jeweiligen Prozesses ablaufen. Das könnte ungefähr so aussehen:

Beispiel Flowchart © trusted.de - Beispiel Flowchart

Bei den hier verglichenen Tools und Anwendungen handelt es sich um Hilfsmittel, um solche Flussdiagramme einfach per Drag-and-Drop zu erstellen, zu bearbeiten und für das Unternehmen nutzbar zu machen.

Verschiedene Flussdiagramme

Früher wurden diese Diagramme vor allem in der Software-Entwicklung eingesetzt, um Algorithmen und Programme zu planen. Mittlerweile gibt es allerdings eine große Bandbreite an möglichen Anwendungsgebieten, von der Webseitenerstellung bis zur Projektplanung. Der Aufbau eines Flussdiagramms sowie die grafischen Elemente, die darin verwendet werden, sind in den meisten Fällen jeweils die gleichen. Nur die Umsetzung der grafischen Abläufe - also zum Beispiel als Code, als Projektstrategie, als Aufbauplan einer Webseite - verändert sich je nach Anwendungsgebiet.

Wofür benötige ich so etwas?

Einen Programm- oder Projektablaufplan nutzen Sie beispielsweise, um die Marketingsstrategie für ein neues Produkt zu planen und Ihr gesamtes Team auf diesen Ablauf abzustimmen. Oder um Prozesse wie die Angebotserstellung zu vereinheitlichen. Oder um einen User-Flow für Ihre neue Webseite zu erstellen und die User-Experience darauf aufbauend zu optimieren. In diesem Sinne könnten Flowcharts grundsätzlich in jeder Art von Unternehmen zum Einsatz kommen, die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

Faustregel: Wann immer Sie Prozesse visualisieren wollen, die einem einheitlichen Plan folgen, können Sie ein Flussdiagramm nutzen.

Welche Funktionen haben Diagramm Tools?

Flussdiagramme erstellen - Drag-and-Drop oder Text?

Das Wichtigste an jeder Art von Diagramm Software ist selbstverständlich der Editor, mit dem die Diagramme gestaltet werden. Bei diesem handelt es sich in den meisten Fällen um einen sogenannten Drag-and-Drop-Editor, das bedeutet: Sie ziehen die grafischen Elemente aus einer Bibliothek auf die gekennzeichnete Arbeitsfläche, schieben sie mit der Maus an den richtigen Platz und machen sie bei Bedarf größer oder kleiner. Viele der hier verglichenen Flowchart Tools nutzen dafür noch zusätzlich Hilfslinien und Abstandsmesser zwischen den einzelnen Grafiken, um diese noch genauer anordnen zu können. Sie können sich das vorstellen, wie bekannte Grafikprogramme oder Zeichenfunktionen in Office-Anwendungen. Darüber hinaus leisten ausgewiesene Flowcharter allerdings noch einiges mehr.

Weitere Funktionen sind speziell auf das Erstellen von Flussdiagrammen zugeschnitten. Dazu gehören beispielsweise Ankerpunkte an den einzelnen Elementen, an denen Sie mit nur einem Klick einen Ablaufpfeil oder eine Linie “andocken”. So lassen sich einzelne Elemente mit nur wenig Aufwand miteinander verbinden.

Brauchen Sie einmal eine spezielle Grafik oder eine spezielle Funktion, steht bei vielen Tools auch ein einfacher Texteditor zur Verfügung, in dem Sie die Eigenschaften des gewünschten Elements selbst programmieren können.

Kollaboration - Flowcharts erstellen im Team

Dynamische Versionierung

Damit sorgen Sie dafür, dass unliebsame Änderungen schnell rückgängig gemacht werden können und alle Mitarbeiter zu jeder Zeit mit der aktuellsten Dateiversion arbeiten.

Eine weitere wichtige Möglichkeit der Flowcharter ist das Arbeiten im Team. Da Projekte im Unternehmen, ein neues Programm oder das Webdesign einer neuen Webseite höchstwahrscheinlich nicht in der Hand eines einzigen Mitarbeiters liegen, sind Funktionen zur Kollaboration recht nützlich.

So können ganze Teams in Echtzeit an ein und demselben Dokument arbeiten, Änderungen vornehmen, per Kommentarfunktion Verbesserungsvorschläge hinterlassen oder sich in einem Chat austauschen.

Integration - Schnittstellen zu Wordpress und Co.

Da Flussdiagramme heutzutage vermehrt im Webdesign und bei der Projektplanung zum Einsatz kommen, haben viele der hier verglichenen Flussdiagramm Tools bereits vorinstallierte Schnittstellen zu gängigen Programmen und Anwendungen auf diesem Gebiet. Beispielsweise zu Content-Management-System wie WordPress oder Joomla. In diese lassen sich die erstellten Ablauf- und Strukturpläne dann mit wenig Aufwand integrieren.

Es gibt auch Schnittstellen für Projektmanagement-Software wie JIRA oder FogBugz bzw. für Social-Software wie Jive.

Im- und Export - Diagramme laden und speichern

Eine weitere wichtige Funktion von Flowcharter Software ist der Im- und Export der Diagramm-Dateien. Vor allem der Export ist dabei wichtig: Je nach verwendetem Tool lassen sich die fertigen Diagramme in verschiedenen Dateiformaten speichern. Die gängigsten und brauchbarsten davon sind das PDF-Format sowie das Office-Format .doc oder Bildformate wie .png oder .jpg. Der Datenimport ist bei den meisten Tools eher umproblematisch, da die Diagramme gemeinhin im .xml-Format abgespeichert werden, das von den meisten gängigen Programmen geladen werden kann.

Was muss ich beim Erstellen eines Flowchart beachten?

Elemente eines Flowchart

Software Ursprung

Da Programmablaufpläne ursprünglich in der Software-Entwicklung eingesetzt wurden, sind das meistens Algorithmen, wie sie auch in Computerprogrammen zum Einsatz kommen würden.

Um ein Flowchart auch über das eigene Unternehmen hinaus, beziehungsweise von Entwickler zu Entwickler, verständlich zu machen, sind die einzelnen grafischen Elemente des Diagramms eindeutig festgelegt. Die DIN-Norm 66001 definiert für jedes Element eine feste Funktion innerhalb des Programms, oder - sinngemäß - des Projekts.

Ein bestimmtes Element hat daher immer die gleiche Funktion, egal, in welchem Flussdiagramm es zur Anwendung kommt. Wir geben Ihnen einen groben Überblick über die einzelnen Elemente. Gemeinhin finden die folgenden Grafiken in einem Programmablaufplan Anwendung:

Oval: Ein Oval markiert die Endpunkte Ihres Programms oder Projekts, also “Start” und “Ende”. Von der Start-Ellipse aus führen Verlaufspfeile zu allen weiteren Elementen des Plans.

Oval © trusted.de - Oval

Rechteck: Ein Rechteck bezeichnet eine einfache Funktion oder Operation des Programms. Hier führt der Code eine vordefinierte Aktion aus, zum Beispiel den Wert einer Variable zu definieren oder zu verändern. Operationen sind im Grunde das Herz Ihres Programmcodes. Hier “tut” das Programm, was es eben tun soll.

Rechteck © trusted.de - Rechteck

Raute: Bei einer Raute gibt es immer mindestens zwei Ausgänge für den weiteren Programmcode. Hier werden Zustände abgefragt oder Entscheidungen getroffen, die Sie zuvor definieren können. Das können einfache Ja/Nein-Abfragen sein (“Liegt der Wert der Variable x über 1?”) oder komplexere Verzweigungen (“Bei welchem Wert zwischen 1 und 10 liegt die Variable x?”). Je nachdem, welche Bedingung zutrifft, wird das Programm anders weiterlaufen. Analog dazu könnte mit einer Raute auch eine Marketingstrategie geplant werden: Liegen die Absatzzahlen für Produkt x über y? Wenn ja: Aktuelle Strategie fortsetzen. Wenn nein: Strategie ändern.

Raute © trusted.de - Raute

Rechteck mit 2 vertikalen Linien: Mit einem solchen Symbol verweisen Sie in Ihrem Flowchart auf einen Prozess oder ein Unterprogramm, das Sie an anderer Stelle bereits ausführlich festgehalten haben. So müssen Sie Prozesse, die in Ihrem Programm oder Projekt öfter auf die gleiche Weise ablaufen, nicht jedes Mal wieder “ausformulieren”.

Rechteck mit 2 vertikalen Linien © trusted.de - Rechteck mit 2 vertikalen Linien

Parallelogramm: Dieses ausgefallene Element kennzeichnet einen Input- oder Output-Prozess. Das könnte zum Beispiel die Ausgabe eines Variablenwertes sein, um ihn dann in einer Raute abzufragen. Beachten Sie: Ein “Input”, also eine Eingabe, bedeutet nicht, dass der Nutzer des Programms hier etwas “eingeben” kann. Dafür wird ein anderes Symbol verwendet, nämlich ein Viereck mit einer abgeschrägten Oberlinie:

Parallelogramm und Viereck mit abgeschrägter Oberlinie © trusted.de - Parallelogramm und Viereck mit abgeschrägter Oberlinie

Alternativen für den klassischen Einsatz

Solche Prozesspläne lassen sich selbstverständlich nicht nur in der Software-Entwicklung einsetzen - tatsächlich kommen sie heute in diesem Bereich kaum noch zur Anwendung. Stattdessen werden sie vermehrt im Webdesign eingesetzt, um die Funktionalitäten einer neuen Seite zu planen oder Diagramme über den User-Flow zu erstellen. Ebenso einfach lassen sich analoge Prozesse damit wiedergeben und Projekte planen. Sinngemäß könnte ein Parallelogramm (Input/Output) in einem Projektablaufplan eingesetzt werden, um kennzuzeichnen, dass an einem bestimmten Punkt während des Projekts ein bestimmtes Dokument angefordert werden (Input) oder eine Email-Benachrichtigung an einen Mitarbeiter erfolgen muss (Output).

Die Nützlichkeit von Flowcharts liegt in der Möglichkeit begründet, die Flussdiagramme zu “übersetzen”, und über die IT-Entwicklung hinaus für alle Prozesse anzuwenden, die auf festen Regeln und Schritten beruhen.

Theoretisch ließen sich auch das morgendliche Frühstück oder der Weg zur Arbeit in einfachen Flowcharts planen.

Flowcharter im trusted.de Vergleich

Flowcharting Software lässt sich in beinahe jedem Unternehmen nutzbringend einsetzen um den Process Flow zu optimieren. Doch die Anforderungen sind von Anwender zu Anwender unterschiedlich. Es ist klar, dass beispielsweise eine professionelle Webseiten-Agentur nicht mit den eher eingeschränkten Möglichkeiten eines web-basierten und kostenlosen Editors auskommt. Ebenso logisch ist es, dass ein Unternehmen, das nur hin und wieder Workflow Charts für Präsentationen oder Schulungszwecken benötigt, nicht hunderte von Euro für eine Profi-Software hinlegen sollten.

Aus diesem Grunde haben wir im trusted.de Flowchart Vergleich die gängigsten Anbieter von Flowcharting Software für Sie zusammengetragen und übersichtlich aufgelistet.

  • Cacoo
  • Creately
  • draw.io
  • Edraw Flowchart Software
  • iGrafx FlowCharter
  • Lucidchart Flowchart
  • RFFlow
  • Slickplan
  • SmartDraw
  • Visio
  • WizFlow Flowcharter

In unseren Datenblättern finden Sie die Basisfunktionen der einzelnen Tools, die Fazite unserer Redakteure helfen Ihnen bei der Entscheidung. So finden Sie genau die Flowchart Software, die die Prozesse in Ihrem Unternehmen optimal ergänzt.

War dieser Artikel hilfreich?

Maximilian Reichlin

Jetzt Kontakt zum Redakteur aufnehmen!

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema und möchten mit jemanden persönlich darüber sprechen? Dann kontaktieren Sie uns einfach! Wir stehen Ihnen unter presse@trusted.de für Ihre Recherchen zur Verfügung. Mehr Infos finden Sie in unserem Pressebereich.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!