Werbehinweis
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

crowdspring

Logo Design

Fazit der Redaktion

Gesamt
87/100
Kosten & Zahlung
78/100
Anmeldung & Bedienung
73/100
Wettbewerbsverfahren
93/100
Angebot allgemein
95/100
Kundenservice
90/100

Crowdspring ist einer von zwei Anbietern im Test, die ihren Service nicht auch auf Deutsch sondern nur auf Englisch anbieten. Wenn die Sprache für Sie kein Problem darstellt, ist crowdspring.com aber absolut empfehlenswert. Die Seite ist in allen Bereichen gut aufgestellt und bietet vor allem eine Vielzahl von Funktionen. Dadurch wird die Bedienung der Seite aber leider stellenweise etwas kompliziert.

  • Viele Optionen & Informationen
  • Große Bandbreite bei den Laufzeiten
  • Gute Hilfestellungen
  • Prima Support
  • Nur in Englisch verfügbar
  • Kein SSL-Zertifikat
  • Stellenweise unübersichtlich
Johannes Siegl
Redakteur von trusted
crowdspring

crowdspring Test

Kosten & Zahlung
78/100

Offene Preispolitik - allerdings nur in US-Dollar

Das kleinste Paket rangiert preislich vergleichsweise im Mittelfeld. Preisangaben in Euro gibt es nicht, da grundsätzlich nur die amerikanische bzw. internationale Webseite zur Verfügung steht. crowdspring verfolgt eine sehr offene Preispolitik. Sie sind dadurch vor unangenehmen Überraschungen gefeit und sehen sogar ganz genau, welchen Teil die Firma als Gebühr einbehält und was an die Designer ausbezahlt wird. Leider stehen als Zahlungsmöglichkeit nur Kreditkarte und Paypal zur Verfügung.

Crowd-Design oder Einzelaufträge

Gleich am Anfang stellt crowdspring Sie vor die Wahl: Crowd Design oder Einzelauftrag. Hier im Test geht es ausschließlich um die Variante Crowd Design. Trotzdem ist es erwähnenswert, dass die Alternative hier explizit angeboten wird. Im Bereich “work with the crowd” stehen für das Logo Design vier Tarife zur Auswahl. Als Schnäppchenangebot bekommen Sie dabei das “Express” Paket. Die Besonderheit hierbei ist, dass der Wettbewerb zwingend ausbezahlt werden muss. Hier gilt also nicht die Geld-zurück-Garantie, die sonst auch crowdspring für seine übrigen Tarife anbietet. Die restlichen Tarife fallen dann eher teuer aus.

Crowd-Design oder Einzelauftrag?
© crowdspring.com - Crowd-Design oder Einzelauftrag?

Geld-zurück-Garantie für das Preisgeld, nicht für die Gebühren

Ab dem Tarif “Silver” gilt auch bei crowdspring die marktübliche Geld-zurück-Garantie, falls es letztlich zu keinem Kauf eines Designs kommen sollte. Diese gilt aber nicht für die Gebühren.

Anmeldung & Bedienung
73/100

Detailliertes Design mit vielen Möglichkeiten

crowdspring gelingt über weite Strecken der Spagat zwischen einer großen Vielzahl an Funktionen und übersichtlicher Bedienbarkeit. Nur an einigen Stellen wirkt die Seite dann doch überladen und man fühlt sich etwas überfordert. Das hält aber nicht lange an. Außerdem müssen wir hier noch erwähnen: Ohne gute Englischkenntnisse sind sie auf crowdspring.com leider ziemlich aufgeschmissen.

Anmeldung hui, Sicherheit pfui

Das Anmeldeformular ist vergleichsweise umfangreich, die Anmeldung ist aber trotzdem zügig erledigt. Das hat außerdem den Vorteil, dass Sie nicht erst im Nachhinein, bei der Auftragserteilung, all diese Daten nachtragen müssen. Einen Augenblick später bekommen Sie eine freundliche Aktivierungssmail mit einem hilfreichen Video zum Einstieg. Nur das SSL-Zertifikat fehlt leider. In puncto Sicherheit bei der Datenübertragung ein klares Minus.

Wettbewerbsverfahren
93/100

Viel Text und viele Optionen

Beim Ausschreibungsverfahren setzt crowdspring stark auf Text. Zwar können Sie auch hier eigene Grafiken hochladen, vorgefertige Muster und Beispiele zur Stilbestimmung gibt es aber nicht. Das ist schade, weil die Seite sonst gerade durch eine derartige Vielzahl an Features glänzt. Optionen gibt es im Briefing aber auch so reichlich. Sie können sogar Ihren eigenen Vertrag vorschlagen und hochladen, um spezielle Bedingungen festzulegen. Leider machen durch die vielen Felder und Optionen die Formulare einen etwas überladenen Eindruck.

Die Wahl des richtigen Pakets ist sehr entscheidend für den Erfolg

Die Pakete von crowdspring weisen starke Unterschiede auf. Lesen Sie sich die Bedingungen genau durch und entscheiden Sie erst dann. Beispielsweise gilt die Geld-zurück-Garantie nicht für das Paket “Express”. Dafür dürfen dort ausschließlich die besten Designer teilnehmen. Auch die Option “Advanced Privacy”, bei der nur Sie selbst die eingesendeten Vorschläge sehen können, steht nicht in allen Paketen zur Verfügung.

Übrigens: Wollen Sie im “Silber”-Paket ein eigenes Preisgeld festlegen, starten Sie zunächst den Wettbewerb. Sie können dann später während des Wettbewerbs unter “adjust awards” das Preisgeld beliebig erhöhen oder noch weitere Preisgelder festsetzen, um eventuell mehrere Designs zu erwerben.

Große Freiheit beim Thema Laufzeit

Toll ist auch, dass mit mindestens 3 bis maximal 30 Tagen eine große Wahlmöglichkeit bei der Laufzeit vorhanden ist. So kann sich jeder für die optimale Variante entscheiden. Diese Bandbreite gehört zu den Spitzenwerten im Test, weil sie sowohl sehr kurze, als auch sehr lange Fristen bietet. Beachten Sie aber, dass die Laufzeiten bei einigen Paketen eingeschränkt sind.

Transparenz & Service gehen Hand in Hand

crowdspring arbeitet allgemein sehr transparent. Das gilt neben der Preispolitik auch für wettbewerbsbezogene Daten. In einer übersichtlichen Grafik sehen Sie genau, wie Ihr Wettbewerb im Vergleich zum Durchschnitt dasteht und können dementsprechende Anpassungen vornehmen. Das haben wir sonst bei keinem Mitbewerber gesehen.

Parallel dazu bietet man Ihnen einen hervorragenden Email-Support, der bei allen Fragen schnell und unkompliziert weiterhilft. Typisch amerikanisch: Man duzt sich.

In den “Stats” finden Sie alle statistischen Infos zu Ihrem Wettbewerb.
© crowdpsring.com - In den “Stats” finden Sie alle statistischen Infos zu Ihrem Wettbewerb.

Die volle Kontrolle während des Wettbewerbs

Während des Wettbewerbs bleiben bei crowdspring keine Wünsche offen. Eine praktische Leiste gibt Ihnen kurz und knapp die allerwichtigsten Infos. Darunter befinden sich dann die einzelnen Seiten. In der “Gallery” können Sie konkret die einzelnen Vorschläge bewerten und kommentieren. “Details” ruft das Briefing auf und unter “Activities” können alle Ereignisse im Zeitverlauf nachvollzogen werden. “Tips and Stats” ist wohl selbsterklärend. “Focus Groups” bietet Ihnen die Möglichkeit, Abstimmungen unter Kollegen oder Freunden über die Designvorschläge zu starten. Und unter “Wrapup” erfahren Sie, wie es mit dem Wettbewerb weitergeht.

Kurz gesagt: Fast alles ist machbar und verfügbar. Gleichzeitig bleibt die Übersicht gewahrt und man findet sich gut zurecht.

In den “Stats” finden Sie alle statistischen Infos zu Ihrem Wettbewerb.
© crowdspring.com - In den “Stats” finden Sie alle statistischen Infos zu Ihrem Wettbewerb.

Nach dem Wettbewerb

Nach Ablauf des Wettbewerbs bekommen Sie eine Mail mit der Aufforderung, einen Gewinner auszuwählen. Dafür haben Sie nun 7 Tage Zeit. Wenn Sie einen Gewinner ausgewählt haben, dann können Sie mit ihm oder ihr noch die letzten Änderungen besprechen bevor Sie zur Endabnahme schreiten.

Im Cockpit auf der Seite hat nun jedes Design eine rote Ecke mit der Aufschrift “Pick me!” bekommen. Sie können parallel dazu weiterhin Bewertungen abgeben und Ihre Freunde in “Focus Groups” einladen, um die finale Abstimmung vorzunehmen. Im Bereich “Wrapup”, der nun farblich hervorgehoben wird, finden Sie nun sehr ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen.

Sehr löblich ist zum Beispiel die ausführliche Anleitung zur Auswahl eines Gewinnerdesigns.
© crowdspring.com - Sehr löblich ist zum Beispiel die ausführliche Anleitung zur Auswahl eines Gewinnerdesigns.
Angebot allgemein
95/100

Außergewöhnliche Angebotsvielfalt in 48 Kategorien

48 Kategorien stehen zur Verfügung und decken dabei eine außergewöhnliche Bandbreite ab. Neben den branchenüblichen Design-Kategorien und Business-Dienstleistungen gibt es hier nämlich auch ein paar besondere Extras. So können Sie sich zum Beispiel eine Kurzgeschichte anfertigen lassen. Oder darf es gleich ein Filmskript sein? Hier findet sich so ziemlich alles, was mit Kreativität zu tun hat.

Laden Sie Ihre Designer-Favoriten ein

Nirgends stöbert es sich besser im Designerpool als bei crowdspring.com. Die Suchfilter sind überaus gelungen und die Profile sehr aussagekräftig. So können Sie die passenden Designer einfach direkt zu Ihrem Projekt einladen und dadurch die Erfolgschancen steigern. Übrigens gelangen Sie zu der Übersicht, wenn Sie auf “Browse/Find a Creative” klicken.

So sieht ein Designerprofil bei crowdspring aus.
© crowdspring.com - So sieht ein Designerprofil bei crowdspring aus.
Kundenservice
90/100

Guter Support - telefonisch leider nicht für Deutschland

Der Email-Support von crowdspring arbeitet flink, freundlich und persönlich. Schwieriger wird es da bei telefonischen Anfragen. Denn Telefonnummern gibt es nur für die USA. Allerdings gibt es eine Menge Alternativen zur Kontaktaufnahme über diverse Social Media Kanäle, sowie natürlich klassischerweise FAQs, einen Blog und auch ein hilfreiches Forum. Alles in allem ein guter Support. Achten Sie aber auf die Zeitverschiebung, wenn Sie mit den amerikanischen Support-Mitarbeitern kommunizieren.

Über crowdspring

Ross Kimbarovsky und Mike Samson gründeten crowdspring 2008 in Chicago. Seitdem operiert das Unternehmen von dort aus weltweit, allerdings ausschließlich auf Englisch.

Bewertung abgeben
trusted