Sportwetten im Vergleich

Die 5 besten Sportwetten Anbieter im Test 2017

Die richtigen Tipps können bei Sportwetten schon mal deutliche Gewinne einbringen. Im Vergleich sehen Sie die Stärken und Schwächen der Anbieter und wo Sie die besten Quoten erhalten.

Anna Heisel
Die besten Wettanbieter für große Gewinne im Vergleich
Von Anna Heisel

bet365 Test

  1. Gutes Quotenniveau
  2. Großes Angebot an Sportarten
  3. App für Android, iOS und Windows Phone
  1. Keine Gewinnbenachrichtigung per Mail
  2. Kein Suchfeld (nur in den FAQ`s)
sehr gut (92%)
Im Test (06/2015)

bwin Test

  1. Flexible Einzahlungsmöglichkeiten
  2. Übersichtliche Webseite
  3. App für Android und iOS
  1. Gebühren für Zahlung per Kreditkarte
  2. Auszahlung dauert relativ lange
gut (83%)
Im Test (06/2015)

tipico Test

  1. Solides Angebot an Sportarten
  2. Übernahme der Wettsteuer durch tipico
  3. App für Android und iOS
  1. Wenige Auszahlungsarten
  2. Langsamer Email-Support
gut (81%)
Im Test (06/2015)

bet-at-home Test

  1. Solide Auswahl an Sportarten
  2. Gute Usability
  3. Kurze Antwortzeiten des Email-Supports
  1. Quoten-Niveau niedrig
  2. Abzug der Wettsteuer vom Einsatz
gut (70%)
Im Test (06/2015)

mybet Test

  1. Gutes Quotenniveau
  2. Viele gebührenfreie Auszahlungsmöglichkeiten
  3. App für Android und iOS
  1. Relativ kleines Angebot an Sportarten
  2. Keine Benachrichtigung im Falle eines Wettgewinns
befriedigend (68%)
Im Test (07/2015)

Der große Online Sportwetten Ratgeber

Online-Sportwetten

Schnell noch eine Sportwette abschließen bevor das Spiel beginnt oder bei Live-Wetten mitfiebern ohne dass der Gang in ein lokales Wettbüro notwendig ist. Das und die Sportbegeisterung der Deutschen macht Online-Sportwetten hier so beliebt. So auch die von uns getesteten Anbieter bet365, bwin, tipico, bet-at-home und mybet.

Doch so einfach sich die Wettabgabe dank der vielen Anbieter gestaltet, so schwierig gestaltet sich die Lizenzvergabe in Deutschland. Zwar trat 2012 der neue Glückspiel-Staatsvertrag in Kraft, jedoch wurden seither nur von Schleswig-Holstein wenige Lizenzen vergeben. Das Bundesland war 2012 für ein Jahr aus dem Glücksspiel-Staatsvertrag ausgetreten und hat im Zuge dessen 22 Anbietern eine Lizenz erteilt.

Die meisten Anbieter erhalten ihre Lizenzen nun aus Malta oder Gibraltar, führen aber in Hoffnung auf eine deutsche Glücksspiellizenz bereits 5% Wettsteuer ab.

Wettquoten

Als Quote wird der Wert bezeichnet, der mit dem Einsatz multipliziert wird und so den möglichen Gewinn ergibt. Außerdem gibt die Höhe einer Quote die Wahrscheinlichkeit eines Spielergebnisses wieder. Berechnet werden die Quoten für alle Sportereignisse von Buchmachern. Dies geschieht unter dem Einfluss des Marktes (Angebot und Nachfrage) und der Erfolgs-Wahrscheinlichkeit einer Mannschaft oder eines Sportlers. Letztendlich schlägt der Buchmacher seine eigene Gewinnspanne auf.

Beispiel:

  • Quote Mannschaft A: 1,25
  • Quote Mannschaft B: 5,00
  • Quote Unentschieden: 8,00

In diesem Fall rechnet der Buchmacher damit, dass der wahrscheinlichste Spielausgang ein Sieg der Mannschaft A ist. Am unwahrscheinlichsten ist ein Unentschieden, während der Sieg von Mannschaft B in der Mitte liegt. Hergeleitet wurden diese Werte durch folgende Rechnung:

(1/Eintrittswahrscheinlichkeit)x100= Quote

Im Beispiel also:

  • Quote der Mannschaft A: (1/80,00) x 100 = 1,25 (80%)
  • Quote der Mannschaft B: (1/20,00) x 100 = 5,00 (20%)
  • Quote Unentschieden C: (1/12,50) x 100 = 8,00 (12,50%)

Die Wahrscheinlichkeit, dass Mannschaft A gewinnt liegt demzufolge bei 80%, der Sieg der Mannschaft B liegt bei 20% und das Unentschieden bei 12,50 %.

Das Ergibt in der Summe jedoch nicht nur 100% sondern 112,50 %, d.h der Buchmacher hat eine theoretische Gewinnspanne über 12,50% addiert.

Wettanbieter passen Quoten an

Auf eindeutige Favoriten wird selbstverständlich auch viel Geld gesetzt. Wird in unserem Beispiel auf den Sieg der Mannschaft A nun zu 85% und nicht zu 80% getippt, müsste der Wettanbieter im Fall eines Sieges der Mannschaft A den Überschuss von 5% selbst bezahlen. Um dies zu verhindern wird der Buchmacher im Fall einer solchen Entwicklung die Quoten anpassen. Die Quote von Mannschaft A läge dann beispielsweise nur noch auf 1,20. Für Mannschaft B und das Unentschieden würden die Quoten ebenfalls entsprechend angepasst.

Unser Quotentest in Sachen Fußball, Handball und Basketball

Wir haben für unseren Quotentest, die Sportarten Fußball, Handball und Basketball ausgewählt. Die Auswahl kam dadurch zustande, dass diese Sportarten bei allen Anbietern mit den selben Ereignissen (Spielen) zur Verfügung standen. Die Quoten wurden in den Wettarten Drei-Weg-Wette und beim Fußball zusätzlich in der Wettart Doppelte Chance beobachtet. Der Test war zeitlich begrenzt, es wurden in jeder Sportart drei Spieltage geprüft. Wobei an jedem Spieltag drei Spiele betrachtet wurden.

Getrennte Betrachtung der höchsten und niedrigsten Quoten

Um trotz der kurzen Zeit von drei Spieltagen ein möglichst aussagekräftiges Ergebnis präsentieren zu können, haben wir die Quoten aufgeteilt. Bei jedem Sportereignis gibt es ein Ergebnis, welches mit geringer Wahrscheinlichkeit eintritt (hohe Quote) und ein Ergebnis, das mit großer Wahrscheinlichkeit eintritt (niedrige Quote). Verglichen wurde nun, bei welchem Anbieter die Quote für das wahrscheinliche und das unwahrscheinliche Ergebnis jeweils am höchsten war. Die beiden Kategorien haben wir:

  • Höchste Quote (H)
  • Niedrigste Quote (N) genannt.

Wie sich bei der Berechnung der Quoten gezeigt hat, ist mit der höchsten Quote die geringere Wahrscheinlichkeit und somit das größere Risiko verbunden. Der erste Platz ging an den Anbieter mit dem höchsten Wert in der Kategorie H. Bei der niedrigsten Quote hat der Spieler zwar eine höhere Wahrscheinlichkeit zu gewinnen, allerdings ist die Gewinnsumme relativ gering. Deshalb ging Platz eins hier an den Anbieter mit dem höchsten Wert in der Kategorie N. Dadurch sollte verglichen werden, wo der theoretische Gewinn am höchsten ausfallen würde. Zu beachten ist hierbei, dass nur die tatsächliche Quote einbezogen wurde. Eine etwaige Schmälerung durch den Abzug der Wettsteuer wurde nicht berücksichtigt.

Dies ergibt in der Kategorie H den ersten Platz für Anbieter 2 und in Kategorie N den ersten Platz für Anbieter 3.

Dies wurde für jedes der drei Spiele eines Spieltages in jeder Sportart durchgeführt. Aus den Ergebnissen wurde der Durchschnitt errechnet und in eine Punktzahl zwischen 1 und 5 umgewandelt. Daraus entsteht folgende Gesamtwertung.

Quotenauswertung © trusted.de - Quotenauswertung

Das Angebot der Sportwetten-Anbieter

Alle Onlinewettbüros bieten die beliebtesten Sportarten:

  • Fußball
  • Handball
  • Basketball
  • Tennis
  • American Football
  • Boxen
  • Baseball
  • etc.

Bei einigen finden Sie sogar Randsportarten wie:

  • Surfen
  • Bowls
  • Netball
  • Schach
  • Squash
  • Speedway

Innerhalb der unterschiedlichen Sportarten kann zwischen Profi- und Armateursport gewählt werden. Neben den Spielen, welche in einer Saison in der jeweiligen Liga stattfinden, kann auch auf Turniere Wetten abgegeben werden.

Wettarten, wie funktioniert welche Wette?

Die Einzelwette stellt die einfachste Art der Sportwette dar. Hierbei wird unabhängig auf ein Ereignis gewettet. Beispielsweise den Ausgang eines Basketballspiels. Sie können beliebig viele Einzelwetten abschließen ohne dass diese Einfluss aufeinander hätten, wie das bei der Kombi oder Systemwette der Fall ist.

Kombiwette

Bei einer Kombiwette wird auf mehrere Sportereignisse gesetzt. Wichtig ist, dass alle Tipps richtig sein müssen, um zu gewinnen. Bei dieser Wettart sind die Quoten vergleichsweise hoch.

Siegen der KSC und 1860 München und Dortmund gewinnt das DFB Pokalfinale ist die Wette gewonnen. Setzt sich beispielsweise der HSV gegen Karlsruhe durch, stimmt einer der Tipps nicht und die Wette ist verloren.

Systemwette

Auch hier wird auf mehrere Ereignisse gewettet. Allerdings muss im Gegensatz zur Kombiwette nicht jeder Tipp richtig sein. Eine ⅔ Systemwette besteht beispielsweise aus drei Tipps. Um die Wette zu gewinnen müssen allerdings nur zwei der Tipps erfolgreich sein. Der Gewinn ist umso größer, je mehr Tipps zutreffen.

Drei-Weg-Wette

Bei einer Drei-Weg-Wette werden drei mögliche Spielausgänge angegeben:

  • Sieg Mannschaft 1
  • Unentschieden X
  • Sieg Mannschaft 2

Hierbei kann nur auf ein Spielergebnis getippt werden. Jeder der drei möglichen Spielausgänge bekommt eine Quote zugeschrieben. Dargestellt wird die Drei-Weg-Wette durch 1-X-2 oder 1-2X.

Doppelte Chance

Im Gegensatz zur Drei-Weg-Wette kann bei der doppelten Chance auf zwei Ergebnisse gesetzt werden. Also zum Beispiel auf den Sieg der Mannschaft 1 und Unentschieden X. Dadurch erhöht sich die Chance auf den Gewinn. Die Quoten sind bei dieser Wettart jedoch vergleichsweise sehr gering.

Es gibt drei Möglichkeiten eine doppelte Chance zu setzen:

  1. Wette 1X: Die Wette ist dann gewonnen, wenn die Mannschaft 1 gewinnt oder das Spiel mit einem Unentschieden endet.
  2. Wette 12: Die Wette ist gewonnen, wenn entweder die Mannschaft 1 oder die Mannschaft 2 siegt.
  3. Wette X2: Die Wette ist dann gewonnen, wenn die Mannschaft 2 gewinnt oder das Spiel mit einem Unentschieden endet.

Handicapwette

Gibt es bei einem Sportereignis einen klaren Favoriten, gewähren die Buchmacher dem schwächeren Mitstreiter einen Vorsprung. Dieser Vorsprung wird zum tatsächlichen Ergebnis addiert.

Beispiel: Bayern München vs. HSV mit einem Handicap 0:3 Dies bedeutet, dass beim HSV zum Endergebnis drei Tore dazu gerechnet wird. Gewinnt nun Bayern 2:0, lautet das Handicap-Ergebnis 2:3. Haben Sie bei dieser Handicap-Wette auf den HSV Sieg gesetzt haben Sie gewonnen.

Livewette

Die Livewette ist wahrscheinlich die spannendste Art zu wetten. Während des Spiels ändern sich, je nach Spielverlauf immer wieder die Quoten. Der Wetter muss das Sportereignis unbedingt mitverfolgen, um dann entscheiden zu können zu welchem Zeitpunkt und auf welches Ergebnis er am besten setzt. Etwas Sachverstand zur jeweiligen Sportart sollte schon vorhanden sein, um ein Spiel und die beteiligten Mannschaften einschätzen zu können.

Anmeldung und Bedienung

Teilnehmen und anmelden darf sich jeder, der volljährig ist. Hierzu sind mindestens folgende Angaben notwendig, je nach Anbieter kommen dann noch weitere Angaben hinzu:

  • Name
  • Adresse
  • Geburtsdatum
  • Email Adresse

Nach der Anmeldung sind alle Sportwetten-Anbieter dazu verpflichtet, die Identität ihrer Kunden zu überprüfen. Diese Verifizierung erfolgt online auf der Webseite oder per Email. Wann die Prüfung durchgeführt wird ist zwar vom Anbieter abhängig in den meisten Fällen liegt der Zeitpunkt jedoch vor der ersten Gewinnauszahlung.

Livestream steht bei manchen Anbietern zur Verfügung

Bet365 und bwin bieten ihren Nutzern Livestreams zu ausgewählten Sportereignissen. Allerdings dürfen sie dies nur dann, wenn sie für ein bestimmtes Spiel auch die Lizenz zur Übertragung besitzen. Dies ist oft dann nicht der Fall, wenn es sich um ein Sportereignis handelt, welches im eigenen Land (des Kunden) stattfindet.

Wetten per App abschließen

Bis auf bet-at-home haben alle Anbieter mindestens eine App für Android und iOS. Diese können teilweise im Appstore heruntergeladen werden. Andere müssen über die Webseite des Anbieters installiert werden.

Zahlungsarten: Auf Gebühren und Wettsteuer achten

Sportwettenanbieter sind sehr flexibel was die Zahlungsmöglichkeiten betrifft. Sie bieten viele Möglichkeiten an, um eine Aus- oder Einzahlung zu veranlassen. Dabei geht das Angebot weit über die Zahlung per Kreditkarte, Paypal und Überweisung hinaus.Oftmals ist die Auszahlungsart dabei von der Einzahlungsart abhängig um Geldwäsche zu verhindern.

Allerdings ist nicht jede der Zahlungsarten kostenfrei und es können Mindest- und Maximalbeträge für eine Ein- oder Auszahlung anfallen. Außerdem unterscheiden sich die Anbieter dadurch, wie und ob sie die Wettsteuer von ihren Kunden verlangen. Einige Anbieter führen die Steuer vom Einsatz andere vom Gewinn und wieder andere gar nicht ab.

Zu jeder Wette die richtige Strategie

Welche Strategie am Besten ist, hängt von der jeweiligen Wettart ab. Also ob im Zuge einer Live-Wette, einer Kombiwette usw. ein Tipp abgegeben wird. Wichtig bei allen Wetten ist es jedoch, ein gewisses Hintergrundwissen zu haben. Deshalb vorab genau darüber informieren, wie die jeweilige Wette funktioniert, das Regelwerk der Sportart sollte bekannt sein und Online Wetten sollten nur bei seriösen Anbietern abgeben werden. Als Anfänger bietet es sich an, erst einmal Einzelwetten abzuschließen und die Einsätze niedrig zu halten auch wenn hohe Gewinne verlockend erscheinen. Die erfolgreichsten Strategien sind:

  • Value-Strategie
  • Wetten auf Unentschieden
  • Live-Wetten surebets
  • Arbitrage-Wetten

Wichtiges Thema: Der Spielerschutz

Sportwetten fallen unter das Glücksspiel und bergen somit ebenfalls ein Suchtpotential. Die Anbieter geben gefährdeten Spielern unterschiedliche Hilfestellungen. Häufig gibt es die Möglichkeit, das eigene Spielkonto für einige Zeit sperren zu lassen. Sollte die Sucht bereits stark ausgeprägt sein, kann das Konto auch geschlossen werden. Bei der Schließung kann eine Vereinbarung getroffen werden, die eine Wiedereröffnung ausschließt. Taucht der Verdacht auf selbst süchtig zu sein, ist die BZgA eine gute Anlaufstelle um Hilfe zu erhalten. Erste Informationen werden auf der Webseite zur Verfügung gestellt, dort sind auch die Adressen der lokalen Beratungsstellen aufgelistet.

War dieser Artikel hilfreich?

Anna Heisel

Jetzt Kontakt zum Redakteur aufnehmen!

Sie haben noch mehr Fragen zum Thema und möchten mit jemanden persönlich darüber sprechen? Dann kontaktieren Sie uns einfach! Wir stehen Ihnen unter presse@trusted.de für Ihre Recherchen zur Verfügung. Mehr Infos finden Sie in unserem Pressebereich.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!