Warum trusted kostenlos ist
Diese Webseite verwendet Affiliate-Links. Erfolgt eine Bestellung oder ein Kauf über diese Links, erhält trusted eine Provision vom jeweiligen Anbieter. Das ermöglicht es uns, Ihnen unseren Service und unsere Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Provision hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung oder unser Ranking! Wir bewerten stets neutral und unabhängig.

Opture Risikomanagement

Risikomanagement

Fazit der Redaktion

Als führender Entwickler von Risikomanagement-Lösungen bringt OPTURE mit OPTURE ERM ein wahres Softwarebiest, das mit allen nötigen Features und Funktionen ausgestattet ist, um den kompletten Risikomanagement-Prozess von der Identifikation bis hin zum Reporting abzubilden. Diverse Zusatzmodule, zum Beispiel Risikobibliotheken, Lerndatenbanken oder Szenario-Generatoren erweitern den Funktionsumfang zusätzlich und machen OPTURE ERM zu einem der funktionsstärksten Tools auf dem Markt - das zudem noch individuell konfigurierbar ist, um Ihren Anforderungen optimal zu genügen.

  • Großer Funktionsumfang
  • Modular erweiterbar
  • Schnellster Monte-Carlo-Simulator
  • Umfangreiche Serviceleistungen
  • Individuell konfigurierbar
  • Keine Preisinformationen
Maximilian Reichlin
Redaktionsleiter von trusted
Opture Risikomanagement

Zielgruppe

Zur Zielgruppe der OPTURE-Lösungen gehören Unternehmen aller Größenordnungen. OPTURE ERM ist je nach Nutzeranzahl skalierbar und lässt sich durch die vielen verfügbaren Zusatzmodule auch modular erweitern, wodurch sehr flexible Softwarelösungen entstehen. Kleinere Unternehmen nutzen OPTURE ERM Basic; größere Unternehmen bis hin zu Unternehmen auf Enterprise-Level greifen dagegen häufig auf ERM Advanced bzw. ERM Expert zurück. Hauptsächlich zählen Industrieunternehmen zum Kundenkreis von OPTURE, allerdings finden sich dort vereinzelt auch Banken, Versicherungen und Fonds wieder.

Funktionsumfang

Der Funktionsumfang von OPTURE ERM hängt stark von der gewählten Software-Version ab. Von diesen gibt es drei Stück: OPTURE ERM Basic, Advanced und Expert. Diese lassen sich jeweils noch durch Zusatzmodule erweitern (mehr dazu unten), was den Funktionsumfang von OPTURE ERM optional sehr groß und komplex macht. Im Folgenden finden Sie Informationen über die wichtigsten Funktionen und Features der einzelnen Software-Versionen und Module.

ERM Basic

Die Basis-Version von OPTURE ERM beinhaltet alle Funktionen, die Sie für die Identifikation, Bewertung, Analyse sowie für das Reporting von Risiken und Maßnahmen benötigen. Kern der Software ist die Analyse von Risiken mithilfe von dynamischen Risk Maps bzw. Risiko-Matrizen und Brutto-/Nettoerwartungswerten. Diese geben Ihnen Aufschluss über Einzelrisiken und bieten Unterstützung beim Ableiten konkreter Maßnahmen zur Risikovermeidung bzw. -Verminderung.

Eine Risikomatrix unterstützt Sie bei OPTURE bei der Bewertung Ihrer Top-10-Brutto-/Netto-Risiken
© opture.com - Eine Risikomatrix unterstützt Sie bei OPTURE bei der Bewertung Ihrer Top-10-Brutto-/Netto-Risiken

ERM Advanced

OPTURE ERM Advanced basiert auf der ERM Basic-Version und bringt zusätzlich einen integrierten Monte-Carlo-Simulator und andere Möglichkeiten der Szenariosimulation mit. Anhand verschiedener Risikokennzahlen haben Sie so die Möglichkeit, Ihre Risikobeurteilung unmittelbar in die Unternehmensplanung einfließen zu lassen.

Monte-Carlo-Simulation

Eine Monte-Carlo-Simulation ist ein Verfahren aus der Stochastik, bei dem eine Vielzahl gleichartiger Zufallsexperimente durchgeführt wird, um die Verteilung der wahrscheinlichsten Ergebnisse zu ermitteln. Für das Risikomanagement bedeutet dies in der Regel, dass eine Monte-Carlo-Simulation ein Geschäftsjahr mehrere tausend bis millionen Male simuliert und dabei alle möglichen Risiken und deren Eintrittswahrscheinlichkeiten mit einbezieht. Die Risikoaggregation erlaubt es Ihnen, anhand dieser Berechnung eine konkrete Planung mit Risikoexposures, Bandbreiten und Sensitivitäten zu erstellen.

Das Ergebnis der Monte-Carlo-Simulation ist ein aussagekräftiges Simulations-Chart mit Verteilungsfunktion
© opture.com - Das Ergebnis der Monte-Carlo-Simulation ist ein aussagekräftiges Simulations-Chart mit Verteilungsfunktion

ERM Expert

Die Expertenversion von OPTURE ERM wartet mit Optimierungsmodellen auf, um die Risiko-Rendite-Position des Unternehmens anhand individueller Zielfunktionen zu optimieren. Diese definiert OPTURE mit Ihnen gemeinsam, um eine spezifische und auf Sie zugeschnittene Planung zu ermöglichen. Kern dieser Softwareversion ist die Optimierung der Risiko-Rendite-Position des Unternehmens.

In der Expert-Version von OPTURE ERM verwendet die Software den derzeit schnellsten Monte-Carlo-Generator auf dem Markt. Dieser berücksichtigt über 1.000.000 Szenarien.

Zusatzmodule

OPTURE bietet, zusätzlich zu den einzelnen Softwareversionen Basic, Advanced und Expert, die quasi die “Basis” der Software bilden, eine große Vielfalt an Zusatzmodulen. Mit diesen fügen Sie bei Bedarf neue Funktionen und Features Ihrem OPTURE ERM System hinzu und passen die Software damit an Ihre ganz eigenen Bedürfnisse an. Die Möglichkeit, das Tool individuell modular zu erweitern, stellt eine der größten Stärken von OPTURE ERM dar. Einige der verfügbaren Module sind folgende:

  • Eine Risikobibliothek mit branchenspezifischen und normierten Risiken und möglichen Maßnahmen
  • Eine Lerndatenbank zum Austausch von Wissen und Maßnahmen innerhalb des Unternehmens
  • Die risikoadjustierte Gewinn-und-Verlust-Rechnung (GuV)
  • Definition und Berechnung individueller Risikoportfolios
  • Ein Szenario-Generator zur Erstellung von Planspielen bzw. “Was-wäre-wenn-Szenarien” für die strategische Planung

OPTURE ist ein führendes Systemhaus für professionelle Risikomanagement-Systeme. Abgesehen vom Risikomanagement-Tool ERM (Enterprisewide Risk Management), hat der Provider außerdem folgende Produkte im Angebot:

  • OPTURE GRC (Governance Risk & Compliance)
  • OPTURE AIFM (Risikomanagement für Fonds anhand AIFM-Richtlinie)
  • OPTURE SBP (Simulation-based Planning)

Diese bilden jeweils Spezialfälle bzw. bestimmte branchenbedingte Anwendungen des Risikomanagements ab.

Individuell konfigurierbarer Risikobericht

Der Risikobericht von OPTURE ERM ist beliebig und individuell anpassbar. Es handelt sich dabei um einen Standard-Risikobericht, der mit rund 100 Grafikvarianten aufwartet. Alternativ zum Standard-Bericht lassen sich auch eigene Berichts-Templates hochladen. Besonders schön ist die Anpassung des Berichts in Echtzeit: So lässt sich der Risikobericht jederzeit auf Knopfdruck mit den aktuellsten Daten, Zahlen und Ergebnissen befüllen.

Usability

OPTURE wirbt mit intuitiver Bedienbarkeit des ERM-Systems durch einfache Eingabemasken und umfangreiche Automatisierung. Die Implementierungszeiten sollen sehr kurz sein; dies hängt allerdings stark von der gewählten Software-Version und etwaigen hinzugebuchten Zusatzmodulen ab, die der Software das Potential verleihen, sehr komplex zu sein. Anfänger und Einsteiger im Risikomanagement sollten daher eine gewisse Lernphase einplanen - bei der Sie OPTURE auf Wunsch allerdings umfassend unterstützt (mehr dazu unten). Sind die ersten Hürden genommen, gestaltet sich die Hauptarbeit mit OPTURE ERM (die Identifikation von Bewertung und Risiken) recht einfach. Das liegt auch an den übersichtlichen und einfach aufgebauten Eingabeformulare.

Einfach aufgebaute Eingabemasken helfen Ihnen beim Identifizieren und Anlegen Ihrer Risken
© opture.com - Einfach aufgebaute Eingabemasken helfen Ihnen beim Identifizieren und Anlegen Ihrer Risken

Kern der Software sind die erstellten Risiko- bzw. Maßnahmen-Datenbanken. Diese sind klassisch in Listen organisiert. Das Design von OPTURE wirkt dabei nüchtern, übersichtlich und funktional.

Das Design von OPTURE ERM ist zwar übersichtlich und funktional, könnte aber schöner sein
© opture.com - Das Design von OPTURE ERM ist zwar übersichtlich und funktional, könnte aber schöner sein

Eine der großen Stärken von OPTURE ist die Anpassbarkeit der Software durch den Nutzer, sowohl auf der Funktionsebene durch die erwähnten Module und Zielfunktionen als auch auf Interfaceebene. So lässt sich OPTURE ERM branchen- und unternehmensspezifisch anpassen und administrieren, um den Anforderungen Ihres Unternehmens Rechnung zu tragen. Das eignet sich vor allem für mittelgroße bis große Unternehmen, die ihre eigenen Workflows und Hierarchien mit OPTURE abbilden wollen - kleinere Unternehmen werden allerdings auch mit der Standard-Konfiguration glücklich.

Schnittstellen

OPTURE bringt standardmäßig keine Schnittstellen zu Drittsystemen mit und bindet diese auch nicht in der Software ein. Das hat beim Provider Methode:

Im Gegensatz zu vielen anderen Risikomanagement Softwarelösungen werden keine Drittsysteme verwendet [...]. Alle Inhalte und Aktivitäten des Risikomanagement Prozesses sind vollständig miteinander verknüpft und integriert, so dass die Anwender inhaltlich und technologisch unterbrechungsfrei arbeiten können.

Preise und Plans

Das Pricing bei OPTURE ERM ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig: Die Wahl der jeweiligen Software-Version (Basic, Advanced oder Expert), die Anzahl der Nutzer sowie ggf. die Wahl von Zusatzmodulen und Serviceleistungen seitens OPTURE. Das macht die Software hochgradig skalierbar und für Unternehmen aller Größenordnungen interessant - führt allerdings auch dazu, dass keine Preisinformationen kommuniziert werden können. Bei Interesse wenden Sie sich daher in einem individuellen Beratungsgespräch direkt an den Anbieter.

Service und Support

OPTURE bietet im Rahmen des Kundensupports diverse Serviceleistungen an und unterstützt Sie als Kunden unter anderem bei der Implementierung der Software, oder bei der Erhöhung der Datenqualität. Dafür setzt OPTURE auf ein eigens entwickeltes “Risk Profiling Konzept” und führt anhand dessen auf Wunsch Schnelltests Ihrer Datenbankeinträge durch. Durch anonymisierte Benchmarking-Datenbanken kann der Provider Ihre Datenbestände außerdem mit den Daten vergleichbarer Firmen vergleichen und anhand dessen Vorschläge zur Datenoptimierung unterbreiten.

Das Support-Team von OPTURE ist auf vielen Kanälen (Telefon-Hotline, Email, Kontaktformular) erreichbar und hilft Ihnen bei Fragen und Problemen weiter.

Zudem bietet OPTURE regelmäßig Coachings, Trainings und Seminare rund um die Themen Risikomanagement und Compliance an. Individuelle Coachings unterstützen Sie bei der Implementierung und bei der Arbeit mit OPTURE ERM in Ihrem Unternehmen, während Seminare (an den Standorten Hamburg und Zürich) als Weiterbildungsmaßnahme für Ihre Risikobeauftragten dienen.

Ein kleiner Auszug aus dem Seminarprogramm von OPTURE
© opture.com - Ein kleiner Auszug aus dem Seminarprogramm von OPTURE

Zusammenfassung

Bei OPTURE handelt es sich um eine potentiell sehr umfangreiche und komplexe Risikomanagement-Software mit allen nötigen Funktionen und Features. Großartig sind die umfangreichen Möglichkeiten, OPTURE ERM an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter anzupassen und die Software-Basis ganz individuell modular zu erweitern. Zudem ist das Tool beliebig skalierbar. Aufgrund der gegebenenfalls hohen Komplexität des Systems ist eine gewisse Einarbeitungszeit allerdings unerlässlich. Für diese stellt OPTURE mit diversen Trainings- und Seminarangeboten umfassende Serviceleistungen zur Verfügung.

Über Opture Risikomanagement

Die OPTURE AG ist ein führendes europäisches Systemhaus für professionelle Risikomanagement-Systeme. Hauptsitz des Unternehmens ist Zürich. Zusätzlich unterhält OPTURE Niederlassungen in Hamburg und London und vertreibt von dort aus Risikomanagement-Systeme in rund 80 Länder. Zu den Kunden des Providers zählen diverse DAX-, Nasdaq- und SMI-Unternehmen sowie KMU.

Bewertung abgeben
trusted